Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 18.1.2019

BREXIT gescheitert, China-Handelsgespräche noch nicht positiv,
" Datenklau " in Deutschland:
Hildegard Knef " Von nun an ging's bergab "


Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........

Die alte Adresse redaktion blogblick über Protonmail ist für Sie nicht mehr zugänglich!.
Wenn Sie uns Fragen zu Finanzen, Aktien usw. stellen wollen, die Sie nicht im Gästebuch veröffentlichen wollen. nutzen Sie unsere Mailadresse: financial-blogblick (at) protonmail.ch.
Legen sie sich dafür einen kostenlosem Account bei Protonmail an.
Der gesamte Mailverkehr zwischen Ihnen und uns ist damit per PGP verschluesselt!

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,94 64 Euro

14.01.2019 - 10:08 Ein US $ kostet 0,87 176 Euro

15.01.2019 - 10:12 Ein US $ kostet 0,87 497 Euro

16.01.2019 - 10:12 Ein US $ kostet 0,87 566 Euro

17.01.2019 - 10:30 Ein US $ kostet 0,87 696 Euro

17.01.2019 - 11:10 Ein US $ kostet 0,87 673 Euro

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Wir halten nichts von " Vorhersagen " und ............14.1.2019 / 10:00

" Muschelwerfen ".
Aber schön, ein paar unserer Leser sind viel zu unsicher in ihren Investitionen in Aktien, Deshalb brauchen sie eine " Prognose".
Aber bitte, denken Sie daran, " Nichts ist so unsicher wie Prognosen, vor allem wenn sie die Zukunft betrachten".
Anyway. Die nachfolgenden Daten helfen uns in unserem Job nicht wirklich. Aber bitte, Sie wollen ja Prognosen, am besten mit Statistik garniert:

Auf der Ertragsseite haben 106 S&P 500 Unternehmen eine EPS-Prognose für das vierte Quartal veröffentlicht. Von diesen 106 Unternehmen haben 72 eine negative EPS-Prognose und 34 eine positive EPS-Prognose abgegeben.
Die Anzahl der Unternehmen, die eine negative EPS-Prognose für Q4 abgeben, liegt unter dem Fünfjahresdurchschnitt von 76, während die Anzahl der Unternehmen, die eine positive EPS-Prognose für Q4 abgeben, über dem Fünfjahresdurchschnitt von 32 liegt.
( Na dann machen Sie mal aus diesen " Infos" )
Auf der Umsatzseite haben 77 S&P 500 Unternehmen eine Guidance für das vierte Quartal veröffentlicht. Von diesen 77 Unternehmen haben 46 eine negative Umsatzprognose und 31 eine positive Umsatzprognose abgegeben.
Die Anzahl der Unternehmen, die eine negative Umsatzprognose für Q4 abgeben, liegt über dem Fünfjahresdurchschnitt von 42, während die Anzahl der Unternehmen, die eine positive Umsatzprognose für Q4 abgeben, leicht unter dem Fünfjahresdurchschnitt von 33 liegt.
So war die Gewinnprognose der S&P 500-Unternehmen für Q4 etwas positiver als der Durchschnitt, während die Umsatzprognose der S&P 500-Unternehmen für Q4 etwas negativer als der Durchschnitt war.
Alle Klarheiten beseitigt?  Have a good trade
Lisa Feld, London

Über den Verursacher der grossen Waldbrände in Cal........15.1.2019 / 10:00

haben wir bereits geschrieben. Hartnäckige Freaks und damit Ideologen, haben unsere Infos mit Sicherheit nicht sehr ernst genommen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Archiv Wirtschaft 26.6.2018
Archiv Aktuelles 2.1.2019
Archiv Wirtschaft 7.1.2019

Pacific Gas and Electric Company, Kaliforniens größter Energieversorger, ist nach dem tödlichen kalifornischen Lauffeuer im November letzten Jahres im Kurs um 80% eingebrochen.
Das Versorgungsunternehmen teilte am Montag mit, dass es beabsichtigt, Konkursanträge am Ende des Monats einzureichen, um sich unter Kapitel 11 zu reorganisieren.
Acht Hedgefonds haben im dritten Quartal - noch bevor das große Lauffeuer ausbrach - Aktien gekauft.
( Was beweist, dass auch HF - Manager nicht besonders intelligent sind. Denn PG&E hat bereits in 2017 zugegeben, dass sie die Verursacher der damaligen Waldbrände in Cal waren, Sie hatten angeblich eine Rückstellung von 8 Milliarden US$ geplant. Wieso HF dann noch Aktien von dieser Company kauft? Keine Ahnung. Keine Recherche? Dumheit und Gier? )
Einschließlich des Montagsverlustes hätten diese acht Unternehmen in den letzten drei Monaten 1,8 Milliarden Dollar verloren, wenn sie ihre Positionen gehalten hätten.
( Was sie vermutlich aber getan haben.)
Wir hoffen, dass Sie, zum eigenen Vorteil, den diversen " Aktienforen " und " Börsenbriefe " nicht geglaubt haben, die PG&E ein paar Wochen vor dem Großbrand PG&E zum Kauf empfahlen.
Gehen Sie davon aus, dass wir alle unsere Berichte sehr genau recherchieren. Schon zum Schutz unserer Anleger, deren Vermögen wir managen.

Mark Reipens, SIN

update: 16.1.2019 / 10:00
Pacific Gas & Electric (PG&E) hat bestätigt, dass es plant, den Insolvenzschutz nach Chapter 11 zu beantragen.
Diese Information der erwarteten Einreichung kommt, nachdem Allstate, State Farm, USAA und andere Versicherer den Versorgungsunternehmen wegen Verlusten verklagt haben, die sich aus dem " Campfire " ergeben hat. Es war das bisher zerstörerischste Feuer in der Geschichte Kaliforniens.
Das " Campfire " war die teuerste Katastrophe des Jahres 2018 und verursachte laut Munich Re 12,5 Milliarden Dollar an versicherten Schäden.
PG&E hat ab heute die 15-Tage-Frist zur Verfügung, bevor es die Umstrukturierung nach dem freiwilligen Verfahren nach Kapitel 11 am oder um den 29. Januar beantragt.
PG&E hat sich mit potenziellen Kreditgebern zusammengeschlossen, um die Finanzierung von Schulden (DIP) zu sichern, und erwartet, dass sie bis Ende des Monats 5,5 Mrd. USD die DIP-Finanzierungen erhalten werden.
Diese Mittel werden PG&E genügend Liquidität zur Verfügung stellen, um den laufenden Betrieb zu finanzieren, sagte das Unternehmen.
In einer Erklärung sagte das Unternehmen: "PG&E erwartet, dass der Chapter 11-Prozess.... die ordnungsgemäße, faire und zügige Lösung seiner potenziellen Verbindlichkeiten aus den Waldbränden 2017 und 2018 in Nordkalifornien unterstützt und dem Unternehmen Zugang zu Kapital und Ressourcen verschafft, die es benötigt, um seinen Kunden weiterhin einen sicheren Service bieten zu können.
Soviel also zur " Klimaerwärmung " die in diesem Fall ( leider ) nicht der Auslöser der grössten Brände in Cal war. Es war ein leichtsinniges und gieriges Unternehmen, das die Wartung seiner Stromnetze vernachlässigte und dadurch diese Brände auslöste.
Mark Reipens, SIN

Sine Sie auch so begeistert, erstaunt und ängstlich.........15.1.2019 / 10:00

über die KI ( Künstliche Intelligenz )? Hm.
Die Medien sind verantwortlich für die ganzen Hypes, die helfen sollen, die Auflage zu steigern. Egal ob, Politik, ( Beispiel Mr. Trunmp ), Kultur

( diverse Musikrichtungen ) oder eben Technik ( Internet, cloud ), Wirtschaft ( Italien BREXIT) usw.
Es muss nicht korrekt sein oder logisch oder " wahr " oder gar kritisch hinterfragt werden
Hauptsache die " Sheeples™ " clicken den bullshit an oder kaufen die Printausgaben oder sehen ehrfürchtig am " Lagerfeuer " die " Weissagungen" der öffentlich- rechtlichen Medien.
Ohne kritischen Abstand und unbeleckt aller Fach - und Sachkenntnisse wird zur Zeit die KI hochgejubelt. PR - Agenturen überschütten die Redaktionen mit Beiträgen, die dann kritiklos dem schwachsinnigen Publikum offeriert werden.

Zitat:
" Microsoft Bing empfiehlt Bilder von sexuellem Kindesmissbrauch
Obwohl Microsoft die Filtertechnik PhotoDNA entwickelt hat, gibt es bei Bing Probleme mit der Anzeige und Vorschlägen von strafbarem Material.
( Bing basiert auf Basis der KI )
Ilegale Bilder zur Kinderausbeutung sind in der Bing-Suchmaschine von Microsoft leicht zu finden. Noch alarmierender ist, dass Bing verwandte Keywords und Bilder vorschlagen wird, die Pädophilen mehr Kinderpornographie bieten. Nach einem anonymen Hinweis beauftragte TechCrunch einen Bericht über das Online-Sicherheits-Startup AntiToxin mit der Untersuchung. Die Ergebnisse waren alarmierend...................... "
Hier lesen Sie den Originalbeitrag ( english )...........
Und hier einen Beitrag dazu ( deutsch ). in Kurzfassung.........
Vergssen Sie den ganzen bullshit zu KI. Der Hype wird in einiger Zeit ebenso tot sein, wie der vor einiger Zeit zu Marijuahana. Denken Sie erst - und dann bilden Sie sich ein Urteil.
Cui bono
SuRay Ashborn, New  York / Tanja Swerka, Moskau

So soll es sein...........................15.1.2019 / 14:00

Die Preise ( Prämien ) für Rückversicherungen haben im Zuge der Vertrags - erneuerung zum 1. Januar 2019 im Schnitt um 1,1 Prozent zugelegt
Sandra Berg London

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Es gibt einige Branchen.........................14.1.2019 / 10:00

bei denen es schwer fällt auszusteigen.
Politker leiden wie Hunde, wenn ihnen ihre politische Macht und Einfluss genommen. wird. Schauspieler / innen bekommen die grosse Krise, wenn sie nicht mehr gefragt sind und sind ständig auf Twitter, Instagram ud Facebook unterwegs, nur um der Welt mitzuteilen, dass es sie noch gibt.

Unser Business macht da keine Ausnahme.
1996 verlor der Star Fidelity Investments Manager Jeff Vinik einen Haufen Geld und gab auf.
Im Jahr 2000 entschied der eingefleischte Hedge-Fonds-Manager Jeff Vinik, dass er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wollte und kündigte.
Im Jahr 2013, kurz nachdem er den Anlegern gesagt hatte, dass er sich nicht mehr für den Betrieb eines Hedge-Fonds engagieren könnte und er einen Haufen Geld verloren, eine Hockeymann - schaft gekauft hatte und nach Tampa gezogen ist, kündigte er.
Jetzt kommt er zurück. Dazu schrieb er dann:
"Ich vermisse die Märkte, ich vermisse die Auswahl von Aktien, ich vermisse den Wettbewerb", sagte Vinik. "Ich habe in den letzten fünf Jahren mein Familiengeld angelegt, aber es ist nicht dasselbe, wie in den großen Ligen zu spielen und an einem institutionellen Wettbewerb teilzunehmen."
"Ich engagiere mich dafür, und ich bin extrem hungrig", sagte Vinik. "Ich werde nicht wieder aussteigen.."

So ganz überzeugt sind wir allerdings nicht von seinem Statement. Vielleicht ist sein Vermögen nicht so groß wie es scheint, nachdem sein BFF - Fund ein paar hundert Millionen verloren hat als er auf dem Optionsmarkt spielte.
Sie sehen, wir sind auch gemein in diesem Job.
Lisa Feld, London

Miiiiauu, zunächst wünsche ich meinen Leser.......................15.1.2019 / 10:00

ein gesundes 2019
Mögen Sie immer eine fette Maus finden.
Und hier meine erste Frage im neuen Jahr.
Vorab. Wie immer soll Ihnen die Frage helfen, ein bisschen mehr vom Financial Business und Ihren Investitionen in Aktien, Anleihen usw. zu verstehen. Es geht nicht darum, ob sie " mehr " als die anderen wissen.

Sondern darum, dass die "stillen " Leser auch ein bisschen lernen können. Und, wie viele meiner Fragen, sind auch hier kleine " Schweinereien " eingebaut. Wenn Sie die Frage beantworten, schreiben Sie, für andere Leser, auch die " Formel ", die Sie zu dem Ergebnis geführt hat, dazu. Hilft auch den anderen Lesern.
Sie kaufen heute eine Aktie mit dem Kurswert von 100,00 Euro. Die Company bezahlt eine Div von 5,00 Euro. ( Ich nehme einfache Zahlen )
Wie hoch ist ist Rendite , im peer-to-peer Vergleich ( hier das Sparbuch mit 1,00 % Zinsen ) auf Ihr angelegtes Kapital?
Mal sehen, was da rauskommt.

Ach so. Bitte bis 20.1.2018 im Gästebuch beantworten. Ich werden alle Beiträge zwar freischalten lasssen. Die vornehmste Aufgabe des Management ist die Delegation.
Aber ich gebe erst zum Schluss die Antwort. Danke für alle, die sich ein bisschen mehr informieren wollen, Und ihre angelesenen Infos, vermutlich, korrigieren, müssen.
COC ( Chief Office Cat ) Miiaaauu

Auch wenn es Ihnen in Europa weh tut................16.1.2019 / 14:00

aber der Hype um den ( noch ) nicht entschiedenen BREXIT interessiert uns hier an der Wall Street nur wenig - bis gar nicht.
Für Aktionäre von us- amerikanischen Unternehmen oder für in US$ nominierte Werte könnte sich dagegen der stärker werdende US$ / Euro, gerade bei Dividendenzahlungen, sehr positiv bemerkbar machen.
Die Futures des Dow Jones Industrial Average stiegen um 82 Punkte oder 0,4% (auf aktuell 24.065), die des S & P 500 kletterten um 6,35 Punkte oder 0,2% (auf aktuell 2.612), der Nasdaq-100 stieg bei den Futures um 9,75 Punkte auf 6.686,50, ein Plus von 0,2%.
Es gibt einige Gründe ( behuptet der Handelsroom ) für die Zuversicht.

Zum einen, erwarten wir ein ziemlich starkes 4.Quartal 2018.
Bank of America Corp. BAC berichtete + 4,60% Umsatz und Gewinn
Goldman Sachs Group Inc.hat seine Schätzungen für Umsatz und Gewinn im vierten Quartal bekannt gegeben, die auch nicht schlecht sind.
In Hongkong stieg der Hang-Seng-Index HSI um 0,3%
Der chinesische Composite-Index SHCOMP (Shanghai Composite Index ) schloss unverändert.
Und last but not least
Die Volksbank von China pumpt ab heute eine Rekordhöhe von $ 83 Milliarden in das Finanzsystem.Trotz oder gerade eegen des roller coaster macht die Börse immer Spaß und manchmal auch Freude.
Alles also langsam wieder im grünen Bereich. Greetings vom New York
SuRay Ashborn, New  York

Es gibt wenige Branchen in denen der Mißerfolg.........17.1.2019 / 10:00

so schnell bestraft wird wie in unserer.
Die von BlackRock verwalteten Vermögen sanken im vierten Quartal unter die Rekordmarke von 6 Billionen Dollar, da institutionelle Investoren fast 35 Milliarden Dollar abzogen.
Das Unternehmen verfehlte die Gewinnerwartungen der Analysten.
( Was ziemlicher bullshit ist. Denn diese " Analysen " entsprechen mehr der Wettervorhersage. Was aber, leider, noch immer viele Investoren nicht davon abhält, diesen " Analysten " Glauben zu schenken. )
Zu den Highlights gehörten die börsengehandelte Fondsplattform iShares, die im vergangenen Quartal Rekordneugelder verzeichnete, und Technologiedienst - leistungen.
Lisa Feld, London

Russlands Staatsbank baut US$ - Bestände ab..........17.1.2019 / 11:00

Am 9. Januar 2019 gab die russiche Staatsbank bekannt, dass sie im vergangenen Frühjahr 101 Milliarden Dollar in Dollarreserven abgebaut hatte und sich stattdessen auf Euro- und Yuan-Bestände verlagert hatte. Der Dollar hatte Ende 2017 fast die Hälfte ihrer 430 Mrd. $ Reserven ausgemacht. Sechs Monate später wurden nur 22% der Reserven in Dollar gehalten, von denen mindestens die Hälfte außerhalb Amerikas gehalten wurde. Auffallend ist, dass die Yuan-Bestände auf fast 15% stiegen. Der Anteil, der zehnmal so hoch war wie der Durchschnitt der globalen Zentralbanken. Das ist ein Hinweis für Chinas wachsende Bedeutung für die russische Wirtschaft.
Tanja Swerka, Moskau

Wer in Deutschland einen Bankkredit aufnimmt.......17.1.2019 / 14:00

dem wird meist, oder immer, auch eine " Restschuldversicherung " angeboten.
Hier verfährt jede Bank nach dem Motto:
" Diee Dummheit unserer Kunden ist unsere Chance zum Gedverdienen".
Denn viele Kreditnehmer glauben, sie bekämen ohne diese " Restschuldversicherung " keinen Kredit. Was zwar bullshit ist aber bei der Durchschnittsintelligenz der Kunden........
Nach Motto, mein " Bankberater " ist ein so netter Mensch.

Der Bankenfachverband in Berlin positioniert sich in der Diskussion über einen Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung. Die Vereinigung der Kreditbanken in Deutschland will die Transparenz für Verbraucher erhöhen und hat dafür ein Sieben-Punkte-Programm als Selbstverpflichtung veröffentlicht. Der Verband warnt vor einer Provisionsobergrenze. Sie könne dazu führen, dass Verbraucher die Versicherung zur Absicherung von Kreditraten gar nicht mehr abschließen würden.
Sandra Klug vom Marktwächter Finanzen sieht in der Selbstverpflichtung wenig mehr als eine Wiederholung der geltenden Rechtslage.
Natürlich sollten Sie diese " Restschuldversicherung " abschließen. Denn sie sorgt für mehr Gewinne für uns als Investoren in Banken. Denn das bedeutet steigende Kurse und Dividende.
Sigrid Hansen, HAM

Aktien

Archiv

Eine nicht so schlechte Nachricht.....................14.1.2019 / 10:00

für jene, die unserer Empfehlung
Archiv Aktien 8.1. 2019
gefolgt sind und die Deutsche Bank gekauft haben. Zwar sind die Shares noch ein bisschen nach unten gegangen.
Wir haben die DB deshalb zum Kauf empfohlen, weil sich seit ein paar Wochen die Haie mit short in der DB positioniert haben,. Und wir deshaab sehr genau das Engagement der paar Haie verfolgt haben. Anyway. Die ersten Jungs sind schon ein bisschen nervös geworden.
Die Leerverkäufer des Hedgefonds AQR Capital Management, LLC ziehen sich aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG ein Stück weit zurück.
Und jetzt warten Sie mal ein bisschen ab und freuen sich, dass Sie die stärkeren Nerven haben.
Have a good trade
Lisa Feld, London

update: 17.1.2019 / 10:00
Sieht so aus, als würden jetzt auch die noch verbliebenen HF die Teile unbedingt kaufen müssen. Denn irgendwann müssen die Leerverkäufer ja die geliehenen Aktien wieder zurückgeben. Bis jetzt haben jedenfalls jene, die unserer Empfehlung gefolgt sind, ein bisschen mehr Rendite als ihnen das Sparbuch bietet.
 Empfohlener Kurs: 7.66 Euro. aktueller Kurs: 8,06 Euro
Aber selbst beim aktuelle Kurs lohnt es sich immer noch um einzusteigen.

Howdy Arizona Shutter, London.

Es gibt sie immer noch......................14.1.2019 / 10:00

Unternehmen, die zwar relativ unbekannt sind, aber nichtsdestotrotz interessante Geschäftsmodelle haben.

Guangzhou Automobile
Wir haben das Teil schon einige Mal empfohlen.
Aktuell hat sie wieder ein interessantes Einstiegsniveau.
Archiv Aktien 9.1.2017
empfohlener Kurs 1,17 Euro.
Allerdings gab es in 2018 Gratisaktien, so dass der Kurs sich etwas verbilligt hat.
aktueller Kurs: 0,931 / Brief
Wer geduldig ist sollte sich einige mehr in seinen Fund legen. Guangzhou bezahlt für das GJ 2018 um die 0,05 Euro Dividende.

Hier noch eine Info, warum wir diese Company wieder empfehlen:
Visteon Corporation (Nasdaq: VC), a leading global cockpit electronics supplier, and China internet technology leader Tencent announced they will cooperate to develop autonomous driving and intelligent cockpit solutions, initially for Guangzhou Automobile Group (GAC) R&D Center in China.
Under the agreement, Visteon's industry-first SmartCore cockpit domain control platform will incorporate Tencent Automotive intelligence (TAI) solutions to enable user interaction and control based on facial expression and voice and gesture recognition - offering a compelling new digital experience to users.
Visteon, Tencent and GAC R&D will jointly develop, and share research results for, intelligent technologies for an integrated cockpit project targeted for commercialization on GAC pure electric vehicles starting in 2020.
The agreement was announced at CES 2019 in Las Vegas by Sachin Lawande, president and CEO of Visteon; Zhong Xiangping, vice president of Tencent; and Wang Qiujing, deputy chief of GAC executive committee and president of GAC R&D Center.
Die Akiie ist nur für langfristig orientierte Anleger, die Geduld haben, gedacht.
Wichtiger Hinweis: Wie bei allen unsere Empfehlungen entscheidet Ihr Anlageziel und die Anlagedauer Ihres Aktieninvestments über den Kauf / Verkauf unserer Empfehlungen.
Nicht jede Empfehlung passt zu jedem Leser hier!
Have a good trade
Lisa Feld, London

Eine Wirtschaftssparte wird von vielen Investoren......17.1.2019 / 13:00

langsam entdeckt.
Wasser.
Wir hören bereits die Aufschreie der " Gutmenschen ", dass man doch nicht mit Rüstung und Wasser sein Geld verdienen soll. Hm.
Nur zur Info. Gäbe es nicht viele Idioten, die in Großstädten mit einer Wasserflasche ausgestattet sind wie im Urwald und dieses Wasser sehr teuer kaufen, hätten wir keine Chance Geld zu verdienen. In europäischen Großstädten ist die Wasserqualitität hervorragend und das öffentliche Trinkwasser erheblich billiger als die gekauften " Super-Dupi-Wassser":
Und wir unvestieren nach dem Motto:
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance

Die SZ, immer am Puls der Zeit " entdeckt " plötzlich auch Wasser und beschreibt die vielen Spielarten des Wasseres........

Wir habenja bereits im
Archiv Finanzen 24.2.2012
auf den damals ziemlich unbekannten Investitionssektor Wasser hingewisen. Dann wollen wir mal die Kurse vergleichen:
Ashland : empfohlener Kurs 47,19 Euro = aktueller Kurs: 65,67 Euro =18,48 Euro Gewinn
zuzüglich die Dividenden
Ecolab empfohlener Kurs 47,13 aktueller Kurs 131,30 Euro = Gewinn 84,17 Euro
zuzüglich die Dividenden
Die beiden anderen, von uns empfohlenen Aktien werden nur noch in NYC gehandelt. Wir haben sie deshalb, der besseren Kontrollle wegen hier nicht aufgeführt.
Und jetzt dürfen Sie selber recherchieren, welche Water Company Sie kaufen sollten
Der bb ist kostenlos, aber nicht umsonst.
Have a good trade
Lisa Feld, London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikoletta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV
Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Sigrid Wafner, Berlin
Nesrin Ceylan, IST

zum Archiv

Das Schweigen der Lämmer.............14.1.2019 / 10:00

Noch im Sommer 2108, der zugegeben, manchmal sehr heiß war ( was wir als angenehm empfanden ) hyperventilierte Annalena Baerbock, jetzige Bundes - vorsitzenden der " FDP light " aka Die Grünen, zusammen mit den Freaks ihrer
 Partei und malte die Apokalypse ob des heissen Sommers an die Wand. Und sah das als absoluten Beweis der Klimaerwärmung.
Und nu? Stille.
Kein Aufschrei, keine Mahnung oder gar ein Beweis, ob dieses teilweise kalten und schneereichen Winters, zur Klimaerwärmung.
Was ist passiert? Ist Annalena krank und liegt mit Grippe, des Wetters wegen, im Bett? Sehr seltsam.

Aber auch Dorothee Bär, Staastmnisterin für Digitales, die ja noch mit großer Begeisterung vor einiger Zeit, den " strengen Datenschutz " für das Gesundheitswesen anprangerte und der damit verunsicherten Bevölkerung und den " Sheeples™" die sie gewählt haben, den Untergang der deutschen Industrie an die Wand gemalt hat, wenn der Datenschutz nicht gelockert würde - Schweigen im Wald. Kein Ton zum aktzuellen " Datenskandal ".
Hat ihr der Schreck, dass ihre Daten nun im Netz rumschwirren, die Sprache verschlagen und sie sitzt stumm in ihrem Ministerium - und verzweifelt an der Welt? An sich kann sie nicht verzweifeln, sie ist Politikerin und ausserdem ja Frau. Und damit sakrosankt für alle Kritik.

Archiv Politik 7.3.2018
Archiv Politik 7.1.2019

Aber auch ´die " oberste Chefin " der Bundesregierung, Merkel ist scheinbar an einer Stimmbanderkrankung (stimmlich) schwer beeinträchtigt, bzw versagt ihre Stimme.
Noch auf dem Digitalisierungskongress der CDU erklärte sie:
Zitat:
" Bundeskanzlerin Angela Merkel und der deutsche EU-Kommissar Günter Oettinger haben davor gewarnt, wegen zu hoher Datenschutzanforderungen die Wirtschaft in Europa zu schwächen und den Anschluss an die weltweite Entwicklung bei der Digitalisierung zu verlieren. Bei einem Kongress der CDU zu dem Thema mahnte Merkel am Samstag in Berlin, dass Deutschland Gefahr laufe, einen Teil der Wertschöpfung zu verlieren. „Daten sind der Rohstoff der Zukunft“, sagte die Kanzlerin. Man dürfe sie daher nicht als Gefahr sehen, sondern als Teil der realen Welt „wie Kohle und Stahl“.
( Welcome Frau Merkel in der " realen Welt ")

Auch hier herrscht, nach dem " Datenskandald ", das totale Schweigen. Vermutlich sitzt Frau Merkel in ihrer Kate in Mecklenburg - Vorpommern und ist entsetzt, schockiert und mit den Nerven völlig fertig, ob der Veröffentlichungen ihrer Daten im Netz.
Oder schnellte, voller Freude, ihr Blutdruck so in die Höhe, dass ihr Hez beschädigt wurde? Endlich hat jemand sie beim Wort genommen und (vielleicht, vermutlich) den " Rohstoff gehoben und in das Netz gestellt und ihr gezeigt, wie wichtig Daten sind - und wieviel sie auf dem Markt, den ja Frau Merkel gerne der demokratischen Politik vorzieht, mit diesem " Rohstoff " zu erzielen ist.

Die deutschen Medien haben wieder einmal eine (kleine) Auflagensteigerung und damit können sie ihre " Journalisten " bezahlen, die ja eifrig, zwar ohne Fach - und Sachkenntnis, mit immer neuen Stories zum "Datenskandal", dem gierigen Leser neue " News " zum Fraß vorwerfen. Die click - Zahlen schiessen in die Höhe - und die Verlage verdienen dabei nicht so schlecht. Eine echte win-win-Situation.

Keine Sorge Ihr Wähler da draussen, Keines der drei " Mädels " wird sich irgendwann hinstellen und einen wirklich harten Datenschutz, egal auf welchem Gebiet, verlangen oder im Bundestag durchsetzen. Denn Daten sind ja sowas von " wertvoll " und wie ein seltener Rohstoff.
Was ja jetzt " bewiesen " wurde.
Was für die Politikerinnen eine völlig neue Erfahrung sein müsste. Ob sie daraus gelernt haben - oder gar den Mut aufbringen, ihren Wähler zu sagen, dass sie sich schlicht geirrt haben? Und vielleicht sogar ihren Standpunkt überdenken ? Wir vermuten mal - nein.

Und damit ein großes Dankeschön an den Buben, der es in praxi geschafft hat, die Verlogenheit von Politikerinnen aufzudecken.

Erstaunlich bei alllen Dreien ist auch, dass sich keine scheinbar so wirklich zu freuen scheint über die Daten die im Netz, vermutlich schon hundertfach, angeclickt und gelesen werden.
Vermutlich, weil diese neugierigen User genau das in praxi umsetzen, was sich alle drei auf ihre politische Agenda geschrieben haben. Daten im Netz, die endlich auch mit bitcoin gekauft werden können und damit die Umsätze der deutschen Wirtschaft weiter in die Höhe jagen.

Sie wissen schon: Daten, der neue Rohstoff der die deutsche Wirtschaft unterstützt.
Eine kitzekleine Frage zum Schluss:
Warum bitte werden diese " Mädels " , bzw die Parteien von Ihnen immer wieder gewählt und gewählt und gewählt? Meist sogar abgöttisch geliebt?
Was machen die mit Ihrem Verstand (korrigiere: mit dem Rest Ihres Vertandes), dass Sie immer und begeistert diese " Politikerinen " und deren Parteien wählen?
Haben Sie, durch das Trinkwasser vielleicht, eine Substanz verabreicht bekommen, die bei Ihnen " denken " abschaltet? Oder sind Sie tatsächlich so bescheuert?
Fragen über Fragen hat Ihre
Sigrid Hansen, HAM

Wieso haben deutsche Politiker kein Problem...........14.1.2019 / 10:00

mit Brasilien und dessen eindeutig mehr als rechts stehenden Präsidenten?
Aber zb. mit Venezuela, wo der der sozialistische Präsident Maduro mit rund 67 % der Stimmen zum Staatschef gewählt wurde?

Zitat:

" Das Bundeswirtschaftsministerium wirbt nach dem Amtsantritt des ultrarechten Präsidenten Jair Messias Bolsonaro in Brasilien für eine Ausweitung der Geschäfte mit dem Land.
Bolsonaros Regierung werde wohl "erleichterte Investitions- und Handelsbedingungen für ausländische Unternehmen" schaffen; man solle daher "jetzt auf Brasilien setzen", heißt es in einem Schreiben des Ministeriums, das für eine Geschäftsanbahnungsreise im Bereich der "zivilen Sicherheit" einlädt.
Dort böten sich beste Chancen, da das südamerikanische Land eine der höchsten Mordraten weltweit aufweise und die Regierung zusätzliche Ausgaben zur Kriminalitätsbekämpfung angekündigt habe.

( Ist das jetzt zynisch oder schlichte Realpolitik?)
Der jetzige Präsident hat sich im Wahlkampf für Polizeimorde an Kriminellen ausgesprochen.
Über ein Drittel seines Kabinetts wird von Offizieren gestellt; sein Vize - präsident hat in der Vergangenheit mehrfach die Übernahme der Macht durch die Streitkräfte gefordert. Tatsächlich haben die Militärs bereits begonnen, offizielle Entscheidungen des Präsidenten nach ihren Vorstellungen zu korrigieren."
Hier lesen Sie weiter...........

Wait. Mit einem Staat, der also keinerlei demokratische Interessen hat aber die Wirtschaft, auf Kosten des grösseren Anteils der Bevölkerung, die kleinen Mittelklasse und der sozial Schwächsten, mit dem Ausverkauf der brasilianischen Vermögen einen zusätzlichen Gewinn verschaffen will?.

Der auch klar angekündigt hat, den brasilianischen Urwald zugunsten der Rohstoffe zumindest erheblich abholzen zu wollen.

Wo bleibt der Aufschrei " Der Grünen "?
Ok, von den Grünen kann man in dieser Hinsicht, seit ihrer Zustimmung zum Kosovo-Krieg mit deutscher Beteiligung nicht mehr sehr viel erwarten. ( Was aber die hippen, sich gesundernährenden und Erben der Immobilenvermögen ihrer Eltern, wenig bis gar nicht stört)
Und es ihnen deshalb völlig egal ist ob der Tropenwald , der einen ent - scheidenden Einfluß auf das Weltklima hat, abgeholzt wird. Denn für das
" gute Gewissen " reicht ja den Freaks Der Grünen, ab und zu mal gegen die Klimaerwärmung zu " demonstrieren".
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Sie sind nicht süß?...............14.1.2019 / 10:00

Ihre deutschen Politiker.
Welche Sorgen sie sich um Ihre Internetsicherheit machen. Und welche
" tollen " Ideen sie jetzt zum " Datenschutz " haben Man muss sie einfach knutschen. Warten Sie noch einen Moment.
Wie scheinheilig Politiker sind und die Wähler für total bescheuert und doof halten, zeigt die Diskussion um den " Datenklau "
Seltsamerweise informieren Politker IT - Unternehmen nicht, bekannte Lücken in ihrer Software zu schließen. Denn die braucht ein Staatstrojaner um auf Ihren Computer Zugriff zu bekommen.
Und Sie dann permanent zu überwachen! Soviel zur " Sorge " Ihrer Politiker zum " Datenschutz".

Glauben Sie nicht? Verstehen wir. Denn Sie lieben und vertrauen Ihren Politikern ja bedingungsos. Und deshalb nehmen Sie sich jetzt ein bisschen Zeit und lesen diesen Beitrag der von der " technischen Intelligenz " oder schlichten Manipulation von Politkern handelt.
Und dann werfen Sie endlich das Motiv, eine bestimmte Partei zu wählen, nämlich Ihre Ideologie, über Bord. Und verteilen in Zukunft nur noch Macht. Das macht das Leben erheblich einfacher und amüsanter.
Sigrid Hansen, HAM

Deutsche Politiker sind Weicheier...................14.1.2019 / 11:00

und deshalb die " besten " counterparts für Mr.President Trump.

Anstatt tausende von Beamten udn Berater für die poitische Agenda zu beschäftigen, die sowieos nur " Gutachten " abliefern, die dem politischen Auftraggeber gefällt, wäre es sinnvoller einer Team von Leuten zusammen - zustellen, die nüchtern die Person der Politker der " Partnerländer " analysieren

Wieder einmal ist US-Botschafter Richard Grenell ins Fettnäpfchen getreten. Er verschickte Drohbriefe an deutsche Firmen, um sie davor zu warnen, weiter an der Erdgas-Leitung "Nordstream 2" von Russland über die Ostsee nach Deutschland mitzuarbeiten.

Würde es so ein " Profilingteam " geben. wüssten deutsche Politiker genau, wie sie jetzt gegenüber Mr. President Trump reagieren würden. Denn er liebt es, zuerst eine Drohkulisse aufzubauen - und dann einen Deal zu machen.
Und sie hätten einen Freund für`s Leben.
Was eine vernünftigere Politik wäre.

Martha Snowfield, LAX / Sigrid Hansen, HAM

Die Herrschenden haben Angst.......................15.1.2019 / 11:00

und das ist wundervoll.

Zitat:
In Frankreich reissen die Proteste der Gelbwesten nicht ab.
Frankreich ist im Ausnahmezustand. Das galt vor den Weihnachtsferien und es hat sich, weil die Bewegung der gilets jaunes nicht wirklich abgeflaut ist, seither weiter verschärft. Sind die unvorhergesehenen, spontanen Strassen­proteste, die seit Wochen nicht mehr abreissen, der Ausdruck einer historischen Wende? Die Vorboten einer Revolution? Der Aufstand eines rechts­populistischen Mobs?
Hier ein Beitrag einer Schweizer Internetzeitung. Interressant und lesenwert.
Beipackzettel: Der Beitrag enthält mehr als 260 Zeichen. Er könnte also sowohl die Grenze Ihres Aufmerksamkeitspotential, als auch Ihre Intelligenz überfordern.
Madlaina Tschüris, Basel

Die Grünen solten jeden Tag eine Kerze stiften............16.1.2019 / 11:00

und dem lieben Gott für ihre Wähler danken.
Vergesslich, nicht besonders intelligent - und wählen deshalb Die Grünen.
Zitat:
 " Die Grünen sehen in der Krise der Bahn einen Grund für einen Vertrauensverlust der Bevölkerung in den Staat. “Das jahrelange Missmanagement und die politisch gestützte Fehlleistung löst für Millionen Menschen jeden Tag von Neuem das Gefühl aus, dass bei uns im Land irgendwas grundlegend nicht funktioniert”, sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt. Jede Großstadt ab 100.000 Einwohner soll ein Recht auf eine Fernverkehrsanbindung, mindestens einmal in der Stunde, haben" .
Die Grpnen suchen die Schuld beim " Staat " aka Politiker der anderen Fraktionen. Hm.
Nur zur Erinnerung:
Die Grünen haben 1993 der Privatisierung Deutschen Bahn zugestimmt und von 1998 bis 2005 dem immer weitergehenden Abbau des Schienennetzes ohne Widerstand, den schon damals geplanten Börsengang der Bahn nicht aktiv behindert.
Mal ganz ehrlich, wer wählt diese Partei und ihre Politiker?. Doch nur Bescheuerte.
Oder jene, die aus taktischen Überlegungen die anderen Parteien unter Druck setzen wollen. Das wäre dann eine positive Entscheidung. Mal sehen, wie Die Grünen in de kommenden Wahlen abschneiden.
Julia Repers, Berlin

Hier ein Kommentar, mit dem wir zwar nicht..................17.1.2019 / 14:00

in allen Punkten übereinstmmen, der aber doch eine Sichtweise zeigt, die nicht uninteressant ist.
Er beleuchtet die aktuelle Situation des BREXIT.
Viel Erfolg bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.
Sigrid Wafner, Berlin

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Was wir schon öfters behaupteten...................14.1.2019 / 10:00

aber nur auf Grund unserer Menschenkenntnis und unserer Uni-Studien, ist nun wissenschaftlich bewiesen.

Die " Silberrücken " 65+ sind die Gruppe, die " fake news " bei Facebook am meisten verbreitet.
Hier die kurze Version der Untersuchung:
Obwohl die meisten Facebook-Nutzer während der US-Präsidentschaftskampagne 2016 keine gefälschten Nachrichtenartikel veröffentlichten, zeigt eine neue Studie, dass die kleine Zahl, die es tat, hauptsächlich Amerikaner im Alter von über 65 Jahren waren.
Sogenannte gefälschte Nachrichten - falsche, irreführende Informationen, die einem Nachrichtenartikel zu ähneln scheinen - haben während und nach den US-Präsidentschaftswahlen 2016 an Bedeutung gewonnen.
Um Aufschluss über die individuellen Merkmale zu geben, die mit dem Teilen falscher Artikel verbunden sind, haben Andrew Guess und Kollegen von der New York University und der Stanford Universtity, eine Online-Umfrage mit 3.500 Personen in drei verschiedenen Wellen während der gesamten US-Präsidentschaftskampagne 2016 gestartet.

Von den Befragten stimmten 1.331 der ersten Welle zu, ihre Facebook-Profildaten zu teilen, was es den Autoren ermöglichte, ihre Umfrageantworten mit dem Facebook-Sharing-Verlauf der Befragten im Jahr 2016 zu verknüpfen.
Die gemeinsamen Artikel wurden dann mit einer kuratierten Liste von gefälschten Nachrichtendomains verglichen, darunter eine Liste, die von Craig Silverman von Buzzfeed News erstellt wurde.
Die Ergebnisse zeigten, dass 90% dieser Benutzer tatsächlich keine Artikel aus gefälschten Nachrichtendomänen mit ihren Facebook-Freunden teilten. Nur 8,5% teilten einen oder mehrere gefälschte Nachrichtenartikel.
Die meisten der Sharers (18%) waren selbst-identifizierte Republikaner über 65 Jahre alt, entdeckten die Autoren, und diese Personen teilten fast siebenmal so viele gefälschte Nachrichtenartikel (75 im Durchschnitt) als Befragte in der jüngsten Altersgruppe, den 18 bis 29 Jahren.
Wir haben eine sehr einfache Erklärung für das Verhalten der 65+.
Sie sind ideologisch so festgelegt, dass sie in ihrem hohen Alter nicht mehr bereit sind, ihre Meiunung zu ändern. Und sie lesen nur Beiträge, die diese Ideologie unterstützt bzw. bestätigt.
Bei den Jüngeren kann es auch daran liegen, dass ihr Interesse an Politik erheblich geringer ist und sie deshalb auch weniger politische Nachrichten interessieren.
Hier die gesamte Studie...........

Sie bestätigt auch, warum wir mit unserem Blog nie Geld verdienen könnten. Unsere Beiträge quer durch das ganze Leben, sind selten " mainstreamtauglich ", bzgl weit weg von jeder Ideologie..
Was wir aber als Kompliment verstehen..
 Für Politiker stellt sich die Frage, wer als " Wähler " " gefährlicher " ist, bzw leichter zu manipulieren ist. Wir vermuten, dass die Ergebnisse in Deutschland oder Österreich nicht sehr unterschiedlich ausfallen würden.
Martha Snowfield, LAX / SuRay Ashborn, New  York / Katharina Schwert, Vienna

Nur weil man ein Mädel ist und jung...................14.1.2019 / 10:00

muss man nicht unbedingt intelligent sein.
Alexandria Ocasio-Cortez, der " Star " der Medien, auch der deutschen, hat sich einen schönen Patzer erlaubt. Das wird ihre Anhänger nicht so wirklich freuen.
Sie verpasste am Donnerstag eine wichtige Wahl in eine Ausschusssitzung.
Der Punkt auf dem House Ways and Means Committee ging an Tom Suozzi, einen steuerlich konservativeren Demokraten als Ocasio-Cortez. Er wurde nun statt Ocasio-Cortez als demokratischer Vertreter in diesen nicht ganz unwichtigen Ausschuss gewählt.
Der Ausschuss überwacht viele Teile der US-Wirtschaftspolitik,einschließlich der Finanzierung von Medicare, einem wichtigen Teil des Wahlkampf von Ocasio-Cortez.
Der Mitarbeiter von Ocasio-Cortez sagte, dass sie "hoffte, dabei zu sein, aber wir sind gespannt, welche Ausschüsse sie bekommt".
Er fügte hinzu, dass sie von der Entscheidung "sicherlich nicht" verärgert sei.
Hey Alexandria, Einen wichtigen Termin für die Ernennung in ein Komitte zu versäumen, zeigt nicht gerade politische Veranwortung. Aber die Reps werden sich freuen.
Martha Snowfield, LAX

Auch wenn es Ihnen wehtut........................14.1.2019 / 10:00

Die US haben begonnen, Truppen von Syrien abzuziehen, sagte das Verteidigungsministerium am Freitag.
Die von den USA geführte Koalition gegen den islamischen Staat hat "den Prozess unseres bewussten Rückzugs aus Syrien eingeleitet", sagte ein Sprecher.
Präsident Donald Trump sagte am 19. Dezember, dass er schnell Truppen aus Syrien abziehen wolle.
Martha Snowfield, LAX

Wer solche " Freunde " hat................14.1.2019 / 10:00

braucht keine Feinde mehr. Und wie immer, ist genaues Lesen und ein bisschen Kenntnis der Semantik der Politiker ein großer Vorteil


Zitat des US Ausseministerium zur Lage in Venezuela:

" Wir stehen zum venezolanischen Volk, und wir begrüßen das starke Engagement der gewählten Mitglieder der venezolanischen Nationalversammlung für demokratische Grundsätze. Wir begrüßen den Mut der Führung der Nationalversammlung, insbesondere ihres Präsidenten Juan Guaido, und seine Entscheidung, die Behörden der venezolanischen Verfassung anzurufen.

Wir fordern alle Venezolaner auf, die Rolle der Nationalversammlung, wie sie in der venezolanischen Verfassung von 1999 festgelegt wurde, zu wahren und zu respektieren, und insbesondere, dass die Sicherheitskräfte und die Streitkräfte alle Schutzmaßnahmen respektieren, die die Verfassung Guaido und den anderen Mitgliedern der Nationalversammlung bietet, insbesondere ihre Sicherheit und ihr Wohlergehen.

Das venezolanische Volk verdient es, in Freiheit in einer demokratischen und rechtsstaatlichen Gesellschaft zu leben. Es ist an der Zeit, den geordneten Übergang zu einer neuen Regierung zu beginnen. Wir unterstützen die Forderung der Nationalversammlung, dass alle Venezolaner friedlich zusammenarbeiten, um die verfassungsmäßige Regierung wiederherzustellen und eine bessere Zukunft aufzubauen.
Die Regierung der Vereinigten Staaten wird weiterhin das volle Gewicht der wirtschaftlichen und diplomatischen Macht der USA nutzen, um auf die Wiederherstellung der Demokratie in Venezuela zu drängen.
SuRay Ashborn, New  York

Der Vorwahlkampf zu den Präsidentschaftwahlen......14.1.2019 / 10:00

in den USA beginnt.
Als erste Kandidatin der Demokraten hat sich Elisabeth Warren positioniert. Ob ihr Start allerdings sehr glücklich war wagen wir zu bezweiflen.
Sie lieferte mit ihrer Behauptung, sie habe indianische Vorfahren, Mr. Trump eine schöne Steilvorlage. Sie ließ Ihre DNA von Carlos Bustamante, einem Professor an der Stanford University testen.
Bustamante stellte fest, dass die Fakten darauf hindeuten, dass Warren "absolut" einen indianischen Vorfahren zwischen sechs und zehn Generationen hatte; der Bericht, der die Ergebnisse des Tests beschreibt, sagt, dass sie diese Schlussfolgerung "stark unterstützen".
Warren nutzte ihren Anspruch auf die indianische Abstammung um ihre rechtliche und politische Karriere voranzutreiben. Der Präsident bezeichnet sie sarkastisch als "Pocahontas".
Warrens ehemalige Kollegen sagten, dass ihre ethnische Zugehörigkeit nicht berücksichtigt wurde, als sie sie an der Harvard Law School, der University of Houston, der University of Pennsylvania Law School und der UT Austin School of Law unterrichten ließen.
Der Boston Globe machte auf seiner Faktenseite eine größere Recherche zu Warrens Lebenslauf.

Er stellte unter anderem fest:
"Die Leute, die Elizabeth für ihre Lehraufträge rekrutierten, einschließlich Ronald Reagans ehemaliger Generalstaatsanwalt, bestätigen alle: Sie haben sie eingestellt, weil sie eine preisgekrönte Juristin und Professorin war und sie das Erbe ihrer Familie nicht kannten".

Es zeigt keine besonders große Intelligenz in der Führung eines kommenden Wahlkampfes, bei den hervorragenden beruflichen Leistungen von Warren, sich auf ihre " indianischen Wurzeln " in der 10. Generation zu beziehen. Es wird jetzt als das wahrgenommen, was sie beabsichtigte, vermutlich aber indianische Wähler als schlichtes " einschleimen " betrachten.
Dieser Wahlkampf wird mit Sicherheit so spannend wie der letzte.

Und darauf freuen wir uns.
SuRay Ashborn, New  York / Martha Snowfield, LAX

Hier lesen Sie die poitischen Hintergünde zur aktuellen .........15.1.2019 / 11:00

Situation in Venzuela und Südamerkia.
Siehe dazu auch den obigen Beitrag aus der Erklärung des US - Departement of States ( Aussenministerium)
Hier der Originalbeitrag in english........
Hier die deutsche ( Google-)Übersetzung..........
..........
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Nach unseren Recherchen hat kein deutschsprachiges..........16.1.2019 / 10:00

Medium darüber berichtet. Wir holen das hier mal nach:

Der Kongreß genehmigte eine " Bill " ( Gesetz ) , um sicherzustellen, dass Feds ( Angestellte des Bundes ) eine Rückzahlung ihrer Gehälter, die ja jetzt ausgesetzt ist, erhalten, sobald die Regierung wieder öffnet.

Während der shutdown in seine fünfte Woche geht, genehmigt der Kongreß ein Gesetz, um fur Bundesangestellte eine Rückzahlung der Gehälter zu gewährleistenn, sobald sie zur Arbeit zurückkommen.
Die 350.000 Bundesangestellten, die unter dem inzwischen längsten shutdown der USA stehen, werden eine Rückzahlung erhalten, wenn die Bundesbehörden schließlich ihre Türen wieder öffnen
Ende letzter Woche, genehmigte der Kongreß ein Gesetz, das beurlaubte Bundeangestellte eine rückwirkende Kompensation garantiert. Präsident Trump kündigte an, dass er die Gesetzgebung unterzeichnen werde.
Die Bundesangestellten, die während einer Stilllegung arbeiten,erhalten jetzt bereits gesetzlich die Rückzahlung. Beurlaubte Angestellte hatten bisher keine solchen Garantien.
Noch Fragen ?
SuRay Ashborn, New  York
Ziemlich böse USA......................16.1.2019 / 11:00

Bundesbehörden in den USA  müssen alle öffentlichen Daten in einem maschinenlesbaren Format veröffentlichen und Chief Data Officers mit der Beaufsichtigung von Open Data-Bemühungen unter einem neuen Gesetz beauftragen.
Präsident Trump hat am Montag das Gesetz OPEN Government Data Act unterzeichnet, das jahrelange Debatten und rechtliche Haarspalterei ein Ende macht. Die Transparenzmaßnahme wurde in ein größeres Gesetz gesteckt , um eine evidenzbasierte Politikgestaltung zu unterstützen.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Wer sich für die Dskussionen über den Austritt UK........17.1.2019 / 11:00

aus der EU interessiert, hört öfters den ominösen Paragraph 50. Dieser
" regelt " den Austrit aus der EU.

§ 50 Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag) unterzeichnet in Lissabon am 13. Dezember 2007, in Kraft getreten am 1. Dezember 2009:
„(1) Jeder Mitgliedstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschließen, aus der Union auszutreten.
(2) Ein Mitgliedstaat, der auszutreten beschließt, teilt dem Europäischen Rat seine Absicht mit. Auf der Grundlage der Leitlinien des Europäischen Rates handelt die Union mit diesem Staat ein Abkommen über die Einzelheiten des Austritts aus und schließt das Abkommen, wobei der Rahmen für die künftigen Beziehungen dieses Staates zur Union berücksichtigt wird. Das Abkommen wird nach Artikel 218 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union ausgehandelt. Es wird vom Rat im Namen der Union geschlossen; der Rat beschließt mit qualifizierter Mehrheit nach Zustimmung des Europäischen Parlaments.

(3) Die Verträge finden auf den betroffenen Staat ab dem Tag des Inkrafttretens des Austrittsabkommens oder andernfalls zwei Jahre nach der in Absatz 2 genannten Mitteilung keine Anwendung mehr, es sei denn, der Europäische Rat beschließt im Einvernehmen mit dem betroffenen Mitgliedstaat einstimmig, diese Frist zu verlängern.

(4) Für die Zwecke der Absätze 2 und 3 nimmt das Mitglied des Europäischen Rates und des Rates, das den austretenden Mitgliedstaat vertritt, weder an den diesen Mitgliedstaat betreffenden Beratungen noch an der entsprechenden Beschlussfassung des Europäischen Rates oder des Rates teil. Die qualifizierte Mehrheit bestimmt sich nach Artikel 238 Absatz 3 Buchstabe b des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union.
(5) Ein Staat, der aus der Union ausgetreten ist und erneut Mitglied werden möchte, muss dies nach dem Verfahren des Artikels 49 beantragen.“
Sandra Berg London

Naher Osten
Archiv
Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Die Jünger der IT lesen hier nicht weiter.............14.1.2019 / 10:00

Laut einem am Dienstag veröffentlichten Bericht hat der Generalinspekteur des Verteidigungsministeriums 2018 rund 800 neue Mängel in den IT-Systemen und -Prozessen der Agentur festgestellt.
Hunderte von Schwachstellen im IT-Ökosystem des Pentagon können dafür verantworlich sein, dass Milliardenbeträge an Zahlungen verloren gehen, gestohlen oder dupliziert werden, wie die interner Untersuchung festgestellt hat.
Ein Großteil der fehlerhaften Technologie wird für die Abwicklung von Vertragszahlungen und anderen Transaktionen verwendet, wodurch das Finanzökosystem der Abteilung potenziell anfällig für Angriffe wird, so die Prüfer.
Die IG stellte auch fest, dass die Abteilung nicht in der Lage war, mehr als 300 zusätzliche IT-Schwachstellen zu beheben, die in den vergangenen Jahren entdeckt wurden. In dem öffentlichen Bericht, der sich aus einer Prüfung des Pentagon-Abschlusses ergab, wurde nicht angegeben, welche spezifischen internen Systeme betroffen waren.
Die Prüfung ergab "erhebliche Kontrollmängel ", durch die Beamte nicht feststellen konnten, wann versehentliche oder unberechtigte Änderungen an Datenbankdatenbanken und Anträgen der Agentur vorgenommen wurden. Die Abteilung habe es außerdem nicht geschafft, sensible Benutzeraktivitäten ordnungsgemäß zu überwachen, den Zugriff auf kritische Systeme einzuschränken und den Zugriff von Benutzern zu widerrufen, sobald sie die Agentur verlassen haben.
Nicht ganz so überraschend und trifft vermutlich auch auf alle Regierungsstellen dieser Welt zu. Die IT hat längst ein Ausmaß angenommen, das die Betreiber und ITler uie mehr beherrschen können.
Was nicht so ganz schlecht für die Bürger ist, Denn auch im Überwachunsgsspielzeug gibt es garantiert viele offene back-doors. Und damit ist die Übewachungtechnik eben nichts anderes als ein Spielzeug für die Politiker und ein Placebo für die ängstlichen Bürger.
Es gibt keine absolute Sicherheit - denn bereits bei Ihrer Geburt hätten Sie sich in der Nabelschnur aufhängen können.

Suann McBright, CAL, Santa Monica

Für diese Info werden Sie uns irgendwann..................15.1.2019 / 10:00

die Füße küssen.
Ok, es reicht, wenn Sie nachdenken und die Konsequenzen ziehen.
Dieser Beitrag ist nicht für Computerspezialisten, die sich mit ihrem PC auskennen, geschrieben.. Obwohl wir auch da schon einiges erlebt haben.

Frage: Vermutlich haben Sie auf Ihrem PC alle Programme, Docus usw, auf der Fetplatte C:
gespeichert. Also vom Betriebsssystem bis hin zu allem möglichen Wichtigen und Unwichtigen.
Was machen Sie eigentlich, wenn Ihre Festplatte den Weg allen irdischen geht - oder schlichter gesagt, kaputt geht? Sie haben eine Sicherung mit einem Sicherungsprogramm gemacht? Hm. Wenn jetzt dieses " Sicherungsprogramm " auch auf C: liegt und das backup ebenso?
Bei einer defekten Fesplatte nützt Ihnen Ihre Vorsichtsmaßnahem wenig - bis gar nichts.

Unser Tip
Kaufen Sie sich eine externe Festplatte und installieren zukünftige Programme, Docus usw. nur noch auf diese Festplatte. Dies gilt ebenso auch für Ihr Sicherungsprogs. Das backup, das Sie meist nur dann machen, wenn Sie neue Progs installieren, sollten Sie ebenso auf diese externe Platte speichen. Oder, noch besser, auf eine CD. ( Gilt aber nur, wenn Sie tatsächlich keine gravierende Änderungen oder Installationen auf der C: - Platte machen ) Sonst müssen Sie wieder Ihr backup auf die CD schreiben. Klingt nach Aufwand, rentiert sich aber.
Es kann passieren, dass bestimmte Programme Dateien auf Ihre C: installieren. Und dafür hätten Sie dann Ihr backup der C: auf Ihrer externen Platte. Andere Daten, wie Docus, Bilder, Songs usw. legen keine " Dateien " auf die C:. Bei neuen Programmen sollten Sie, wenn es sie gibt, immer die transportable Version nehmen. Diese hinterlegt keine Daten auf Ihren Computer und funktioniert auch von der externen Platte perfekt. Meist sogar auf allen Betriebssystemen.

Ach so, Sie nutzen eine cloud. Dann beten Sie, dass der cloud -Betreiber niiie ein technisches Porblem hat. Denn auch in einer cloud gehen Platten kaputt. Und kein cloud- Betreiber ersetzt Ihnen den ideellen Schaden. Steht in den AGBs.
Zum Schluss. Wenn Sie einen neuen PC kaufen oder einen Laptop, sollten Sie sich vorher die " Architektur " des Computers überlegen. Also welche Daten kommen wohin.

Spart irgendwann sehr viel Geld und Nerven.
Wie viele Beiträge ist auch dieser in den Wind geschrieben.

Tanja Swerka, Moskau

Vielleicht keine schlechte Idee.........................16.1.2019 / 10:00

der " Digital Staatssekretärin" alias " Flugtaxi Barbie " Baer, die ja für eine Lockerumg der Datenschutzbestimmung in Deutschland ist
Archiv Politik 21.3.2018
diesen Beitrag zuszuschicken,.
Ok, da wird es vermutlich ein kleines Problem geben.

Sie kann vermutlich nicht english.

Aber auch der " Gesundheitsminister " Jens Spahn könnte ein Adressat sein......
Wobei Sie ja noch immer die Möglichkeit haben, die " elektronische Gesund- heitskarte " abzulehnen.....

Zitat:
" Bewaffnet euch für den Cybersicherheitskrieg im Gesundheitswesen.
Da US-Gesundheitsorganisationen Cyberkriminellen weiterhin zum Opfer fallen, müssen Gesundheitsfachleute die Netzwerksicherheit auf die nächste Stufe heben und sehr realen Sicherheitsgefahren einen Schritt voraus sein.
Die US-Gesundheitsindustrie ist eine Goldmine für industrielle Hacker. Die Führung von Krankenhaus-Systemen ist für diejenigen, die bereit sind, diese Angriffe durchzuführen, zu einer stabilen und profitablen Einnahmequelle geworden. Trotz jahrelanger peinlicher Datenschutzverletzungen hat die Branche noch nicht reagiert und ist auf die anstehende Bedrohung nicht vorbereitet.
Das US-Gesundheitsministerium (HHS) ist nun endlich eingestiegen. Anfang des Jahres eröffnete die Agentur eine neue Cybersicherheitseinheit, die der Unterstützung der Gesundheitsbranche bei der Bekämpfung von Hackern gewidmet ist. Die neue Einheit, die als Health Sector Cybersecurity Coordination Center (HC3) bezeichnet wird, hat bei ihrer Mission, Cyberangriffe einzudämmen, einen langen Weg vor sich."

Hier lesen Sie weiter.........., was Sie vermutlich sowieso nicht interessiert.
Denn Sie haben ja nichts zu verbergen, auch nicht auf Ihrer elektronischen Gesundheitskarte.
Ihre verschiedenen Besuche beim Arzt oder die Medikamente die Sie einnehmen oder, für die "Silberrücken", wenn Sie öfters Windeln benötigen, weil Sie entweder inkontinent sind oder durch einen entfernten Prostata Krebs Einlagen benötigen.
Und das alles kann ja die ganze Welt über Twitter, Instagram oder Facebook erfahren - wenn Ihre Gesundheitsakten gehackt werden. Was nur eine Frage der Zeit ist und nicht ob.
Na dann
Suann McBright, CAL, Santa Monica / Sigrid Hansen, HAM

772.904.991 E-Mail-Adressen....................................17.1.2019 / 17:00

und über 21 Millionen Passwörter, die alle kürzlich in einem Hacking-Forum veröffentlicht wurden.

Hier mal rund 2 000 gehackte Mail Adresse mit den zugehörigen Passwörtern. Natürlich finden Sie keine Passwörter oder gar den Text der Mails. Aber die mailadressen reichen schon mal aus, Ihnen vor Augen zu führen, welches Ausmaß dieser Hack hat.
Hier noch ein paar gehackte Accounts ( immer ohne Passwörter) Ach so, der account hundesalon-lili.at befndet sich darunter. Sollten also hier Besucher unserer Seite den Hundesalon kennen, sagen sie ihm wenigstens Bescheid.
By the way. Stört aber vermutliche Ihre politischen Angestellten aka Politiker nicht wirklich. Die wollen ja, zum Wohle der deutschen Wirtschaft, den Datenschutz weiter lockern,. Was wiederum Sie begeistert. Denn Sie haben ja nichts zu verbergen.

Zitat:
" Viele Leute werden auf dieser Seite landen, nachdem sie erfahren haben, dass ihre E-Mail-Adresse in einem Datenverstoß, den ich "Sammlung #1" genannt habe, enthalten ist. Die meisten von ihnen werden keinen technischen Hintergrund haben oder mit dem Konzept der Credential-Füllung vertraut sein, also werde ich diesen Beitrag für die Massen schreiben und mit detaillierterem Material für diejenigen verlinken, die tiefer gehen wollen.
Beginnen wir mit den Rohzahlen, denn das ist die Schlagzeile, dann werde ich aufschlüsseln, woher sie kommt und woraus sie besteht. Sammlung #1 ist ein Satz von E-Mail-Adressen und Passwörtern mit insgesamt 2.692.818.238 Zeilen. Es besteht aus vielen verschiedenen individuellen Datenschutzverletzungen aus buchstäblich Tausenden von verschiedenen Quellen. (Und ja, liebe Techies, das ist eine beträchtliche Menge, die mehr als eine 32-Bit Ganzzahl halten kann.) "
Den Rest lesen Sie hier weiter und bleiben absolut cool, denn Sie haben ja nichts zu verbergen.
Na dann nice weekend, приятные выходные, schönes Wochenende.
Suann McBright, CAL, Santa Monica / Tanja Swerka, Moskau / Sigrid Hansen, HAM

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Wenn Sie uns in China enmal besuchen wollen...........14.1.2019 / 10:00

versuchen Sie es im Januar.
In Harbin, China, findet jedes Jahr ein internationales Eis- und Schneefestival statt, das Millionen von Besuchern anzieht.
Das Festival begann am 5. Januar mit dem 35. Jahr. Zu den Winterattraktionen des Festivals gehören lebensgroße Eisskulpturen, Eisreplikate des Kolosseums und des Mailänder Doms sowie massive Schneemänner.
Es gibt auch ein Eisschwimmwettbewerb, bei dem die Schwimmer bei Minusgraden dem eiskalten Wasser des Songhua-Flusses trotzen.


WU Annie, Beijing

Hier besuchen Sie die Rückseite des Mondes.......14.1.2019 / 10:00

mit einer Menge Bilder.
Und hier das Video von der Landung auf der Rückseite des Mondes......
Viel Vergnügen bei Ihrer Reise auf die " dunke Seite " des Mondes.
WU Annie, Beijing

Und Sie erlauben sich ein Urteil....................14.1.2019 / 10:00

über " die USA" ?
Obwohl Sie keine Ahnung von den USA haben !

Hier mal ein kleines Beispiel im klassichen Fall einer Scheidung. mit einem Erbe eines Ehepartners:

Zehn US-Bundesstaaten haben gemeinschaftliche Eigentumsrechte, bei denen das, während einer Ehe erworbene Vermögen, zu gleichen Teilen aufgeteilt wird.
Delaware gehört jedoch nicht dazu. Es hat den "gerechten Verteilungszustand".
Dies bedeutet, dass Sie beide das bekommen, was ein Richter für fair und angemessen hält. In Delaware würde ein Scheidungsgericht wahrscheinlich das Vermögen auf der Grundlage dessen, was fair und gerecht ist, aufteilen.
Allerdings würde ihr Mann / Frau wahrscheinlich sein Erbe behalten, da die Vererbung typischerweise nicht als eheliches Eigentum gilt.

Anders könnte es aussehen, wenn sie Kinder haben.
Wenn Sie Ihm, als Frau , zwei Kinder geboren haben und ihr Eheman sich zb. ein Verhältnis während ihrer Ehe geleistet hat, hätten sie noch einen Anspruch auf mindestens 50/50 vom gesamten Vermögen - wenn es denn noch vorhanden ist.
Allerdings berücksichtigt Delaware auch erwartete Erbschaften bei der Aufteilung von Vermögenswerten - auch wenn ein Partner also sein Geld noch nicht erhalten hat, könnte es immer noch ein Faktor sein, der entscheidet, wie viel sie beide im Falle einer Scheidung mitnehmen.
In Delaware könnten sie mehr vom ehelichen Eigentum erhalten, wenn sie beweisen könnten, dass ihr Partner grausam oder untreu war. Entscheidend ist auch, ob es eine große Lücke im Vermögen und Einkommen nach der Scheidung gibt. Wichtig ist auch der Altersunterschied und die Gesundheit.
Andere Staaten wie Kalifornien sind so genannte "no fault"-Scheidungsstaaten, was bedeutet, dass schlechtes Verhalten nicht unbedingt zu größeren Auszahlungen führt.

Und jetzt erklären Sie mir, warum Sie sich ein Urteil über die USA, zb über Mr. President Trump treffen, obwohl Sie die Gesetzgebung weder des Bundes ( also der USA ) noch der einzelen Staaten kennen?
Das gilt im übrigen auch für den Umweltschutz, für die Sozialleistungen ( Mindestlohn usw).
Der Bund gibt nur Rahmenbedinungen vor - die aber sind ein Mindeststandard. Jeder Staat kann zb. im Umweltschutz sehr weit über das Bundesgesetz gehen.
California hat die härtesten Umweltschutzgesetze in den USA. Sie gehen weit über das hinaus, was die Bundesgesetze vorschreiben.

Die Administration in Washington, also die Regierung, hat nur auf dem Sektor Aussen - Fiskalpolitik ( hier aber schon eingeschränkt ) und Verteidigung absolutes Gesetzgebungsrecht.
Das von Ihnen so gehasste Waffenrecht ist reines Bundesstaatenrecht. Ausserdem ist es ein Verfassungsartikel der nur mit zwei Drittel Mehrheit im Repräsentantenhouse und im Senat geändert werden kann. Und dann auch noch von den einzelnen Staaten abgesegnet werden müsste.
Der Verfassungsartikel zur Änderung der Verfassung ist hoch kompliziert und würde unendlich lange Zeit in Anspruch nehmen. Mit Procederes, die über Jahre gehen könnten. Und sie würde garantiert vor dem Obersten Gericht

( Supreme Court of the United States )landen.

Damit sind Ihre Argumente, Mr. President Trump könnte ja das Waffengesetz ändern, und das trifft auf jeden President zu, absoluter bullshit. Kein President würde, aus physischen Gründen, so alt werden, dass er die Änderung noch erleben könnte. Auch Präsidenten haben nur ein begrenztes Leben.
Aber keine Hemmungen mit Ihren unqualifizierten Äusserungen.
Wir nehmen Sie sowieso nicht sehr ernst.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Lang, lang ist es her......................14.1.2019 / 11:00

als wir Mädels von Männern angemacht wurden - und meist die richtige Antwort darauf hatten. Wir marschierten nicht zur Firmenleitung oder gar vor Gericht. Die heutigen Mädels sind da ( leider ) sehr viel mehr Sensibel - chen.

Wieder einmal ist die Kombination aus einem fünfzig+ Finanzexperten, firmengesponsertem Alkohol und jüngeren weiblichen Nachwuchskräften vor Gericht gelandet.
Nach einem Besuch in einem Nachtclub in Madrid, um den Gewinn eines Deals für den australischen Infrastruktur- und Private Equity-Fondsmanager IFM zu feiern, entschied Frederic Michel-Verdier, dass es eine gute Idee wäre, seiner Kollegin Nathalie Abildgaard einen Text zu schicken, der aus seiner Hotelzimmernummer und einer Reihe von lächelnden Emojis bestand.

Seine Seite der Geschichte ist, dass dies ein "schlechter Witz" war, der "kein Fehlverhalten beabsichtigte". Michel-Verdier bestreitet auch, dass er Frau Abildgaard am Anfang des Abends einige grobe Vorschläge gemacht hat, darunter den ehrwürdigen Klischeebeginn: " Wenn ich 20 Jahre jünger wäre...".
( Der Spruch ist wirklich schon mindestens 50 Jahre alt. Denn davor hat mich meine Mom schon gewarnt.)
Das Unternehmen war der Meinung, dass dies keine Art des guten Verhaltens war. Die Folge der Textnachricht und eines weiteren nicht näher spezifi - zierten Vorfalls war, dass sie den Bonus von Michel-Verdier gekürzt und ihm für ein Jahr das Trinken bei firmeninternen Veranstaltungen verboten haben.
As time goes by Howdy
Arizona Shutter, London.

Ganz schön kreativ.......................................15.1.2019 / 14:00

Einen Tag im November wird Maddison Ridgik wohl so schnell nicht vergessen.
Als die 30-Jährige ihr Haus im kalifornischen Ventura ansah, quoll dichter Qualm aus dem Dachgiebel. Ihre Mutter rief schnell die Feuerwehr zu Hilfe – doch mit den Rettern kam die Überraschung:
Ridgiks Freund, der Feuerwehrmann Zach Steele, kam seiner Liebsten mit seinen Kumpels auf dem Einsatzwagen zu Hilfe. Es dämmerte der Frau, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zugehen konnte. Ein Feuer gab es nicht. Steele hatte sechs Nebelmaschinen auf dem Dachboden positioniert und sie ferngesteuert angeschaltet, um einen spektakulären Einsatz zu fingieren – Ridgiks Mutter hatte er als Komplizin eingespannt.
Wofür der Aufwand? Der Held in der Not machte seiner Liebsten einen " feurigen " Heiratsantrag.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Sie sind für Ordnung, Sicherheit und Verbraucherschutz.......17.1.2019 / 10:00

löblich.
Aber das Dumme an diesen Eigenschaften ist, dass Sie sich auch über die aktuelle Gesetzeslage und Gerichtszurteil informieren müssen. Was, so vermuten wir, speziell bei den " Silberrücken ", sowohl die äusserst geringen Kenntnisse über die Recherche und damit zwangsläufig auch die nötige Intelligenz sehr beschwerlich wird.

Hier ein paar Beispiele aus dem echten Leben:
Kein Ausgleich bei Systemausfall im Terminal Reisende, deren Flug wegen eines Systemausfalls im Flughafenterminal Verspätung hat oder ganz ausfällt, haben keinen Ausgleichsanspruch nach den EU-Passagierrechten. Das hat der Bundesgerichtshof gestern entschieden. Im konkreten Fall ging es um eine Computerpanne am JFK-Airport in New York.
Der Systemausfall konnte wegen eines Streiks beim zuständigen Telekommunikationsdienst - leister erst nach 13 Stunden behoben werden. Die Passagiere verpassten deshalb in London ihren Anschlussflug nach Stuttgart.
Die Richter sehen in der Computerpanne und dem Streik "außergewöhnliche Umstände", die nicht im Verantwortungsbereich der Airline liegen.
Und da Sie bereits vor Ihrem Computer zornig ob unseres Textes sind, dürfen Sie jetzt das Gegenteil unserer Behauptungen beweisen und recherieren das Urteil selber.

Auch ganz interssant für" Billigflieger ":
Der EuGH hat auf Vorlage des AG Kassel entschieden, dass die FluggastrechteVO nur dann anwendbar ist, wenn die betreffende Fluggesellschaft über die notwendige Betriebsgenehmigung verfügt.
Viele Pauschalreisende hatten Flugreisen bei ihrem Reiseveranstalter mit der Airline Sundair gebucht. Die Airline Sundair hatte jedoch nicht die notwendige Betriebsgenehmigung, so dass betroffene Fluggäste keine Rechte aus der FluggastrechteVO geltend machen können. Das entschied der EuGH rechtskräftig am 6. 12.2018 in der Rechtssache Breyer gegen Sundair (C-292/18).
Und auch hier dürfen Sie bewesien, dass wir im Unrecht sind. Deshalb recherieren Sie selber nach dem Urteil. Wir wollen ja nicht Ihren Verstand beleidigen und Ihnen alles vorkauen.
Katharina Schwert, Vienna / Julia Repers, Berlin

Von unseren Maklern könnten sich die deutschen Makler..........17.1.2019 / 10:00

ein Beispiel nehmen. Und gehen Sie davon aus, dass ich weiß worüber ich schreibe.

Fast alle Makler präsentieren ihre Objekt, die sie verkaufen wollen, mit Videos. So haben pontentielle Käufer schon mal einen virtuellen Überblich über das Objekt der Begierde.


Suann McBright, CAL, Santa Monica

Warum Touristenmassen gezügelt werden müssen............17.1.2019 / 14:00

Zitat:
" Die Frustration über Touristenmassen, die sich durch die Getreidegasse in Salzburg, den Graben in Wien oder durch Hallstatt schieben, nimmt zu. Noch ist das Ausmaß des Protests zwar um Häuser kleiner als in Städten wie Venedig, Amsterdam oder Barcelona, wo Bewohner ihren Frust zuletzt mittels Schmieraktionen an Hauswänden und zerstochenen Reifen von Touristenbussen zum Ausdruck brachten. Dass es so bleibt, ist aber nicht ausgemacht. "

Ein Beitrag, der zu denken gibt. Wer das " Pech " hat in einer von Touristen heimgesuchten Stadt wie Wien leben zu müssen, unterschreibt die Forderungen von zb.Venedig, das im Sommer dieses Jahres eine Touristenabgabe verlangen wird.
Was am meisten aber nervt, zumidest mich, ist das ungefragte photographieren meiner Person. Ich will nicht weltweit als Idiot und " Einheimischer " Karriere machen. Hätten all die Touristen nur einen Hauch von Höflichkeit gelernt so würden sie mich wenigstens fragen ob sie mich photographieren dürfen.
Katharina Schwert, Vienna