Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 17.10.2018

Da sich ja die Börsen wieder ein bisschen erholt haben und damit auch wieder mehr Gewnne generiert haben, dürfen heute alle Aktionäre
mit Freddy Quinn singen: So ein Tag, so wunderschön wie heute
Viel Erfolg für den Rest der Woche wünscht Ihnen
Sigrid Hansen, HAM

Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren,
schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........
Die Adresse lautet: redaktion (at) blogblick.de
Wenn Sie einen Account bei Protonmail haben: blogblick(at) protonmail.ch

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,9464 Euro

15.10.2018 - 10:01 Ein US $ kostet 0,86 423 Euro

16.10.2018 - 10:01 Ein US $ kostet 0,86 229 Euro

17.10.2018 - 09:44 Ein US $ kostet 0,86 520 Euro

#

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Airbnb zahlte 2017 in Frankreich 160.000 Euro an Steuern....15.10.2018 / 10:00

- und die Hoteliers sind wütend.
Airbnb zahlte im vergangenen Jahr in Frankreich 160.805 Euro an Steuern, ein Betrag, der von den Hotelverbänden als "lächerlich" bezeichnet wurde. Dies zeigen die von " Challenges " veröffentlichten Jahresabschlüsse der Plattform für 2017.
Die Plattform für saisonale Vermietungen zwischen Einzelpersonen, die allein in Paris 60.000 Anzeigen zeigt, erzielt in Frankreich einen Nettoumsatz von 7,6 Millionen Euro. Airbnb France wird von der Gruppe als ein Büro beschrieben, das "Marketingdienst - leistungen " erbringt und alle anfallenden Steuern auf seine Tätigkeit zahlt".
Die Zahlung für die Vermietngsprovision erfolgt durch Airbnb Payments UK, das in der Website als "Vertragspartner für Zahlungsdienste" bezeichnet wird, bevor die Konten der Muttergesellschaft der Gruppe in Europa, Airbnb Ireland UC, integriert werden.
Irland hat einen der niedrigsten Körperschaftsteuersätze in Europa (12,5% gegenüber 28 bis 33% in Frankreich in diesem Jahr).

Könnte sein, dass der EX - Banker Macron, der ja aktuell um jede Company kämpft, die sich in Frankreich niederlassen wir ( Sie wissen schon, der BREXIT ), auch sehr bald sie Körperschaftsteuer für Unternehmen an den irischen Standard " anpasst".
Michelle Daimon, LON / PAR

PR Gag oder echter Sinneswandel?......................15.10.2018 / 10:00

Unilever hat ein weltweites Verbot von Tierversuchen in der Kosmetik gefordert.
Laut Cruelty Free International werden weltweit noch immer mindestens 115 Millionen Tiere in Experimenten eingesetzt.
"Wir fordern andere große Kosmetikmarken auf, diesem Beispiel zu folgen und sich uns auf der richtigen Seite der Geschichte anzuschließen", sagte das Unternehmen in einer Erklärung.
Hier die offizielle Erklärung von Unilever ..... ( deutsche Google Übersetzung )
Und hier die englishe Originalerklärung.......
Sandra Berg London

oBike verschwindet auf mysteriöse Weise aus Spanien.......15.10.2018 / 10:00

und gibt die Kaution nicht an seine Benutzer zurück.
Die Fahrradfirma hat sich vor einem Jahr in Spanien niedergelassen,. Jetzt hat es hat seine Fahrräder in Granada und Madrid gelassen.
Still und heimlich ist es verschwunden. Die Fahrräder sind nicht mehr auf der Straße oder in seiner App verfügbar.
oBike verlangte eine Kaution von 49 Euro um ihre Fahrräder zu benutzen. Aber viele Benutzer sagen, dass sie die Kaution nie zurück bekamen.
Das Unternehmen hat meine Anfragen seit Monaten nicht beantwortet.
Ich vermute, dass sie mit den Daten, die sie generierten, Geld gemacht haben indem sie diese an Städte oder Werbetreibende verkauften.

Gute Idee.
Die Dummheit der Mitmenschen ist unsere Chance
. Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Sears, das altehrwürdige Kaufhaus.........16.10.2018 / 10:00

in den USA geht in die Insolvenz.
Das könnte jetzt ein Problem für ein paar tausend Anleger in Immobilien - fonds werden.
Denn wenn jetzt Sears in Insolvenz geht, werden auch die Leasingraten für die verschiedenen Stores von Sears " wackelig ".
Sigrid Wafner, Berlin
Auch die Rentner von Sears, von denen laut Medienberichten bis zu 100.000 Menschen betroffen sind, können durch eine Liquidation leer ausgehen bzw erheblich weniger aus dem Pensionsfund bekommen.
Wenn Renten an die Pension Benefit Guaranty Corp. übergeben werden, eine US-Regierungsbehörde, deren Aufgabe es ist, die Renteneinkommen zu schützen, werden viele Rentner wahrscheinlich ihre Leistungen reduziert sehen, sagte Eddie Stone, Anwalt von ProtectSeniors.org und Experte für Rentnerfragen. Jeder, der einen Anspruch auf Lebensversicherungs - leistungen hat, würden diesen verlieren.
Sagen Sie jetzt nicht, dass Ihnen das mit Ihrer " betrieblichen Altersversorgung " in Deutschland nicht passieren könnte. Es mag ja staaatliche " Garantien " darauf geben, einen Rechtsanspruch aber haben Sie garantiert nicht. Be careful!
SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Wafner, Berlin

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv
Zitat: " Viel zu häufig lässt sich beobachten,.........15.10.2018 / 10:00

dass die digitale Transformation an Äußerlichkeiten festgemacht wird. Wenn das Topmanagement plötzlich mit offenem Hemdkragen und bunten Turnschuhen ins Silicon Valley reist statt an den tatsächlichen Kundenwünschen.
Nicht jede überdrehte neue Technologie, die von vollbärtigen Start-up-Gründern in Berliner Hinterhöfen als neue Zukunft bejubelt wird, orientiert sich an der tatsächlichen Lebensweltder Kunden."

Signal Iduna-Chef Ulrich Leitermann

Heute mal ein Ergebnis unserer Recherchen.................15.10.2018 / 10:00

warum am Donnerstag vergangener Woche die Kurse in den USA, und damit in vielen anderen Ländern, so " abgestürzt " sind. Ok, diese Info übersteigt ziemlich sicher das Wissen über die Börse bei 99 % unserer Leser. Aber das eine Prozent kann damit schon eine Menge anfangen. Was? Das dürfen Sie jetzt durch nachdenken, recherchieren, Schlüsse ziehen selber rausfinden.
Zu den Fakten:
Am Donnerstagnachmittag, genau um 14.43 Uhr New Yorker Zeit, platzierte jemand an der Wall Street einen Kundenauftrag von extremer Größe. Es war der größte seit dem "Blitzcrash" vom 6. Mai 2010.
Was bedeutet das? Ein Margin Call war in vollem Gange, so groß, dass jemand gezwungen war, alles zu jedem Preis zu verkaufen.
Wer der Verkäufer war? Wir ahnen es, aber da schweigt des Sängers Höflichkeit. Und ausserdem,. was hätten Sie davon zu wissen, wer es in kurzer Zeit schaffte, den Pokertisch mal ganz schnell abzuräumen?

Have a good trade Lisa Feld, London

update: 16.10.2918 / 17:00 Wer zwischen den Zeilen lesen konnte und die richtigen Schlüsse gezogen hat, konnte wieder ein bisschen Geld verdienen. Arizona Shutter, London.

Aktien

Archiv

Die letzte Woche war für die " Sheeples™".....15.10.2018 / 10:00

endlich ein Beweis für ihre Behauptung, Aktien sind ja sowas von unsicher.
Und ein Beweis, wieviele Idioten in diesem Business ihre Meinung, unbeleckt jeglicher Sach - und Fachkenntnis dem staunenden, aber nichts destotrotz ebenso ziemlich doofen Publikum zur Erbauung kundtaten.

"Finanzfachzeitschriften ", Finanzforen " und Medien berichteten, dass, zb. Jeff Bezos, " 9 Milliardeen US$ verloren " hätte. Bullshit in Reinkultur.
Wer nur ein bisschen Ahnung von Aktienanlagen hat, ok, diese ganzen Berichte werden von Ahmungslose für Ahnungslose geschrieben, sollte wenigstens wissen, was " verloren " bedeutet. Und da wir mal annehmen, dass auch unseren Blog Leute lesen, die keine Ahung haben, hier ein Beispiel:
Sie legen 10 000 Euro in Aktien an. Dafür erhalten Sie, je nachdem wann Sie die Aktien gekauft haben, Dividende. Bei us-amerikanischen Aktien erhalten Sie pro Quartal, also wenn Sie die Teile ein Jahr liegen lassen, viermal im Jahr eine Div.
Ausserdem haben viele Unternehmen weltweit ein buyback-Program in den Jahren 2018 / 2019 beschlossen. Und statt Aktien, haben einige Firmen auch Gratisaktien für ihre Aktionäre ausgegeben. All das führt dazu, dass Ihre Aktien in Ihrem Fund, mehr wert geworden sind. Hinzu kommen natürlich noch die Kurssteigerungen der diversen Aktien.
All dies ergab, ein Beispiel, einen " Kontostand " in Ihrem Depot von

17 000 Euro. Nach dem Kursrückgang liegt Ihre Depot nunmehr bei 14 000 € Da Sie Ihre Teile vermutlich nicht verkauft haben, haben Sie also, gegenüber Ihrer Investition von 10 000 Euro jetzt immer noch einen virtuellen Gewinn von 4 000 Euro (nach IRR ). Mehr als Sie angelegt haben.
Und " virtuell " deshalb. weil aus einem Gewinn oder auch Verlust erst dann realer Gewinn / Verlust wird, wenn Sie Ihre Aktien verkaufen!
Und gehen Sie davon aus, dass Jeff  Bezos, als unser Beispiel, garantiert kein Stück seiner Aktien verkauft hat. Und er deshalb auch kein Geld

" verloren " hat!
Ein Gewinn / Verlust würde bedeuten, dass Sie alle Aktien jetzt verkaufen, Dann hätten Sie aber immer noch eine realen Gewinn von 4 000 Euro!!
Verlust bedeutet also, dass das Geld tatsächlich weg ist. Und das dürfte wohl kaum bei keinem Anlger passiert ein. Zumindest nicht bei den langfristig orientierten Anlegern.

Wir betreuen Großanleger, Family Offices Wir verwalten zwei Fund. Einen für Großanleger ( Mindesteinlage 500 000 US$ ) und unseren eigenen Fund für die Partner und Mitarbeiter. Last but not least managen wir aktuell 21 Kleinanleger)
 Keine dieser Anlegerklasse hat in der letzten Wochen Geld verloren!

Alle unsere Kleinanleger bekommen vor der Zusammenarbeit mit uns, eine Tabelle. Hier tragen sie erst einmal die aktuellen Daten ihres Funds ein. Vom Kaufdat über bezahlte Divs bis hin zum aktuellen Aktienstand.
Wer natürlich nur den Deopstand der Bank seines Funds als Basis für seine Informationen nutzt, hat keinerlei Überblick, was in seinem Fund tatsächlich passiert.

Eine Menge Gründe wurden von " Analysten", " Finanzfachzeitschriften", in " Finanzforen " und von " Muschelwerfern ", angeführt, warum " die " Börsen jetzt fallen - und wie gefährlich Aktien sind und das Leben überhaupt nur eine große Gefahr ist. Beim letzteren stimmen wir zu. Bereits während der Geburt hätten Sie sich in der Nabelschnur erdrosseln können. Deshalb lesen hier alle, die sowieso keine Aktien halten, nicht mehr weiter.
Wer die Meldungen in den obengenannten Medien verfolgte, bekam das Gefühl, dass eine Aktienanlage ruinös sein muss.

Mal ein paar Fakten aus unserer Erfahrung mit Kleinanlegern:
1. Unsere Anleger, die über einen Zeitraum von bis zu 15 Jahren denken, liegen aktuell bei einer Steigerung des angelegten Kapitals von zwischen 10 % bis 27 % nach IRR. Also hat faktisch keiner unserer Anleger Verlust bei seiner Kapitalanlage gemacht!
Die Differenz der Steigerung liegt daran, dass jeder der Kleinanleger bestimmte Vorstellung vom Ziel seiner Anlage hat. Die wir natürlich bei allen Empfehlungen beachten.
2. Der Grund für die Steigerungen, trotz der turbulenten Börse, ist:
Wir legen bei allen Anlegern wert auf Unternehmen, die regelmäßig Dividenden bezahlen.
Damit hat sich der Wert der Aktien bei allen Anlegern sowieso erhöht,. Und keine Company stellt nun seine Div-Zahlungen ein, weil der Börsenkurs in den letzten Tagen gesunken ist! Je nach Anlage beziehen unsere Kleinanleger über ein Jahr bis zu 3 500 Euro Dividen ( netto, nach Abzug Steuern und Gebühren)
Fast alle von uns empfohlenen Companies haben für 2018 / 2019 ein buyback- Program beschlossen. Damit werden sich in der nächsten Zeit die Kurse dieser Companies stabilisieren und die Kursverluste wieder ausgleichen.
Ausserdem haben einige Companies Gratisaktien an Aktionäre ausgegeben.

3. Wir haben bei ( fast ) allen Anlegern in der letzten Zeit einige gewinnbringende Companies, die aber nicht als langfristige Anlage gedacht waren, mit teilweise sehr großen Gewinnen verkauft.
( Nach unserem Motto: Jede verkaufte Aktie darf auch wieder zurückgekauft werden)
Wir reagieren da situationselastisch
Wer wirklich Verlust gemacht hat, waren die " Gierigen " und Zocker.

Wir haben ja unsere Leser gebeten, uns im Gästebuch zu berichten, wie ihr Fund diese turbulente Woche überstanden hat. Leider haben nur sehr wenige an dieser " Umfrage " teilgenommen. Dafür kann es zwei Gründe geben:
a) Es gibt nicht sehr viele Leser, die tatsächlich ihr Vermögen in Aktien anlegen oder
b) es scheinen eine Menge Anleger Verluste eingefahren zu haben, die sie sich nicht trauen, diese zu veröffentlichen. Was schade ist, denn sicherlich könnten viele " stille " Leser und Anleger von den Erfahrungen der anderen lernen.
Vergessen Sie die Hysterie. Aktien sind immer noch das beste Anlagevehikel - aber nur für jene, die wirklich langfristig anlegen.

Was uns dabei erstaunt, dass es eine Menge " Anleger " gibt, die die
" neuen " Lebensversicherungen kaufen, die ihnen garantieren, dass sie das einbezahlte Kapital am Ende der Laufzeit, wieder zurück erhalten.. Worüber wir sehr froh und glücklich sind. Denn diese " Anleger " garantieren uns, die wir auch in Versicherungen anlegen, eine weitere Wertsteigerung der Versicherungsaktien.
By the way. Der Dow und die anderen amerikanischen Indices haben am Freitag wieder erheblich zugelegt. Die Begründung dafür lesen Sie in Ihren " Lieblingsmedien"
Der einzige Grund, warum die Indices nach Süden gegangen sind, sind Gewinnmitnahmen. Im Gegensatz zu den " Zockern " und " Sheeples™" verkaufen Großanleger ihre Aktien, wenn sie die gewünschten Gewinne generieren können.
 Aber diese Begründung ist vermutlich all den " Finanzspezialisten " zu einfach. Have a good trade. Lisa Feld, London

War was ?................................16.10.2018 / 14:00

Pre-market: DOW 30 25,405.60 + 0.61% 08:37:57 AM

Pre-market: S&P 500 2,765.73 + 0.54% 08:35:46 AM

Pre-market: NASDAQ 7,126.97 + 0.82% 08:37:57 AM
Howdy Arizona Shutter, London.

Die Börsen spielen wieder unser Lieblingsspiel:.........16.10.2018 / 17:00

rollercoaster.
Und wir können ganz entspant wieder Geld verdienen. Und damit die Winter- klammotten finanzieren, die wir alle so dringend brauchen.
Wer zockt, hat eine Menge Nerven und vermutlich auch ein bisschen Taschengeld verloren. Langfristig orientierte Anleger haben sich entspannt zurückgelehnt und die " Kiddies " im Sandkasten spielen lassen. So macht das Leben wirklich Freude- und manchmal sogar Spaß.

Aber wer glaubt schon einer " durchgeknallten " Mädelgang. ( O-Ton eines sehr großen Anlegers, als er heute mit uns beim Essen war - und die Ergebnisse seiner " vituellen " Gewinne checkte) Sandra Berg London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikoletta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV
Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Sigrid Wafner, Berlin
Nesrin Ceylan, IST

zum Archiv

Die Landtagswahl in Bayern...............................15.10.2018 / 10:00

hat einige Verlierer.
Da wären als erstes mal jene, die aus seltsamen Gründen nicht zur Wahl gehen. Denn bei der Landtagswahl in Bayern stieg die Wahlbeteiligung ganz erheblich:
Landtagswahl am 14. Oktober 2018: Wahlbeteiligung von 72,4 Prozent + 8,8%
Landtagswahl am 15. September 2013: Wahlbeteiligung von 63,6 Prozent


Und erreichte damit nicht nur, dass die CSU erheblich geschwächt wurde, sondern auch, dass die SPD nun endlich in den Bereich der Wählerstimmen kommt, wo sie ja schon lange hingehört: 9.7 %
Damit dürften wohl die Argumente der " Immer-noch Nicht-Wähler " wohl endgültig als bullshit entlarvt worden sein.
Die nächsten Verlierer dieser Wahl sind alle " Meinungsforschungs - institute " die sich endgültig als das entlarvt haben was sie tatsächlich sind: Wahlmanipulation vom Feinsten.
Oder, dass tatsächlich eine Menge der Befragten bei den Fragen "gelogen" hat. Was sehr vernünftig war.
Und zum Schluss die Journaille, die ja Herrn Seehofer so gebasht hatte, dass man annehmen konnte, Herr Seehofer wird noch am Wahlabend seinen Rücktritt als Parteivorsitzender erklären.
Gewinner dieser Wahl sind alle, die nicht nach Ideologie, sondern unter dem Aspekt der Machtverleihung zur Wahl gingen. Sie haben bei der stärksten Partei ( CSU ) eine Menge Abgeordnete arbeitslos gemacht. Was natürlich noch mehr auf die SPD, der jetzigen Splitterpartei zutrifft.
Alles in allem, ein Beweis, dass der politische Arbeitgeber aka Wähler sehr viel reifer geworden ist. Well done
. Sigrid Wafner, z Zt. MUC

Hier mal eine Info.......................17.10.2018 / 10:00

für unsere Leser in Hessen, die ja am übernachsten Sonntag ihre Landesregierung neu wählen.

Rechnungshof rügt Scheuer ungewöhnlich scharf
Verkehrsminister Scheuer will ein Autobahn-Teilstück in Hessen privatisieren. Doch der Bundesrechnungshof ist entsetzt über die lücken- und mangelhafte Kalkulation und erteilt Scheuer eine unmissverständliche Rüge.
In ungewöhnlich drastischen Worten rügt der Bundesrechnungshof die milliardenschweren Pläne des Bundesverkehrsministers, ein Autobahn-Teilstück in Hessen zu privatisieren – und zugleich mit Steuergeld zu fördern.
Das Ministerium könne nicht nachweisen, dass die von Scheuer für 2020 angestrebte „öffentlich-private Partnerschaft“ (ÖPP) für den Anschluss der A 49 an die A 5 billiger sei als ein Bau in staatlicher Hand, erklärt der Rechnungshof dem Haushaltsausschuss des Bundestages in einem 15-seitigem Bericht. Vielmehr weise die Kalkulation des Ministeriums dazu absichtliche Lücken und Mängel auf. Dass der Bau in ÖPP schöngerechnet werden muss, legt nahe, dass er eben nicht günstiger ist. Hier lesen Sie weiter......

Jene Wahlberechtigten, die sich überlegen, gar nicht zur Wahl zu gehen seien hier an Bayern erinnert. Dank der ehemaligegn " Nicht- Wähler " gelang es, nicht nur die seit 50 Jahren mit absoluter Mehrheit regierenden Partei CSU auf ein vernünftiges Mittelmaßß zurück zu schneiden. Sondern sie ereichten jetzt auch,dass die SPD zur Splitter - partei verkommen ist - und in Berlin große Nervosität herrscht über ein ähnliches Debakel für die CDU. Also, verleihen Sie die Macht mal rein strategisch, statt ideologisch. Und zeigen Ihren politischen Angestellten, wer der Boss ist.

Dabei sei nur kurz an die Tatsache erinnert, dass die CDU / Grüne - Landesregierung noch im Januar 2018 ein " Polizeigesetz " mit aller Macht durchdrücken wollten.

Zitat:
" Nach einer turbulenten Landtagsdebatte haben am Dienstagabend die hessischen Regierungsparteien CDU und Grüne den Weg für das umstrittene Gesetzespaket freigemacht, das der hessischen Landespolizei das Eindringen in Smartphones und Computer per Staatstrojaner erlaubt. Der hessische Verfassungsschutz darf künftig private Wohnungen ausspähen, bei Gefahr in Verzug auch ohne richterlichen Beschluss.
Die Regierungskoalition will ihre Mehrheit nutzen, das Paket in der letzten Plenarwoche vor der Sommerpause durchzudrücken. In einer ungewöhnlichen Allianz versuchen SPD, Linkspartei und FDP die Gesetzesänderungen noch aufzuhalten."
Was nicht so wirklich zum Erfolg führte, wie Sie hier nachlesen können......

Wer also jetzt entweder der CDU oder den Grünen wieder die Macht verleiht, kann davon ausgehen, dass die Gelüste der politischen Angestellten zu weiteren Einschänkungen der Bürgerrechte nicht plötzlich in der Schublade verschwinden. Sigrid Hansen, HAM
( Erstaunlich, dass die Grünen in Bayern einen solchen Zuwachs an Stimmen bekamen. Ausserdem enstsceiden Sie bie der Hessenwahl auh über das Schicksal von Frau Merkel ab)

Naher Osten 2018

Mal sehen, was die USA jetzt machen......................16.10.2018 / 10:00

Eine hochrangige saudische Medienperson hat gewarnt, dass die Verhängung von US-Sanktionen gegen Riad als Reaktion auf die Khashoggi-Krise dazu führen könnte, dass Russland eine Militärbasis im Königreich installiert.
Der Generaldirektor eines saudi-staatlichen Medienunternehmens veröffentlichte einen op-ed Sonntag, das darauf hindeutet, dass, wenn die USA Sanktionen gegen Saudi Arabien verhängen und damit die Situation schlimmer wird, dass Saudi-Arabien Russland erlauben würde, eine Militärbasis in Saudi Arabien zu errichten.
Präsident Trump sagte am Donnerstag, dass er nicht erwägt, den Waffenverkauf an Saudi-Arabien im Hinblick auf das Verschwinden des Kolumnisten der Washington Post, Jamal Khashoggi, zu stoppen.. Der Präsident hat eine Untersuchung der Angelegenheit angeordnet, und es gibt im Moment keine Sanktionen als Reaktion.

( Sanktionen gegen Saudi Arabien wird es mit Sicherheit nicht geben. Denn bei diesem Spiel sitzt auch die CIA am Tisch ) Bert Regardius, Dubai

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Emmanuel Macron, "Präsident der Reichen"?...............15.10.2018 / 10:00

schlicht und einfach : Ja
Die super riches sind die große Gewinner des Macron Steuersystems
Die Kaufkraft der kleinsten Haushalte wird unter den steuerlichen Auswirkungen in 2018 und 2019 zurückgehen.
Dies hat das Public Policy Institute (PPI) in seiner neuesten Studie zur Steuerpolitik Macrons jetzt festgestellt
Die Mittelschicht und die wohlhabendsten Haushalte sind die großen Gewinner der Steuerpolitik von Emmanuel Macron. Im Gegensatz dazu werden Haushalte mit niedrigem Einkommen und wohlhabende Rentner am stärksten bestraft, weil die Leistungen und Renten nahezu eingefroren sind.
Nach Ansicht der IPP-Ökonomen, die die im Haushaltsentwurf für 2019 vorgeschlagenen Maßnahmen berücksichtigen, hat die Senkung der Wohnsteuer die massivste Auswirkung (ebenso wie die Senkung der Arbeitnehmerbeiträge) auf das Portfolio der Mittelschicht. Damit werden die Erhöhung der Energiesteuern und das Einfrieren von Sozialleistungen kompensiert. Was die Reicheren betrifft, so haben sie von der Reform der Kapitalbesteuerung stark profitiert.

Die wohlhabendsten Rentner sind die am stärksten bestraften.
Die ärmsten 20% sind jedoch die Verlierer dieser Steuerpolitik, so Public Policy Institute. Grund dafür ist die sehr geringe Aufwertung von Sozialleistungen (ohne RSA) und Renten, während die Inflation wieder steigt. Hinzu kommt die Erhöhung der Tabaksteuer und der Ökosteuer, die alle betrifft. Die größten Verlierer sind schließlich die Rentner, die zu den 20 % der reichsten Franzosen gehören, denn laut IPP verlieren diese Haushalte in zwei Jahren bis zu 3 % des verfügbaren Einkommens.
Macron startete als Tiger und ist bereits als Bettvorleger gelandet.

Michelle Daimon, LON / PAR

Das Pentagon hat am Donnerstag, 11.10.2018................15.10.2018 / 10:00

die gesamte Flotte der F-35 Flieger gegroundet.

Dies geschah nur wenige Tage nach dem ersten Systemabsturz eines F-35B und führte Ermittler zu dem Verdacht, dass es ein weit verbreitetes Problem mit den Treibstoffschläuchen des hochtechnisierten Jägers gibt.
"Die U.S. Services und internationale Partner haben den Flugbetrieb von F-35 vorübergehend eingestellt, während das Unternehmen eine flottenweite Inspektion eines Kraftstoffschlauches im Triebwerk an allen F-35-Flugzeugen durchführt", kündigte das F-35 Joint Program Office in einer Erklärung am Donnerstagmorgen an.
"Wenn verdächtige Kraftstoffschläuche installiert sind, wird das Teil entfernt und ersetzt. Wenn bereits bekannte gute Treibstoffschläuche installiert sind, werden diese Flugzeuge wieder in den Flugzustand versetzt. Die Inspektionen werden voraussichtlich innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden abgeschlossen sein."
SuRay Ashborn, New  York

Es ist immer interessant.....................15.10.2018 / 10:00

die Hintergründe zu kennen.
Türkische Medien veröffentlichten Bilder eines angeblichen Nachrichtenteams, das von Saudi-Arabien geschickt wurde, um den Journalisten Jamal Khashoggi zu töten, in einem offensichtlichen Versuch von Ankara, Druck auf Riyadh auszuüben, um das Schicksal des vermissten Kolumnisten der Washington Post zu enthüllen.
( Und hier haben Sie ein Mosaiksteinchen für das ganze Bild. Es erklärt auch, warum die Medien weltweit darüber berichten. Es geht, zuerst um die " Unantastbarkeit " eines Mitarbeiters der Washingotn Post. Besitzer der WP ist Jeff Bezos, Amazon- Mehrheitsaktionär und CEO.)

Die regierungsfreundliche Tageszeitung Sabah zeigte die Bilder von 15 Männern, die sie als "Attentatskommando" bezeichnete, mit ihren Namen und Geburtsjahren. Die Männer, die bei der Passkontrolle abgebildet sind, flogen angeblich am 2. Oktober nach Istanbul - dem Tag, an dem Khashoggi im saudischen Konsulat in der Stadt verschwand - und fuhren später am selben Tag mit Privatjets los.
Einer der Männer soll ein hoher saudischer forensischer Beamter sein. Fernsehsender senden Videos. Und sie zeigten die Männer, die am Flughafen ankamen und in Hotels eincheckten, sowie das Filmmaterial über den Autoverkehr außerhalb des Konsulats vor und nach dem Verschwinden von Khashoggi, darunter ein schwarzer Van mit verdunkelten Fenstern, den die Polizei als verdächtig empfindet.
Warum es wichtig ist: Das Veröffentlichen der Bilder scheint darauf abzielen, den Druck auf Riad zu erhöhen, um zu enthüllen, was mit Khashoggi passiert ist, da die einwöchige Geschichte zu einem großen diplomatischen Streit zwischen den beiden Ländern zu werden droht.
Und jetzt dürfen Sie selber nachdenken.
Nesrin Ceylan, IST / SuRay Ashborn, New  York / Bert Regardius, Dubai

update: 16.10.2018 / 10.00
Wenn es um " Kollegen " geht, kennt die Journaille kein Halten mehr.
Da werden Regierungen gleich mal verdächtigt, einen " unliebsamen " Journalisten / in gekillt zu haben. Siehe den Fall der bulgarischen Moderatorin Viktoria Marinova.
Die " Tagesschau ", politische Muppet Show, berichtete betroffen,
Zitat:
" Die bulgarische Journalistin Marinova ist getötet worden. Ihre Leiche wurde in einem Park gefunden. In der jüngsten Ausgabe ihrer Investigativsendung ging es um einen angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern."
So war der politische Hintergrund des Mordes selbst für den naivsten Zuseher wenigstens hergestellt.
Ein paar Tage später allerdings stellte sich heraus, dass es sich um einen " privaten " Mord handelte. Aber es war, natürlich, ein Roma.

Dass selbe Spiel auch bei dem " Journalisten " Jamal Khashoggi.
Auch er wurde von den Medien als " kritischer arabischer Journalist " verkauft. Dass das Unschuldslamm aber engster Berater des saudischen Geheimdienst war, erfuhren die Leser oder Zuseher erst mal ein paar Tage später. Und dass die ganze Story schlicht im Geheimdienstmilieu spielt, kann der Leser nur erahnen.

Zitat aus dem og. Interview der " Welt"

" Wenn er ermordet wurde, dann würde es mich wundern, wenn hier allein seine journalistischen Aktivitäten der Grund waren. Den Saudis gehört die Hälfte der internationalen arabischen Medien. Sie haben generell einen sehr effektiven medialen Schutzschild aufgebaut.
Als Journalist und Aktivist war ihnen Khashoggi vielleicht extrem unangenehm, aber keine wirkliche Bedrohung. Aber Khashoggi wusste sehr viel. Er war nicht nur Medienbeauftragter des Geheimdienstchefs Prinz Turki, wie es jetzt manchmal heißt. Er war einer seiner wichtigsten Berater und soll selbst eine Zeitlang für den Geheimdienst gearbeitet haben. Khashoggi war intensiv mit den heiklen Themen des Königreichs vertraut. Und er war ein Mitglied der Super-Elite. Er könnte zu viel gewusst haben."

Den SPION, immer an vorderster Front seine click-Zahlen zu erhöhen, störten die inzwischen bekanntgewordenen Fakten wenig - bis gar nicht.
Zitat:
" Was ist dem saudi-arabischen Journalisten Khashoggi zugestoßen? Sein Verschwinden sorgt für Panik unter arabischen Exilanten in Istanbul. Nun werden neue Details bekannt - darunter die Namen von 15 Verdächtigen."

Die Hintergründe zu wissen ist nicht ganz schlecht. Denn damit verstehen Sie auch besser die Reaktionen der US - Administration. Dass sich allerdings deutsche Unternehmen dem Hype um den "aufrechten Journalisten" anschließen und eine Beteiligund am saudi-arabischen Wirtschaftsgipfel vom 23. bis 25. Oktober absagen, sagt mehr über die " informierten " CEO der Unternehmen aus, als dem Normalmenschen lieb sein sollte.

Wie auch im Fall Skripal, der schlicht ein Doppelagent für Russland / Greatbritain ( war ) ist.
Fazit. Stürzen Sie sich nicht auf jeden Hype, den Ihnen die Medien, zwecks Umsatzsteigerung, vorwerfen. Recherchieren Sie, wenn Sie es denn können, selber.
Bert Regardius, Dubai / Suann McDorsan, London / Martha Snowfield, LAX / Julia Repers, Berlin

Was  ( angeblich ) China und Russland können............15.10.2018 / 10:00

können die USA auch:
Die Amerikaner kopieren jetzt Russland und haben Hunderte von gefälschten Facebook-Konten eröffnet, um die Politik zu beeinflussen.
Facebook hat 559 Seiten und 251 Konten entdeckt, die Teile koordinierter Kampagnen zur Beeinflussung der US-Politik waren.
Die Accounts wurden von Amerikanern geführt und zeigen, wie böswillige Benutzer in den USA zunehmend die Techniken kopieren, die russische Trolle bei den US-Wahlen 2016 verwendeten.
Bösartige Facebook-Nutzer erstellen Hunderte von gefälschten Konten und Seiten, um die Benutzer politisch zu beeinflussen, sagte Facebook in einem Blogbeitrag am Donnerstag.
Das Social-Networking-Unternehmen aus dem Silicon Valley hat angekündigt, gegen diese vorzugehen und 559 Seiten und 251 Konten zu entfernen,"die konsequent gegen unsere Regeln gegen Spam verstoßen und unauthentifizier- tes Verhalten koordiniert haben". Facebook nannte nicht die Quelle dieser Berichte, aber die New York Times berichtete, dass sie von Amerikanern betrieben wurden.
"Es gibt jetzt gut entwickelte Netzwerke von Amerikanern, die andere Amerikaner gezielt manipulieren", sagte Molly McKew, eine Informationskriegsforscherin bei New Media Frontier, einer Firma, die Social Media studiert. Zwar nennt FB nicht die Namen aber die Länder, aus denen diese Accounts stammen:
Zitat:
........Groups and accounts created to stir up political debate, including in the US, the Middle East, Russia and the UK.

Ooops. Also nicht nur China udn Russland sind die bösen Buben.
Nur ganz böse Menschen behaupten, dass sowohl die CIA als auch die NSA diese Accounts bei FB betreibt.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Und das Wall Street Journal macht.................15.10.2018 / 10:00

harte Propanda für den rechten Prsidentschaftskandidaten in Brasilien:

Zitat:
"Die globalen Progressiven haben am fast dreihundertsten Sonntag des konservativen ( nett umschrieben ) brasilianischen Präsidentschafts - kandidaten Jair Bolsonaro einen Angstanfall.

Nach Jahren der Korruption und Rezession denken anscheinend Millionen von Brasilianern, dass ein Außenseiter genau das ist, was das Land braucht. Vielleicht wissen sie mehr als jene, die Jair Bolsonaro für seine Einstellungen schelten .
Herr Bolsonaro gewann überraschend 46%, knapp unter den 50%, die für den endgültigen Sieg in der ersten Runde erforderlich waren. Inzwischen ist er Fernando Haddad gegenüber favorisiert, einem Bürgermeister von São Paulo, der 29% gewann. Die Stichwahl ist am 28. Oktober.

Herr Bolsonaro, der 27 Jahre im Kongress verbracht hat, wird am besten als konservativer Populist verstanden, der verspricht, Brasilien zum ersten Mal groß zu machen. Der 63-Jährige läuft mit traditionellen Werten und sagt oft politisch falsche Dinge über Identitätspolitik, die seine Gegner erregen.

( Naja die Sprüche des erzkonservativen Politikers sind wohl ein bisschen mehr, als " falsche Dinge ". Hier eine Auswahl, die Bolsonaro so im Zeit seiner Politikkarriere losließ:
Bolsonaro, der Spitzenreiter, wurde weltweit kritisiert, weil er misogynistische, homophobe und militaristische Ansichten geäußert hat.
Im Jahr 2011 sagte Bolsonaro im Playboy Magazin, dass er "unfähig sein würde, einen homosexuellen Sohn zu lieben."
"Ich werde kein Heuchler sein. Ich ziehe es vor, dass ein Sohn bei einem Unfall stirbt, als mit einem schnauzbärtigen Typen aufzutreten. Er wäre sowieso für mich tot", sagte er.
Im Jahr 2014 meinte er, eine weibliche Kollegin im Kongress sei zu hässlich, um vergewaltigt zu werden . "Sie verdient es nicht vergewaltigt zu werden, weil sie sehr hässlich ist", sagte Bolsonaro zu der Zeit. "Sie ist nicht mein Tp. Ich würde sie nie vergewaltigen. Ich bin kein Vergewaltiger, aber wenn ich es wäre, würde ich sie nicht vergewaltigen, weil sie es nicht verdient hat."

Zitat WSJ:
" Dennoch hat er Unterstützung von der Mittelschicht erhalten, indem er sich verpflichtet hat, die Korruption zu reduzieren, gegen die grassierende brasilianische Kriminalität vorzugehen und Unternehmer aus der staatlichen Kontrolle zu befreien.
Er hat noch nicht versprochen, Petrobras, den staatlichen Ölriesen, vollständig zu privatisieren. Aber sein Chefökonomischer Berater sagt, dass er Tochtergesellschaften von Petrobas verkaufen will, einen Großteil der Wirtschaft deregulieren und die Staatsausgaben begrenzen will. Bei Verbrechen hat er versprochen, die Polizeipräsenz in städtischen und ländlichen Gebieten wiederherzustellen, die inzwischem rechtsfrei geworden sind.
Die Gegner behaupten, dass Mr. Bolsonaros Lob für das Militär, und manchmal auch für die Militärregierung von 1964-1985 darauf hindeutet, dass er eine Bedrohung für die Demokratie darstellt. Aber er schlägt nicht vor, die Verfassung zu ändern, was das Militär zu Hause einschränkt.
Nach so vielen politischen Unruhen und Korruption ist es kaum verwunderlich, dass die Brasilianer auf einen Kandidaten reagieren, der etwas Besseres verspricht."
Zehntausende Brasilianer haben gegen den Kandidaten protestiert.
Wow. Eine us-amerikanische Zeitung unterstützt ganz offen einen rechtsradikalen Politiker. Armes Brasilien. Wo bleibt der Aufschrei der europäischen Medien?
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Hillary Clinton - Fan müssen jetzt stark sein......16.10.2018 / 10:00

oder besser gar nicht erst weiterlesen:
Hillary Clinton wurde nach dem Monica Lewinsky Skandal während eines Interviews gefragt, das am "CBS Sunday Morning" am 14.Oktober ausgestrahlt wurde.
Die ehemalige First Lady und US-Außenministerin sagte, dass sie damals nicht dachte, dass Bill Clintons Affäre mit Lewinsky ein Machtmissbrauch sei.
( Wow. Alle Freaks von #metoo müssten jetzt auf die Barrikaden gehen )
Auf die Frage, ob Bill Clinton nach dem Skandal hätte zurücktreten sollen, sagte sie: "Auf keinen Fall".
Die ehemalige First Lady und US-Außenministerin wurde in einem unbequemen Interview am "CBS Sunday Morning" über die Affäre ihres Mannes mit Lewinsky befragt.

Damit dürften wohl die feuchten Träume einiger Dems und auch Republikaner geplatzt sein, die ( glaubten, hofften ) dass Hillary noch eine große Rolle bei den Dems spielen würde. oder gar als Presidentschaftskandidatin gegen Mr. Trump antreten würde. Martha Snowfield, LAX

Nach dem Wahlkampf ....................16.10.2018 / 10:00

ist vor dem Wahlkampf.
Präsident Donald Trump hat seit Beginn seiner Präsidentschaft im Januar 2017 mindestens 106 Millionen Dollar für seine Wiederwahlkampagne gesammelt.
In gerade diesem letzten Viertel, hat Trump mehr als $18 Million geholt.
SuRay Ashborn, New  York

Ziemlich unbemerkt von Medien und Öffentlichkeit.....17.10.2018 / 10:00

wollen die USA ihren Militär - Stützpunkt in Thule erheblich ausweiten.

Grönland, im arktischen Nordatlantik nahe Kanada gelegen, die größte Insel der Erde, hat eine sechsmal größere Fläche als Deutschland, aber nur 56.000 Einwohner. Sie leben wie seit Jahrhunderten fast ausschließlich vom Fischfang (Heilbutt, Kabeljau, Krabben), mit dem auch zu 90 Prozent der Export bestritten wird; inzwischen kam etwas Tourismus hinzu. Das Land wird bisher wirtschaftlich unterentwickelt gehalten: Dänemark hält die ehemalige Kolonie mit inzwischen zugestandener Selbstverwaltung weiter in einem halbkolonialen Zustand. Vor allem wollen die USA ihren weltweit vernetzten Militär-Stützpunkt Thule Air Base ungestört und unbeobachtet weiter ausbauen.
Grönland ist reich an Bodenschätzen: Erz, Zink, Blei, Uran, Öl, Edelsteine, auch an seltenen Erden: Cer, Lanthan, Neodym, Terbium und Yttrium, die für die Elektronikindustrie weltweit gebraucht werden. Die USA und der NATO-Musterstaat Dänemark geben aber verbissen der militärischen Nutzung den Vorrang.
Die zunehmend selbstbewusste Regierung der Insel sucht deshalb nach Möglichkeiten wirtschaftlicher Entwicklung. Aber den zunächst interessierten britischen und norwegischen Investoren erschien die Sache nicht lohnend. US-Investoren haben überhaupt kein Interesse
Doch 2014 kaufte das chinesische Bergbauunternehmen General Nice Group (GNG) das insolvente britische Unternehmen London Mining und dessen Lizenzen in Grönland. GNG mit 12.000 Beschäftigten und Niederlassungen in 80 Staaten ist ein wichtiger Zulieferer der weltweiten Stahlindustrie. Einige Bergbauprojekte wurden begonnen. Die grönländische Regierung verbindet damit große Hoffnung.
Und jetzt wird es spannend, wie das sehr NATO-hörige Dänemark und die USA auf diese chinesische Expansion reagieren. werden.
George Timber, Reykjavik

" Alles, was die Sowjets uns über den Kommunismus.......15.10.2018 / 10:00

erzählt haben, war eine Lüge.
Was sie uns über den Kapitalismus erzählt haben, war aber leider alles wahr."
Dieser bitter sarkastische Kommentar war während der Jelzin - Ära Standard in der ehemaligen UDSSR.

Jelzins Sturm auf das Weiße Haus
Vor 25 Jahre starben hunderte Menschen in den Straßenkämpfen Moskaus und dem Beschuss des russischen Parlaments. Das National Security Archiv veröffentlicht hierzu Dokumente der US-Regierung
Die Verfassungskrise von 1993, die zu Straßenschlachten in Moskau und dem Befehl des Präsidenten Boris Jelzin führte, Panzer auf das Parlament des russischen Staates schießen zu lassen, ist ein Ereignis, das im Westen erstaunlich wenig bekannt ist, während es in Russland eine gravierende Zäsur in der eigenen Geschichte bildet.
Hier lesen Sie weiter und verstehen vielleicht danach besser die heutige Geschichte Russlands...
Tanja Swerka, Moskau

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Wie bescheuert muss man sein.....................15.10.2018 / 10:00

Google+ und ein paar andere " Servicedienste " der diversen Anbieter zu nutzen?
Komplett bescheuert!

Ein " Sicherheitsfehler " erlaubte es Drittanbietern, seit 2015 auf Google+-Nutzerprofildaten zuzugreifen, bis Google sie im März 2018 entdeckte und patchte. Google informierte natürlich seine Nutzer nicht.
Wenn ein Benutzer einer Anwendung die Erlaubnis gab, auf seine öffentlichen Profildaten zuzugreifen, ließ der Fehler der Entwickler auch die nicht-öffentlichen Profilfelder ihrer und ihrer Freunde ziehen.
Tatsächlich wurden 496.951 vollständige Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Geschlecht, Profilfotos, besuchte Orte, Beruf und Beziehungsstatus potenziell preisgegeben, obwohl Google sagt, dass es keine Beweise dafür gibt, dass die Daten von den 438 Apps missbraucht wurden, die Zugriff hätten haben können.
Na logisch. Wieso sollte Google seine Nutzer auch " unötig " nervös machen? Abgesehen davon, dass diese User sowieso ausnahmslos nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehören.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Alexa hört dich husten:.......................15.10.2018 / 10:00

Amazon erhält Patent auf Werbeangebote für Kranke.
Der smarte Assistent Alexa hört an der Stimme seines Benutzers, ob der Schnupfen hat und bestellt gleich ein Mittel dagegen - so sieht es ein Amazon-Patent vor.

Amazon hat ein Patent auf die Erkennung körperlicher und seelischer Zustände einer Person anhand von Stimmenanalyse zugesprochen bekommen. Der smarte Sprachassistent Alexa des Unternehmens soll auf dieser Grundlage nämlich heraushören, ob sein Besitzer krank, verstimmt oder gar depressiv ist, und sich darum kümmern – im Klartext: Werbeangebote für Hustenpastillen oder ein Grippemittel unterbreiten.

Unser Tip an die Mädels: Wenn Ihr mit einem Typ nach Hause geht, checkt als erstes ob er " Alexa " oder " Echo " hat. Wenn ja, macht ganz schnell den take off. Ihr werdet von Amazon oder Google überwacht.
Ok, das zu verstehen übersteigt Euere Intelligenz.
Tanja Swerka, Moskau

Sie haben ja nichts zu verbergen..................16.10.2018 / 10:00

und deshalb photographieren Sie auch Ihren Pass.

Ein neuer Bericht hat herausgefunden, dass die Selfies-Anzeige von Passinformationen ein neuer Markt für Fälscher ist, die eine Methode bieten, um Bankkonten und andere Dienstleistungen unter falschen Namen zu erhalten und gleichzeitig viele Sicherheitsmerkmale zu umgehen.

"Ein Passscan ist ein digitales Bild der ID-Seite mit den persönlichen Daten des Inhabers und der eindeutigen neunstelligen Kennung des Passes. Betrüger verwenden sie zur Eröffnung von Bankkonten unter einer falschen Identität. Passscans sind online weit verbreitet und kosten durchschnittlich 15 US-Dollar, sagt Paul Bischoff, der untersucht, wie personenbezogene Daten verkauft werden.
Mutigere Verkäufer posten eine zweite Form von Ausweis wie eine Stromrechnung oder einen Selfie, der den Preis auf rund 60 Dollar erhöhen kann. Je mehr "Add-ons" oder zusätzliche Identitätsformen angeboten werden, desto höher ist der Preis.
Ein französischer Pass mit einem Selfie und einer Stromrechnung wird beispielsweise für 124,80 Dollar angeboten. Der Grund dafür ist, dass in der Regel mehrere Formen von Ausweisen erforderlich sind, um Adress- und Ausweisprüfungen auf Websites zu bestehen", schreibt Bischoff. Diese Prüfungen sind oft Teil des Prozesses der Kontowiederherstellung, bei dem ein Benutzer irgendwie den Zugriff auf sein Konto verloren hat und beweisen muss, wer den Zugriff wiedererlangen soll
Die Dummheit der anderen ist Deine Chance!
Tanja Swerka, Moskau

Google + wird in der nächsten Zeit alle Accounts schließen. 17.10.2018 / 10:00

Google kündigte kürzlich an, dass es Google+ schließen würde, nachdem bekannt wurde, dass es einen Fehler im sozialen Netzwerk gab, der persönliche Daten von einer halben Million Nutzern offenlegte.
Wie Sie Ihre Daten retten können:


Laden Sie zunächst Ihre Daten herunter, indem Sie Ihr Google-Konto aufrufen und dann die Seite "Ihre Daten herunterladen" wählen und das Google-Produkt auswählen, für das Daten archiviert werden sollen. In diesem Fall wählen Sie Google+.
Diese Daten können in Google Drive gespeichert oder in Dropbox oder Microsoft One Drive hochgeladen werden.
Sobald Sie Ihre Daten haben, können Sie Ihr Konto löschen.

Gehen Sie zu www.Plus.Google.com/Downgrade und folgen Sie den dort aufgeführten Anweisungen. Wenn Sie keine Downgrade-Seite sehen, wurde Ihr Google+ Konto bereits gelöscht.
Wenn Sie ein Android-Nutzer sind und möchten Sie die Google+ App auf Ihrem Smartphone löschen oder deaktivieren. Dazu gehen Sie zu Einstellungen, dann zu Apps und Benachrichtigungen und wählen dann Google+ und dann zum Deinstallieren die Option aus.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Mailand: Flughafen Linate für drei Monate geschlossen.....15.10.2018 / 10:00

Weil die Runway und die Terminals renoviert werden müssen, bleibt der Flughafen für drei Monate geschlossen. Die Sperrung beginnt am 27. Juli und dauert bis 27. Oktober 2019. Die genauen Auswirkungen auf die Flugpläne der betroffenen Airlines sind noch nicht absehbar. Es ist jedoch zu erwarten, dass ein Teil der Flüge auf den Airport Mailand-Malpensa umgeleitet wird. Auch Bergamo könnte als Ausweichflughafen dienen. Ob die Kapazitäten dort ausreichen, ist allerdings fraglich.
Lina Enporia. Rom

Großbritannien: Streik der South Western Railway.............15.10.2018 / 10:00

Die Mitarbeiter der South Western Railway wollen am 23. Oktober sowie an 3., 10., 17. und 24. November streiken. Im Südwesten von England sind Einschränkungen möglich.
Suann McDorsan, London

Vor diesen Mädels sollten Sie sich hüten..............15.10.2018 / 10:00

Weibliche Kämpferinnen aus der ganzen Welt in Kampfjobs an vorderster Front Suann McBright, CAL, Santa Monica

Man wird nicht reich......................15.10.2018 / 10:00

von dem Geld, das man ausgibt. Und Dinge kauft, die man nicht braucht um anderen zu imponieren, die man nicht mag.
Und deshalb ist Warren B unser Idol.
Warren Buffett's geschätzter Nettowert beträgt 88,3 Milliarden Dollar.
Aber Sie haben keine Ahnung, dass der Investor durch seinen sparsamen Lebensstil der drittreichste Mann Amerikas ist.
Buffett lebt bescheiden und ist einer der großzügigsten Philanthropen der Welt, der sich dafür entscheidet, die meisten seiner Milliarden an wohltätige Zwecke zu verschenken.
Warren Buffett, Amerikas drittreichster Mann, hat seinen Nettowert im vergangenen Jahr um rund 10 Milliarden Dollar erhöht, so Forbes 400, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. Aber was erwarten Sie sonst noch vom "Orakel von Omaha", das mit 11 Jahren begann, seinen Reichtum aufzubauen?
Jetzt 88, Buffett's geschätzter Nettowert liegt bei 88,3 Milliarden Dollar
Er begann seinen Vermögensaufbau durch Investitionen an der Börse im Alter von 11 Jahren und betreibt aktuell Berkshire Hathaway Noch immer lebt Buffett in dem Haus, das er in den 1950er Jahren gekauft hat und mit einem ebenso bescheidenen Auto fährt. Er zieht es vor, sein Geld zu behalten und anzulegen, anstatt es aus der Bank zu nehmen. Er kauft nicht aufwendig ein, er gibt relativ wenig von seinen Milliarden aus - außer wenn es um Philanthropie geht.
Buffett gilt als einer der großzügigsten Philanthropen der Welt und hat seit 2000 mehr als 46 Milliarden Dollar gespendet.
Wie auch immer er sein Geld verwendet, es ist nicht viel das er für sich selbst ausgibt.
Sehen Sie, wie Buffett seine Milliarde ausgibt - oder besser nicht ausgibt.
Sandra Berg London

London: Ausfälle beim Heathrow Express ab 23.12 2018.......15.10.2018 / 10:00

Wegen Wartungsarbeiten am Schienennetz wird der Betrieb von Sonntag, 23. Dezember, bis Mittwoch, 26. Dezember, komplett eingestellt.
Am Sonntag, 30. Dezember, stehen die Züge ebenfalls still.
Vom 27. bis 29. Dezember und an Silvester gilt ein ausgedünnter Fahrplan. Statt jede Viertelstunde fahren die Züge dann nur alle 30 Minuten.
Hier gehts zu den aktuellen Infos des Heathrow Express..............
Suann McDorsan, London