Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet
update: 25.5.2018

Wir haben ja seit neuesten bei uns in der Company einen " Männerbeauftragten".
Da sich unsere drei Männer ja sooo unterdückt von uns fühlen.
(Liebe Grüsse bei der Gelegenheit an Mark, Ben und George)
Diesen dreien und unserem " Männerbeauftragten " widmen wir diesen Song.
Also seid gaaanz vorsichtig im Umgang mit uns
Trotzdem eine schöne Woche an alle Jungs da draussen.
Die Mädel - Crew aus London

Elle King - Ex's & Oh's
Manche Browser verlangen, dass Sie das Video direkt auf youtube ansehen.
Wechseln Sie den Browser


" Nun, ich( wir ) hatte einen Jungen, verwandelte( n) ihn in einen Mann.
Ich ( wir ) zeigte ihm all die Dinge, die er nicht verstand
Whoa, und dann habe ich ( wir ) ihn gehen lassen
Es gibt einen in Kalifornien, der meinen ( unsere ) Namen verflucht hat
Weil ich ( wir ) einen besseren Liebhaber in Großbritannien gefunden habe
Hey, hey, bis ich auch da abgehauen bin

Eins, zwei, drei, sie wollen alle zu mir ( uns ) zurücklaufen.
Denn ich ( wir ) bin ( sind ) das beste Baby, das sie nie behalten können
Eins, zwei, drei, sie werden zu mir ( uns ) zurücklaufen.
Sie wollen immer kommen, aber sie wollen nie gehen.
Ex's und die oh, oh, oh, oh, oh, sie verfolgen mich ( uns)
Wie Geister wollen sie, dass ich sie ( wir ) alle behalten
Sie wollen nicht loslassen
Ex's und Oh's

Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails. Nutzen Sie dazu bitte nicht Ihren Realname.
Unverschlüsselte Mails werden automatisch gelöscht.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........
Die Adresse lautet: redaktion (at) blogblick.de
Wenn Sie einen Account bei Protonmail haben: blogblick(at) protonmail.ch

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,9464 Euro

21.05.2017 - 09.21 Ein US $ kostet 0,85273 Euro

22.05.2017 - 10.15 Ein US $ kostet 0,84602 Euro

23.05.2017 - 10.30 Ein US $ kostet 0,85317 Euro

24.05.2017 - 10.46 Ein US $ kostet 0,85143 Euro

25.05.2017 - 09:57Ein US $ kostet 0,85543 Euro

< div>

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London

Bert Regardius, Dubai
Mark Reipens, SIN
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Well done Mr. President.................21.5.2018 / 10:00

Die USA und China haben sich darauf geeinigt, ihre Zölle für Waren im Wert von mehreren Milliarden US-Dollar zu senken, während sie an einem größeren Handelsabkommen arbeiten, sagte US-Finanzminister Steven Mnuchin am Sonntag.

"Wir stellen den Handelskrieg auf Eis. Jetzt haben wir uns darauf geeinigt, die Tarife auf Eis zu legen, während wir versuchen, den Rahmen zu schaffen", sagte Mnuchin in einem Fernsehinterview zum "Fox News Sunday" in Bezug auf die vorläufigen Maßnahmen zur Reduzierung das Handelsdefizit, das die beiden Nationen diese Woche diskutierten.
Und eine gute Nachricht für Anleger in us-amerikanische Companies.
Erstaunlich, dass deutsche Politker nicht schaffen, was den Chinesen gelingt.
Könnte es sein, dass Chinesen eben mehr Pragmatiker sind, als zb. deutsche Politiker?

Mark Reipens, SIN

Ganz böser Mr. President....................21.5.2018 / 10:00

Die US - Administration beschloss in 1996, ausländische Unternehmen, die mit Kuba, trotz der Sanktionen der USA, Handel treiben, zu bestrafen.
Der damalige Präsident Clinton erließ in 1996 diese Vorschrift, die auch europäische Unternehmen betraf. Die Vorschrift wurde dann in ein Gesetz umgewandelt und verhinderte so, dass US -Präsidenten dieses Gesetz, ohne Zustimmung des Senat und Congress, geändert werden kann.
Der sogenannte " Helms-Burton Act " wurde vom Europarat, der EU, Kanada, Mexiko, Argentinien und anderen Ländern, die normale Handelsbeziehungen mit Kuba führen, verurteilt.
Noch Fragen?
SuRay Ashborn, New  York

Dass eine Versicherung eine Menge an Jobs anbietet....23.5.2018 / 10:00

die sehr weit vom Versicherungsgeschäft enfernt sind, haben wir im

Archiv Finanzen 30.4.2018
beschrieben.

Dazu passt diese Information:
 Das globale Makler- und Risikoberatungsunternehmen Marsh hat PathogenRX ins Leben gerufen, ein Versicherungsprodukt zum Schutz von Unternehmen vor Pandemierisiken wie dem Ausbruch von Infektionskrankheiten.
Die Auswirkungen von Ausbrüchen von Infektionskrankheiten und anderen Pandemien können für Unternehmen erheblich sein. Das beginnt bei den direkten Auswirkungen bis hin zu umfassenden Betriebsunterbrechungen.
Und ist damit das klassische Business - Model der großen Rückversicherer wie der Münchener Rück, das Rückversicherungs-Risikokapital durch solche Vereinbarungen direkt in den Unternehmensmarkt zu bringen und gleichzeitig eine offensichtliche Lücke im klassischen Rückversicherungsschutz zu schließen.
Hier lesen Sie mehr zu diesem Beitrag........
Und damit haben Mediziner, die sich mit Pandemien beschäftigen, einen Arbeitsplatz natürlich auch bei den Versicherungen. Denn sie entscheiden über das zu kalkulierende Risiko und im Schadensfall, welche versicherten Schäden bei einer Pandemie zu regulieren sind. Versicherer und Buchhaltung gehören zu den kreativsten Jobs in unserer Wirtschaft.
Mark Reipens, SIN
( @ crew: phh kann ich zu euerem song nur sagen. denn was würdet ihr ohne uns jungs machen. aber unser " männerbeauftragter " zeigt euch schon, wo der hammer hängt)

Jedes neue Gesetz oder Verordnung...............23.5.2018 / 10:00

kreiert auch neue Möglichkeiten für die kreativen und risikobereiten junge Tüftler.
Große Unternehmen sind es gewohnt, riesige Datenmengen von Kunden zu sammeln, um herauszufinden, was sie zu welcher Entscheidung führt.
Jetzt, da Europas neues Datenschutzgesetz in dieser Woche in Kraft tritt, wollen Aktivisten den Spieß umdrehen.
In einem Testfall fordern die Informationsfreiheitsaktivisten Massen von Daten der deutschen persönlichen Ratingagentur SCHUFA, um den geheimen Algorithmus herauszufinden, mit dem sie entscheiden, wer ein schlechtes Risiko ist.
Und da die die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vom 25. Mai mehr Zähne hat, lockt sie natürlich auch die kreativen Aktivisten an.
 Die " open Schufa " will in einer breit angelegten Aktion, mit Unterstützung jedes einzelnen, herausfinden, ob die Daten, die die Schufa sammelt fair und durchschaubar sind.
Natürlich stampft die SCHUFA jetzt mit den Füßen auf den Boden.
Die SCHUFA hat die Kampagne als "irreführend" bezeichnet und erklärt, dass sie ihre Kreditwürdigkeitsmethoden an die deutschen Finanz- und Datenschutzbehörden weitergegeben hat. Jeder, der versucht, die Formel zu enthüllen, würde in die Hände von Betrügern spielen, hieß es.
(Ganz nach dem Motto, Wissen ist Macht)

Und die hessische Datenschutzbehörde, die die SCHUFA beaufsichtigt, rät ausdrücklich von der Teilnahme ab, weil sie aus ihrer Sicht Risiken mit ihrer Privatsphäre eingehen würde. Ooops. ( Wo war der Aufschrei über Facebook, oder Twitter oder AMAZON die alle Daten sammeln, was nicht bei " Drei " auf den Baum ist?)
Sigrid Hansen, HAM

Well done Mr. President.................23.5.2018 / 10:00

China wird die Einfuhrzölle für us- ameriknanische Autos und Autoteile drastisch senken, sagte das chinesische Finanzministerium am Dienstag.
Die Einfuhrzölle werden für die meisten Fahrzeuge von 25 Prozent auf 15 Prozent gesenkt. Das gilt für alle Fahrzeuge, die ab dem 1. Juli 2018 in China eingeführt werden.
Chinas hoher Tarif für Fahrzeuge - im Vergleich zu einer US-Abgabe von 2,5 Prozent - war ein Hauptschwerpunkt der Administration von US-Präsident Donald Trump inmitten eines schwelenden Handelskonflikts zwischen Washington und Peking.
Wer. fernab aller Ideologie und Indoktrination durch die Medien, Mr. Trump richtig eingeschätzt hat, hat sich vor ein paar Wochen die Shares von us-amerikanischen Autoherstellern in seinen Fund gelegt. Und ist jetzt ein bisschen reicher.
Ideologie war noch nie ein guter Ratgeber bei Anlageentscheidungen!
Mark Reipens, SIN

TESLA senkt die Preise...................23.5.2018 / 11:00

Tesla Inc hat in China die Verkaufspreise von seinem Modell X bis zu 14.000 US-Dollar gekürzt, nachdem Peking bedeutende Zollsenkungen für importierte Automobile angekündigt hat. Dies ist ein potenzieller Verkaufsschub für das US-Unternehmen, da sich der größte Automobilmarkt der Welt in Richtung Elektroautos dreht.
Der Automobilhersteller wird die Preise seiner Modelle S und Model X um gut 6 Prozent senken
. WU Annie, Beijing

ÖPP im Verkehrs-Haushalt schadet................24.5.2018 / 11:00
( ÖPP = Öffentlich Private Projekte) Baumittelstand und Steuerzahler

Aus dem Entwurf von Bundesverkehrsminister Scheuer für den Bundeshaushalt 2018 geht hervor, dass die Ausgaben für ÖPP-Straßenbau um rund 140 Millionen Euro auf knapp 600 Millionen Euro angehoben und verstärkt auch Bundestraßen einbezogen werden sollen.
"Wir fordern den sofortigen Vergabestopp von weiteren ÖPP-Projekten. Egal, ob neue oder alte Staffeln, ÖPP im Straßenbau lässt dem Baumittelstand keine Chance."Die bisherige Vergabe erfolgte an immer die gleichen Konsortien unter Führung internationaler Finanzkonzerne. Die wiederum bezeichnen die deutsche Vergabepraxis als ihr „großes Glück“ und unsere Betriebe und Arbeitnehmer gehen leer aus. Damit muss Schluss sein.“

Das sagt kein " Linker ". Sondern der Präsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB), Dr.-Ing Hans-Hartwig Loewenstein. Hier lesen Sie weiter.........

Unsere Leser überrascht das allerdings nicht so sehr. Wir haben ja schon sehr früh über den Irrsinn der Privatisierung von Autobahnen, Schulen und öffentlichen Einrichtungen informiert.
Archiv Politik 29.11.2013
Archiv Politik 2.3.2014
Archiv Politik 25.6.2014
So richtig interessiert hat das vermutlich nur wenige. Wie sonst hätten sie eine der grössten Verfechterinnen des ÖPP, die SPD, gewählt?
Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger - und die Wähler sin ihre Kinder.
Julia Repers, Berlin

Sind deutsche CEOs Weicheier................25.5.2018 / 10:00

während die USA, über Sanktionen zb. gegenüber Russland, die Geschäfte machen?
Der weltgrößte Konsumgüterhersteller Procter & Gamble plant, in diesem Jahr weitere 3 Milliarden Rubel (48,5 Millionen US-Dollar) in seine russischen Produktionsstätten zu investieren, teilte ein leitender Geschäftsführer des russischen Marktes Reuters mit.
"Wir fühlen uns dem Markt verpflichtet, wir sind den russischen Verbrauchern verpflichtet. Bis heute haben wir rund 800 Millionen US-Dollar investiert", sagte Sotirios Marinidis, General Manager für Osteuropa und Zentralasien, kürzlich in einem Interview.
Der Löwenanteil der anstehenden Investitionen würde in einem neuen Distributions - zentrum im Werk Novomoskovsk südlich von Moskau liegen, um die Effizienz der Lieferkette zu verbessern, sagte Marinidis.
Der US-amerikanische Hersteller von Tide-Waschmitteln plant ebenfalls, die Produktionslinien in seinem Gillette-Werk in St. Petersburg zu modernisieren und seine Kapazität um 25 Prozent zu erweitern, sagte er.
Im Zeitraum 2016-2017 investierte das Unternehmen insgesamt 6 Milliarden Rubel in die beiden Werke, wodurch der Anteil der lokalen Produktion erhöht und der Abfall reduziert wurde. Noch Fragen?
Mark Reipens, SIN

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Wem unser BB zu anspruchsvoll ist..........21.5.2018 / 10:00

sollte diese Seite besuchen:
Die Seite soll die Mädels über " Geldanlage " aufklären. Wir wussten gar nicht,. dass es so naive Mädels gibt. Wieder etwas gelernt.

Ok, der Informationswert ist, unserer Meinung nach, sehr gering.
Umso höher aber ist die eingestreute Werbung für zb. einen bestimmten ETF oder für eine Kontoeröffnung bei einer bestimmten Bank.
Und das mit einem sehr grenzwertigen Link auf ein " elektronisches Haushaltsbuch ", der natürlich wieder auf eine bestimmte Bank führt und erst mal eine Kontoeröffnung anbietet.

Aber, laut der Betreiberin, hat ihre Seite mehr als 9 000 Besucher. Also stellen Sie sich auch in die Reihe der Anspruchslosen.
Viel Vergnügen bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.
Und nein, wir haben keine Sorge, dass Sie nicht wieder kommen. Im Gegenteil, wer diese Seite als Info für Finanzen toll findet, der kann sich die Mühe mit unserem BB sparen.
 Und wir haben dafür die anspruchsvollen Leser.

( Nein, das ist kein Zickenkrieg. Wir bewundern jede()n, der / die es schafft, mit sehr naiven Mitmenschen Geld zu verdienen. Da ist uns unser Job schon sehr viel lieber - weil anspruchsvoller und härter ) Sigrid Wafner, Berlin

Wer bisher über airbn seine Wohnung ...................21.5.2018 / 10:00

vermietet und das natürlich ohne Steuern dafür zu bezahlen, der könnte auch in Deutschland bald ein Problem bekommen.
Airbnb wird den dänischen Steuerbehörden automatisch das Einkommen ihrer Wohnungsanbieter melden. Dies ist weltweit das erste derartige Abkommen für den Kurzzeitmietservice.
Das Abkommen zielt darauf ab, die Steuervermeidung einfacher zu erkennen und kommt daher, dass Airbnb, wie auch Uber, dem zunehmenden Druck von Regulierungsbehörden weltweit ausgesetzt ist.
Kein Mitleid, wenn dies in Deutschland auch eingeführt wird  ( was ziemlich sicher ist ). Aber hier sind die Steuergesetze ja noch ein bisschen härter. Denn wenn die Steuerprüfung zuschlägt und Beträge der letzten Jahre findet, ist der Straftatbestand der Steuerhinterzieung erfüllt.

So soll es sein. George Timber, Rejkavik / Sigrid Wafner, Berlin

Viele reden davon.....................21.5.2018 / 10:00

keiner weiss Bescheid. Wir meinen Bitcoin.
Hier ein Blick behind the courtain. Welcher technische Aufwand getrieben wird, die bitcoins zu produzieren...............
George Timber, Rejkavik

So ganz Unrecht hat er nicht................21.5.2018 / 10:00

Ein ehemaliger Barclays Plc- Trader, der beschuldigt wurde, den Referenzzinssatz manipuliert zu haben, spielte seinen Job bei der Bank runter und sagte vor einem Londoner Gericht, dass seine Arbeit mit der Arbeit in einem Fast-Food-Restaurant vergleichbar sei.

Ein Vizepräsident bei Barclays zu sein ist "das Äquivalent zu dem Typ, der dich bei McDonald's bedient", sagte Carlo Palombo am Donnerstag an seinem zweiten Tag der Aussage.
Der 39-Jährige steht mit den ehemaligen Barclays-Händlern Colin Bermingham und Sisse Bohart sowie Achim Kraemer von der Deutschen Bank AG vor Gericht .

Alle Angeklagten bestreiten, dass sie zwischen 2005 und 2009 den Euro-Interbank-Angebotssatz Euribor abgesprochen haben. Palombos ehemaliger Chef, Philippe Moryoussef, steht ebenfalls vor Gericht, nimmt jedoch nicht am Verfahren teil und wird nicht von einem Anwalt vertreten.

Allerdings verdient der " VP " bei einer Bank ein bisschen besser. Sein Jahresgehalt liegt irgendwo bei 1,35 Millionen US$. Die großen Entscheidungen darf er sowieso nicht treffen. Ähnlich wie bei den " Analysten ". Sind schlicht nur Verkäufer. Hört sich aber nicht so gut an. Dafür bekommen dann beide Jobs etwas mehr income. Aber der Titel ist für manche Youngster das entscheidende Kriterium. Jungs halt. Arizona Shutter, London.

Gute Nachricht für Anleger................21.5.2018 / 10:00

die us-amerikanische Aktien in ihrem Fund halten.
Der US$ vs Euro steigt und steigt. Und damit steigen auch die Dividenden und die Kurse der US - Aktie.
Da aber jede Medaille zwei Seiten hat, werden US - Aktien beim Kauf auch ein bisschen teuerer.
Einen schönen Feiertag nach Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Die Börsen in London, New York und Hiongkong haben heute geöffnet.

Die deutschen und österreichischen Börsen sind geschlossen. Arizona Shutter, London.

Mazedonien gibt Papiergeld auf........................23.5.2018 / 10:00

Mazedonien beginnt den allmählichen Rückzug des Papiergeld aus dem Verkehr. Als ersten Schritt will das Land die Denominationen von 10 und 50 Denar durchführen. Die beiden Banknoten sind die am häufigsten, die für Zahlungen im Land verwendet werden, erklärte die mazedonische Zentralbank.
Somit wird Mazedonien zu einem der wenigen Länder der Welt mit einer Plastikwährung werden. Papier-Banknoten von 10 und 50 Denar werden bis Ende des Jahres in allen Banken Mazedoniens durch Plastik ersetzt werden. Die alten Noten können aber bei der Zentralbank noch umgetauscht werden.
Der mazedonische Denar wurde 1992 als vorübergehendes Zahlungsmittel geschaffen. 1993 wurde er zu einer dauerhaften Währung mit den größten Nennwerten von 5000 Denar.

Arizona Shutter, London.

Die Geister die ich rief, die werde ich nicht mehr los........23.5.2018 / 11:00

Seit Jahren bieten Kreditkarten von JPMorgan Chase, Citigroup und anderen einen Preisschutz, ein Vorteil, der Kunden bis zu 500 US-Dollar erstattet, wenn sie einen Artikel kaufen und ihn dann woanders billiger finden.
Nur wenige Cardholder reichten allerdings Forderungen bei den CC- Kartencompanies ein. Denn der Aufwand schien vielen zu groß.
Aber bald erschienen Apps wie Earny auf dem Markt, die mithilfe von Bots den Preisschutzprozess automatisieren und mit den E-Mail-Konten der Nutzer in Verbindung treten, um Einkäufe zu überwachen und Rückerstattungen aufzuspüren.
Dadurch explodierten plötzlich die Rückerstattungsansprüche. "Niemand hat den Ansturm von Ansprüchen vorausgesehen."
Citi gab kürzlich bekannt, dass es sein Preis-Schutz-Angebot nun reduzieren würde, während Chase plant, es vollständig zu beseitigen . Discover, das nicht mit Apps wie Earny funktioniert, hat andere Vorteile gekürzt, aber den Preisschutz noch behalten.
Tja, Freunde, glaubt nicht, dass Apps, die Euch Vorteile bringen, lange auf dem Markt sind.

Martha Snowfield, LAX

Keine so große Überraschung für unsere Leser............24.5.2018 / 14:00

Der Verband der privaten Krankenversicherer (PKV) hat sich zu einer Neukalkulation des Standardtarifs für Männer entschieden, die zum 1. Juli 2018 greift. Die rund 30.000 Betroffenen müssen bald mehr für den Schutz zahlen. Er richtet sich an langjährig Privatversicherte über 55, die vor 2009 eine PKV-Police abgeschlossen haben.
Der Standardtarif ist ein sogenannter Sozialtarif, dessen Höchstbeitrag auf dem Niveau des maximalen Satzes der gesetzlichen Krankenversicherung von derzeit 646 Euro gedeckelt ist. Wie hoch die Beitragserhöhungen unterhalb der Obergrenze ausfallen, hänge von der individuellen Situation der betroffenen männlichen Versicherten sowie der Kalkulation der verschiedenen Versicherer ab.
Wir haben diese Beitragserhöhung im
Archiv Finanzen 16.5.2018
ja bereits angekündigt. Natürlich haben sie uns kein Wort geglaubt.
Aber wir versichern Ihnen, dass wir uns als Aktionäre einiger Versicherungen, bei Ihnen bedanken. Damit verdienen wir wieder ein bisschen mehr. So soll es sein.
Sigrid Wafner, Berlin

Nachdem die Überwachung der Bürger...............25.5.2018 / 10:00

über die elektronischen Geräte fast lückenlos ist, kommt der nächste Schritt.

Die Kommission hat die heute von den EU-Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament erzielte Einigung auf wichtige Maßnahmen zur Eindämmung illegaler Bargeldtransfers in die und aus der EU begrüßt.
Die strengeren Regeln ergänzen die Geldwäschevorschriften der EU und sind Teil der Europäischen Sicherheitsagenda und der Anstrengungen zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung. Die Entscheidung fiel heute Abend in Brüssel nach einer abschließenden Verhandlungsrunde.
Die wichtigsten Elemente des neuen Systems:
Schärfere Barmittelkontrollen, um Personen zu identifizieren, die bei der Ein- und Ausreise in die bzw. aus der EU 10 000 EUR oder mehr in bar mit sich führen.
Bei Verdacht ( hier hat die EU das neue Polizeiazufgabengesetz von Bayern übernommen ) auf kriminelle Handlungen können die Behörden schon bei Beträgen unterhalb der Anmeldeschwelle von 10 000 EUR tätig werden.
Verbesserter Informationsaustausch zwischen (Zoll- und für die Bekämpfung von Geldwäsche zuständigen) Behörden und Mitgliedstaaten.
Ausweitung der Zollkontrollen auf Bargeld in Postpaketen oder Frachtsendungen, auf Prepaid-Karten sowie auf wertvolle Güter wie Gold, die derzeit keiner Zollkontrolle unterliegen.

Hier die Ausführung der EU in deutscher Sprache.......
For our english readers, the text in english

Der nächtse Schritt der Diktatur ist die Abschaffung von Bargeld.
Verstehen Sie jetzt langsam, warum soviele Briten aus der EU wollen?
Sandra Berg London

Für echte Langfrist-Anleger .......................21.5.2018 / 10:00

die regelmäßig sparen und immer investieren, reichen im Prinzip drei Wirtschaftssegment.

Rüstung, Versicherungen und Biotechnology.

Alle drei Segmente sind, über Jahre, garantierte Vermögensmaschinen. Wer sich zb. Rüstungsaktien kauft, kann davon ausgehen, dass er nicht nur ständig steigende Div bekommt, sondern, dass auch die Kurse weiter nach oben gehen werden.
Mögen auch noch so viele " Gutmenschen " der Meinung sein, dass Rüstungsaktien igitt pfui ba sind, wer Pragmatiker und Realist ist, wird zugeben müssen, dass die Menschheit immer Gründe findet, sich mit immer " moderneren " Waffen zu killen.

Wir haben mal Boeing, die vielleicht bei den meisten als Flugzeugcompany bekannt ist, empfohlen. Aber weit gefehtlt. Boeing gehört zu den grössten Kampffluzeug-Produzenten der Welt.

Als wir das Teil empfohlen haben,

Archiv Aktien 19.3.2015

lag der Empfehlungskurs: 94,00 Euro aktueller Kurs: 298,02 Geld. Zuzüglich bereits viermal Div. Damit hat sich die Anlage mehr als vedoppelt.
Und das ohne, dass Sie sich täglich mit Börse oder Aktien beschäftigen mussten!

 Wer also überhaupt keine Ahung von Aktien hat und spart und nach 15 Jahren mal die Kurse ansieht, kann seine Kündigung einreichen und den Rest seines Lebens sehr angenehm verbringen. Das Problem ist scheinbar, dass viele, vor allem junge Leute ( ab 25 Jahre ) lieber jammern, als sich aktiv um ihr Vermögen zu kümmern. Und wir reden nicht von Anlagen von
20 000 Euro. Denn wer heute, im Alter von 25 - 50 Jahre Aktien kauft und diese tatsächlich 15 Jahre lang aufbaut, der braucht sich keine Sorge um Renten oder " Erträge " aus der Lebensversicherung machen. Einzige Bedingung:

Nie mehr die Kurse checken - regelmäßig, egal wie der Kurs steht, nachkaufen und die Div immer wieder re - inevstieren. That`s it.
Aber, wie bei vielen Beiträgen von uns,ist auch dieser in den Wind geschrieben.
Sandra Berg London

Ein schönes Beispiel .....................21.5.2018 / 10:00

wie leicht Sie sich manipulieren lassen.
Als " normaler " Konsument der Medien ist das im Prinzip ja egal. Denn doof bleibt doof

Ganz schlecht aber ist es, wenn Sie als Anleger, jeden Schwachsinn glauben den Sie lesen - und darauf auch noch Ihre Investitionsentscheidung aufbauen. Dann kostet es nämlich Ihr Geld.
Facebook hat den schlimmsten "Datenskandal", verursacht von Cambridge Analytica, locker überstanden und die Nutzung ist laut Zahlen von Goldman Sachs sogar gestiegen

Die Deutsche Bank fand heraus, dass die Facebook-Säuberungen von 583 Millionen gefälschten Accounts "wenig bis keine Auswirkungen auf die Zuschauerreichweite hatte".


Zum Vergrößern clicken Sie auf die Grafik
Wir haben ja ausführlich über die Hintergründe des " Datenskandals" geschrieben.

Lesen Sie dazu unsere Beiträge im
Archiv Aktien 21.3.2018
Archiv Aktien 26.4.2018
Archiv Aktien 14.5.2018

Und wir haben auch damals unseren Anlegern, eben aus den von uns geschilderten Gründen, zum Kauf der FB geraten.
Damaliger Enpfehlungskurs: 136,66 Euro. Aktueller Kurs 158,30 Geld
( virtueller, weil Sie hoffentlich noch nicht verkauft haben) Gewinn: 21,64 Euro oder 15,83 % Zuwachs oder 143,11 % Rendite pa
Nach diesem Beispiel müssten nun selbst die naivsten Anleger diese Spiele, die die großen Jungs mit Ihnen spielen, verstanden haben!
Und Sie verstehen, vielleicht, jetzt warum uns dieser Job soviel Freude und manchmal sogar Spaß macht.
Arizona Shutter, London.

Sieht so aus, als würden heute die Anleger wieder .....21.5.2018 / 10:00

ein bisschen vermögender werden.
Die positiven Gespräche über den Handel zwischen den USA und China treiben jedenfalls die asiatischen Mäkte nach oben. Auch die US Futures reagierten positiv.
Die asiatischen Märkte reagierten heute mit Kurssteigerungen auf breiter Front.
Der Hong Kong Hang Seng Index HSI, stieg um mehr als 1% .
Taiwan’s Taiex Y9999 stieg um 1.25%
Japan’s Nikkei NIK, +0.31% und South Korea’s Kospi SEU, +0.20%
Auch die US - Futures für die US - Börsen stiegen bereits
Die Dow Jones Futures stiegen vorbörslich um 204 Punkte, der S&P 500 Futures ESM8, stieg +0.51% und die Nasdaq Futures NQM8 stiegen +0.52%
So soll es sein.
SuRay Ashborn, New  York

update: 21.5.2018 / 15:50

Nicht schlecht. Aktuell stehen die Indices in den USA:

Dow 30 25,020.36 +305.27 (+1.24%)
S&P 500 2,736.44 +23.47(+0.87%)
Nasdaq 7,430.48 +76.14 (+1.04%)
Und wie Suann ja schin heute miorgen geschriben hat - einige Anlger sind wieder ein bisschen

( virtuell ) vermögender geworden. So soll es sein. Arizona Shutter, London.

Eine gute Nachricht für jene Anleger.........22.5.2018 / 14:00

die unserer Empfehlung zum Kauf
Archiv Aktien 12.4.2018
von Canopy gefolgt sind.
Die canadische Marihujana - Company hat ja bis jetzt schon ein bisschen Geld verdient. Empfehlungskurs: 17,82 Euro aktueller Kurs: 24,60 Euro.
Und wer, bis jetzt, kein Geld verdienen wollte und die Teile nicht gekauft hat, sollte seinen Standpunkt überlegen.
Denn die canadische Regierung will dieses Jahr noch Cannabis legalisieren. Dies betrifft dann nicht nur den bereits legalisierten medizinischen Konsum, den bereits 300 000 Canadier nutzen, sondern Cannabis wird dann legal für jeden zugänglich.
Bereits jetzt konsumieren 5 Millionen Canadier Cannabis.
Ein weiteres Kaufargument ist, dass Canopy gerade die Vorbereitungen für den Handel an der NYSE betreibt. Das gibt der Aktie noch einmal ein bisschen Schwung.
Also kaufen Sie die Dinger, lassen Sie liegen und freuen sich am Ende des Jahres über den Zuwachs Ihres Vermögens.

Und dazu passt unsere neue Aktienenpfehlung:
Altria. Ist der grösste Zigarettenproduzent der Welt. Altria wurde in den letzten Monaten von den Anlegern ein bisschen vernachlässigt.
Der Grund ist offensichtlich, dass die " Gutmenschen " unter den potentiellen Anlegern glauben, sie müssten ihre Einstellung gegenüber den Nichtauchern auch mit dem " Boykott " der Zigarettencompanies auf den Markt tragen. Anyway.
Wir sind Inevstoren und keine Ideologen!

Für Altria sprechen ein paar Gründe:
1. Altria kappte das Marketing / Werbung drastisch für seine Zigarettenprodukte.
Durch diese Einsparung stieg zwangsäufig der Gewinn.
2. Altria hat sich verstäkt auf die " Dampfzigaretten " konzentriert.
Was wiederum mehr Gewinn generiert, denn diese Teile sind im Verkauf relativ hochpreisig.
3. Altria zahlt seit 1989 regelmäßig Dividende. Aktuell 0,70  US$ Share / Quartal.
4. Und das ist der interessanteste Aspekt.
Viele Bundesstaaten in den USA legalisieren den Marktr für Marijuhana. Canada, wir schon bei Canopy berichtet, gibt den Markt für Marihujana in 2018 völlig frei.
Gehen Sie davon aus, dass Altria in diesem Markt auch mitmischen wird.
Die Altria ist nur für Aktionäre interessant, die einen Anlagehorizont von mindestens drei Jahre haben - und die Div immer wieder re-investieren!
Wer noch die Quartalsdividende von 0,70 Us $ mitnehmen will, muss die Aktie am 15.6.2018

( Record Date ) in seinem Depot haben.
Die Div wird irgendwann um den 10.7.2018 gutgechrieben.
Beide Aktien, Canopy und Altria , haben für die nächsten 12 Monate noch eine Menge Kurspotential. Wer Canopy noch nicht hat, sollte also noch zuschlagen. Wer mehr Wert auf Div legt, kauft sich die Altria. Und baut, über Jahre, incl der Div ein schönes Vermögen auf.

Have a good trade Lisa Feld, London

Wer sich für die Pokerspiele bei Aktien .........24.5.2018 / 14:00

interessiert, sollte sich mal die nächste Zeit für die Samsonite International Inc. interessieren.
Aktueller Kurs: 3,38 Euro.
Bei dieser Aktie hat sich ein Spieler an den Tisch gesetzt und ist short gegangen. Er will also die Shares billiger kaufen.
Die Aktien der in Hongkong gehandelten Samsonite International SA, dem weltweit größten Gepäckhersteller, erlitten am Donnerstag ihren stärksten Rückgang seit sechs Jahren, nachdem ein Leerverkäufer einen Bericht veröffentlicht hatte, in dem die Geschäftspraktiken und die Aktienbewertung des Unternehmens kritisiert wurden.

( Das ist ein klassiches Beipiel, auch für jene, die sich zb ETF kaufen. Denn bei vielen ETFs und auch bei Investmentfunds, steht in den Anlegerinfos, dass der Fund, zum " erreichen einer grösseren Performance " auch Aktien verleiht.
Ein Leerverkäufer kauft keine Aktien, sondern leiht sich, gegen eine Gebühr, die Aktien. Um sie dann zu verkaufen und damit den Kurs nach unten zu treiben - um sie billiger zurückkaufen zu können.
Dazu setzten viele Leerverkäufer auch PR - Agenturen und die wiederum Medien ein. Diese verbreiten die frohe Botschaft dann in der Hoffnung, dass ganz schnell, ganz viele " Shepples™" ihre Aktien verkaufen - und damit den Kurs weiter nach unten prügeln)

Der 48-seitige Bericht wurde von dem neuen texanischen Aktivisten-Investmentfonds Blue Orca Capital LLC ( der Name ist Programm. Orca ist der grösste Wal ) veröffentlicht. Hier wird erzählt, dass das Unternehmen "eine Marke der mittleren Ebene ist, die sich als Premium- Luxusspieler verkleidet " und dass es unter "fragwürdigen Bilanzierungspraktiken und schlechter Corporate Governance" leidet.
Der Blue Orca Capital LLC wurde Anfang des Monats von Soren Aandahl, einem ehemaligen Direktor für Research bei der in Kalifornien ansässigen Leerverkäuferfirma Glaucus Research, gestartet.
Und jetzt haben Sie wieder eine Chance, die Spiele in der besten Branche die es gibt, zu verfolgen, Aber keine Samsonite - Shares kaufen. Nur mal zum lernen beobachten.
Lisa Feld, London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV

Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Wafner, Berlin
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
zum Archiv
Lache Dich nie über die Dummheit anderer............21.5.2018 / 10:00

sie ist Deine Chance.
Das ist das Motto jedes Politikers:

Der frühere Bundeswirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel soll Teil des geplanten deutsch-französischen Bahnbauers Siemens Alstom werden. Siemens will den SPD-Politiker als unabhängiges Mitglied in den Verwaltungsrat des Konzerns berufen. Gabriel selbst hatte sich 2014 als Chef des Bundeswirtschaftsministeriums für einen Zusammenschluss der Unternehmen eingesetzt.
Werden die Bürger, die Politikern bei den Wahlen die Macht verleihen, dieses Spiel jemals verstehen?
Wir sind überzeugt davon, dass das nie passieren wird.
Denn die Mutter der Dummheit ist immer schwanger.
Sigrid Hansen, HAM

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Hillary Clinton leidet unter Entzugserscheinungen..........22.5.2018 / 10:00

des Machtverlust.
Hillary Clinton sagt, dass sie "immer noch" nicht über die Wahlen 2016 hinweg gekommen ist. Sie zeigte es am Sonntag während einer Rede in Yale.
Das erzählt sie bei ihrer Rede am Yales Class Day.
Clinton, die 1973 an der Jurafakultät von Yale graduierte, nahm einen ernsten Ton an, als sie mit Absolventen über ihren Verlust an Präsident Donald Trump sprach.
"Nein, ich bin nicht drüber", sagte sie. "Ich denke immer noch an die Wahl 2016, ich bereue immer noch die Fehler, die ich gemacht habe."
Während Clinton sich als Person "OK" fühlt, sagte sie, dass sie als Amerikanerin "besorgt" sei.( Interessante Unterscheidung ) "Es ist nicht einfach jeden Tag in den Kampf zurückzukehren", fügte sie hinzu. "Ich bin optimistisch, wie hart sich Amerika erwiesen hat."
Im Gegsatz zu ihrer Rede in Yale verhält sich Hillary Clinton aber im " Ruhestand " sehr zrückhaltend zum politischen Alltaggeschäft.
Klingt fast so, als würde sie noch einmal für Präsidentenwahlen antreten wollen, Was aber ziemlich aussichtlos ist.
SuRay Ashborn, New  York

Oooops..................22.5.2018 / 10:00

Was Mr. President Trump seit einiger Zeit behauptet und die Mainstreammedien als Verschwörungstheorie " vespotteten, ist tatsächlich passiert.

Die investigative " New York Post berichtet:
" Cambridge Professor als FBI Informant innerhalb der Trump-Kampagne geoutet"
Ein Professor aus Cambridge, der engste Verbindungen zum amerikanischen und britischen Geheimdienst hat, wurde als Agent geoutet , der die Trump-Präsidentschaftskampagne für das FBI ausspionierte.
Mehrere Medien haben Stefan Halper, 73 als den geheimen Informanten benannt, der sich ab Sommer 2016 mit den Trump-Kampagnenberatern Carter Page und George Papadopoulos traf. Der in Amerika geborene Wissenschaftler war zuvor in den Regierungen Nixon, Ford und Reagan tätig.
Trump wirft den Regierungsvertretern vor, in seinem Wahlkampf einen "Spion" eingepflanzt zu haben.
Die Enthüllung, die aus kürzlichen Berichten stammt, in denen FBI-Quellen zugaben, einen Agenten geschickt zu haben, um das Trump-Lager auszuspionieren, verstärkt den Verdacht, dass das FBI versucht, Trump-Kampagnenhelfer zu verhaften.
Papodopoulous hat sich schuldig bekannt, das FBI angelogen zu haben, während Page Gegenstand eines föderalen Überwachungsbefehls war.
"Wenn das FBI oder DOJ ( Departmen of Justice ) eine Kampagne zugunsten einer anderen Kampagne infiltriert, ist das eine wirklich große Sache", twitterte Präsident Trump am Samstag und forderte das FBI auf, zusätzliche Dokumente an den Kongress zu senden.
Hier staunen Sie weiter - und dürfen sich nur noch über die Politik wundern....
..
SuRay Ashborn, New  York

Der US -Senat und der Congress haben die Nase voll ......22.5.2018 / 10:00

von Saudi Arabien.
Die Vereinigten Staaten unterstützen die saudische Militäraktion im jemenitischen Bürgerkrieg mit Milliarden von Dollar für Waffenverkäufe, Informationsaustausch und Logistik wie Luftbetankung. Ebenso unterstützt die Army Green Berets Saudi-Arabien dabei, die Houthi-Raketenwerfer zu finden und zu zerstören.
Ende letzten Jahres verabschiedete das Repräsentantenhaus eine nicht bindende Resolution , in der die Beteiligung des US-Militärs am Krieg gegen den Jemen als nicht autorisiert bezeichnet wurde.
Die Abgeordneten des Repräsentantenhauses wollen die Unterstützung der USA für die saudische Militärkampagne im jemenitischen Bürgerkrieg in einem jährlichen Gesetzentwurf zur Verteidigungspolitik zurückhalten und bisher mindestens neun Änderungsanträge mit diesem Ziel einreichen.
Die Gesetzgeber in beiden Kammern des Kongresses sind zunehmend von Saudi-Arabien in seiner Kampagne gegen die Houthi-Rebellen frustriert. Die Zahl der zivilen Opfer in dem Konflikt ist gestiegen, wobei die meisten Opfer auf saudische Luftangriffe zurückzuführen sind.

Hier lesen Sie weiter........ Martha Snowfield, LAX

Wer sich über die Situation in Italien...........22.5.2018 / 10:00

aus deutschen Medien " informiert " - ist meist etwas verwirrt. Das Italien - Bashing ist inzwischen vergleichbar mit dem Russland - Bahsing.

Dieser Blogger ( deutsch ) schildert die Situation in Italien unaufgeregt und sehr sachlich. Aber vermutklich lieben die Konsumenten der deutschen Medien eher Bericht mit Weltuntergangsszenarien. Und merken nicht, wie sie manipuliert werden.
Wer sich über die politische Situation sachlich informieren will, der liest hier weiter.......
Liebe Grüsse aus Rom
Lina Enporia. Rom

Deutschland, de Schulmeister der Welt..............22.5.2018 / 11:00

Gut, dass es immer wieder ein paar Amokläufer an us-amerikanischen Schulen gibt.
Denn damit haben deutsche Trump-Basher und die dazugehörigen PR - Agenturen aka Medien, immer einen Grund, sich gegen Mr. President Trump zu positionieren.

Gut, dass unter dem netten Herrn Obama in den USA der Besitz von Schusswaffen streng verboten war. Oder, dass die USA , unter Mr Obama, die deutsche Bundeskanzlerin Merkel abgehört haben ( Was damals seltsamerweise keine PR - Agentur aka Medium störte. ) Ganz toll auch, dass unter Bill Clinton ( demokratischer Präsident ) die Handelsanktionen gegen Cuba auch die europäischen " Partner " betraf.
Und für jene, die ja die Demokratie so hoch halten:
Die US - Amerikaner haben sich bei der Wahl in 2016 gegen eine Waffenverbot entschieden und haben auch so den Congress und den Senat gewählt,.
Auch wennes vielen weh tut, die Mehrheit der US - Amerikaner ist gegen ein Waffenverbot!
Wann akzeptieren auch mal deutsche Medien, dass dies eine demokratische Entscheidung ist.
Wir haben im
Archiv Aktuelles 1.12,2014
Archiv Aktuelles 23.5,2016
mal versucht, unsere Sicht, warum wir gegen ein Waffenverbot sind, darzustellen. Villeicht helfen Ihnen diese beiden Beiträge ( die lange vor Mr. President Trump geschrieben wurden ) unsere Einstellung zu Waffen, zu verstehen.
Martha Snowfield, LAX / Suann McBright, CAL, Santa Monica

Man könnte ja annehmen................23.5.2018 / 10:00

dass die politische Elite in den USA langsam die Nase voll von Kriegen im Ausland, die die USA ganz selten gewinnen, haben. Scheint ein Irrtum zu sein.
Trump-Verwaltungsbeamte ( wer lesen kann ist hier eindeutig im Vorteil ) haben kaum verhüllte Forderungen nach einem Militärputsch geäußert, der die venezolanische Diktatur stürzen und den Weg für Demokratie ebnen würde.
Aber einige angesehene Akademiker warnen davor, dass ein Militärputsch eher eine von Russland oder China unterstützte antiamerikanische Diktatur hervorbringen würde.
Evan Ellis, ein Lateinamerika-Experte am Strategic Studies Institute des US Army War College, und Brian Fonseca, Professor an der Florida International University, der ausführlich über das venezolanische Militär berichtet hat, sind diejenigen, die glauben, dass ein Militärputsch in Venezuela wahrscheinlich zu einem pro-russischen oder pro-China-Regime führt, anstatt zu einem pro-amerikanischen.
"Die Vereinigten Staaten hatten seit fast zwei Jahrzehnten keine Verbindungen mit dem venezolanischen Militär und Russland, China und Kuba haben diesen Raum ausgefüllt", sagte Fonseca. "Die Russen und die Chinesen haben die Vereinigten Staaten als Schlüsselpartner des venezolanischen Militärs abgelöst."
Venezolanische Militäroffiziere besuchen seit Jahren russische und chinesische Militärschulen und Venezuela ist der größte Käufer von russischer und chinesischer Militärausrüstung. Darüber hinaus gebe es eine große Zahl kubanischer Berater im venezolanischen Sicherheitsapparat, sagte er.
Mal sehen was Mr. President Trump dazu meint. Hier sein Tweetacoount....
...
SuRay Ashborn, New  York

Wetten Sie nicht darauf........................23.5.2018 / 11:00

dass die Republikaner in den midterm-Election im November die Mehrheit im Congress und Senat verlieren. Alle Mitglieder des Repräsentantenhauses und ein Drittel des Senats stehen zur Wiederwahl.
US-Präsident Donald Trump sagte am Dienstag, er werde neue Steuersenkungen vor November vorschlagen,
Trump sagte, er werde sich mit dem republikanischen Abgeordneten Kevin Brady treffen, dem Vorsitzenden des Steuerberatungsausschusses des Haushaltsausschusses um über seinen Vorschlag zu diskutieren.
"Wir werden noch vor November zusätzliche Steuersenkungen einreichen", sagte Trump in einer Rede an die Anti-Abtreibungsgruppe Susan B. Anthony List.

Im Gegensatz zu deutschen Politikern, die genau wissen, dass sie von ihren Wählern, egal was sie gegen deren Interessen entscheiden, immer die Macht verliehen bekommen, haben US - Wähler keine Probleme, die Partei zu wählen, die ihnen die grössten Vorteile bietet.
Amerika, du hast es besser.
SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Hansen, HAM

Der Heilige Geist hat unsere Medien.....................24.5.2018 / 10:00

an Pfingsten nicht erreicht

Zitat:
" Wir wissen es ja – Italien ist verschuldet, maßlos und instabil, wie uns n-tv gestern mal wieder wissen ließ. Ok, in der realen Welt baut Italien seit 2013 seine Staatsschuldenquote artig ab, hat seine Volkswirtschaft dafür auch durch eine viel zu „maßvolle“ Kürzungspolitik beschädigt und brauchte für seine Koalitions- und Regierungsbildung nur halb so lange wie die Deutschen, obgleich unsere Regierungsparteien – zumindest gemessen an italienischen Verhältnissen – putzigerweise kaum Unterschiede vorweisen. Aber wen interessiert schon die reale Welt, wenn die Parallelwelt der Medien doch so viel unkomplizierter ist.

Dem deutschen Medientenor zufolge, haben die Italiener nun keine Lust mehr, sich wie wir ordentlichen Tedeschi in selbst auferlegter Sparsamkeit zu kasteien und dafür auch noch den netten Herrn Renzi abgewählt.
Und da der Italiener zwar gut kochen kann und das süße Leben zu schätzen weiß, aber von echter Politik noch weniger Ahnung hat als von guter schwäbischer Volkswirtschaft, ist er dann auch den unbezahlbaren Versprechungen sinisterer Populisten ins Netz gegangen, die “uns” ans Geld wollen.
Daher warnen die Leitartikler auch – wie es Petra Reski so schön herausgesucht hat – vor dem „italienischen Himmelfahrtskommando“ (Spiegel Online), beschreiben die „Selbstverzwergung“ Italiens (WELT), schimpfen auf die „Zumutungen aus Rom“ (FAZ) und verorten das Land „irgendwo zwischen Horror und Tragikomödie“ (Tages-Anzeiger und SZ).
So weit, so schlecht."
Hier lesen Sie weiter, wenn Sie auch eine andere Sichtweise auf Italien akzeptieren................
( was vermutlich nicht der Fall ist, denn " Der Horiziont der breiten Masse variiert - je nach Bildschirmgröße"
Hans-Horst Skupy) Lina Enporia. Rom

Wer sich die Videoaufzeichnung von Mark Zuckerberg.......24.5.2018 / 10:00

vor dem Europäischen Parlament ansieht, wird sich vermutlich mit Grausen von diesem Parlament abwenden.
Zunächst zu den technischen Details.
Es wurde zwischen Facebook und dem Paralament eine 90 minütige " Fragestunde " vereinbart. Davon gingen bereits 18:24 Minuten für die Erklärung des Präsidenten des Europäischen Parlamnets, Antonio Tajani und Mark Zuckerberg, ab Blieben also nur rund 72 Minuten für eine " Befragung ".
Wer sich jetzt die Befragung ansieht kommt nach ein paar Minuten sehr schnell zu unserer Behauptung: " Politker sind Psychopathen und Egomanen."
Im Vordergrund der Angeordneten stand ihr Ego und der Drang, den Lieben zu Hause ihre "Wichtigkeit" zu dokumentieren. Fragen wurden gestellt, die so verschwurbelt waren, dass letztendlich selbst der aufmerkame Beobachter sich fragte: " Wass will er denn nun wissen?"


Kurzum. Vor diesem Parlament muss weder Zuckerberg noch der Präsident der USA Angst haben. Wer ernsthaft der Meinung war, hier würde ein CEO eines der weltweit grössten Unternehmen gegrillt, wird sehr entäuscht sein.
Diese Veranstaltung war eine PR - Aktion für die anwesenden Parlamentarier. Es wäre eine sehr gute Idee gewesen, wenn sich diese Politiker, vor ihrer Befragung, mal das Video der öffentlichen Anhörung von Zuckerberg anzusehen.
Hier zeigen Politiker, wie man einen CEO so in die Enge treibt, dass sein Schweigen zu Fragen mehr über die Tatsachen im Hintergrund sagt. Jeder Senator ist hartnäckig und fragt nach, wenn Zuckerberg ausweichende Antworten gibt.
Ok, die Anhörung vor dem Senat hat auch mehr als 10 Stunden gedauert.

Gehen Sie nächstes Jahr zur Europawahl - und machen Ihren Stimmzettel ungültig. Damit zeigen Sie dem Abgeordneten wenigstesn die " Rote Karte ". Denn diese Abgeordneten haben wirklich von nichts eine Ahnung - davon aber eine ganze Menge.
Sigrid Hansen, HAM / Martha Snowfield, LAX

Naher Osten / Syrien / Israel
zum Archiv

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Das US-Heimatschutzministerium................21.5.2018 / 10:00

hat eine neue Cyber-Strategie veröffentlicht.

Zitat:
"Goal 4: Prevent and Disrupt Criminal Use of Cyberspace. We will reduce cyber threats by countering transnational criminal organizations and sophisticated cyber criminals."

"Die Vereinigten Staaten sehen sich Bedrohungen durch eine wachsende Zahl raffinierter bösartiger Akteure ausgesetzt, die den Cyberspace ausnutzen wollen.
Die Nationalstaaten stellen weiterhin eine erhebliche Cyberbedrohung dar. Aber es entstehen auch nichtstaatliche Akteure mit Fähigkeiten, die denen von hoch entwickelten Nationalstaaten entsprechen.
Kriminelle Akteure werden zunehmend durch die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien befähigt, mit Raffinesse und transnationaler Reichweite zu wachsen. Transnationale kriminelle Organisationen arbeiten zunehmend auch im Cyberspace zusammen.
Um das Bedrohungsbild zu verkomplizieren, verwenden Nationalstaaten zunehmend Proxies und andere Techniken, die die Unterscheidung zwischen staatlichen und nicht-staatlichen Cyberaktivitäten verwischen."
Dieser Beitrag ist im Prinzip eine Info darüber, dass es sich bei Cyberangriffen nicht immer unbedingt um Russland handelt. Also vergessen Sie den bullshit, den Ihnen Ihre Medien mindestens einmal wöchentlich erzählen. Hier lesen Sie weiter......
.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Über den Schwachsinn der über ...................21.5.2018 / 10:00

PGP - Verschlüselung in den letzten Tagen verbreitet wurde, habe wir im
Archiv Internet 16.5.2018
bereits geschrieben.
Dieser ITler hat kurz nachgelegt....................

Lassen Sie sich nicht von interessengeleitetenden Medien verunsichern,
Die einzig sichere Verschlüsselung für Mails ist immer noch mit PGP. Und das ist auch der Grund, übrigens auch identisch mit vielen bullshit - Meldungen über Aktien, warum gegen email - PGP gebasht wird.
 Denn leider sind fast alle Medien inzwischen zu PR - Agenturen der Politik geworden. Und die hasst Email - PGP - Verschlüsselungen. Weil sie eben nicht geknackt werden können
Wir leben in spannenden Zeiten, die vermutlich aber eine Menge " Sheeples™"´, die die Spielregeln nicht kennen, geistig völlig überfordert.
Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger
Tanja Swerka, Moskau

Hier ein Video zur Eröffnung des .........23.5.2018 / 10:00

des " Sicherheits durch Innovation " - Summit.
John Hale, Leiter des Cloud-Portfolios der Defense Information Systems Agency, nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Federal Risk and Authorization Management Program auf dem " Security through Innovation Summit " in Washington am 22. Mai 2018 teil.
Hier das Video zur Eröffnung des Innovation Summit vom 22.5.2018:
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Nur komplette Idioten nutzen heute noch " Word".........24.5.2018 / 11:00

Wir warnen ja schon lange vor der Nutzung des ganzen " Office-Pakte " von Microsoft.
Dieser Blogger berichtet aktuell, dass Word beim Öfnen auf sage und schreibe 31 Netz - werkverbindungen zugreift!
" The number of network connections required to @Microsoft and @Skype servers, to get Word just to start, is now 31. You can no longer say "I don´t want to send diagnostic data", then Word just quits silently. (Please spare me the Open/LibreOffice gospel, it does not apply here.)"
Wir haben schon häufiger auf die Alternative zu MS Office hingewiesen. Vermutlich hat das keinen Leser interessiert. Und die " Silberrücken " die lieber DSDS sehen, sind sowieso nicht die hellsten Kerzen auf der Torte.
Archiv Internet 1.8.2014
Archiv Internet 3.7.2015
Für die etwas intelligenteren Lesern hier die Aklternative zum Office - Paket.........
Das Pakte ist natürlich open source und kostenlos!
Sie können bei Libre Office alle Ihre alten MS-Dateien weiter lesen. Und können auch an Ihre jeweiligen Adressaten, die MS nutzen, mit Libre Office schreiben.
Wer MS Office nutzt, zeigt nur seine sehr gerimge Intelligenz in Sachen Computer und Internet. Dies gilt auch für alle Unternehmen, in denen meist nicht die informiertesten " Fachleute " sitzen.
Tanja Swerka, Moskau

Werden Sie mißtrauisch....................25.5.2018 / 10:00

egal in welchem Land Sie leben, wenn Sie Horrormeldungen über angeblich abgehörte oder, weil die " Sicherheitsbestimmungen " in Ihrem Land zu streng sind, nicht abgehörte Telefongespräche, Computeraktivitäten, Handygespräche usw. lesen.
Es geht immer nur um Panikmache und um die Vorbereitung noch härterer Eingriffe in das Persönlichkeitsrecht.
Das FBI habe die Probleme, die es durch verschlüsselte Mobiltelefone habe , immer wieder übertrieben , berichtete die Washington Post am Dienstag.
Das Büro hatte behauptet, dass seine Ermittler im vergangenen Jahr von fast 7.800 Geräten ausgesperrt wurden, die mit kriminellen Aktivitäten verbunden sind, Dabei liegt die Anzahl der Geräte zwischen 1.000 und 2.000 berichtete die Post .
FBI-Direktor Christopher Wray nannte die Zahl in Bezug auf das Going-Dark-Problem, in dem Strafverfolgungsbeamte die rechtliche Autorität, aber nicht die technische Fähigkeit haben, auf verschlüsselte Kommunikation zuzugreifen.
Tech-Unternehmen und Befürworter des Datenschutzes argumentieren, dass Verschlüsselung für die Sicherung persönlicher Informationen und Kommunikation unerlässlich ist. Die Regierung und die Strafverfolgungsbehörden argumentieren, dass Verschlüsselung ihre Fähigkeit zur Untersuchung von kriminellen ( und wer bestimmt bereits heute, was " kriminell ist?)  und terroristischen Aktivitäten verletzt.
(Was würde die Welt, besser die Politiker, ohne Terorristen machen? Ok, sie würden sicherlich, unterstützt von den doofen " Sheepels™", bal eine andere " Bedrohung " erfinden. ) Hier lesen Sie weiter......
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv
Bilder der Family Trump...............21.5.2018 / 10:00

die Sie garantiert nicht kennen.
Die Bilder wurden im Appartement im Trump -Tower aufgenommen. Mit Mr. Trump, Melania Trump und Barron Trump, den Sohn der beiden.
Bevor  Sie sich die Bilder herunterladen oder anderen Leuten zuschicken wollen, zur Info:

Das Copyright auf alle Bilder hat Getty Images. Sie ist die grösste und härteste Bildagentur der Welt.
I
m Klartext.  Da Sie an Ihrer IP - Adresse und ein paar anderen Daten leicht zu identifizieren sind, wäre es also nicht besonders klug, die Bilder zu speichern oder weiterzugeben.
Ausser Sie verfügen über eine sehr gute Anwaltskanzlei und sehr viel Geld für die zu erwartenden Kosten ud Gebühren. Have Fun...............
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Jeff Bezos, CEO AMAZON, bedankt sich..............21.5.2018 / 10:00

bei allen AMAZON - Kunden.
Und baut sich, eines seiner Häuser in Washington DC, ein bisschen komfortabler.........


Zum Vergrößern clicken Sie auf das Bild

Bezos kaufte das Haus, ein ehemaliges Textile Museum, in 2016 für 23 Millionen US$ .
Die Wohnfläche incl des backyard ist 2.508,3821m²
Der Umbau kostet aber nur 12 Millionen US$. Und hat auch nur 11 Schlafzimmer und 25 Bade - zimmer
Und nicht rummotzen. Sie bezahlen. als Kunde von AMAZON, ja freiwillig für den Luxus.
SuRay Ashborn, New  York

Nur weil Sie nach Mallorca oder Thailand fliegen...........21.5.2018 / 10:00

glauben Sie, Sie kennen die Welt?
Hier 23 Orte auf dieser Welt, die Sie nie besuchen werden...
......Birgit Maker, Cyprus

Sie sind jung und wollen in die USA auswandern? .......22.5.2018 / 10:00

Kleinstädte zahlen Ihnen bis zu 15.000 Dollar, wenn Sie dorthin ziehen.
Da die Bevölkerung in mittleren Amerika schrumpft, bezahlen einige Städte die Menschen, um dort zu leben.
Kleine Städte wie North Platte, Nebraska, bieten bis zu $15.000 in der Rückzahlung von Studentendarlehen und verschiedene Zuschüsse.
Eine Stadt, Marne, Iowa, verschenkt sogar Grundstücke.
Und man kann, gerade in den kleien Städten der USA, ein sehr gutes Leben führen. Wenn Sie es mögen, dass Ihnen Ihre Nachbarn bei Problemen helfen, die Lebenshaltungskosten weit unter denen von New York, Los Angeles oder San Francisco liegen. Und wenn Sie auch als Free Lancer in Deutschland leben, können Sie Ihren Job via Internet auch in einer Kleinstadt machen. Nur sehr viel ruhiger und letztendlich auch sehr viel günstiger.
Suann McBright, CAL, Santa Monica


Im Winter mehr Langstreckenflüge ab Düsseldorf.....22.5.2018 / 10:00

Eurowings erweitert im Winter das Langstreckenangebot ab Düsseldorf.
Ab dem 29. Oktober fliegt Eurowings nun viermal pro Woche nach Bangkok. Zu den Verkehrstagen Donnerstag und Sonntag kommen dann Abflüge am Montag und Mittwoch hinzu. Die Rückflüge starten jeweils am Folgetag.
Auch das Angebot nach Varadero auf Kuba wird im kommenden Winterflugplan um einen wöchentlichen Abflug auf drei Verbindungen pro Woche aufgestockt. Der zusätzliche Flug am Samstag hebt erstmals am 3. November ab.
Eurowings stationiert im Winter einen zusätzlichen Langstreckenjet vom Typ Airbus A330 in Düsseldorf. Die Interkontinentalflotte wächst dort dann auf acht Flugzeuge
.
Birgit Maker, Cyprus

London Streik........................22.5.2018 / 10:00

Mitarbeiter des Flughafens London-Luton wollen von Freitagmorgen (25. Mai) bis Mittwochmorgen (30. Mai) streiken. Mit Einschränkungen im Flugverkehr ist zu rechnen.
Sandra Berg London

Ein echtes Schnäppchen in New York...............24.5.2018 / 10:00

das einen " roller coaster " im Preis mitgemacht hat:
Der Vorbesitzer kaufte das Haus in 1986 für 4 Millionen US$.
Dann renovierte er es und gab es 2007 auf den Markt mit 37 Millionen US$
Nach zwei Jhren, in 2009 , senkte er den Preis auf 35 Millionen US$.
Ein Maklerkonortium hat den Preis jetzt auf 19, 75 Millionen US$ gesenkt.
Der Grund, warum dieses Haus so schwer verkäuflich ist:

Die Quadratmeterzahl ( 8 000 qm ) ist ein bisschen irreführend, da sie den fertigen Keller beinhaltet; da Haus ist zu lange auf dem Markt und seine wunderschönen Versailles-inspirierten Innenräume, die nach der Renovierung von Laub ( dem ursprünglichen Besitzer ) das Stadthaus zum Leben erweckten, sind für den heutigen Käufer etwas altmodisch. Das Haus liegt an der Upper East Side.
Also haben Sie ein echte Chamce, das Haus unter dem angeboteten Preis zu bekommen.


Frontansicht
Zum Vergrößern clicken Sie auf das Bild


Die Oase des Hauses.
Zum Vergrößern clicken Sie auf das Bild

Mein Tip, das Haus bekommen Sie, wenn Sie gut verhandeln , sehr viel günstiger.
Und hier machen Sie einen virtuellen Spaziergang durch das Haus....
( Tip: Die Beschreibung lassen Sie sich mit Google Translate übersetzen)
Viel Erfolg beim Kauf.......und laden Sie uns zur Eröffnungsparty ein.......
SuRay Ashborn, New  York

Frankreich: Fluglotsenstreik.............................25.5.2018 / 10:00

Am kommenden Wochenende wollen die Fluglotsen in Marseille in den Ausstand treten.
Nach Informationen von Eurocontrol soll der Streik am Samstag um 6.30 Uhr beginnen und bis Montag, 6.30 Uhr, dauern.
Reisende, die auf südfranzösischen Flughäfen starten oder landen wollen, müssen in dieser Zeit mit erheblichen Einschränkungen rechnen.
Auch Reisende, die den südfranzösischen Luftraum durchqueren, sind betroffen. Da die Flugzeuge Umwege einlegen müssen, ist bei Flügen zum Beispiel nach Spanien und Nordafrika mit Verspätungen zu rechnen.
Birgit Maker, Cyprus

Kein Ersatz bei selbstverschuldeter Verspätung............25.5.2018 / 10:00

Nach einem jetzt rechtskräftigen Urteil des Amtsgerichts Frankfurt haben Flugreisende keinen Anspruch auf den Ersatz von zusätzlichen Flugkosten oder einer Hotelübernachtung, wenn sie selbstverschuldet zu spät zum Check-in kommen.
Im konkreten Fall erreichte ein Reisender mit Rail&Fly-Ticket seinen Flughafen mit mehr als 1,5 Stunden Verspätung. Der Check-in war bereits beendet. Vor Gericht machte er Mehrkosten für eine Hotelübernachtung und einen Ersatzflug am nächsten Tag geltend.
Das Gericht wies die Klage zurück.
Zwar sehen die Richter den Veranstalter grundsätzlich in der Pflicht, da das Rail&Fly-Ticket zusammen mit den anderen Komponenten eine einheitliche Reiseleistung bildet. Der Kl

äger hätte aber einen Zug nehmen müssen, der nach regulärem Fahrplan mindestens drei Stunden vor Abflug am Airport ankommt. Darauf sei er auch vom Veranstalter hingewiesen worden. Hier das Urteil............. Julia Repers, Berlin