Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet
update: 20.6.2018

Wer an österreichische Liedermacher denkt, dem fallen wohl Rainhard Fendrich, Peter Cornelius und STS ein. Nicht ganz so bekannt sind die Seer - Wilds Wasser
Schönes Wochenende und liebe Grüße aus Wien...... Katharina Schwert, Vienna


Achtung: Bei allen Videos die Sie auf unserem Blog anclicken, werden Informationen über die Geräte-IDs, IP-Adressen, Cookie-Daten und Standortinformationen an den Anbieter weitergeleitet.

Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails. Nutzen Sie dazu bitte nicht Ihren Realname.
Unverschlüsselte Mails werden automatisch gelöscht.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........
Die Adresse lautet: redaktion (at) blogblick.de
Wenn Sie einen Account bei Protonmail haben: blogblick(at) protonmail.ch

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,9464 Euro

18.06.2018 Ein US $ kostet 0,86363 Euro

19.06.2018 - 10:09 Ein US $ kostet 0,86319 Euro

20.06.2018 - 09:53 Ein US $ kostet 0,86326 Euro

< div>

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London

Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Es ist nie besonders schlau..................18.6.2018 / 10:00

sich nur da zu informieren, wo man seine eigene Meinung bestätigt bekommt.
Ist zwar für den einen oder anderen eine Art der Psychotherapoie, nach dem Motto. " Ich hab es doch gewusst" oder " Ich wusste, dass ich recht habe".
Für die Erweiterung des Horziont hilft es aber nur sehr wenig - bis gar nicht.

Hier mal eine Beitrag von Troy Taylor, CEO der Coca-Cola-Franchise für Florida. Er wurde kürzlich auf einer Konferenz der Dallas Fed gefragt, ob er in Zukunft Lohnerhöhungen sehen werde.
Seine Antwort müsste jetzt alle Gewerkschaftsgegner erröten lassen:

Taylor sagte, er sehe nicht, dass die Löhne bald steigen würden.
"Es wird einfach nicht passieren", sagte Taylor. "Absolut nicht in meinem Geschäft."
Der Grund, warum Taylor so zuversichtlich sein kann, ist, dass Arbeitgeber - und später auch Ökonomen - sich der Tatsache bewusst werden, dass das altmodische Angebots- und Nachfrage-Modell des Arbeitsmarktes tot ist. Die Arbeitgeber haben auf dem Markt genügend Macht gewonnen, um die Löhne dauerhaft niedrig zu halten, selbst wenn die Arbeitslosenquote in den USA bei nur 3,9% und in Großbritannien bei 4,2% liegt .
( Nur wer Macht hat, setzt seine Wünsche durch)

Also jammern Sie, falls Sie Angestellter in einer der Branchen sind, die Sie schlicht ausbeutet, nicht rum. Werden Sie Mitglied einer Gewerkschaft - oder noch besser, gründen Sie mit Ihren Kollegen/innen eine Gewerkschaft. Nur dann haben Sie die Macht um Gehaltserhöhungen und andere Sozialleistungen durchzusetzen.

 Wie Sie eine Gewerkschaft gründen, das lesen Sie im
Archiv Wirtsschaft 7.6.2018
Und hier lesen Sie die deutsche Übersetzung des Beitrages........
Die englishe Originalversion lesen Sie hier..........
Sigrid Wafner, Berlin

update: 20.6.2018 / 10:00
Aber nicht nur die Kommunen werden vom CEO von Amazon, " erpresst ".
Auch in seiner eigenen Zeitung brodelt es gewaltig.
Hier die " Petition der Mitarbeiter an Jeff Bezos:

Lieber Jeff Bezos, Besitzer der Washington Post:
Alles, was wir fordern, ist Fairness für jeden einzelnen Mitarbeiter der zum Erfolg dieses Unternehmens beigetragen hat: gerechte Löhne; faire Leistungen für Ruhestand, Familienurlaub und Gesundheitsfürsorge; und Arbeitsplatzsicherheit.
• Das Anbieten von zehn Dollar Lohnerhöhungen pro Woche - oder etwa 0,6 Prozent des Mediangehalts und weniger als die Hälfte der aktuellen Inflationsrate - ist unfair und sogar schockierend für jemanden, der glaubt, dass die Demokratie in der Dunkelheit stirbt.
• Es ist ungerecht, sich zu weigern, die Rentenleistungen zu verbessern, zumal Sie die traditionelle Rente eingefroren haben. Die aktuellen Pensionspläne, einschließlich einer 1-prozentigen Übereinstimmung unserer 401 (k), legen nahe, dass Sie der zukünftigen finanziellen Sicherheit Ihrer Mitarbeiter wenig Wert beimessen.
Die Forderung nach dem Recht auf wahllose Entlassungen ist ungerecht - und ein Rezept für die künftige Diskriminierung älterer Arbeitnehmer und Minderheiten.
Die Forderung, dass entlassene Mitarbeiter auf ihre gesetzlichen Rechte auf Abfindungen verzichten, ist eine extreme und ominöse Forderung - insbesondere angesichts der gemischten Bilanz der Post hinsichtlich der fairen Behandlung von Frauen, rassischen Minderheiten und älteren Arbeitnehmern.
Die Post ist nicht irgendein Unternehmen. Aber selbst wenn es so wäre - das ist nicht der Weg zu zeigen, dass Sie Ihre Mitarbeiter schätzen.
Bitte zeigen Sie der Welt, dass Sie nicht nur den Weg zur Schaffung von Wohlstand weisen können, sondern dass Sie auch wissen, wie Sie es mit den Menschen teilen können, die Ihnen bei der Schaffung geholfen haben.
Anfragen zu Medien- und Gewerkschaftsmitgliedschaften: wapounion [at] gmail.com

Tja Freunde der WP. Ihr habt zwar fleissig gegen Mr.President Trump geschrieben, aber Euer redaktionelles Engagement für zb. die Erhöhung des Mindestlohn hat sich bisher in sehr engen Grenzen gehalten.
Hier die deutsche Übersetzung der Petition.......
Und hier die Originalversion in english.......
SuRay Ashborn, New  York

Jetzt schreiben wir mal nicht als Anleger.................19.6.2018 / 10:00

Amazon ist der größte Steuerzahler und private Arbeitgeber in Seattle.
Seit 2000 wurden im Großraumgebiet von Seattle fast 100.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, was zu einem Zustrom von hoch qualifizierten Arbeitskräften und einer florierenden Tech-Industrie geführt hat.
Aber Einwohner und lokale Beamte wissen, dass das Wachstum von Amazon seit seiner Ankunft in den späten 1990er Jahren der Katalysator für mehrere Probleme ist. Unbezahlbare Wohnungen und daraus resultierend Obdachlosigkeitskrisen .
Um diese Probleme zu lindern verabschiedete der Stadtrat von Seattle im Mai einstimmig eine "Kopfsteuer", die große Unternehmen zur Zahlung von 275 US-Dollar pro Mitarbeiter für die nächsten fünf Jahre verpflichtet. Das Geld sollte in bezahlbare Wohnungen und Obdachlosigkeitsprojekte fließen.
Was Anmazon aber gar nicht gefiel.
Die " Antwort " von von Amazon kam prompt. Es drohte, den Bau eines 405.000 Quadratmeter großen Büroturms zu stoppen. Nach dieser " Tax on Jobs " investierten Amazon, Starbucks und andere große Unternehmen in Seattle, 100 000de von Dollar in eine Kampagne zur Unterschriften - sammlung mit dem Namen "No Tax on Jobs" für ein Referendum gegen die Steuer im November.
Aus Angst vor diesem und noch anderen Campagnen von Amazon hob die Stadt die Steuer auf.
Soviel zur sozialen Verantwortung der großen Konnzerne. Was Ihnen aber, Gott sei dank für uns Anleger, völlig egal ist. Sie sorgen weiter mit Ihren Bestellungen bei Amazon dafür, dass, nicht nur Amazon, immer mehr Macht, auch über Kommunen und Städte bekommt.
Ach so, Sie helfen aber dafür gerne Flüchtlingen und den Obdachlosen in Ihrer Stadt.
Na dann.
SuRay Ashborn, New  York

Dazu passt: 19.6.2018 / 11:00
"Wir müssen die Mietpreise in den Griff bekommen"
OB Reiter ( München () fordert, dass Investoren nach dem Prinzip "Eigentum verpflichtet" deutlich mehr als bisher zu einer sozialen Stadtgesellschaft beitragen.
Im Moment ermöglicht Paragraf 34 des Baugesetzbuches das Bauen ohne jede soziale Verpflichtung.
Reiter will Druck auf den Bund ausüben und fordert eine Reform des Bodenrechts.
Hier lesen Sie weiter ..........................
Julia Repers, Berlin

Manchmal drängt sich der Eindruck.................20.6.2018 / 13:00

auf, dass Medien " Katakstrophen " heiss und innig lieben.
Nachdem sich die Lage in der deutsche Innepolitik geklärt hat, was unsere Leser schon vorher wussten
Archiv Politk 18.6.2018
(aktuell noch im BB)
wird jetzt ein bohai um die ( noch gar nicht erhöhten Zölle für Chinas Produkte )
veranstaltet.
Hier der Text in english:
" Trump threatens China with tariffs on $200 billion worth of goods. President Donald Trump said the new tariffs would go into effect if Beijing did not lower recently announced tariffs on US goods and failed to address the theft of US intellectual property by Chinese companies. "
Hier die deutsche Übersetzung:
Trump droht China mit Zöllen auf Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar. Präsident Donald Trump sagte, die neuen Zölle würden in Kraft treten, wenn Peking die kürzlich angekündigten Zölle auf US-Waren nicht senken und den Diebstahl des geistigen Eigentums der USA durch chinesische Unternehmen nicht angehen würde".

Und wie immer ist die " Drohung " typisch Mr. President Trump.
Das Muster ist immer gleich. Zuerst baut er eine Drohkulisse auf, ( Nordkorea ), dann verhandelt er - und dann kommt der Kompronmiss zustande.
Aber das wäre keine Nachricht ( wobei nicht sicher ist, ob Journalisten das Spiel tatsächlich verstehen), also werden erst mal Horrorszenarien aufgebaut. Damit werden dann gaaanz viele clicks erzeugt oder die Printausgaben gekauft. Und dabei wieder Geld verdient.
Aber das scheint nur wenige zu interessieren. " Hund beisst Mann" ist keine Nachricht. " Mann beisst Hund " erhöht die Auflage und die Anzahl der clicks.
SuRay Ashborn, New  York

Ps. Warum in aller Welt, brauchen Anleger immer einen Grund, der erklärt, warum die Kurse steigen oder fallen? Trotz unserer langen Zeit in diesem Business hat sich uns der Sinn dieser Erlärungen, die ja meist durch "self fulfilling prophecy" angetrieben sind, nie so richtig erschlossen.
Es ist eine uralte Frage des Lebens. " Wer war zuerst da. Das Ei oder die Henne"?
By the way. Würden die, angedrohten, Zölle für die Wirtschaft der USA so schlimm sein, wieso steigt dann der US$ zb. vs dem Euro? Oder was hat der fallende Ölpreis, Brent aktuell roundabout 74,00 US$, nmit den angedrohten Zöllen zu tun?

Und zum Schluss: Welche Konsquenz soll der Kleinanleger aus dem ganzen Horrorszenarium ziehen? Denn der langfristig orientierte Anleger, kennt diese Spiele schon seit sehr langer Zeit. Und war bisher immer der Gewinner. Fragen über Fragen. Lisa Feld, London

@ suray: wir sollten das spiel mitspielen. also nur noch " horrornachrichten " verbreiten. dann generieren wir gaanz viele clicks. und dann bauen wir ein paar werbe-adds-on ein. und damait leisten wir uns dann, auf kosten unserer leser, endlich die yacht, von der ihr alle so schwärmt. mark, sin

Die Maschine hat mich gefeuert......... 20.6.2018 / 10:00

Kein Mensch konnte etwas dagegen tun!
Schöne neue Welt. Der Computer löschte meinen  Namen aus der Liste der Mitarbeiter. Ausserdem verweigert er mir den Zugang zu meinem Parkplatz und zum Firmengebäude.
Ein einfacher Automatisierungsfehler (Feature) ließ alles zusammenbrechen. Nach drei Wochen wurde ich wie ein Dieb aus dem Gebäude geführt, ich musste den Leuten erklären, warum ich nicht bei der Arbeit bin, meine Kollegen distanzierten sich von mir (außer meinem Manager, der mich außerordentlich unterstützte).
Trotz der großen Chance, in einem so großen Unternehmen zu arbeiten, entschied ich mich für die nächste Firma die mich euinstellte.
Hier lesen Sie weiter ......deutsche Übersetzung
Und hier die Originalversion......... english
Martha Snowfield, LAX

Master in Korruption?....................20.6.2018 / 10:00

Roland Koch lehrt heute an der privat betriebenen Frankfurt School of Finance & Management, obwohl (oder weil?) er als CDU-Politiker, Ministerpräsident und inzwischen auch Baukonzern-Manager in kriminelle, korrupte und oft einfach ekelhafte Affären verstrickt war.
Raffgierig wurden in seinem Umfeld in Hessen Schwarze CDU-Kassen mit Schmiergeld gefüllt, das angeblich aus Erbschaften von „reichen Juden“ stammte. Aufrechte Steuerfahnder, die Steuern bei reichen Leuten eintreiben wollte, wurden schikaniert und mit widerlichen Methoden aus dem Amt gemobbt, ihre Existenz durch Psychiatrisierung zerstört.

Hier lesen Sie weiter.......

Wie immer stellt sich hier uns die Frage:
Hat sich Roland Koch in Hessen in seine politischen Ämter ( Minister - präsident ) geputscht? Oder wurde er von den ziemlich bescheuerten Wählern in sein Amt gewählt? Soweit uns bekannt ist, wurde er gewählt.
Also ist der Aufschrei der Wähler scheinheilig. Sie haben ihn gewählt und tragen auch die Verantwortung für die ganzen politischen Schweinereien.
Das gilt im übrigen auch für die Heuchler in Baden - Württemberg. Sie haben mit 53 % der Stimmen bei einem Volksentscheid für den Bau des S 21 gestimmt. Heute sind plötzlich 88 % dagegen.

Sehr ernst kann man Euch da draussen nicht nehmen. Julia Repers, Berlin

Hier einige Jobs in der Touristikindustrie.................20.6.2018 / 14:00

Deutschlandweit werden Mitarbeiter für die Touristik gesucht.
Viel Erfolg.
Birgit Maker, Cyprus

Der Größenwahn deutscher CEO kennt keine Grenzen.....20.6.2018 / 14:00

Taiyo Nippon Sanso Corp und die Private-Equity-Firma Carlyle Group haben sich als Vorreiter beim Kauf von Vermögenswerten gezeigt. Sie wollen die Assets, die Gasegruppen Linde und Praxair veräußern müssen, um ihre geplante Fusion zu besiegeln, übernehmen..
Die Anbieter könnten in den nächsten Wochen Bedingungen für den Verkauf von zwei Paketen von Vermögenswerten im Wert von insgesamt etwa 8 Milliarden Dollar festlegen.
Taiyo wird die europäischen Assets von Linde kaufen, während Carlyle die US-Anlagegüter nehmen würde, gaben beide Interessenten bekannt.
Die beiden Deals könnten den Weg frei machen für den Zusammenschluss von Linde und Danbury (München) und Praxair (Connecticut) zu einem weltweit führenden Gasvertriebsunternehmen mit einem Umsatz von fast 29 Milliarden US-Dollar und 88.000 Mitarbeitern.
Wieso sind wir jetzt von diesem " Super Deal" sowenig überzeugt? Ach ja, da war ja mal etwas. Daimler übernahm Chrysler - und endete im Chaos.
Finger weg von der neuen Company. Ausser Sie wollen ein bisschen zocken.  Für Für langfristig orientierte Anleger ist die neue Company nicht wirklich geeignet.
Mark Reipens, SIN

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Die Dummheit der anderen.................18.6.2018 / 10:00

ist deine Chance.
Und jeder der diese Lebensweisheit konequent durchzieht, hat unsere volle Bewunderung.

Die in Russland geborene Anna Sorokin soll angeblich Hotels , Geschäfte und Freunde um mindestens 270.000 Dollar ausgetrickst haben - und sie steht nun vor 15 Jahren Gefängnis.
Das New York Magazine ging der wilden Geschichte nach, wie die 27-Jährige angeblich als deutsche Erbin vorging, um die New Yorker Party-Szene auf sich aufmerksam zu machen und dabei exorbitante Rechnungen produzierte.
Sie wird auch beschuldigt, einen Freund über $ 62.000 für eine luxuriöse Reise nach Marokko betrogen zu haben .
Sorokin, die den Namen Anna Delvey benutzte, um sich als deutsche Erbin zu präsentieren, soll Designerkleidung gekauft haben, mit 100-Dollar-Scheinen bestückt, Rechnungen in Luxushotels und teuren Restaurants verursacht haben - und andere davon überzeugt haben, die Rechnungen zu bezahlen oder einfach nicht zu bezahlen.
"Sie hat im Grunde jeden verarscht", erzählte ein Bekannter von Sorokin in Berlin der Zeitschrift.
( Da widersprechen wir aber heftig. Es war die Gier nach Öffentlickeit und einer Millionärin nahe zu sein, die ihre " armen Opfer " dazu brachte, ihr Geld zu überlassen bzw sie vermutlich einluden.)

Sie bediente " perfect die Illusionen der "Opfer ".
Einer Journalistin sagte sie bei einem Gespräch im Gefängnis:

«Wissen Sie, es gibt unendlich viel Geld auf der Welt. Aber es gibt nur eine begrenzte Anzahl talentierter Menschen.» Dafür gibt es umso mehr Menschen, die sich von Geld und Glamour blenden lassen. Das machte es für Anna Sorokin so einfach.
Bevor Sie sich moralisch entrüsten: Sie und Ihre Kiddies fallen garntiert ebenso auf Leute, die cleverer sind als Sie, herein.
Oder glauben Sie etwa den Schwachsinn von irgendwelchen "Influencer" auf  Facebook, Instagramm und Twitter nicht?
Mundus vult decipi, ergo decipiatur.
Die Welt will betrogen sein, also soll sie betrogen werden
Hier die " Kurzversion " der schweizer Sonntagzeitung..........
SuRay Ashborn, New  York / Madlaina Tschüris, Basel

Der Versicherer Hiscox, mit Sitz auf den ..............19.6.2018 / 10:00

Bermudas, beschuldigt Yuval Abraham, einen ehemaligen CFO, der in Bermuda ansässig war, mehr als 1,8 Millionen US-Dollar veruntreut zu haben.
Der Oberste Gerichtshof der Bermudas hat am 25. April dieses Jahres ein weltweites Einfrieren des Vermögens von Herrn Abraham an demselben Tag angeordnet, an dem ihn drei Hiscox-Unternehmen - Hiscox Services Ltd, Hiscox Agency Ltd und Hiscox Insurance Company (Bermuda) Ltd - verklagt haben.

Nicht so überraschend, wenn Manager mal in die Firmenkasse greifen. In diesem Fall aber sieht es so aus, als hätte Mr. Abraham es ein bisschen übertrieben.

In seinem Antrag stellt Hiscox fest: "In den Jahren 2017 und 2018 fälschte Mr. Abraham Rechnungen und nutzte seine Position, um sich auf Kosten seines Arbeitgebers Hiscox Luxusuhren über eine Million Dollar bei Montres Journe New York zu kaufen.
"Es ist nicht bekannt, ob die Uhren für Herrn Abraham oder einen Dritten gekauft wurden, aber es ist sicher, dass sie nicht Hiscox zugute kamen."
Hiscox legt einen Zeitplan von sieben Zahlungen vor, den es als "Montres-Transaktionen" bezeichnet. In Höhe von $ 43.300 bis $ 750.000 variierend, wurden diese zwischen Juni 2017 und April 2018 von Hiscox ausgezahlt und bezogen sich auf Rechnungen, die "Beratungsleistungen" beschrieben.
( was ja nicht ganz falsch ist. Wer siche Uhr für roundabout 750 000 US$ kauft, muss sich ja erst mal beraten lassen )
Montres Journe wird in den Aufzeichnungen als Händler für Luxusuhren und Schmuck beschrieben.
Ok, bei einem, vermutlichen, Gehalt von roundabout 1,5 Millionen US$ pa kann man natürlich nicht rund 1,2 Millionen US$ in zwei Jahren für Luxusuhren aus dem privaten Einkommen bezahlen.

Hier lesen Sie weiter,..........Lisa Feld, London

Nachdem das Geschäft mit " Riester und Vorsorgerenten " 19.6.2018 / 10:00

nicht mehr gut läuft, werden die Kunden nun in die " Berufsunfähigkeitsrente " gejagt.
Aber ganz so toll sind diese BU nicht. Der Geschäftsführer der Beratungsfirma Premium Circle stellte in einem Gepräch mit der Welt am Sonntag fest:
„Keine Berufsunfähigkeit zu haben ist zwar keine sinnvolle Alternative, aber wenn man eine abgeschlossen hat, ist das oft auch erst mal nur eine Handlungsgrundlage für eine rechtliche Auseinandersetzung.“
Erhebt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, das Leben als das zu aktzeptieren was es schon seit Jahrtausenden ist: Ein Risiko. Und auf die BU zu verzichten.
Sigrid Wafner, Berlin

Eine Empfehlung, die Geduld erfordert..............18.6.2018 / 10:00

Analyse:
`Das grösste Marktsegment für Pharmaunternehmen ist zur Zeit die Bekämpfung der Depression.  In den USA und Europa steigt die Zahl derjenigen, die an Deprsseion leiden, extrem.
Drei Unternehmen haben in der Forschung die Nase vorn.
Allergan, Johnson & Johnson und Sage Therapeutics Inc .Alle drei haben sich auf den Wirkstoff  Ketamin eingestellt.
Allergans injizierbares Medikament, Rapastinel, befindet sich in der letzten Phase der klinischen Studien und hat eine wichtige FDA- Zulassung erhalten, die das Zulassungsverfahren beschleunigen soll. Das Unternehmen arbeitet auch an einer oralen Tablette von Rapastinel , aber dieses Medikament befindet sich in einer früheren Phase der Forschung.
Johnson & Johnson präsentierte im Mai vielversprechende Forschungsergebnisse zu seinem Nasenspray-Medikament Esketamin und will dieses Jahr die FDA-Zulassung beantragen.
Die Behandlung von Sage Therapeutics, Brexanolon , wirkt auf GABA, einen der Neurotransmitter im Gehirn. Die Idee ist, dass es durch die Modulation von GABA helfen kann, Depressionen zu behandeln, indem eine Bremse verwendet wird, um Teile des Gehirns zu verlangsamen, die überanstrengt werden könnten. Sage steht am Anfang der FDA für die Zulassung zur Behandlung von postpartalen Depressionen .
Wer in einer der drei Unternehmen einsteigt, wird in ein paar Jahren von den den Gewinnen aus diesem Investment sehr angetan sein.
Wir präferieren im Prinzip keine der drei genannten, sehen aber bei J&J größere Kurssteigerungen in der nächsten Zeit. Alle drei Unternehmen zahlen eine sehr vernünftige Dividende, die auch in den nächsten Jahren steigen wird.
Sage Therapeutics Inc aktueller Kurs Brief: 144,27 Euro
financial statement...
Allergan aktueller Kurs: Brief 149,00 Euro
financial statement...
J&J aktueller Kurs 105, 01 Euro
financial statement...
Für alle Shares gilt. Nur für Anleger die mindestens einen zwei Jahre Anlagehorizont haben.
Also Geduld Have a good trade
Lisa Feld, London

Wieder mal eine kleine Lehrstunde für Kleinanleger..........19.6.2018 / 10:00

bevor Sie aber weiterlesen, sollten Sie, zum besseren Vertändnis, unseren Beitrag im

Archiv Aktien 13.6.2018
erst lesen.
damalliger Kurs 292,50 Euro
Wie das Spiel mit " short - Positionen " funktioniert haben wir schon oft beschrieben.
Im Archivbeitrag wieder mal am Beispiel Tesla.
Es gibt scheinbar zu wenig Tesla-Verkäufer gibt, die damit den Kurs nach unten drücken. Deshalb hat die PR-Agentur der " Haie " einen neuen Artikel lanciert. In einem Pseudoforum für Anleger. Und jetzt warten wir mal gemainsam ab, wie sich der Kurs der Tesla-Shares in den nächsten zwei Wochen entwickelt. Zur Kontrolle für Sie:
aktueller Kurs 315,82 Euro
Verfolgen Sie den Kurs mal und lernen wieder ein bisschen dazu.
Howdy
Arizona Shutter, London.

Part II in der Story um Tesla: 20.6.2018 / 14:00
Um die Shares von Tesla runter zu drücken, werden auch gerne mal "Film - stars" eingesetzt.
Zitat : " Fachforum für Aktien und Finanzen ":
Die Negativschlagzeilen rund um Tesla scheinen nicht abzureißen: Erst am Wochenende twitterte US-Schauspielerin Mary McCormack ein Video ihres Tesla, der gerade in Flammen aufging. Doch nun erhält der Konzern von Elon Musk unerwartete Schützenhilfe.
Sieht so aus, als würde eine nicht gerade überbeschäftigte " Schau - spielerin " auch mal eine dramatische Rolle übernehmen. Aber bei den Gewinnen, wenn denn die Rechnung der " short-seller " aufgeht, muss der PR - Einsatz nun mal auch hoch sein.
aktueller Kurs Tesla 308,23 Euro
Sieht so aus, als würden die " shorties " langsam die Nerven verlieren.
Howdy
Arizona Shutter, London.

Wenn die Indices nach Süden marschieren,............20.6.2018 / 10:00

heisst das noch lange nicht, dass alle Aktien gegen Süden gehen.
Hier ein paar Beispiele aus der letzten Zeit:
Sunrun vom 13.2.2018 Empfehlungskurs 4,92 Euro
Einige Male danach noch empfohlen. Archiv Aktien 2018 zu
5,69  Euro - 7,54 Euro - 10,40 Euro aktueller Kurs: 11,67 Euro.
Canopy empfohlen 17,82 Euro - 18,40 Euro - 21,42 Euro
Archiv Aktien 2018 aktueller Kurs: 29,02 Euro
Transunion vom 28.5 2018 empfohlen 58,56 Euro

aktueller Kurs 61,42 Euro
Lockheed empfohlen 267, 30 Euro aktueller Kurs 263,48 Euro
Altria empfohlen 46,18 Euro aktuell: 49,23 Euro
Wenn Sie mehr empfohlene Shares vergleichen wollen, checken Sie im Archiv Atien 2018 und scrollen einfach durch.
Wir wollen damit nur beweisen, dass es bullshit ist, auf Indices zu starren und daraus auf den Erfolg von Aktien zu schließen.
Auf die Mischung und die Anlagedauer kommt es an.

Und wenn Sie ihre Aktienanlagen als Fund sehen, dann spielt es keine wirklich große Rolle, ob mal zwei oder auch vier Companies (je nach Anzahl der Companies in Ihrem Fund ) in den roten Zahlen sind. Entscheidend ist nur der Gesamtgewinn Ihres Fund!
Have a good trade Lisa Feld, London

Wer nicht hören will, muss fühlen...............................20.6.2018 / 10:00

oder andersrum. Wer uns nicht glaubt, verliert Geld.
Im
Archiv Aktien 12.6.2018
haben wir darüber informiert, dass Canada den Gebrauch von Marijuahana für private Zwecke freigeben wird.
Der kanadische Senat hat am Dienstag ein Gesetz verabschiedet, das das Land zur ersten großen Volkswirtschaft machen wird, die Marihuana-Konsum legalisiert.
Die Gesetzesvorlage, die am Montag vom Unterhaus angenommen wurde, geht jetzt an den Generalgouverneur, dem Vertreter der Königin Elisabeth. Dies gilt als bloße Formalität
Sobald es formell genehmigt ist, wird erwartet, dass die Gesetzgebung eine milliardenschwere Industrie schafft, wobei Kanada sich Uruguay anschließt, um seinen Bürgern auf nationaler Ebene zu erlauben, Marihuana ohne Angst vor Festnahme zu benutzen.
"Wir haben gerade eine historische Abstimmung für Kanada gesehen, das Ende von 90 Jahren Verbot", sagte Tony Dean, der Senator, der das Gesetz in der Kammer unterstützte. Hier lesen Sie weiter...........
Und damit haben wir wieder ein paar ( vermutlich ganz wenige )  Leser ein bisschen vermögender gemacht. Wer unsere Empfehlung zum Kauf von Canopy umsetzte, der Empfehlungskurs war 17,82 Euro, hat nicht ganz schlecht verdient.
Aktueller Kurs: 29,02 Euro.
Aber was wissen wir Mädels schon von Börse, Aktien und diesem ganze Zeug. Howdy
Arizona Shutter, London.

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV

Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Wafner, Berlin
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
zum Archiv

Öffentlich-private Partnerschaften..............18.6.2018 / 10:00

Der große Bluff der Berliner „Schulbauoffensive“
Seit rund zwei Jahren werkelt der Berliner Senat daran – die längste Zeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Zuletzt bemängelten selbst Bezirksbürgermeister, dass vom Senat nur spärlich Informationen fließen. Die Berliner Zeitung beantragte daraufhin Akteneinsicht von der Senatsverwaltung für Finanzen und erhielt sie; allerdings erst, nachdem sich die Präsidentin des Verwaltungsgerichts mit der Sache beschäftigten musste.
Die Intransparenz der Regierung ist fragwürdig, denn ihre „Schulbauoffensive“ ist beispiellos in der Geschichte der Stadt. Bis 2026 sollen 5,5 Milliarden Euro in die Berliner Schulinfrastruktur fließen, rund 60 neue Schulen entstehen.
Hier lesen Sie weiter........................
Sigrid Wafner, Berlin

Merken Sie wirklich nicht................. ................18.6.2018 / 10:00

wie Sie von den deutschen Medien manipuliert werden?
Nur um die Seiten dieser Medien anzuclicken ( und damit den Verlagen wieder mehr Werbeinnahmen zu verschaffen) versetzsen Sie die Medien eine leichte Hysterie.
Weder wird diese Koalition auseinanderbrechen, noch wird Frau Merkel als Kanzlerin abgewählt.
There is no business like the politics business
Dieses Theater wird zur Zeit nur von den Medien gehypt um mehr Gewinne zu generieren. Und wie der Hund, so folgen Sie dem Stöckchen, das Ihnen vorgehalten wird - und übersehehen dabei, dass die Parteien wieder mal Geld von Ihnen kassieren.
Parteien bekommen 25 Millionen Euro zusätzlich
Nach dem Willen der großen Koalition sollen Parteien nun 190 statt bisher 165 Millionen Euro vom Staat ( es gibt keien Staat - es sind die Bürger die bezahlen) erhalten. Die Opposition ist dagegen. ( Natürlich nur so,lange sie nicht in der Regierung sitzt)
Und ausserdem interssiert Sie ja sowieso nur die Fußball WM. Was die Medien endlich zur Hochform in Manipulation auflaufen lässt:

Zitat:
Der WDR informiert pseudosatirisch über die russische Seele: „Wie ist das nun wirklich mit dem Wodka? (…) Und wie schmiere ich Polizisten richtig?“ Das Magazin „Focus“ bleibt seinem Blickwinkel beim Komplex Russland treu: „Schwulenhass sogar beim Bäcker“. Und das „heute journal“ verunglimpft den Willen der Deutschen nach Verständigung mit Russland als lästigen Psycho-Tick: „Trotzdem gibt es in Deutschland ungebrochen ein Gefühl der Verbundenheit mit Russland, das nicht restlos mit Logik zu erklären ist.“
Man könnte eine Liste mit ähnlichen Artikeln aus der jüngeren Vergangenheit seitenlang fortsetzen. Es besteht kein Zweifel: In den Wochen vor der Fußball-WM haben viele große deutsche Medien noch einmal alle Register gezogen, um anti-russische Ressentiments zu wecken und das pazifistische Potenzial der WM anzugreifen. Attackiert wird dabei nicht nur „Zar Putin“, sondern auch der Wodka saufende, Polizisten schmierende und Schwule hassende „russische Charakter“ – und der dumme Deutsche, der diese Abgründe einfach nicht sehen will.

Hier lesen Sie weiter.......... Sigrid Hansen, HAM

Für unsere Leser nicht so richtig überraschend.........18.6.2018 / 10:00

ist das Ergebnis der " Sonntagsfrage " veröffentlicht am 17.6.2018 von Forsa:
Die Umfrage wurde am 14.6./ 15.6.2018 durchgeführt


nicht so überraschend.
Wir haben schon vor zwei Jahren " prophezeit ", dass die SPD intensiv und verbissen auf ein Wahlergebnis von unter 15 % hinarbeitet.
Dauert vermutlich nur noch ein paar Wochen, dann hat sie ihr Ziel erreicht.

Archiv Politik 29.4.2016
Ob allerdings die AfD die Lösung, nicht nur bei der Flüchtlingsfrage ist, also zb. im Bereich Soziales, wagen wir zu bezweifeln.
Aber da ja vermutlich eine Menge Arbeitgeber der politischen Angestellten aka Wähler, der AfD nur aus Protest die Macht verliehen haben, haben diese Wähler gezeigt, dass wählen keine so schlechte Idee ist und, viel wichtiger, dass die etablierten Parteien dann sehr schnell reagieren, wenn es um den Machterhalt geht.
Wer also jetzt mehr Wert darauf legt, das sich die sozialen Verhältnisse in Deutschland verbessern, der verleiht bei der nächsten Wahl mal der Linken für vier Jahre die Macht.
Und Leser, die in Bayern leben und im Oktober 2018 die Macht wieder neu verteilen, sollten die " Freien Wähler " wählen. Eine zwar kleine aber bissige Partei, die es schaffte, dass das Gesetz zur Beteiligung an Straßenarbeiten für Eigenheimbesitzer gestrichen wurden. Und das war nicht das einzige was diese Partei aus der Opposition heraus erreichte.
Wählen Sie nie ideologisch!
Verteilen Sie die Macht, und zeigen den Abgeordneten, wer ihre Arbeitsplätze sichert.
Sigrid Hansen, HAM
Update: 20.6.2016 / 10:00
Hier ein Interview mit Alice Weidel AfD vom 13.6.2018
Hören Sie aber genau zu......
.............

Endlich mal eine echte Alternative.................19.6.2018 / 10:00

zu den verkrusteten Parteien.
Neue linke Bewegung: «Wir wollen Mitglieder der SPD und der Grünen genauso ansprechen wie Parteilose»
Während die Regierung in Berlin in der Krise steckt, arbeitet Sahra Wagenknecht an einer neuen linken «Sammlungsbewegung». Das Projekt hat viele Gegner, weil die Fraktionschefin der Linkspartei sich auch für mehr Polizei einsetzt und Respekt vor Identität und Tradition einfordert. Hier lesen Sie weiter.......
Hier können Sie mitmachen ..................
Jetzt können Sie ja zeigen, wie wichtig Ihnen soziale Themen sind. Und nicht nur rummotzen und alle vier Jahre mal eine Kreuzchen machen.
Viel Glück und Erfolg Sahra.

Madlaina Tschüris, Basel / Sigrid Hansen, HAM

Dazu passt: 19.6.2018 / 11:00
"Die Linken haben die soziale Frage vergessen"
Der promovierte Philosoph Nils Heisterhagen steht in Diensten der SPD und rechnet in seinem neuen Buch mit der "liberalen Illusion" ab.
Linke Parteien müssten wieder die "kleinen Leute" vertreten anstatt nach dem "Bio-Bürgertum" zu schielen, sagt er. Dazu gehöre auch Realismus in der Flüchtlingspolitik.
Hier lesen Sie weiter.......
Sigrid Hansen, HAM

Hoffentlich lernen die Kommunen aus diesem Beispiel.....20.6.2018 / 10:00

Nach einem Volksentscheid hatte die Stadt Hamburg das Stromnetz rückwirkend zum 1. Januar 2014 wieder komplett von Vattenfall übernommen und zahlte dafür mehr als 610 Millionen Euro.
Wegen hoher Kosten für die geschäftliche Trennung vom privaten Versorger sowie dem neuen Unternehmensaufbau seien die Abführungen in den beiden Vorjahren (2016: knapp 11 Millionen Euro) nicht kostendeckend gewesen, ergänzte der Geschäftsführer.
In die Modernisierung und den Ausbau der Netzinfrastruktur hat das Unternehmen 2017 rund 266 Millionen Euro gesteckt – ein Umfang, der in etwa auch für die Folgejahre angesetzt ist.
In Hamburg ist das Stromnetz seit vier Jahren wieder in der Hand der Stadt. Nicht nur geschäftlich zahle sich der Rückkauf aus, freut sich der Senator.
Der Rückkauf des Hamburger Stromnetzes von der Stadt zahlt sich allmählich aus. Das Unternehmen führe mit 21,6 Millionen Euro für 2017 einen mehr als kostendeckenden Gewinn an die Stadt ab, berichtete der Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH, Christian Heine, am Montag.
Wieso ist das nicht so überraschend? Privatisierung von öffentlichen Aufgaben ( Gas, Wasser, Strom, Krankenhäuser, Autobahnen usw) war bisher noch nie ein Geschäft. Weder für die Kommunen noch für die Verbraucher. Nur für die Investoren.
Vielleicht lernen die Kommunalpolitiker und ihre politischen Arbeitgeber aka Wähler ja aus den mittlerweilen vielen Beispielen.
Hier lesen Sie weiter.....
. Sigrid Hansen, HAM

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Die Meinungen zu Mr. President  Tump......................18.6.2018 / 10:00

gehen weit auseinander.
Von der totalen Ablehnung bis zur grenzenlosesn Bewunderung.
Wir halten Mr. Presodent Trump für einen der bisher besten Politiker. Und dieses Urteil basiert schlicht auf Beobachtung seiner Person. Und der Tatsache, dass wir der Meinung sind, ein Politiker hat für das Wohlergehen seiner Bürger zu sorgen. Und für niemand anders.
Interessant an der Beurteilung der Trump-Hater ist, dass sie immer nur die veröffentlichte Meinung bestimmter Interessen übernehmen. Und sich zb. darüber erregen, dass Mr. Trump das von Obama erweiterte Krankenversicherungsgesetz völlig über den Haufen geworfen hat. Aaaber - alle seine Wähler wussten dies. Denn Mr. Trump hat während seiner Wahlkamopfzeit genau dies versprochen. Wo ist also das Problem?
Wären deutsche Wähler nur halb so an der deutschen Politker interessiert und würden ähnliche Maßstäbe an ihre Politiker legen - sie hätten diese wahrscheinlich schon längst die Macht entzogen und diese Politiker zum Teufel gejagt.
Oder sind die deutschen Wähler zb. über ihre " Mietpreisbremse ", die ja nach Auskunft der amtierenden Politiker, die dieses Gesetz erließen, gar nicht funktioniert, tatsächlich so angetan. Über die vielen ( nicht eingehaltenen ) Wahlversprechungen aller Parteien in Deutschland wollen wir gar nicht erst diskutieren..
Wo bleiben hier die Aufschreie? Anyway.
Warum wir Mr. Trump als guten Politiker bezeichnen ( neben den beiden anderen Mr. Putin und Mr. Xi Jinping ) würden wir gerne hier erklären.
Mr. Trump hat etwas, das allen deutschen Politikern fehlt. Er hat eine fast schon unheimliche Menschenkenntnis. Er schätzt Gesprächspartner richtig ein - und greift sie an ihrer schwachen Flanke an.
Oder streichelt sie dort wo es nötig ist.

Und er ist absolut ehrlich. Für deutsche Wähler eine abstoßende Eigenschaft von Politikern.
Denn auch die so heiss diskutierten Zölle und den, aus seiner Sicht, geringen militärischen Einsatz der " Allierten ", hat er während seines Wahlkampfes immer wieder genannt. Und auch klar gemacht, dass er diese Dinge in Ordnung bringen wird
( Für die USA - nicht für die Europäer, Canadier usw)
Dass deutsche  "Trump-Hater " sich natürlich weder über ihre deutschen Politker informieren, noch über einen Präsidentschaftskandidaten der USA ist aber nicht das Problem, in diesem Fall, von Mr. President Trump. Im Playboy hat er bereits 1990 auf die seiner Meinung grossen Mißstände hingewiesen.
Archiv Aktuelles 13.6.2018
Erstaunlich, dass dieses Interview noch heute, weder die Jounaille noch die " Trump - Hater " interessiert.
Eine Menge Jornalisten haben das Treffen von Mr.Trump und Mr. Kim Jong-un " analysiert " und ihre meist nur ideologische Meinung dem gläubigen Leser zur Erbauung angeboten. Dabei haben sie entweder keine Ahnung von Empathie, die auch die Voraussetzung der Manipulation ist oder, aus welchen Gründen auch immer, gibt es Redaktionsvorgaben, Mr. Trump immer als " Trottel " zu skizzieren.
Wir sind, im Gegensatz zu einer Mehrheit, der Meinung, dass es ein gutes Abkommen zwischen den USA und Nordkorea geben wird. Sicherlich nicht in den nächsten Wochen. Aber wer sich zur Zeit das Theater der deutschen Innenpolitik ansieht, muss schon sehr wohlwollend sein, um irgendwelche Fortschritte in den letzten Jahren zu erkennen. Stichwort: Flüchlingspolitik.
Wir zeigen Ihnen ein Video, das Mr. President Trump vor dem Treffen mit Mr. President Kim Jong-un produzieren ließ. Dieses Video zeigte er während der Gespräche Kim Jong-un und seiner Delegation auf seinem IPhone. Die Reaktion war, wie nicht anders zu erwarten, große Begeisterung. Und damit hat Mr. Trump ein Ass aus dem Ärmel geschüttelt, das es Kim Jong-un in Zukunft sehr schwer machen wird,ohne Gesichts - verlust, die kommenden Verhandlungen zu torpedieren und auf den alten Status zurückzugehen.
Geniessen Sie dieses Video - und beobachten es sehr genau. Dann haben Sie nämlich ein Stück fürs Leben gelernt.


Das Video steht auch auf der Seite des White House. Aber ohne Untertitel.
Mark Reipens, SIN / Julia Repers, Berlin

Ein Beitrag für jene...................18.6.2018 / 10:00

die zwar gerne ihre unqualifizierte Meinung zu den USA abgeben - aber sehr wenig Ahnung haben:

Medicaid ( Gesundheitsfürsorgeprogramm für Personen mit geringem Einkommen, Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen. Es wird von den einzelnen Bundesstaaten organisiert und paritätisch zusammen mit der Bundesregierung finanziert ) auszuweiten, gewinnt in einigen republikanischen Staaten, die die Idee zuvor zurückwiesen, an Boden, weil die Wähler sich direkt auf das Thema und die jüngsten Änderungen im Programm konzentrieren.
Staaten wie Idaho, Utah, Nebraska und North Carolina überlegen, ihre Programme zu erweitern. Die Debatte spielt auch eine zentrale Rolle bei den midterm-election in Florida, Georgia und Kansas. Alle wurden von Präsident Donald Trump in den Wahlen 2016 gewonnen.
Medicaid Expansion, Teil des Affordable Care Act, ermöglicht Staaten mehr einkommensschwache Erwachsene bis 65 Jahre abzusichern.
Bis heute haben 34 Staaten und der District of Columbia Medicaid innerhalb ihrer Grenzen erweitert.

Was lernt der deutsche " USA -Kenner " daraus? Viele Bundesprogramme stellen oft nur Leitlinien auf, die aber der einzelne Bundesstaat, je nach Erfordernis und Zustimmung oder Ablehnung der Wähler in diesem Staat, modifiziert werden - oder manchmal gar nicht umgesetzt werden.
Wieder etwas gelernt. Wird aber wenig gegen Ihre Vorurteile helfen.

Interessanter Hinweis in dieser Meldung ist, dass die GOP ( Grand Old Party) nun mehr in die Mitte rücken muss, um bei den midterm election ihre Sitze für den Congress und Senat zu halten, bzw,. auszubauen. Ausserdem dürfte sich Mr.President Trump freuen, denn die Änderung des Affordable Care Act, besser bekannt unter " Obamacare", musste er im Wahlkampf als Zugeständnis an die konservativen Parteimitglieder machen. Der große Vorwurf der Reps bei den Vorwahlen gegen Mr. Trump war ja, dass er kein " waschechter " Republikaner sei. Als unabhängiger Kandidat hätte er die Wahlen aber kaum gewinnen können. Man warf ihm, von us-amerikanischen Medien, vor, er hätte die GOP " gekapert " und wolle sie nun völlig verändern.
Für Leser, die sich amüsieren wollen, ein paar Hinweise der deutschen Medien und ihre damalige Einschätzung zu Mr. Trump. Heute eine ganz aufschlussreich Info, zur " Information " der Medien. Nehmen Sie sich die Zeit und lernen sehr viel dazu. Unter anderem, warum wohl deutsche und us-amerikanische neo - liberale Medien immer noch aus allen Rohren gegen Mr. President Trump schießen.:
Wie Donald Trump die Republikaner ruiniert
Trump kapert die Republikanische Partei
Trump stützen oder stürzen?
Martha Snowfield, LAX / SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Hansen, HAM

Abschiebung trennte Tausende von......................18.6.2018 / 10:00

in den USA-geborenen Kindern von ihren Eltern.
Immigration and Customs Enforcement führte im vergangenen Jahr mehr als 72.000 Deportationen von Eltern durch, die sagten, dass sie in den USA geborene Kinder hätten, berichtete der Kongress am Mittwoch die "The Huffington Post ".
Die Berichte wurden vom ICE im April an den Senate Appropriations Committee und den Senate Judiciary Committee geschickt, wie es das Gesetz vorschreibt. ICE bestätigte die Echtheit der beiden Berichte, die 72.410 Ausweisungen von Einwanderern vorsehen, die sagten, sie hätten eines oder mehrere in den USA geborene Kinder.
Hier lesen Sie die deutsche Übersetzung...............
By the way, das geschah in 2013 unter der Obama-Adminsitration.

Noch Fragen? SuRay Ashborn, New  York

Hier ein Bericht zu Macron...................19.6.2018 / 10:00

der abseits der Mainstreammedien liegt.
Zitat:
" In den Augen seiner Unterstützerinnen ist Macron der Held des „offenen Europa“, dynamischer politischer Erneuerer, der Links und Rechts überwunden hat, und mit Projekten wie der Station F seiner „Modernisierungs“-Agenda Ausdruck verleiht.
In seiner Festrede auf das neugeschaffene „unternehmerische Ökosystem“ ruft Macron seine Mitbürgerinnen dazu auf, „sich fürs Geldmachen nicht zu schämen“ und schreibt den versammelten Startuppern zu, „für den Planeten eine neue Seite aufzuschlagen“.
Wie passend, befindet er, dass die Tech-Pioniere in einem Bahnhof unterkämen, „einem Ort, wo man an Menschen vorbeikommt, die es geschafft haben, und anderen, die nichts sind“.

Hier staunen Sie weiter........ Julia Repers, Berlin

Können Sie Nachrichten von Meinungen unterscheiden?.......20.6.2018/10:00

In einer Studie des Pew Research Center mit 5.035 US-Erwachsenen kamen deprimierende Ergebisse heraus.
Zum Beispiel haben nur 36% der Amerikaner mit einem hohen Maß an politischem Bewusstsein (diejenigen, die über Politik Bescheid wissen und regelmäßig politische Nachrichten erhalten) alle fünf tatsächlichen Nachrichten korrekt identifiziert, verglichen mit etwa der Hälfte (17%) jener mit geringer politischer Aufmerksamkeit .

Ebenso haben nur 44% der digital sehr versierten Personen (diejenigen, die sicher sind, mit digitale Geräten um gehen zu können und das Internet regelmäßig zu nutzen) alle fünf Meinungsaussagen korrekt gegenüber 21% derjenigen, die nicht so technologisch versiert sind, identifiziert.
Und wie würde das bei Ihnen aussehen? Es ist wenig fruchtbar sich über die Manipulation der Medien auszutoben, wenn Sie selber nicht mal Fakten und Meinung unterscheiden können.
Hier die deutsche Übersetzung.........................
Hier die englishe Version...........
Sigrid Hansen, HAM
Ps. Und über eine erfolgreiche Vermögensanlage entscheidet die Kenntnis von Meinung und Fakten über Ihren Erfolg - oder Misserfolg.

Ist der französische Präsident Macron.............20.6.2018 / 17:00

jetzt ein " Rechtsradikaler"?
Der französische Präsident, Emmanuel Macron, will das Französische wieder großartig machen und Englisch als Standardsprache in den EU-Institutionen ersetzen, so wie es war, bevor Großbritannien 1973 dem Block beitrat. Da das Vereinigte Königreich im kommenden Frühjahr aus der EU austritt, ist er bestrebt, das alte Sprachenregime wiederherzustellen.
"Englisch war in Brüssel wahrscheinlich noch nie so präsent wie bei Brexit", sagte Macron im März am Tag der Frankophonie - eine Feier der französischen Sprache und Kultur, die in mehr als 70 Ländern beobachtet wurde. "Diese Herrschaft ist nicht unvermeidlich", erklärte er.
Die Entthronung der Engländer ist für den restlichen 27-Länder-Block eine sportliche Herausforderung. Seine 24 Amtssprachen produzieren 552 Übersetzungskombinationen - eine unpraktisch große Zahl, die eine Reform erfordert.
Naja, immerhin müssen im französischen Rundfunk 60 % der Songs, die gespielt werden, französisch gesungen sein.
Madlaina Tschüris, Basel

Naher Osten / Syrien / Israel
zum Archiv
Hat man SIE einer Gehirnwäsche unterzogen?.............18.6.2018 / 10:00

Die Ereignisse an der Grenze zum Gazastreifen haben den Mechanismus der Gehirnwäsche auf eine Weise belebt, um die diktatorische Regime in aller Welt uns nur beneiden können.

Am Montag, dem 14. Mai 2018, dem „schwarzen Montag“, wurden 63 unbewaffnete Demonstranten erschossen und mehr als 1500 durch scharfe Munition verwundet. Jeder Israeli erfuhr, dass das notwendig gewesen sei, weil Demonstranten den Zaun gestürmt hätten und im Begriff gewesen seien, sich in Israel auszubreiten. Niemand achtete auf die einfache Tatsache, dass es kein einziges Foto gab, das dieses Ereignis zeigte. Kein einziges. Trotz der Tatsache, dass es auf beiden Seiten des Zauns Hunderte Fotografen gab, darunter israelische Armee-Fotografen, die jede Einzelheit festhielten. Zehntausende stürmten und kein einziges Bild davon?
Hier lesen Sie weiter ( deutsch ) und solten sehr kritisch bleiben.......
.Ben Heldenstein, TLV

Kleiner Widerspruch an Ben:
Zwars selten aber ab und zu berichten sogar deutsche Medien ( hier die Tagesschau ) nicht ubedingt " Israelkonform"
Zitat:
UN verurteilen Israel für Gewalt
Die UN-Vollversammlung hat Israel für die jüngste Gewalt im Gazastreifen verurteilt. Trotz scharfem Protest der USA hat die UN-Vollversammlung Israel per Resolution dazu aufgefordert, die Gewalt gegen palästinensische Demonstranten im Gazastreifen einzustellen. 120 Länder stimmten bei der Sitzung in New York für die nicht bindende Resolution, acht dagegen und 45 enthielten sich.
Julia Repers, Berlin

Ukraine
Archiv Ukraine ab 2011
In Kiew wird seit..........................20.6.2018 / 14:00

zwei Wochen wieder demonstriert.
Die Demonstranten gehen wege1n der extremen Korruption, den exorbitant steigenden Preisen und Löhnen und Renten, die weit unter dem ukrainischen Existenzminium liegen, auf die Straße.
Die Polizei geht, wie schon am Maidan -Platz vor ein paar Jahren mit Wasserwerfern und ( noch ) Gummikugeln gegen die Demonstranten vor. Über die Zahl der Verletzten ist noch nichts bekannt.
Tanja Swerka, Moskau

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Google Translate kann ziemlich gefährlich sein..........19.6.2018 / 10:00

Stellen Sie sich vor, Sie fahren in einem fremden Land und ein Polizist hält Sie auf der Straße an. Sie sprechen nicht die Sprache des Polizisten und er spricht nicht Ihre Sprache. Der Police Officer greift zu seinem Laptop ( viele US - Polizeibamte haben einen Laptop in ihren Autos ) und gibt seine Fragen an Sie in Google Tranlator ein. Und Sie akzeptieren die von Google Trans erzeugten Fragen, bzw Bitten. Sie stimmen zu - und werden verhaftet.

Dies passierte einem Mexikaner. Da er die Übersetung von Google Translate bekam
( aber nicht so richtig den Sinn der Frage verstand ) , willigte er einer Durchsuchung seines Autos zu. Wozu er nicht verpflichtet ist. Bei der Durchsuchug fand die Polizei dann 14 Pfund Kokain und Methamphetamin. Er wurde verhaftet.
Der clevere Verteidiger verlangte vom Gericht , dass die Beweise als nicht gültig anerkannt wurden, da die Zustimmung, durch Google Trans erst ermöglicht wurde.
Die vierte Änderung der US-Verfassung verbietet Durchsuchungen und Beschlagnahmen ohne Haftbefehl. Eine Person, die einer richterlosen Suche zustimmt, muss wissentlich, frei und freiwillig zustimmen. Das Gericht in Kansas stellte fest, dass die "wörtlichen, aber unsinnigen" Interpretationen von Google Übersetzer die Bedeutung der Fragen des Beamten änderten, infolgedessen konnte Cruz-Zamoras Zustimmung zur Durchsuchung nicht wirklich erfolgen Das Gericht wies die Klage zurück.

Martha Snowfield, LAX

Man muss schon komplett verblödet sein...............19.6.2018 / 10:00

wenn man sich ein Schloss kauft, das man mit seinem Fingerabdruck öffnen kann.
Vor ein paar Wochen veröffentlichte ein YouTuber namens JerryRigEverything einen Trick wie man dieses "intelligente" Vorhängeschlosses, Tapplock genannt., leicht öffnen kann.
Die Software des Schlosses macht nicht einmal einfache Schritte, um die übertragenen Daten zu sichern, sagte er und startete mehrere "triviale" Angriffe.
Der "Hauptfehler" in seinem Design besteht darin, dass der Entsperr - schlüssel für das Gerät leicht entdeckt wird, da er aus der Bluetooth Low Energy ID erzeugt wird, die vom Schloss gesendet wird.
Jeder mit einem Smartphone kann diesen Schlüssel aufbrechen, wenn er in der Nähe eines Tapplocks nach Bluetooth-Geräten sucht.
Die Verwendung dieses Schlüssels in Verbindung mit Befehlen, die vom Tapplock gesendet werden, ermöglichen es Angreifern jeden beliebigen gefundenen Schlüssel zu öffnen, sagte Mr. Tierney.

Wer tatsächlich so bescheuert ist, dass er auch noch sein Vorhänge - schloss mit seinem " Fingerabdruck " öffnet, anstatt sich ein Schloss mit einem Schlüssel zu kaufen ( ok, kann auch geöffnet werden, je nach Schloss ) für den hält sich unser Mitleid in sehr engen Grenzen, besser, wir haben kein Mitleid. Hier lesen Sie weiter......
Tanja Swerka, Moskau

Die Geldgier der Verleger.......................20.6.2018 / 14:00

kennt keine Grenzen.
Aktuell berät das EU - Parlament, über die Gesetzesrefom zum Urheberrecht.
So sollen in Zukunft Google, Mircosoft usw. dazu gezwungen werden, für die " Nachrichtenschnipsel " beim Suchen zu bezahlen. Ausserdem sollen jetzt Filter zum Einsatz kommen, die eine Urheberrechtsverletzuung verhindern. Hier staunen Sie weiter, wie die Gier aller Beteiligten, das Internet kaputt macht.....

Aber wieso soll zb. Google für die " Nachsichtenschnipsel" die ja auf die Zeitung hinweisen, bezahlen? Und damit erst die clicks auf der Website der Zeitung generiert, mit der die Verlage inziwschen mehr Geld verdienenm, als mit der Printausgabe.
Also Google, schmeisst die ganzen Verkage, zumindest für Europa, aus dem Index. Internetuser, die sich auskennen, ok, nicht ganz soviele, wissen, wie man schon heute Sperren für Länder oder bestimmte Websites, umgehen kann.
Julia Repers, Berlin / Suann McBright, CAL, Santa Monica

update: 20.6.2018 / 18:00

Abgeordnete stimmen für Upload-Filter und Leistungsschutzrecht

Online-Plattformen sollen von Nutzern hochgeladene Inhalte überwachen und filtern. Ein fünfjähriges Leistungsschutzrecht wurde auch beschlossen.
Nach fast zweijähriger Debatte hat der Rechtsausschuss des EU-Parlaments am Mittwoch die Position der Abgeordneten zur Copyright-Reform abgesteckt. Berichterstatter Axel Voss konnte sich dabei mit seinen Kompromissanträgen weitgehend durchsetzen.
Betreiber von Online-Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten sollen demnach dazu verpflichtet werden, mit Rechteinhabern "faire und angemessene Lizenzvereinbarungen" abzuschließen. Ohne solche Verträge müssten die Verantwortlichen durch "angemessene und verhältnismäßige Maßnahmen" dafür sorgen, dass illegale Werke nicht verfügbar sind.
Hier lesen Sie weiter und wundern sich vermutlich nicht mehr, dass GB aus der EU austreten wird. Nehmen Sie sich Zeit und lesen vor allem auch die Kommentare zu diesem Beitrag. Sandra Berg London

Und dieser Blogger stellt sich die Frage, die wir uns bei vielen unserer Beiträge immer wieder stellen - aber nie eine Anmtwort bekommen.......Wer hat diese Politiker gewählt?

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Wizz Air eröffnet neue Strecken ab Wien.............18.6.2018 / 10:00

Wizz Air hat einen Airbus A320 in Wien stationiert. Künftig werden Rom, Bari, Valencia, Malta und Tel Aviv von Wien aus angesteuert. Wie bereits angekündigt fliegt die Airlinevom 25. November an auch von Dortmund in die österreichische Hauptstadt.
Katharina Schwert, Vienna

Das offizielle Kursvideo des 20. Lehrgangs der LH ........18.6.2018 / 10:00

Von der Hochschule Bremen über den Theorieteil an der Flugschule in Bremen bis zur praktischen Ausbildung in Phoenix auf der Beechcraft Bonanza F33A deckt der Film die Vielfalt des ersten Teils der Ausbildung bei der Lufthansa Flight Training ab.
Allerdings ist die Nachfrage bei der LH nach Pilotenschüler nicht so wirklich groß. Und die Anforferungen sind sehr hoch.
Happy landing.
Arizona Shutter, London.


Wer seit ein paar Jahren.............................18.6.2018 / 10:00

brav unsere Empfehlungen gekauft hat und mit Gewinn verkauft hat, der kann sich jetzt diese ganze " Kleinstadt" in California kaufen. Der Preis 925 000 US$. Ein Schnäppchen für den, der diese " Stadt " zum Leben erweckt.


Hier die Website mit vielen Infos...........
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Die Greencard - Lottery 2020 beginnt im October 2018........19.6.2018 / 10:00

Wer sich für eine Greencard für die USA interessiert, sollte ab October 2018 die Site des U.S. Department of State besuchen. Irgendwann im October 2018 beginnt die Anmeldung für die Greencard Lottery für 2020. Wenn sich bis dahin nichts an der Lottery geändert hat.
Viel Erfolg.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Wieso glauben Männer......................19.6.2018 / 10:00

dass wir Mädels es " sexy " finden, wenn die Jungs im Sommer mit kurzen Hosen, nackten Beinen und ( Körperverletzung) auch noch mit Turnschuhen / FlipFlops unsere Augen und unseren Geschmack beleidigen?
So sieht der Mann mit Style und Geschmack im Sommer aus:


Und auch ältere Männer sehen sehr viel besser so aus:


Und unsere Jungs tragen im Sommer auch in ihrem Job Bermudas.
Sandra Berg London

Bahn: Umleitungen auf der Strecke Berlin - Hamburg..........19.6.2018 / 11:00

Bahnreisende, die am kommenden Freitag auf der Strecke zwischen Berlin und Hamburg unterwegs sind, müssen sich auf Umleitungen und längere Fahrtzeiten einstellen.
Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg zwischen Brieselang und Nauen werden am 22. Juni von 8.30 Uhr bis 14 Uhr zahlreiche Züge umgeleitet.
Dadurch verlängert sich die Fahrtzeit um 45 Minuten. Außerdem Fallen Stops in Wittenberge und Ludwigslust aus. Neben Zügen zwischen Hamburg und Berlin sind unter anderem auch ICEs auf den Verbindungen Frankfurt - Hamburg-Altona und München - Hamburg-Altona betroffen.
Hier alle aktuellen Fahrplanänderungen der DB.........
Sigrid Hansen, HAM

Sie haben Ärger mit der Fluggesellschaft, Bahn, Bus usw?....20.6.2018/10:00

Dann wenden Sie sich an diese Internetadresse:.....
Rasch. Kostenlos. Und immer provisionsfrei.
Dieser Tip gilt nur für unsere österreichischen Leser. Viel Erfolg
Katharina Schwert, Vienna