Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

aktualisiert: 27.2.2017

Viele Hedgefunds haben in 2016 ein sattes Minus für ihre Anleger produziert
Nicht alle Anlger haben die Reissleine gezogen - und hoffen, dass ihr Vermögen nicht ganz weg ist.

Vermutlich haben diese Anleger jetzt den Song von Frank Sinatra ihren Hedgefunds geschenkt:

Let me try again
Lass es uns noch einmal probieren

Ich weiß, dass ich das gesagt habe, als ich wegging 
Aber ich kann mich nicht verabschieden
Es war nur eine Selbsttäuschung
Um von jemandem weg zu gehen,
Der dir alles im Leben bedeutet

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Viele Grüße aus Singapore Mark Reipens, SIN

Zum Gästebuch.
Unsere allgemein verschlüsselte mail adresse:
blogblick ( at) tuta.io

<

Wirtschaft
Recherche: Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Bert Regardius, Dubai
Mark Reipens, SIN
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin

zum Archiv

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Mark Reipens, SIN

Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
Sigrid Wafner, Berlin
George Timber, Rejkavik
zum Archiv

Über diese Aussage von Mr. Buffet..............27.2.2017 / 10:00

sollten Sie mal nachdenken.
Und es betrifft grundsätzlich das Verhältnis zwischen der Bankberater und Ihnen!

Zitat Mr. Buffet:

" Können Sie sich vorstellen, dass ein Investitionsberater ( Anm. Redaktion - bei einer Bank) den Kunden, Jahr für Jahr, die Möglichkeit gibt, einen Indexfonds zu kaufen. der den S & P 500 repliziert?

Das wäre sein Karriere Selbstmord. Die großen Gebühren fließen nur zu diesen Hyper-Helfern, wenn sie jedes Jahr jede noch so kleine Management-Verschiebungen ( Anm. gemeint ist der Kauf / Verkauf von " Invesmentfunds" ) oder so empfehlen.

Bie vielen Aspekten des Lebens, wollen die Reichen immer die Top-Grade-Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

Deshalb haben die finanziellen" Eliten "- wohlhabende Personen, Pensionskassen, College-Stiftungen und dergleichen - große Probleme bei Finanzprodukten oder Dienstleistungen, welche auch für Personen, die nur ein paar tausend Dollar investieren, zur Verfügung stehen.

Nach meinen Berechnungen, zugegebenermaßen sehr grob, hat die Suche der Elite nach einer überlegene Anlageberatung, in der Summe, mehr als 100 Milliarden Dollar in den letzten zehn Jahren verschwendet."

Tja die Eitelkeit ist überall vertreten. Martha Snowfield, LAX

Aktien Archiv

Aktien 2017

In dieser Woche will Snapchat...................27.2.2017 / 10:00

besser die Eigner von Snapchat, den IPO - Preis bekanntgeben.
Wir gehen davon aus, dass er irgendwo ziwschen 14 US$ und 16 US$ liegen wird.
Am 2. März 2017 wissen Sie dann mehr, denn da wird Snapchat an die NYSE, die New Yorker Börse gehen.

Wir wie ja schon geschrieben haben, dürfen Sie selber nachdenken und recherchieren, ob Sie das Teil kaufen wollen..Denn wir sind ja nicht Ihre Aktien -KiTa. ( Zumindest nicht immer )

Anleger, deren Dept wir betreuen, wissen schon Bescheid.
Sandra Berg London

"They never come back“.....................27.2.2017 / 10:00

auch so ein Spruch, der zwar gut klingt, aber nicht immer stimmt.

Der finnische Hersteller Nokia bringt unter dem Namen seiner ausgelagerten Tochter HMD Global das wohl beste Handy, das es je gab, auf den Markt.

Mit dem Nokia 3310 hat das Unternehmen einen Klassiker neu aufgelegt. Die Benutzeroberfläche erinnert in Teilen an das Original-Handy, kosten soll die neue Version 50 Euro.
Und es hat " nur " zwei Funktionen: Telefonieren und SMS. Wenn das Teil dem alten Handy enstrpicht, dann hat es sogar einen Akku, der damals mehr als eine Woche betriebsbereit war.


Die Zielgruppe, die mit diesem Teil in das Handyzeitalter aufgebrochen ist, dürfte für Nokia zum Start reichen Wenn es Nokia schafft, auch noch ein Kultobjekt daraus zu machen, dann freuen sich auch die Aktionäre.

Nokia hat noch ein paar andere Dinge in der " Pipeline ". Es sieht so aus, als würde Nokia wieder da sein.

Für Nostalgiker und jene, die an Nokia glauben, so wir wir,, der kauft sich jetzt 250 Teile zum aktuelle Kurs von 4,88 Euro - und wartet mal ab. have a good trade Sandra Berg London

Leser, die unserer Empfehlung gefolgt sind............27.2.2017 / 14:00

und immer schön nachgekauft haben, haben eine rosige finanzielle Zukunft vor sich.

Wer sich unseren ersten Rat

Archiv Finanzen 27.2.2012
(lesen Sie auch die diversen Links in diesem Beitrag )

damals zu Herzen nahm und bei diesen Teilen eingestiegen ist und immer, unabhängig vom Kurs, regelmäßig nachkauft, braucht sich keine Sorge um seine finanzielle Zukunft machen.

Danals kannte kaum jemand in Deutschland die beste Investment-Aktie der Welt.
Berkshire Hathaway. Der Empfehlungskurs lag bei 59,86 Euro.

Inzwischen klettert das Teil, langsam aber sicher auf die 170,00 Euro zu.
Aktueller Kurs: 161,03 Euro.

Einziger Nachteil, der aber bei den zu erwartenden steigenden Kursen zu verschmerzen ist, die Aktie bezahlt keine Div. ( noch nicht).

Wer also wirklich für sein Alter vorsorgen will, braucht nur drei Anlageteile:

Berkshire Hathaway. Aber nur wenn er regelmäßig nachkauft

MucRe - Und hier immer die Div re-investiert und regelmäßg nachkauft

Wir haben die MucRe im

Archiv Finanzen 27.2.2012

zu damals 115,00 Euro empfohlen.
Das schöne an dieser Company ist, die regelmäßg steigende Div. auf inzwischen 8,60 Euro für das GJ 2016.

Bezahlt wird Div. am 2.Mai 2017. Wer also jetzt noch anfängt, sich die Shares in seinen Investmentfund zu legen, erwirtschaftet eine schöne Jahresrendite.
Aktueller Kurs:178,70 Euro.

Als Altersverosrgung oder zum Aufbau eines Vermögens sind die beiden Shares ein " must" .

Und einen ETF zb. auf den DAX. Hier aber sollten Sie fachmännischen bezahlten Rat zu Hilfe nehmen.
Denn es gibt etwa neun - xxxx verschiedene ETFs, wovon nur zwei für Kleinanleger geeignet sind.

Ok, Geiz ist geil - und warum sollten Sie für einen Finanzberater bezahlen.
Und sich die Erfahrung, dass das von Ihnen gewählte Teil Sie ein bisschen ärmer macht, entgehen lassen?
Zum Thema ETF haben wir schon vor sehr langer Zeit geschrieben. Den letzten Beitrag darüber finden Sie im

Archiv Aktien 30.1.2017

By the way. Wer sich auf Informationen der diversen Medien bei seiner Anlage verlässt, der sollte doch besser sein Bargeld auf ein Sparbuch legen.

Hier mal eine echte fake news - Meldung zu BH:

"Über 80 Firmen stehen hinter der Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, allesamt gehören sie Warren Buffett. Sein Unternehmenskonglomerat wirft satte Gewinne ab - alleine im vierten Quartal legt der Überschuss nochmal kräftig zu."

1. gehören die erwähnten 80 Companies nicht Warren Buffet.
2. gehören  BH nur vier Unternehmen
3. ist BH eine börsennotierte Gesellschaft und damit " gehören " die Unternehmensbeteiligungen den Aktionären

Have a good trade. Sandra Berg London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Ben Heldenstein, Tel Aviv
Katharina Schwert, Vienna
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Sigrid Wafner, Berlin
Sigrid Hansen, HAM

Julia Repers, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
Wanda Kowalska, WAW
zum Archiv

Die " Welt ", Mitkämpferin gegen " fake news".............27.2.2017 / 10:00

verbreitet selber fake news - und keinen stört es.

„Google packt die schärfsten Waffen gegen Breitbart & Co aus“,
steht über dem Artikel, und – um das vorweg zu nehmen – nichts in dem Artikel handelt davon, dass Google seine schärfsten Waffen gegen Breitbart auspackt.

Wir haben jetzt überlegt, ob wir der " Welt " ein paar click mehr zukommen lassen.
Ok, zum besseren Verständnis des Beitrages, verlinken wir ausnahmsweise auf diese fake news......

Die schärfste Waffe – das Nicht-Anzeigen einer Seite in den Suchergebnissen – hat Google nicht gegen die nationalistische amerikanische Nachrichtenseite „Breitbart“ gezückt, sondern gegen die radikale Verschwörungs- und Anti-Pharma-Seite „Natural News“.
Aber auch das nicht, wie der „Welt“-Artikel über weite Strecken suggeriert, weil sie „Fake News“ verbreitet, sondern wegen eines von Google ausdrücklich untersagten technischen Tricks, um Besucher auf andere Seiten weiterzuleiten.

Hier lesen Sie die technischen Gründe, warum Google eine Seite aus dem Index genommen hat...........

Zitat Google:

" Wir kommentieren keine einzelnen Seiten, aber wenn wir feststellen, dass eine Website gegen eine oder mehrere unserer Webmaster-Richtlinien verstößt Anm Redsaktion: In diesem fall also die Umleitung auf eine andere Seite, als jene, die der User angeclickt hat ) , können wir manuell handeln.
Für Webmaster, die Fragen zu ihren eigenen Seiten haben, bietet unser Webmaster-Team Unterstützung durch Plattformen wie die Webmaster-Foren. Sobald eine Website das Problem behoben hat, kann der Webmaster die Website zur Wiederaufnahme einreichen. "

Für die technischen Laien: Der Webmaster einer Site ist für den technischen Teil einer Website verantwortlich.
Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin

Merkel verteidigt Schröders „Agenda 2010“...............27.2.2017 / 10:00

das ist ganz schön hart für die Merkel - Groupies ", die ja zum Großteil genau aus jener sozialen Schicht stammen, die durch die " Agenda 2010 " am meisten betroffen sind.

Ohne die Reformen ihres Vorgängers Gerhard Schröder hätte es keinen wirtschaftlichen Erfolg gegeben, sagte sie – und erteilte den Forderungen ihres Herausforderers eine Absage.

Ok, es waren schon immer die dümmsten Kälber, die ihre Metzger selber wählten.

Den anderen ( also jene, die nicht ideologisch, sondern unter Machtaspekten zur " Wahl " gehen) bleiben aber immer noch zwei bis drei Parteien, denen sie die Macht verleihen können - und den beiden eatblierten Parteien sowohl die Macht, als auch die Jobs und die Gehälter nehmen können.
Unser Vorschlag, alphabetisch: AfD, Die Linke, Piratenpartei ( ja die gibt es in verschiedenen Landtagen immer noch - und sie heizen den Parteien ganz schön ein.)
Sigrid Hansen, HAM

Aktuelles Archiv

Aktuelles 2017

Birgit Maker, Zypern
Madlaina Tschüris, Basel
zum Archiv

Well done Mr.President..................27.2.2017 / 10:00

Wie Mr. Trump ja in seinem Wahlkampf angekündigt hat, will er einen Wechsel der " Eliten " herbeiführen. Und hat sie jetzt an der empfindlichsten Stelle getroffen.
Ihrer Eitelkeit.

Journalisten waren ja unter ( fast ) allen Administrationen gehätschelte und verwöhnte Gören. Sie hielten sich lange Zeit für den Nabel der Welt, weil sie, bisher, ungehindert Zugang zu den wichtigsten Ministern und, natürlich, zu den jeweiligen Presidents hatten.

Vorbei und zurück in das zweite Glied.

Mr. President Trump hat seine Teilnahme am White House Correspondents' Association Dinner per Twitter abgesagt.


Die Meute heult auf und zeigt, dass sie sich tatsächlich für die Nabelschnur der ( us-amerikanischen) Welt hält.
Ps.Mit Einschränkung der " Pressefreiheit " hat dies aber sehr wenig bis nichts zu tun.

Jeder Gast, Mr. President Trump wäre, wie jeder andere vor ihm, Gast gewesen - und halt als solcher das Recht, als Staffage eines sehr eitlen Journalistencorps, seine Teilnahme abzusagen. Where is the Beef? Suann McBright, CAL, Santa Monica

Ganz bööser Mr. President Trump.................27.2.2017 / 14:00

US-Präsident Donald Trump's erster Budgetvorschlag wird große soziale Wohlfahrtsprogramme wie Sozialversicherung und Medicare auf keinen Fall kürzen, sagte Finanzminister Steven Mnuchin in einem Interview.

Mnuchin ( der bestätigte US - Finanzminister ) sagte, Trump würde auch eine große politische Rede bei einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses am Dienstagabend halten.

Hier will er einige Elemente seiner Pläne, um Steuern für die Mittelschicht zu senken, das Steuersystem vereinfachen amerikanische Unternehmen global wettbewerbsfähig mit niedrigeren Raten und Änderungen zur Förderung der US-Produktion, vorstellen
SuRay Ashborn, New  York

Da freuen sich doch die Jungs und Mädels.......27.2.2017 / 17:00

der deutschen Bundeswehr in Somalia.

Das Pentagon will den Einsatz des Militärs erweitern um gegen Rebelllen von al-Shabab, die mit al-Qaida zusammenarbeiten, in Somalia zu bekämpfen.

Die U.S.-Kräfte sollen mehr am Kampf gegen eine hartnäckige extremistische Gruppe teilnehmen, sagen Miltärkreise der USA..

Die Empfehlung, die an das Weiße Haus geschickt wurden, erlaubt U.S-Sonderoperationen und die Unterstützung der somalischen Nationalarmee im Kampf gegen al-Shabab-Militanten.

Offizielle Kreise aus dem Pentagon sagten, der Vorschlag würde dem Militär mehr Flexibilität geben, um Luftangriffe gegen Extremisten zu starten, die eine Bedrohung darstellen.

Tja Jungs/ Mädels, wer sich freiwllig zur Bundeswehr meldet, muss auch mit Schäden an Körper und Seele rechnen. Aber was tut man nicht alles, um die Freiheit Deutschlands auch in Somalia zu verteidigen. Sigrid Hansen, HAM

Naher Osten / Mittlerer Osten
inkl.Israel
Archiv ab 2011

Ukraine
Archiv

Internet
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica

zum Archiv

Dieser Twitter Account ist Pflicht..............27.2.2017 / 10:00

für alle, die sich für die berüchtigte Ransomware interessieren - und Hilfe benötigen, wenn sie die verschluesselten Daten nicht zurückaufen wollen. Ausserdem werden aktuell alle gefährlichen Progs genannt - und wie Sie die Teile wieder loswerden.
Pflicht ist allerdings, dass Sie gut english sprechen.
Sonst sparen Sie sich den click..

Tanja Swerka, Moskau

Sollten Sie zu jenen Profilneurotikern gehören.........27.2.2017 / 10:00

die bereits jetzt schon glauben, ohne das IoT ( Internet of Things) nicht mehr auszukommen, hier ein paar Tips, wie Sie einen Minimumschutz erreichen können......
English aber Pflicht.Tanja Swerka, Moskau

Für jene die sich unter dem IoT nichts vorstellen können:

IoT sind Verbindungen zb. zum Kühlschrank, Rolläden oder Garage die per Apps und Smartphone gesteuert werden können.
Das gute ist, dass in den letzten Wochen ein Tsunami von Hackerangriffen genau auf diese IoT stattfanden. Und weiter steigen wird, da es ja eine Menge von Idioten gibt, die mit einer App auch noch das letzte Teilchen Ihres Lebens "steuern " wollen.

Aber unser Mitleid hält sich bei Schäden in sehr engen Grenzen.
Obzwar wir keine Hacker sind, trifft dieses Aphorismen die Situation ganz gut:T

Wir ärgern uns nie über die Dummheit der anderen, denn sie ist immer unsere Chance.
Tanja Swerka, Moskau

Sicherheitsfehler lässt NY Flughafen-Server......................27.2.2017 / 10:00

für ein Jahr ungeschützt.

Der New York Stewart International Airport, hat all seine Server-Backup-Laufwerke outgesourced. Sie wurden im April 2016 offensichtlich falsch konfiguriert und waren bislang ohne Passwortschutz ganz einfach zugänglich.

Die 760 GB enhielten sehr exponierte Daten. So die gesamte TSA ( Transport Security Agency) Untersuchungsberichte, Sozialversicherungsnummern, interne Flughafen Schaltpläne und E-Mails. So die Aussage von Chris Vickery, Lead-Forscher aus dem MacKeeper Security Center.
Er hatte den Fehler entdeckt und bemerkt, dass das Backup-Laufwerk "im Wesentlichen als öffentlicher Webserver fungierte". Wenn jemand den Weg gefunden hat, konnte er auf eine bestimmte Datei mit Benutzernamen und Passwörtern für verschiedene Geräte und Systeme zugreifen und damit jede Komponente des internen Netzes des Flughafens nutzen

Die Hafenbehörde von New York und New Jersey haben das  " backup " und das IT - Management des Stewart Airport an ein privates Unternehmen namens AvPORTS outgesourced.

Das Unternehmen verfügt nur über einen einzigen IT-Profi der die Netzwerke einzurichten und zu pflegen hatte. ( Aber das Unternehmen war seeehr billig)

Wir brauchen keine bööösen Russen, Wir machen unsere Server selber öffentlich zugänglich!
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Reisen / Unterhaltung
Klaus Martell, PAR
zum Archiv

Wenn Sie genügend Gewinne.................27.2.2017 / 10:00

mit unseren Anlageempfehlungen gemacht haben, wird es Zeit, mal an den Nachwuchs zu denken. Hier die teuersten Universities von Greatbritain.

Der Nachwuchs wird es Ihnen danken - vermutlich, wahrscheinlich, eher nicht.
Mark Reipens, SIN

Es soll ja Menschen geben..................27.2.2017 / 10:00

die sich tatsächlich für die " insides " des britischen Königshauses interessieren.
Also gut, wenn es Ihr Leben spannender macht was die Queen ißt, trinkt und so zwischendurch zu sich nimmt.
Guten Appetit
Suann Mcdorsan, LON