Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 22.8.2019

Dies ist die letzte Aktualisierung unseres BB.

Die BB -Crew macht Urlaub.
Wir sind ab 19. September wieder online. Besucher, die uns zu ersten Mal besuchen und natürlich auch alle anderen, sollten in unserem Archiv stöbern. Viele Beiträge sind heute aktueller denn je.
( Wir sind unserer Zeit ( fast ) immer voraus)
Wir wünchen Ihnen eine gute, schöne und vor allem gesunde Zeit.

Ray Conniff - Continental
Lisa Feld, London


ZumGästebuch
Unsere Mailadresse financial-blogblick at protonmail.ch
Die Mals an uns werden nur dann verschlüsselt, wenn Sie einen Account bei protonmail.com haben.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........

24.06.19 - 10:03 Ein US $ kostet 0,87 897 Euro

20.08.19 - 09:53 Ein US $ kostet 0,90 269 Euro

21.08.19 - 09:53 Ein US $ kostet 0,90 147 Euro

22.08.19 - 10:21 Ein US $ kostet 0,90 025 Euro

Wirtschaft

zum Archiv
Sandra Berg London
Lisa Feld, London
Michelle Gide, Lon
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin

Guten Morgen deutsche Politiker.............................20.8.2019 / 10:00

BB- Leser überascht diese Aussge nur wenig bis gar nicht:

Die deutsche Zentralbank hat davor gewarnt, dass die Wirtschaft zum zweiten Mal in Folge schrumpfen könnte, was das Land in die Rezession stürzte.
Die Bundesregierung sondiere Wege, um die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt zu stärken und eine Wirtschaftskrise zu verhindern, so Bloomberg.
( Wir empfehlen den deutschen Politkern unsere Lösungsmodelle gegen eine Rezession zu lesen)

Finanzminister Olaf Scholz ist bereit, 50 Milliarden Euro (55 Milliarden Dollar) einzubringen, die Kosten der letzten Wirtschaftskrise für Deutschland.

Wir haben bereits im
Archiv Wirtschaft 8.7.2019
Archiv Wirtschaft 29.7.2019
berichtet, dass die deutsche Wirtschaft in die Rezession schlittert und dabei auch Schritte zur Verhinderung einer Rezession genannt.
Aber wer glaubt uns schon
Sigrid Wafner, Berlin

Wie schlecht Russland, bzw die rusischen Companies...........

ihre Mitarbeiter behandelt, sehen Sie am Beispiel des Diamanten-Minenarbeiters Innokentiy Nogovitsyn bei Alrosa, einer russischen Unternehmensgruppe und eines der bedeutendsten Diamantenproduzenten der Welt. .
 English wäre nicht schlecht. Aber wenn Sie tatsächlich interessiert sind, Google hilft....
Hier lesen Sie weiter.......
Tanja Swerka, Moskau

China arbeitet weiter an seiner Unabhängigkeit im IT-Sektor........21.8.2019 / 10:00

Die China Electronics Technology Group Corporation (CETC), der staatliche Elektronikhersteller, hat einen fortschrittlichen kognitiven Prozessor für neuronale Netzwerke namens "Auk Core" vorgestellt.
Ein neuronaler Netzprozessor ist eine zentrale Verarbeitungseinheit, die ähnlich wie Neuronen im mgelichzeitig zu arbeiten und durchzuführen. Der Auk Core kann damit Funktionen wie Zielerkennung und Bildklassifikation für Fernerkundung und Videobilder bereitstellen.
Im Vergleich zu seinen Vorgängergenerationen ist der Prozessor in Hochgeschwindigkeits- und Niedrigleistungsausführungen gefertigt und kann verschiedene Betriebssysteme wie Windows und Linux unterstützen. Nach Angaben des CETC ist seine Leistung mit der der internationalen Spitzenkonkurrenten vergleichbar.
Die Auks sind kurzflügige tauchende Seevögel, die in arktischen Regionen vorkommen. Sie sind ausgezeichnete Schwimmer, Taucher und Beobachter.
WU Annie, Beijing / Lisa Feld, London

China ist zu groß, um aussagekräftige Zahlen für das ganze..........21.8.2019 / 10:00

Land zu produzieren.
Der Blick auf die einzelnen Provinzen gibt einen besseren Überblick über die einzelne wirtschaftliche Entwicklung.
Die Küstenprovinzen in Ost- und Südchina verzeichneten in der ersten Jahreshälfte ein robustes Wirtschaftswachstum, trotz eskalierender Handelsstaus, so das National Bureau of Statistics.
Das BIP der Provinzen Zhejiang, Jiangsu und Guangdong wuchs in den ersten sechs Monaten um 7,1 % , 6,5%
bzw. 6,5 % und lag damit über dem Landeswert von 6,3% sagte die NBS ( National Bureau of Statistic) .
Guangdong erreichte auch im ersten Halbjahr ein Rekord-BIP von 5,05 Billionen Yuan (716,7 Milliarden Dollar) und lag damit an erster Stelle unter allen Provinzgemeinden, gefolgt von Jiangsu mit 4,86 Billionen Yuan.
Es war ein Meilenstein für das BIP von Guangdong, in der ersten Jahreshälfte

5 Billionen Yuan zu erreichen, was zeigt, dass sein entwickelter Produktionscluster und seine Pilotrolle bei Reformen und Eröffnungen zu einer erheblichen wirtschaftlichen Dynamik beigetragen haben, um externen Risiken standzuhalten, sagte Liu Chunsheng, außerordentlicher Professor für internationalen Handel an der Central University of Finance and Economics.

In den Provinzen Südwestchina, Yunnan und Guizhou sowie in der autonomen Region Tibet verzeichnete das BIP in den ersten sechs Monaten ein Wachstum von mindestens 9 % gegenüber dem Vorjahr und übertraf nach Angaben des Statistikbüros landesweit die Konkurrenz. Im gleichen Zeitraum wuchs auch das BIP der Provinzen Henan, Hubei und Hunan in Zentralchina schneller als die 6,3% des Landes.
WU Annie, Beijing

Was vermutlich wenige unserer Leser wissen...............21.8.2019 / 10:00

China und Russland bauen seit einiger Zeit eine Brücke zwischen China und Russland

Die Autobahnbrücke, die China und Russland über den Heilongjiang-Fluss verbindet. Die 1.284 Meter lange und 14,5 Meter breite Brücke über den Heilongjiang, in Russland als Amur-Fluss bekannt, erstreckt sich von Heihe, einer Grenzstadt im Nordosten der chinesischen Provinz Heilongjiang, bis zur russischen Stadt Blagoveshchensk.

Es ist ein wichtiger Bestandteil eines 19,9 km langen Autobahnprojekts, das die Schnellstraße Jilin-Heilongjiang in China mit einer Autobahn in Blagoveshchensk verbindet.
Der Bau begann in 2016. Fertigstellung wird im Oktober 2019 sein


WU Annie, Beijing

Für deutsche Medien mag das ja ganz toll klingen...........21.8.2019 / 13:00

was das " Business Roundtable " da so von sich gab.

Um es klar zu sagen: Unternehmen zeichnen sich durch viel aus, aber nicht durch die Definition oder Verfolgung sozialer Gerechtigkeit oder gar gemeinschaftlicher Entwicklung.
Es ist nicht die Aufgabe der Unternehmen, die allgemeine Krankenversicherung oder einen Mindestlohn zu gewährleisten - das ist der Job der Regierung!
Die hysterischen Geräusche über die Bezahlung sollten sich an die jüngsten Studien über explodierende CEO-Vergütungen erinnern, von denen die Arbeiter nicht mal zu träumen wagen. Ebenso die Forderungen nach Ethik, die vom Vorsitzenden des Roundtables, Jamie Dimon, herausgegeben wurden. Es wäre besser, wenn sich mehr an die ethische Erfolgsbilanz von JPMorgan Chase unter Dimon erinnern.
Die gestrige Cheerleadertätigkeit für Unternehmen verdeckt etwas Offensichtliches: Unternehmen sind keine Demokratien.

Aktionäre von Aktiengesellschaften können über Änderungen der Unternehmenspolitik abstimmen. Jeder Aktionär kann Ideen anbieten aber die Sicht des Managements ist immer vorherrschend. Es sei denn Aktionäre schaffen sich eine solide Mehrheit um den CEO zu feuern.
Unternehmensmanager haben keine besondere Expertise in den Bereichen soziale Gerechtigkeit oder dem Umfeld der Gemeinschaft. Sie sind ( hoffentlich ) Experten bei der Identifizierung und Erfüllung spezifischer Marktanforderungen.
Abgesehen davon, dass Unternehmen nicht die Aufgabe einer Regierung oder der handelnden Politiker zu übernehmen haben.
Kurzum. Dieses roundtable ist warme Luft. Und interessiert in den USA nur die " Elite-Medien ". Dem Durchschnittsamerikaner vermittelt diese Nabelschau einiger CEO nur den Eindruck, wie abgehoben diese CEOs sind.
Dieser Beitrag ist aus der Sicht einer US-Amerikanerin geschrieben. Die sich nicht unbedingt mit der Sicht eines Deutschen decken muss.

SuRay Ashborn, New York

Finanzen
Sandra Berg London
Lisa Feld, London
Michelle Gide, Lon
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Da mir " muschelwerfen" Freude macht.......................19.8.2019 / 10:00

zumindest dann, wenn mich die COC mit ihren Weissageungen unterstützt, hier unser Ergebnis.
Die US - Indices werden heute eine schöne Rally hinlegen. Und damit, da sind sich COC und ich noch nicht ganz einig ( ihre Muscheln liegen anders als meine ) die Verluste zügig abbauen.
Also eine guter Tag für die Anleger.
Zum besseren vergleich unsere unschlagbaren hellsherischen Weissageunge, der

Eröffnung: DOW 26 038 Punkte
Höchststand: 26 185 Punkte
Schlussstand des DOW: 26 135 Punkte

Sandra Berg London / COC

update: 20.8.2019 / 10:00
Und weil uns " muschelwerfen soviel Freude macht, heute mal unsere Weissagung zum Verlauf der Inidces:
Heute werden die Gewinne von gestern wieder schmelzen, wie Eis an der Sonne. Also spielen die Börsen rollercoaster. Mal sehen ob wir wieder recht haben.

Eröffnung: DOW 26 096 Punkte
Höchststand: 26 154 Punkte
Schlussstand des DOW: 25 970 Punkte
Sandra Berg London / COC

update: 21.8.2019 / 10:00

" Muschelwerfen " ist soo langweilig. Wenn die Muscheln immer richtig richtig liegen.
Also wenden wir uns wieder den wichtigen Dingen zu.
Weissagung für he
ute: Die Indices steigen wieder.
Falls sich Ihr Leben dadurch besser anfühlt.
Sandra Berg London / COC

Gute Nachrichten für Aktionäre von Rück-Versicherungen.........19.8.2019 / 15:00

In Kalifornien könnten die Rückversicherungprämien bis zur Erneuerung im Januar 2020 um bis zu 70% steigen. Dies ist auf höhere erwartete Verluste zurückzuführen, die durch aktualisierte Waldbrandmodellen prognostiziert werden, teilte S & P Global Ratings Inc. am Donnerstag mit.
Die Preise für Erstversicherungen werden laut S & P ebenfalls steigen, insbesondere im Geschäftsbereich Commercial Lines.
"Erstversicherer werden die Tarife so weit wie möglich im gewerblichen Bereich oder für hochwertige Eigenheime anheben, ihre Kapazität einschränken, wenn sie die Tarife nicht erhalten können oder sich dem Risiko vollständig entziehen", sagte S & P.
Freuen sich an weiter steigenden Dividenden Ihrer Rückversicherung. Steigende Prämie = steigende Einnahmen = steigender Gewinn.
Versicherungen sind keine Mitglieder im Orden der Mutter Theresa.
MucRe aktueller Kurs: 220,20 Euro Geld
SuRay Ashborn, New York

Nicht immer aber ist der " Klimawandel " an den Bränden schuld..........21.8.2019 / 15:00

Aufgrund der schlimmen Waldbrände in der jüngsten Vergangenheit wollen zahlreiche Wohngebäudeversicherer in den USA Hausbesitzer in den westlichen Bundesstaaten nicht mehr versichern. Vor allem in den Bundesstaaten Kalifornien, Washington, Montana und Colorado häufen sich die Beschwerden von Kunden, deren Verträge nicht verlängert wurden.

Das Beispiel PG&E ist typisch dafür, dass die Stromversorgungsunternehmen ziemlich lässig mit ihren gesamten Utilities umgehen - und damit die Brände ausgelöst haben.
Siehe dazu auch unsere Beiträge
Archiv Wirtschaft 26.6.2018
Archiv Wirtschaft 7.1.2019
Martha Snowfield, LAX

Aus der Geschichte nichts gelernt..........22.8.2019 / 10:00

Die FDIC und das Office of the Comptroller of the Currency genehmigten eine Anpassung der Volcker-Regel, die die Eigenhandelsregelungen für Banken erleichtern wird.
Die Volcker-Regel wurde 2010 nach der Finanzkrise im Rahmen des Dodd-Frank-Gesetzes eingeführt. Die Regel, die Wall Street-Banken den spekulativen Handel mit ihren eigenen Mitteln verbietet. Sie bleibt weiter verwirrend, selbst für die Herren des Universums.

Das Optimieren der Regel würde die Fragen rund um den " Requisitenhandel " klären und das Verbot anpassen, das Banken verbietet, ihr eigenes Kapital zu investieren, um kurzfristige Gewinne zu erzielen.
Also, was sind die neuen Regeln?
Mittelständische Institute, auch bekannt als jede Bank mit weniger als 1 Mrd. USD an Handelsaktiva und -passiva, müssen nicht mehr den Nachweis erbringen, dass sie die Volcker-Regel einhalten.
Die größten Banken, wie JPMorgan und Bank of America müssten nicht mehr beweisen, dass Geschäfte, die weniger als 60 Tage gehalten werden, nicht für den eigenen kurzfristigen Gewinn der Bank getätigt werden.
Dieses Update wird es den Banken auch leichter machen, in Hedgefonds oder PE-Fonds für Kunden zu investieren.
Es wird erwartet, dass auch die Federal Reserve, SEC und die Commodities Futures Trading Commission die Änderungen unterstützen. Die aktualisierte Volcker-Regel könnte bereits zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Na dann warten mal Mitte 2020 ab - und sehen genussvoll zu, wie die ersten " kleinen " Banken, nun ja, gewisse Finanzprobleme bekommen. Spannend.
SuRay Ashborn, New York

Es ist schon klar........................................22.8.2019 / 13:00

dass viele Menschen , die sich " informieren " nur ganz schlechte Nachrichten toll finden. Vermutlich, weil sie dann vergleichen, dass es ihnen nicht ganz so schlecht geht. Und das ist der Grund warum unser BB nur 16 Leser hat. Anyway.
Hier also keine Nachricht für die " Junkies " von schkechten Nachrichten.

Kleinanleger, die ja bisher auf ihre Anlageerträge in Deutschland, wenn sie nicht ihr Depot in UK haben, bekommen in Zukunft ein bisschen mehr aus den Zinsen, Dividenden uns Kapitalgewinnen.
Bisher bezahlen Sie Kapitalertragsteuer von zunächst 25 % zuzüglich Solidaritätszuschlag (5,5 % der Kapitalertragsteuer) und ggf. Kirchensteuer (8 oder 9 % der Kapitalertragsteuer) (§ 43a Abs. 1 Nr. 1 EStG).

Nun ist geplant, es ist noch lange nicht im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, den Solidaritätzuschlag für viele Bundesbuürger zu streichen. Damit werden auch ihre Erträge aus Kapitalanlagen ein bisschen höher. Aber informieren Sie sich in jedem Fall bei Ihrem Steuerberater, so Sie nicht nach dem Motto leben. " Geiz ist geil "
Intelligente Anleger haben schon lange ein Konto / Depot in Uk wo sie keine Abzüge auf Kapitalerträge haben.
( Und das ist ganz legal)
Was wir schon vor sehr langer Zeit geschrieben haben.
Sigrid Wafner, Berlin

So soll es sein...........................22.8.2019 / 19:00

Die EZB sorgt brav für die europäschen Aktionäre.

Die Europäische Zentralbank wägt ein breites Paket von Konjunkturmaßnahmen ab, darunter eine Zinssenkung und neue Anleihenkäufe, um den Befürchtungen entgegenzuwirken, dass sich das Wirtschaftswachstum angesichts der Handelsstaus zwischen den USA und China stärker verlangsamt als erwartet.
Der schriftliche Bericht über die am Donnerstag veröffentlichte Sitzung vom 25. Juli zeigt die Diskussion, dass ein Paket "wie die Kombination von Zinssenkungen und Anlagenkäufen" "effektiver" wäre als jede einzelne Maßnahme, die stückweise eingeführt würde.
Viele Analysten erwarten, dass die Bank auf ihrer Sitzung am 12. September zusätzliche Impulse geben wird.
Die EZB sagte in ihrer Grundsatzerklärung vom 25. Juli, dass sie "entschlossen sei, zu handeln", um die Inflation zu erhöhen,

( Seltsam, gegen den " Klimawandel " gehen alle auf die Straße. Wenn die EZB aber eine Inflationsrate von mindestens 2 % will interessiert das keinen Menschen, obwohl davon auch der sogenannte " Mittelstand " erheblich betroffen sein wird )
und bereit sei, "alle ihre Instrumente" einzusetzen, wenn sich die Dinge nicht verbessern. Die Eurozone wuchs im zweiten Quartal nur um 0,2%, während das größte Mitglied, Deutschland, schrumpfte und sich bereits in einer Rezession befindet.
Mal sehen wann der DAX daruft reagiert. Heute hat er nur 55 Punkte verloren. Während der der DOW um 73 Punkte bisher gestiegen ist. Die WallStreet schließt in drei Stunden.
Have a good trade.................................Lisa Feld, London

Aktien
Archiv

Wir hoffen für Sie..............................19.8.2019 / 10:00

dass Sie die Informationen für Ihre Vermögensanlage in Aktien, nicht aus den diversen
" Finanz fachzeitschriften " oder " Finanzforen " zur Grundlage Ihrer Kauf / Verkaufs - entscheidungen machen.
Das Beispiel GE wäre ein warnendes Beispiel dafür. ( Im übrgen damals auch Wirecard)

Über die Causa GE haben wir im
Archiv Aktien 15.8.2019
informiert.

Es ist zwar wirklich nicht unser Job, für Sie, den Lesern des BB, zu recherchieren.
Da wir uns vorgenommen haben, Sie über die gravierendsten Fälle in unserem Business zu informieren, hier ein paar Details zu GE:

Stanley Druckenmiller, der Manager eines Hedgefond, sagte, dass er am Donnerstag General Electric-Aktien gekauft habe. Der Grund dafür ist der zweistellige Einbruch der Aktien von GE.
Der Hedge-Fonds-Manager hielt laut SEC bereits 6,2 Millionen Aktien von GE.

"Ich glaube, Culp ( Chief Executive Officer, General Electric.) Ich habe heute Aktien gekauft", sagte Druckenmiller in einer Erklärung. Der Hedge-Fonds-Manager hielt laut Angaben bereits 6,2 Millionen Aktien von GE.

Larry Culp, der den angeschlagenen Industriekonzern im vergangenen Jahr übernommen hat, kaufte 252.200 Aktien für je 7,93 US$ laut der Meldung vom Donnerstagabend der SEC. Der CEO hat seinen Anteil an GE-Aktien in dieser Woche etwa verdoppelt.

Wir könnten Ihnen, wenn Sie für unsere Infos bezahlen würden, auf Anhieb sechs große Investoren nennen, incl. der Anzahl und Investitionsumme die im 2.Quartal und in den letzten Tagen Shares von GE gekauft haben. Aber warum sollten wir?

Auf die Frage, wer denn der mysteriöse Hedgefund sei der Interesse hat, GE in den Keller zu jagen, weil er mit Leerverkäufen bis über beide Ohren steckt, sagte Markopolos gegenüber der CNBC:

"Ich kann keinen Namen nennen - ich habe Vertraulichkeit versprochen", sagte Markopolos CNBCs "Squawk on the Street" Donnerstag. "Es ist ein mittelgroßer, in den USA ansässiger Hedgefonds."
Markopolos sagte, es sei "ihre Bitte", nicht seine, und dass er einen "angemessenen Prozentsatz" an Gewinnen bekäme, die der Hedgefonds durch Wetten gegen GE erzielen würde.

Hoffentlich geht es diesem " Hedgefund besser als diesem hier:
Die Vermögenswerte der Marcato Capital Management LP sanken zur Jahresmitte 2019 auf rund 250 Millionen US$ gegenüber 3,2 Milliarden US$ im Jahr 2015, wie die mit den Zahlen vertrauten Personen sagten.
Marcato's Rückgang der Vermögenswerte ist auf eine schlechte Performance und Kundenrücknahmen zurückzuführen, sagten die Quellen. In den letzten Monaten verkaufte Marcato-Gründer Richard "Mick" McGuire Anlagepositionen, um Rücknahmeanfträge zu erfüllen. Er soll nicht planen, sein Unternehmen zu schließen, so eine Person, die mit seinem Denken vertraut ist.

Auch die master -of-universe sind vor manchmal existenz gefährdeten Verlusten nicht gefeit.
Unsere Empfehlung:
Wer langfristig anlegt sollte sich die GE in seinen Fund legen, Und abwarten. Ein Totalverlust ist ziemlich ausgeschlossen ( Wer kann schon in die Zukunft sehen?) Dafür sind die Gewinnchancen aber sehr hoch.

aktueller Kurs: 7,868 Brief
Da wir das Management von GE, bzw. den beruflichen Lebensweg von CEO Larry Culpschon lange beobachten, sind wir von GE überzeugt.
Have a good trade.................................Lisa Feld, London

Eine gute Nachricht für Anleger........................19.8.2019 / 10:00

Vorab, wir hören schon das aufjaulen der " Gutmenschen" . Aber wir sind weder Ideologen noch " Friedensbewegte ". Uns interessiert ob wir und unsere Anleger Geld verdienen.
Lockheed bekommt vermutlich einen neuen Auftrag.
Taiwan will 66 F-16 Kampfjets von den USA kaufen
aktueller Kurs: 340,80 Euro

Unsere erste Empfehlung für Lockhheed gaben wir im
Archiv Aktien 26.8.2014
( da aber nur für jene, die sich ernsthaft für Aktien interessierten.
Empfehlungskurs 132,00 Euro, zzgl, Dividenden
Die zweite Empfhehlung gaben wir im
Archiv Aktien 19.3.2015
empfohlener Kurs: 190,50 Euro zzgl. Dividenden.
Im besten Fall haben Sie Ihr angelegtes Kapital mehr als verdoppelt.

Im " schlechtesten " Fall immerhin um roundabout 80 % vermehrt. In vier Jahren.
Nicht ganz schlecht und ein bisschen beser als Ihr Sparbuch.
Have a good trade.................................Lisa Feld, London

update. 22.8.2019 / 14:00
Hier ein Productionvideo von Lockheed das die Production Line der F-35 zeigt.
Aktionäre von Lockheed wollen schließlich wissen, wie ihre Company arbeitet.
Have a good trade.................................Lisa Feld, London


Seltsamerweise suchen die " mickey-mouse-master-of-universe......20.8.2019 / 10:00

verzweifelt nach " Zeichen" wie, warum und wie hoch eine Aktie steigt oder fällt.

Und stürzen sich dabei auch auf die sogenannten " Insiderverkäufe". Warum? Weil sie vermutlich glauben das sei ein " Zeichen "  Gottes, dass dieser Insider in Gestalt eines CEO, CFO oder anderen " Top-Managers " mehr über seine Company weiß, als der Anleger. Dabei offenbart der/die Anleger/in nur sein absolutes Unwissen über die Spielregeln.
Würde ein Top-Manager Aktien seines Unternehmens wegen bestimmten " Insiderwissens " verkaufen, hätte er die SEC schneller am Hals, als er seiner Geliebten ( die Ehefrau profitiert selten davon) den lange gewünschten Luxusschlitten kaufen könnte. Und seine Karriere wäre danmit beendet.
 Zumindest trifft das auf die USA zu.
Es gibt eine Menge Gründe, warum ein Top-Manager Aktien seiner Company verkauft. Und die lesen Sie im
Archiv Aktien 1.7.2019

Etwas ganz anderes ist es, wenn ein Topmanager Aktien seines Unternehmens kauft. Da er beim Kauf niemand schädigt, im Gegensatz zum Verkauf steigt oder stabilisiert sich der Kurs dieser Company. Und die paar " Sheeples™" die zu spät die Kurssteigerung mitbekommen oder gar nicht gekauft haben sind kaum durch steigende Kurse " betrogen " worden. Eher durch eigene Dummheit.
In diesem Zusammenhang ist interessant, wie Top-Manager von GE reagieren.
Aber das suchen Sie sich selbst raus, Sie sind ja schon groß
Martha Snowfield, LAX

Baidu legt sehr gute Zahlen vor................... 21.8.2019 / 10:00

aber hinkt im Umsatzwachstum ein bisschen nach.

Der chinesische Technologiekonzern Baidu verzeichnete im zweiten Quartal (Q2) des Jahres ein starkes Verkehrswachstum auf seinen Plattformen, da das Unternehmen verstärkt in den Aufbau eines mobilen Ökosystems investiert.

Täglich aktive Nutzer von Baidu App, der auf künstlicher Intelligenz basierenden mobilen Nachrichten-Feed- und Such-App des Unternehmens, erreichten Ende Juni 188 Millionen, ein Plus von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Der OS-Sprachassistent des Unternehmens verzeichnete weiterhin eine starke Dynamik: Die installierte Basis lag Ende Juni bei über 400 Millionen Geräten und damit 4,5-fach höher als im Vorjahr.
Die monatlichen Sprachabfragen über die Geräte erreichten im Juni über 3,6 Milliarden, ein Plus von 7,5 Mal mehr als vor einem Jahr, da chinesische Nutzer zunehmend intelligente Assistenten einsetzen.
Das Unternehmen erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 26,3 Milliarden Yuan (3,84 Milliarden US-Dollar), ein Plus von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, wobei Online-Marketing der wichtigste Ertragsfaktor war.

Baidu wird an den westlichen Börsen nur mit ADRs gehandelt. Wir sind zwar davon nicht so begeistert aber bevor Sie exorbitante Gebühren an der NASDAQ bezahlen, ist der ADR eine Alternative. Sie bekommen keine Div auf Ihre Baidu-Aktien.
Also eher für ein bisschen mehr interessierte Investoren geeignet, die auch Geduld haben.
aktueller Kurs: 101,00 Euro Brief.

Gute Nachrichte für alle Aktionäre von Rückversicherunen...............22.8.2019 / 14:00

Die Rückversicherer konnten zur Jahresmitte deutliche Preissteigerungen erzielen.
Das wird sich auch 2020 fortsetzen. sagt die Ratingagentur Fitch.
MucRe aktueller Kurs: 219,90 Euro
Sandra Berg London

Politik
Archiv

SuRay Ashborn, New York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikoletta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV
Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Sigrid Wafner, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
Wenn die " Gutmenschen " tatsächlich am Wohlergehen..................19.8.2019 / 10:00

der in " Seenot " geratenen Flüchtlinge wären, könnten sie die Flüchtlinge an der Mittelmeerküste entlang, weiter an der Atlantikküste auch nach Hamburg fahren und die Flüchtliinge nach Deutschland bringen.
Alles nur eine logistische Aufgabe.

Ok, die Fahrt würde vermutlich um die 14 Tage dauern. Aber die Schiffe der
" Seenotretter " liegen auch bis zu 14 Tage vor den Küsten Italiens oder Malta.
Wäre ganz lustig zu sehen, wie dann deutsche " Gutmenschen " die sich jetzt über die

" bösen " Italiener aufregen, reagieren würden.
Lina Enporia. Rom

Wir unterstellen mal.........................19.8.2019 / 10:00

dass die Horrornachrichten über die Folgen eines No-Deal-Brexit der Realität entsprechen. Was uns schwer fällt.

Wieso also ist die EU -Administration bei dieser " Gefahrenlage ", weniger Medikamente, weniger Benzin usw. dann als " demokratische und die Menschrechte verteidigende EU " nicht in der Lage, ein Abkommen mit UK zu schließen, das Menschen vor dem gehypten Horror schützt?
Es drängt sich der Verdacht auf, dass es der EU weder um Menschen noch um UK geht. Sie handelt genauso wie China im Falle Hongkong. Es geht um den Erhalt von Macht und dem Einfluss und dem Einkommen der EU- Oberen.
Zwar mit subtilieren Methoden als China, im Ergebnis aber genauso.
Ihnen ist das Schicksal der Menschen in UK völlig egal. Und sie wollen andere Absprungs - länder, mir fallen auf Anhieb drei ein, so einschüchtern, dass es kein Land mehr wagen soll ( was ich als Wunschvorstellung einordne) aus der EU auszutreten. Das Geheul um das Schicksal der Menschen ist der EU-Administration völlig egal. Oder die Horrornachricnten laufen unter dem Begriff Manipulation.
Sandra Berg London

Sigmar Gabriel ( SPD) bestätigt alle unsere Einschätzungen.......20.8.2019 / 10:00

zu deutschen Politikern.
Es geht nicht um Idiologie, die Sorgen der " kleinen " Leute oder um die Veränderung der Lebensumstände zum Besseren. Es geht um Macht, Geld und Sex.

( Letzteres dürfte bei keinem Politiker mehr ein großer Antrieb sein. Da dürfte sowohl die Zeit als auch die Potenz fehlen)

Zitat:
Das Kanzleramt hat mitgeteilt, welche elf Posten der frühere Außenminister angestrebt hatte.

Gut zwei Wochen nach seinem Ausscheiden aus der Bundesregierung zeigte der frühere SPD-Chef Anfang April 2018 bei der Bundesregierung an, dass er neben seinem Mandat als Bundestagsabgeordneter sechs weitere Tätigkeiten anstrebt. Im September 2018 folgten vier weitere Anträge. Und dann noch einer im Februar 2019, insgesamt also elf.

Auf der Wunschliste Gabriels stand im April 2018
Mitglied im Verwaltungsrat beim noch zu gründenden Gemeinschaftsunternehmen für Schienenfahrzeugbau von Siemens und Alstom,
die publizistische Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Dieter von Holtzbrinck (zu der auch der Tagesspiegel gehört),
die Tätigkeit als Redner gegen Honorar zu verschiedenen Anlässen,
Lehraufträge an verschiedenen in- und ausländischen Hochschulen,
die Mitwirkung beim European Forum on Global Responsibilities und
die Mitgliedschaft im Beirat der International Crisis Group.

Laut Kanzleramt wollte er sowohl Aufsichtsrat bei der polnischen Kulczyk Holding
als auch bei der Baufirma GP Günter Papenburg AG werden.
Dazu angezeigt wurde von dem SPD-Politiker die Mitgliedschaft im Algebris Policy & Research Forum sowie die Mentorentätigkeit beim Projekt "Top Job" der Zeag GmbH.
Im Februar 2019 schließlich zeigte Gabriel an, dass er Mitglied im Beirat der Deloitte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft werden möchte.
Untersagt wurden Gabriel laut Kanzleramt – befristet für die Dauer von zwölf Monaten – zwei Posten, der bei Siemens und Alstom sowie der für den polnischen Kulczyk-Konzern.

Jetzt haben wir nur eine Frage: Wann schläft der Mann eigentlich?
Aber er reiht sich ein in die Reihe der Politiker, die alle ihre Mandate nur deshalb wollen, um sich ein Ruhebett für ihre Rente zu schaffen. Was auf alle Politiker aller Parteien zutrifft.
Sichtbar wollen die Wähler das. Denn brav wählen sie immer die gleichen Politiker und schaffen damit das Sprungbrett zu einkömmlichen Jobs.

Also heulen Sie nicht rum.
Sigrid Hansen, HAM / Julia Repers, Berlin

Faszinierend wie leicht sie alle da draussen..................21.8.2019 / 14:00

zu manipulieren sind. Und wie bescheuert letztendlich Sie sind.

Im Moment wird in der deutschen Politik heftig über die Abschaffung des " Soli " diskutiert.
Korrigiere. Nicht unbedingt in der Politik, sondern in den Medien.
Und das wohl dümmste Argumente der Gegner des " Solis, die sich in den diversen Foren der Medien austoben ist:
" Der ehemaligen DDR geht es doch heute sehr viel besser, als manchen Kommunen im ehemaligen " West-Deutschland".
Dieses Argument bestätigt die Therorie von Albert Einstein mal wieder in der Praxis.

Die Dummheit der Menschen ist unendlich.

Lesen Sie hier seine Geschichte..............

Zitat:

Die Geschichte der unbeliebtesten Steuer Deutschlands beginnt in Kuwait, am frühen Morgen des 2. August 1990, als 700 irakische Panzer anrücken. Es ist der erste Tag des Zweiten Golfkriegs. In den kommenden Monaten werden die USA und ihre Alliierten an der Seite Kuwaits gegen Saddam Husseins Truppen kämpfen.
Deutsche Soldaten sind nicht dabei - nur deutsches Geld. Mit 16,9 Milliarden D-Mark beteiligt sich die Bundesrepublik, auf Druck des damaligen President der USA, George Bush, an den Kriegskosten. Was als 51. Bundesstat der USA ja nicht so ungewöhlich ist.

Aber woher sollen die Mittel kommen? Eine neue Steuer muss her. Sie wird Solidaritätszuschlag genannt.
7,5 Prozent der Lohnsteuer, befristet auf ein Jahr. Mit diesen Bedingungen führt Bundeskanzler Helmut Kohl den Solidaritätszuschlag 1991 ein, um den Ablass zur Nichtbeteiligung des Golfkriegs zu bezahlen.
Die Hilfe für jene Länder, die soeben der Bundesrepublik beigetreten sind, ist zweitrangig. Der Aufbau Ost rückt erst einige Jahre später in den Fokus, als es der Regierung dämmert, dass die Wiedervereinigung deutlich teurer würde als gedacht.

Wir ziehen daraus zwei Schlüsse:
1. Deutsche Wähler sind schlicht Idioten
( Denn genau diesen Politker Kohl und seine Partei wurden imnmer und immer und immer wieder gewählt)

2. Deutsche sind noch leichter zu manipulieren, als wir in unseren kreativsten Vorstellungen zu denken wagen
( Denn sie sind auch heute noch der Meinung, der " Soli " wurde zur " Rettung " der EX-DDR kreiert.
Was ihnen ja ihre Medien seit einiger Zeit immer wieder einhämmern)
Und Sie wundern sich, dass wir Sie da drausen nur sehr bedingt noch ernst nehmen?
Sigrid Hansen, HAM

Aktuelles
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel
zum Archiv
Und deshalb halten wir " Political Correctness "..........19.8.2019 / 10:00

für absoluten Schwachsinn.

Ein paar Fakten:

Das Oberlin College ist ein privates Liberal Arts College und Konservatorium für Musik in Oberlin, Ohio. Es ist das älteste ko-edukative Liberal Arts College in den Vereinigten Staaten und das zweitälteste kontinuierlich arbeitende ko - edukative Institut für höhere Bildung in der Welt.

Hier lesen Sie weiter - und lernen, by the way, den Unterschied der deutschen zur us-amerikanischen Wikipedia kennen. Der Link geht auf die engl. Version.

Drei Studenten des Oberlin College stahlen aus dem örtlichen Bäckereinladen, Gibson's Bakery, Wein und flüchteten. Die drei Studenten waren schwarz.

Allyn Gibson,Inhaber derGibson's Bakery, der weiß ist, nahm die Verfolgung der minderjährigen afroamerikanischen Studenten, unter anderem Jonathan Aladin auf. Dieser versuchte, mit zwei College-Freunden Wein aus dem Laden zu kaufen und dann zu stehlen.
Als Gibson zuerst versuchte, die Polizei anzurufen und dann ein Foto von Aladin mit zwei Flaschen Wein unter seinem Hemd zu machen, schlug ihm Aladin das Telefon aus den Händen und rannte aus dem Laden. Gibson jagte ihn über die Straße, versuchte ihn aufzuhalten und wurde von Aladin und seinen Freunden zusammengeschlagen. "Ich werde dich töten", haben die Täter zu Gibson gesagt.

Aladin und seine Freunde, Endia Lawrence und Cecelia Whettstone, wurden festgenommen. Die Gibsons haben Anklage gegen die Studenten erhoben, obwohl das College wiederholt gefordert hatte, sie fallen zu lassen.
Darauf begann eine unglaubliche Hetze der Studenten des Collges gegen den Besitzer der Bäckerei Gibson. Von zerschnittenen Reifen bis hin zu den üblichen Mails, wurde der Besitzer als Rasssist bezeichnet. Wie die ganze Sache weiterging, das lesen Sie hier.......

Es wird lansgam Zeit die political correctness als das zu sehen, was sie ist: Die " Waffe " der  "Gutmenschen " die damit die Meinungsfreiheit komplett unterdrücken wollen. Egal, ob es sich um " Proteste für den Klimaschutz ", Gutmenschen " die Flüchtlinge " retten oder Ideologen, die anderen ihre "Ideen" aufzwingen wollen - alle verfolgen nur eigene Interessen.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Das wäre eigentlich die Aufgabe der Medien.................19.8.2019 / 10:00

und nicht eines Blogs. Zu recherchieren.

Seit Dezember 2018 tauchen erhebliche Zweifel an der Redlichkeit von Greta Thunberg auf:

So berichtete das Svenska Dagbladet im Februar 2019:
Schwedisches Start-up nutzt Greta Thunberg, um Millionen zu verdienen.

"Ingmar Rentzhog, ein Unternehmer, der behauptet, die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg zu einem Weltphänomen zu machen, hat mit ihrem Namen auch fast 10 Millionen SEK Risikokapital für sein Unternehmen eingebracht - ohne ihr Wissen, das der SvD gefunden hat.
"Wir hatten keine Informationen darüber", sagt Svante Thunberg, der Vater des Teenagers. "
 ( Dann lebt Papa wohl in seiner Blase. Und fragt nie, woher das Geld kommt)

Als in Deutschkand der Hype um Greta seine ersten Höhepunkte erlebte,stellte im Dezember 2018 die
" Sydsvenskan" bereits die Frage:
"Wie kann aus einer 15-jährigen Stockholmerin in wenigen Monaten eine international renommierte Klimaaktivistin werden die sich mit UN-Generalsekretär António Guterres das Podium teilen kann?
Es ist kein Nachteil, einen der führenden PR-Mitarbeiter Schwedens an seiner Seite zu haben."

Einer der allerersten der auf den Klimaschutzstreik von Greta Thunberg aufmerksam wurde, war Ingmar Rentzhog, Gründer von Laika Consulting, der sich mit Finanzkommunikation befasst. eine Firma, die er im letzten Frühjahr verkauft hat.

Der schwedische Journalist Andreas Hendriksson schrieb auf Facebook:

" Hier ist der geheime PR-Stratege hinter Greta Thunbergs"
" Die 15-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg, die wegen des Klimas für die Schule in den Streik getreten ist, hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Der Schulstreik außerhalb des Reichstags wurde als Werbekampagne durchgeführt, um das Bewusstsein für das Klimaproblem vor der Veröffentlichung des Buches ihrer Mutter zu schärfen. Das Buch der Sängerin Malena Ernman über das Klimaproblem wurde im vergangenen Herbst veröffentlicht, kurz bevor die Schule beginnt.
Jetzt kann ich Ihnen sagen, dass der PR-Fachmann Ingmar Rentzhog die Person ist, die hinter der Buchpräsentation und dem Plan mit einem Schulstreik und der anschließenden PR-Kampagne für das Klimaproblem steht.
Rentzhog ist ein hochqualifizierter Kommunikationsberater, der Laika Consulting, eine erfolgreiche PR-Agentur mit Fokus auf Finanzkommunikation, gegründet und aufgebaut hat".

Dass Greta Thinberg von all dem nichts weiß ist absolut glaubhaft. Eine 16jährige ( mit Asperger-Syndrom) ist nicht verpflichet, all die  "Ratgeber" die ihre eigenen Interessen verfolgen, zu checken. Das wäre die Aufgabe der Eltern,
 die aber vermutlich sehr viel Geld mit dem Hype um ihre Tochter verdienen.

Und für " Gutmenschen " ein Tip: Wir leben, leider, nicht in einer Welt, in der es darum geht Gutes zu tun. Sondern sich immer die Frage stellt: Wieviel kann ich dabei verdienen? Und dazu bedarf es eben sehr vieler " Sheeples™" die jeden Hype hinterherlaufen und die Kulisse spielen dürfen
Allerdings ist es kein Zeichen für die Intelligenz der Politiker, die ja auch über Krieg und Frieden entscheiden, jeden Hype ungeprüft nachzulaufen. Nur um die " Sheeples™" dazu zu bringen, ihnen bei der nächsten Wahl ihre Stimme zu geben.

Korrigiere: Politiker sind froh über die Dummheit ihrer Wähler, denn:
Die Dummheit der anderen ist meine Chance
George Timber, Reykjavik / und Quellen aus Norwegen

Der Feind meines Feindes ist mein Freund....................19.8.2019 / 14:00

und dabei spielt die Ideologie keine Rolle.
Ein Blick hinter die Kulissen der Machtspiele.

Die USA haben eine geheime Kommunikation mit Venezuelas sozialistischem Parteichef eröffnet. Dabei soll der " innere Kreis " um Maduro Garantien verlangen, bei einem eventuellen Sturz von Maduro, unangetastet zu bleiben.

Diosdado Cabello, der nach Maduro als der mächtigste Mann in Venezuela gilt, habe sich letzten Monat in Caracas mit jemandem getroffen, der in engem Kontakt mit der Trump-Administration stehe. Ein zweites Treffen ist geplant, hat aber noch nicht stattgefunden.
Cabello ist ein bedeutender Makler in Venezuela, dessen Einfluss auf die Regierung und die Sicherheitskräfte zugenommen hat, als Maduros Einfluss nachgelassen hat.
Aber er wurde auch von US-Beamten beschuldigt, hinter massiver Korruption, Drogenhandel und sogar Morddrohungen gegen einen US-Senator zu stehen.
Noch Fragen?
Und nein Politik ist kein " schmutziges Geschäft ". Es ist wie Schach oder Poker.
Aber ganz ohne Ideologie. Die ist nur für die Doofen dieser Welt.
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Die politischen Spiele hinter dem Vorhang...............20.8.2019 / 10:00

Erinnern Sie sich noch an die Aussagen der deutschen Bundesregierung, dass man eine eigene " Clearingstelle" INTEX gründen wolle. Und damit SWIFT, die internationale Clearingstelle für weltweite Zahlungen ersetzen will. INTEX sollte deutschen und europäischen Unternehmen Zahlungen zwischen dem Iran und Deutschland ermöglichen.  Es ist plötzlich ganz still um INTEX geworden.

Der Grund dafür ist, dass die Israel-Lobby, Israel betrachtet den Iran als seinen Erzfeind, mit fragwürdiger Unterstützung einiger Medien, INTEX abgeschossen hat.
Die Story zeigt, dass deutsche Medien, hier die BILD, die antisemitische Keule gegen den vorgesehenen Leiter von INTEX herausholte.

Wir haben zwar im
Archiv Aktueller 16.4.2018
einen Link auf die Unternehmensgrundsätze des Axel Spirnger Verlages gesetzt. Aus Gründen, die auf Anhieb nicht nachvollziehbar sind, wurden aber diese Unternehmensgrundsätze gelöscht.

Deshalb hier einen screenshot den wir vorsichtshalber gemacht haben:


Diese Unternehmensgrundsätze sind auch Teil des Arbeitsvertrages aller Journalisten des Axel Springer-Verlages.
Und hier lesen Sie die Story zu INTEX.............................
Dieser Beitrag ist ein Lehrstück, wie Interessengruppen, in diesem Fall die Israel-Lobby, Macht ausübt und Meinungen manipuliert.

Und die BILD exakt die Unternehmensgrundsätze des Hauses umsetzt. Kritische Berichterstattung sieht anders aus.
Ben Heldenstein, TLV / Sigrid Hansen, HAM

Alles was Sie jetzt in Ihren Medien über die USA ....................20.8.2019 / 14:00

und / oder über die Trump - Administration lesen, können Sie beruhigt überlesen. It's election time
Und das gilt für beide Seiten. Für die Pro-Trump Medien (die in der Minderheit sind) und die Contra-Trump Medien ( die in der Mehrheit sind ).
Alle veröffentlichten Zahlen und " Informationen " sollen mur die jeweilige Seite bestätigen bzw den counterpart schädigen. Der Wahrheitsgehalt beider Seiten dürfte um die 2 % liegen. Und die sind vernachlässigbar.

Nutzen Sie Ihre Zeit für Ihr Vermögensmanagement. Da verdienen Sie wenigstens Geld.
Spannend wird es ab Anfang 2020. Da versuchen sich die Kandidaten gegenseitig zu zerlegen. Bis dahin halten wir uns auch mit US - Politikinformantionen sehr zurück.
Suchen Sie sich andere Websites oder Blogs, die Ihre Gier nach bullshit befriedigen.
This isn't our business.
Martha Snowfield, LAX

Sie glauben an seriösen Journalismus........................21.8.2019 / 14:00

der kritisch distanziert über die Ereignisse dieser Welt berichtet. Träumen Sie weiter.

Der DJV ist die Organisation der deutschen Journalisten.

Zitat:
" Der Deutsche Journalisten-Verband verschickte am Dienstag eine Pressemitteilung, in der der DJV-Vorsitzende Frank Überall die Aussagen Rezos in dem Video scharf kritisierte: “Man muss weder die ‘Bild’-Zeitung noch die ‘FAZ’ mögen aber die Journalistinnen und Journalisten aller gedruckten Zeitungen pauschal als dumm und moralisch degeneriert zu diffamieren, grenzt an Hetze.”

Der Deutsche Journalistenverband verurteilte die Äußerungen Rezos zunächst als "an Hetze" grenzend, zog eine entsprechende Pressemitteilung nach Gegenwind im Social Web aber schnell wieder zurück.
Hier lesen Sie weiter,.....

Wenn Sie mehr über das " Selbstverständnis " deutscher Journalisten erfahren wollen, hier ein interessanter Beitrag dazu...................
Der Journalisten-Funktionär: Symptom der Systemkrise
Julia Repers, Berlin

Infos zur EU

Archiv EU

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Schöne neue Welt................................22.8.2019 / 13:00

Am Freitag, letzter Woche, gegen 15:15 Uhr konnte eine wichtige Anwendung zur Verarbeitung internationaler Ankünfte auf US-amerikanischen Flughäfen, das Relational Data Base Management System (RDBMS), keine Verbindung zur zugehörigen CBP-Datenbank (U.S. Customs and Border Protection ) herstellen. Der Fehler führte zu einem landesweiten Absturz durch den die Zollbeamten gezwungen waren, andere Mittel zur Kontrolle der Fluggäste einzusetzen.

"Während des Ausfalls bearbeiteten die CBP-Verantwortlichen betroffene Reisende weiterhin mit alternativen Verfahren, bis die Systeme wieder online waren. Dies führte jedoch an einigen Standorten zu längeren Bearbeitungszeiten für Reisende", sagte ein CBP-Sprecher. "Während dieser Zeit hatten die Beamten noch Zugang zu sicherheitsrelevanten Datenbanken und alle Reisenden wurden weiterhin nach Sicherheitsstandards überprüft."

Die IT-Verantwortlichen von CBP mussten innerhalb von zweieinhalb Stunden nacheinander mehrere App-Server neu starten um die volle Funktionalität laut CBP-Zeitplan bis 17:45 Uhr wiederherstellen.
"Die Hauptursache war ein Softwarefehler nach einer Systemaktualisierung, die die Datenbankverbindungen verhinderte.

Der  Systemausfall der Dienste CBP hatte in der Vergangenheit ähnliche Ausfälle. Probleme gab es am Neujahrstag 2018 und fast ein Jahr zuvor am 2. Januar 2017. Die TECS-Screening-App (Treasury Enforcement Communications System ) vergleicht Passagiere mit Beobachtungs- listen und wird bei der Arbeit für jeden Reisenden verwendet der die US-Grenze überschreitet.
Der Generalinspektor der Agentur warnte davor, dass anhaltende Probleme nach dem ersten TECS-Ausfall weiterhin auftreten würden", sagte der Sprecher.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Wie Sie mit YouTube eine Nachricht senden können................22.8.2019 / 15:00

YouTube hat seine Funktion für private Nachrichten im Juli 2018 eingestellt. Es gibt jedoch immer noch Möglichkeiten, jemanden auf YouTube zu benachrichtigen, wenn Sie in Kontakt bleiben möchten.

E-Mails mit Geschäftsanfragen umgehen dieses Problem und bieten eine weitere Möglichkeit, Sender und Empfänger auf YouTube miteinander zu verbinden.
Wenn Sie english lesen können, geht es hier weiter......
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Wir gehen mal davon aus, dass Sie mit unseren Empfehlungen.....19.8.2019 / 10:00

der letzten Jahre schon ein Vermögen verdient haben.
Da Geld nicht alles ist, ohne Geld aber alles nichts ist, haben Sie auch die Monterey Car Week besucht.
Und sich eine der Luxuxskarossen oder einen Oldtomer, die dieses Jahr versteigert wurden, zugelegt.


Für alle die keine Zeit hatten, der grosse Concours on the Avenue

Suann McBright, CAL, Santa Monica

Das wünschen Sie sich vermutlich auch schon lange.............19.8.2019 / 10:00

Einen leeren Flieger, umsorgt von 5 FA und der Pilot freut sich, dass Sie an Bord sind.
Ein Delta-Passagier, der ein Video gepostet hat, das seine Erfahrungen als einzige Person auf seinem Flug dokumentiert, hat ein wichtiges Detail ausgelassen. Und das sehen Sie hier....
Kann sein, dass Ihr Browser das Video nicht abspielen kann, dann wechseln Sie Ihren Browser
(Wir haben schon oft geschrieben, Sie sollten mindestens drei Browser installiert haben )
Martha Snowfield, LAX

Spanien: Das Kabinenpersonal von Ryanair streikt................19.8.2019 / 10:00

Die Streiks finden ab dem 1.- 2.- 6.- 8.-13. und am 15.-20.-22.- 27. und 28. September statt.
Mit Einschränkungen ist zu rechnen.

Irland: Der Termin für den geplanten Streik der Ryanair-Piloten steht jetzt fest.
Die Piloten wollen am 22. und 23. August in den Ausstand treten.
Happy landing..........................Birgit Maker, Cyprus

Catch Me If You Can..............................20.8.2019 / 10:00

Wer diesen Film gesehen hat und dabei die alte TWA -Maschinen bewundert hat, für den haben wir (noch) einen Geheimtip.
Das TWA - Hotel am AP in John F Kennedy - Airport NYC.

Das Hotel im Flair der " guten alten Zeit " bietet allen Flugbegeisterten eine authentische Atmosphäre.

Vom Pool auf dem Dach mit Blick auf die Runway

über die Zimmer, die total schallgeschützt sind, im Stil der 1950er wo Sie vom Fenster aus den regen Betrieb auf der Runway verfolgen können,
bis hin zu einer Cocktailbar und Lounge in der alten Connie N8083H
erleben Sie das echte Airlinergefühl.
Natürlich können Sie auch das Cockpit der N8083H besuchen:

Das TWA - Hotel ist ideal für alle, die von JFK am anderen Tag weiterfliegen.
Happy landing
SuRay Ashborn, New York

Ds kleine Norwegen zeigt, dass Schifffahrt auch umweltschonend......21.8.2019 / 10:00

sein kann.


Hurtigruten stattet die Schiffe Trollfjord, Finnmarken und Midnatsol mit großen Akkupacks und Landstromanschluss aus und schickt sie als Hybrid-Expeditionsschiffe entlang der norwegischen Küste auf die Reise.
Gleichzeitig werden sie in „Maud“, „Otto Sverdrup“ und „Eirik Raude“ umgetauft.
Im nächsten Jahr wird zunächst die Otto Sverdrup mit Akkupacks ausgestattet. Die Installationen für die Maud und die Eirik Raude sind für 2021 geplant. Parallel zur technischen Aufrüstung lässt Hurtigruten alle Bereiche der Schiffe rundumerneuern. Zudem werden sie mit zusätzlichen Suiten ausgestattet, die spektakuläre Ausblicke bieten sollen. Abgerundet wird das Upgrade durch ein neues Restaurant-Konzept.

Hurtigruten ist der erste große Reiseanbieter der Welt der Einwegkunststoff von allen Schiffen und den eigenen Hotels verbannt.
George Timber, Reykjavik

Streik in London.........................................21.8.2019 / 10:00

Die Zugführer der U-Bahn-Linien Central und Victoria wollen vom
29. August, 20 Uhr, bis 30. August, 20 Uhr, streiken.
Sandra Berg London

48 Orte in den USA in denen Sie eine Villa.................................22.8.2019 / 15:00

für unter 1 Million Dollar kaufen können
Viel Erfolg.
Suann McBright, CAL, Santa Monica