Aktuelles 2022

Ihr da draussen seid sehr seltsame..................3.1.2022/ 10:00

Menschen.
Ihr lest täglich die  " Inzidenz´ " und begeistert Euch an den vermutlichen Toten, die an " corona " gestorben sind. Und ein Beweis dafür, dass Ihr nicht die hellsten Kerzen auf der Torte seid, sind die Horrornachrichten aus den Krankenhäusern, dass nun Operationen verschoben werden müssen.
Seid froh und glücklich darüber.

In Deutschland werden jährlich zwischen 400 000 und 600 000 Menschen mit Krankenhauskeimen infiziert. Und mehr als 250 Menschen sterben täglich an einer Sepsis in deutschen Krankenhäusern. Das sind circa 94 000 Tote pro Jahr, Bei jährlich 300 000 Erkrankten endet damit fast jede dritte Infektion tödlich.
Und Ihr erregt Euch über " corona " und seinen Nachfolgern, von denen bisher aber kein Politiker in der Lage ist, auf der Basis echter Fakten ( also nicht geschätzte Zahlen wie das RKI sie präsentiert ),irgendwelche sinnlose Aktionen verordnet.
Ernst nehmen kann man Euch da draussen wirklich nicht.
Ok, wir wollen das immer noch nicht glauben, obwohl wir sicher sind, dass Sie die Links nie anclicken- für mehr und ausführliche Informationen. Auch bei uns stirbt die Hoffnung zuletzt.
Und by the way. Eine Info an die hysterischen Mitmenschen
Heute beginnt der Rest Ihres Lebens. Und die Welt wird sich weiter drehen-auch ohne Sie.
Sigrid Hansen, HAM

Politiker denken nie weiter...........3.1.2022/ 11:00

Denn es geht darum das Produkt dem Wähler, der auch nicht unbedingt zu den knusprigsten Chips in der Tüte gehört, zu verkaufen. Das heisst zwangsläufig, nie eine Aktion erst mal von allen Seiten zu durchdenken. Was der Wähler auch nicht macht, bzw zu doof dafür ist.
Beipiel:
Zitat ( Auszug )
" Impfpflicht für Pfleger: „Wie Hunde vom Hof gejagt "

Petra Lebelt ist Pflegegruppenleiterin im ambulanten Pflegedienst FÖV, der ältesten Sozialstation in Berlin-Spandau.
Der Dienst versorgt derzeit 300 Pflegebedürftige. Von den 64 Mitarbeitern ist etwa ein Viertel ungeimpft und denkt darüber nach, bei Inkrafttreten der Impfpflicht den Dienst zu quittieren. Dann muss das Angebot reduziert werden: 60 Pflegebedürftige werden die Kündigung erhalten.
Petra Lebelt wundert sich: „Die Politik hat bei der Einführung zur Impfpflicht für Pflegeberufe die Folgen für die Gesellschaft offensichtlich nicht bedacht. Denn mit der Einführung der Impfpflicht für ihr Personal müssen die ambulanten Pflegedienste ihr Angebot drastisch reduzieren. Das bedeutet, dass wir ab dem 15. März nur noch einen Teil unsere pflegebedürftigen Kunden betreuen können.“
„Wir haben jetzt die Vorschriften bekommen. Wir müssen die ungeimpften Mitarbeiter zum 15. März freistellen und das dem Gesundheitsamt melden. Im Anschluss werden wir dann die Kündigungen an unsere Klienten verschicken.“ Das werde zu einem großen Problem werden, denn viele Angehörige müssten dann ihre Jobs aufgeben, um für die Familienmitglieder da zu sein. Das werde auch soziale Folgen haben, ist Lebelt überzeugt.
Hier lesen Sie weiter........ und sollten mal erst nachdenken - und dann für oder gegen etwas sein. Ok, damit sind Sie überfordert.
Julia Repers, Berlin

Das Schweigen der Lämmer..............4.1.2022/ 11:00

und wir werfen einen Blick in unsere Glaskugel, werfen Muscheln, umarmen ein paar Bäume und benützen noch ein paar andere " Werkzeuge ", die in unserem Job wichtig sind.
Für die " Alten " unter unseren Lesern und den Groupies der Grünen müsste ja die künftige Ausweitung von Atomkraftwerken die Alarmglocken schrillen lassen.

Denn, in grauer Vorzeit gingen deren " Vorfahren ", Großeltern und vielleicht bei dem einen oder anderen sogar die Eltern, auf die Straße. 10 000de demonstrierten gegen die Atomkraftwerke und den Müll, der Jahrtausende weiter " strahlen " wird.

( Meist sogar ohne Genehmigung der zuständigen Behörden. Die Polizei, immer schon das Werkzeug der Politiker, setzte damals Wasserwerfer und Tränengas gegen diese
" linke Horde ( Originalzitat Franz-Josef Strauss / ehemaliger bayerischer Ministerpräsident und Vorsitzender der CSU), ein.
Und die Demonstranten duchschauten sehr schnell die wahre Absicht, die Politiker mit dem Bau dieser " Wiederaufarbeitungsanlage " hatten. Die Demonstranten waren schon damals intelligenter, als ihre heutigen Kinder / Enkel.

So ändern sich die Zeiten.
Als in Bayern eine " Wiederaufbereitungsanlage " für den Müll der Atomkraftwerke

geplant war, brach eine der härtesten Demos aus.
Hier die Docu der Demo in Wackersdorf gegen die Atom -" Wiederaufbereitungs - anlage "


Hier eine Docu über eine Oberpfälzer Oma, die in der damaligen "Anti-Atom-Bewegung" Kultstatus hatte.
Die Enkeln könnten noch heute stolz auf ihre Oma sein, aber die trauen sich ja nicht mal gegen die Einschränkungen ihrer Grundrechte ( wegen " corona ") unerlaubt zu demonstrieren.


Was uns nun am meisten erstaunt - und hellwach werden läßt - ist das Schweigen der großen Investorern zu den Entscheidungen der EU in Sachen " grüne " Atomkraftwerke.
Kein Statement von Versicherungen, den größten Investoren in Deutschland, den Banken und den Investmentfunds. Wir schließen daraus, dass sich damit die " grüne Welle " in absehbarer Zeit totlaufen wird. Wie die Groupies der Grünen / Greta Thinberg darauf regieren werden? Vermutlich ebenso situationselastisch wie ihre Vorbilder, die Grünen und Greta Thunberg.
Allerdings überrascht das auch unsere Leser nicht. Wir haben bereits, in unserem dezenten Stil auf etwas hingewiesen, das uns schon damals hellhörig werden ließ.
Archiv Aktuelles 2.11.2020
Die kritischen ideologiefreien Leser wurden sicherlich nachdenklich.
Es ist eine spannende Zeit. Und die lieben wir - und sie langweilt uns. Denn die Geschichte wiederholt sich immer wieder und immer wieder und immer wieder. Menschen sind so berechenbar.
Sigrid Hansen, HAM

Die Hintergründe zu den Massenprotesten.................6.1.2022/ 10:00

in Kasachstan sind relativ einfach zu erklären.
Von den fünf zentralasiatischen Republiken, die nach der Auflösung der Sowjetunion unabhängig wurden, ist Kasachstan mit Abstand die größte und reichste. Sie erstreckt sich über ein Gebiet von der Größe Westeuropas und verfügt über riesige Reserven an Öl, Erdgas, Uran und Edelmetallen.

Eine Instabilität ist von den beiden mächtigen Nachbarn Kasachstans, Russland und China unerwünscht. Kasachstan verkauft den größten Teil seiner Ölexporte nach China und ist ein wichtiger strategischer Verbündeter Moskaus.
Da weder Russland noch China ein Interesse, bzw ei´nen Vorteil an einer

De-Stabilisierug Kasachstan haben, kommen nur noch die USA in Frage. Kasachstan wäre, nach der Ukräine, wieder eine Schachfigur im geopolitischen Poker der USA.
Tanja Swerka, Moskau

Dass Leser des BB immer besser und gründlicher .........6.1.2022/ 12:00

informiert sind, beweisen wir ja häufig. Ok, dass wir arrogant sind liegt weniger an uns, als an der Dummheit unserer Mitmenschen.

Heute wieder so ein Beispiel:
Archiv Aktuelles 20.12.2021
haben wir zum ersten Mal, nach sehr gründlicher Recherche, über den neuen Erdenbürger " omicron " berichtet. Der Bayerische Rundfunk zog dann am 22.12.2021 nach
Anyway.
Schon damals war uns klar, dass " omicron " kein gefährlicher Virus ist.
Und nun wagen sich plötzlich auch Ärzte aus den Kliniken aus der Deckung. Und, erstaunlich, auch deutsche Medien sind nicht unbedingt mehr die " Vorkämpfer " der " corona" Hysterie.
Natürlich schreien nun alle " Pseudowissenschaftler " die " omicron " zu einem gefährlichen Virus hochstilisiert haben, auf. Klar, es geht ja um die bekannten

15 Minuten " Ruhm ". Und dafür erzählen auch " Pseudowissenschaftler " gerne das, was die Mehrheit der Alten und hysterischen Jungen hören wollen. Und natürlich auch die Politiker.
Zusammengefasst:
Interessant an der " omicron - Story ist, dass kein Politiker im Traum daran denkt, die bisherigen Forschungsergebnisse aus Südafrika, mindestens zu studieren oder gar in eine Diskussion einzubringen. Selbst dem Naivsten müsste langsam klar werden, dass all die " bösen " Viren, und der Hype darum, nur zur Machterhaltung der Politiker dient und die Couch für profilneurotische " Wissenschaftler " ist.
Heute beginnt der Rest Ihres Lebens
Sigrid Hansen, HAM

Dazu passt.........................6.1.2022/ 13:00

Trotz einer Anweisung des Bundestages gibt das Divi ( Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin ) bislang keine neuen Daten über den Impfstatus von Intensivpatienten bekannt. Entsprechende Zahlen sind dem Divi zwar bekannt. Allerdings wolle man konkrete Ergebnisse erst Mitte Januar vorlegen. Dann erst sei die „die Datenbasis gefestigt“. Eine Sprecherin sagte dem Bericht zufolge: „Wir haben bei jeder neuen Abfrage die Zahlen immer erst mindestens einen Monat lang beobachtet.“
Wir wollen jetzt fair sein. Es dauert halt ein Zeit, bis die " Statistiken " wunschgemäße Aussagen machen.
Und wer sich jetzt die Frage stellt, wieso bei einem sooooo gefährlichen Virus wichtige Daten spät, am liebsten gar nicht, veröffentlicht werden - der denkt sogar mit.

Julia Repers, Berlin

Blöd gelaufen......................10.1.2022 / 10:00

aber nicht überraschend.
Bisher haben sich eine Menge der " Impfgroupies " schon zweimal impfen lassen. Und konnte damit bisher stolz ihr Smartphone oder den Impfpass vorzeigen und an all den " Covidioten " vorbei in ein Restaurant marschieren. So war der Deal der Politiker. Das heisst, nicht ganz so.

Denn bereits bei der ersten Impfung stand schon fest, dass diese Impfung nach drei-vier  Monaten ihre Wirkung verliert. Und damit kam die Chance für die Politiker und der Pharmaindustrie. Denn nun musste ja eine zweite Impfung gemacht werden. Die aber, leider, auch nur drei-vier Monate hielt. Also kam Nummer 3. Weil aber Impfung langsam wirklich albern klang, wurde sie " Booster " genannt. Wird zwar nach ebenso drei -vier Monaten ihre Wirkung verlieren, Aber daran ist ja unser Baby
" omicron " schuld. Macht nichts. in ein paar Monaten marschieren die Impfgroupies zur vierten Impfung.
Und um die " Gefährlichkeit" unseres Babys zu unterstreichen, müssen nun alle, die zwar zwei Impfunge brav absolviert haben, auch die dritte Impfung ( Booster) über sich ergehen lassen.

Und damit richtig Freude aufkommt, müssen sie sich, bei einem Restaurant- besuch auch noch testen lassen,( Logisch, die " Testcenter " müssen ja unterstützt werden.) Was zwar völlig im Widerspruch zu den Aussagen der Politiker steht ( wer " geboostert " ist, ist immun. Was wiederum brave Bürger nicht so stört.)
Warum man sich also nochmal testen lassen muss. trotz " boostern " wird das ewige Geheimnis von Pseudowissenschaftlern und profilneurotischen Ministern beiben. Und für die Naiven reichen auch dünne Erklärungen aus.
Faszinierend, was sich die Bevölkerung von ihren Politikern gefallen lässt.

Werfen wir mal einen Blick nach......................10.1.2022 / 10:00

Südafrika - dem " Geburtsort " unseres kleinen süßen Babies " omicron ".
Vor etwa vier Wochen wurde der entsetzten Welt mitgeteilt, dass nun

( endlich ) eine neue " Mutation " von " corona - delta " entdeckt worden ist. " Omicron " soll die nun heißen.
Südafrika machte das, was man eigentlich auch von deutschen Politiukern erwarten würde.
Es began sofort mit wissenschaftlichen Untersuchungen. Wir berichteten darüber im
Archiv Aktuelles 22.12.2021

Das " National Institute For Communicable Diseases " stellte dabei fest, dass unser Kleiner gesund und munter ist. Und er liebt die Menschen. Heisst, er vernmehrt sich wie die berüchtigten Karnickel. Dummerweise aber, für die Deutschen - die ja inzwischen lieber den Kontakt zu ihren Mitmenschen vermeiden und hysterisch die " gefährliche " Aussenwelt nicht mehr betreten wollen - ist unser Baby aber harmlos. Es kommt schnell und verzieht sich nach ein paar Tagen der " Qual " für seinen " Gastgeber " also dem " Infizierten ", wieder schnell.
Kurzum: Unser Baby ist ein schlichter Grippevirus. Manche Menschen lassen sich seit Jahren schon im Oktober gegen die Grippe, erfolgreich, impfen. ( Die Impfstoffe sind schon einige Jahrzehnte alt und werden von den Herstellern jedes Jahr auf neue Viren " modelliert ". Ohne Langzeit - Nebenwirkungen.) Denn alle diese Impfstoffe wurden offiziell als Pharmazeutikum zugelassen. Also mit den üblichen drei medizinischen Phasen getestet. Und über Jahrzehnte ohne Langzeit Nebenwirkungen. Und nicht, wie aktuell, alle Impfstoffe, nur mit einer " emergency use "
Jene, die auf eine Grippeimpfung verzichteten haben entweder das Glück, dass sie keinerlei unangenehmen Nebenwirkungen hatten. Abgesehen vom üblichen Naselaufen ( weniger vornehm ausgedrückt " rotzen " oder mal ein - drei Tage im Bett zu schwitzen. ) Also ganz ohne irgendwelche Beschränkungen durch Politiker und Pseudowissenschaftlern. Und es gab welche, die, ohne Grippeimpfung sichtbar ein intaktes Immunsystem hatten - die merkten überhaupt nichts.
" Die Grippe dauert siebenTage. Ohne irgendwelche Mittel. Mit den verschiedenen " Heilmittel " dauert sie eine Woche ". Das Allheimlttel war: Ab ins Bett, schwitzen und heisse Milch, Tee trinken. Wir erfreuen uns alle immer noch bester Gesundheit.
Zurück zu Südafrika:
Die Regierung von Präsident Cyril Ramaphosa hat erklärt, dass die vierte Covid-19-Welle in Südafrika ihren Höhepunkt erreicht hat. Die Gesamtzahl der auf " ömicron " zurückzuführenden überzähligen Todesfälle beläuft sich auf etwa 10 000, verglichen mit etwa 110 000 überzähligen Todes - fällen während der vorangegangenen, von "delta" ausgelösten Welle.
Obwohl drei Viertel aller Südafrikaner immer noch nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Impfungen, Immunität nach früheren Infektionen und das körpereigene Immunsystem, sind Anzeichen dafür, dass " Omicron " eine mildere Krankheit ist. Die Krankenhäuser merken keinen signifikanten Anstieg ´bei Betten und Intensivstationen.
Zu den Änderungen die die südafrikanische Regierung beschlossen hat, gehört die Aufhebung der Bewegungsbeschränkungen zwischen Mitternacht und 04:00.

Unternehmen dürfen auch Alkohol nach den normalen Lizenzbestimmungen verkaufen, anstatt um 23:00 Uhr zu schließen.
Das Land habe trotz der Omicron-Welle immer noch " Kapazitäten für die Aufnahme von Patienten selbst für routinemäßige Gesundheitsdienste ", sagten Politiker und Wissenschaftler.
In einer Erklärung der Regierung heißt es, die omicron-Variante sei zwar hochgradig übertragbar aber die Zahl der Krankenhausaufenthalte ist erheblich geringer als bei früheren Wellen. Die Zahl der Todesfälle ist geringfügig gestiegen.
In der Woche zum 25. Dezember 2021 lag die Zahl der bestätigten Infektionen bei 89 781 - gegenüber 127 753 in der Woche zuvor.
Das Leben in South Africa geht sichtbar in den Normalzustand über.

Nur zur Info:
In Deutschland erkranken jedes Jahr knapp 500 000 Menschen neu an Krebs.
Seit einigen Jahren treten bei Frauen unter 45 Jahren in Deutschland annähernd so viele Erkrankungen an Lungenkrebs auf wie unter gleich - altrigen Männern.
Vor allem aufgrund der demografischen Entwicklung ist zwischen 2015 und 2030 in Deutschland mit einem Anstieg der Krebsneuerkrankungen um rund 23% zu rechnen.
Mehr dazu lesen Sie hier ( Seite 9 ).............

Quelle für Krebssterbefälle: Amtliche Todesursachenstatistik,
Statistisches Bundesamt, Wiesbaden:
Geschätzte Anzahl der Krebssterbefälle in Deutschland 2018
Krebstote: Frauen 104 791 Männer 124 274
Noch Fragen?
Das Leben ist lebensgefährlich. Bereits bei Ihrer Geburt hätten Sie sich in der Nabelschnur erwürgen können.

Julia Repers, Berlin / Suann McDorsan, London

Die Angst des Politiker.................10.1.2022 / 10:00

vor Demonstranten.
Am Wochenende marschierten bundesweit mehr als 115 000 Menschen um gegen die Zwangsmaßnahmen der Regierung ( Politiker ) zu demonstrieren.
Bei den Zahlen sollten Sie vorsichtig sein, Denn jedes Land gibt hier andere Zahlen bekannt. Wir haben die Zahlen der Veranstalrer und die

" offiziellen " Zahlen mal im Durchschnitt genommen. Ausserdem fiel, nach Aussagen aus den verschiedenen Bundesländern, auf, dass die Polizei sehr zurückhaltend war - und auch bei Abstand und Masken ein Auge zudrückte. Oder sich darauf besann, dass Polizisten einen Eid auf das Grundgesetz und nicht auf einen Politiker geschworen haben. Wie auch immer.

Der bayerische Ministerpräsident Söder ist plötzlich " zahm " geworden. Und will einige der Maßnahmen, die am Freiag in Bonn beschlossen wurden, abmildern. Politiker der SPD und der Grünen, die ja bisher ein großes Wählerpotential hatten, sehen keine übereilte Aktionen um die Impfplicht durchzusetzen. Die aktuellen Umfragen zeigen, dass die SPD / Grüne zwar nur um 1% an Zustimmung verloren haben. Die FDP hingegen um 1% zugelegt hat. Hier scheint sich die Position zur Impfpflicht bemerkbar zu machen.
Und für jene, die immer noch glauben, dass es nichts bringt, gegen die Politiker zu demonstrieren - die Praxis beweist das Gegenteil.
Julia Repers, Berlin

Norwegen gibt seinen Militärflughafen auf..............10.1.2022 / 10:00

Die Schließung des Luftwaffenstützpunkts bedeutet auch das Ende der 40-jährigen Nutzung der F-16 als wichtigstes Kampfflugzeug der norwegischen Luftstreitkräfte.
Etwa 80 km innerhalb des Polarkreises gelegen, ist Bodø strategisch günstig an der Küste des Norwegischen Meeres und in kurzer Flugdistanz gelegen, um den nördlichen Luftraum gegen russische Militärflugzeuge zu schützen, die von der Kola-Halbinsel aus starten.
Norwegische Kampfflugzeuge sind seit 1955 in Bodø stationiert. Der Luft- waffenstützpunkt war während des Kalten Krieges und bis heute der wichtigste Norwegens.
"Die Integration der modernen F-35-Kampfflugzeuge der fünften Generation in die 24/7-Mission zur Sicherung des Luftraums im In- und Ausland ist ein Quantensprung. Wenn die Notfallvorsorge und die QRA (Quick Reaction Alert) im nächsten Jahr von Evenes aus geflogen werden, wird die Königlich Norwegische Luftwaffe mehr vernetzte und fähige Kampfflugzeuge für die Mission bereitstellen. Die F-35 verfügt über ein bordeigenes Informationssystem aus einer völlig anderen Generation und einen Situationsüberblick über den Luftraum, der dem der F-16 deutlich überlegen ist. Die norwegischen F-35 haben bereits Einsätze - in Norwegen und in Island - im Rahmen der NATO geflogen. Sie haben ihre Kompatibilität und Integration mit dem NATO-Luftkommando unter Beweis gestellt", sagte Oberstleutnant Tron Strand, Kommandeur des Luftgeschwaders 132.

Schön formuliert. Im Klartext. Die norwegische Luftwaffe wird damit enger an die NATO gebunden und gibt einen weiteren Teil seiner bisherigen militärischen Unabhängigkeit auf.
Die USA haben dafür einen weiteren Zugang zur Arktis erreicht und auch noch einige ihrer F-35 verkauft.
Wie Finnland und Norwegen kauft auch die dänische Luftwaffe F-35 und rechnet mit der Auslieferung der ersten Flugzeuge im Jahr 2023.
Die NATO als Verkaufsagentur für die us-amerikanische Rüstungsindustrie.
Nicht so gut für Norwegen,
Berit, Wikingerin

Auch in anderen europäischen Staaten.................12.1.2022 / 10:00

kocht die Wut der Bürger zu den politisch verordneten Zwangsmaßnahmen in Sachen " corona "
Ungefähr 7 000 Menschen protestierten am Sonntag in Brüssel als Reaktion auf Belgiens COVID-Pass-Anforderung zum Betreten von Restaurants, Bars und anderen kulturellen Veranstaltungen.
In Prag demonstrierten Tausende gegen die Impfpflicht für bestimmte Altersgruppen und Berufe.
Auch in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Koblenz gab es am Samstag Demonstrationen. Über 13 000 Menschen haben in Hamburg gegen ein Impfmandat für das Personal in Krankenhäusern und Pflegeheimen demonstriert.
So soll es sein. Denn das ist Demokratie
Sigrid Hansen, HAM

Das versteht der " demokratische " Westen.......12.1.2022 / 10:00

unter seinen " Werten "
Durch die Blitzübernahme durch die Taliban wurden afghanische Vermögens- werte in Milliardenhöhe im Ausland eingefroren. Auch die internationale Finanzierung, die 75% der Staatsausgaben das alte Regime unterstützt hatte, versiegte über Nacht.
Den Banken ging das Bargeld aus, Millionen verloren ihre Arbeit oder konnten nicht mehr bezahlt werden, die lokale Währung stürzte ab, während die Preise in die Höhe schossen.
Hunger und Armut scheinen " bereit zu sein, mehr Afghanen zu töten als alle Bomben und Kugeln der letzten zwei Jahrzehnte ", sagte der Think-Tank der International Crisis Group (ICG) und nannte die Aussetzung aller Geber außer der Nothilfe " den größten Schuldigen ".
Die Suche nach einem Weg zur Abwendung der Katastrophe wurde jedoch durch eine Reihe von seit langem bestehenden Sanktionen der Vereinten Nationen, der USA / EU / Deutschland und anderer Organisationen gegen die Taliban verschlossen. Ende Dezember gaben der UN-Sicherheitsrat und die Vereinigten Staaten den Hilfsorganisationen grünes Licht, die lebens - rettende Hilfe zu verstärken, ohne einen Bruch der Sanktionen befürchten zu müssen.
Am Dienstag baten die UN-Organisationen die Geber um 4,4 Milliarden US$ für humanitäre Hilfe für das Jahr 2022 - der größte Aufruf, der jemals für ein einzelnes Land gestellt wurde.
Analysten erklärten jedoch, dass die humanitäre Hilfe nur ein Pflaster sei - die Wirtschaft müsse mit Liquidität versorgt werden um sie und den Handel und den Lebensunterhalt wieder anzukurbeln. Eingefrorene Gelder müssten freigegeben werden um wichtige staatliche Dienstleistungen zu bezahlen.
"Dieses Geld ist das Geld der Afghanen, und diese Sanktionen schaden den schwachen Menschen", sagte Qaher der Thomson Reuters Foundation in einem Videoanruf aus Herat.
Wäre interessant zu wissen, wie sich all die freiwilligen Soldaten aus der internationalen Kampfgemeinschaft bei solchen Berichten fühlen.
Es wird nicht sehr lange dauern, bis China und Russland die " Lücke " der " Verteidiger der Demokratie " füllen werden, Bis dahin wird Afghanistan wieder, wie schon unter der korrupten Regierung vorher, zum grössten Mohnanbauer der Welt werden. Die einzige Möglichkeit für die Bauern zu überleben.
Mark Reipens, SIN

Wird Zeit, dass wir mal eine Pschyotherapie machen.......17.1.2022 / 10:00

denn uns glaubt keiner. Oder wir stellen den BB ganz ein.
Im Archiv
Aktuelles 20.12.2021
haben wir der Welt wissen lassen, was nun plötzlich ein paar Pseudo - Wissen - schaftler ebenso feststellen.
Unser Baby, " omicron ", ist ein kleiner harmloser Spielgefährte, der eine ganz normale Grippe auslöst. Na schön, ein paar unserer 17 Leser haben uns geglaubt

( hoffentlich ) und die Hypochonder haben sich fürchterlich über uns geärgert
( " Verschwörungstheoretiker, Spinner, Nazis " waren noch die mildesten Mails, die wir bekamen.)
Dumm gelaufen, denn
Zitat:
" Der Virologe Christian Drosten sieht ein baldiges Ende der Pandemie. " Den endemischen Zustand werden wir bis Ende des Jahres erreicht haben, wir sind praktisch da ", erklärte er in einer Pressekonferenz am Freitag. Den Punkt also, ab dem das Virus dauerhaft zirkuliert, regelmäßig auftritt, wir aber gelernt haben, damit zu leben. Wie bei der Grippe.
"Wir werden nicht auf Dauer die gesamte Bevölkerung nachimpfen können, um damit den Gemeinschaftsschutz zu erhalten", erklärte Drosten. "Irgendwann muss das Virus in der Bevölkerung Infektionen setzen. Das Virus selbst muss die Immunität der Menschen immer wieder updaten." Das sei eine generelle Weisheit, daran könne niemand etwas ändern. "
Auch ganz lustig:
Zitat
" Noch schärfere Maßnahmen hält Streeck derzeit nicht für notwendig: " Wir müssen erstmal abwarten, bis wir eine bessere Datenlage haben, um dann zu sehen, wie sich die Fallzahlen entwickeln." Mit milderem Wetter im Frühjahr werde die Zahl der Infektionen wieder zurückgehen, deshalb werde Deutschland " sicher " einen entspannten Sommer haben".

Oder der:
Zitat:
" Bereits am Vortag hatte der Virologe Klaus Stöhr vor Panikmache gewarnt. Er könne nicht ganz nachvollziehen, woher die teilweise dramatische "Linguistik" komme, mit der in Deutschland die Ausbreitung der neuen Corona-Variante beschrieben werde, hatte er im NDR gesagt. Daten aus Südafrika und eine belastbare Studie aus England hätten gezeigt, dass Omicron zwar eine höhere Infektiosität, aber zugleich deutlich mildere Krankheitsverläufe mit sich bringe. " Das Virus hat sich jetzt angepasst. Dadurch dass die oberen Atemwege betroffen sind - also Nase und Rachen, nicht die Lunge - wird der Erkrankungsverlauf milder", erklärt der Wissenschaftler. "
Erstaunlich dabei ist, dass die drei " Virologen " vor ein paar Wochen noch diametrale Aussagen machten. Ja wat denn nu?
Immer mehr bestätigt sich unser geäusserter Verdacht, dass die profilneurotischen-Wissensschaftler immer stromlinienförmig die Meinung verbreiten, die die Masse und Politiker gerne hören wollen.
Wissenschaft sieht anders aus.
Aber keine Angst Ihr " omicron Groupies ". Hilfe naht. Der allzeit bereite Untergangsprophet und Gesundheitsminister Lauterbach weiß schon, was "omicron " in der nächsten Zeit alles noch " töten " wird.
Zitat:
" Auch wenn Studien zeigen, dass die Omicron-Variante etwas weniger schwere Corona-Fälle auslöst, sieht Gesundheitsminister Lauterbach darin keine Entwarnung für ältere Ungeimpfte. Er warb erneut für die Schutzwirkung der Impfung und appellierte ans Maske-Tragen.

( Was interessieren Lauterbach schon Studien. Und schon gar nicht wenn es nicht seine eigenen " Studien " sind. Er hat seine eigene Meinung - egal wie unwissenschaftlich sie auch ist. Dabei könnten seine " Erkenntnisse " sogar tödlich sein. So war er auch an einer Studie über den Fettsenker Lipobay beteiligt - jenem Medikament, das die Herstellerfirma Bayer wegen tödlicher Zwischenfälle im Jahr 2001 vom Markt nahm. Die frühen Hinweise darauf, dass Lipobay möglicherweise gefährlich war, nahm Lauterbach damals ebenso wenig wahr, wie es seine Auftraggeber taten.)

Wir haben darüber im
Archiv Politik 5.7.2021
( " Die Groupies von Lauterbach " berichtet )

" Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sieht auch bei Corona-Erstimpfungen schon eine große Schutzwirkung. " Die erste Impfung senkt bereits nach 14 Tagen das Sterberisiko drastisch", sagte er der " Bild am Sonntag ". Mit einer Steigerung der Erstimpfungen könnte auch in der
" Omicron-Welle " die Zahl der Corona-Toten wirksam gesenkt werden. Das Gefühl vieler Ungeimpfter, dass der Zug für sie eh abgefahren sei, stimme nicht.
( Es drängt sich immer mehr der Verdacht auf, Lauterbach bekommt von verschiedenen Pharmaunternehmen eine " kleine " Belohnung )

Tja ihr " Lieben ", korrigiere, Doofen da draussen. Nun müsst Ihr mit der Tatsache leben, dass Euere Hysterie, nun ja, nur zeigt, dass Ihr wirklich nicht die hellsten Kerzen auf der Torte seid. Und gewöhnt Euch daran: die Welt wird nie von einem Grippevirus ( und ein paar anderen Viren ) dauer- haft befreit werden. Der Mensch kann nichts gegen die Natur unternehmen. Tut uns leid, für diese " schlechte " Nachricht ".

Heute beginnt der Rest Ihres Leben.
Nebenbei bemerkt: Erstaunlich für uns, dass Deutsche wirklich nicht für die Demokratie geschaffen sind und sie verteidigen. Denn die Mehrheit der Deutschen war ( ist ) begeistert von der Streichung der bürgerlichen Grundrechte. Allen anderen, die dagegen protestieren - Respekt.
Aber vielleicht lernen ja ein paar der " Hypochonder " daraus. Man wird doch noch träumen dürfen.

Sigrid Hansen, HAM

Wir haben vermutlich den zweiten grössten Fehler.............17.1.2022 / 10:00

in unseren BB - Berichten gemacht.
Der erste war die Empfehlung von Wirecard
( Es gäbe da zwar eine Menge Gründe, warum wir Wirecard empfohlen haben.

Was aber im Nachinein nichts mehr nützt. Denn es zählt nur das Ergebnis)
Der zweite, dass wir immer " corona " geschrieben haben. Wobei wir davon ausgingen, dass unsere Leser selbst noch recherchiert haben, was "corona" eigentlich bedeutet.

Also endgültug: Was bedeudet " corona "?
Corona, lateinisch für Krone, Kranz
Coronaviren wurden nach ihrem Aussehen benannt, denn sie ähneln einer Krone
Erstmals wurden sie Mitte der 1960er Jahre identifiziert
Sie bilden eine große Familie von Viren
, von denen einige beim Menschen Krankheiten verursachen können.
Und da Ihnen täglich eine Menge medizinischer Fachbegriffe um die Ohren geschlagen wird, hier mal ein Glossar, das alle wichtigen Begriffe in Zusammenhang mit " corona "( besser Viren ) sehr einfach erklärt.
Sorry, soll nie wieder vorkommen.
Sigrid Hansen, HAM

Anschlag auf den Airport in Abu Dhabi..................18.1.2022 / 11:00

bei denen zivile Einrichtungen, einschließlich des internationalen Flughafens von Abu Dhabi angegriffen und Zivilisten getötet und verletzt wurden. Die Houthis haben die Verantwortung für diesen Angriff übernommen.
Houthi-Rebellen im Jemen haben mit einem Drohnenangriff eine Explosion eines Kraftstofftanks ausgelöst hatte, bei der drei Menschen in Abu Dhabi getötet wurden.
Zwei Inder und ein Pakistaner, die für den Ölgiganten ADNOC arbeiteten, starben, als drei Benzintanks in der Nähe eines Lagers explodierten. In einem Baugebiet am Flughafen Abu Dhabi im Herzen der VAE brach daraufhin ein Feuer aus.
Vorläufige Untersuchungen deuten auf kleinere Flugobjekte hin, die möglicherweise zu Drohnen gehören. " sagte die Polizei in einer Erklärung der staatlichen Nachrichtenagentur WAM und fügte hinzu, dass die Polizei eine Untersuchung eingeleitet habe.
Die Vereinigten Arabischen Emirate sind Teil einer von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition, die die jemenitische Regierung gegen die mit dem Iran verbündeten Houthi-Rebellen unterstützt. Saudi-Arabien hat wiederholt die Houthies mit grenzüberschreitenden Angriffen attackiert.

Yahya Saree, der militärische Sprecher der Houthis sagte, die Gruppe habe „eine erfolgreiche Militäroperation“ gegen „wichtige und sensible emiratische Stätten und Einrichtungen“ durchgeführt. Dabei wurden sowohl ballistische Raketen als auch Drohnen eingesetzt.
Er forderte Zivilisten und ausländische Firmen auf, sich zu „ihrer eigenen Sicherheit“ in den VAE „von lebenswichtigen Einrichtungen fernzuhalten“.
Die Houthis, die im Jemen schon länger Krieg führen, greifen nun die Arabischen Emirate an. Der Krieg kommt näher
Bert Regardius, Dubai

Die Türkei rüstet weiter auf..............18.1.2022 / 12:00

Das Kommando der Seestreitkräfte erhielt das erste Aufklärungsschiff des Landes.
Die TCG " Ufuk " (A-591), die als Test- und Ausbildungsschiff konzipiert ist, wurde mit nationalen Ressourcen entwickelt und gebaut, sagte Präsident Recep Tayyip Erdoğan bei der Übergabezeremonie in der Istanbuler Werft.
Das Schiff, das als "Ohren und Augen der Türkei auf See" bezeichnet wird, ist die jüngste Anstrengung der Türkei, um ihre Seemacht zu stärken.
" Ufuk " , was " Horizont " bedeutet, wird den Sicherheitskräften zur Verfügung stehen und soll eine große Lücke in den maritimen Fähigkeiten der Türkei schließen.
Erdoğan sagte, das Schiff werde vor allem die Fähigkeiten des türkischen Geheimdienstes aufwerten.
Das Schiff wurde im Rahmen des umfassenderen inländischen Schiffskonstruk -tions - und Entwicklungsprojekts MILGEM (National Ship) entwickelt, in dessen Rahmen vier Korvetten an die Marine geliefert und eine Fregatte vom Stapel gelassen wurden.
" Ufuk " wurde Anfang Februar 2019 zu Wasser gelassen. Das Schiff, das vom türkischen Rüstungskonzern Aselsan ausgestattet wird, ist für Signal- und elektronische Aufklärungsmissionen (SIGINT/ELINT) ausgelegt und erfüllt die Anforderungen der türkischen Marine an Test- und Ausbildungs- schiffe.
Das Schiff, dessen Hauptauftragnehmer das türkische Unternehmen STM ist, hat eine Länge von 99,5 Metern, eine Breite von 14,4 Metern, ein 10-Tonnen-Flugdeck und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 18 Knoten erreichen.
Es kann 45 Tage lang ununterbrochen in internationalen Gewässern und unter schwierigen Klima- und Seebedingungen fahren.
Na dann
Nesrin Ceylan, IST

Logisch, dass Great Britain dabei sein muss...............18.1.2022 / 12:00

Wir wollen wieder mit den großen Jungs mitspielen. Als Commonwealth- Staaten teilen sich die beiden Länder ( Canada / Greatbritain ) eine Monarchin, Königin ElizabethII und beide sind aktive Mitglieder innerhalb des Commonwealth of Nations.
Das Vereinigte Königreich hat begonnen, die Ukraine mit Panzerabwehrwaffen zu beliefern, und Kanada hat Berichten zufolge ein kleines Kontingent von Spezialeinheiten nach Kiew entsandt, da Bedenken hinsichtlich einer möglichen Invasion durch Russland bestehen.
Und Canada / Greatbritain würden nie ohne Zustimmung der USA in der Ukraine mitmischen.

Mal abwarten, wann sich Deutschland militärisch Richtung Ukraine bewegt.
Suann McDorsan, London

Es gibt ja ausser " corona " und der Ukraine...............18.1.2022 / 13:00

noch ein paar andere Brandherde.
Im nördlichen mexikanischen Bundesstaat Sonora ist die Zahl der Morde in die Höhe geschnellt. Grund dafür ist die Rückkehr eines altgedienten Drogenhändlers, interne Streitigkeiten innerhalb des Sinaloa-Kartells und eine Offensive des mächtigen Jalisco-Kartells New Generation.
Sonora hat das vergangene Jahr mit 1 765 Morden und einem Anstieg der Mordrate um 20% abgeschlossen. Gemeinden wie Cajeme und Empalme verzeichneten sogar einen noch größeren Anstieg der Mordrate, die im Vergleich zu 2020 um mehr als 40 % zunahm. Auch das gewaltsame Verschwinden von Personen hat den US-mexikanischen Grenzstaat heim - gesucht.
Der Anführer einer Suchgruppe, die versucht, vermisste Angehörige zu finden, appellierte kürzlich sogar öffentlich an die Kartellchefs, die Gewalt gegen die Bevölkerung einzudämmen. Der Anführer einer Suchgruppe, die versucht, vermisste Angehörige zu finden, appellierte kürzlich öffentlich an die Kartellchefs, die Gewalt gegen die Bevölkerung einzudämmen.
"Ich habe das Bedürfnis, Sie, die Kartellchefs in Sonora... [José Crispín] Salazar, [Rafael] Caro Quintero und die übrigen Kartellchefs, zu bitten, uns nicht zu töten, uns nicht " verschwinden " zu lassen ", sagte Ceci Patricia Flores Armenta, die Leiterin der Madres Buscadoras de Sonora.

Drei Cartelle wollen die Vorherrschaft in Sonora
Das Caborca-Kartell
Mit Rafael Caro Quintero, einem altgedienten Drogenhändler. Er steht seit langem auf der Liste der meistgesuchten Personen der US-Drogenbehörde (DEA) weil er an der Entführung und Ermordung des DEA-Agenten Enrique Camarena beteiligt war. Quintero ist seit seiner Entlassung aus einem mexikanischen Gefängnis im Jahr 2013 untergetaucht, Aber er will nun als Anführerder neuen Gruppe, des Caborca-Kartells, die Kontrolle über Sonora zurückzugewinnen.

Das Sinola Cartell
Der Krieg zwischen den Chapitos und dem historischen Anführer des Sinaloa-Kartells, Ismael Zambada, alias "El Mayo".

Cartel de Jalisco Nueva Generación (CJNG)
Das in mehreren Regionen des Landes einen ständigen Krieg mit dem Sinaloa-Kartell führt, hat sich nach Sonora zurückgezogen.
Die CJNG hat seine Präsenz im Süden des Bundesstaates und an der Nordgrenze der Baja California ausgeweitet.

Es geht, worum sonst, um Revierkämpfe. Zum einen um die Produktion von Heroin, das aus bestimmten Opiumpflanzen als Basis, hergestellt wird.
Um die Verteilungswege, also dem Schmuggel, vorwiegend in die USA und dem Großhandel, der wiederum an verschiedene " Einzelunternehmer " Heroin liefert, das dann weltweit verkauft wird. Und es geht um Milliarden US$.
Die Chance, für die USA und Mexico, diese Kartelle endgültig lahm zu legen, bzw auszuschalten, ist gering bis null. Solange die Armut der Opium - Bauern so bleibt wie sie seit Jahzehnten ist. Und, bei den Milliarden US$ kein Wunder, die Korruption auf beiden Seiten der Grenze weiter blüht.
Die derzeitige Migrantenpolitik der USA hat ein neues Problem geschaffen.
Von den 1 720 Entführungsopfern, die bei Einsätzen der mexikanischen Nationalen Anti-Kidnapping-Einheit (Coordinación Nacional Antisecuestro - Conase) zwischen Juli 2019 und November 2021 aufgedeckt wurden, waren etwa 10% Migranten aus El Salvador, Guatemala und Honduras, so die offiziellen Daten
Insbesondere bei Migranten, die ins Visier von Gruppen der organisierten Kriminalität geraten sind, die mitunter mit der örtlichen Polizei und Regierungsbeamten zusammenarbeiten. Das Nationale Institut für Statistik und Geografie (Instituto Nacional de Estadística y Geografía - INEGI) berichtete im vergangenen Jahr, dass Entführungsdelikte in Mexiko im Jahr 2020 die höchste Quote an nicht gemeldeten Fällen hatten, die so genannte "cifra negra" ( " schwarze Ziffern ".
Und wenn die USA und der Rest der Welt nicht ganz schnell wirtschaftliche Hilfe für Afghanistan leistet, wird Afghanistan, zwangsläufig zum größten Exporteur für Opim, Marijuhana aufsteigen und spätetens im Herbst 2022, wird die Welt mit einem Tsunami an Opium usw. überschwemmt werden. Die gute Nachricht dabei, ist, dass der Rauschgiftmarkt nach kapitalistischen Regeln funktioniert. Großes Angebot - sinkende Verbraucherpreise.
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Sieht so aus, als würde die WHO.............19.1.2022 / 10:00

( World Health Organization ) unseren BB lesen und daraus lernen. Das vermuten wir aber nur, weil wir so bescheiden sind.
Das Schlimmste der Coronavirus-Pandemie - Todesfälle, Krankenhausaufenthalte und Sperrungen - könnte in diesem Jahr vorbei sein, sagte der Leiter für Notfälle bei der Weltgesundheitsorganisation am Dienstag.
Dr. Michael Ryan sagte während einer vom Weltwirtschaftsforum veranstalteten Podiumsdiskussion über Ungleichheit bei Impfstoffen: " Wir werden das Virus möglicherweise nie beenden ", weil solche Pandemieviren „am Ende Teil des Ökosystems werden " .
Einziger Einwand............... " weil solche Pandemieviren " am Ende Teil des Ökosystems werden " - Nicht " werden ", sondern schon seit Anfang der Welt sind.
Madlaina Tschüris, Basel

Auch die Niederlande rüsten auf.............20.1.2022 / 11:00

Die Royal Netherlands Air Force (RNLAF) soll im nächsten Monat vier unbemannte MQ-9A Block 5 Reaper-Flugzeuge (UAVs) des US-Herstellers General Atomics erhalten.


Die Bodenstationen für die Betreibung und das Reaper-Flugzeug werden zwischen dem Hato International Airport in Curaçao und der Leeuwarden Air Base in den Niederlanden aufgeteilt.
Der Reaper kann bereits in der Karibik zur Unterstützung von Zivilbehörden oder zu Ermittlungs- und Überwachungszwecken eingesetzt werden. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit den USA, etwa bei Operationen zur Drogenbekämpfung.

Suann McDorsan, London

Das überrascht jetzt nur die Naiven.....................20.1.2022 / 13:00

aber nicht unsere Leser.
Dass die Hysterie um die Ukraine nur den Oligarchen in der Ukraine nützt - zumindest solange die USA ( Biden ) mitspielen, zeigt dieser Beitrag.
AP berichtet, dass der ehemalige ukrainische Präsident Petro Poroschenko in die Ukraine zurückgekehrt ist.
Ein Staatsanwalt behauptet, Poroschenko sei am Verkauf großer Mengen Kohle beteiligt gewesen, die 2014 und 2015 zur Finanzierung von Russland unterstützten Separatisten in der Ostukraine beigetragen habe.
Der ehemalige Präsident ist Eigentümer des Süßwarenimperiums Roshen und gehört zu der reichsten Oligarchen der Ukraine.
Wir berichteten darüber im
Archiv Special Ukraine 27.4.2015
Im nachhinein gelesen, erklären sich heute viele Dinge um die Ukraine, besser die ukrainischen Interessen an einer militärischen Auseinander -setzung mit Russland.

Am Mittwoch erlaubte die ukrainische Justiz Poroschenko während der Ermittlungen frei zu bleiben, während ihm verboten wurde, das Land zu verlassen. Mehrere hundert Unterstützer feierten das Urteil außerhalb des Gerichts.
„Das ist noch kein Sieg, das ist der erste Schritt in die richtige Richtung“, sagte Poroschenko und fügte hinzu, dass die Beschlagnahme seines Passes seine „ politische Aktivität “ behindert.
Das Kiewer Gericht hat Poroschenkos Vermögen im Rahmen seiner Ermittlungen zu den Vorwürfen des Hochverrats bereits eingefroren.
Poroschenkos Vermögen wird von Forbes auf 1,4 Milliarden Euro geschätzt.

Dem Ex-Präsidenten drohen bei einer Verurteilung bis zu 15 Jahre Haft.
Poroschenko besteht darauf, dass er unschuldig ist, und hat seinen Nachfolger Wolodymyr Selenskyj beschuldigt, versucht zu haben, ihn politisch zu diskreditieren, um von den weit verbreiteten Problemen der Ukraine abzulenken, einschließlich wirtschaftlicher Probleme.
Die Oligarchen wittern Morgenluft.
In der cais Ukraine geht es nicht um irgendwelche politischen Gründe. Es geht darum, dass Oligarchen der Ukraine sehr schnell wieder mehr Einfluß und Macht übernehmen wollen, Und die unbegrenzten Geldmittel finanzieren weltweit die PR-Aktionen.

Tanja Swerka, Moskau

Mal eine andere Sicht auf den Ukraine Konflikt.........24.1.2022 / 10:00

Zuerst ein paar Fakten:
Rusland hat sichtbar in der Nähe der Ukraine Soldaten stationoniert. Über die Zahl darf spekuliert werden. Denn seltsam ist, dass, je nach Medium, die Zahlen erheblich schwanken. Anyway.
Um sich über den Ukraine Konflikt ein Urteil zu bilden, wäre die Kenntnis von Geografie sehr hilfreich.


In der Ukraine tobt schon seit Jahren in der " abtrünnigen " Provinz um Donetsk und Luhansk ein Bügerkrieg. Bereits hier geht die Bericht - erstattung über die Teilnehmer weit auseinander. Was aber für unsere andere Betrachtung nicht sehr relevant ist.
Könnte es sein, dass Russland deshalb seine Truppen in diesem Bereich verstärkt, weil die größte innenpolitische Gefahr für Russland wäre, dass die " Rebellen " dann nach Russland den " Bürgerkrieg " tragen könnten? Und damit Russland in erhebliche innenpolitische Probleme bringen würde.
Noch dazu, weil in diesem Bürgerkrieg auch " military contractors " aus den USA mitspielen.
Zusammengefasst würde das heissen, dass Russland kein Interesse an einer " Invasion " in der Ukraine hat - sondern eher daran interessiert ist, die " Aufständischen " im " Rebellengebiet " auf keinem Fall in sein Staatsgebiet eindringen lassen will. Was aber zb. die EU / USA nicht besonders begeistern würde. Denn deren Ziel ist, ganz offiziell, Russ - land politisch zu de - stabilisieren.
Diese Sicht mag für viele unglaubwürdig sein. Ist aber nichtsdestotrotz denkbar und wird auch heute noch praktiziert. Und bevor man einem verzogenen " Kind " wie der Ukraine, das sich ständig auf den Boden schmeisst und brüllt, militärischen Beistand leistet und damit das Leben vieler Menschen opfern will, sollte man sehr mißtrausich gegenüber den

" offiziellen " Gründen sein. Es ist das klassische " framing ", das von den Hintergründen ablenken soll. Und es ist nicht das erste Mal in der die USA / EU einen Staat de-stabilisierten. ( Venezuala, Kolumbien usw). Das abschreckendste Beipiel für die Installation einer US/ EU-genehmen Regierung war Afghanistan. Unvergessen der Satz des damaligen deutschen Verteidigungsministers Peter Struck:
Zitat:
" Unsere Sicherheit wird auch am Hindukusch verteidigt "
Dafür starben dann deutsche Soldaten oder wurden so schwer verletzt, dass sie aus der Bundeswehr auscheiden mussten
Kein Mißvertändnis. Wir haben kein Mitleid mit jenen deutschen Soldaten.

 Denn alle gingen freiwillig nach Afghanistan. Und hätten vielleicht vorher überlegen sollen, etwas zu verteidigen, das garantiert nicht ihre Interessen sind.
By the way. Da Politiker nicht besonders einfallsreich sind und bei jeder kommenden militärischen Auseinandersetzung immer die gleichen Floskeln nutzen, sollten Sie sich mal die damalige Rede von Struck vor dem Bundestag durchlesen. Das Drehbuch zur Ukraine ist identisch.
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau / Sigrid Hansen, HAM

update........26.1.2022 / 11:00

Es verdichten sich immer mehr die " Vermutungen ", dass es bei der Ukraine um etwas ganz anderes geht.
Ein paar Fakten:
President Biden und seine Dems haben vor den " midterms " im November 2022 mehr als schlechte Umfragewerte. Danach wird es für die Dems fast unmöglich ihre sowieso hauchdünne Mehrheit im Abgeordnetenhouse zu halten. Das gleiche gilt für den Senat. Zwar besteht hier ein Patt, aber die Umfragen deuten auch hier darauf hin, dass die Reps die Mehrheit bekommen können.
Schlussfolgerung:
Hinter jedem President in den USA schart sich, bei einer militärischen Auseinandersetzung, das Volkk hinter seinem " Führer ". Was konkret Biden und den Dems hilft.

Die USA haben schon lange das aussenpolitische Ziel Russland zu de - stabilisieren.
Auch hier läuft das " framing " auf vollen Touren, Es geht nicht darum, die Ukraine zu " beschützen " und die " westlichen Werte " in der Ukraine einzuführen.
Schlussfolgerung:
Da Russland seine Truppen an seiner eigenen Grenze stationiert hat und auf der anderen Seite immer noch die ukrainischen Abtrünnigen, gegen die Regierungstruppen ( und einigen " us-militärischen contractors " ) einen heissen Krieg führen, geht es darum, diesen Krieg auf russisches Territorium zu verlagern. Und damit Russland zu zwingen, dies militärisch zu verhindern. Vorteil der USA und der westlichen " Wertegemeinschaft ": In der Weltöffentlichkeit wird dieses militärische Eingreifen Russlands, das nach unserer Meinung aber eine Verteidigung des russischen Terrtoriums ist, als " Angriff " auf die Ukrainer verkauft.
Das sogenannte " Normandie Format ", bestehend aus Russland, Deutschland, Frankreich und der Ukraine wird zur Zeit, auf unterster diplomatischer Ebene, nach langer Pause, wiederbelebt.
Warum ausgerechnet jetzt? Und ohne die USA?

Kurzum.
So wie wir Mr. Putin einschätzen, hat er bestimmt einen Plan, der verhindert, dass die ukrainische Armee, die us-militärischen contractors und die Rebellen nicht auf russisches Territorium kommen. Und Mr. Putin ist ein hervorragender Schachspieler.

Der Verlierer in dieser Partie dürfte aber Mr. President Joe Biden und die Dems sein.
Da wir alle unsere Beiträge archivieren, können Sie und wir, unsere
" Vorhersage " noch lange auf ihre Richtigkeit überprüfen.
Einen Hinweis können wir uns aber nicht verkneifen. Der Ex-President Mr. Trump, war der erste US-President der letzten 70 Jahre, der in seiner Amtszeit keinen Krieg angefangen hat. Und das alleine ist jeder Bewunderung wert.

SuRay Ashborn, New York / Julia Repers, Berlin / Tanja Swerka, Moskau

Schon Kindern brachte man bei.................24.1.2022 / 12:00

Lügen haben kurze Beine.
Der zurückgetretene Ex-Pabst, Ratzinger, hat seine bisherigen Behauptungen, er hätte von einem " Mißbrauch " durch einen Priester nichts gewusst, zurück gezogen.
Die Beweise, dass er log sind zu erdrückend.
Entgegen seiner bisherigen Darstellung habe er doch an der Ordinariats - sitzung am 15. Januar 1980 teilgenommen, heißt es in einer Stellungnahme gegenüber der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) an diesem Montag. Der Fehler sei „nicht aus böser Absicht heraus geschehen“, sondern „Folge eines Versehens bei der redaktionellen Bearbeitung seiner Stellungnahme“. Dies tue ihm „sehr leid“, und er bitte, dies zu entschuldigen.
( Die Begründung ist glaubwürdig. Denn die Zeichen einer Altersdemenz kann er nicht mehr verbergen )
Bei der betreffenden Ordinariatskonferenz im Januar 1980 ging es darum, einen Priester aus der Diözese Essen ( der dort wegen Mißbrauchs von Jugendlichen aufgefallen war ) in München aufzunehmen. In seiner ersten Stellungnahme im Rahmen der Anhörung, die im WSW-Gutachten aufgenommen wurde, hatte Benedikt XVI. bestritten, an der Sitzung teilgenommen zu haben.

Das Problem bei Ratzinger war / ist, dass er nur ein Lebensziel hatte. Er wollte, egal wie, unbedingt Papst werden. Vom Ehrgeiz zerfressen begann er schon früh, als damaliger Erzbischof von München- Freising, seine Wahlkampftournee.
Was ja sichtbar Erfolg brachte. Auch deshalb hat er sich nie aus dem Vatikan in sein Privatleben zurückgezogen, Die Annehmlichkeiten als zurückgetretener Pabst sind einfach zu verlockend.

Irren ist menschlich - und auch (Ex )-Päbste sind nur Menschen.
Lina Enporia. Rom

Das Licht am Ende des Tunnels....................25.1.2022 / 11:00

oder nur ein Strohfeuer?
Eine Taliban-Delegation unter der Leitung des amtierenden Außenministers Amir Khan Muttaqi hat am Sonntag inmitten einer sich verschlechternden humanitären Situation in Oslo dreitägige Gespräche mit westlichen Regierungsbeamten und Vertretern der afghanischen Zivilgesellschaft aufgenommen.
Die Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit finden in einem Hotel in den Bergen oberhalb der norwegischen Hauptstadt statt. Am ersten Tag werden Taliban-Vertreter mit Frauenrechtlern und Menschenrechtsvertei - digern aus Afghanistan und der afghanischen Diaspora zusammentreffen.
Vor den Gesprächen twitterte der stellvertretende Minister für Kultur und Information der Taliban, Muttaqi, eine Sprachnachricht. Er drückte die Hoffnung auf " eine gute Reise voller positiver Errungenschaften " aus und dankte Norwegen für seine Gastfreundschaft.
Die Reise ist das erste Mal seit der Übernahme des Landes durch die Taliban im August, dass ihre Vertreter offizielle Treffen in Europa abhalten. Zuvor reisten sie nach Russland, Iran, Katar, Pakistan, China und Turkmenistan.
Das norwegische Außenministerium sagte, die Taliban-Delegation werde sich auch mit Afghanen in Norwegen treffen, darunter " Führerinnen, Journalisten und Menschen, die sich unter anderem mit Menschenrechten und humanitären, wirtschaftlichen, sozialen und politischen Themen befassen".
Der norwegische Staatssekretär Henrik Thune (Ap) aus dem Außenministerium trifft am Dienstag die Taliban. Die Taliban werden um 10:30 Uhr auch mit Vertretern des Außenministeriums zusammentreffen.
Viel Erfolg
Der Grund für die Einladung der Taliban ist für Norwegen einfach zu erklären. Norwegen hat Angst, dass sehr viele Afghanen in Norwegen um Asyl bitten.
Berit, Wikingerin

Die Ungeboosterten werden zu ...................25.1.202 2 / 13:00

den neuen Ungeimpften und das Impfpass-Kontrollregime zur Dauereinrichtung.
Die handstreichartige Verkürzung des Genesenenstatus durch das RKI und die Aberkennung der erimpften Grundrechte für Janssen (Johnson&Johnson)- Geimpfte durch das Paul-Ehrlich-Institut ( PEI ) waren nur ein erster Schritt hin zu einem dauerhaften Impf- und Ausweispflichtregime ohne rote Linien. Der bereits vorbereitete nächste Schritt ist die Verkürzung des Geimpftenstatus auf höchstens sechs Monate. Das alles war nachweislich schon lange in Arbeit und absehbar.
Das RKI gab im Rahmen der spätestens Anfang Dezember aufgesetzten neuen Statistik der Covid-Intensivpatienten, den meldenden Krankenhäusern vor, Patienten mit mehr als sechs Monate zurückliegender Impfung und mit einer Dosis Janssen (Johnson & Johnson) Geimpfte nicht als vollständig Geimpfte zu melden, sondern als unvollständig Geimpfte.

Hier lesen Sie weiter.............
Es bestätigt sich immer mehr der Verdacht, dass Gesundheitsminister  Lauterbach und die beteiligten Institute einen Bonus von den Pharma - companies bekommen. Das dürfte aber vermutlich erst in ein paar Jahren

" Journalisten " anregen, hier mal hart zu untersuchen. Jetzt ist "Liebedienerei " bei Politikern angesagt.
Sigrid Hansen, HAM

Dass wir die " Klimaschützer "..............31.1.2022 / 10:00

und ihre Groupies, auch jene von " Friday for Futures " für nicht besonders intelligent halten - ist wohl bekannt.
Es beginnt schon damit, dass diese hirnlosen Anhänger nicht mal wissen, was " Klima".schutz heisst. ( Unter "Klima" versteht man das durch - schnittliche Wetter einschließlich seiner Extremwerte über einen längeren Zeitraum an einem bestimmten Ort. " Klima" ist also nirgendwo direkt messbar, sondern eine Statistik aus vielen Messungen. Das Gebiet kann klein oder groß sein, eine Stadt oder ein Kontinent oder der ganze Globus.)
Es ist schon ziemlich bescheuert,eine statistische Aufzeichnung

" schützen " zu wollen.
Aber, die Dummheit der Freaks geht noch tiefer.
Zitat
" Das Klima ist das Ergebnis des komplexen Zusammenspiels aller Komponenten des Systems Erde-Atmosphäre-Ozeane. Dazu gehören auch die Kryosphäre (Eis), die Biosphäre mit jahreszeitlichen Vegetations - wechseln, der Boden und die Erdkruste. Die natürliche Steuerung unseres Klimas geschieht durch die Bilanz der solaren Einstrahlung im kurzwelligen Bereich des Strahlungsspektrums der Sonne sowie der terrestrischen langwelligen Abstrahlung in der unteren Atmosphäre. Dem Strahlungsantrieb von etwa 340 Watt/m2, den uns die Sonne an der Obergrenze des Systems Erde-Atmosphäre liefert, muss ein adäquater Verlust an langwelliger Strahlungsenergie gegenüberstehen, da sich das System sonst aufheizen oder abkühlen würde."
Auch die esa ( european space agency ) beschäftigt sich mit den Ein - flüssen auf das Wetter:

Zitat: ( Auszug )
" Eine der vielen schwerwiegenden Folgen der Klimakrise ist das Auftauen des kostbaren Permafrostbodens, der noch mehr Kohlenstoff in die Atmosphäre freisetzt und den Klimawandel weiter verschärft. Allerdings ist es kompliziert. Zum Beispiel kann Permafrost manchmal schnell auf - tauen und Wissenschaftler sind sich nicht sicher, warum und was dieses abrupte Auftauen in Bezug auf Rückkopplungsschleifen bedeutet. Das macht es schwierig, die zukünftigen Auswirkungen auf das Klima vorherzusagen. Dank einer ESA-NASA-Initiative graben sich neue Forschungsergebnisse tief in das Verständnis der Komplexität des Auftauens von Permafrost und der Freisetzung von Kohlenstoff im Laufe der Zeit."
Hier lesen Sie weiter.......
Fazit: Es ist immer noch ein großes Rätsel, was und in welcher Form, das " Wetter " beeinflusst. Aber für die schlichten Gemüter der Grünen und

" Friday for Futures " ist das alles zu kompliziert.
Aber Respect der PR-Agentur, die es schaffte eine weltweite Hysterie um das Wetter zu kreieren. Siehe dazu auch unseren Beitrag
Archiv Politik 27.1.2022
zum Thema PR-Agenturen.
Gegen die Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens. Also auch wir.
Sigrid Hansen, HAM

Auch in Israel gibt es " Rechte "..............31.1.2022 / 10:00

die Randale in palästinsischen Gebieten veranstalten.
Israelische Siedler wüteten in einem Autokonvoi durch eine palästinensische Stadt im Westjordanland in der Nähe von Nablus. Dies war die jüngste in einer Reihe von Gewalttaten, an denen israelische Siedler in den vergangenen Monaten beteiligt waren. Das Verhalten der Siedler wurde vom israelischen Verteidigungsminister verurteilt und der Verteidigungsminister versprach, Maßnahmen zu ergreifen.
Die Siedler warfen Steine durch Fenster von Fahrzeugen und Geschäften. Das israelische Militär bestätigte den Vorfall am Montag. Drei bis vier Menschen wurden bei dem Amoklauf der Siedler verletzt. Der israelische Verteidigungsminister nannte den Vorfall " nationalistisch motivierte Gewalt " und versprach hartes Vorgehen.
Schalom....Ben Heldenstein, TLV

Das dürfte nicht der einzige " Zwischenfall ".............31.1.2022 / 10:00

bleiben. Wenn also demnächst ein paar wildgewordene ukrainische Soldaten die Grenze Russlands in der Ost-Ukraine überschreiten, waren es garantiert die bösen Russen, die sie dann erschossen haben.
" Die Erfíndung der Wahrheit "
Am Donnerstag bestätigte das Innenministerium der Ukraine, dass fünf Menschen erschossen und weitere fünf verletzt wurden, nachdem ein ukrainischer Soldat das Feuer auf eine Militäranlage eröffnet hatte. Der Täter war ein Angehöriger der ukrainischen Nationalgarde und wurde nach dem Angriff festgenommen. Der Vorfall ereignete sich in einer staatlichen Maschinenbaufabrik in der östlichen Stadt Dnipro. Nach Angaben des Innenministeriums gab es kein unmittelbares Motiv für die Schießerei. Eine Kommission wird untersuchen, was zu den Handlungen des Soldaten geführt hat und seine psychische Gesundheit bewerten
.
Tanja Swerka, Moskau

Wir wünschen allen Chinesen..................31.1.2022 / 10:00

zum Neujahrsfest / Frühlingfest Glück, Erfolg und Gesundheit.
Das chinesische Neujahr 2022 startet am 1. Februar 2022. Das neue Jahr steht im Zeichen des Tigers. In China sind zum traditionellen Neujahr landesweite Feiertage.
Es gibt das chinesische Tierkreiszeichen des Tigers in fünf verschiedenen Variationen. Das Jahr 2022 wird vom Element des Wassers geprägt. Dieses steht für Flexibilität und Offenheit. Das Element des Wassers ist nicht besonders emotional geprägt. Rationalität und Unabhängigkeit spielen hier eine tragende Rolle. Das letzte Wassertigerjahr war im Jahr 1962.
2022 verspricht ein glückverheißendes, spannendes und ereignisreiches Jahr zu werden. Damit gehen Charakteristika wie Mut, Durchsetzungskraft, Selbstbewusstsein und Abenteuer einher. Alles starke Merkmale, die auch mit dem Tiger in Verbindung gebracht werden.
Mark Reipens, SIN

Moskau und Kiew .......................31.1.2022 / 10:00

haben sich bei Gesprächen in Paris darauf geeinigt, dass alle Parteien einen Waffenstillstand in der Ostukraine einhalten sollen. Ein französischer Diplomat bezeichnete die mehr als achtstündigen Gespräche als "gutes Signal".
Zum ersten Mal seit 2019 haben sich die Ukraine und Russland am Mittwoch, 26.1.2022 darauf geeinigt, zusammen mit Frankreich und Deutschland eine gemeinsame Erklärung zum Konflikt zwischen ukrainischen Streitkräften und Milizen im Osten des Landes zu unterzeichnen.
Der Gesandte des Kremls, Dmitri Kozak, sagte, das wichtigste Ergebnis der Vierergespräche sei die Einigung auf die Einhaltung der Waffenruhe.
"Trotz aller unterschiedlichen Interpretationen waren wir uns einig, dass der Waffenstillstand in der Ostukraine von allen Parteien im Einklang mit den Vereinbarungen eingehalten werden muss", sagte Kozak, der auch stellvertretender Leiter der russischen Präsidialverwaltung ist.
Er kündigte an, dass in zwei Wochen eine neue Gesprächsrunde in Berlin stattfinden werde: "Wir brauchen eine zusätzliche Pause. Wir hoffen, dass dieser Prozess in zwei Wochen zu Ergebnissen führen wird."
Tanja Swerka, Moskau

Auch wenn es viele Medien gibt.....................31.1.2022 / 11:00

hier speziell die deutschen Medien, die zur Zeit Boris Johnson bereits als " zurückgetretenen PM " sehen.
Das Komplott jüngerer Tory-Abgeordneter gegen Johnson, die " wütend " über Verstöße von Mitarbeitern der Downing Street gegen die Hausordnung waren, scheint sich in Luft aufzulösen.
Der Wechsel des Konservativen Christian Wakeford zur Labour-Partei am Mittwoch machte deutlich, dass viel auf dem Spiel steht.

"Der Premierminister ist Christian wahrscheinlich dankbar für das, was er getan hat, denn es hat viele Leute zum Nachdenken gebracht", sagte der Tory-Abgeordnete Andrew Percy gegenüber BBC Radio.
( Aber die Wähler in GreatBritain sind nicht ganz so doof, wie es sich die Labor-Partei wünscht.)
" Es hat die Leute ein bisschen entspannter gemacht, es hat die Nerven beruhigt", sagte er.
"Ich glaube, die Leute haben erkannt, dass diese ständige Nabelschau und die internen Debatten eigentlich nur zum Vorteil unserer politischen Gegner sind. "
Vor Wakefords Abtrünnigkeit schienen die Verschwörer zuversichtlich, dass sie die 54 Briefe, die nötig sind, um ein Misstrauensvotum der konservativen Abgeordneten gegen Johnson zu erzwingen, fast erreicht hätten.
Doch der geheimnisvolle Prozess blieb auf Eis gelegt. Unseren Quellen zufolge, zogen einige Rebellen ihre Briefe sogar zurück, nachdem Wakeford sich Labour angeschlossen hatte.
" Ein narzisstischer Pöbel von Tory-Abgeordneten versucht, einen Premierminister zu stürzen, der uns aus dem Covid führt. In Gottes Namen, werdet erwachsen!"
Auch wenn Ihnen Ihre Medien die tägliche Gehirnwäsche verabreichen - Sie sollten nicht alles ernst nehmen. Denn gerade bei " Journalisten " ist die Beurteilung einer Situation, mehr der Wunsch der Vater des Gedankens. Und Johnson garantiert den Tory-Abgeordenten immer noch ein paar mehr Abgeordnetensitze. Und damit eine auskömmliche Bezahlung, viele Privilegien und ein bisschen Macht. Und nur darum geht es.
Suann McDorsan, London

Es ist ja nicht so....................1.2.2022 / 13:00

dass nur in Deutschland oder Europa die Menschen gegen die Zwangs - maßnahmen ihrer Regierung im Zusammenhang mit " corona " demonstrieren.
Der " Freedom Convoy 2022 " ist ein andauernder Protest gegen die COVID-19-Impfpflicht, für die Wiedereinreise auf dem Landweg und gegen viele andere Einschränkungen, die von der kanadischen Regierung beschlossen wurde.
Dagegen demonstrieren die Trucker Canadas und werden von breiten Teilen der kanadischen Bevölkerung unterstützt.
Auch wenn Ihre Medien darüber nicht berichten - es passiert trotzdem eine Menge in dieser Richtung - weltweit.


Ps Die Reaktion der kanadischen Politiker war, wie überall:
Premierminister Justin Trudeau und seine Familie verließen am Samstag ihr Haus in Ottawa wegen Sicherheitsbedenken. Er nannte die Demonstranten während einer Pressekonferenz Anfang dieser Woche " eine kleine Randminorität " . Verteidigungsministerin Anita Anand sagte, die Vorfälle seien "mehr als verwerflich".
Auch in Canada sind den Politikern die demokratischen Rechte der Bürger ein Dorn im Auge.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Hallelujah..........................3.2.2022 / 10:00

alle Hysteriker von " corona " können aufatmen. Die vierte Impfung rollt an.
Die Stiko ( Ständige Impfkommission ) bereitet eine Empfehlung für eine vierte Impfung vor, die „gewisse Verbesserung beim Schutz vor Infektion“ biete.
( Wann kapiert der letzte Ge-Impfte, dass es keinen Schutz vor irgend - welchen Infektionen gibt? Denn ein intaktes Immunsystem kann fast alle Infektionen selbst erfolgreich bekämpfen.
Impfen bis das Immunsystem kollabiert. Unsere Leser überrascht das nicht so besonders.
Wir haben bereits im
Archiv Aktuelles 22.12.2021
geschrieben, dass eine vierte Impfung in Deutschland kommen wird. Natürlich hat uns keiner geglaubt. Die vierte Impfung ist für uns der Beweis, dass es schon lange nicht mehr um " corona " geht. Es geht um den Machterhalt der Politik, ( vermutlich auch um viel Geld für die Parteien, gespendet von den diversen Pharmaunternehmen ) und um die Auflagezahlen und clicks der Medien.
Ganz nach dem Motto: Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Na dann, ab zur vierten Impfung. Egal, ob sie hilft - oder nicht. Ziemlich sicher das letztere.
Oft gespritzt - und Du bist Mitglied der Masse. Wer will schon abseits stehen? Oder gar " lonesome rider " spielen ?
Sigrid Hansen, HAM

Wie wir schon vor langer Zeit berichtet haben.......7.2.2022 / 10:00

wird die Arktis in der nächsten Zeit in den Blickpunkt der (informierten) Öffentlichkeit rücken.
Die Außenminister aller acht arktischen Länder treffen sich am 20. Mai in Reykjavik zum Ministertreffen des Arktischen Rates.
Berit, Wikingerin

Diese Bloggerin stellt einige Fragen an Biontech...............7.2.2022 / 10:00

die aber von Biontech nicht beantwortet werden. Seltsam.

Mal ein Blick in unser Archiv. Wir stehen Pfizer, auch als Investoren, skeptisch gegenüber. Denn trotz des Hypes um " corona " halten sich die Kurse von Pfizer in sehr engen Grenzen. aktueller Kurs : 46,19 Euro Brief
Pfizer soll 1996 an nigerianischen Kindern ohne die Zustimmung ihrer Eltern Medikamententest durchgeführt haben.
Der Oberste Gerichtshof der USA hatte entschieden, dass nigerianische Familien Pfizer vor einem amerikanischen Gericht verklagen können und dass der Prozess nicht in Nigeria stattfinden muss.

In der bitterarmen Region im Norden Nigerias grassierte eine Meningitis-Epidemie, die 12 000 Menschen getötet hat. Pfizer entscheidet sich kurzfristig, eine Gruppe von Forschern nach Kano zu schicken, um das neue Antibiotikum Trovan zu testen.
Pfizers Ärzte behandelten in Kano rund 200 erkrankte Kinder. Die Hälfte der Kinder bekommt Trovan, die andere Hälfte das damals übliche Standard-Antibiotikum des Schweizer Pharmakonzerns Hoffmann-La-Roche. 11 Kinder sterben laut der Klageschrift im Laufe der Behandlung, andere erleiden schwere Hirnschäden, werden blind und taub.
Im Jahr 2021 einigte sich Pfizer mit den Behörden in Kano außer -
gerichtlich darauf, 75 Millionen US$ Entschädigung zu zahlen. Das Geld soll zu einem Teil in einen von Pfizer eingerichteten Meningitis-Fonds fließen, aus dem die Opfer und deren Familien entschädigt werden und zu einem anderen Teil in Gesundheits- initiativen im Staat Kano. Nach Auskunft von Pfizer haben mehr als 200 Personen Ansprüche angemeldet.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

Warum sollte Israel demokratisch sein?.............8.2.2022 / 10:00

Die israelische Polizei benutzt die Pegasus-Spyware von NSO, um Bürger auszuspionieren.
Zu denen, deren Telefone von der Polizei abgehört wurden, gehören Bürgermeister, Anführer politischer Proteste gegen den ehemaligen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu, ehemalige Regierungsangestellte und eine Person, die einem hochrangigen Politiker nahe steht ( Es kursieren Gerpüchte, dass es sich dabio um einen Sohn von Netanjahu handelt ) Das Hacken erfolgte nicht unter gerichtlicher Aufsicht und die Polizei hatte weder einen einen Durchsuchungsbefehl- noch eine Abhörgenehmigung beantragt. Es gibt auch keine Aufsicht über die gesammelten Daten, die Art und Weise, wie die Polizei die Daten verwendet und ob sie sie an andere Ermittlungsbehörden wie die israelische Wertpapierbehörde und die Steuerbehörde, weitergibt.
Schalom...... Ben Heldenstein, TLV

Sie sollten sich......................14.2.2022 / 12:00
nicht zu früh auf " Lockerungen " in Sachen " corona " freuen.
Denn eines wird, wenn überhaupt, garantiert nicht so schnell abgeschafft.
Die Maskenpflicht. Zuviele Politiker, jetzt von der SPD ( die den Gesundheitsminister stellt ) bekommen immer noch " Provisionen " oder

" Vermittlungsgebühren " von den Maskenproduzenten.
Und so wie vorher die CDU / CSU- Politiker, die damals den Gesundheits - minister stellten, eine Menge an " Provisionen " abkassierten, so wollen nun auch die " Genossen " an den Futtertrog. Also bleibt die Masken - pflicht noch sehr lange. Natürlich nur zum " Wohle der Bürger ". Einzige Chance, die Maskenpflicht zu begraben: Wenn genügend Einzelhändler in Zukunft kein so großes Interesse an der  Kontrolle ihrer Kunden hätten. Aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch.
Denn auch bei der Maskenpflicht stellt sich die Frage: Cui bono?
Garantiert nicht den Bürgern.
Nachtrag. Die einzige " Erleichterung " in der Maskenpflicht, die vermutlich kommen wird, ist die Umstellung von FFP2 auf die normalen OP-Masken Da ist dann die Begründung einfacher: Unser Baby " omikron " ist nicht so gefährlich.
Und die Einzhelhändler haben einen garantierten Umsatzzuwachs.

Julia Repers, Berlin

Damit ist die Impfpflicht in Deutschland gestorben.......16.2.2022 / 11:00

Eine Abfrage, Sammlung, Speicherung und Weiterleitung des individuellen Impfstatus durch Krankenversicherungen lehnen sowohl die Verbände der Krankenkassen als auch der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) ausdrücklich ab.
In einer gemeinsame Erklärung begründeten die Krankenversicheurngen ihre Entscheidung: " Dies ist eindeutig Aufgabe staatlicher Stellen. Das Vertrauen der Menschen in die Krankenversicherungen für den besonders sensiblen Gesundheitsschutz darf nicht gefährdet werden. "
Denn um den Überwachungsapparat aufzubauen, werden sowohl die finanziellen Mittel als auch die Mitarbeiter fehlen.
Man muss schon ziemlich naiv sein, die geplanten und in einigen Bundes - ländern bereits durchgeführten " Erleichterungen " ernst zu nehmen. Denn nach wie vor werden Un-geimpfte und Ge-impfte getrennt. Da in 2022 einige Landtagswahlen anstehen - die Zahl jener die sich nicht impfen lassen wollen, ein erhebliches Wählerpontential darstellt -, sind die geplanten

" Erleichterungen " reines " framing".
Im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen finden dieses Jahr noch Landtagswahlen statt. Söder, bayerischer Minister - präsident, steht in 2023 zur Wahl.
Lauterbach, ( SPD ) angeblich Gesundheitsminister, will auf keinen Fall auf zwei sozial wichtige Folterwerkzeuge - und seine Macht und seine Fernsehautritte verzichten- auf die Maskenpflicht und den Abstand der Menschen zueinander.
Aber auch er bekommt langsam Angst vor dem Gegenwind der Bevölkerung. In einem rasanten Schwenk von nur einem Tag erklärte er plötzlich, dass unser Baby omikron gar nicht so gefährlich ist und zum anderen, dass die von ihm, mit Zähnen und Klauen verteidigten " Inzidenzzahlen " weiter nach Süden gehen. Und damit der Höhepunkt der " Pandemie " wohl über - schritten ist. Wow.
Noch Fragen?
Wenn es die FDP auch noch schafft, sich in den Landtagswahlen als Befreierin der Zwangsmaßnahmen und Verteidigerin der Bürgerrechte zu positionieren, wird in diesem Jahr die Koalition ein Problem bekommen. Oder ganz schnell den ganzen bullshit der Streichung der Bürgerrechte in den Papierkorb werfen.

Sigrid Hansen, HAM

Seit zwei Jahren berichten wir...............17.2.2022 / 14:00

über die Zwangsmaßnahmen und die damit gestrichenen Bürgerrechte.
Wir recherchierten, wie immer, sehr genau und akribisch. Seit zwei Wochen nennen Politiker und die Mainstreammedien die Wahrheit ( zumindest ein bisschen ). Denn plötzlich sagen nun Politiker, dass die Bürgerrechts -. einschränkungen ein Ende haben sollten.
Wow.
Heute titelt die " Bild ":
Zitat
" Lauterbach - Es gab nie überfüllte Intensivbetten " Wow.
Und jetzt warten wir mal darauf, wann die angepassten, braven aber nicht besonders intelligenten Bürger die Konsequenzen ziehen. Ihre Masken auf der Straße nicht tragen. Gute Freunde ohne schlechtes Gewissen umarmen und beim Mitmenschen den " Abstand " nicht einhalten.
Und bei den kommenden Landtagswahlen jene Parteien / Politiker aus dem Parlament werfen, die aus Gier und Machthunger für den ganzen Schwachsinn verantwortlich sind.
Es gab nie eine Pandemie. Das was Ihnen erfolgreich eingehämmert wurde, war eine schlichte Grippe - die im übrigen auch in diesem Jahr wieder kommt.( Wie jedes Jahr ) Es gab in 2017 / 2018 eine schwere Grippewelle die als Influenza bezeichnet wurde. Aber damals interessierte das keinen Menschen. Das Leben verlief normal.
Das lag aber daren, dass die Medien und Politiker nicht die Chancen erkannten. Heute verdienen die Medien, dank Ihnen, einen Haufen Geld mit den Katastrophenmeldungen und die Politiker wollen mit allen Mitteln eine Diktatur aufbauen und Provisionen von Pharmaunternehmen oder Maskenherstellern abkassieren. Was ja auch, Dank der Doofen, sehr erolgreich funktioniert.
Das trifft im übrigen auch auf die Horrormeldungen der Medien in der Causa Ukraine zu. Einfach nicht mehr kaufen oder anclicken.
Vergessen Sie den ganzen bullshit zur Causa Ukraine, den man Ihnen täglich einhämmert. Es geht um Macht und Geld und, last but not least, um Rohstoffe und die De-stabilisierung Russlands. Woran die USA ein großes Interesse haben. Wir vermuten, dass es keinen Leser hier gibt, der zb Mr. Putin kennt oder einen Russen, den er, ginge es nach den USA, am besten schon morgen abknallen will. ( Was ja alle, die freiwillig zur Bundeswehr gehen, mit Freude machen werden)
Wir haben in einem praktischen Versuch gelernt, dass alle manipulierbar sind. Und das sogar sehr einfach. Und unsere Theorie in der Praxis bestätigt wird. 98 % unserer Mitmenschen sind Idioten deren IQ weit unter 80 liegt.
Sigrid Hansen, HAM

Hintergrund zur aktuellen Situation.............21.2.2022 / 10:00

in der Ukraine.
Das ZDF zeigt eine Chronologie zu den Vorgängen in der Ostukraine.
( Manches wird Ihnen bekannt vorkommen )
Interessant für jene, die sich für die Entwicklung und dem Grund der aktuellen Situation, interessieren. Erstaunlich mit relativ vielen Fakten. Einziger Einwand von uns. Der angebliche "Abschuss" der MH17, eine B777, sieht mit den heutigen Kennntnissen etwas anders aus. Es war eine der " berüchtigten " Boeing 777 die angeblich abgeschossen wurde. Was wir, nach heutigen Kenntnissen aber bezweifeln. In 2021 wurden die Boeing 777 wegen Triebwerks - problemen weltweit gegroundet.
Zurück zur Ukraine. Die Chronologie macht es einfacher, die Vorgänge, speziell in der Ost-Ukraine, zu verstehen.
Julia Repers, Berlin

Hier noch eine lesenswerte Analyse zur .............21.2.2022 / 10:00

Causa Ukraine. Sie wird zwar einigen wehtun, aber das Leben ist nun mal kein Ponyhof. Und das macht es spannend. Wobei wir, ehrlich wie wir sind, schon seit langem in unserem kurzen Leben wussten, dass und wie Menschen zu manipulieren sind. Und leider nicht zu den hellsten Kerzen auf der Torte gehören.
Sigrid Hansen, HAM

Liebe Kinder........................21.2.2022 / 10:00

Es gab mal eine Zeit, die echte Journalisten hervor brachte.
Peter Scholl-Latour der mit seinem profunden Wissen die interessierte Welt über Indochina und die " muslimische " Welt informierte. ( Die ersten Leser sind bei " Indochina " ausgestiegen)
Leider ist Peter Scholl-Latour in 2014 gestorben. Seine damaligen Beiträge sahen viele Ereignisse von heute voraus.
Auf der anderen Seite steht Frau Prof. Dr. Gabriele Schmalz. Mehrere Jahre Russland / Moskau Korrespondent.
Hier ein Interview aus 2015
( Bemerkung: Frau Dr. Schmalz könnte unsere Pressesprecherin sein)

Julia Repers, Berlin

Keine ganz große Überraschung für unsere.......21.2.2022 / 10:00

Leser. Der nächste ( miltärische ) Konflikt steht vor der Tür.
Äthiopien hat zum ersten Mal Strom aus dem Grand Ethiopian Renaissance Dam (GERD) produziert - einem gewaltigen Wasserkraft - werk am Nil das nach Ansicht der Nachbarn Sudan und Ägypten flussabwärts zu ernsthafter Wasserknappheit führen wird. Premierminister Abiy Ahmed weihte am Sonntag offiziell die Stromproduktion aus dem Megastaudamm ein - ein Meilenstein in dem umstrittenen Multimilliarden-Dollar-Projekt.
Dazu lesen Sie unseren Beitrag im Archiv
Aktuelles 30.5.2013
Das ägyptische Außenministerium warf Äthiopien vor, es verstoße "weiterhin" gegen eine vorläufige Vereinbarung, die 2015 zwischen den drei Ländern unterzeichnet wurde und die es jeder der Parteien untersagt, einseitige Maßnahmen zur Nutzung des Flusswassers zu ergreifen, so das Ministerium in einer Erklärung am Sonntag.
Die ersten Verstöße gegen das ursprüngliche Abkommen betrafen bereits den Bau des Staudamm und dann die Auffüllung des Stau -damms. Und jetzt die Inbetriebnahme.

Äthiopiens flussabwärts gelegene Nachbarn Ägypten und Sudan sehen den Staudamm als Bedrohung an, da sie vom Nilwasser abhängig sind. Addis Abeba sieht ihn für die Elektrifizierung und Entwicklung des Landes als unverzichtbar.
Das 4,2-Milliarden-Dollar-Projekt soll letztendlich mehr als 5 000 Megawatt Strom erzeugen und damit die Stromproduktion Äthiopiens mehr als verdoppeln.
Staatliche Medien Äthiopiens berichteten, dass der 145 Meter hohe Damm, der am Blauen Nil in der Region Benishangul-Gumuz im Westen Äthiopiens unweit der Grenze zum Sudan liegt, am Sonntag mit einer seiner Turbinen 375 Megawatt Strom erzeugt hat.
Ägypten, das rund 97 % seines Bewässerungs- und Trinkwassers vom Nil bezieht, sieht in dem Damm eine existenzielle Bedrohung.
Der Sudan hofft, dass das Projekt die jährlichen Überschwemmungen regulieren wird, befürchtet aber, dass seine eigenen Dämme ohne eine Einigung über den Betrieb des GERD beschädigt werden könnten.
Beide Länder haben Äthiopien zu einer verbindlichen Vereinbarung über die Befüllung und den Betrieb des gewaltigen Staudamms gedrängt, aber die Gespräche unter der Schirmherrschaft der Afrikanischen Union (AU) haben keinen Durchbruch gebracht.
Ben Heldenstein, TLV

Wer immer noch naiv genug ist...............22.2.2022 / 12:00

zu glauben, dass der Konflikt in der Ostukraine politisch ist, der sollte sich diese Viedo-Reportage der New York Times aus 2015 nicht ansehen.
Der Rest der Leser bekommt eine neue Sicht und wird sein festge- fügtes Haus der Weltanschauung korrigieren müssen.


Als der " Deutschlandfunk " noch ein echter Nachrichtensender war, brachte er am 4.9.2015 einen Bericht zum bereits damaligen militäriuschen Konflikt in der Ostukraine:
Ukrainischer OligarchRinat Achmetows enge Bande
Zitat ( Ausschnitt)
" Der Oligarch Rinat Achmetow ist immer noch der reichste Mann der Ukraine, hat aber im Bürgerkrieg durch die Zerstörungen gelitten. Dort, wo viele seiner Produktionsstätten liegen, herrschen jetzt die Separatisten. Eine schwierige Situation für den Unternehmer, der in der Vergangenheit seine Geschäfte gerne politisch absicherte."
Und genau darum geht es auch heute noch im Konflikt der Ostukraine. Um die Interessen und die Vorherrschaft der ukrainischen Oligarchen.
Zu diesem Thema haben wir bereits in 2014 geschrieben
Archiv Special Ukraine 7.3.2014 / 18:00
Erstaunlich, dass die NATO / EU und Deutschland für die Interessen der ukrainischen Oligarchen Politik machen.
Noch Fragen?
Wer sich für den Hype um die Ukraine interessiert, sollte mal in unserem
Archiv Special Ukraine
" schnüffeln ",  Allerdings könnten Sie Zweifel an den offiziellen Versionen befallen.
So zum Beipiel, dass bereits in 2014, nach dem Ausbruch der miltärischen Gewalt in der Ostukraine, ein deutscher Bundestagsabgeordneter ( SPD ) schon als Lobbyist für die Ukraine tätig war:
Archiv Politik 3.3.2014
Sie sollten nicht alles glauben, was Ihnen Ihre Medien vorsetzen. Es geht, auch in diesem " Krieg " um Des-Information - von beiden Seiten. Und um die Meinungs-Herrschaft.
Julia Repers, Berlin / Sigrid Hansen, HAM

Dass wir " Gutmenschen " nicht ernst nehmen.......23.2.2022 / 10:00

wissen unsere Leser. Ausserdem sind die " Gutmenschen zum einen Schmarotzer und zum anderen nicht die knusprigsten Chips in der Tüte.
Das zeigen im Moment die Austrittszahlen aus der katholischen Kirche.
Und die 60 - 80jährigen, die vor der Fernsehkamera ihre " Leiden " durch sexuelle Belästigung vor 50/60 Jahren der Menschheit mitteilen. Und damit wieder einmal die Aussage von Woody Allen bestätigen:
" In the future everyone will have their fifteen minutes of fame "
Aber " schlimmer " als die alten Herren, der " Ruhm " sei ihnen vergönnt, sind die " jungen " 25-35 Jahre " Gutmenschen ".

Meist dürfte es sich dabei um Arbeitnehmer handeln. Und deshalb ist ihr Austritt aus der katholischen Kirche noch unverständlicher - korrigiere ihre Dummheit und ihre Scheinheiligkeit.
Wer zb in Bayern lebt und arbeitet hat, durch die katholischen Feiertage, zwischen 10 und 12 Urlaubstage mehr, als der Kollege in zb. Norddeutschland.
Denn noch hat die katholische Kirche in Bayern sehr viele Mitglieder. Und damit würde ( noch ) keine bayerische Staats - regierung diese Feiertage abschaffen.
Die Scheinheiligkeit, besser das " schmarotzen " der "Gutmenschen" ist aber nicht mehr zu übertreffen. Denn die Affären in der katholischen Kirche sind schon sehr lange bekannt. Also dürften die " Gutmenschen ", in Bayern jedenfalls, die katholischen Feiertage nicht als bezahlte Urlaubstage nehmen. Und müssten schon lange ihrem Arbeitgeber anbieten, dass sie selbstverständlich gerne an diesen katholische Feiertagen arbeiten. Ohne Feiertags - zuschlag. Aber Schmarotzer wie sie nun mal sind, würden sie ja nie freiwillig auf diese Feiertage verzichten.
Dass ihre Intelligenz dem von Plankton entspricht, erkennt man daran, dass sie jetzt sehr direkt an der Abschaffung der katholischen Feiertage sägen. Und damit auf zusätzlichen Urlaub verzichten und zum anderen auch ihren Kindern zukünftig mehr Arbeitszeit aufbrummen.
Nur wenn die Katholische Kirche weiter viele Mitglieder hat,( und damit auch mehr Einfluß hat ) haben die Arbeitnehmer in Bayern mehr bezahlte Urlaubstage.

Dass es sich bei der " öffentlichen " Empörung nur um framing handelt, merken diese Intelligenzbestien nicht. Denn es geht für die Arbeitgeber darum, die katholische Kircher weiter zu schwächen - und damit die ( teueren ) katholischen Feiertage schnellst - möglich abzuschaffen
Über dieses Thema haben wie schon ein paar Mal geschrieben:
Archiv Aktuelles 17.8.2015
Archiv Aktuelles 23.6.2016
Archiv Aktuelles 12.8.2016
Archiv Wirtschaft 8.7..2017
Euch da draussen kann man wirklich nicht ernst nehmen.
By the way. Wir sind keine Angestellten, sondern alle selbst - ständig. Uns ist es also egal, wie bescheuert Ihr da draussen seid. Und wir sind froh, über die Dummheit der " Gutmenschen ".
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.

Sigrid Hansen, HAM

Wir haben ein  Problem.................24.2.2022 / 10:00

In zwei Beiträgen von insgesamt 25 Beiträgen in diesem Jahr über die Ukraine haben wir unsere Meinung geschrieben. Nämlich, dass es in der Ukraine keinen Krieg geben wird.
Die Fakten belegen das Gegenteil.
In diesen Beiträgen haben wir unsere Meinung wiedergeben. Die aber vielleicht von einigen Lesern als Fakt verstanden wurden. Dafür entschuldigen wir uns. Wir werden in Zukunft Kommentare kennzeichnen. Aber wir werden immer unsere Meinung, speziell zu Politik, äussern. Denn, sowohl in unserer Company als auch im BB herrscht Meinungsfreiheit. Auch wenn sich später durch Fakten ein anderes Bild darstellt.
Anyway. Alle Leser, die unsere Meinung als Fakten einordneten bitten wir um Entschuldigung.
Selbstverständlich werden wir diese Meinungen in den Beiträgen weder korrigieren noch löschen. Wir ändern grundsätzlich keine Beiträge, auch nicht im Archiv.
Lisa Feld, London / Sandra Berg London

Interessante Reaktionen der USA....24.2.2022 / 11:00

EU / Deutschland auf den Einmarsch Russlands in die Ostukraine.
Alle EU-Regierungen, Großbritannien und die Vereinigten Staaten verurteilten den Schritt und drohen oder veranlassen Sanktionen. Das Vereinigte Königreich und die USA erklärten später einige Sanktionen. Seltsamerweise richtete sich keine der Sanktionen gegen Russlands massive Energieindustrie.
Aber warum hat niemand russisches Öl oder Gas oder Metalle sanktioniert? Es gibt es viele große, wichtige westliche Unternehmen, die in der russischen Öl-Gas- und Metallbranche tätig sind. Russland ist einer der wichtigsten globalen Rohstoff- lieferanten und Sanktionen würden eine bereits erschütterte Weltwirtschaft zerstören.
Shell, BP und Exxon sind die größten Ölkonzerne mit russischen Unternehmen. Am engsten mit Moskau verbunden ist BP mit einem 25%tigen Anteil am staatlichen Ölkonzern Rosneft. Führende Rohstoffhändler wie Vitol, Glencore und Trafigura gehören ebenfalls zu Moskaus Geschäftspartnern.
Reuters veröffentlichte diese Woche eine Recherche über Russlands Gewicht im internationalen Rohstoffhandel. Demnach hat Russland im vergangenen Jahr rund 6% des weltweiten Aluminiums, 4% des weltweiten Kobalts und 3,5% des weltweiten Kupfers geliefert.
Nornickel, der Metallgigant, ist das weltweit größte Nickelberg- bau- Unternehmen, der 7% der weltweiten Produktion liefert, aber auch der weltweit führende Platinbergbaubetriebe.
Russland produziert 4% der globalen Stahlproduktion und ein Zehntel der globalen Goldproduktion. Sanktionen gegen die Bergbauindustrie würden zu noch höheren Rohstoffpreisen führen.
Mit anderen Worten: Die Sanktionen der obengenannten Unternehmen / Rohstoffe würde die Weltwirtschaft sehr schnell in das Steinzeit- alter zurückbringen.
Kommentar:
Und da beginnen unsere Zweifel an der Lauterkeit der beteiligten Sanktionsstaaten.  Es kann sich kein Land dieser Welt leisten,

" harte " Sanktionen bei Rohstoffen umzusetzen. Das trifft auch auf China zu. Deshalb sind wir immer noch der Meinung, dass die Eskalation bis hin zum Krieg, ideologisch ist und persönliche Gründe der jeweiligen " Staatsmänner " die Ursache dafür sind. Und, nicht zuletzt, auch die Folgen einer Globalisierung, die alle Industrienationen gewollt und gefördert haben.
Es wird Zeit, dass diese " Staatsmänner " ihrer Verantwortung gerecht werden, persönliche Eitelkeiten vergessen - und Gespräche ohne Bedingunen, zb mit Russland führen. Die gilt auch für China. Alles andere ist fahrlässig und verantwortungslos.
SuRay Ashborn, New York / Sigrid Hansen, HAM

In der Causa Ukraine ...................24.2.2022 / 15:00

sollten Sie nicht unbedingt den " Informationen " Ihrer Medien vertrauen.
Zum einen wird die ehemals psychologische Kriegsführung nur noch im Netz ausgetragen, zum anderen werden die Aussagen beider Seiten, nun ja, etwas seltsam:
Heute morgen berichtete die ukrainische Regierung, dass russische Raketen auf Odessa abgefeuert wurde. Das wurde nach etwa einer Stunde von der Regierung wieder zurückgezogen. Noch seltsamer klingt das Statement des US-President Joe Biden:
Biden verurteilt den unprovozierten und ungerechtfertigten russischen Militäreinsatz in der Ukraine
Hey, kam einer gar auf die Idee, dass die USA den Krieg provoziert haben? Hm. Ja, wir.
Unterstellungen, die, wie bei  Bidens Aussage, etwas zu " unterstellen", sind fast schon eine Bestätigung. Denn man kann nur dann auf diese Idee kommen, wenn einem diese Methode nicht ganz fremd ist. Der Fall -

Brutkastenlüge " und der damalige ( gelungene Versuch ) der USA, Irak habe ganz gefährliche Chemiewaffen, zu unterstellen - nur um beiden Fällen einen Kriegsgrund zu haben -sind noch nicht vergessen.
Sigrid Hansen, HAM

Hier ein Kommentar zur aktuellen Situation............28.2.2022 / 10:00

in der Ukraine von Oskar Lafontaine.
Lesen Sie dazu auch die Leserbriefe - die sowohl pro und contra abbilden.
Julia Repers, Berlin

In eigener Sache.....................28.2.2022 / 10:00

nein, wir sind weder " Putinversteher " noch Gegner der USA der EU oder einem anderen Staatswesen.
Wir sind es in unserem Job gewohnt, Ursache und Wirkung zu analysieren. Das beste Beispiel dafür ist unsere Empfehlung in der letzten Woche gewesen, als die Börsen einen "Sturzflug" hinlegten, jetzt Aktien zu kaufen. Wer unserem Rat gefolgt ist, hat sein Vermögen wieder etwas vermehrt.
Und mit unserem Titelsong der Woche, können die Winner alle eine Party feiern.
Diese Empfehlung stammt aus unserer Erfahrung der Jahre 2008 / 2009. Damals brach die Welt ein, als die us-amerikanische Bank Lehman Brothers in die Insolvenz geschickt wurde. Für Laien, Naive und jene, die sich nie für Politik, Wirtschaft usw. interessieren ( interessierten ) kam das einem Weltuntergang gleich.

( Leider pushten schon damals, aus wirtschfatlichen Gründen, die Massen - medien diese Hysterie.) Manche haben mit Aktien, die sie damals hektisch und aus Angst verkauften, ein Vermögen verloren. Für jene aber, die die Ursache und die Politik beobachten, war es die Chance ihres Lebens als Investor.
Am 19.7.2007 stand der DOW bei 13 700 Punkte (siehe diese Grafik)
In der sogenannten " Finanzkrise ", März 2009 stürzte der DOW auf 6 875 Punkte ab.
Aktueller Stand, Freitag, 25.2.2022 ) 34 058 Punkte
 Wir gehen davon aus, dass unsere Leser rechnen können.
Wir hatten uns ein paar Jahre vor der Finanzkrise, nach Studium und einer Volunteerzeit, selbstständig im Investment Business gemacht, ( Wir waren damals alle sehr jung ) Aber, dank unserer Erziehung und Ausbildung, haben wir sehr schnell gelernt. Und die " Finanzkrise " analysiert. Es war das beste Jahr in der Geschichte unserer Selbstständigkeit. Und damals reifte bei uns der Entschluss, all den " Sheeples
" und Skeptikern gegenüber Aktien, die Hintergründe des Financial Business zu erklären. Die Idee des BB, der Jahre später kam, war geboren.
Zurück zur aktuellen politischen  Situation.
Wir analysierten die letzten Jahre akribisch, dank auch unserer Netzwerke, unter anderem die Politik. Egal ob USA, China, EU usw. Unser Ehrgeiz, auch über Politik und die Hintergründe die Leser des BB zu informieren, wurde durch eine schlechte und manipulative Presse angestachelt.
Und bei jeder Analyse sind Motiv, Hintergründe usw ein wichtiger Baustein. Was dann zwangsläufig dazu führt, auch die Motive aller Mitspieler zu analysieren. Die für viele Leser nicht so gut zu ihrem festgefügten Bau ihrer Weltanschuung passen. Und deshalb uns als " Putinversteher " oder
" Gegner " der USA oder " Politikhasser " bezeichnen und wir völlig mißverstanden werden.
Damit können wir aber leben.
Es ist uns völlig egal, wer gegen wen " Krieg " führt. Wir wollen nur eines - Geld verdienen. Und das größte Business ( in Kriegszeiten ) ist nun mal die Rüstungsindustrie ) Denn, auch das haben wir schon oft geschrieben, die Menschheit wird sich, mindetens solange wir noch im Business sind, weiter zuverlässig die Schädel einschlagen. Und Politiker werden ebenso weiter skrupellos nach Macht streben oder sie verteidigen. Mindestens solange, wie es naive Wähler und Bürger gibt.
Lisa Feld, London

Es ist faszinierend..............28.2.2022 / 11:00

wie sich die Deutsche / Österreicher manipulieren lassen.
Naiv wie wir sind, dachten wir wirklich, dass all die seriösen Infos im Netz, auch im BB, dazu beitragen, die Realität und die Hintergründe der

" corona "-Zwangsmaßnahmen zu erklären. Und aufzeigten, dass die Bürger schlicht manipuliert werden.
Fehlanzeige:
Die Ukraine ist das perfekte Beispiel dafür, dass wir uns den Aufwand einer vernünftigen und nicht interessengesteuerten Information sparen könnten. Aber - wir sind wirklich naiv.
Zur Zeit toben sich die Medien und Politiker darüber auf, dass Russland den Einsatz von  Atomwaffen angedroht hat.

Bullshit: Abschreckungswaffen sind keine Atomwaffen.
Hier unser Versuch, Fakten gegen Ideologie zu stellen.
Das russische Militärsystem hat vier Eskalationsstufen.
Aktuell hat Russland Stufe zwei ausgerufen.

Das bedeutet: " erhöhte Alarmbereitschaft ". Aber das ist noch sehr weit von einem " Atomkrieg " entfernt.
 In der Causa Krim 2014 hat Russland bereits einmal die " erhöhte Alarmbereitschaft " erklärt.
Hat nur keinen Menschen interessiert.
Die vier Stufen unterliegen der Geheimhaltung. Wie auch bei den USA.
Die USA haben fünf Stufen der Alarmbereitschaft, DEFCON ( Defense readiness condition ) genannt. Stufe eins ist die höchste. Die aber selbst während der Cubakrise nicht ausgelöst wurde.
Es gibt bereits einen Gewinner. Die Medien. Sie pushen, exact wie bei

" corona ", die Angst und Hysterie ihrer Leser. Die nie aus der Vergangen- heit lernen.
By the way. Medien in seinem Fund jetzt zu haben, ist keine schlechte Idee. Die Zahlen werden auch dieses Jahr wieder positiv ausfallen. Ganz nach unserem Motto:
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Sigrid Hansen, HAM / Tanja Swerka, Moskau / SuRay Ashborn, New York

Hinter den Kulissen der Ukraine-Krise............1.3.2022 / 10:00

läuft mehr als Ihnen Ihre Medien berichten,
Israel hat damit begonnen, 100 Tonnen an humanitärer Hilfe für die von den Kämpfen in der Ukraine betroffenen Menschen zu schicken.
Ein Flugzeug der El Al wurde am Dienstag auf dem internationalen Flughafen des Landes mit Dutzenden von Kartons beladen. Nach Angaben des israelischen Außenministeriums werden medizinische Ausrüstung und Medikamente, Wasser - reinigungssysteme, Tausende von Zelten, Decken, Schlafsäcken und Mänteln geliefert. Die Flugzeuge werden in Polen landen und die Hilfsgüter werden von dort aus in die Ukraine gebracht.
Israel hat der ukrainischen Bevölkerung wiederholt seine Unterstützung im Krieg zugesagt. Es hat sich jedoch mit der Verurteilung Russlands durch den Westen zurückgehalten. Israel verlässt sich bei der Sicherheitskoordi - nierung in Syrien auf Russland, das dort militärisch präsent ist und in den letzten Jahren wiederholt für seine " Freunde " bestimmte Waffenlager und andere Ziele angegriffen hat.
Schalom.........Ben Heldenstein, TLV

Gelobt sei der Krieg in der Ukraine..........1.3.2022 / 14:00

es geht nichts über ein gutes " framing ".
Die griechischen Oppositionsparteien haben sich der Regierung angeschlossen und die größte Marinemodernisierung des Landes seit 20 Jahren gebilligt.
In den nächsten vier Jahren wird Griechenland 2,26 Mrd. Euro (2,53 Mrd. USD) für den Kauf von drei Fregatten des Typs Belharra ausgeben, die von der französischen Naval Group gebaut wurden und im westlichen Arsenal als die modernsten gelten.
Im Laufe des nächsten Jahres wird Griechenland den Auftrag auf vier Fregatten und vier Korvetten aufstocken,
Während sich die Aufmerksamkeit der Welt auf die russische Invasion in der Ukraine richtet, sind die Griechen besorgt, dass ein weiterer Krieg in der Ägäis bevorstehen könnte.
Die Spannungen mit der Türkei haben sich wegen der Hoheitsgewässer und der Hoheitsrechte zum Abbau von Bodenschätzen [Öl / Gas] im Meer verschärft.
Die Türkei ist auch nicht mit dem UN-Gesetz über die Rechte der griechischen Inseln auf eine souveräne Explorationszone für Öl und Gas einverstanden. Im vergangenen Jahr ging die Türkei noch einen Schritt weiter und bestritt die Souveränität Griechenlands über seine Inseln in der östlichen Ägäis.
Das Schiffbauprogramm der Türkei hat die Griechen alarmiert. Die Türkei droht Griechenland ständig mit Krieg, sollte es die vollen 12 Seemeilen Hoheitsgewässer beanspruchen, die nach dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen zulässig sind. Aufgrund der vielen griechischen Inseln würde Athen damit 71,5 % der Ägäis besitzen.
Im vergangenen Jahr haben türkische Militärschiffe und -jets

2 085 Verletzungen der griechischen Hoheitsgewässer und 2 459 Verletzungen des nationalen Luftraums begangen.
Türkische Luftpatrouillen entlang des 25. Meridians [in der Mitte der Ägäis] sind regelmäßig in Aktion.
Michelle Gide, Lon / Nikoletta Laskari, Athen / Nesrin Ceylan, IST

Kommentar und ein Leckerbissen.................2.3.2022 / 10:00

mit Zynismus, gepaart mit herausragender deutscher Sprache, der nicht nur nachdenklich macht - sondern auch den Nagel auf den Kopf trifft:
Thomas Fischer im SPON......
Zitat ( Ausschnitt )

" Faszinierend ist es zu beobachten, mit welch routinierter Angstlust die deutsche Friedenspresse binnen weniger Tage den Jargon der Generalstäbe übernommen und zum Maßstab des eigenen Expertentums gemacht hat. Die Frage »Was wird die nächste Eskalationsstufe sein?« wird zwar noch mit der Vokabel »Sorge« umkränzt, wirkt aber doch schon ein bisschen genervt, wenn bis zum nächsten News-Update keine weiteren Detonationen zu hören waren. Bilder sind leider knapp. Kriegsreporter haben’s auch nicht leicht.
Und die Presse? Ausbruch der Putin-Wissenschaft: Wer kennt Putin? Wer durchschaut Putin? Was will Putin? Wie ist Putin denn so? Warum? Was hat er überhaupt? Wie heißt der Möbelschreiner von Putin? Und so weiter. Schuld an allem ist, der Kanzler hat es gesagt, ganz allein und ausschließlich Putin. Ein Wahnsinniger in einer goldenen Bahnhofshalle, eine Art Gaddafi, Hussein und kleiner Raketenmann in einem. Man könnte einwenden, dass Russland 150 Millionen Einwohner hat, gefestigte, hochgebildete Eliten, einen sehr großen militärisch-industriellen Komplex. Man könnte auf die Idee kommen, dass die Beschreibung, welche den Marine - inspekteur Krause kürzlich den Job gekostet hat, der Wahrheit ziemlich nahegekommen sein mag. Stattdessen heißt die Großmacht Russland bei den »Zeitenwende«-Jüngern jetzt »Putin«, während Xi Jinping vorerst noch »China« heißen darf.
Im Eiskanal von Peking kam Deutschland übrigens hinter Norwegen auf Platz zwei in der Sportart »Medaillen-Haben«. Norwegen ist Mitglied der Nato, die Ukraine nicht. Man kann aber nicht sagen, dass sich das ausgleicht. Man kann auch nicht bestreiten, dass die wichtigsten Nato-Staaten im Jahr 1990 mit Tränen in den Augen geschworen haben, sich keinesfalls über den Rand des fried - liebenden Nie-Wieder-Krieg-Deutschland hinaus nach Osten ausdehnen zu wollen, was ihnen ein paar Jahre später genauso proletarisch scheißegal war wie Deutschland die pazifistischen Grundschwüre in den Fällen Kosovo, Afghanistan und Irak und den Russen die feministisch-außenpolitischen Sanktionen des Jahres 2022.
Dadurch, dass auch andere Kriegsgründe erlogen und Überfälle völkerrechtswidrig waren, werden die russischen Propagandalügen und Annexionen allerdings kein bisschen rechtmäßiger. Und dadurch, dass Frau Merkel im Jahr 2003 die Opfer der irakischen Zivil - bevölkerung zwar »extrem bedauerlich«, aber leider »unausweichlich« fand, werden Angst und Leid der ukrainischen Bevölkerung nicht weniger schlimm.

Sigrid Hansen, HAM

Dass uns die aktuelle Situation.....................2.3.2022 / 12:00

Ukraine / Russland nicht so wirklich interessiert, ausser den inzwischen sehr guten Vermögensgewinnen, mag ja viele erstaunen.
Natürlich wollen die USA mit allen Mitteln Russland de-stabilisieren, Aber es gibt immer noch eine ganze Menge von Projekten, wo die beiden Großmächte aufeinander angewiesen sind.
Zum Beispiel:
Seit Jahrzehnten arbeiten Russland und die USA zusammen um die Grenzen der Raumfahrt zu erweitern - selbst als ihre Führungen auf der Erde öfter zusammenstießen. Zusammen mit anderen Nationen betreiben die beiden die ISS.
Derzeit kreisen vier NASA-Astronauten, zwei russische Kosmonauten und ein deutscher Astronaut an Bord dieses Außenpostens. Die ISS ist in ein russi- sches und ein amerikanisches Segment unterteilt. Hier herrscht Arbeits - teilung. Russland ist für die Antriebssysteme zuständig, für die Elektrizität sind die USA zuständig.
" Am 30. März wird ein Sojus-Raumschiff (ein russisches Modul für die ISS) planmäßig mit dem NASA-Astronauten Mark Vande Hei und den Kosmonauten Pyotr Dubrov und Anton Shkaplerov zur Erde zurückkehren , sagte NASA-Sprecher Josh Finch am Freitag . " Nach ihrer Rückkehr wird Vande Hei den amerikanischen Rekord für die längste einzelne bemannte Raumflugmission von 355 Tagen halten. "
Sehen Sie also die Auseinandersetzungen Ukraine - Russland - USA - als das was sie wirklich sind. Ein Kampf zweier gegenteiliger politischer Systeme, die wieder ein Stückchen mehr Weltherrschaft übernehmen wollen. Und, natürlich, die USA auf die Rohstoffe Russland scharf sind.

Wenn Sie nicht gerade Multi-Milliardär sind, sollten Sie eher daran interessiert sein, dass Russland als Weltmacht erhalten bleibt. Würde es den USA gelingen, weiter ihre militärische und politische Weltmacht zu erhalten, sollten Sie sich schon mal auf härtere Zeiten ( besser auf den Steinzeitkapitalismus ) einstellen.
Dafür gäbe es ein gutes Beipiel. Allerdings nur für jene, die sich für Politik interessieren und sie auch verfolgen.
Als die DDR von der Bundesrepublik übernommen wurde, ubermannte die westliche Welt die Euphorie. Hm
Von nun an aber ging es für die deutschen Arbeitnehmer bergab.
Denn es fehlt den " braven Bürgern  " der Vergleich. Den haben heute nur noch jene in der angeschlossenen DDR. Wie wichtig gegenteilige Syteme sind, das haben wir mal im

Archiv Politik 29.8.2013
Archiv Wirtschaft 19.12.2014
geschrieben. Deshalb wollen wir hier nicht wieder einen größeren Beitag dazu schreiben. Wen es interessiert, der kann sich im Archiv diese beiden Beiträge mal in aller Ruhe genussvoll durchlesen. Bei größerer Intelligenz erhält der geneigte Leser sogar eine Menge an Informationen und wird diese Welt ein bisschen anders sehen. Annie ist die Autorin der Beiträge.

Julia Repers, Berlin

Die Krise in der Ukraine wäre...................3.3.2022 / 10:00

die Chance für die westliche" demokratische " Welt und damit für den Journalismus.
Aber sich auf die " Informationen " der Medien zu verlassen, wäre nicht sehr intelligent und hilfreich. Denn alle Berichte werden von den US-Geheimdiensten aufbereitet und erscheinen dann in den social media.
Die Chance, aufklärenden oder gar erklärenden Journalismus. haben alle Medien nicht wahrgenommen. Sie schreiben grundsätzlich alles, was die USA in ihren " Geheimdienstmeldungen " an die Öffentlichkeit bringen will
Siehe dazu unseren Beitrag
Archiv USA 3.3.2022
Bei einem Mörder der vor Gericht steht, wird das Gericht nicht nur die Tat, sondern auch das Motiv, das zur Tat geführt hat, bei seinem Urteil berück - sichtigen. Nicht aber bei Mr. Präsident Putin.

In Kommentare und Schlagzeilen wird Mr.Präsident Putin schon mal als
" Kriegverbrecher " Mörder ", " gewissenlos " usw bezeichnet.
Erklärung zu diesem Krieg: Fehlanzeige, Aber es geht, seit ein paar Jahren in den Medien nicht mehr um Erklärung, Aufklärung: Es geht um Auflage und clicks.
Das praktische Beipiel dazu ist " corona ".
Hier wurde ( wird ) gelogen dass sich die Balken biegen. Und als echte PR-Agentur aka Medien, waren die Medien alle, ohne Ausnahme, das Sprachrohr der Politik.
Mit der Ukraine - Krise verabschieden sich alle Journalisten, auch in den USA, von der lästigen Demokratie. Kein Unternehmen das es wagt keinen Kommentar zur Ukraine abzugeben.
Eilfertig stellen sich alle Unternehmen, egal ob in den USA oder in der EU, hinter ihre Regierungen .und geben " Solidaritätsbekundungen " ab. Kein kritisches Wort zu den ukrainischen Oligarchen, die mit ihren Privatarmeen, einen Krieg in der Ukraine gegen die " Terroristen " nicht nur bezahlten, sondern selbst durchführten.
siehe dazu unsere Berichte zur Ukraine
Archiv Special Ukraine 7.3.2014
Ebenso kein Wort darüber, dass die wieder in der Administration unter President Biden sitzende Victoria Nuland als " Sonderbotschafter " in der Ukraine in einem Telefongespräch meinte " fuck the EU ". Damals ging es um die Frage, wer neuer Regierungschef der Ukraine werden sollte - und die EU mit einbezogen werden sollte..
Demokratie ist für alle Beteiligten anstrengend. Denn Demokratie kann nur überleben, wenn es viele verschiedene, unterschiedliche Meinung nicht nur gibt. Sondern die Medien diesen Prozess unterstützen.

Was aktuell aufgeführt wird, sind gleichgeschaltete Medien - und Leser, die bereits jetzt schon vom 3.Weltkrieg träumen.
Leb wohl Demokratie. Du sahst in Deiner Jugend so vielversprechend aus. Nun aber bist Du, leider nur noch ein Skelett, an dessen Knochen die Aasgeier nagen.
Julia Repers, Berlin

 Kurz vor seinem Tod in 2014 erklärte.......7.3.2022 / 10:00

Peter Scholl-Latour, ein Urgestein des Journalismus, die ziemlich einfachen Gründe für die permanente Ukrainekrise.


Tanja Swerka, Moskau

Dass " corona " ein Segen ......................7.3.2022 / 10:00

für viele CDU / CSU - Politiker war / ist - geschenkt.
Wenn Politiker aus diesem Topf naschen, wollen das natürlich auch die Bürger. Abgesehen von den " Testcentern " die wie Pilze aus dem Boden schießen und auch von Gastwirten, inzwischen auch von Apotheken, betrieben werden.
So hat sich eine 50jährige Busfahrerin entschlossen, die Abkürzung zu nehmen - und das chaotische "Gesundheissystem" auszutricksen.
Die Erfindung der Wahrheit.
Sie erfand bundesweit ein paar " Testcentren " und bekam so in relativer kurzer Zeit ( vermutete ) rund eine Million Euro. Das Gericht stellte fest, dass das Abrechnungssystem von Behörden und der Kassenärztliche Vereinigung ( KV ) seinerzeit " auf Schnelligkeit angelegt " worden sei ( Daran wird sich auch aktuell nichts geändert haben ),
Wir gehen davon aus, dass noch eine Menge anderer kreativen
" Geschäfts - leute " immer noch mit dieser Masche bzw mit einem etwas komplizierteren Geschäftsmodell, ebenso zweimal abkassieren. Zum einen, am Verkauf der

" Tests ", die ja ein Labor zu erheblich niedrigeren Preise an die
" Testcentren " weitergibt und dann noch mit einem Zuschuss der KV.
Sigrid Hansen, HAM

Es gibt " gute " und " böse " Demonstranten..............7.3.2022 / 12:00

Die " Guten " erklären bei Massenveranstaltungen ihre pro-ukrainische Unterstützung mit bis zu 45 000 Teilnehmer, ihre " Solidarität " mit der Ukraine. Wer die Medienberichte darüber verfolgt, stellt fest, dass für sie weder die " Maskenpflicht " noch der " Mindestabstand " von 1,50 Meter gilt. Die Polizei steht begeistert daneben.
Dass dies so ist, hat natürlich ein paar Gründe. Zum einen, dass es sich ja um " Gutmenschen " handelt, was, nach sichtbarer Meinung der Politiker, den " corona "-Virus abschreckt. Einen anderen Grund wollen wir hier nicht auführen. Wir wollen keine schlafende Hunde wecken.
Die " bösen " Demonstranten sind jene, die gegen die Zwangsmaßnahmen in Sachen der causa " corona " unbarmherzig von der Polizei verfolgt wird. Und von Politiker meist verboten werden.
Könnte allerdings auch sein, dass Politiker diese Demonstranten lieben und sie ganz lange gesund erhalten worden. Und von den
" Gutmenschen " nur genervt sind. Und hoffen, dass sie das böseste aller Viren, ( laut Lauterbach ) unser Baby " omicron ", bald erwischt - und ausser Gefecht setzt. Es ist nur ein Frage der Perspektive.
Julia Repers, Berlin

Die Ukraine kauft sich weltweit Söldner.......8.3.2022 / 12:00

Nur wenige Tage nach dem Angriff Russlands kündigte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die Bildung einer neuen Militäreinheit an - die " Internationalen Legion für die Territorialverteidigung der Ukraine". In einem separaten Aufruf erklärte er: " Jeder Freund der Ukraine, der sich der Ukraine bei der Verteidigung des Landes anschließen möchte, kommt bitte vorbei. Wir werden Ihnen Waffen geben. Jeder, der die Ukraine verteidigt, ist ein Held. "  Am Donnerstag behauptete er, dass sich 16 000 Ausländer angemeldet hätten.
Wir gehen nicht davon aus, dass die Söldner wegen des "Heldentums" in der Ukraine in den Krieg ziehen. Die US -"military contractors" wie Constellis, oder Silent Professional, bezahlen für den Einsatz in der Ukraine zwischen 1 000 US$ und 2 000 US$/Day. Und es gibt noch viele internationale

" military contractors " die in allen Kriegen dieser Welt ihre Söldner beschäftigen. Zum Beispiel Vinelli Arabia, die von den USA für den Vietnamkrieg angeheuert wurden. Es gibt um die weltweit 15 große und unzählige kleine " miltary contractors ". Der Vorteil für die Ukraine dabei ist, dass diese " military contractors " nicht dem Internationalen Völker - recht oder der Genfer Konvention unterliegen. Also Vorsicht, wenn Sie jetzt über " Kriegsverbrechen " Russlands in der Ukraine " informiert " werden.
Damit wird nur von den privaten Söldnertruppen die, in diesem Fall ganz offiziell, von der Ukraine ablenken sollen.
By the way. Bereits beim " Maidan - Protest " wurden von einigen Oligarchen private Söldnertruppen eingesetzt.

Als Mr. Putin vor einiger Zeit sagte, dass Rechtsradikale an der Seite der Ukraine kämpfen, wurde diese Meldung von den Medien als " Verleumdung " bezeichnet.
Das us-amerikanische Newsportal Buzzfeed ( NBC ist mit 33% an Buzzfeed beteiligt), nicht gerade als " russlandfreundlich " bekannt, schrieb bereits in 2021 seine Besorgnis, über die us -amerikanischen Rechtsradi - kalen in der Ukraine:
Zitat: ( Auszug )
" Extremismusexperten [ in den USA ] verfolgen mit wachsender Sorge die Aktivitäten der meist jungen Rechtsextremisten mit militärischem Hintergrund, die sich in ausländischen Kriegen engagieren, um Kampferfahrung zu sammeln. Sie haben beobachtet, wie diese Auftragssoldaten ( Wir ziehen den Begifff " Söldner " vor) radikalisiert werden und dann das Gelernte in unruhigen, fernen Ländern wie der Ukraine umsetzen. Das Land [Ukraine] hat sich zu einem wichtigen Knotenpunkt im länderübergreifenden Netzwerk des Extremismus der weißen Vorherrschaft entwickelt.
Rechtsextreme sehen das dortige Kriegsgebiet als ein Labor, in dem sie echte Kampferfahrungen sammeln können, um sie mit nach Hause zu nehmen.
Dutzende von freiwilligen paramilitärischen Einheiten, darunter hart - gesottene Rechtsnationalisten und Neonazis, stürzten sich ins Getümmel um den russischen Vormarsch aufzuhalten. Zu den bekanntesten gehören:" Der Rechte Sektor ", eine Gruppe, die keiner staatlichen Autorität untersteht."

Das wird auch für deutsche Sicherheitsbehörden ein Problem werden. Aber, die Bundesregierung Deutschland wollte es so. Die Ukraine muus unbedingt unterstützt werden. Die Folgeschäden trägt der Bürger und jene " Gut - menschen " die ihre " Solidarität " mit der Ukraine zeigen. Aber was macht man nicht alles für 15 Minuten Ruhm?
In diesem " Krieg " wird, von beiden Seiten, gelogen dass sich die Balken biegen. Unser Tip: Vergessen Sie endlich Ihre Jagd nach
" Ukraine -News " in Ihren Medien, die Wahrheit werden Sie dort garantiert nicht finden. Dafür wird Ihre Psyche aber erheblichen Schaden nehmen. Und dagegen kämpfen selbst Götter vergebens - also auch wir.
SuRay Ashborn, New York / Julia Repers, Berlin

Die Ukraine als " Opferlamm " zu .......9.3.2022/ 10:00

präsentieren ist schon amüsant.
Kiew denkt über atomare Aufrüstung nach.
Der ukrainische Botschafter in Deutschland Melnyk hatte in einem Interview, die atomare Karte gezogen:" Entweder sind wir Teil eines Bündnisses wie der NATO und tragen auch dazu bei, dass dieses Europa stärker wird,(...) oder wir haben eine einzige Option, dann selbst aufzurüsten "
Zitat Ende.

1994 hatte Kiew den Verzicht auf das auf ukrainischem Territorium lagernde drittgrößte Atomwaffenarsenal der Welt aus sowjetischen Zeiten erklärt. Im Gegenzug verpflichteten sich die USA, Großbritannien und Russland, die Grenzen der Ukraine zu achten.
Die Ukraine zieht eine atomare Aufrüstung in Betracht, sollte das osteuropäische Land nicht Mitglied der Nato werden." Entweder sind wir Teil eines Bündnisses wie der NATO und tragen auch dazu bei, dass dieses Europa stärker wird, oder wir haben eine einzige Option, dann selbst aufzurüsten" sagte der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, am Donnerstag. Kiew werde dann " vielleicht auch über einen nuklearen Status

" nachdenken. Wie sonst können wir unsere Verteidigung garantieren?" fragte er.
Zur Erinnerung:
Die USA liegen seit Jahren mit dem Iran im Clinch. Der Grund dafür ist, die immer noch unbewiesene Behauptung, der Iran produziere eine Atombombe.
Israel hat, ganz ohne Reaktion der Medien, einen führenden iranischen Atomphysiker, der angeblich am Bau einer iranischen Atombombe beteiligt gewesen sein soll, schnell mal gekillt.
Wie immer gilt, Wenn zwei das Gleiche machen ist es nicht dasselbe "
Sigrid Hansen, HAM

Heute treffen sich die beiden...................10.3.2022 / 10:00

Aussenminister der Ukraine und Russland, auf Vermittlung des türkischen Präsidenten Erdogana, im türkichen Badeort Antalya.
Bereits im Vorfed dieser Verhandlungen hat der ukrainische Präsident Selenskyj laut daüber nachgedacht, dass die Ukraine nicht NATO-Mitglied werden sollte. Ausserdem ist der der Meinung, dass man auch über den künftigen Status der beiden ostunkrainischen Provinzen, Donezk und Lugansk, nachdenken sollte.
Nesrin Ceylan, IST

Isarel hat sich in den Konflikt..................14.3.2022 / 10:00

Ukraine / Russland eingeschaltet.
Auf den ersten Blick ist das erstaunlich. Denn Israael liegt sehr weit von der Ukraine entfernt. Hier der background für die Gründe Israels.
Die Ukraine ist, neben Israel, das einzige Land der Welt mit einem jüdischen Präsidenten und einem jüdischen Premierminister.
Selenskyj gilt als Protegé des bekannten jüdischen [ukrainischen ] Oligarchen Igor Kolomojskyj.
Die Wahl von Selenskyj war keine Abstimmung für den völlig uneinschätzbaren Selenskyj, sondern war vor allem ein Protest gegen die verfehlte Politik Poroschenkos.
Die Ukraine beheimatet eine der größten jüdischen Gemeinden der Welt. Im Großraum Kiew gibt es um die 170 000 jüdische Mitbürger.
Seit der Invasion [Russlands] haben sich 176 verbündete jüdische, progressive und Flüchtlingsorganisationen zusammengeschlossen. Sie forderten das Weiße Haus auf, allen [ jüdischen ]ukrainischen Studenten, Besuchern und Arbeitern, die sich derzeit in den Vereinigten Staaten aufhalten, durch eine befristete Schutzge - nehmigung sofortigen Schutz zu gewähren. So spendet HIAS

( (Hebräischer Hilfsverein für Einwanderer ) Spenden für Hilfsmaßnahmen für [jüdische] Ukrainer die vor der Gewalt fliehen.
Auch Israel nimmt ukrainische Flüchtlinge auf. Das Rückkehrgesetz erlaubt jedem Juden, der in Israel leben möchte, die israelische Staatsbürgerschaft zu erlangen. Aber Israel hat in der Vergangen- heit keinen Weg zur Staatsbürgerschaft oder zu langfristigen Visa für Flüchtlinge geöffnet, die nicht jüdisch sind. Dies gilt auch für die Tausenden von afrikanischen Asylbewerbern, die derzeit in Israel leben.
Weniger als 10 % der Ukrainer, die seit Beginn des Krieges nach Israel eingereist sind, seien Juden gewesen, sagte Israels Innenministerin Ayelet Shaked laut Haaretz.
„Wir werden 15 000 Ukrainer in einem Monat erreichen. Der Staat Israel muss mehr tun, um Juden und diejenigen, die Anspruch auf das Rückkehrgesetz haben, dorthin zu bringen. Wir können nicht in diesem Tempo weitermachen, die Dinge müssen geplant werden“, sagte Shaked.
Israel hat bereits versucht, einige der ukrainischen Flüchtlinge, die nach dem Rückkehrgesetz nicht einwanderungsberechtigt sind und bisher ins Land gekommen sind, abzuschieben. Die Regierung hat von einigen nicht-jüdischen Flüchtlingen Geldkautionen verlangt, um sicherzustellen, dass sie nicht länger als nötig im Land bleiben - unter " Hilfe " versteht man etwas anderes.
Schlussbemerkung: Bevor Sie unseren BB als " judenfeindlich, anti- semitsch " verdächtigen. Ich bin Jude und lebe schon lange in Israel. Und kann deshalb sehr unbefangen die Fakten berichten.

Ben Heldenstein, TLV

Wir sind ratlos..........................14.3.2022 / 14:00

und stellen ein paar Fragen.
Den Politikern ( wir wissen, dass einige den BB lesen ), an ihre Groupies aka Wähler und an die regierungstreuen Journalisten
( hier meinen wir also nicht russische Journalisten ).
Fragen.
Mussten die ukrainischen Flüchtlinge bei der Einreise in Deutsch - land geimpft, genesen oder negativ getestet sein (PCR- oder Antigen-Test)?
Bekamen alle einreisende ukrainischen Flüchtlinge eine FFP2-Maske ausgehändigt?
( Die Ukraine ist von COVID-19 weiterhin betroffen)
Wurden alle ukrainischen Flüchtlinge bei der Einreise in Deutschland, auf die Regelungen, die die Bundesländer in ihren jeweiligen Coronavirus-Schutzverordnungen festgelegt haben, hingewiesen?

Werden alle Einreiseregeln auch auf die ukrainischen Flüchtlinge angewandt?
Wurden alle ukrainische Flüchtlinge beim Bundesnachrichtendienst erfasst und ihr zukünftiger Aufenthalt registriert?
Wurden alle ukrainischen Flüchtlinge geheimdienstlich überprüft?
( Das US- Dept of Homeland Security ( DHS) stellte nach der Einreise von afghanischen Flüchtlingen fest, die für die USA in Afghanistan tätig waren, dass aktuell etwa 250 " Terroristen " durch lässige Einreisekontrollen, ohne Erfassung ihrer Daten, in die USA einreisen konnten. Und da die USA keine Meldepfplicht kennen, können diese verdächtigen " Terroristen " nicht mehr gefunden werden.
Wir gehen jetzt bei den ukrainischen Flüchtlingen nicht von

" Terroristen " aus. Aber es könnten zb eine Menge " Spione " eingereist sein. Und das nicht nur vom bösen Feind Russland. Ebenso auch aus anderen ehemaligen Mitglieder der ehemaligen Sowjetunion. Sie alle sprechen, ebenso wie die ukrainischen Flüchtlinge, russisch.)
Wurden alle ukrainischen Flüchtlinge, wenn ein Nachweis für die Impfungen gegen " corona " nicht gebracht werden konnte, nun sofort geimpft?. Bzw in Quarantäne geschickt?
( Nach Aussage von Lauterbach, angeblich Bundesgesundheits - minister, soll ja unser Baby " omicron ganz gefährlich werden. Nachdem unser Baby seine ersten Monate in Deutschland, im Gegen - satz zu den Aussagen von Lauterbach, ganz friedlich verbracht hat. Aber die nächste Welle soll im Sommer noch ganz schlimm werden. Sagt Lauterbach der nie lügt)
Werden, bei der Einführung einer Impfpflicht, auch ukrainische Flüchtlinge zwangsweise geimpft?
( Da ja gerade die " Risikogruppe der alten Männer über 60 aus der Ukraine ausreisen darf. Und sie besonders gefährdet sind)
Ist genügend Impfstoff in Deutschland, auch für ukrainische Flüchtlinge, bestellt und vorhanden?
Haben alle ukrainische Flüchtliche, die bisher nicht über ein Smartphone verfügen, ein Smartphone erhalten?
( Atteste über eine Genesung von COVID-19 oder über vorhandene Antikörper reichen nicht aus. Personen, welche nicht geimpft sind, sind verpflichtet, vor Einreise die App „Wdoma“ zu installieren und sich 72 Stunden nach Einreise in eine zehntägige Selbstisolation zu begeben.)
Und bevor sich hier " Gutmenschen " über unsere Fragen echauf - fieren, erregen und uns als " links " oder " rechts "

" Neonazi " und was sonst noch alles beschimpfen:
Alle Frage zur Einreise der ukrainischen Flüchtlingen in Sachen
" Einreise nach Deutschland " finden Sie auf der Website der deutschen Bundesregierung ( 14.3.2022) ... und erweitert auf der Seite des "Auswärtiges Amt (3.3.2022) ".
Die Information zu den " verschwundenen "afghanischen Terroristen" stammt aus zwei unserer Quellen in den USA.

Julia Repers, Berlin

Wo bleibt der Aufschrei, die Demo und der............15.3.2022 / 12:00

Boykott von saudischen Erdöl?
Ab wieviel Tote gehen die " Gutmenschen " auf die Straße?
Saudi-Arabien hat am Samstag 81 Männer, darunter einen Syrer und sieben Jemeniten, wegen Terrorismus und anderer Straftaten hingerichtet. Dies war die größte Massenexekution seit Jahrzehnten. Im Jahr 2021 wurden in Saudi-Arabien 67 Hinrichtungen gemeldet, 2020 waren es 27. Die Hingerichteten wurden nach Angaben des Innenministeriums wegen Verbrechen wie der Ermordung von Männern, Frauen und Kindern verurteilt.
Zu den Hingerichteten gehörten 37 saudische Staatsangehörige. Saudi-Arabien bestreitet Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen und dass die Hingerichteten das Recht auf einen Anwalt hatten und ihnen nach saudischem Recht die vollen Rechte garantiert wurden.

( Na dan ist ja alles in Ordnung )
Bert Regardius, Dubai

Wir haben geschrieben...............15.3.2022 / 18:00

dass all die Sanktionen gegen Russland, ein bisschen lächerlich sind. Ganz speziell die Finanztransaktionen. In diesem Zusammenhang wiesen wir daruf hin, dass Russlad und seine Handelspartner auch auf Cryprowährungen ausweichen können.
Nun hat Indien eine weiter clevere Idee:
Das hochrangige interministerielle indische Gremium wurde damit beauftragt, die Auswirkungen der vom Westen gegen Russland verhängten Wirtschaftssanktionen auf die indische Wirtschaft zu untersuchen. Es wird von Wirtschaftsminister Ajay Seth geleitet und umfasst die Ministerien für Ernährung und Verbraucherschutz, Düngemittel, Handel, auswärtige Angelegenheiten und Erdöl.
Die Sanktionen haben sich bereits sowohl auf die Industrie- als auch auf die Schwellenländer ausgewirkt und viele Währungen, einschließlich der Rupie, abgewertet, die Ölpreise in die Höhe getrieben, die Lieferketten unterbrochen und die Inflationsängste verstärkt, die das Einkommen der Haushalte schmälern.
Indien kommt der Einrichtung eines alternativen Zahlungssystems zur Aufrechterhaltung seines Handels mit Russland näher. Es hat eine potenzielle Bank identifiziert. Wenn diese indische Bank fertiggestellt ist, wird Russland Rubel einzahlen, während Indien Rupien einzahlen wird. Ein fiktiver Wechselkurs wird durch Bindung an eine internationale Währung festgelegt.
Ein Politiker lehnte es ab, den Namen der Bank zu nennen die im Visier steht. Er sagte, die Regierung werde der Einfuhr von Speiseöl und Düngemitteln Vorrang einräumen. Jede Verknappung dieser beiden Rohstoffe, bei denen Indien Netto - Importeur ist, kann die Lebensmittelinflation anheizen und den Landwirtschafts - sektor vor der Sommersaat oder der Kharif-Saison stören.
Noch ein bisschen aufwendig diese Aktion. Aber absolut machbar. Und es funktioniert schon länger in der Praxis.
Der Zahlungsmechanismus wird demjenigen ähneln, den Indien für die Einfuhr iranischen Öls eingerichtet hatte, als die USA Sanktionen gegen dieses Land verhängten. Damals verankerte die in Kalkutta ansässige UCO-Bank ein sogenanntes "Vostro-Konto".
Mark Reipens, SIN

Die causa Ukraine wird sich ......16.3.2022 / 10:00

in ein paar Wochen erledigt haben.
Nach vielen Gespächen in unserem Netzwerk, auch mit Kennern der internationalen Politik, kristallisieren sich vier Szenarien / Optionen heraus.
1. Selenskyi entkommt der russischen Eroberung von Kiew und führt, nachdem er von den meisten Regierungen als rechtmäßiger Präsident der Ukraine anerkannt wurde, eine Exilregierung an - entweder von der unbesetzten Westukraine aus oder vom Ausland aus.
2. Selenskyi wird bei den Kämpfen getötet und wird zum Märtyrer der ukrainischen Unabhängigkeit.
3. Die russischen Streitkräfte nehmen Selenskyi gefangen und seine Freiheit wird zu einem diplomatischen Druckmittel.
4. Den russischen Streitkräften gelingt es nicht, Kiew einzunehmen und Selenskyi`s Status als Nationalheld und internationale Ikone des Widerstands wird gestärkt. Der russische Präsident Putin ist gezwungen, mit ihm zu verhandeln.
Die zweite Option scheint uns am wahrscheinlichsten. Selenskyi ist nicht gerade als anpassungsfähiger und situationselastischer Politiker auf - gefallen. Die USA brauchen in der aktuellen innen - und aussenpolitischen Situation keinen ukrainischen " Helden ". Das wäre die ultima ratio - und würde die anderen Optionen unwahrscheinlich erscheinen lassen. Selenskyi ist, wie viele " Politiker " nur eine Schachfigur im Spiel der Großmächte. Und sein ständiges Bad in der Menge ist keine Überlebensgarantie. Im wahrsten Sinn des Wortes.
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau

Diese Leserzuschrift in einem Blog...............16.3.2022 / 11:00

klärt ein paar Hintergründe,auf.
Es ist die Sicht eines Deutschen, der in der Ukraine lebt und mit einer Russin verheiratet ( in der Ukraine lebt )
Julia Repers, Berlin

China dementiert...................16.3.2022 / 12:00

Die Behauptungen, China habe von Russlands Militäroperation in der Ukraine gewusst, sie geduldet oder stillschweigend unterstützt, seien "reine Desinformation", schrieb Qin Gang, der chinesische Botschafter in den USA, in einem am Dienstag veröffentlichten Meinungsartikel.
Er wies Gerüchte über einen Vergleich zwischen der Situation in der Ukraine und in Taiwan zurück und bezeichnete sie als " völlig unterschiedliche Dinge".
Er wies Behauptungen zurück, China habe von Russlands Militäraktion gewusst und Russland aufgefordert, sie zum Ende der Olympischen Winterspiele in Peking zu verschieben. Qin bestritt auch, dass Russland China um militärische Unterstützung gebeten habe.
"Lassen Sie mich dies verantwortungsbewusst sagen: Behauptungen, China habe von diesem Krieg gewusst, ihn geduldet oder stillschweigend unterstützt, sind reine Desinformation. All diese Behauptungen dienen nur dem Zweck, die Schuld auf China zu schieben und es mit Dreck zu bewerfen", schrieb Qin.
WU Annie, Beijing

Wer geglaubt hat................ 17.3.2022 / 12:00

dass der ukrainische President Selenskyi, sich bei Deutschland für die humanitäre Hilfe bedankt - Fehlanzeige.
So schafft man sich keine Freunde
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyi hat Deutschland vorgeworfen, im Vorfeld der russischen Invasion seine Wirtschaft über die Sicherheit seines Landes ( Ukraine ) zu stellen.
In einer Rede vor dem Deutschen Bundestag am Donnerstag kritisierte Selenskyi die Unterstützung der deutschen Regierung für das Norh Stream2-Pipelineprojekt, das Erdgas aus Russland transportieren soll. Die Ukraine und andere Länder hatten sich gegen das Projekt ausgesprochen und davor gewarnt, dass es die ukrainische und europäische Sicherheit gefährde.
Selenskyi wies auch darauf hin, dass Deutschland zögere, einige der schärfsten Sanktionen gegen Russland zu verhängen, weil es befürchte, dass dies der deutschen Wirtschaft schaden könnte.
Der ukrainische Präsident rief Deutschland dazu auf, Europa nicht durch eine neue Mauer zu spalten, und warb um Unterstützung für die Mitgliedschaft seines Landes in der NATO und der Europäischen Union.
Julia Repers, Berlin

Immer mehr erinnert der ...............21.3.2022 / 10:00

ukrainische Staatspresident, Wolodymyr Selenskyj, an ein verzogenes Kind.
Er schreit ständig nach mehr Hilfe, besonders mehr Waffen.
Dabei hat die Ukraine einen Hersteller von Waffen und militärischer Hardware in der Ukraine.
«Ukroboronprom»

Selbstdarstellung :
" Ukroboronprom State Concern ist ein strategischer Hersteller von Waffen und militärischer Hardware in der Ukraine. Der Konzern konsolidiert staatliche Einheitsunternehmen, einschließlich staatlicher Unternehmen, in den strategischen Sektoren der nationalen Verteidigungsindustrie und beschäftigt etwa 67.000 hochqualifizierte Arbeitnehmer.
Ukroboronprom ist ein national führendes Unternehmen in der Herstellung von Munition und militärischer Hardware. Der Staatskonzern ist ein integraler Bestandteil des ukrainischen Sicherheits- und Verteidigungssektors.
Die Aufgabe des Ukroboronprom State Concern besteht darin, den Bedarf der Verteidigungs- und Sicherheitskräfte der Ukraine an moderner und hochwertiger Waffen-, Militär- und Spezialausrüstung zu decken."
Auf der World Defence Show, die am 21.2.2022 23.2.2022 in Abu Dhabi stattfand, stellte die Ukraine ein Fahrzeug vor, das aber bereits nach Saudi Arabien verkauft wurde. Und jetzt will die Ukraine die Fahrzeuge von Saudi Arabien wieder in die Ukraine transportieren. Die Begründung: Die ukrainische Armee benötige jetzt dringend diese Fahrzeuge.
Es war auch das einzige " Militärfahrzeug " das die Ukraine auf der World Defence Show vorstellte.


Erheben sich ein paar Fragen. Die Ukraine wird mit exorbitanten Beträgen von vielen Ländern dieser Welt finanziell unterstützt. Ist aber nicht in der Lage, mit seinem " Ukroboronprom State Concern ", mehr als ein Fahrzeug zu produzieren? Seltsam. Ein Staat der über ein Rüstungsunternehmen mit 67 000 Mitarbeiter verfügt, kann seine eigene Armee nicht ausrüsten?
Sind die multimilliarden US$ / Euro irgendwo in anderen Taschen gelandet?
Oder ist Selenskyj nicht in der Lage, seinen " Rüstungskonzern " unter Kontrolle zu halten? Wie sich überhaupt die Frage stellt, wo landen die ganzen multimilliarden US$ / Euro in der Ukraine?
Verlangen die Geldgeber USA / EU überhaupt einen Nachweis, was Selenskyj mit ihrem Geld anstellt?
Der nicht gerade Ukraine feindliche, deutsche Sender, Deutschland - funk, schrieb berets 2015:
Zitat:
" Trotz des Abkommens von Minsk wird die Waffenruhe im Osten der Ukraine nicht eingehalten. Es sind aber nicht nur die Belastungen des Krieges, die die ukrainische Armee schwächen. Allein die Beschaffung von Nahrung wird zu einem ständigen Problem. Denn auf der Tagesordnung stehen Korruption und Misswirtschaft."
Der "Corruption Perceptions Index", also ein Index für wahrgenom- mene Korruption im öffentlichen Sektor, lag im Jahr 2021 in der Ukraine bei 68 Punkten. Die Skala reicht von 0 bis 100, wobei die Korruption massiver ausfällt, je höher der Wert ist.

Und die SZ, auch nicht gerade ein " Ukraine-Feind " schrieb am 23.9.2021:
Zitat:
" Seit über zwei Jahrzehnten fördert die EU ihren " strategischen Partner " Ukraine. Jetzt attestiert der Europäische Rechnungshof dem Land fehlende Fortschritte im Kampf gegen Korruption. Seit über zwei Jahrzehnten versucht die EU, ihren " strategischen Partner " Ukraine zu fördern: mit Zuschüssen, Krediten und immer neuen Berater- und Förderprogrammen. Doch noch immer teilen Oligarchen, hohe Staatsdiener und korrupte Staatsanwälte und Richter den Staat unter sich auf, verschwinden Milliarden ins Ausland, ist die Ukraine mit wenigen Ausnahmen beim Aufbau eines Rechtsstaates ebenso wenig vorangekommen wie beim Kampf gegen die Korruption, so der ECA-Bericht " Bekämpfung der Großkorruption in der Ukraine "."
Und diesem Land, mit seinen beiden nicht sehr ernstzunehmenden Politikern, Selenskyj und seinem Botschafter in Deutschland, Melnyk werfen die USA/ EU / Deutschland multimilliarden US$ / Euro nach. Und das nur wegen einer sehr seltsamen Ideologie.

Dazu passt:
Die Europäische Union hat die zweite Tranche einer Milliardenhilfe an die Ukraine überwiesen.
Wie die EU-Kommission am Freitag 18.3.2022 in Brüssel mitteilte, wurden 289 Millionen Euro ausgezahlt. Vergangene Woche wurden bereits 300 Millionen Euro überwiesen. Insgesamt sind 1,2 Milliarden Euro an Notfallkrediten vorgesehen. Die restlichen rund 600 Millionen sollen im Laufe des Jahres folgen.
Noch Fragen?
Bert Regardius, Dubai / SuRay Ashborn, New York / Michelle Gide, Lon / Sigrid Hansen, HAM

In einem Krieg stirbt zuerst die Wahrheit.... 21.3.2022 / 10:00

Mal ein sehr ketzerischer und, auf den ersten Blick, verrückter Gedanke.
Was wäre, wenn es den Ukraine / Russland-Krieg gar nicht gibt?
Keine Angst, dies ist keine " Verschwörungstheorie ". Diese Idee stammt, leider, auch nicht von uns.
Es gab einen Film, " Wag the Dog - Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt " der uns zu diesen Gedanken veranlasste. Und, unserer Meinung nach, manche Ähnlichkeit mit dem aktuellen Krieg ( besser der " Berichterstattung ") in der Ukraine aufweist.
Woher haben Sie Ihre Informationen über den Krieg in der Ukraine?
Waren Sie selbst in der Ukraine?
Wussten Sie schon vor Ausbruch des Krieges, wo die Ukraine liegt?
Sind alle Videos von beiden Seiten wirklich real?
Denken Sie an die Causa " covid19´" Nicht alles was in den letzten zwei Jahren darüber von Politiker und Medien geschrieben wurde, war, im Nachhinein festgestellt, die Wahrheit. ( Wer sich impfen lässt ist sicher vor covid19. Leider falsch).
Wer einfach nur mal seine Phantasie spielen lassen will und dabei auch Medienkompetzenz erwerben will, sollte sich diesen Film ansehen. Und sich dabei auch noch königlich amüsieren und unter- halten. Was nicht zuletzt den tollen Schauspielern Dustin Hoffman, Rober De Niro und all den anderen zu verdanken ist.
Das einzig deprimierende an diesem Film ist, dass er aufzeigt, wie leicht sich Menschen manipulieren lassen.( Und das ist leider Realität )

Hier die Handlung des Films.....
Viel Spaß
Sigrid Hansen, HAM

Der ukrainische Ministerpräsident.............22.3.2022 / 10:00

lenkt ein.
In einer Video-Botschaft schlug er vor, auf einen NATO-Beitritt der Ukraine zu verzichten. Er will, nach Geprächen mit Russland, eine Volksabtimmung zu dieser Frage abhalten. Die Ukrainer sollten selbst darüber bestimmen,ob sie MItglied der NATO werden wollen.
Ein Anfang ist gemnacht. Allerdings war Selenskyj in seinen bidherigen Verkündigungen immer etwas sprunghaft. Aber man sollte ihm eine Chance geben, den Krieg in der Ukraine zu beenden.
Tanja Swerka, Moskau

Wäre " Klima"schutz so einfach...............22.3.2022 / 10:00

wie es sich die Grünen mal vorgestellt und verkauft haben und ihre Groupies sie deshalb gewählt haben - die Erde wäre längst in einem besseren Zustand.
Aber da die " Grünen" gewählt werden wollen, machen sie perfect das, was jedes Unternehmen, das sein Produkt verkaufen will: Sie halten die " Lösungen " für das Problem " Klima " möglichst schlicht und einfach. Sonst würden sie ihre Kunden geistig überfordern. Leider ist der Weg zu einem besseren " Wetter " aber noch unendlich weit entfernt und viel komplizierter.

Die ESA ( European Space Agency ) stellt fest:
Zitat: ( Auszug )
Methan ist ein wichtiges Treibhausgas, das aus natürlichen Quellen wie Feuchtgebieten sowie durch menschliche Aktivitäten wie Landwirtschaft, Abwassermanagement und die Produktion fossiler Brennstoffe freigesetzt wird. Methan ist nach Kohlendioxid das zweithäufigste anthropogene Treibhausgas, ist jedoch mehr als 25-mal stärker als Kohlendioxid, um Wärme in der Atmosphäre einzufangen.
Der Kohlebergbau trägt erheblich zu den globalen Methanemissionen bei und ist für rund 33 % aller Methanemissionen im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen von 2008 bis 2017 verantwortlich. Typischerweise werden in unterirdischen Kohlebergwerken groß angelegte Belüftungssysteme verwendet, um den Frischluftstrom im Untergrund bereitzustellen, um Gase wie Methan zu verdünnen und die Temperatur für sichere Arbeitsbedingungen zu regulieren.
Dieses „Ventilationsluft-Methan“ gelangt jedoch letztlich in die Atmosphäre und dient so als Quelle für flüchtiges Methan.
Hier lesen und sehen Sie, wo das meiste Methan in die Atmosphäre geblasen wird...... Viel Erfolg beim " Klima"schutz.
Sigrid Hansen, HAM

Sind ein " Informations-Junkie "............. 23.3.2022 / 14:00

und ziehen sich jede Nachrichtensendungen rein?
Dann können Sie uns sicherlich erklären, wieso in jenen Zeiten, als die USA/NATO/Deutschland in Afganistan die " westlichen Werte " vereidigten, damals keine " Sondersendungen " gebracht wurden?
Und keinen Menschen interessierte, ob bald der 3.Weltkrieg ausbricht?
Oder keine " Spendenkonzerten " für afghanischen Flüchtlinge stattfanden?
Oder " Friedenshymnen " angestimmt wurden?

Oder keine Hilfslieferungen nach Afghanistan organisiert wurden?
Oder sind die Afghanen vielleichgt gar keine Menschen?
Fragen über Fragen
Kurzum: Merken Sie immer noch nicht, wie Sie manipuliert werden?

Julia Repers, Berlin

Deutsche zeichnet zwei Eigenschaften aus......23.3.2022 / 14:00

es ist die absolute und kritiklose Staatshörigkeit, besser Politikerhörigkeit. Und durch vorauseilenden Gehorsam, besser bekannt als Opportumismus.
Siehe die causa " corona ". So schnell konnten Politiker und Medien gar nicht für eine " Maskenpflicht " sein, da stürmten alle die jeweiligen Aoptheken oder Supermärkte.
Siehe die causa Ukraine / Russland. Wer es wagt, ein bisschen tiefer in die Politik einzutauchen und dabei einige seltsame Bestrebungen des Westens gegen Russland gar anprangerte oder in den social media verbreitete, wurde als "Putin-Versteher" diffamiiert. Von einer der besten Journalistinnen, Frau Gabriele Krone-Schmalz, wurden von ihrem Verlag ihre Bücher ausgeräumt.
Früher wurden Bücher in Deutschland verbrannt - heute macht man das " eleganter " Man nimmt einfach die unbequemen Bücher aus dem Verlagsprogramm.
Hier lesen Sie weiter.......
Julia Repers, Berlin

Dass wir Medien grundsätzlich mehr als skeptisch....24.3.2022 / 14:00

sehen hat einen einfachen Grund.
Jede Medaille hat zwei Seiten. Und naiv, wie wir sind, erwarten wir von Medien, dass diese beide Seiten gleichmäßig zu Wort kommen, Egal ob es " corona " oder aktuell die Ukraine-Krise ist.

Fehlanzeige bei allen Medien.
So würde es seriösen Medien gut anstehen, auch mal die Vorge - schichte der Ukraine, wenn es denn sein muss erst ab der Maidan -

" Revolition ", zu berichten und aufzuklären. Auch die Hysterie um gestiegene Energiepreise wäre eine gute Gelegenheit, den Lesern rationale Erklärungen zu bieten. Denn das ist, unserer beschei -
denen Meinung nach Aufgabe der Medien.
Das totale Versagen der originären Aufgabe der Medien war sehr schön am Beipiel Afghanistan zu erleben. Jahrlange wurde von den Medien der bullshit verkauft, die " Werte des Westens " werden am Hindukusch, einem Gebirgszug in Afganistan, verteidigt. Wir und viele andere Blogs schrieben zwar tapfer die Fakten, aber die sind sichtbar zu kompliziert für Durchnittsleser und " Journalisten ". Schade. Wieder eine Chance verpasst, Lesern im Dschungel der Politik und Wirtschaft eine Schneise zu schlagen.
Julia Repers, Berlin

Der ukrainische President..................24.3.2022 / 15:00

Wolodymyr Selenskyj im Machtrausch.
Zitat:
" Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat elf politischen Parteien mit Verbindungen zu Russland die Arbeit verboten. Die größte der betroffenen Parteien ist die Oppositionsplattform für das Leben, die 44 von 450 Sitzen im Parlament des Landes innehat. In einer Videoansprache am frühen Sonntagmorgen erklärte er, angesichts des " von der Russischen Föderation entfesselten groß angelegten Krieges und der Verbindungen zwischen ihr und einigen politischen Strukturen, werden die Aktivitäten einer Reihe politischer Parteien für die Dauer des Kriegszustands ausgesetzt. "
Es sei nur nebenbei erwähnt, dass die größte Oppositionspartei demokratisch gewählt wurde. Ein sehr seltsames Verständnis von Demokratie hat Selenskyj jedenfalls.
Das Verbot entzieht 50 Abgeordneten aus zwei Parteien ihre Mandate.

Hier lesen Sie weiter.......

Auch auf die Gewerkschaften hat es Selenskyj abgesehen:
Zitat
( Österreichischer Gewerkschafts Bund)

" Die neoliberale Politik von Präsident Wolodymyr Selenski, der sich noch vor wenigen Wochen in Wien mit Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz traf, droht weitere Nachteile für die ArbeitnehmerInnen zu bringen:
Unter anderem ist die gesetzliche Gleichstellung von Arbeitgebern und ArbeitnehmerInnen vorgesehen, was bedeutet, dass nicht mehr Kollektivverträge die Arbeitsverhältnisse regeln, sondern Einzelverträge. „ Der ausgehandelte Vertrag steht, so der Gesetzesvorschlag, dann unter den gesetzlichen Mindeststandards, das ist 150 Jahre alter Manchesterkapitalismus “, kritisiert der Internationale Sekretär des ÖGB, Marcus Strohmeier: „ Damit ist eine weitere Verschlechterung der Arbeitsbedingungen zu befürchten" "
Ein weiterer Gesetzesvorschlag sieht die Enteignung der Gewerkschaften vor, berichtete Oleksandr Shubin, Vizepräsident des 4,5 Millionen Mitglieder zählenden Dachverbands FPU (Föderation der Gewerkschaften der Ukraine), bei einem Arbeitsgespräch mit ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian. Offiziell sollen die Gewerkschafts - immobilien als ehemaliges sowjetisches Eigentum enteignet werden; in Wirklichkeit, so Vizepräsident Shubin, gehe es aber um die wertvollen Gewerkschaftshäuser, die meist auf den Hauptplätzen fast aller großen Städte stehen.

Und Sie sollten mal Ihre Meinung zu Selenskyj überprüfen. Erstaunlich, dass er bei jeder seiner Videokonferenzen betont, die Ukraine " kämpfe für die Freiheit des Westens ".
Julia Repers, Berlin / Katharina Schwert, Vienna

Sind wir nun " enttäuscht ",............28.3.2022 / 10:00

frustriert - oder erstaunt?
Polen wird zur Zeit vom US-Presdidenten und europäischen Staaten - führer als " Held " gefeiert.
Der Grund für die Jubelarie ist, dass Polen, angeblich 2 Millionen Ukrainer in Polen aufgenommen hat. Seltsam ist nur, dass Polen vor ein paar Wochen knallhart Flüchtlinge aus Afghanistan, Jemen, Irak usw mit seinem Militär ziemlich handfest, daran gehindert hat die polnische Grenze zu überwinden. Sie kamen über Belarus um in Polen um Asyl zu ersuchen. Polen, menschenfreundlich, hat eilends zunächst sein Militär in Stellung gebracht - zur Abwehr der Flüchtlinge und dann einen Kilometer langen Zaun ( dessen Kosten, nach unseren Informationen von der EU " bezuschusst " wurde) an seiner Grenze gezogen und schickte seine Militäreinheiten um die Grenze gegen die Flüchtlinge zu " verteidigen. "
Es gibt sichtbar " gute " und " schlechte " Flüchtlinge.
Nein, wir sind nicht überrascht. Denn unsere Erwartungen damals waren sehr niedrig bis null. Uns erstaunt nur, wie begeistert auch Deutsche von Polen sind. Und ihren Politiker alles durchgehen lassen.
Sigrid Hansen, HAM

Selenskyj erklärt sich bereit....................28.3.2022 / 11:00

Russlands Neutralitätsforderung zu diskutieren.
Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte, die Ukraine sei bereit, die Annahme eines neutralen Status als Teil eines Friedensabkommens mit Russland zu erörtern, aber der Schritt müsste von Dritten garantiert und einem Referendum unterzogen werden.
" Sicherheitsgarantien und Neutralität, nichtnuklearer Status unseres Staates. Wir sind bereit, es anzugehen. Das ist der wichtigste Punkt ", sagte Selenskyj, als er mit russischen Journalisten in einem Videoanruf sprach, der am Sonntag von lokalen Medien veröffentlicht wurde.
Na endlich scheinen beiden Seiten zur Vernunft gekommen zu sein.
Das ganze Theater hätten sich beide sparen können, wenn sie erst mal die Diplomatie genutzt hätten. Ein kleiner Hoffnungsschimmer - aber noch kein Frieden.
Als Investor sollten Sie schon mal in den Startlöchern stehen.

Tanja Swerka, Moskau

Diese Info wird zwar niemand interessieren..........4.4.2022 / 10:00

Es wird in der Ukraine immer von " Fluchtwegen " für die Zivil - bevölkerung gesprochen. Was meint das?
Nun, beide Parteien, Ukraine und Russland, handeln, mit der Vermittlung des Internationalen Roten Kreuz ( ICRC ) aus, wann, wie lange und wo ein " Waffenstillstand " halten soll, um Zivilisten aus den Großtädten zu evakuieren.
Das Internationale Rote Kreuzt twittert dazu:
Und wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil:


zum Originaltweet clicken Sie auf die Grafik
deutsche Übersetzung:
" Heute hat unser Team versucht, eine sichere Passage aus Mariupol zu ermöglichen.
Es musste jedoch nach Saporischschja zurückkehren, da die Bedingungen ein Weiterkommen unmöglich machten.
Wir werden es morgen erneut versuchen.
Es ist wichtig, dass sich die Parteien an die Vereinbarungen halten und die notwendigen Sicherheitsgarantien bieten. "
Das IKRK ist absolut neutral. Es wird zu keinem Zeitpunkt sagen, wer die Straße blockiert, sondern nur, dass sie keinen Zugang haben. Würden sie eine der beiden Seiten erwähnen, könnte das als Parteinahme interpretiert werden.
Welche der beiden Seiten die Vereinbarungen nicht einhält ist seríös unmöglich festzustellen. Beide Seiten können daran interessiert sein, die Zivilbevökerung möglichst in den Großstädten zu halten - als Geiseln.
Die Ukraine kann damit ihre Unterstützer, psychologisch unter Druck setzen.
Russland kann Druck auf die Ukraine ausüben, um die Angebote von Russland schneller zu akzeptieren.
Eines aber ist sicher. Dort wo Zivilisten aus den Großstädten evakuiert wurden, und das waren bisher eine Menge Menschen, hat auch Russland diesen " Fluchtschneisen " zugestimmt - und die Vereinbarungen eingehalten. Passt wohl nicht so in die offizielle Berichterstattung.
Tanja Swerka, Moskau

Dieser Beitrag wird vermutlich kaum............4.4.2022 / 10:00

jemand interessieren. Vor allem jene nicht, die sich für Demokratie überhaupt nicht interessieren.
Privatstädte
Private schaffen auf einem Gebiet, das eine Gruppe von radikalen Libertären in Honduras gekauft hat, den Staat, die Demokratie ab. Der Name für diese Städte ist bereits gefunden: Próspera
Auf der Basis der Grundlage, die die Unternehmen aushandeln, werden von einer Firma Sicherheits- und Rettungskräfte sowie Gerichte betrieben. Die Bewohner der privaten Städte entrichten dafür eine Gebühr. Bei Streitigkeiten zwischen „Staat“ und „Bürgern“ soll ein Schiedsgericht, das von den  Eigentümern der Privatstadt zusammengestellt wird, entscheiden. Die Vollstreckung der Urteile wird dem freien Markt überlassen. Die Privatpolizei soll sich auflösen, wenn sie nicht mehr bezahlt werden kann.
Gewerkschaften sind ebenso ein no go wie auch Sozialleistungen für Arbeitnehmer. Eine freie Meinungsäusserung und damit verbundene Demonstrationen ist verboten.
Jeder Arbeitnehmer handelt für sich sein Gehalt aus. Es gibt keine gesetzlichen " Mindestlöhne.
Die Gruppe um Joel Bomgar, einem Investor in der Tech-Industrie hat bereits ein Grundstück auf der Karibikinsel Roatán vor der Küste Honduras gekauft. Die Stimmanteile werden im libertären Karibikparadies nach Umfang des Eigentums verteilt. Wer mehr besitzt, soll auch mehr zu sagen haben.
Hier lesen Sie weiter...... Und hier sehen Sie die " Initiatoren " dieses Project...
Madlaina Tschüris, Basel / Suann McBright, CAL,Santa Monica

Der profilneurotische ukrainische Botschafter......4.4.2022 / 10:00

Melnyk, hält nichts von Demokratie.
Der " Liebe Gott " oder wer immer dafür zuständig sein mag, möge verhindern, dass die Ukraine Mitglied der EU wird.
In einer Demokratie hat jeder das Recht seine Meinung frei und ungehindert, auch in einem Autokorso, kundzutun.
Schließlich nehmen die Deutschen für die Ukrainer schon eine Menge in Kauf.
Wir haben den Screenshot eines Twitterbeitages von Melnyk deshalb gemacht, weil wir davon ausgehen, dass nicht alle unsere Leser einen Account bei Twitter haben. Ausserdem wollen wir damit auch verhindern, dass dieser Tweet irgendwann mal gelöscht wird.


Hier Bericht zu diesem Autokorso...........
Julia Repers, Berlin

Geschichte wiederholt sich immer wieder...........5.4.2022 / 11:00

Wer den Hype um die angeblichen " Kriegsverbrechen " Russlands in Butscha mitbekommt und " betroffen " darüber ist, sollte sich mal an die Story der USA erinnern. Stichwort " Brutkastenlüge "

" Irakische Soldaten hätten bei der Invasion Kuwaits im August 1990, dem Beginn des Zweiten Golfkriegs, kuwaitische Frühgeborene getötet, indem sie diese aus ihren Brutkästen gerissen und auf dem Boden hätten sterben lassen. " Hm.
Es war ein perfecter PR-Coup der us-amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton.
Und da wir mit der Technik nun erheblich weiter sind, ist es einfach, sowohl Bilder als auch Videos zu " bearbeiten ".
Uns erstaunt dabei nur, wenn Russland das angebliche " Kriegs - verbrechen " vehement bestreitet, behaupten die Medien und Politiker, dass Russland lügt. Wenn die Ukraine aber ein " Kriegs- verbrechen " behauptet, heulen die " Gutmenschen " auf - und glauben jeden busllshit.
Vor einiger Zeit erzählten die beiden spätpubertierenden ukrainischen Politiker Selenskyi und Melnyk, dass Kinder und Frauen von Russland " angegriffen " wurden. Hat nicht so ganz mit der Empörung in den Medien und bei Politikern funktioniert. Deshalb musste jetzt ein " Kriegsverbrechen " konstruiert werden.

Dem aber, erstaunlich, die Welt bedingungslos glaubt. Die beiden ukrainischen Politiker lügen nämlich nie.
Obwohl Tanja nun schön öfters in der Ukraine war, würde sie sich nie ein Urteil zu Verbrechen von der Ukraine oder Russland zutrauen oder im BB darüber schreiben. Dazu ist die Lage in der Ukraine zu unübersichtlich.
Und wir halten uns bei solchen Berichten, die wir nicht überprüfen können ebenso zurück. Und bieten dafür nur Denkanstöße.

Siehe dazu auch unsere Beiträge zu angeblichen Sperrungen von Russland beim Gas.
Julia Repers, Berlin / SuRay Ashborn, New York

Selenskyi ist zum knutschen.......5.4.2022 / 15:00

Hat die Causa Ukraine vielleicht einen ganz anderen Hintergrund?
Zur Erklärung: Der ukrainische President Selenskyi hat den jüdischen Glauben.
Haaretz, isralsiche Zeitung in TelAviv berichtet wie folgt:
" Zelenskyy sagt, die Nachkriegs-Ukraine werde Israel nacheifern und nicht "liberal und europäisch" sein
Soldaten in " Kinos, Supermärkten und Menschen mit Waffen " sind die Zukunft der Ukraine, so Zelenskyy gegenüber Reportern, während die Führer des Landes beginnen, sich vorzustellen, wie eine Nachkriegs-Ukraine aussehen könnte.
Die Ukraine wird ein "Groß-Israel" mit eigenem Gesicht werden, erklärte der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy am Dienstag und deutete damit an, dass sein Land den israelischen Sicherheits - staat nach dem Einmarsch Russlands nachahmen will.
"Die Ukraine wird definitiv nicht das sein, was wir von Anfang an wollten. Das ist unmöglich. Absolut liberal, europäisch - so wird sie nicht sein. Sie [die Ukraine] wird definitiv aus der Kraft eines jeden Hauses, eines jeden Gebäudes, einer jeden Person entstehen", sagte Zelenskyy bei einem Briefing vor ukrainischen Medienvertretern.
( Das wird die EU und Befürworter des Beitritts der Ukraine in die Eu aber nicht sehr begeistern.)

" Wir werden ein 'Großisrael ' mit eigenem Gesicht werden. Wir werden nicht überrascht sein, wenn wir Vertreter der Streitkräfte oder der Nationalgarde in Kinos, Supermärkten und Menschen mit Waffen haben. Ich bin zuversichtlich, dass die Frage der Sicherheit in den nächsten 10 Jahren das Thema Nummer eins sein wird. Da bin ich mir sicher."
Solche Maßnahmen würden jedoch nicht dazu dienen, die ukrainische Demokratie zu untergraben, fügte er hinzu und erklärte, dass " ein autoritärer Staat in der Ukraine unmöglich ist ".
" Ein autoritärer Staat würde gegen Russland verlieren. Die Menschen wissen, wofür sie kämpfen", sagte er.
Derartige Äußerungen seien " nicht neu ", sagte der israelische Botschafter in der Ukraine, Michael Brodsky, gegenüber Haaretz und erklärte, der jüdische Staat sei " immer ein Vorbild für die Ukraine gewesen, zumindest was die Sicherheit und den Selbstschutz angeht."
Im vergangenen Dezember, als Russland Truppen an der ukrainischen Grenze aufstellte, verglich Zelenskyy den derzeitigen Kampf seines Landes gegen Russland noch deutlicher mit dem jahrzehntelangen Konflikt Israels mit seinen arabischen Nachbarn.
( Die EU würde also ein Mitglied aufnehmen, das sich in ständiger Alarmbereitschaft befindet. Keine so guten Aussichten auf ein friedliches Europa )

Zitat, RedaktionsNetzwerk Deutschland:
"
Familienministerin Spiegel: Verpflichtung zur Aufnahme von Juden aus Ukraine
Bundesfamilienministerin Anne Spiegel sieht Deutschland historisch verpflichtet, „insbesondere Menschen jüdischen Glaubens aufzunehmen.“ Angesichts des russischen Angriffskrieges in der Ukraine fliehen aktuell auch viele Juden aus der Ukraine nach Deutschland.
Am Dienstag versprach Spiegel besonders jüdischen Familien ihre Unterstützung.Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat geflüchteten jüdischen Kindern, Jugendlichen und Müttern aus dem ukrainischen Odessa Unterstützung versprochen. „Wir stehen als Bundesregierung fest an ihrer Seite. Wir helfen und unterstützen, wo wir können“, sagte Spiegel am Dienstag bei einem Besuch in dem Hotel am Ku‘damm in Berlin, in dem viele der inzwischen knapp 350 Menschen aus der jüdischen Gemeinde in Odessa untergebracht sind. Sie betonte: „Wir haben eine historische Verantwortung, Verpflichtung, insbesondere die Menschen jüdischen Glaubens aufzunehmen und ihnen einen sicheren Hafen zu geben.“.
Ich habe kein Problem bei solchen Beiträgen, Ich bin selbst Jude und lebe schon lange in Tel Aviv. Deutsche Kollegen würden wahrschenlich in Deutschland bereits als " Anti-Semiten " bezeichnet werden.
Ben Heldenstein, TLV

Wir sind nicht die einzigen..............5.4.2022 / 15:00

die den ukrainischen Botschafter langsam nervend finden.

In Artikel 41 des Wiener Übereinkommens vom 18. April 1961 über diplomatische Beziehungen heißt es über akkreditierte Diplomaten, sie seien " verpflichtet, Gesetze und andere Rechtsvorschriften des Empfangsstaats zu beachten. Sie sind ferner verpflichtet, sich nicht in dessen innere Angelegenheiten einzumischen."

Zitat  " Der Freitag ":
" Unbemerkt, aber wirksam ist die Bundesregierung um ein Ressort aufgestockt worden. Sie verfügt inzwischen über ein Propaganda-Ministerium, das der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk führt. Dessen Richtlinienkompetenz steht der des Bundeskanzlers in kaum etwas nach. Auch vom Dresscode her demonstriert Melnyk das Hineinfinden in diesen Job. Auftritte in der ARD werden im bayerischen Trachten-Jackett bestritten, das zur Zierde gereicht und wie angegossen sitzt.
Dabei hat dieser Mann ( Melnyk ) längst jedes Maß verloren. Wegen des Verstoßes gegen diplomatische Regeln, wozu Zurückhaltung und Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten des Gastlandes zählen, gehört er ermahnt, wenn nicht ausgewiesen. Stattdessen darf sich Melnyk eine Entgleisung nach der anderen leisten und dem Credo folgen: In meiner Rhetorik mache ich keine Gefangenen. Ich treibe vor mir her, wen ich will, und bleibe Euch nichts schuldig.
Als der Hallesche Politikwissenschaftler Johannes Varwick dazu aufforderte, bei aller Verurteilung Russlands auch über den Tag hinauszudenken, nannte ihn Melnyk ein " echtes Arschloch ". Dem Linken-Politiker Fabio de Masi beschied er " die rote Klappe " zu halten, weil der sich erdreistet hatte, auf den nazistischen Hintergrund des in Mariupol stehenden Asow-Regiments hinzuweisen. Wenn Kanzler Olaf Scholz den Bezug von Erdgas aus Russland nicht unterbricht, rammt er damit " das Messer in den Rücken der Ukraine" befindet Melnyk."

Sigrid Hansen, HAM

Neidlos muß man anerkennen.................6.4.2022 / 11:00

dass der ukrainische Präsident seine Erfahrung in seinem Job als Comedian kompromißlos in seine Politik umsetzt.
Nur drei Tage nachdem russische Soldate in sein Land einmarschier- ten, warnte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die Welt, dass Wladimir Putins Invasion der " Beginn eines Krieges gegen die Demokratie " sei.
Die Botschaft kam schnell an.
Der französische Präsident Emmanuel Macron ( der Ende der Woche in seine Wahl geht ) sagte, der Krieg habe die Demokratie " vor unseren Augen " in Frage gestellt. US-Präsident Joe Biden ( der im November 2022 seine midterms bestehen muß ) hat es seitdem einen

" neuen Kampf um die Freiheit  " genannt. Die Sprecherin des US -Repräsentantenhouse, Nancy Pelosi, hat sogar gesagt, dass die Ukrainer nicht nur für ihre eigene Demokratie, sondern auch für die Amerikas kämpfen.
Als Entertainer im Unterhaltungsbusiness hat Selenskyj schnell gelernt, dass ein eingängiger Slogan den Erfolg garantiert.
Gut, er hatte ein Vorbild. Den ehemaligen Verteidigungsminister Struck. Der erklärte zum Einsatz der Bundewehr in Afghanistan:
" Deutschlands Freiheit wird am Hindukusch verteidigt."
Genützt hat es der " Freiheit " in Deutschland wenig bis nichts. Siehe die Einschränkung der Bürgerrechte in der causa " corona ".
Zurück zur " Verteidigung der Demokratie "
 Die bevölkerungsreichste Demokratie:Indien. Auch andere große Demokratien wie Brasilien und Südafrika sowie kleinere wie Ungarn, selbst EU- und Nato-Mitglied, haben ihre Wetten abgesichert. Außerhalb Nordamerikas und Europas haben sich Dutzende von ent - wickelten Demokratien entschieden, keine Sanktionen gegen Russland wegen seiner Invasion zu verhängen.
Ist die " Demokratie " in diesen Staaten nun gefährdet?
Wieso haben, gerade Washington und Brüssel, nicht mehr getan, um den viel größeren und zerstörerischeren Krieg im Jemen zu stoppen? Ganz einfgach: Der wurde nicht von einem Gegner der USA angezettelt sondern von einem strategischen Verbündeten - Saudi-Arabien. Wie glaubwürdig ist dann jetzt ihr Engagement für die Demokratie - und die " Werte ", die ihr zugrunde liegen?
Freedom House, eine NGO die die Entwicklung der politischen Rechte und bürgerlichen Freiheiten beobachtet, hat festgestellt:

Zitat: ( Auszug )
" Seit 16 Jahren in Folge verschlechtern sich die Demokratien der Welt. Rund um den Globus hat die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit schlecht funktionierenden demokratischen Systemen den illiberalen Führern den Weg geebnet, die Macht zu übernehmen und damit Demokratien nun von innen heraus erodieren. Weit über die Hälfte der Befragten in den führenden Demokratien der Welt gibt an, mit ihrem politischen System nicht zufrieden zu sein. Und zwischen 2019 und 2021 erlebten mehr als 2 Milliarden Menschen, wie ihre Gesellschaften immer weniger demokratische Freiheiten umsetzten. "
Nur das scheint keines der Medien weltweit zu interessieren. Und kritische Bürger? Fehlanzeige. Nichtsdestotrotz kam Selenskyi mit seinem Slogan " Wir verteidigen die Demokratie der ganzen Welt " gut an. Und nur das Ergebnis entscheidet. Und das hat er, dank der Naivität und den nicht unbeding hellsten Kerzen auf der Torte, erreicht.
Julia Repers, Berlin

Masken verzögern Sprachentwicklung...........6.4.2022 / 15:00

Nach zwei Jahren Corona haben viele Kinder ein begrenztes Vokabular und können nicht auf einfachste Gesichtsregungen ihres Gegenübers reagieren. Schuld sind nach Untersuchungen der britischen Schulaufsichtsbehörde die Masken.
" Kinder, die zwei Jahre alt werden, waren ihr ganzes Leben lang von Erwachsenen umgeben, die Masken trugen und konnten daher Lippenbewegungen oder Mundformen nicht so regelmäßig sehen ", sagte das Ofsted-Briefing.
Was aber den " hippen " und sowieso schon sozialgestörten Eltern ziemlich egal ist.
Sandra Berg London

Auch wenn Sie es nicht glauben..............11.4.2022 / 10:00

es gibt sie noch, die " investigativen " TV-Medien.
France 24 der französische TV.Sender - hier seine Selbstbeschreibung - hat einige " Ungereimtheiten " in Videos zu, Ukraine / Russland -Konflikt gefunden.
Hier ein paar Vdeos und Photos, die auch durch die Weltpresse ging - aber leider gefakt sind.
Und beide Seiten stellen gefakte Videos und Bilder in das Netz.
Es erhebt sich für uns sowieso die Frage, was hat der durchschnitt- liche Bundesbürger von all den " Informationen " die er sich täglich über das TV, seine Zeitung oder im Netz, reinzieht? Verändert das sein persönliches Leben? `Oder will er sich nur vergewissern, dass er auf der " richtigen " Seite steht?
Wir jedenfalls verstehen diesen " Informationshunger " nicht. Noch dazu, wo die Lebensweisheit:" Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst " immer gültig sein wird.
Michelle Gide, Lon

Kinder waren immer in jedem Krieg..............11.4.2022 / 10:00

Teil der Propaganda
Machen Sie sich in den nächsten Tagen auf neue, natürlich russische, " Greueltaten " gefasst.
" Mehr als hunderttausend Kinder sollen aus der Ukraine nach Russland zwangsüberstellt worden sein." Lyudmila Denisova , Menschenrechtskommissarin des ukrainischen Parlaments, schrieb dies auf ihrem Facebook-Account.
Inzwischen machen einige ukrainische Politiker, Selenskyji dem selbstverliebten Presidenten der Ukraine, Konkurrenz.
By the way. Der US-Botschafter in Kiew konnte die Informationen gegenüber Sky News nicht bestätigen.
Tanja Swerka, Moskau

Der nationale US- Sicherheitsberater.................11.4.2022 / 10:00

spricht Klartext.
Der nationale Sicherheitsberater des Weißen Hauses, Jake Sullivan, sagte am Sonntag, die USA wolle letztendlich eine " unabhängige Ukraine " und " ein geschwächtes und isoliertes Russland

" sehen ".
Moderator Chuck Todd fragte Sullivan während eines Auftritts in NBCs „Meet the Press“, ob die Biden-Regierung alles tun werde, um sicherzustellen, dass die Ukraine ihren Krieg gegen Russland gewinnt.
" Unsere Politik ist eindeutig, dass wir alles tun werden, um der Ukraine zum Erfolg zu verhelfen. Und es werden Präsident Zelensky und die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine sein, die bestimmen, was dieser Erfolg ausmacht " , sagte Sullivan.
Aber am Ende des Tages wollen wir eine freie und unabhängige Ukraine, ein geschwächtes und isoliertes Russland und einen stärkeren, einheitlicheren und entschlosseneren Westen " , fügte er hinzu. " Wir glauben, dass alle drei dieser Ziele in Sicht sind und erreicht werden können. "
Beim letzteren übersieht Sullivan, dass die " Einheit " der EU, die damit gemeint ist, nur auf Druck der USA " Geschlossenheit " zeigt, Wie es aussieht, wenn dieser Druck aufhört oder nachlässt? Hinzu kommt, dass es sich dabei um eine typische Wahlkampfrede für die Dems handelt. Im November 2022 finden die midterms statt. Und da werden die Karten neu gemischt.
Martha Snowfield, LAX

Nicht nur die " Russen " sind " böse "........11.4.2022 / 15:00

Sieht so aus, als wären die " Ukrainer " auch brutal.
Das Video erscheint uns zu grausam. Aber da Sie erwachsen sind, können Sie selber im Netz recherchieren.
Ein am Montag, 4.4.2022 im Internet veröffentlichtes und von der New York Times bestätigtes Video ( zum Beitrag der New York Times scrollen Sie bitte bis zum 6.4.2022 / 13:23 ) zeigt offenbar, wie eine Gruppe ukrainischer Soldaten gefangene russische Soldaten außerhalb eines Dorfes westlich von Kiew tötet.
" Er ist noch am Leben. Filmt diese Marodeure. Seht, er lebt noch. Er keucht", sagt ein Mann, während ein russischer Soldat mit einer über den Kopf gezogenen Jacke zu sehen ist, der offenbar verwundet ist und noch atmet. Daraufhin schießt ein Soldat zweimal auf den Mann. Nachdem sich der Mann weiterbewegt, schießt der Soldat erneut auf ihn.
Sigrid Hansen, HAM

So sieht ein " Stellvertreter-Krieg " aus .........11.4.2022 / 15:00

Das Pentagon bildet ukrainische Soldaten für den Einsatz bewaffneter Drohnen gegen russische Streitkräfte aus.
Während die Biden-Regierung Dutzende bewaffneter Drohnen in die Ukraine schickt, bildet das Pentagon ukrainische Soldaten in den Vereinigten Staaten aus, um mit den Waffen russische Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge anzugreifen.
Verteidigungsminister Lloyd J. Austin III hat das Training am Dienstag zum ersten Mal in einer Zeugenaussage im Repräsentanten - haus offengelegt. Pentagon-Beamte boten am Mittwoch weitere Einzelheiten darüber an, wie das Militär Switchblade-Drohnen nennt und wie US-Beamte einen Kader ukrainischer Truppen anweisen, sie auf dem Schlachtfeld einzusetzen.
Das Pentagon bildet jetzt eine kleine Gruppe ukrainischer Soldaten in den Vereinigten Staaten aus, um tragbare bewaffnete Drohnen zu bedienen, die die Biden-Regierung zu Dutzenden schickt, um beim Angriff auf russische Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge im Ukraine-Krieg zu " helfen ".
Martha Snowfield, LAX

Logisch ist das nicht.......14.4.2022 / 10:00

Die Slowakei sagte, laut Premierminister Eduard Hegerm, dass sein Land bereit ist, seine MIG-29s an die Ukraine zu spenden. Wenn eine Anordnung erfolgen kann, um den eigenen Luftraum des Landes zu sichern. Derzeit hat das Land Aufträge für die F-16 (Lockheed,USA) abgeschlossen, aber sie werden erst 2024 geliefert. Die Slowakei spendete kürzlich sein S-300-Air Defense-Raketensystem in der Ukraine.
Verstehen wir überhaupt nicht. Denn laut den Medien und allen Politikern sind doch alle osteuropäischen Staaten von einem " An - griff " Russlands bedroht. Und dann " spenden " viele Staaten Kampfflugzeuge und anderes Militärgerät.
Wir fühlen uns auf den Arm genommen.
Julia Repers, Berlin

Und wieder erhält die Ukraine...............14.4.2022 / 11:00

von den USA 800 Millionen US$ " Militärhilfe ".
Wer nun glaubt, das sei ein Geschenk an die Ukraine ist naiv.
Neben Tschechien betreibt die Ukraine als einziges Land Europas noch Uranabbau. Vor allem im Donezkbecken werden darüber hinaus Kohle, Eisenerz, Graphit und Mangan gefördert. Auch Erdölvorkommen (am Schelf des Schwarzen Meeres ) gibt es in der Ukraine.
1,5 Billionen Euro ( nach aktuellem Kurs ) an Kohlevorkommen. Ergänzt werden die Bodenschätze durch ein Vorkommen von

72 Milliarden Euro an Erdgas und riesige Vorkommen an Schiefergas.
( fracking )
Die Ukraine ist für die USA ein " echtes Leckerli ". Und wird die Waffenlieferungen der USA mit diesen Rohstoffen bezahlen. Die von us-amerikanischen Unternehmen gefördert werden.
Noch Fragen?
Tanja Swerka, Moskau

Wer immer noch an einem " Stellvertreter " Krieg......19.4.2022 / 10:00

in der causa Russland / Ukraine zweifelt, hat hier ein Mosaiksteinchen zu unserer Behauptung:
Am 10.4.2022 bedankte sich der Secretary of Defense, Lloyd J. Austin III per Videokonferenz bei einer kleinen Zahl ukrainischer Streitkräfte, die aus den Vereinigten Staaten in die Ukraine zurückkehren.
Der US-Verteidigungsminister, Austin sprach per Videokonferenz mit einer kleinen Anzahl ukrainischen Soldaten, die heute aus den Vereinigten Staaten in die Ukraine zurückkehren.
Diese ukrainischen Truppen nahmen an einem im Voraus geplanten militärischen Ausbildungsprogramm an der Naval Small Craft Instruction and Technical Training School (NAVSCIATTS) in Biloxi, Miss, teil, als am 24. Februar die russische Invasion in der Ukraine begann.
( Erstaunlich, dass der US-Verteidigungsminister bereits vor dem Ausbruch der " Invasion " Russlands eine Ausbildung ukrainischer Soldaten in den USA verantwortete. Aussedem muss er " Hellseher " sein. Die Übungen fanden sichtbar vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine statt.)
Der Minister dankte ihnen für ihren Dienst und ihren Mut und wies auf die Fähigkeiten hin, mit denen die ukrainischen Streitkräfte die unprovozierte Invasion Russlands bekämpfen. Und er sagte die weitere Unterstützung der USA bei der Bereitstellung und Koordinierung zusätzlicher Sicherheitshilfe zu.
Der Aufenthalt der Ukrainer in den Vereinigten Staaten ist Teil der langjährigen Tradition des Verteidigungsministeriums, ukrainische Militärangehörige zu Schulungs- und Ausbildungszwecken aufzunehmen. NAVSCIATTS ist eine Schule für Sicherheitskooperation, die dem United States Special Operations Command unterstellt ist und die Prioritäten der Geographic Combatant Commanders im Bereich der Sicherheitskooperation unterstützt. Die ukrainischen Streitkräfte erhielten in der NASVSCIATTS eine Ausbildung in den Bereichen Patrouillenbootbetrieb, Kommunikation und Wartung.
SuRay Ashborn, New York

Gegen die Aufrüstung der Ukraine....19.4.2022 / 10:00

und das bereits vor dem miltärischen Konflikt Russland / Ukraine, sind die Waffenkäufe zb. Deutschlands Peanuts.
Die Ukraine ist in letzter Zeit zu einem der wichtigsten Partner der türkischen Verteidigungsindustrie geworden. Die Ukraine hat bewaffnete Bayraktar-TB2-Drohnen und Korvetten der MILGEM-Klasse bestellt und während des Besuchs von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Kiew, Anfang Februar 2022, wurde ein Abkommen über die Einrichtung einer Produktionsstätte für die TB2 unterzeichnet", erklärte Arda Mevlutoğlu, ein unabhängiger Verteidigungsanalyst.
"Die Lieferung der TB2 und der dazugehörigen Lenkwaffen war bereits im Gange, als der Krieg ausbrach. Darüber hinaus gab es mehrere andere kleinere Verträge mit der Ukraine, etwa über Kommunikations- und Zielsysteme.
Die Ukraine bestellte im Januar dieses Jahres 16 TB2-Drohnen und hatte zuvor mindestens 20 gekauft, von denen einige im vergangenen Jahr inmitten des schwelenden Krieges in der östlichen Region Donbas zwischen den ukrainischen Streitkräften und den von Russland unterstützten Separatisten eingesetzt wurden.
Die Drohnen werden von dem privaten türkischen Rüstungsunternehmen Baykar entwickelt und hergestellt.
Die Taktik gegenüber Russland ist scheinbar, es so zu reizen, dass es glaubt, es werde von der Ukraine angegriffén. Man muss einen Gegner nur lange genug reizen, bis er die, vielleicht, falschen Schüsse zieht.

Nesrin Ceylan, IST

Was uns stutzen lässt...................19.4.2022 / 10:00

ist, dass die Ukraine entweder von " corona " nie betroffen war und, da in der Zeit als zb. in Deutschland die " Pandemie " wütete, die Ukraine fleissig in dieser Zeit aufrüstete. Und im Februar zur " Verteidigung " der Ukraine alles in Bewegung setzte, das auf zwei Beinen gehen konnte. Oder, war " corona " so eingeschüchtert von der Ukraine, dass es ganz schnell die Flucht ergriffen hat? Oder war es dem Staatsschauspieler Selenskyi völlig egal, wenn ukrainische Soldaten mit einem so gefährlichen Virus in den Kanpf ziehen sollten?
Fragen über Fragen.
Es sind oft die " Kleinigkeiten " die Zweifel wecken.
( Das haben wir von Lisa, ganz zu Anfang in unserem Job gelernt )
Sigrid Hansen, HAM

Dieser Beitrag sollte Pflichtlektüre...............19.4.2022 / 12:00

für alle Medienkonsumenten sein.
Wir können für uns behaupten, das wir ( fast ) alle aufgeführten Kriterien eines informativen Journalismus einhalten. Und wir kein Blog sind, der auf Schnelligkeit setzt. Wir recherchieren, disku - tieren und entscheiden gemeinsam ob ein Beitrag in den BB geht - oder nicht. Das wichtgste Kriterium ist für uns - wir schreiben nicht für Leser, die ihre Meinung bestätigt haben wollen. Und die es gewohnt sind, selbstständig zu denken und ihre Schlüsse aus unseren Beiträgen ziehen können.
Das gilt sebstverständlich auch für alle Anlageempfehlungen.
Hier lesen Sie weiter und lernen eine Menge dazu........

Sandra Berg London

Dass die NATO auch nach...................20.4.2022 / 10:00

dem " Krieg " Russland / Ukraine den zur Zeit gezeigten Zusamnnenhalt aufrechterhalten wird, ist mehr als fraglich.
Das Grundproblem besteht darin, dass die 30 NATO-Mitglieder unterschiedlichen Gefahren ausgesetzt sind, die oft geografisch bedingt sind und im Laufe der Zeit bleiben werden. Amerika ist zunehmend mit China beschäftigt, während die europäischen Mittel - meeranrainerstaaten - wie auch andere europäische Staaten, in denen Extremisten versucht haben, die muslimische Bevölkerung zu radikalisieren - mit erheblichen Problemen im Zusammenhang mit dem Terrorismus und der Instabilität in Nord- und Westafrika sowie im Nahen Osten konfrontiert sind. Auch wenn Europa geeinter denn je erscheint, wird der Krieg in der Ukraine nichts an diesen Grundlagen ändern.
Die Bedrohung, die der Terrorismus für Frankreich, Deutschland, Italien und andere NATO-Mitglieder darstellt, hat sich mit Russ - lands Aktion auf die Ukraine nicht verringert. Man kann davon ausgehen, dass es für französische Bürger weitaus wahrscheinlicher ist, durch einen Terroranschlag zu sterben als durch eine russische Rakete. Und damit haben diese Länder diametrale Interessen zum Beispiel mit den USA.
Amerikas Fokus auf China wird bestehen bleiben und Washington wird daran arbeiten, dass sich das Bündnis auch auf China konzentriert. In Washington zweifelt niemand daran, dass China eine weitaus größere Bedrohung für amerikanische Interessen darstellt als Russland.
Die westlichen Mitglieder sollten sich langsam eine Strategie einfallen lassen, wie sie sich in Zukunft aus der kommenden militärischen ) Auseinandersetzung  China / USA zurückhalten können. Denn, nicht ob, sondern wann es zu dieser " Auseinander- setzung " kommen wird, war die Causá Ukraine / Russland nur ein Pfadfinder Ausflug.
Und Washington und China beobachten im Moment sehr genau, wie sie bei einer militärischen Auseinandersetzung, in der es dann um Taiwan geht, militärisch reagieren müssen. Die Ukraine ist zur Zeit ein " Schachbrett " der  USA / und, im Hintergrund, Chinas.
Mark Reipens, SIN

Erstaunlich, was deutsche Medien........20.4.2022 / 10:00

ihren Leser alles zumuten.
Da wurden die wildesten Stories zum " Untergang " der " Moskva " dem gläubigen Publikum verkauft. Die US-Administration ist da erheblich zurückhaltender:
Zitat: US- Dept of Defense:
( 14. April 2022 )
" Wir können nicht bestätigen, was den Schaden an dem Kreuzer
" Moskva " verursacht hat. Wir glauben aber, dass das Schiff erheblich beschädigt wurde. Nach unserer Einschätzung kämpft sie immer noch mit einem Feuer an Bord, aber wir kennen das Ausmaß des Schadens nicht. Wir wissen nichts über Verluste bei der Besatzung, und wir können zu diesem Zeitpunkt nicht definitiv sagen, was den Schaden verursacht hat. Ich weiß, dass alle daran interessiert sind, aber das ist der momentane Stand. Wir beobachten das Schiff in Richtung Osten. Wir gehen davon aus, dass es für Reparaturen nach Sewastopol fährt. Aber -- aber das ist -- das ist wirklich alles -- alles, was wir sagen können.
Vergessen Sie die Berichterstattung Ihrer Medien. Es geht nur um Panikmache, Propaganda und Manipulation. Es tut uns leid, wenn wir nicht die von Ihnen gewünschten " Horrornachrichten " schreiben können.
Martha Snowfield, LAX

Böses Russland.......20.4.2022 / 10:00

Stop.
Nein, dieses Bild stammt nicht aus der Ukraine.
Es ist die Aufnahme eines flüchtenden verbrannten Kindes in Vietnam.



Am 8. Juni 1972 wurde das Dorf Trang Bang von einem Luftangriff getroffen. Nackt und verbrannt floh die damals 9-jährige Kim Phúc. Der Pressefotografen Nick Út fotografierte. Das Foto (mit dem Titel The Terror of War) wurde zum Pressefoto des Jahres 1972 gewählt. Út wurde dafür mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Die USA führten damals einen aussichtslosen Krieg gegen Vietnam.
Und setzten dabei jedes Mittel ein.
Napalm, eine Brandbombe, die auf allem klebte und brannte, auf das diese Bombe geworfen wurde. Egal ob es sich um ganze Dörfer mit ihren Einwohnern handelte oder die Felder, auf denen ua Reis angebaut wurde.
Napalm wurde bisher nur cvon den USA eingestzt. Der erste belegte Kriegseinsatz von Napalm erfolgte im Juli 1943, im Rahmen der Operation Husky bei der Landung auf Sizilien. Dort setzten U.S.-Truppen Napalm mit dem M1A1-Flammenwerfer ein.
Der erste belegte Einsatz von Napalm durch die Vereinigten Staaten gegen japanische Truppen erfolgte im Dezember 1943 bei der Schlacht um Arawe.
Der nächste großangelegte Einsatz von Napalm erfolgte während des Koreakrieges. Bereits im ersten Kriegsjahr wurden 30 Millionen Liter Napalm eingesetzt.
Im Vietnamkrieg wurde Napalm im bisher größten Umfang eingesetzt. Die US-Streitkräfte setzten während dieses Konfliktes nahezu 400.000 Tonnen Napalm ein. Der Einsatz erfolgte meist durch Jagdbomber im Tiefflug gegen
Flächenziele.

Auch das berühmte  " Entlaubungsmittel "Agent Orange" wurde von den USA dabei eingesetzt.
Agent Orange wurde von Januar 1965 bis April 1970 in Vietnam von den USA aus Flugzeugen und Helikoptern versprüht.
Der erste flächendeckende Einsatz erfolgte am 7. Februar 1967
Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der
" Vietnamese Association of Victims of Agent Orange " an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen. Viele Neugeborene kommen auch drei Generationen nach dem Einsatz von Agent Orange mit schweren Fehlbildungen zur Welt.
Wir sind weder " Feinde " noch " Freunde " der USA oder Russlands. Wir sind nur der Meinung, dass zur Meinungsbildung Information nötig ist. Und es ist nun mal Fakt, dass keine kriegsführende Nation vor irgendwelchen grausamen Methoden zum Töten von Menschen, zurückschreckt. Im aktuellen Fall gilt dies sowohl für Russland als auch für die USA. Aber wir haben etwas gegen einseitige Berichterstattung. Weder sind die USA / EU / Deutschland " Engel " noch ist Russland der " Teufel ". Oder vvc.
Im Krieg wird der Mensch zur Hyäne.
Der Mensch ist des Menschen Wolf.
Sigrid Hansen, HAM

Seltsame ukrainische Soldaten und..................20.4.2022 / 14:00

ein ebenso seltsamer Schauspieler, der zur Zeit ( vermutlich aber nicht mehr lange ) die Rolle des ukrainischen Präsidenten gibt.
Zitat dpa / deutsche Presseagntur / Associate Press:
" In einem dramatischen Appell hat der ukrainische Kommandeur der verbliebenen Marineinfanteristen in der schwer umkämpften Hafenstadt Mariupol um eine Evakuierung in einen Drittstaat gebeten."
" Der Feind ist uns 10 zu 1 überlegen “, sagte Serhij Wolyna, Kommandeur der ukrainischen 36. Marineinfanteriebrigade, in einer am frühen Mittwochmorgen auf Facebook veröffentlichten einminütigen Videobotschaft. W Wir appellieren an alle führenden Politiker der Welt, uns zu helfen.“
" Zum TV-Sender CNN sagte Wolyna, eine Evakuierung könne etwa per Schiff oder per Helikopter erfolgen. Auch eine internationale humanitäre Mission sei eine Möglichkeit. Zur Frage, wie viele ukrainische Militärs sich auf dem Gelände des Stahlwerks aufhielten, machte er keine Angaben. "
" Die südostukrainische Hafenstadt Mariupol wurde am 1. März kurz nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs komplett von russischen Truppen eingeschlossen. Zuletzt hielten sich russischen Angaben zufolge rund 2500 ukrainische Kämpfer und 400 ausländische Söldner in dem Stahlwerk verschanzt. Russland hat die ukrainischen Truppen dort bereits mehrmals dazu aufgerufen, sich zu ergeben " .
Zitatende
Irgendwie scheinen die ukrainischen Solaten den Begriff " militäri- sche Auseinandersetzung " oder einfacher " Krieg " mißverstanden zu haben. Wer als Soldat die Welt um Hilfe ruft und auch noch die Chuzpe hat, die Hlfe eines Drittstaates zu erwarten, lebt im Disneyland.
Dass die ukrainischen Soldaten mitsamt den Söldnern, die aus aller Herren Länder ( angeblich stammen die Söldner aus 50 verschiedenen Staaten ) stammen, nun wie kleine Kinder in der KiTa, nach der
" Kindergartentante " schreit, zeigt auch nicht gerade eine
" gefährlichen " Armee. Es erhebt sich auch die Frage: Wieso wollen die Soldaten in einem " Drittland " Schutz haben? Und wieso, kapituliert der " Kommandeur " , der nach unseren Recherchen der berüchtigten ASOW-Gruppe angehört, nicht einfach?
Hey Jungs, der Verlierer hat immer die schlechteste Karte gezogen. Und ob sich nun ein " Drittland " findet, das die Soldaten, Söldner und die angeblichen Zivil - personen, von denen zu vemuten ist, dass auch sie Söldner sind, bereit erklärt, Euch da rauszuholen, wagen wir zu bezweifeln. Das sprengt die Grenzen der "Solidarität".
Wieso nutzt Selenskyi jetzt nicht die Chance ein Gespräch mit Mr. Präsiednet Putin zu führen? Ok, als Verlierer hat er nicht so wirklich ein Ass auf dem Tisch. Aber Verhandlungen sind allemal besser als weiter sowohl Russen als auch Ukrainer weiter in den Tod zu schicken.
Bedanken dürfen sich die Soldaten und die ukrainische Bevölkerung auch bei ihrem " Staatspräsidenten " Selenskyi. Er ist mit Sicherheit ein guter Rhetoriker. Aber er hat weder politische Erfahrung, noch Führungserfahrung. Er scheint eher größenwahnsinnig zu sein. Oder er ist tatsächlich so naiv, dass er, vermutlich von den USA, eine Zusage bekam, dass die USA ihn im Kampf gegen Russ - land unterstützen werden - und dies auch noch glaubte. Wobei der Begriff " Unterstützen " von Selenskyi vermutlich so interpretiert wurde, dass die USA oder die NATO militärisch in der Ukraine eingreifen.
Erstaunlich dabei ist, was aber unsere These des Größenwahns von Selenskyi bestätigt, die Tatsache, dass Selenskyi nie die Chance wahrnahm, direkte Gespräche mit Mr. Präsident Putin wahrzunehmen. Bereits beim Aufmarsch der russischen Truppen, auf russischem Gebiet nahe der Grenze zur Ukraine, würde ein echter Politiker hier das Gespäch gesucht haben. Ausserdem hat Mr. Präsident Putin ja sogar ein Angebot gemacht: Die Ukraine sollte sich für neutral erklären und weder Mitglied in der EU noch in der NATO werden. Den Umständen nach war das damals eine Chance, viele Tote auf beiden Seiten und seine Bürger vor dem Leid eines " Krieges " zu bewahren.
Wenn Selenskyi aber ein Angebot von den USA bekommen hat, was wir vermuten und viele Fakten darauf hindeuten, war schon damals klar, das die USA die Ukrainer einen " Stellvertreter-Krieg " gegen Russland führen ließen. Entweder ist Selenskyi tatsächlich schlicht dumm oder so verblendet von seinem Hass auf Russland, dass er die eigenen Chancen nicht erkannte und seine Bürger mit offenen Augen in den Tod schickte. Wer hat den bloß gewählt?
Wie auch immer. Wir gehen davon aus, das nun die USA Selenskyi schnell fallen lassen. Und er nur eine Fußnote im Geschichtsbuch wird.

Julia Repers, Berlin

Sieht so aus als würde sich Taiwan.............21.4.2022 / 10:00

auf eine militärische Auseinandersetzung mit China vorbereiten.
Taiwan wird die Start- und Landebahn des Flughafens Taiping Island auf der Insel Taiping im Südchinesischen Meer von 1150 auf 1500 Meter verlängern. Dadurch kann Taiwan im Bedarfsfall Kampfflugzeuge auf der Insel stationieren. Taiwan hat den Pier auf der Südwest - seite der Insel erweitert. Der ausgebaggerte Sand wird verwendet, um Land für die Verlängerung der Start- und Landebahn auf der Westseite der Runway zu gewinnen.


Mark Reipens, SIN

Der " Islamische Staat " gibt keine Ruhe.....21.4.2022 / 10:00

Am Dienstag, den 19.4.2022 verübte der IS zwei Anschläge in Kabul. Einen auf das Mumtaz Education Center, den anderen auf die Abdul Rahim Shahid Schule in Kabul, Afghanistan. Über die Zahl von getöteten oder verletzten Kinder liegen noch keine Fakten vor.
Die Anschläge sollen die Taliban provozieren.
Mark Reipens, SIN

Im Schatten des Ukraine-Konflikts............21.4.2022 / 10:00

toben sich jetzt Viele militärisch aus.
Die israelische Luftwaffe hat in den frühen Morgenstunden des Dienstags, 19.4.2022 Ziele der Hamas im Gazastreifen angegriffen, nachdem die Terrorgruppe in der vergangenen Nacht eine Rakete abgefeuert hatte. Sie scheiterte an einer Eisenkuppel. Der Raketenabschuss wird als weiterer Versuch gewertet, nach den tagelangen Unruhen auf dem Tempelberg (Al Aqsa) das Feuer in der Region zu schüren. Während es am Montag relativ ruhig war, was Unruhen und Ausschreitungen angeht, brannte es an der politisch-diplomatischen Front.
Schalom................ Ben Heldenstein, TLV

Der erste Teil der Auswertung zum ...............21.4.2022 / 10:00

Absturz der 737-800 B-1791 von China Eastern Airlines liegt vor.

Eine Prüfung der Lizenzen der Piloten und der Wartungsdokumente ergab keine Unregelmäßigkeiten. " Vor Verlassen der Reiseflughöhe gab es keine Auffälligkeiten im Funkverkehr ", heißt es in dem Bericht.
Die 737-800 B-1791 von China Eastern Airlines war um 13.16 Uhr Pekinger Zeit von Landebahn 21 des Flughafens Kunming Changshui gestartet und um 13.27 Uhr auf eine Reiseflughöhe von 8.900 Metern gestiegen. Um 14.17 Uhr erreichte das Flugzeug den Flugsicherungsbereich von Guangzhou entlang der Luftstraße A599.
Um 14:20 Uhr und 55 Sekunden sei eine erste Höhenabweichung registriert worden, zeichnet der am Mittwoch in Einklang mit ICAO-Standards und -Fristen vorgelegte Eröffnungsbericht der chinesischen Luftfahrtbehörde CAAC die Ereignisse nach.
Der Fluglotse habe das Flugzeug angefunkt aber keine Antwort erhalten. Um 14:21 Uhr seien die letzten Radarechos aufgezeichnet worden: Standarddruckhöhe von 3 380 Metern, Bodengeschwindigkeit von 1 010 km/h und Steuerkurs von 117 Grad. Anschließend verschwand das Radarsignal, so der Bericht.
Die beiden Flugschreiber waren durch den Aufprall schwer beschädigt, aber: "Die Daten wurden wiederhergestellt", teilten die Ermittler am Mittwoch mit. "Die Analysearbeiten sind noch im Gange."
Als nächstes wird das technische Untersuchungsteam vertiefende Untersuchungen wie Wrackidentifizierung, -klassifizierung und -inspektion vornehmen und eine Flugdatenanalyse und notwendige experimentelle Überprüfung gemäß einschlägiger Verfahren durchführen, um die Ursache wissenschaftlich und rigoros zu identifizieren, kündigte die Behörde an.

WU Annie, Beijing

Hinter den Kulissen.................25.4.2022 / 10:00

des " Gasimports " von Russland nach Deutschland, kämpft die ukrainische Regierung um den Erhalt des russichen Gas nach Deutschland. Und findet einen Boykott von russischen Gas nicht lustig.
Die Ukraine arbeitet hinter den Kulissen daran, westliche Verbün - dete davon zu überzeugen, Russlands Erdgaslieferungen von der North Stream1-Pipeline auf die ukrainische Pipeline zu verlagern.

Offizielle Version ist, dass damit der Einfluss Kiews auf Russland erhöht werden soll.
Damit würde Russland gezwungen, einen größeren Teil seines nach Europa gehenden Gases durch die Ukraine zu leiten. Da Russland für die Durchleitung des Gas an die Ukraine Transitgebühren bezahlen muss, würde, bei einem totalen Gasimportstop aus Russland, der Ukraine multimilliarden US$ an Einnahmen fehlen.
Ausserdem wird Russland, so das Kalkül der Ukraine, diese Pipeline nicht angreifen und damit zum einen der Ukraine weiter Transit gebühren bezahlen und zum anderen Schäden an der ukrainischen Pipeline verhindern.
Vertreter des ukrainischen Gaspipeline-Betreibers und des Gas - unternehmens " Naftogaz " verbrachten eine Woche in Washington und trafen sich mit Regierungsvertretern und Kongressabgeordneten, um sie zu drängen, Deutschland und andere europäische Verbündete zu überzeugen, den Plan anzunehmen.
Russland "ist darauf angewiesen, dass wir [ Ukraine ] Gas von Russland nach Europa transportieren. Das ist etwas, das wir in unseren Gesprächen mit Russland nutzen können und Europa kann uns dabei helfen ", sagte Olga Bielkova, Direktorin für internationale Angelegenheiten des ukrainischen Gastransitsystembetreibers, in einem Interview in Washington.
Deutschland sagte, es werde seine Ölimporte bis Ende dieses Jahres einstellen, " und dann wird Gas folgen". Den Zeitpunkt gab Deutschland aber nicht an.
Die Umleitung der Lieferungen von der bestehenden NorthStream1 - Pipeline könnte sich für Deutschland und den Rest Europas als schwierig erweisen meinten Analysten.
Das Verbot, besser der Stop von russischen Gas in die EU birgt aber auch rechtliche Gefahren. Das Vorgehen der EU gegen russische Importe könnten einen illegalen Bruch von Lieferverträgen

darstellen.
Russland transportiert derzeit 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr über NorthStream1 nach Deutschland. Weitere 40 Mrd. Kubikmeter werden über das ukrainische Gastransportsystem nach Europa trans - portiert, für das Russland Transitgebühren in multi - milliarden Höhe, in US$, an die Ukraine zahlt.
Daniel Vajdich, ein Berater von Naftogaz, sagte, die Verlagerung der gesamten NorthStream1 in das ukrainische System würde Kiew mehr Einfluss auf Moskau verschaffen und dem Kreml zeigen, dass Europa seine eigene Sicherheit an die der Ukraine bindet.
Die ukrainischen Verhandler schlugen vor, 40 % der Kapazität von NorthStream1 sofort auf die ukrainische Pipeline umzuleiten und bis April 2023 schrittweise auf 100% zu erhöhen. Dies würde den EU-Staaten Zeit geben, ihre Wintervorräte aufzustocken und zu diversifizieren.
Die ukrainische Delegation sagte, dass sie sich auch um die Unterstützung der USA bemühten, damit die Ukraine Zugang zu Lieferungen von LNG-Terminals in der Türkei erhält.
Svitlana Zalischuk, Beraterin des Vorstandsvorsitzenden von Naftogaz, sagte, die Ukraine müsse bald ihre eigene Gasversorgung sicherstellen, bevor im Oktober die Winterheizperiode beginne.
Wer im " Ukraine - Konflikt " tatsächlich den Ton angibt, dürfte wohl nun auch der naivste Zeitgenosse verstehen. Das einzige was die USA interessiert ist, Russland zu de - stabilisieren. Damit wäre ein " Konkurent " im Rennen um die Vormacht in Europa - und nicht nur Europas - abgeräumt. Und die Rohstoffe Russlands würden von den USA, über Privatisierung der grössten russischen Öl - und Rohstoffkonzerne, in den Händen der USA liegen.
Die Ukraine spielt nur eine Statistenrolle in diesem Spiel.
Wie deutsche  / EU-Politiker den Schwenk ihren ( vermutlich nicht besonders intelligenten Wählern ) erklären, wird ein bisschen Unterhaltung in diese Docu Soap bringen.
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau

Der ukrainische President Selenskyi............25.4.2022 / 10:00

der " Heilige der Ukraine " und " Verteidiger der Demokratie " ist wohl ein Wunschtraum der westliche Politiker und Medien.
Korruption und staatliche Vereinnahmung machen die Ukraine weiterhin zu einem Entwicklungland.
Die Partei des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj hat bei den Parlamentswahlen des Landes die meisten Stimmen erhalten. Bei den ukrainischen Parlamentswahlen am 21. April 2019 hat die Partei von Präsident Wolodymyr Selenskyj knapp 43% der Stimmen erhalten.
Den grössten Anteil seiner Stimmen bekam er von Wählern unter 35 Jahre. Und aus dem Großraum Kiew - hier lebt die " Mittelklasse " der Ukraine.
Der Sieg der Selenskyj-Kampagne beruhte auf seinen beiden feier - lichen Versprechen - den Krieg im Donbas zu beenden und hart gegen die Korruption vorzugehen. Beides hat er nicht erreicht. Der Krieg im Donbas ( Ostukraine ) gegen Russland dauert an und die Korrup - tion ist nach wie vor eine Eiterbeule, die jegliche Ambitionen zur Wiederbelebung der stagnierenden Wirtschaft und zur Verbesserung des Lebensstandards unmöglich macht.
Umfangreiche, vom Westen unterstützte Bemühungen, die Ukraine aus dem Griff der Oligarchen zu befreien, haben keine Ergebnisse gebracht
Die Regierung Selenskyj gibt Lippenbekenntnisse zum Wandel ab, eliminiert aber Reformer aus allen strategischen Positionen.
Das Ausbleiben von Fortschritten bei der Beilegung der Konflikte um die Krim und den Donbas sind nicht überraschend. Es war von Anfang an klar, dass die Ukraine nur ein Spielball in einem grundlegenden Streit zwischen Russland und den USA/ EU ist. Die verschiedenen diplomatischen Aktivitäten, wie " Normandie-Format " oder " Minsk-Prozess " wurden von der Ukraine nie akzeptiert oder eingehalten.
Sein wichtigstes Versprechen aber, die Korruptions zu bekämpfen, bzw, zu " vernichten " hielt auch Selenskyji nie ein.

Am 23.9.2021 veröffentlichte der Europäische Rechungshof diesen vernichtenden Beitrag zur Korruption in der Ukraine:
Zitat
" EU-Hilfe für Reformen ist unwirksam gegen Korruption auf höchster Ebene
Großkorruption und eine Vereinnahmung des Staates im Sinne privater Interessen sind in der Ukraine immer noch weit verbreitet. Dies geht aus einem Sonderbericht des Europäischen Rechnungshofs hervor. Für die EU ist die Bekämpfung der Korruption in der Ukraine eine Priorität. Sie hat dafür in den unterschiedlichsten Bereichen - vom Wettbewerbsumfeld über die Justiz bis hin zur Zivilgesellschaft - Anstrengungen unternommen und Geld bereitgestellt.
Doch diese Unterstützung und die ergriffenen Maßnahmen hätten nicht zu den erhofften Ergebnissen geführt, so die Prüfer. .............Der EU sind die Verbindungen zwischen Oligarchen, hochrangigen Beamten, Politikern, der Justiz und staatseigenen Unternehmen seit Langem bekannt. Trotzdem habe sie - – so die Prüfer - keine echte Strategie zur Bekämpfung von Korruption auf höchster Ebene entwickelt."
Zitat Ende.
Am 6. November 2021 unterzeichnete der ukrainische Präsident Zelenskij ein Gesetz, das den Einfluss der Oligarchen eindämmen soll.
" Der Staat wird Personen als "Oligarchen" bezeichnen, basierend auf Kriterien, die einen "signifikanten" Einfluss auf die Medien und die Politik beinhalten. Diesen Personen ist es untersagt, politische Parteien zu sponsern und sich an der Privatisierung großer staatlicher Unternehmen zu beteiligen ".

Bisher wurde noch kein ukrainischer Oligarch nach diesem Gesetz verurteilt.
In der postsowjetischen Welt wurden Oligarchen vor allem in den 1990er Jahren superreich, indem sie privatisierte Staatsgüter billig aufkauften; heute besitzen sie lukrative Monopole. Nirgendwo sind die Oligarchen in Wirtschaft und Politik so dominant wie in der Ukraine. Viele haben ihre eigenen politischen Parteien, eigene Fernsehsender und zahlreiche Richter und hohe Beamte, die gegen Bezahlung bereit sind, den " Oligarchen " jeden Wunsch zu erfüllen.
Hier mal die wichtigsten und einflussreichsten Oligarchen der Ukraine.
Von denen auch Selenskyj abhängig ist und profitiert.
Rinat Achmetow, geschätztes Vermögen 7,7 Mrd. US$.
Der Sohn eines Bergarbeiters gilt als der reichste Mann der Ukraine. Seine Holdinggesellschaft, System Capital Management, verwaltet seine Beteiligungen an einer Reihe von Unternehmen. Hauptsächlich in der Industrie. Er ist an der Bergbau- und Stahl - firma Metinvest Group beteiligt, einem der größten Privatunter - nehmen der Ukraine und hat über DTEK, ein Unternehmen mit Kohleminen, thermischer Stromerzeugung und dem größten Windpark des Landes, in die Energiebranche investiert. Außerdem besitzt er Unternehmen in den Bereichen Telekommunikation, Technik, Finanzen, Immobilien, Transport und Einzelhandel. Er ist Präsident des Fußballvereins Shakhtar Donetsk FC. Sein Einfluss im russischsprachigen Osten macht seine politische Position besonders stark. Wenn er in London ist, wohnt er im One Hyde Park.
Victor Pinchuk, geschätztes Vermögen 3,2 Milliarden US$.
Der Schwiegersohn des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma verdiente sein Geld im Bergbau und mit Stahlrohren. Bekannt ist er für die Finanzierung der Faith Foundation von Tony Blair. Der Zusammenbruch seiner russischen Versicherungsgesellschaft und Anschuldigungen, er habe in den USA und Russland Dumping betrieben, schmälerten sein Vermögen. Dennoch gilt er immer noch als zweitreichster Mann der Ukraine.
Igor Kolomoisky, geschätztes Vermögen 1,8 Mrd. US$.
Mitbegründer (zusammen mit Henadiy Boholyubov, geschätztes Vermögen: 1,7 Mrd. US$) der PrivatBank in den frühen 1990er Jahren, die zu einem bestimmten Zeitpunkt mehr als ein Drittel der privaten Einlagen hielt und etwa die Hälfte der ukrainischen Bevölkerung bediente. Der vielleicht bekannteste Oligarch der Ukraine ist berüchtigt für seine grobe Sprache und seine " unverblümten " Methoden. Ihm und seiner Familie ist die Einreise in die USA untersagt. Im März 2015 wurde er gezwungen, als Gouverneur der Region Dnipropetrowsk zurückzutreten. Im Jahr 2016 verstaatlichte die ukrainische Regierung die PrivatBank, nachdem 4,5 Milliarden US$ aus ihrer Bilanz verschwunden waren. Im Jahr 2017 ordnete ein Londoner Gericht das Einfrieren von Vermögenswerten im Wert von rund 2,5 Mrd. USD an, die sich im Besitz des Eigentümers der Bank befinden.
Petro Poroschenko, geschätztes Vermögen 1,6 Mrd.US$.
Der Süßwarenladen-Tycoon machte sein Vermögen mit dem Handel von Kakaobohnen, bevor er in die Medien diversifizierte. Seine bekanntesten Beteiligungen sind der Süßwarenhersteller Roshen und das Medienunternehmen Channel 5. Von 2014 bis 2019 war er Präsident der Ukraine und hielt gegen den Widerstand der Opposition beharrlich an seiner Pro-EU-Linie fest. Er ist nach wie vor beliebt und politisch aktiv in der Ukraine und in der EU.
Die Anti-Oligarchen-Gesetzgebung zielt vermutlich auch darauf ab, ihn daran zu hindern, bei einer Neuwahl im Jahr 2024 gegen Präsident Zelenskij anzutreten.
Viktor Medwedtschuk, geschätztes Vermögen 1 Milliarde US$.
Zwischen 2002 und 2005 war er Stabschef des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Kutschma. Ihm gehört eine Reihe von Medien im Lande. Im Mai 2021 wurde er im Rahmen der Anti-Oligarchen-Kampagne des Präsidenten wegen Hochverrats angeklagt und unter Hausarrest gestellt.
Dmytro Firtasch, geschätztes Vermögen: 500 Millionen US$.
Er hat seinen Reichtum in der Erdgasindustrie aufgebaut, der Quelle einiger der größten Vermögen der Ukraine. Seine Kämpfe mit Julia Timoschenko um die Erdgasinteressen sind legendär. Er expandierte unter anderem in die Bereiche Düngemittel, Titan, Banken, Immobilien und Medien. Der Wert seines Vermögens ist in den letzten Jahren gesunken. Obwohl er kein Milliardär mehr ist, bleibt er eine der prominentesten Persönlichkeiten der Ukraine. Er gilt als Tarnung für andere Partner. Berichten zufolge betrachtet er London als seine zweite Heimat und besitzt ein Haus in der Nähe von Harrods
Einige dieser Namen kommt Lesern, die unsere damaligen Informtionen zur Ukraine verfolgt haben, sehr bekannt vor.
Wer sich dafür interessiert: Archiv Special Ukraine
Die SZ schrieb über das " demokratische " Verständnis von Selenskyj am Beispiel der Causa " Naftgas ". Allerdings stammt der Beitrag noch aus einer Zeit, als die SZ nicht die " PR-Agentur " von Selenskyj war:
Zitat ( Auszug )
" Das ukrainische Staatsunternehmenonzern Naftogaz galt als Vorzeigeprojekt. Doch nun ist von "sowjetartigen Methoden" die Rede.
Internationale Geldgeber, allen voran der Internationale Währungsfonds, die USA und die EU, sahen Naftogaz als Test für Kiews Reformwillen. Und so wurde bei Naftogaz in Vorbereitung einer späteren Privatisierung ein modernes Management und ein Aufsichts- rat mit angesehenen westlichen Fachleuten eingesetzt, etliche Korruptionsschemata geschlossen und die Firma von westlichen Rechnungsprüfern durchleuchtet.
So sorgte Selenskyj nicht nur bei Naftogas für die totale Kontrolle. Schon im Sommer 2020 hatte Selenskyj sich wieder die Kontrolle über die zuvor relativ unabhängige National - bank NBU gesichert. Schon im April 2017 gab NBU-Chefin Waleria Gontarewa, die konsequent gegen kriminelle Machenschaften einflussreicher Oligarchen vorgegangen war, nach massiven Druck durch die damalioge Regierung auf und verliieß ihren Job. Ihr Nachfolger Jakiw Smolij gab Anfang Juli 2020 auf, ebenfalls nach massivem Druck -in diesem Fall der Regierung Selenskyj. Der Nachfolger Kirilo Schewtschenko gilt als politisch abhängig und zieht in der bisher kollegial organisierten Zentralbank immer mehr Vollmachten an sich. Mehrere Vize-Zentralbankchefs und Abteilungsleiter wurden gefeuert oder gingen selbst. "

Aber nicht nur auf die Verstaatlichung ( und damit auf seinen persönlichen Einfluß ) der Unternehmen hat es Selenskyj abgesehen.
" Laut dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj wurden elf ukrainische politische Parteien wegen ihrer Verbindungen zu Russland suspendiert
Der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat des Landes beschloss, den Parteien. die demokratische gewählt wurden, jegliche politische Aktivität zu verbieten. Die meisten betroffenen Parteien waren klein, aber eine von ihnen, die Oppositionsplattform für das Leben, hat 44 Sitze im ukrainischen Parlament mit 450 Sitzen.
" Die Aktivitäten dieser Politiker, die auf Spaltung oder Absprachen abzielen, werden keinen Erfolg haben, aber harte Reaktionen hervorrufen ", sagte Selenskyj in einer Videoansprache.

Seltsame Vorstellung eines " Verteidigers der Demokratie ".
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau / Michelle Gide, Lon / Julia Repers, Berlin

Wenn man sich die aktuellen Waffenlieferungen......25.4.2022 / 11:00

an die Ukraine ansieht, muss man zu dem Schluss kommen, dass die Ukraine die grösste Waffen-Verkaufsshow der US - Militärindustrie und ein paar anderer nationalen Waffenhersteller ist. Der Vorteil gegenüber den herkömmlichen Verkaufsmessen ist, dass die Companies ihre Produkte unter " real life "- Bedinungen den Interessenten vorführen. Perfect.
Fast alle Aktien von Rüstungsunternehmen sind inzwischen auf ein hohes Niveau gestiegen.
SuRay Ashborn, New York

Den Beitrag sollten " Gutmenschen " nicht lesen.......25.4.2022 / 11:00

Er zerstört ihre Illusionen und treibt unter Umständen den Blut - druck hoch. Was nicht besonders gesund ist:
Investoren in europäische Rüstungsunternehmen finden aber eine Menge Informationen.
Investigate Europe hat herausgefunden:
Zitat (Auszugsweise )
" Raketen, Flugzeuge, Raketen, Torpedos, Bomben. Russland kaufte weiterhin EU-Waffen bis mindestens 2020. Trotz des andauernden Embargos exportierten zehn Mitgliedsstaaten militärische Ausrüstung im Wert von 346 Millionen Euro, laut öffentlichen Daten, die von Investigate Europe analysiert wurden. .......

.........Aber Europa ist nicht der einzige, der mit Widersprüchen bei seinen Exporten zu kämpfen hat. Den Daten des SIPRI zu Waffenexporten zufolge gibt es eine noch seltsamere Tatsache: Nach der Annexion der Krim verkaufte nicht nur die EU Waffen an Russland - Russland blieb auch der zweitgrößte Markt für Waffenexporte aus der Ukraine. "
Hier lesen Sie weiter........
Noch Fragen?
Michelle Gide, Lon

Es wird aufgerüstet als gäbe es kein morgen....26.4.2022 / 10:00

und der neueste Hype dabei sind " unbemannte " Drohnen., Jeder Staat, besser Politiker, der was auf sich hät, entwickelt oder kauft diese Dinger
Iran.
Drohnen der Modelle: Mohajer 6, Karrar, Nasser, Kayan 1, Kayan 2, Arash, Omid, Mohajer 4.
Raketen- und Radarsysteme: Majid-Raketensystem, tragbares CPC-System, TM-Rad-COS-IKT-System, Damavand-System, S300-Ladersystem, Sayyad-Kommunikationsfahrzeugsystem, S200-Raketenwerfer, Sayyad-3- und -4-Raketensysteme, Talash-Raketenwerfer, Joshan-Raketensystem-Radar, Radtla-15-Khordad-System, Kommandokontrollsystem, das Raketensystem Bavar 373, das System Mersad 16 mit der Rakete Shalamcheh 2, das Radarsystem Hadi, das Radarsystem Kavosh, das Raketensystem Mersad 15, die Einsatzzentrale des Systems Kavosh, das System Khatam zur Feuerleitung und das Radar des Systems Skycard.
Ebenfalls wurde in Teheran die neueste Drohne der iranischen Armee mit der Bezeichnung Kaman 22 erstmals vorgestellt.
Das unbemannte Luftfahrzeug Kaman 22 der Armee gilt als strategisches und vielseitig einsetzbares Luftfahrzeug. Es ist die erste riesige Kampfdrohne der iranischen Armee, die 24 Stunden lang ununterbrochen fliegen kann und eine Reichweite von 3 000 Kilometern hat.
Die Kaman 22 Drohne kann bis zu einer Höhe von 8.000 Metern fliegen und ist in der Lage, alle Arten von Munition, lasergesteuerten Raketen und intelligenten Raketen zu transportieren. Außerdem kann sie laut Al Alam weit entfernte Ziele überwachen, kontrollieren, Informationen sammeln und fotografieren.
Sie wiegt 1,5 Tonnen und trägt 300 Kilogramm Waffen und Munition. Sie ist mit Kampfwaffen, Kameras und Geräten für die elektronische Kriegsführung ausgestattet. Es wurde nach den operationellen Spezifikationen entworfen und trägt neben zwei intelligenten Raketen vier Bomben der Qaem-Klasse und ist außerdem mit dem X-Band-Störsystem ausgestattet.
Eine weitere unbemannte Drohne ähnelt dem amerikanischen Flugzeug MQ9 und befindet sich derzeit in der Endphase der Erprobung. Die iranische Armee hat es bisher zur Führung, Kontrolle und Überwachung des Manöverbereichs eingesetzt.
Es ist 6,5 Meter lang, zweieinhalb Meter hoch und hat eine Flügelspannweite von 17 Metern. Seine Reichweite hat sich im Vergleich zu den Prototypen um 2.000 Kilometer erhöht.
Der Iran stellte ausserdem auch die Boden-Boden-Raketen Fat'h 360 und Labeik sowie die Luftabwehrsysteme Dezful und Majid vor.
Bert Regardius, Dubai

Die USA und Griechenland ............26.4.2022 / 11:00

spielen beim Spiel der unbemannten Drohnen kräftig mit.
Die unbemannten ( UAV ) Flugzeuge MQ-9 Reaper ( General Atomics ) der amerikanischen Streitkräfte werden in den kommenden Wochen vom 110. Kampfge - schwader der griechischen Luftwaffe auf dem Luftwaffenstützpunkt Larissa aus operieren.



Die MQ-9 kehren nach fast anderthalb Jahren in Einrichtungen zurück, die im Rahmen des amerikanisch-griechischen Abkommens über die gegenseitige Verteidigungszusammenarbeit (MDCA) weiter modernisiert wurden.
Die USA investieren insgesamt 33,5 Millionen US$ in den Stützpunkt.
Obwohl der Einsatz der MQ-9 mit Überwachungsmissionen im Mittel - meerraum vorgesehen ist, können sie aufgrund ihrer Reichweite

(1 850 km) auch für NATO-Missionen in Schwarzmeeranrainerstaaten (Bulgarien, Rumänien) eingesetzt werden, um die Lage in der Ukraine zu überwachen.
Für die griechischen Luftstreitkräfte ist die Anwesenheit der MQ-9 angesichts der laufenden Verhandlungen zwischen Athen und dem Pentagon über die Lieferung der UAVs an Griechenland von besonderer Bedeutung.
Die griechische Luftwaffe möchte drei MQ-9-Drohnen und eine Kommandostation, die sie steuert, im Rahmen des Foreign Military Sales (FMS)-Programms beschaffen.

Gleichzeitig laufen Gespräche zwischen Griechenland und Israel über die Lieferung israelischer UAVs, insbesondere des fortschrittlichsten Typs Heron (MK II oder Heron TP), der auch offensive Einsätze fliegen kann.
Die bisherigen Erfahrungen mit Heron, das an die griechischen Luftstreitkräfte vermietet wurde und von Skyros aus operiert, wurden als zufriedenstellend bewertet.
Am Mittwoch nahmen türkische Kampfflugzeuge ihre Überflüge über griechischem Gebiet wieder auf, was zu einer Reihe von Abfangmanövern und Scheingefechten führte.
Das ist erheiternd. Denn sowohl Griechenland als auch dieTürkei sind NATO-Mitglieder. Es geht nichts über einen engen militärischen Verein ( NATO )
Nur zur Info. China hat den Hafen von Piräus in 2013 mit einer Mehrheit von 51% gekauft. Enger waren die USA noch nie an China.
Nikoletta Laskari, Athen

Das überrascht unsere Leser aber nicht.......26.4.2022 / 11:00

Denn wir haben bereits vor längerer Zeit berichtet, dass die Arktis (Island) für die USA zum " strategischen " Ziel wird. Und wofür sollten die USA sonst ihren militärischen Arm NATO haben?
Eine F-35A-Jägerabteilung der italienischen Luftwaffe soll nach Island entsandt werden, um die anhaltenden Luftpolizeibemühungen der NATO im hohen Norden zu " unterstützen ".
Die modernen F-35A-Kampfflugzeuge, die auf der Amendola Air Base in Italien stationiert sind, werden auf ihren zweimonatigen Einsatz beim NATO-Alliierten Island für die geplante Routinemission vorbereitet, bei der sie Abfangflugzeuge zur Unterstützung der isländischen Luftüberwachung bereitstellen. Die Autorität über die Jäger wird beim Allied Air Command der NATO liegen; Das Northern Combined Air Operations Center in Uedem, Deutschland, wird die Operationen der Abteilungen taktisch kontrollieren und sie in die kollektiven Sicherheitsvorkehrungen der Allianz einbinden.
George Timber, Rejkavik / Lina Enporia. Rom
Dass Polen und die Ukraine................2.5.2022 / 10:00

plötzlich die " besten Freunde " sind, ist für politikinteressierte Leser überraschend.
Lesen Sie zunächst diesen Beitrag der taz aus 2018:
Zitat ( auszugsweise )
" Die Angst, Polen als wichtigsten Bündnispartner bei der Annäherung an die Europäische Union zu verlieren, wächst in der Ukraine. Nach dem am Dienstagabend von Polens Präsident Andrzej Duda unterschriebenen Gesetz zum „Institut nationalen Gedenkens“ macht sich strafbar und kann mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden, wer behauptet, Polen habe mit dem Dritten Reich kollaboriert, wer nazistische Vernichtungslager als „polnisch“ bezeichnet und die Verbrechen ukrainischer Nationalisten in Wolhynien im Nordosten der Ukraine an Polen leugnet.
In der Ukraine löst insbesondere der letzte Punkt Empörung aus. Dieses Gesetz widerspreche dem Geist der strategischen Partnerschaft zwischen der Ukraine und Polen, zitiert das Internetportal Ukrainska Prawda Präsident Petro Poroschenko. „Ich bin zutiefst beunruhigt über die Entscheidung des polnischen Parlamentes. Eine historische Wahrheit erfordert ein offenes Gespräch und einen Dialog, aber keine Verbote“, empörte sich Poroschenko. Die in dem Dokument vorgenommenen Bewertungen seien „nicht objektiv und kategorisch inakzeptabel“ ".
Polnische Nationalisten trauern immer noch der polnischen Größe aus der Neuzeit nach, als das polnisch-litauische Königreich das Gebiet zwischen Ostsee und Schwarzem Meer beherrscht hat.

Und hier die Meldung von RIA Nowosti, der staatlichen Nachrichtenagentur Russland für internationale Informationen ......
Deutsche Übersetzung: ( Auszug )
" Der Chef des Auslandsgeheimdienstes ( SVR ) Naryschkin kündigte Polens Pläne an, " Friedenstruppen " in die Westukraine zu entsenden.
Der Auslandsgeheimdienst hat Informationen über die Pläne Warschaus und Washingtons erhalten, eine strenge militärische und politische Kontrolle Polens über " seine historischen Besitztümer " in der Ukraine zu etablieren, sagte SVR-Direktor Sergej Naryschkin.
Er erklärte, dies sei ein Versuch, den historischen " Deal " Polens nach dem Ersten Weltkrieg zu wiederholen, als der kollektive Westen, vertreten durch die Entente, Warschaus Recht anerkannte, zunächst einen Teil der Ukraine zu besetzen, um die Bevölkerung vor der " bolschewistischen Bedrohung " zu schützen und dann diese Gebiete dem polnischen Staat einzuverleiben.
" Die Ereignisse, die darauf folgten, waren ein klares Beispiel für die kolonialen Befehle und die erzwungene Polonisierung als Hauptmethoden zum Aufbau eines 'Großpolens'", zitierte das Pressebüro des SVR Naryschkin. "
Mr. President Biden soll Polen darüber informiert haben, dass es bei einem eventuellen Einmarsch in die Ukraine, keine Unterstützung der NATO habe. Ebenso wäre es kein " Verteidungsfall " für die NATO wenn Russland Polen dann direkt angreifen würde.
Forsal, eine polnische Zeitung deren Schwerpunkt auf Wirtschaft /

Finanzen liegt, berichtete am 28.4.2022:
Zitat ( Übersetzung auszugsweise )
"Ab Sonntag, dem 1. Mai 2022, werden im Zusammenhang mit militärischen Übungen Kolonnen von Militärfahrzeugen auf den Straßen fast des ganzen Landes fahren - teilte die Pressesprecherin der Abteilung für Kommunikationsaktivitäten des Generalkommandos der Streitkräfte Oberstleutnant Magdalena Busz am Donnerstag, 27.4.2022 mit. Laut der Ankündigung „werden im Rahmen der Übung vom 1. Mai bis Ende des Monats Kolonnen von Militärfahrzeugen auf den Straßen der Provinzen Westpommern, Lubuskie, Großpolen, Kujawsko-Pomorskie, Łódzkie, Mazowieckie fahren , Lubelskie und Warmińsko-Mazurskie". Militärfahrzeuge werden auf Autobahnen, Schnellstraßen und Bundesstraßen zu finden sein.
" Bitte veröffentlichen Sie keine Informationen und Fotos, die Truppenbewegungen und deren Standorte, Daten und Reisezeiten von Militärkolonnen mit Daten zu Abflügen und Landungen von Militärflugzeugen zeigen. Seien Sie sich der Gefahren bewusst die negative Folgen für das Sicherheits- und Verteidigungssystem haben" betonte der Pressesprecher.
Da es sich doch nach Aussage des Sprechers des polnischen Generalkommandos nur um eine " militärische " Übung handelt - seltsam. Die " Welt " soll möglichst nichts davon erfahren? Aber auf deutsche Medien ist Verlaß. Bis jetzt keine Infos zu diesen Militärübungen in Polen. Obwohl der Zeitpunkt dieser " Übung " schon sehr suspekt ist.
Da die polnische Regierung, auch von der EU, als " nationalistisch" bezeichnet wird, scheinen die Gründe, für die Vorbereitung eines Einmarsches in die Ukraine logisch. Wie die USA / EU darauf reagieren werden?
Diese Meldung zeigt auch, welche seltsamen Vorstellungen Politiker aller Welt haben. ( Besser, wie sie ihre Bürger manipulieren.)
Als Russland Militärübungen in Belarus abhielt, heulten polnische Politiker auf:
Zitat:
" Polen warnt vor russischen Militärübungen in Belarus. Russland würde unter dem Vorwand dort Truppen stationieren.
Das polnische Außenministerium hat sich kritisch über die bevorstehende Großübung " Sapad 2017 " (deutsch: " Westen 2017 ") des russischen Militärs in Belarus geäußert. Staatssekretär Michał Dworczyk sagte dem regierungsnahen Fernsehsender " TV Republika ", es gäbe "viele Zweifel und Ängste aufgrund des russischen Verhaltens in der Vergangenheit, dass nach der Übung nicht alle Soldaten und ihr Equipment wieder abgezogen werden."
Die Aussage des polnischen Aussenministerium stammt aus 2017
Wenn zwei das Gleiche tun ist es noch lange nicht das selbe.
Viele Fragen drängen sich jetzt trotzdem auf. Welche? Die stellen Sie selber. Wir sind nicht Ihre " Vordenker ".

Tanja Swerka, Moskau / Julia Repers, Berlin / SuRay Ashborn, New York

Dass auch die Ukraine Söldner................... 2.5.2022 / 10:00

einsetzt haben wir bereits berichtet
Archiv Aktuelles 8.3.2022
Nun tröpfeln so langsam auch die ersten Todesmeldungen aus der ukrainischen " Special Truppe " ein:
Das ukrainische Verteidigungsministerium schuf eine Spezialeinheit, " International Legion, for foreign fighters " die sich dem Kampf gegen Russland anschließen wollten. Mehr als 20 000 Freiwillige und Veteranen aus 52 Ländern wurden damit angeworden.
Der amerikanische Staatsbürger Willy Joseph Cancel wurde im Kampf an der Seite der ukrainischen Streitkräfte in der Ukraine getötet. Dies bestätigte die Mutter von Cancel.
Der 22-Jährige arbeitete für ein privates Militärunternehmen,

( military contractor ) als er am Montag, 25.4.2022 getötet wurde. Das Unternehmen habe ihn in die Ukraine geschickt. Der Tagessatz für den Einatz lag bei 1 000 US$ / Day, während er dort kämpfte. Cancel, ehemaliger US-Marine, hat sich laut seiner Mutter, kurz vor Ausbruch des Krieges in der Ukraine, Ende Februar, neben seinem Vollzeitjob als Justizvollzugsbeamter in Tennessee bei der privaten Militärfirma gemeldet. sagte Frau Cabrera. Als der Krieg begann, suchte das Unternehmen " freiberufliche Kämpfer ", um in der Ukraine zu kämpfen - Cancel unterschrieb einen Vertrag.
Die Gruppe von Männern, an deren Seite Cancel kämpfte, stammte aus „ vielen verschiedenen Ländern“.
Scott Sibley, ein ehemaliger britischer Soldat, wurde ebenfalls getötet, als er mit ukrainischen Streitkräften kämpfte und wurde laut BBC der erste bestätigte britische Staatsbürger, der im Kampf starb .
Viele Staaten dieser Welt vergeben solche Aufträg an " military contractor ".
Im Fall der USA hat die Beschäftigung eines military contractor den

 Vorteil, dass die Kosten für die military contractor im Militär - budget " versteckt " werden können - und damit nie ein Zusammenhang eines direkten Eingreifens der USA ( oder eines Staates der military contractors beschäftigt ) in einen militärischen Konflikt vom Senat oder Abgeordnetenhouse oder von der Politik kontrolliert wird. Russland beschäftigt die " Wagner Gruppe ".
Ein russischer military contractor.
Der Nachteil für die " Freiberufler " ist, dass sie weder vom Völkerrecht noch von der " Hague Convention " geschützt sind. Und damit alle Taten, die sie ausführen, nicht nach den Regeln der beiden Verträge, verfolgt werden. Ausserdem werden sie von gegnerischen Kriegsparteien nicht als " Kriegsgefangene ", mit allen Vorteilen, behandelt. Sie sind nur Söldner.
Ein Sprecher des US - Außenministeriums sagte zum Tod von Cancel:
Zitat:
"Aus Gründen des Datenschutzes geben wir keinen weiteren Kommentar ab", so der Sprecher weiter. "Wir bekräftigen noch einmal, dass US-Bürger aufgrund des aktiven bewaffneten Konflikts und der Aussonderung von US-Bürgern in der Ukraine durch russische Sicherheitsbeamte nicht in die Ukraine reisen sollten und dass US-Bürger in der Ukraine sofort abreisen sollten, wenn es sicher ist und alle kommerziellen oder anderen privat verfügbaren Transportmöglichkeiten am Boden dazu nutzen sollten.
Das sind die schmutzigen Seiten eines Krieges - sie aber kaum einer kennt oder kennen will.
SuRay Ashborn, New York / Suann McDorsan, London

Als die USA / EU Sanktionen .................3.5.2022 / 10:00

über Russland verhängten, war das Credo der beiden " Mächte ", dass diese Sanktionen nicht das russische Volk treffen sollen. Hm
Ebenso amüsant ist, dass die EU über einen Stop des Ölimports aus Russland " diskutieren " will. Und Deutschlands Politiker und Wähler ganz begeisert sind, dass die Gas/Ölimporte aus Russland nun auf angeblich 12 % reduziert wurden.
Sehen wir uns zunächst mal die Zahlen europäischer Länder, die Gas aus Russland importieren, an: Die Daten sind die letzten aktuellen Daten ( Statista )


Trotz intensiver Recherche gelang es uns nicht, aktuellere Zahlen zum Import von Gas zu bekommen, Woher deutsche Regierungsmitglieder ihre Zahlen haben, können wir nicht verifizieren.
Schauen Sie sich die Tabelle an, dann fällt eines sofort auf. Die Ukraine bekommt seit 2015 sein Gas aus der EU.
( Das auch deutsche Steuerzahler bezahlen )
Unsere Leser wissen das schon seit langem. Im
Archiv Wirtschaft 16.9.2014
Archiv Special Ukraine 2016 / 2017 - 16.2.2016
informierten wir darüber, dass die Ukraine Gas, das es aus Russland bezogen hat, nicht bezahlte. Bei 3 Milliarden US$ hatte Gazprom die Nase voll und sperrte der Ukraine die Lieferungen. Und schwupps, sprang Deutschland ein. Wie das technisch funktionierte, lesen Sie in den Archivbeiträgen.
Zurück zu den Sanktionen:
Zusammen liefern die Ukraine und Russland mehr als 30 % der weltweiten Weizenexporte aus. Die nun vom vom Weltmarkt abgeschnitten sind. Wegen der Sanktionen ist es unmöglich geworden, Russland für Agrarexporte zu bezahlen. Die Ukraine hat den Export von Grundnahrungsmitteln, einschließlich Weizen, verboten.
Damit werden die Weizenpreise, auf Grund des mangelnden Angebots, exorbitant in die Höhe schießen. Was der derzeitigen US-Regierung aber den Vorteil bringt, dass damit die Weizenfarmer in den USA nun mit Begeisterung bei den midterms die Dems wählen werden, denn jenen verdanken sie ja den erheblich höheren Ertrag aus ihrer Weizenernte.

Ägypten, der weltweit größte Importeur von Weizen - 80 % davon stammen aus der Ukraine und Russland - hat diese Woche den Preis für nicht subventioniertes Brot festgelegt, um eine soziale und wirtschaftliche Krise abzuwenden. Inzwischen haben Länder wie Ungarn und Serbien Getreideexporte verboten.
Andererseits ist jede " Krise " eine Chance - für jemand anders.
Bis Mitte 2022 wird China nach Angaben des US-Landwirtschafts - ministeriums 69% der weltweiten Maisreserven, 60% seines Reis und 51% seines Weizens halten. Nach Chinas eigener Einschätzung befinden sich diese Reserven auf einem „ historisch hohen Niveau “. Für China sind solche Vorräte notwendig, um sicherzustellen, dass es nicht der Gnade großer Lebensmittelexporteure wie den USA ausgeliefert ist.
Aber China könnte, mit relativ geringen finanziellen Aufwand, all jene Länder, die von Hungersnot bedroht sind, zu günstigsten Preisen Weizen liefern. Und damit eine Hungersnot abwenden und der " König der Herzen werden ". Verlierer sind in jedem Fall die USA.

Am Ende könnte es heißen: The winner is China.
Wir halten fest. Sanktionen sollten auf keinen Fall die "einfachen" Menschen in Russland treffen. ( Von den " einfachen " Menschen im Rest der Welt, also auch in der EU / Deutschland, war nie die Rede.) Da die USA, mit tatkräftiger Unterstützung der EU / Deutsch- land, Russland vom internationalen Geldsystem SWIFT abgeschnitten haben, hat kein Land der Welt, die Möglichkeit, nun zb. Weizen aus Russland zu kaufen. Deutsche/europäische Politiker vergießen Krokodilstränen, dass nun besonders die " Dritte Welt " eine Hungersnot erleben wird. Was aber weder die Wähler der Grünen noch der SPD besonders stört. Ganz nach dem Motto, Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen.
Und was die Menschen in Russland betrifft, so melden westliche Staaten, die stramm auf USA-Kurs sind, dass die russische Wirtschaft große Probleme hat. Was ja wohl gleichbedeudent ist, dass Menschen in Russland ihren Arbeitsplatz und damit ihr Einkommen verloren haben. Interessiert aber niemand. Die " bösen Russen " sind selber schuld. Sie müssen nur ihre Regierung mit einem Aufstand vertreiben und schon würde Milch und Honig fließen.
Zynismus in Reinkultur.
Sigrid Hansen, HAM / Tanja Swerka, Moskau / Tanja Swerka, Moskau / WU Annie, Beijing

Nachtrag 3.5.2022 / 11:00

Gehen Sie davon aus, dass, sollte die EU einen Iportstop für russisches Öl durchsetzten, dass dier nachfolgenden Produkte exorbitant im Preis steigen werden.
Die Liste ist nicht vollständig:
1. Kosmetik, Gesichtsreinigung und (Körper-)Pflege
2.Kerzen und Wachsprodukte
3.Verpackungen
4.Kaugummis und ( fast ) alle Süßigkeiten
5. Kleidung und Textilien ( Polyester, Nylon, Polyamid, Elastan oder Acryl )

6.Benzin
7.Heizöl
8. Dünger ( Lebensmittel )
9 .Medikamente
Das eine oder andere Produkt sollten Sie vorsichtshalber schon mal auf Vorrat kaufen. Denn das werden Sie sich in Zukunft bald nicht mehr leisten können - oder im schlimmsten Fall, nicht mehr kaufen können.
Aber dafür haben Sie ein gutes Gefühl. Denn Sie solidarisieren sich damit mit der Ukraine, der " Freiheit " und den " demokratischen Werten " usw. usw. Und " Solidarität " gibt es nun mal nicht kostenlos. ( aber sehr wohl umsonst.)
Die Deutschen haben ja schon mal die " Freiheit " und " westlichen Werte " am Hindukusch / Afghanistan verteidigt. Das Ergebnis war zwar nicht berauschend, Aber der Wille zählt für die " gute " Tat.
Für uns Anleger kommen goldene Zeiten. Denn ein paar Branchen werden jetzt erheblich höhere Gewinne generieren. Chemie, Lebens - mittelkonzerne usw. So soll es sein.
Die Preissteigerungen bei Gas sind nun ebenfalls vorgezeichnet. Denn nun werden die übriggebliebenen Anbieter von Gas, der EU das Gas erheblich teuerer anbieten. Die wären mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn sie für ihre stark nachgefragte Ware, nicht die Preise erhöhen würde. Was aber die Wähler der Grünen nicht so stört. Sie gehören sowieso der " oberen " Mittelklasse an.

Glauben sie zumindest.
Sigrid Hansen, HAM

Die Medien erstaunen immmer mehr..................3.5.2022 / 15:00

denn sie scheinen entweder Hellseher zu sein, Märchenerzähler oder Verkäufer, die die Auflagen und clicks ihres Arbeitgebers in die Höhe treiben müssen. So erzählen sie, in Dauerschleife, die
" Entwicklung " zb in Mariupol.
Seltsam, das DoD der USA ist sehr vorsichtig in der Beurteilung der Lage:
Zitat Auszug
" Und mit dem Vorbehalt, dass wir keinen perfekten Überblick über die russischen Einheiten haben und darüber, was sie tun und wohin sie gehen. Ich möchte nur ein paar wichtige Punkte erwähnen. Erstens: Wir schätzen, dass die Russen Mariupol weiterhin aus der Luft beschießen. Also, Mariupol - die Kämpfe in Mariupol sind noch nicht vorbei. Jedenfalls nicht, soweit wir sehen können, denn es wird weiterhin darüber gesprochen. Es gibt Hinweise darauf, dass sie einige ihrer Bodentruppen aus Mariupol abziehen.
Ich habe keine genauen Zahlen darüber, wie viele ukrainische Streitkräfte noch in Mariupol sind. Ich würde mich diesbezüglich sicherlich an die ukrainischen Streitkräfte wenden. Wir wissen, dass es einige Evakuierungen von Zivilisten gegeben hat. Wir fordern die Russen natürlich auf, weiterhin mit dem Roten Kreuz und der ukrainischen Regierung zusammenzuarbeiten, damit diejenigen, die ausreisen wollen, dies auch tun können, und zwar sicher und ohne Schikanen. Aber ich kann Ihnen nicht genau sagen, wie groß der ukrainische Widerstand in Mariupol noch ist. Wie gesagt, die Stadt wird immer noch bombardiert. Ich denke also, dass dies zumindest ein Indikator dafür ist, dass sie glauben, dass der Kampf um Mariupol noch nicht gewonnen und noch nicht zu Ende ist."

Es ist wirklich besser, Sie sparen sich die Zeit und die Gier nach Neuigkeiten.
Ok, vermutlich sind Sie Masochist, wollen Ihre Umgebung mit nicht einmal Halbwissen beeindrucken oder Sie sind schlicht naiv.

Dürfen Sie sich selber aussuchen.
Noch Fragen?
By the way. Für Medien muss eine große Pein sein, darüber zu berichten, dass die Ukraine und Russland, schon lange über

" Sicherheitskorridore " reden - und diese auch meist von beiden Seiten eingehalten werden.
Könnte die Leser / Zuhörer nur verwirren, dass die "bösen Russen" tatsächlich
ukrainische Zivilisten heil aus dem Kriegsgebiet rausbringen wollen.
SuRay Ashborn, New York

Erstaunlich......................5.5.2022 / 10:00

Die Jerusalem Post meldet:
Acht schwere Transportflugzeuge der VAE sind in den vergangenen zwei Wochen in Israel gelandet.
Mindestens acht C-17 Globemaster schwere Transportflugzeuge der Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate sind in den letzten zwei Wochen in Israel gelandet.
Die Boeing C-17A Globemaster III ist ein viermotoriges, schweres Transportflugzeug, das enorme Nutzlasten von 164.900 Pfund aufnehmen, 2.400 Seemeilen weit fliegen und auf Landebahnen von 3.000 Fuß oder weniger auf einem kleinen Flugplatz landen kann.
Alle Flugzeuge landeten auf dem Luftwaffenstützpunkt Nevatim der israelischen Luftwaffe im Süden Israels und starteten etwa eine Stunde nach der Landung.
Es ist noch unbekannt, warum sich die schweren Transportflugzeuge in Israel befanden. Es wird vermutet, dass sie Ausrüstung im Zusammenhang mit Verteidi- gungsverträgen transportierten, die zwischen den beiden Ländern unterzeichnet wurden.
Anfang April sagte Sibat, die Militärexportabteilung des Verteidigungsministeriums, dass die Militärexporte Israels im vergangenen Jahr 11,2 Milliarden US$ einbrachten, davon 7 % in arabische Länder, die das Abraham-Abkommen unterzeichnet haben.
Sowohl Israel als auch die VAE haben jahrelang verdeckt gegen die iranische Hegemonie zusammengearbeitet und ausländischen Berichten zufolge hinter verschlossenen Türen ihren Informationsaustausch und ihre militärischen Beziehungen verbessert, um auf iranische Bedrohungen vorbereitet zu sein.
Nach dem, im Rahmen der Abraham-Abkommen,

( Mr. Trump, Ex-President, hat das Abkommen mit den arabischen Staaten und Israel ausgearbeitet - und beendete damit die jahrzehntelangen militärischen Spannungen )
unterzeichneten Normalisierungsabkommen einigten sich der Staatsminister für Verteidigungsangelegenheiten der VAE, Mohammed al-Bawardi und der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz darauf, Sicherheitsbeziehungen zwischen den beiden Ländern herzustellen.
Ben Heldenstein, TLV

Es gibt " böse " Hacker und .................9.5.2022 / 10:00

es gibt die " guten " Hacker.
Zur ersten Sorte zählt, natürlich, Russland und China. Zur zweiten Sorte gehören, natürlich, die ukrainischen Hacker.
Laut Berichten haben ukrainische Hacker demnach, für kurze Zeit, Alkohollieferungen in Russland gestört, nachdem sie Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) gegen ein russisches Online-Portal durchgeführt hatten.
Alkoholhersteller und hHndler sind in Russland gesetzlich verpflichtet, ihre Lieferungen beim EGAIS-Portal ( (ЕГАИС) ) zu registrieren, sehr frei übersetzt " Unified State Automated Alcohol Accounting Information System "
( Das Einheitliche Staatliche Automatisierte Informationssystem (EGAIS) ist seit dem 1. Juli 2016 Pflicht für den russischen Einzelhandel. Es erfasst die Produktion, den Kauf und die

Implementierung von alkoholischen Produkten )
Mehrere Unternehmen des Sektors teilten diese Woche mit, dass DDoS-Angriffe ukrainischer Hacker die Website am 2. und 3. Mai lahmgelegt hätten.
Der Ausfall betraf nicht nur den Vertrieb von Wodka, sondern auch Weinunternehmen und Lieferanten anderer Alkoholsorten.
Der Angriff ist eine, von der ukrainischen Regierung koordinierte Anstrengung, bei der russische Websites als Ziele aufgeführt wurden. Freiwillige in der UKraine wurden aufgefordert, DDoS zu durchzuführen.
Das hat in der Vergangenheit auch zum Absturz der Website der Moskauer Börse geführt.
Tanja Swerka, Moskau

Dass die Arktis mal zu einem " Aufmarschgebiet ".....9.5.2022 / 10:00

der großen Nationen dieser Welt wird, das haben wir schon berichtet.
Archiv Wirtschaft 27.5.2021
Archiv Aktuelles 8.9 2021
Royal Air Force unterstützt RED FLAG-Alaska 22-1
Rund 2 220 Angehörige von Streitkräften aus drei Nationen fliegen, warten und unterstützen bei dieser Übung mehr als 90 Flugzeuge von über 25 Einheiten. Die RF-A-Übungen dienen der Verbesserung der Gefechtsbereitschaft amerikanischer und internationaler Streitkräfte und der Ausbildung von Einheiten, die sich auf den Einsatz von Luft- und Raumfahrteinsatzkräften vorbereiten.
George Timber, Rejkavik

Dass Sanktionen " Kindergartenspiele " .........12.5.2022 / 20:00

sind, dürfte den wirtschatlich interessierten Leser schon lange aufgefallen sein.
Dass die USA, einschließlich ihrer Verbündeten, trotz der Wirkungslosigkeit von Sanktionen, weiter in ihrem Sandkasten spielen ist allerdings erstaunlich. - und sagt mehr über die ziemlich doofen Wähler aus.
Weder der Iran, der von den USA und den ebenso hirnlosen Verbünde- ten schon seit Jahren wirtschaftlich relativ gut über die Runden kommt, dass Cuba noch heute eine stabile Wirtschaft hat, dass Nordkorea trotzdem weiter an seinem Raketenprogramm erfolgreich weiter bastelt usw usw. scheint weder den ideologisch verbohrten US -Politikern noch ihren " Verbündeten " aufgefallen zu sein.
Zurück zu Russland:
Jedes Unternehmen, das, auf Anweisung der USA / EU, heute Russland verlässt, verkauft seine Anlagen, Maschinen, Gebäude usw für peanuts. Und schenkt dem verhassten Feind damit nicht nur diese Güter, sondern gibt Russland die Chance, mit dem Fachwissen der russischen Mitarbeiter, eine eigene gesunde Wirtschaft aufzubauen. Hinzu kommt ein sehr vernünftiger Entschluss der russsischen Regierung, sofort strenge Kapitalverkehrskontrollen einzuführen. Ausserdem hat Mr. President Putin den Ball aufgenommen und sagte:
Zitat
Dass " die Beschlagnahme ausländischer Vermögenswerte und Konten russischer Unternehmen und Einzelpersonen auch eine Lehre für einheimische Unternehmen ist, dass nichts so zuverlässig ist wie Investitionen im eigenen Land ".
Was inzwischen nicht nur russische Unternehmen sehr ernst nehmen, sondern andere Staaten mit Sicherheit auch für ihre eigene Wirtschaft als Leitsatz gelten wird. Es ist ein Märchen, dass Russland " nur vom Export Gas / Öl " lebt.
In den neuesten verfügbaren Daten (2020) trugen Einnahmen aus Ölverkäufen nur 6% zum russischen BIP bei, Einnahmen aus Erdgas nur 2,3 %. Im Jahr 2021 sind die Werte aufgrund der hohen Energie- preise wahrscheinlich höher, aber dennoch ist der Anteil der Energie am russischen BIP im Laufe der Zeit langsam zurück - gegangen.
China und Indien werden relativ kurzfristig einen Großteil der überschüssigen Ölkapazitäten Russlands aufnehmen - Öl hat auch einen großen und gut etablierten grauen Markt.
Wirtschaftsinteressierten Lesern sagt vielleicht der Name des schweizer Rohstoff-Händler Marc Rich etwas. Wenn nicht, informieren Sie sich mal, wie das Geschäft mit Öl / Gas auch heute noch funktioniert.
Sebst wenn der Schaden der Sanktionen im Ölbusiness größer werden sollte, so wird im Laufe der Zeit der erfolgten Wiederakkumulation von Kapital aus inländischen russischen Ersparnissen folgen. Russische Oligarchen, die ihre Gewinne zuvor im Ausland re - investiert oder in sicheren Häfen versteckt hatten, werden nun deshalb gezwungen sein, im Inland zu reinvestieren - etwas, das bereits geschieht. Siehe dazu Cyprus, Singapore, die VAE usw.
Sanktionen helfen nur profilneurotischen ideologischen Politikern und den nicht gerade intelligenten Wählern. Und sind damit

" heisse " Luft.
Mark Reipens, SIN

" Zeit " - Leser sollten diesen Beitrag.............16.5.2022 / 10:00

nicht lesen,
 Sonst stürzt ihr festgefügtes Haus ihrer Weltanschauung zusammen.
Vorab: Dieser Beitrag ist ein Musterbeispiel wie Mainstream-Medien

( und nicht nur die ) dafür sorgen, dass ihre Leser nicht unbedingt alles wissen brauchen - bzw. im besten Fall sehr spät über aktuelle Ereignisse informiert werden.
Keine ganz so große Überraschnung für unsere Leser, die im
Archiv Politik 12.5.2022 15:00
den Ausschnitt aus der Sendung  " Die Anstalt " gesehen haben.
Das Fachblatt für Medien " Meedia " berichtet:
Zitat - Auszug:
" Das verstörende Journalismus-Verständnis von " Zeit " -Herausgeber Josef Joffe "
Der Vorgang, über den der " Spiegel " in Ausgabe 19/2022 recht knapp berichtete, liest sich abenteuerlich. " Zeit " -Herausgeber Josef Joffe soll im Zusammenhang mit einem " Zeit " -Artikel zum Cum-Ex-Skandal einen befreundeten Banker vor der Berichterstattung gewarnt und dafür gesorgt haben, dass die Veröffentlichung verschoben wird. Der Cum-Ex-Skandal ist eine der größten Enthüllungsgeschichten im Wirtschaftsjournalismus überhaupt............
........Laut " Spiegel " hat Joffe damals einen Brief an einen Freund, den Bankchef Max Warburg von der gleichnamigen Hamburger Privatbank, geschrieben. Im Brief geht Joffe darauf ein, dass er den Banker gewarnt habe, dass " was in der Pipeline steckte " . Gemeint war die Berichterstattung in der " Zeit ". Er, Joffe, habe interveniert und dafür gesorgt, dass der Artikel " geschoben " wurde und die Bank Gelegenheit erhielt, Widerrede zu leisten "
Da wir davon ausgehen, dass der Twitterbeitrag irgendwann gelöscht wird, hier der Brief, den Joffe an seinen Feund Bankier Max Warburg geschickt hat:


Zm besseren Verständnis:



Es gibt in diesem Brief einen Hinweis, den Sie nicht überlesen sollten:
" Ich habe Dich auch angefleht, eine excellente  PR-Agentur einzuschalten "
Und Sie glauben alles, was man Ihnen vorsetzt? Wenn eine PR -Agentur eine geschickte Aktion startet, das Publikum, im besten Fall, zu täuschen. Dabei ist das heute Alltag in der Wirtschaft, der Politik, im Financial Business usw.
" Selig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich! "

Matthaeus 5:3
Die Interpretation dürfen Sie selber machen.
Und Sie vertrauen den Medien? Na dann.
Der Schwachpunkt aller Medien ist der Leser. Die Mehrheit der Leser, Zuhörer, Zuseher wollen keine Informationen. Sie bevorzugen das Medium, das ihre Meinung bestätigt. Siehe die zum großen Teil anti-demokratischen Maßnahmen. Ob diese sinnvoll waren, die Demokratie ausgehebelt haben oder sogar absoluter Schwachsinn ware / sind - interesiert nur ganz wenige.

Sigrid Hansen, HAM

Dass Joffe ein seltsames Verständnis von...........16.5.2022 / 10:00

Meinungsfreiheit, in diesem Fall, ein seltsames Verständnis von Journalismus hat, ein Beispiel:
Zitat:
" Der Ausschnitt aus " Der Anstalt " in dem unter anderem berichtet wurde, in welchen US-nahen sicherheitspolitischen Organisationen Joffe Mitglied, Beirat, Vorstand,ist, erboste ihn so, dass der das ZDF gerichtlich verklagte. Im letztinstantlichen Urteil des BGH ( Bundesgerichtshof ) stellte dieser fest " dass kritische Äußerungen in der ZDF-Satiresendung " Die Anstalt " keine Persönlichkeitsrechte von Zeit-Journalisten verletzt hatten"
Noch Fragen?
Julia Repers, Berlin

Für alle Skeptiker............16.5.2022 / 10:00

die den Medien nicht so wirklich glauben. Die andern überspringen diesen langen Beitrag:
Ein Gespräch mit Uwe Krüger. der in seiner " kritischen Netzwerkanalyse " über die Meinungsmacht von Politikjournalisten erzählt..

Zitat:
" Nein, die Journalisten in den " Leitmedien " werden nicht mit vorgehaltener Pistole gezwungen, die Unwahrheit zu schreiben. Zum Beispiel während der katastrophalen Welle des Russland-Bashings nach der Rückholung der Krim. Journalisten wissen meist auch ohne klare Anweisung, was von ihnen erwartet werden kann: nämlich Meinungsmache innerhalb gewisser Denkgrenzen. Die Pressefreiheit hierzulande ist
weitgehend die Freiheit von Autoren, die Meinung der Medienunternehmer wiederzugeben. Und die vertreten nicht selten die Interessen ihrer eigenen Gehaltsgruppe - oder sind mit der herrschenden Politik über diverse inoffizielle Zirkel verbandelt. Für eingebettete Journalisten zahlt sich das Mitmachen durchaus aus. Ihnen winken Geld, Posten, ein Gefühl von Bedeutung, illustre Interviewpartner aus den Kreisen der Auftraggeber. In diesem Spiel gibt es vor allem zwei Verlierer: die Wahrheit und die Demokratie. "
Sigrid Hansen, HAM

Zum Beitrag von Mark.......16.5.2022 / 10:00

Archiv Aktuelles 12..5.2022 / 20:00
Eine der Superyachten des russischen Stahlmagnaten Alexey Mordashov ist kürzlich von den Seychellen, mit einem elektrischen Toyota Land Cruiser mit zypriotischen Kfz-Kennzeichen, in den Hafen von Wladiwostok zurückgekehrt.
Das Luxusauto ist von einem der in Limassol ansässigen Unternehmen des Oligarchen namens Varndell registriert, das die gleiche Adresse wie Unifirm hat.
Unifirm ist die Geschäftseinheit, über die die 1,5 Milliarden US$, eine Beteiligung am deutschen Ferienveranstalter TUI AG, verkauft wurde.
Mordashov hat am 28. Februar sein gesamtes Vermögen aus Zypern zurückgeführt, am selben Tag, an dem er nach der russischen Invasion in der Ukraine sanktioniert wurde.
Der Schritt wurde unternommen, nachdem er von den Regulierungsbehörden der Europäischen Union unter Druck geraten war und Wladimir Putin

" Oligarchen " aufgefordert hat, ihr Vermögen nach Russland zurückzuführen.
Birgit Maker, Cyprus

Was verstehen Sie unter einem " Oligarchen "?........16.5.2022 / 10:00

Erst die Frage beantworten - dann können Sie daraus lernen, wie leicht es ist, Sie zu manipulieren:

Hier die Definition vo Wikipedia:
" Ein Oligarch (von Oligarchie „Herrschaft der Wenigen“) ist ein Großunternehmer, der durch Korruption auch politische Macht über ein Land oder eine Region erlangt hat. Mit der Verflechtung von Politik und Wirtschaft werden politische Entscheidungsprozesse intransparent und gehen häufig mit autokratischer Herrschaft und Schattenwirtschaft einher. Demokratische und rechtsstaatliche Transformationsprozesse werden behindert."
Ooops, demnach sind auch ein paar " super riches " in den USA, Deutschland, Österreich, Schweiz schlicht Oligarchen. Ihre Anwort hätte uns interessiert - aber wir vermuten, dass wir sie schon kannten. Also sind Oligarchen in allen " demokratischen " Staaten tätig - und nicht nur da. Wow
Sigrid Hansen, HAM

Afghanistan reiht sich in die Staaten ein...........17.5.2022 / 11:00

denen die USA/EU/Deutschland die " Demokratie und westliche Werte "
bringen wollen.
Der IS ( Islamische Staat ) verübt weiter Anschläge in Afghanistan - auf die Zivilbevölkerung.
Im " Panjshir Tal " hat der IS wieder zugeschlagen.


Und wie in allen Staaten, in denen die USA die Demokratie bringen wollen, wird der IS als " Nationalen Widerstandsfront " ( NRF ) bezeichnet. Die NRF wird von Ahmad Massoud geleitet, dem Sohn eines legendären IS-Kämpfers, der nach der Übernahme durch die Taliban aus Afghanistan geflohen ist.
Die Gruppe wird auch von einigen ehemaligen Kommandos unterstützt, die früher Teil der afghanischen Armee waren.
Die Zahl der Toten wird, naturgemäß, von beiden Seiten unterschiedlich angegeben.
Zum besseren Verständnis:
Die Taliban haben, gegenüber dem IS eine andere Auslegung des Koran. Und gehören eher den " liberalen " Kräften an. Der IS ist ein konservativer Zweig und wird deshalb auch vom Iran und Saudi Araben unterstützt.
Das Muster ist immer gleich: Die USA oder / und die EU marschieren in Staaten ein, die ihrer Meinung nach, gefälligst so zu leben haben, wie sich der Westen ( USA ) das vorstellt. Dann verlassen die USA und ihre

 Allierten den Staat - und das Chaos bericht aus.
Wer solche " Freunde " hat braucht keine Feinde mehr.
Mission possible

Mark Reipens, SIN´ / zur Zeot Kabul

Afghanistan kommt wirtschaftlich langsam.........30.5.2022 / 10:00

wieder auf die Füße.
Afghanistan hat seine Kohleexporte ins Nachbarland Pakistan auf bis zu 500 000 Tonnen pro Monat gesteigert. Und profitiert damit von den hohen Preisen, die sich aus dem vorübergehenden Exportverbot Indonesiens und dem Importverbot aus Russland ergeben. Afghanistan besitzt nicht nur Kohle, sondern sehr viele andere wichtige Rohstoffe. Dank der USA, die ja die afghanischen Zentralbankgelder ( roundbaout um die 10 Milliarden US$ - die Zahlen schwanken ), beschlagnahmt haben und jetzt eben mit dem Export, auch sanktionierter Rohstoffe, verdienen muss. Aber die Rohstoffkrise und die Sanktionen gegen Russland, hilft Afghanistan damit, schneller einen Staatshaushalt aufzubauen.

Mark Reipens, SIN

Warum wir glauben..................31.5.2022 / 15:00

dass der Beitritt von Schweden und Finnlad in die NATO keine so gute Idee ist.
Frühere NATO-Erweiterungen wurden als Teil der Integration der mittel- und osteuropäischen Staaten in westliche Institutionen, insbesondere in die Europäische Union, gesehen. Von einer " Verteidigung " gegen Russland war nie die Rede.
Schweden und Finnland treten der NATO jedoch nur wegen des amerikanischen Sicherheitsengagements angesichts der russischen Aggression bei.
Und hier beginnt das Problem. Der Beitritt der beiden Länder in die NATO wird die Spannungen im Bündnis zwischen den Mitgliedern verschärfen. Die eine Gruppe will sich auf den Aufbau europäischer strategischer Autonomie konzentrieren. Hier insbesondere Frankreich und, zu einem eingeschränkten Teil, Deutschland. Die andere Gruppe

" sorgt " sich mehr um die Aufrechterhaltung starker transatlanti - scher Sicherheitsbeziehungen. Die stark von der amerikanischen Militärmacht abhängig ist.
Darüber hinaus bringen Schweden und Finnland mehr finanzielle und militärische Ressourcen auf den Tisch als jene Staaten in früheren Erweiterungsrunden. Und sie werden dies nutzen, um die NATO, so weit wie möglich, nach ihren Interessen zu gestalten.
Ganz konkret wird damit die Arktis, beide Länder haben direkten Zugang dazu, zur neuen " Karte " am Pokerstisch. Und zwei verschiedene Interessen treffen aufeinander. Die USA sehen die Arktis nicht nur als " Vorposten " zu Russland, sondern mehr als " Versorgungsdepot " für ihre eigene Wirtschaft. Da ja eine Menge Rohstoffe in der Arktis sein sollen, beginnt hier der echte Interessenkonflikt Finnlands, Schweden und den USA.
Sicherheit vor russischen Aktionen und territoriale Integrität waren eindeutig Prioritäten für die baltischen Staaten, aber die meisten Länder, die der NATO in den letzten 20 Jahren beigetreten sind, haben keine gemeinsame Grenze mit Russland und waren mehr besorgt über ihre Integration in die Europäische Union
Finnland und Schweden haben mit den Staaten, die seit dem Ende des Kalten Krieges der NATO beigetreten sind, wenig gemeinsam. Sie treten jetzt nur bei, um eine Sicherheitsgarantie zu erhalten, die von der amerikanischen Militärmacht scheinbar gegeben ist. Sie sind keine neuen Demokratien, die eine Eingliederung in europäische Strukturen anstreben, sondern hochentwickelte Marktwirtschaften und langjährige Mitglieder der Europäischen Union.
Ihre ( Finnland - Schweden) militärischen und verteidigungs - industriellen Stützpunkte sind denen vieler NATO-Mitglieder weit

überlegen Als blockfreie Staaten behielten sie ihre militärische Leistungsfähigkeit nach dem Ende des Kalten Krieges in einem Maße, wie es die meisten anderen europäischen Staaten nicht gelang.
Das nur mal als kurze Überlegung, Aber, es wird spannend, ob die beiden Staaten " bequeme " Partner der NATO werden - oder überhaupt werden wollen - zu den Bedingungen der USA.
Berit, Wikingerin

Am Ukraine-Konflikt...................6.6.2022 / 10:00

verdienen eine Menge Leute sehr viel Geld
Abgesehen von Rüstungsunternehmen, Politikern, Medien usw. bleibt die " Schattengesellschaft " meist im Dunklen. Angefangen von den Söldnern der unterschiedlichsten " military contractors ", die im Waffenhandel ein " kleines " Tachengeld nebenbei verdienen, sind die großen kriminellen Organisationen schon schwer im Geschäft.
Europol warnt davor, dass Waffen, die in die Ukraine geliefert werden, die nächsten Jahre von " kriminellen Gruppen " verwendet werden.
In einem Interview hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol eindringlich vor der riesigen Menge an Waffen gewarnt, die aus dem Westen in die Ukraine gepumpt werden.
Europol-Direktorin Catherine De Bolle sagte, dass die Waffenflut auf dem Schlachtfeld zwischen der Ukraine und Russland auf Jahre hinaus in den Händen krimineller Gruppen landen wird.
" Irgendwann ist der Krieg vorbei. Wir wollen eine Situation wie nach dem Krieg auf dem Balkan vor 30 Jahren vermeiden " , sagte sie in Bezug auf Konflikte nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens.
" Die Waffen aus diesem Krieg ( Jugoslawien ) werden noch heute von kriminellen Gruppen eingesetzt ", sagte de Bolle.
Ob Politiker an diese " Nebenwirkung " gedacht haben bezweifeln wir.
By the way. Nicht nur us-amerikanische, britische usw. Söldner killen in der ukrainische" Fremdenlegion " alles was nicht bei drei auf dem Baum ist
Ein französischer Kämpfer ( Söldner ), der sich den ukrainischen Streitkräften während der Militäroffensive Moskaus im Land " ange - schlossen " hatte ( für rund 1 000 US$ / Day ), ist in der Region Charkow getötet worden. Laut den Quellen wurde der Söldner durch Artilleriefeuer tödlich verwundet.
Die Quellen gaben an, dass etwa 150 französische Kämpfer auf der Seite Kyiv`s am Konflikt in der Ukraine teilnehmen.
Russlands Militärsprecher, Generalmajor Igor Konaschenkow, erklärte, dass die Zahl ausländischer Kämpfer ( Söldner ) in der Ukraine von 6 600 auf 3 500 zurückgegangen sei.
Sigrid Hansen, HAM

In jedem Krieg stirbt die Wahrheit zuerst.....6.6.2022 / 10:00

Die westlichen Politiker und ihre angeschlossenen PR-Agenturen aka Medien, erzählen set längerer Zeit, dass Russland keinen Weizen und Düngemittel mehr liefert. Hm.
Verschwiegen wird dabei, dass die Zahlungsmöglichkeiten für Käufe aus Russland, durch die Streichung Russlands aus dem SWIFT-System, verhindert wird.
Die westlichen Sanktionen schließen wichtige russische Banken vom internationalen Zahlungssystem Swift aus. Das trifft auch Kunden russischer Waren oder Dienstleistungen in armen Ländern.
Ausserdem hat die EU den Versicherungen in der EU verboten, Schiffe, die russische Waren transportieren, zu versichern. Und dummerweise wird zb. Weizen, in den meisten Fällen mit Schiffen in das Empfänger-

land verschifft.
Und da die größten Rückversicherer der Welt in Deutschland ihren Sitz haben, werden, egal in welchem Land letztendlich das Schiff registriert ist, kein Reeder eine Versicherung für sein Schiff, das russischen Weizen / Düngemittel transportiert, bekommen

Damit machen sich all die " Gutmenschen " und " Putin - Hasser " mitschuldig an den verhungernden Kindern in Afrika. Aber " Gutmenschen " waren noch die hellsten Kerzen auf der Torte. Und denken ist auch nicht ihre Stärke.
Josef Braml, USA-Experte und Generalsekretär der Deutschen Gruppe der Denkfabrik " Trilaterale Kommission " , sieht durchaus Kollateralschäden für arme Länder. US-Finanzministerin Janet Yellen riet " vor allem auch aus Eigeninteresse " den Europäern mittlerweile davon ab, russischer Öllieferungen vollständig zu boykottieren. Denn die damit verursachten höheren Ölpreise befeuern die Inflation, die die US-Notenbank zu einer restriktiveren Geldpolitik nötigt, die wiederum zu weiteren Einbrüchen an den US-Aktienmärkten und der US-Wirtschaft führen dürfte ",
Wenn die EU / Deutschland sich nicht sehr schnell etwas einfallen lassen, ist die neue Flüchtlingswelle aus den armen afrikanischen Staaten nur ein Frage der Zeit. Deutsche Arbeitgeber dürfen sich freuen: Neue Flüchtlinge - keine Ausbildung - billige Arbeitskräfte.
Noch Fragen?
By the way. Mr. President Putin hat, vor einiger Zeit, dem französischen Präsidenten Macron und dem deutschen Bundeskanzler Scholz angeboten, sofort Weizen / Düngemittel zu liefern. Aber da müssten diese Sanktionen aufgehoben werden. Keiner der Politiker ging auf das Angebot ein.

Sigrid Hansen, HAM

Für so doof halten Politiker die Wähler.........6.6.2022 / 10:00

Urainische Politiker haben versichert, die neuen US-Raketensysteme mit einer Reichweite von mehr als 80 Km Reichweite nur auf russische Ziele in der Ukraine abzufeuern und nicht tiefer in russisches Territorium einzudringen, sagte ein hochrangiger Politiker der Regierung von Präsident Joe Biden .
Das wäre so, als würde der profilneurotische ukrainische Präsidenten-

 Darsteller versprechen, er werde nur noch einmal im Monat ein Video an sein Volk richten.
SuRay Ashborn, New York

In der causa Ukraine scheint sich..........6.6.2022 / 10:00

eine Wende anzubahnen.
Wer die Medien aufmerksam verfolgt, dem fällt seit ein paar Tagen auf, dass die Zahl der getöteten " Legionäre ", eine charmante Bezeichnung für die " miltary contractors ", plötzlich in den Medien erwähnt wird. So wird nun sogar von ausländischen Freiwilligen als Todesopfer, berichtet. Dabei handelt es sich durchwegs um sogenannte private

" Sicherheitscompanies " . So sucht zb "Silence Professionell" immer noch " Killer " für die Ukraine.
Die Bezahlung: 1 000 US$ - 2 000 US$ / Day zzgl Bonus
Es gibt eine Menge dieser " miltary contractor`s" in den USA. So übernimmt " Constellis " viele Aufgaben in den USA. Manche davon sind eigentlich " Hoheitsaufgaben ".
Zurück zur Ukraine. Sie werden in der nächsten Zeit nun öfters von Ihren Medien darüber informiert, dass wieder ein paar " Freiwillige " aus dem Ausland getötet wurden. Wobei diese Art der Meldungen nicht ganz falsch ist. Denn alle " Freíwilligen " haben sich bei den og, Contractors beworben. Also wussten sie, auf was sie sich einlassen. Allerdings verschweigen Ihre Medien, dass es sich letztendlich um bezahlte " Killer " von privaten US-Companies, handelt. Aber das würde ja die " arme, unschuldige " Ukraine in einem anderen Licht erscheinen lassen.
Wir vermuten, dass der Hype um die Ukraine langsam nachlassen wird. Denn bald ist ja schon wieder " corona " - Zeit. Und die Bevölkerung würde dann, mit sovielen Nachrichten, emotional völlig überfordert und abstumpfen. Also immer schön der Reihe nach - und die Angst täglich schüren. Und es scheint zu funktionieren. Masochisten brauchen den Schmerz - und empfinden dabei eine ungeheure Lust und Erregung. Aber wenn es zuviel der Qualerei wird, dann funktioniert dieses Systen nicht mehr.

Sigrid Hansen, HAM / SuRay Ashborn, New York

Auch das UK spielt in der Ukraine mit........7.6.2022 / 12:00

Großbritannien gab heute bekannt, es werde die Vereinigten Staaten spiegeln und Langstreckenraketensysteme in die Ukraine schicken und sich damit den Warnungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin widersetzen.
Das britische Verteidigungsministerium sagte, London habe sich eng mit Washington über das Geschenk des Mehrfachstartraketensystems, bekannt als MLRS, abgestimmt um der Ukraine zu helfen, sich gegen die russische Aggression zu verteidigen.
Die M270-Trägerraketen, die mit präzisionsgelenkten Raketen Ziele in einer Entfernung von bis zu 80 Kilometern (50 Meilen) treffen können, werden " den ukrainischen Streitkräften einen erheblichen Leistungsschub bieten ", fügte das Ministerium hinzu.
London hat der Ukraine bisher mehr als 750 Millionen Pfund (937 Millionen US$, 874 Millionen Euro) an militärischer Unterstützung angeboten, darunter die Entsendung von Luftverteidigungssystemen, Tausenden von Panzerabwehrraketen und verschiedenen Arten von Munition, Hunderten von gepanzerten Fahrzeugen und anderer Ausrüstung.
Suann McDorsan, London

Der Irrsin ist grenzenlos................ 8.6.2022 / 10:00

Da wird also Russland verantwortlich gemacht, dass Schiffe der Ukraine, besonders im Hafen von Odessa, durch Russland gehindert werden, Weizen und Düngemittel in die Welt zu liefern.
Nur zur Klarstellung.
Die Ukraine hat, aus taktischen Gründen, viele ihrer Seehäfen mit Minen gesichert, weil sie, vielleicht zu Recht oder auch nicht, befürchtete, dass Russland zb, Odessa vom Meer / Hafen aus angreifen könnte. Wieso also Russland Seeminen verlegen sollte um die Ukraine vom  Meer / Hafen aus anzugreifen, ist nicht nur nicht logisch, sondern absoluter bullshit. Und taktisch wäre das der Selbstmord Russlands.
Die Ukraine weigert sich bisher beharrlich, diese Seeminen zu räumen. Was wiederum verständlich ist - wenn sie Sorge hat, dass Russland die Ukraine vom Meer / hafen aus greifen will.

update: 9.6.2022 / 10:00

Es ist ein gutes Gefühl für uns die Leser des BB auch über Hintergründe zu informieren, die diametral zu den Berichten der Mainstreammedien stehen.

So auch der obige Beitrag. So ganz langsam und sehr verscwurbelt, entdecken die Medien sichtbar, den bisherigen bullsiht, den sie in der causa " Russland behindert den Weizentransport aus der Ukraine. " geschrieben haben. Dabei wurde, bisher jedenfalls, die Mär aufrecht erhkalten, dass Russland in den wichtigsten Häfern der Ukraine wie zb, Odessa, Minen gelegt zu haben. Dass die Logik des Lebens dem widerspricht störte die Medien nie. Und jetzt der Wechsel. Zwar sehr versteckt in den Artiklen, aber für den aufmerksamen Leser doch erstaunlich.

Zitat: deutsche welle:
Auszug: Vorab der Zusammenhang:
Einer der Vorsschläge ist, einen Korridor aus dem jeweiligen Hafen zu ermöglichen, dass die Schiffe auf keine Seeminen fahren.
" "Ein solcher Korridor wäre zu realisieren, wenn alle ihn wollen", glaubt Beate Apelt, Leiterin des Türkei-Büros der Friedrich-Naumann-Stiftung in Istanbul. Es gibt jedoch mehrere Streitpunkte. Vor allem bei der Frage nach den Minensperren, die beide Seiten vor der ukrainischen Küste ausgelegt haben. Die ukrainische Marine will damit Landeoperationen russischer Kriegsschiffe vor Odessa verhindern", so Apelt.
Oops. Wie? Die Ukraine hat Seeminen in den Häfen verlegt? Wow.
Zum ersten Mal wird in einem Bericht zu dieser causa erwähnt, was wir im obigen Beitrag bereits geschrieben haben.
Erstaunlich, dass Journalisten die ukrainische Meldung nicht von Anfang an mit größerer Skepsis begneten. Ach so, die Ukraine ist ja das " arme Schäfchen ", das vom bösen Wolf angegriffen wurde. Na dann.

Mark Reipens, SIN

Dass die deutsche " Tagesschau ".....15.6.2022 / 10:00

mehr eine PR - Agentur ist, als eine echte Nachrichtensendung - geschenkt.
Wer neutrale Nachrichten und Infos will, ist im Netz bei vielen Blogs besser aufgehoben.
Beispiel
Tagesschau vom 13.6.2022 ab 5,56 Minuten
So erzählt die " Tagesschau ", dass die russische Armee die Stadt Donetzk in der Ostukraine total zerstört hat. Hm
Sehen Sie sich zunächst die Tagesschau an.


Wir zitieren:
" Zivile Ziele, immer wieder stehen sie unter Beschuss der russischen Armee. Dies ist der Markt in der ostukrainischen Stadt Donezk, oder das, was davon übrig ist.“
Nur sieht die Wahrheit anders aus.
Die " Welt " ein Blatt aus dem Hause Springer berichtet korrekt:
Zitat:
" Die von Russland kontrollierten Separatisten in Donezk haben am Montag von dem bislang angeblich heftigsten ukrainischen Beschuss auf die Stadt seit Beginn des Krieges berichtet. Vier Menschen seien getötet und mindestens 23 Menschen verletzt worden, hieß es in örtlichen Medienberichten. Auch eine Geburtsklinik in der früheren Millionenstadt sei in Brand geraten. "
Hier lesen Sie die ganze Story.......
Sie sehen auch die Gegenüberstellung des Berichts von der Nachrichtenagentur Reuters und der " Tagesschau..................

Dass die " Tagesschau " nur eine Propaganda - Maschine ist, behaupten ja " Verschwörungstherotiker " schon lange. Bisher waren wir skeptisch über diese Beurteilung. Nun hat uns die "Tagesschau" davon überzeugt, dass sie in den " Nachrichten " auch nicht vor fake news Halt macht.
Sigrid Hansen, HAM

Das russische Verteidigungsministerium.............15.6.2022 / 10:00

hat am 15. Juni 2022 die Eröffnung eines humanitären Korridors für Zivilisten aus dem Gebiet des Azot-Werks in Sewerodonezk ange -
kündigt.
Das russische Militär bot den ukrainischen Streitkräften am 15. Juni auch im Azot-Werk in Sewerodonezk an, ihre Waffen unter lebensrettenden Garantien niederzulegen.
" Wir schlagen den Militanten der nationalistischen Bataillone und ausländischen Söldnern, die am 15. Juni um 08:00 Uhr Moskauer Zeit im Azot-Werk sind, vor, alle Feindseligkeiten einzustellen und die Zivilisten freizulassen, die sie für diesen humanitären Korridor festhalten, sowie aufzuhören Widerstand leisten und die Waffen niederlegen ", sagte der Leiter des Nationalen Verteidigungs - kontrollzentrums der Russischen Föderation Michail Mizintsev.
Die Russische Föderation garantiert die Erhaltung des Lebens und die Einhaltung aller Normen der Genfer Konvention über die Behandlung von Kriegsgefangenen, wie es bei denjenigen geschehen ist, die sich zuvor in Mariupol ergeben hatten “, sagte Mizintsev.
" Die tatsächliche Bereitschaft der ukrainischen Seite, eine humanitäre Operation zu starten, soll durch das Hissen weißer Fahnen angezeigt werden ", sagte er.
Tanja Swerka, Moskau

Zwei US-Söldner in der Ukraine ...............16.6.2022 / 15:00

verschwunden.
Zwei Miltär-Veteranen der Vereinigten Staaten, die in der Ukraine gegen russische Streitkräfte kämpften, sind vermisst und könnten gefangen genommen worden sein. Das sagten Familienmitglieder und US -Kongressmitglieder.

( Wir konnten noch nicht verifizieren, ob es sich bei den beiden Männern um Mitarbeiter eines " military contractors ", also um Söldner, handelt )

Alexander Druke (39) und Andy Huynh,( 27), die in Alabama leben, wurden zuletzt in der Region Kharkiv, an der Grenze zu Russland gesichtet.
Ihre Familien sagten, sie seien zuletzt am 8. Juni mit beiden Männern in Kontakt gewesen und hätten sich einige Tage online getroffen.
Der US - Vertreter Terri Sewell sagte, Druekes Mutter habe sich Anfang der Woche an ihr Büro gewandt, nachdem sie den Kontakt zu ihrem Sohn verloren hatte. Der US -Vertreter Robert Aderholt sagte, Huynhs Familie habe sein Büro wegen des Verschwindens kontaktiert.
Der englishe " Telegraph ", der als erste Zeitung über das Verschwinden berichtete, hatte einen unbenannten Mitkämpfer zitiert, der sagte, die beiden Männer seien gefangen genommen worden, nachdem sie während einer Schlacht von Kharkiv am 9. Juni auf eine größere russische Gruppe gestoßen waren.
Das US -Außenministerium sagte, es habe die Berichte untersucht und mit den ukrainischen Behörden in Kontakt aufgenommen, sagte jedoch nicht, ob es weitere Informationen über den Aufenthaltsort der Männer habe. Wenn bestätigt würde, wäre das Duo die ersten US -Bürger, die in der Ukraine gefangen genommen werden.
Beide Männer hatten zuvor beim US - Militär gedient. Drueke war laut seiner Mutter zweimal im Irak, zuletzt in Bagdad von 2008 bis 2009.
Huynh war ein US -Marine, der 2018 den Dienst verließ, sagte seine Verlobte Joy Black. Er hatte Robotik am Calhoun Community College studiert, bevor er im April in die Ukraine gefahren war. Bei beiden weisen die bekannten Fakten darauf hin, dass sie als Söldner in die Ukraine kamen.
Suann McDorsan, London / SuRay Ashborn, New York
Und für eine solche " Regierung"..............20.6.2022 / 15:00

wollen Sie also frieren, die exorbitanten Energiepreise bezahlen
( wofür wir Ihnen als Investoren aber sehr dankbar sind ) und die
" armen " Ukrainer, die in 2019 Selenskij und seine Jugendgang gewählt haben, untertsützen? Nur nebenbei. Die meisten Stimmen bekam er aus Kiew. Hier lebt schon seit sehr langer Zeit die gehobene Mittelklasse, bis hin zu den ukrainischen Oligarchen. Kiew entspricht eher dem Status der " schicki-micki "- Gesellschaft wie München, Hamburg, Berlin, Rom oder London.
Zitat aus der SZ vom 21. 2. 2021
" Selenskij führt das postsowjetische Herrschaftssystem fort und akzeptiert Korruption und Rechtlosigkeit im Austausch dafür, dass er und sein Apparat weitgehend die Kontrolle behalten. Selenskij hat, mit Ausnahme seines Vorgehens gegen den kremlnahen Politiker und Medienmogul Wiktor Medwedtschuk, nichts getan, um die Macht der Oligarchen über weite Teile der Politik, der Medien und der Wirtschaft aufzubrechen. " Hier lesen Sie weiter........
Na dann viel Freude und gaanz viel Geld für das kommenden EU - Mitglied.
Sigrid Hansen, HA / Tanja Swerka, Moskau

Die Familie Thunberg hat ein neues Ziel.......21.6.2022 / 10:00

für ihr Unternehmen entdeckt.
Nachdem das Thema " Klimaschutz " kaum noch einen Hund hinter dem Ofen hervorlockt, protestiert Greta nun - gegen den Einmarsch Russlands in die Ukraine.
Die schwedische Berufs-Klimaktivistin Greta Thunberg hat am Freitag vor der russischen Botschaft in Stockholm gegen den Einmarsch Russlands in die Ukraine protestiert. Ihren Slogan hat sie auch schon " angepasst ": Fridays for Future Ukraine
Fraglich allerdings ob sie damit den selben Hype erzielt wie mit ihrer Demo für das " Klima ."
Sieht so aus, als würde Greta dringend Geld brauchen und die Crew um den ukrainischen Präsidenten und die schwedische Regierung die nötigen finanziellen Mittel für sie bereitstellen.
Der schwedischen Regierung ist das auch nicht unangenehm. Könnte ja Bonuspunkte für die NATO - Mitgliedschaft bringen.
Schöne Zeit gewesen, als Schweden noch ein neutraler Staat war.
Berit, Wikingerin

Zu diesem Beitrag eine Vorbemerkung..........21.6.2022 / 14:00

Es ist in einem Krieg zwischen zwei Staaten legitim, dass beide Seiten für die eigene Seite " Erfolgsmeldungen " veröffentlichen. Und ihre eigenen " humanen " Handlungen ( Erfolge ) der Welt mitteilen.
Wir sehen unseren Job darin, dieses Ungleichgewicht Russland / Ukraine in der westlichen Berichterstattung auszugleichen. Auch wenn unser BB-Mitglied Russin ist ( und immer unsere sehr gute Freundin bleiben wird ), wird sie auch über Russland berichten.

Was leider in den Mainstremmedien eher als " fake news " oder gar nicht berichtet wird.
Zur Meldung:
Die ukrainische Küstenverteidigung hat russischen Angaben zufolge, die schwimmende russischen Gasförderplattformen im Schwarzen Meer, mit Raketen angegriffen. " Zum jetzigen Zeitpunkt sind fünf Menschen gerettet worden, drei davon sind verletzt", sagte Krim-Chef Sergej Aksjonow.
Nach weiteren Menschen werde mit Rettungsschiffen gesucht. Insgesamt befanden sich demnach zwölf Arbeiter auf den Plattformen. ( Red: ...Es waren sowohl russische als auch ukrainische Arbeiter auf der Plattform tätig ) Zuvor hatte der ukrainische Parlamentsabgeordnete Olexij Hontscharenko von Raketenschlägen gegen die Förderplattformen berichtet. Das ukrainische Militär kommentierte den Vorgang nicht.
Die Plattformen befinden sich etwa 100 Kilometer von der Küste des Gebiets Odessa und 150 Kilometer von der Halbinsel Krim im Schwarzmeerschelf. Seit Ende Februar dieses Jahres wehrt die Ukraine eine russische Invasion ab und hat vom Westen dafür unter anderem Raketen zur Küstenverteidigung erhalten.
" Als Reaktion auf die Sabotage durch das Kiewer Regime haben russische Onyx-Marschflugkörper, auf dem Militärflugplatz Shkolny in der Nähe von Odessa, Hangars mit ukrainischen unbemannten Luftfahrzeugen Bayraktar-TB2 zerstört. Diese wurden während der Operation von russischen Aufklärungsausrüstungen identifiziert “, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow.
„Zwei Artilleriezüge von 155-mm-M777-Haubitzen wurden auf der Insel Kubansky zerstört. Russische Luft- und Raumfahrtstreitkräfte zerstörten zwei Trägerraketen des Flugabwehr-Raketensystems S-300 in den Regionen Ochakov und Tuzla der Region Odessa“, sagte Konashenkov.
Er bestätige, dass die russischen Gasförderplattformen BK-1 und Krym-1 am Vormittag von Schiffsabwehrraketen und dem unbemannten Luftfahrzeug Bayraktar TV2 getroffen worden seien.
Bayraktar TV2 ("Bayraktar") ist eine, von der türkischen Firma Baykar Makina, entwickelte und hergestellte operationstaktische Drohne mittlerer Höhe mit langer Flugzeit.
Tanja Swerka, Moskau

Dass Litauen erst jetzt eingefallen ist.......21.6.2022 / 15:00

" Sanktionen " der EU auch auf Kaliningrad auszudehnen ist etwas beunruhigend. Mit dieser Entscheidung hebt die Europäische Union das Protokoll auf, welches Grundlage war für den Beitritt der drei baltischen Republiken zur Europäischen Union. Sollte sich unsere Interpretation des Protolls als richtig herausstellen und die Entscheidung nicht korrigiert werden, stellt die Europäische Union das gesamte Vertragswerk, welches damals mit Russland unterzeichnet wurde, in Frage.
Die Oblast Kaliningrad (früher Königsberg genannt ) ist eine russische Exklave, die zwischen Polen und Litauen eingekeilt ist. Seine militärische Bedeutung war angesichts seiner Projektions - fähigkeit über der Ostsee schon lange vor der Ukrainekrise offen - sichtlich. Diese Exclave ist nur auf den ersten Blick nicht so interessant für Russland. Aber nur auf den ersten Blick. Die USA rutschen dabei, fast unbemerkt, durch den Ukraine -Konflikt, in eine militärische Konfrontation mit Russland.
Nun hat sich Litauen entschlossen, ( sicherlich nur auf den " Rat " der USA) Kaliningrad mit Hilfe der EU-Sanktionen, von Russland " abzuschneiden.

Das Problem dabei ist, dass die USA, in diesem Fall sehr geschickt, die EU als " Übeltäter " und Verursacher kommender Probleme mit Russland vorschieben werden.
Und, bei miltiärischen Aktionen von Russland, hoffentlich nur theoretisch, dem NATO - Staat militärischen Beistand anbieten kann. Und schon wären damit die USA im direkten Krieg mit Russland. Was ja die Ukraine zu einem " Stellvertreterkrieg " veranlasste um dies für die Öffentlkickeit zu verhindern.
Das US - Pentagon beobachtet seit 2012 aufmerksam die Entwicklung in Kaliningrad, hat aber erst in der letzten Zeit die wahre Bedeutung des Gebietes und das Ausmaß der hier entfalteten militärischen Kräfte erkannt. Diese Erkenntnisse haben sogar den kommandierenden General der Luftstreitkräfte der USA in Europa veranlasst von einer „außerordentlich gefährlichen Situation“ zu sprechen.
Nach den Informationen einiger, nicht nur us-amerikanischer Geheimdienste, hat Russland in Kaliningrad das Beste an Militär - technologie stationiert über das Russland gegenwärtig verfügt. Von Luftabwehrkomplexen S-400 „Triumph“ bis hin zu den ballistischen Raketen „Iskander-M“.
Im Kaliningrader Gebiet ist ein komplexes, vielstufiges System der Luft- und Raketenabwehr aufgebaut. Es existieren Radarstationen für die Frühwarnung und Bataillone, die mit den Luftabwehrsystemen S-300/S-400 ausgerüstet sind.
Erstaunlich dabei ist: Vor wenigen Wochen verhängte die Europäische Union eine Transportblockade gegen Russland. Dabei machte sie aber für das Kaliningrader Gebiet eine Ausnahme. Das Protokoll über den Beitritt der drei baltischen Republiken zur Europäischen Union würde keine Transiteinschränkungen gestatten.
SuRay Ashborn, New York / Michelle Gide, Lon / Julia Repers, Berlin

Keine gute Nachricht ......23.6.2022 / 10:00

Zwei unbemannte Luftfahrzeuge griffen an der Westgrenze des Rostower Gebiets die technologischen Einrichtungen der Nowoschachtinsk Oil Products Plant Joint-Stock Company (NZNP JSC) an. Es entstand eine Explosion die ein Feuer auslöste".
Der erste Angriff fiel auf die technologische Ausrüstung der Ölraffinationseinheit ELOU-AVT-2.5(I). Infolge der Druckentlastung der Luftkühler wurde Kohlenwasserstoffgas freigesetzt, begleitet von einer Explosion und der Ausbreitung des Feuers auf die nahe gelegenen Geräte der Anlage.
Der zweite Angriff betraf die Anlagen des Rohöltanklagers. Infolge des Aufpralls wurde die Ausrüstung des Tanklagers mechanisch beschädigt, und es gab kein Feuer.
Es gab keine Verletzten.
Die Ölraffinerie in der russischen Region Rostow an der Grenze zur Ukraine hat am Mittwoch (22. Juni) den Betrieb nach diesem Drohnenangriff eingestellt, sagte Regionalgouverneur Wassili Golubew.
&#Spezialisten beurteilen jetzt die Lage. Ermittlungsmaßnahmen sind im Gange. Die zuständigen Dienste und Strafverfolgungsbehörden arbeiten an der Aufklärung. Deren Aufgabe ist es, die Arbeit des Unternehmens in kurzer Zeit wiederherzustellen", sagt der Gouverneur des Rostower Gebiets Wassili Golubew.
Das Wrack der beiden Drohnen wurde auf dem Territorium der Ölfabrik
Nowoschachtinsk gefunden.
Die Anlage mit einer Auslegungsverarbeitungskapazität von bis zu 7,5 Millionen Tonnen Öl pro Jahr wurde 2009 in Betrieb genommen. Im Jahr 2014 wurde der Bau einer Bitumenanlage mit einer Kapazität von

700 000 Tonnen pro Jahr abgeschlossen.
Tanja Swerka, Moskau

Hier ein paar Highlight in der causa Ukraine........23.6.2022 / 15:00

Ein Berater des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelenskyy sagte, die Schlachten um Severodonetsk und Lysychansk kommen auf den Höhepunkt.
Die russischen Streitkräfte haben zwei weitere Dörfer in der Nähe von Lysychansk eingenommen, sagte Luhansks Gouverneur Serhiy Haida. Russland habe die Ukraine -Truppen südlich der Stadt "eingekesselt".
Der britische Söldner der für die Ukraine kämpfte, wurde von einem russischen Stellvertretergericht wegen Kämpfe in der Ukraine zum Tode verurteilt.
( Zur letzten Meldung: Söldner werden nicht von der Genfer Konvention wie Soldaten geschützt ).
Zelenskyy forderte die Verbündeten der Ukraine auf, die Lieferung schwerer Waffen zu beschleunigen um Russland auf dem Schlachtfeld zu schlagen. Die Region Donbas wurde bereits fast komplett von Russland eingenommen.
Die Ukraine sagte, sie habe in den ersten 22 Tagen des Juni 2022 48% weniger Getreide gegenüber dem Vergleichsmonat in 2021, exportiert.
Der russische Präsident Wladimir Putin sagte am Mittwoch, dass Russland seinen Handel auf die anderen BRICS -Schwellenländer konzentrieren würde.
Tanja Swerka, Moskau

So belügen Ihre Politker Sie................27.6.2022 / 10:00

Bis zum Dezember 2021 wurde über die Jamal Pipeline west - sibirisches Gas über Belarus und Polen nach Deutschland geliefert. Seitdem arbeitet die Pipeline im umgekehrten Betrieb ( reverse ) und liefert Polen " deutsches Gas " - das Gas, das Deutschland zuvor über die Nord-Stream-1-Pipeline aus Russland eingekauft hat.
Wenn Sie das Spiel mit dem " reverse ", zb auch in die Ukraine, interessiert
lesen Sie im
Archiv Special Ukraine 2016
Und da Sie, hoffentlich, auch mißtrauisch gegenüber unseren Beiträgen sind und vermutlich immer noch glauben, dass der

" böse " Präsident Wladimir Putin über die NorthStream1, aus politischen Gründen, weniger Gas nach  Deutschland liefert, lesen Sie hier den Beitrag der canadischen Nachrichtenagentur Reuters.
Würde Deutschland die selbstmörderische Sanktionspolitik beenden, wäre die Gasversorgung schon morgen gesichert. Man könnte NordStream2 öffnen und halb Europa mit überschüssigem Gas versorgen.
Tut uns leid, dass Ihr festgefügtes Haus der Weltanschauung damit erschüttert wird. Aber Sie machen es lieber so wie Pippi Langstrumpf: " Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.
Sigrid Hansen, HAM

Aber die Berliner Chaostruppe ..............27.6.2022 / 10:00

hat noch einiges zu bieten:
" Der Bundesgesundheitsminister räumt ein, dass die Corona-Impfung schwere Nebenwirkungen haben kann. "
Den Rest lesen Sie weiter...
Julia Repers, Berlin

Ukraine News der letzten Tage.............27.6.2022 / 10:00

Ukrainische Politiker gaben bekannt, die ukrainischen Truppen in Severodonetsk seien angewiesen worden, sich zurückziehen, da in der bombardierten Oststadt nur noch sehr wenige Soldaten zur Verteidigung vorhanden sind.
Severodonetsks " Twin City of Lysychansk " wird der nächste Schwerpunkt des Kampfes sein. Ein Führer der selbstständigen Provinz sagt, dass es noch eine halbe Woche dauern würde, um die volle Kontrolle über Lysychansk zu sichern.
Südlich von Severodonetsk haben sich ukrainische Soldaten angesichts überwältigender russischer Streitkräfte aus den Städten Hirske und Zolote zurückgezogen, sagte Oleksiy Arestovych, Berater des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelenskyy.
Der Ukraine -Außenminister sagt, dass der Rückzug nicht bedeutet, den Krieg zu verlieren.
Der Generalstab der Ukraine sagte, seine Truppen hätten in der Region Südkherson einen gewissen Erfolg und zwingen die Russen aus der Defensivpositionen in der Nähe des Dorfes Olhine.
Tanja Swerka, Moskau

Selenskyj, ukrainischer Präsident......27.6.2022 / 10:00

hat es geschafft sich zwischen einige Stühle zu setzen. Zum einen Russland, dann den USA/EU und, vermutlich der wichtigste " Stuhl ", den des ukrainischen Oligarchen Rinat Akhmetov.
Über seinen Einfluss und sein " geschmeidiges " Geschäfts - gebaren, haben wir im
Archiv Wirtschaft 24.7.2014
bereits berichtet.
Die " Azovstal Steelworks " sind zu einem fast mythischen Symbol für den Widerstand der Ukraine gegen die Aggression Russlands geworden.
Die Anlage hat eine Ausdehung von 11 Quadratkilometer, beschäftigte Zehntausende von Arbeitnehmern, produzierte zwei Fünftel des ukrainischen Stahls und hatte einen eigenen Hafen am Meer von Azov, um Metallplatten weltweit zu versenden.
Der Smog aus Azovstal und seiner kleineren " Schwester ", das Iicht -Stahlwerk, bereiteten jahrzehntelang den Menschen der Stadt, 480 000 Einwohner, gesundheitliche Probleme.
Während Nachrichten über die Verteidigung von Azovstal auf den Titelseiten der internationalen Presse erschienen, wurde ein Name nie erwähnt - der des Besitzers.
" Azovstal " gehört zu " Metinvest ", einer Gruppe von Bergbau - und Stahlunternehmen, die von Rinat Akhmetov kontrolliert werden, dem reichsten und mächtigsten Oligarchen der Ukraine.
Ukrainische Oligarchen kontrollieren enorme Geschäftsgüter und haben Einfluss auf einzelne Politiker und in einigen Fällen auch auf ganze politische Parteien.
Mit 55 Jahren besitzt Akhmetov " Shakhtar Donezk ", einen Fußballverein und Hunderte von Unternehmen in der Ukraine, darunter Energy Producers, eine Telekommunikation Company und kontrolliert eine Mediengruppe.
Er machte sein Vermögen, nachdem er ehemals staatliche Fabriken aus der Sowjetzeit der Ukraine, zu Schleuderpreisen kaufte und sie anschließend privatisierte. Sein wirtschaftlicher Schwerpunkt ist hauptsächlich in der südöstlichen Donezk-Region, zu der auch Mariupol gehört.
Und die Azovstal - und Iicht-Fabriken waren die Säulen seines Firmenimperiums.
" Wir werden mit Sicherheit von Russland eine ordnungsgemäße Entschädigung für alle Verluste und verlorenes Geschäft verlangen", sagte er auf einer lokalen Nachrichtenwebsite.
Bloomberg berichtete Mitte Juni 2021, dass Akhmetovs Vermögen bei 6,69 Mrd. US$ lag. Demnach hat er seit Beginn des Krieges zwei Fünftel seines Vermögens verloren.
"Wirtschaftlich gesehen ist er kein Oligarch mehr", sagte der in Kyiv ansässige Analyst Aleksey Kushch.
Also " frieren " Sie nicht für die Ukraine und die " Demo- kratie " sondern für einen von mehreren ukrainischen Oligarchen. Na dann.
Was uns an deutschsprachigen Medien ( TV-Print ) und deren Konsumenten amüsiert, dass von vielen Fakten nicht berichtet wird. Ok, wir haben ein sehr großes zuverlässiges Netzwerk aus dem wir eine Menge Informationen bekommen. Aber ein bisschen Recherche im Netz würde die Konsumenten sehr schnell die Realität zeigen. Manche Fakten berichteten sogar Presse - agenturen (zb den Hintergrund, warum zur Zeit in der NorthStream1 weniger Gas fließt )
Man muss schon ganz schön bescheuert sein, den bullshit seiner Medien und Politiker zu vertrauen.
Tanja Swerka, Moskau / Sigrid Hansen, HAM

Man sollte nie den Tag vor dem......................4.7.2022 / 11:00

Abend loben.
Auch wenn der Westen und die USA jubeln und behaupten, Schweden und Finnland seien nun Mitglieder der NATO

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, Finnland und Schweden müssten ihre Versprechen, die sie mit der Türkei in einem Deal machten, erst halten, um sein Veto zu ihren NATO-Mitgliedsangeboten aufzuheben. Oder die Ratifizierung wird nicht an das türkische Parlament gesendet.
Länder, die sich der NATO -Allianz anschließen, brauchen von allen NATO - Mitgliedern die Zustimmung.
Erdogan sprach am Ende des NATO-Gipfels auf einer Presse - konferenz in Madrid.
Er sagte, die beiden nordischen Länder müssten gesetz - geberische Änderungen in Bezug auf " Terroristen " so bald wie möglich verabschieden.
Er sagte auch, dass Schweden versprochen habe, 73 Personen auszuliefern, die er als " Terroristen " und in einem Teil des Abkommens als " Terroristen " bezeichnete, obwohl das

" Memorandum of Understanding " keine explizite Zusagen für eine spezifische Auslieferung hatte.
" Das Wichtigste ist, dass Versprechen gehalten werden," sagte Erdogan auf der Pressekonferenz.
" In der kommenden Zeit werden wir die Durchsetzung der Elemente im Memorandum überwachen und dann entsprechende Schritte unternehmen ", sagte er.
Erdogan beschrieb den NATO -Deal mit den beiden nordischen Ländern als " diplomatischem Sieg " und betonte, dass Schweden und Finnland nun ihre Versprechen einhalten müssen, einschließlich ihres Versprechens, gegen den " Terrorismus " zu kämpfen.
" Wir erwarten die Botschaft, die wir von unseren Verbündeten bekamen, nicht nur in Worten, sondern auch in den folgenden Aktionen ", sagte Erdogan.
Nach Russlands Invasion in die Ukraine gab Schweden und Finn- land ihre jahrzehntelange militärische Unabhängig keit auf und wurden am Mittwoch in Madrid in die NATO-Allianz eingeladen.

Der schwedische Premierminister, Magdalena Andersson, sagte am Mittwoch, dass Stockholm in seinen Auslieferungen weiterhin lokale und internationale Gesetze befolgen würde und dass ihr Land die schwedischen Bürger ( also eingebürger- te Kurden ) nicht ausweisen würde. Auf die Frage nach der Vereinbarung mit der Türkei sagte der finnische Führer Sauli Niinisto am Dienstag gegenüber Reportern, dass seinem Land
" soweit ich weiß keine " Ansprüche vorliegen ".

Der Punkt für Schweden ist, dass in knapp drei Monaten Wahlen für den " Sveriges riksdag " stattfinden. Und den NATO-Beitritt erst nach der Wahl offiziell in das Parlament einbringen will. Wenn die Wähler nun den Deal mit der Türkei nicht zustimmen, wäre die NATO-Mitgliedschaft, vorläufig, gestorben.
Berit, Wikingerin / Nesrin Ceylan, IST

Ist das jetzt Größenwahn,....................4.7.2022 / 11:00

Dummheit oder Chuzpe
Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelenskyy verspricht, verlorenes Territorium, einschließlich der Stadt Lysychansk, wiederzuerlangen, nachdem Russland die volle Kontrolle über die Region Ostluhansk erlangt hat.
Erstanlich wie geduldig die Ukrainer mit ihren Politikern sind.
Hier die aktuelle Karte ( 4.7.2022 ) zur Ukraine. Die Grafik stammt von Aljzaeera und dem  " Institute for the Study Of War ".


Delegationen aus der Ukraine, den Geberländern und zivilgesellschaftlichen Gruppen versammeln sich in Lugano, Schweiz, für die Ukraine Recovery Conference (URC 2022), bei der sich die Diskussionen darauf konzentrieren, wie das vom Krieg zerstörte Land wieder aufgebaut werden kann.
( Erhebt sich nur eine Frage: Warum nicht auch Afghanistan?)
Bert Regardius, Dubai

Manchmal wäre das Studium einer Karte.......4.7.2022 / 11:00

sehr hilfreich. In diesem  Fall für Litauen.
Litauen hat sich den USA/EU-Sanktionen angeschlossen und die Belieferung der Exklave Russlands, Kaliningrad, über Litauen von Russland gesperrt. Bisher konnte Russland Kaliningrad durch Litauen mit einer Zugverbindung durch Litauen, ihre Exclave versorgen.

By the way: Gemäß dem Potsdamer Abkommen wurde der nördliche Teil der deutschen Provinz Ostpreußen ( das heutige Kaliningrader Gebiet) mit der Provinzhauptstadt Königsberg
( seit 1946 Kaliningrad ) durch die damaligen "Vier Mächte"
( Frankreich, Großbritanniene, USA und Russland),
Russland zugesprochen. Der damalige russische Staatschef Stalin, wollte Kaliningrad aber, wegen des eisfreien Zugangs über die Ostsse, der damaligen " Sowjetunion " eingliedern. Die damalige Verbündeten, Frankreich, Großbritanniene, USA stimmtem diesem Plan zu,
Die Eingliederung in die Russische Sowjetrepublik fand am

7. April 1946 statt.
Zur0ck zu den Sanktionen. Hier zuerst die Karte von Kaliningrad.


Kaliningrad hat eine Küste zur Ostsse.

Nach dem Seerechtsübereinkommen (SRÜ) übt ein Küstenstaat volle Souveränität über diese Hoheitsgewässer ( auch Territorialgewässer) aus. In dem seeseitigen Territorialgebiet eines Staates hat dieser die volle Souveränität in der Ausbeutung von maritimen Rohstoffen (Gas, Öl, Seltene Erden etc.). Auch kann er seine Fischerei in seinem Küstenmeer selbst regeln.

Die erste Frachtladung nach Kaliningrad, wurde in den letzten Wochen von der " Marschall-Rokossovsky -" Fähre geliefert. Nach Angaben des föderalen staatlichen Einheitsunternehmens "Rosmorport" kamen 73 Waggons mit Baumaterialien und Diesel - kraftstoff sowie 23 Lastwagen mit Medikamenten, Lebensmitteln und anderen Konsumgütern aus Ust-Luga an. Insgesamt wurden während der ersten Reise über 8 000 Tonnen Fracht per Fähre angeliefert.
Die Kapazität der Frachtfährlinie Baltijsk-Ust-Luga, die das Gebiet Kaliningrad mit dem Hauptgebiet Russlands verbindet, wird in naher Zukunft durch die Erhöhung der Zahl der Schiffe auf der Linie erhöht,
Die " Sanktionen " sind vermutlich mehr als " Goodwill " gegenüber den USA / EU zu verstehen.
Tanja Swerka, Moskau

Das gilt nicht nur für Russland......7.7.2022 / 10:00

Präsident Wladimir Putin sagte mal vor längerer Zeit:


Das gilt für alle Staaten dieser Welt.

Aktuell besonders bei den Sanktionen gegen Russland. Über
10 000 Sanktionen sind diesen fleißigen " Bienen " schon eingefallen. Dann macht man daraus wunderschöne Pakete - sechs Stück / sieben Stück sind es insgesamt
Der Vizepräsident des russischen Industriellen - und Unternehmerverbandes berichtet, dass ausländische Firmen, die Russland offiziell verlassen haben, wieder über Drittländer nach Russland zurückkehren - natürlich gut getarnt.
Es gibt keine offiziellen Statistiken, wie viele ausländische Firmen Russland verlassen haben. Eine derartige Statistik kann es eigentlich auch gar nicht geben, da die Eigentums - verhältnisse an Firmen äußerst unterschiedlich / undurch - sichtig sind. Und diese Verträge sind meist so formuliert, dass es schier unmöglich ist, die wahren Eigentümer, die meist die vollen Rechte an ihren Unternehmen in Russland behalten, zu identifizieren.
Sigrid Hansen, HAM

Das hört sich nicht gut an.........7.7.2022 / 10:00

Das Militär von Belarus erklärt, dass im Falle eines bewaffneten Konflikts die Infrastruktur Polens das erste Objekt für einen Vergeltungsschlag sein wird.
Tanja Swerka, Moskau

Die " diplomatischen  " Beziehungen ..................7.7.2022 / 10:00

mögen zwar zerüttet sein- im Weltraucm funkitionieren sie noch.
Seit 2011 wurde der Transport von Besatzungen zur ISS nur noch von russischen Raketen durchgeführt. Davor gab es ein Kreuzsystem, nach dem amerikanische Astronauten Sitze auf russische Raketen und russische Kosmonauten auf amerikanischen Raketen erhielten. Im Jahr 2020 berichtete die NASA, dass sie mit Roscosmos verhandelten, um das Cross-System zurückzugeben. Das Schicksal des Abkommens blieb aufgrund der Verschärfung der russisch-amerikanischen Beziehungen vor dem Hintergrund des russischen Militär - einsatzes in der Ukraine unklar.
Im Juni unterzeichnete der russische Ministerpräsident Michail Mischustin ein Dekret, das es dem staatlichen Unternehmen ermöglichte, mit der NASA über die Umsetzung des Abkommens über " Kreuzflüge " zu verhandeln.
Ein Abkommen über russisch-amerikanische Kreuzflüge zur ISS könnte in nächster Zeit unterzeichnet werden, sagte Dmitri Rogosin, Leiter der Staatsgesellschaft Roskosmos, gegenüber Reportern bei einem Besuch des Kosmodroms Vostochny.
Tanja Swerka, Moskau

Sieht so aus, als würden viele Staatschefs.........7.7.2022 / 11:00

langsam " Ukrainemüde " werden.
Auf der europäischen Konferenz in Lugano, sagte Shmyhal, der ukianische Primeminister, sein Land brauche nach dem russischen Angriff unglaubliche 750 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau.
Was wollen die Ukrainer? Kurz gesagt, sie wollen groß herauskommen.
Shmyhal sagt, dass Russland mehr als für 100 Milliarden US$ an Infrastrukturschäden verursacht hat - weit unter der Zahl von 750 Milliarden US$. " Aber der Wiederaufbau dient nicht nur der Wiederherstellung von Glas und Beton, sondern dem Bau eines neues Land " , sagte er.

( Die drei grössten Oligarchen der Ukraine sind in der Bau- , Stahl- und einigen anderen Branchen die für die " Erneuerung" der Ukraine benötigt wird, die " Platzhirsche " )
Obwohl sie es kaum zugeben würden,(zumindest nicht offiziell- in persönlichen Gesprächen sind sie weniger zurückhaltend ) sind viele europäische Staatsoberhäupter erfreut, dass sich ein Großteil der Gespräche in Lugano von der Bewaffnung der Ukraine zum Wiederaufbau verlagert hat.
Durch die aktuelle wirtschaftliche Situation ist die Schmerzgrenze erheblich gesunken.
(Die Europäische Union ist kein Monolith, und Anti-Russland-Falken wie Polen und die baltischen Staaten wollen dem Kreml maximalen Schmerz zufügen und die Ukraine stärken, koste es, was es wolle. Wobei man davon ausgehen kann, dass Polen sich ein dickes fettes Stück vom Kuchen abschneiden will.)

Und es gibt sicherlich Grund für die Ukrainer, sich Sorgen zu machen. Die Deutschen werden in diesem Winter durch die Energiesituation auf eine harte Probe gestellt werden. Die Begeisterung für ukrainische Flüchtlinge hat schon länger spurbar nachgelassen.
Die Europäische Union hat angekündigt, rund 100 Milliarden US$ für den Wiederaufbau der Ukraine bereitzustellen. Brüssel wird die Europäische Investitionsbank - ihren Kreditgeber - zusammen mit anderen westlichen Entwicklungsbanken - als Garant nutzen, um Investitionen in der Nachkriegsukraine zu fördern. Die Grundlinie, etwa 20 Milliarden US$, würde von den EU-Staaten und dem EU-Haushalt in Form von Darlehen und Zuschüssen kommen.
Allerdings verlangt die EU, dass eine Wiederaufbauhilfe und Investitionen davon abhängig gemacht wird, dass die Ukraine einige wichtige politische und wirtschaftliche Reformen durchführen muss.
Vor dem Krieg lagen die demokratischen Institutionen in der Ukraine in Trümmern. Das Land rangierte auf dem Corruption Perception Index auf Platz 122 von 180.
Der entscheidenste Punkt für all die gewünschten Summen ist aber, dass dann der Krieg ganz schnell beendet wird. Welcher Investor oder Kreditgeber investiert Geld in Straßen, Züge, Häuser usw. wenn es nicht lange dauert, bis diese wieder zerstört werden?
Es bleibt weiter spannend. Auch für Investoren.
Tanja Swerka, Moskau / Madlaina Tschüris, Basel / Sigrid Hansen, HAM / Mark Reipens, SIN

Die " Schwester " der USA..........11.7.2022 / 10:00

erfüllt immer die Vorgaben der großen " Schwester ".
" Global Affairs Canada " ( kanadisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel ) berichtete am Samstag, 9.7.2022, dass es plant, seine Sanktionen gegen Russland auszuweiten.
" Die ehrenwerte Melanie Joly, Außenministerin, hat heute angekündigt, dass Kanada beabsichtigt, weitere Sanktionen gegen Russland zu verhängen ", heißt es in der Erklärung. Ottawa wird die Beschränkungen in Bezug auf den Gas-, Öl- und Fertigungssektor ausweiten.
Am Freitag erweiterten die kanadischen Behörden die Sanktionen gegen Russland und fügten der Liste 29 Privatpersonen und 15 Organisationen hinzu, darunter den orthodoxen Patriarchen Kirill von Moskau und ganz Russland.
Lesen Sie dazu unseren Beittrag
Archiv Wirtschaft 7.7.2022
Suann McBright, CAL,Santa Monica

Die Ukraine - der multi-milliarden Jackpot.....12.7.2022 / 10:00

Und wie sieht es in der ukrainischen Politik und Wirtschaft aus?
Der Krieg hat die Arbeitskosten in der Ukraine erwartungs - gemäß gesenkt. Im Mai sanken die Löhne um durchschnittlich
10% im Vergleich zur Vorkriegszeit. Die ausgeschriebenen Löhne für Jobs in Bereichen wie Rohstoffgewinnung, Sicherheit und Handarbeit haben sich halbiert.

Bisher hatten ukrainische Arbeitgeber freie Hand mit den Herausforderungen fertig zu werden. Staatliche Stellen haben jetzt ihre Aufsicht über den Arbeitsmarkt gelockert. Und Reformer im Parlament und in der Regierung haben die ersten radikale Arbeitsreformen durchgesetzt, die die Arbeitnehmer -Rechte erheblich einschränken wird, bzw völlig gestrichen wurden. Das ist der Vorgeschmack dessen, was auf die Ukraine bei einem " Wiederaufbau " passieren wird. Der Westen, speziell die USA, werden die Ukraine in einen " liberalen, kapitalistischen " Staat umformen. Mit allen Konsequenzen für die Arbeitnehmer.
Es kann davon ausgegangen, dass die negativen Auswirkungen der Arbeitsmarktkrise eher die Arbeitnehmer als die Arbeitgeber zu spüren bekommen.
Vermutlich auch ein Grund, warum viele Ukrainer als Flücht - linge auch nach Deutschland komnen.
Die aktuelle Entscheidung des ukrainischen Parlaments, beträchtliche Teile des ukrainischen Arbeitsrechts für ukrainische Arbeitgeber aufzuheben war sicherlich auch ein Grund zur Flucht. Am wichtigsten ist, dass Arbeitgeber Arbeitsverträge aussetzen können: In diesen Fällen erhalten Arbeitnehmer keinen Lohn, gelten aber weiterhin als beschäftigt. Tausende Beschäftigte privater Unternehmen sind auch ohne offiziellen Grund monatelang arbeitslos geblieben
Seit den militärischen Auseinsandersetzunge hat der Staat während des Krieges alle Arbeitsinspektionen eingestellt und überwacht die Lohnschulden nicht mehr - ein ständiges Problem für ukrainische Arbeitnehmer.
Bisher folgen die Wiederaufbaupläne für die Ukraine weit - gehend neoliberalen Traditionen. Ein Plan, der von ukrainischen Regierungsbeamten, führenden Experten und Wirtschaftsverbänden ausgearbeitet wurde stützt sich stark auf die Prinzipien der De -regulierung und Liberalisierung.

In einer " Blaupause " haben neoliberale Thinktanks " aus den USA in Lugano bereits Vorschläge ausgearbeitet:
Zitat:
" Flexible Arbeitsverträge einzuführen und Arbeitsgesetze abzuschaffen, die die Entwicklung einer liberalen Wirtschaftspolitik verhindern
Bereitstellung staatlicher Subventionen, um ausländische Unternehmen anzuziehen
Totale Privatisierungen, einschließlich der größten Banken der Ukraine. Dazu gehört auch die gesamte Landwirtschaft.
Einsatz von gering qualifizierten Arbeitnehmern und arbeits - intensive öffentlichen Arbeiten zur Reparatur der Infrastruk- tur. "
Es gibt noch einige Ideen, die in Lugano vorgestellt wurden

Die Gewinner sind die derzeitigen ukrainischen Politiker, die direkt an den Geldquellen sitzen, Oligarchen der Ukraine die ihr aktuelles Vermögen sehr schnell vermehren werden - dank der Privatisierungen und natürlich auch US-Unternehmen, die beim  Wiederbaufbau " helfen " sollen.
Für uns Investoren in Aktien dürften in der nächsten Zeit goldene Zeiten anbrechen.
Madlaina Tschüris, Basel / Mark Reipens, SIN

Ukraine will eine " millionen " starke...........13.7.2022 / 10:00

Armee aufbauen, die mit Nato-Waffen ausgerüstet ist, um die russischen Streitkräfte zu bekämpfen.
Der ukrainische Verteidigungminsister Reznikov sagte, dass die Rückeroberung der südlichen Schwarzmeerküste des Landes für die Wirtschaft des Landes von entscheidender Bedeutung sei.
Klar, denn da haben ein paar ukrainische Oligarchen wichtige große Fabriken.
Wir vermuten dass diese " Ankündigung " erstens nur auf Druck der USA erfolgte, zweitens unter der Rubrik " PR " läuft und der Wunsch der Vater des Gedankens ist.
Vielleicht war die " Ur-Idee " der deutschen Bundesregierung doch nicht so schlecht. Nämlich humanitäre Hilfe zu leisten, statt militärische Ausrüstung in die Ukraine zu schicken
Julia Repers, Berlin

Die EU und Russland haben..........................13.7.2022 / 14:00

sich auf den Transit von Waren in die Region Kaliningrad geeinigt.
Der von der EU vorgeschlagene Kompromiss wurde von Litauen noch nicht akzeptiert.
Laut hochrangiger russische Quellen hat die Europäische Union Russland bereits Anfang Juli einen Entwurf eines Dokuments vorgelegt, das den Transit in die Region Kaliningrad durch Litauen ermöglicht.
Dieses Dokument besagt, dass es unmöglich ist, den Warenverkehr zwischen Kaliningrad und der Russischen Föderation einzuschränken. Das heißt, alle Waren, die in die Region (Kaliningrad) gehen, werden als Ausnahme von den Sanktionslisten gestrichen. Dies betrifft den Transport sowohl mit der Eisenbahn als auch mit dem Auto im Transit.
Das Problem der EU und Litauen ist jetzt nur noch, wie können sie diese Verienbarung unterschreiben ohne das Gesicht zu verlieren. Und davon die USA überzeugen?

Wieder ein schöner Beweis, dass deutsche Medien lieber Horrornachrichten zur Auflagen - und Click - steigerung nutzen. Und nie recherchieren

Ende Juni 2022 berichteten Medien so:
Kaliningrad: Wie hoch ist das Konfliktpotential? - Politik - SZ.de
Russische Exklave Kaliningrad könnte nächster Konfliktherd sein
Kaliningrad: Horror-Szenario Zwei-Fronten-Krieg mit Russland
usw usw
Manche Medien haben ihre Beiträge zum " Konflikt in der causa Kaliningrad " wieder entfernt.
Unsere Empfehlung: Wann endlich merken Sie, dass alle Medien nur Ihr bestes wollen. Ihr Geld?
Julia Repers, Berlin

Die separatistische Streitkräfte haben.....14.7.2022 / 10:00

sich in Severesk eingenistet.
Die russischen Truppen aus der von Russland unterstützten Luhansk-People- Republik (LPR) haben die Stadtgrenzen der Stadt Severesk im Osten der Ukraine überschritten, sagte ein Politiker von LPR
"Es scheint, dass Seversk in ein paar Tagen frei sein wird", wurde Vitaly Kiselev, ein Assistent des Innenministers des LPR, berichtet.
Tanja Swerka, Moskau

Sie frieren für die Ukraine ...............14.7.2022 / 10:00

und erwarten gar Dank dafür?
Das Gegenteil ist der Fall. Die ukrainische Comedian-Truppe hasst Deutschland.
Kanada teilte am Wochenende mit, dass es eine " zeitlich begrenzte und widerrufliche Genehmigung " zurRückgabe der Turbine an Gazprom für eine Verdichterstation von NordStream1 erteilt habe. Die Gasturbine wurde von Siemens Deutschland repariert.
Die Gasturbine ist eine entscheidende Komponente, um die Nord Stream 1-Pipeline von Gazprom wieder in Betrieb zu nehmen. Ohne sie kann Gazprom den sicheren Betrieb der Pipeline nicht garantieren. Darüber hinaus sagte Gazprom, dass es " kein einziges Dokument " hat, das Siemens erlaubt, ein Gasturbinen - triebwerk aus Kanada zurückzubringen zb für die Station Portovaya", sagte der russische Energiekonzern am Mittwoch.

Die Ukraine drückte ihren Unmut über die Entscheidung Kanadas aus, die Turbine unter Verstoß gegen die Sanktionen zurück - zugeben, und forderte das Land auf, seine Entscheidung rück - gängig zu machen, die es mit einer Änderung der Sanktionen verglich, um " den Launen Russlands zu entsprechen.
" Wenn Länder Entscheidungen, die sie über Sanktionen vereinbart haben, nicht befolgen, wie können wir dann von Solidarität sprechen? " sagte ein Mitglied der ukrainische Regierung.
Das einzige was diese Truppe von Deutschland will ist Geld udn Waffen. Damit hat der Mohr seine Schuldigkeit getan - und kann gehen.
Julia Repers, Berlin

In der Ukraine gibt es eine Menge Spieler......14.7.2022 / 18:00

von denen Sie nie in Ihren Medien lesen.
Abgesehen von den vier ukrainischen Oligarchen spielt auch, als Beipiel,
die Kadoor Group mit.
Gründer der Kadorr Group Corporation. Adnan Kivan ist der größte arabische Investor in der Ukraine. Er ist bekannt für seine erfolgreichen Geschäftsprojekte.
Fortune: Adnan Kivan ist einer der 100 reichsten Menschen in der Ukraine
Glaube: Gebet und gute Taten sind wichtige Teile des Lebens von Adnan Kivan. Er assoziiert seinen Erfolg mit dem Willen Gottes - der einer für alle ist
Familie: Adnan Kivans zuverlässige Unterstützung, treue Ermutigung und höchster Wert ist seine Familie. Seine Frau und Kinder sind aktiv am Familienunternehmen beteiligt.

So baute die Kadorr Group, als die Zeiten noch besser für die superrichest waren, in Odessa einen Block von Luxusappt.

RESIDENTIAL COMPLEXES: the company has commissioned 55 complexes for comfortable living
COMMERCIAL PROPERTY: the company owns 6 business centers, 5 shopping complexes and other commercial facilities with total value exceeding $ 800,000,000
COTTAGE SETTLEMENTS: more than 90 cottages have been constructed on the seaside
KADORR AGRO: since 2018 the company has been investing in agricultural development in Ukraine: elevators, port terminals and processing capacities are being built
KADORR MASS MEDIA: Adnan Kivan, CEO of KADORR Group, owns Ukraine`s largest English-language publicatiion ( Kyiv Post)

Mehr im Hintergrund steht Dmitry Firtash
Die Group DF ist ein ukrainischer Mischkonzern. Er ist auf den Gebieten Chemie, Metallurgie, Erdgas und Landwirtschaft tätig und Eigentum des ukrainischen Oligarchen Dmytro Firtasch.
Das Tochterunternehmen Ostchem war vor der Aktion Russlands auf die Ukraine 2022 der weltweit drittgrößte Nitrat-, viertgrößte Ammoniak- und zwöltgrößte Harnstoffhersteller. Bei den wochenlangen erbitterten Kämpfen um Sjewjerodonezk wurde das dortige große ASOT-Chemiewerk stark beschädigt. Krymski Titan ist der größte Hersteller von Titandioxid in Osteuropa.
Der Pressedienst der Gruppe DF kommentierte die Aussagen einiger Medien über die Pläne der russischen Besatzer, die Aktivitäten von Severodonetsk Azot wieder aufzunehmen.
Wie bereits erwähnt, hat die Holding Ostchem, die Stickstoffchemie - unternehmen der Gruppe DF vereint, derzeit die Kontrolle über Severodonetsk Azot verloren.
Das Schmerzlichste im Unternehmen ist die vollständige Zerstörung des Stromversorgungssystems von Azot. Die Anlage kann weder von der Luhansk Energy Association (Pole und Leistungstransformatoren in Lisichanskaya-110, Yubileinaya, Shchastia wurden beschädigt) noch von der 500-kV-Umspannstation Kremenskaya (die Station war defekt) mit Strom versorgt werden.
Die Zerstörung des Abwasserbehandlungssystems von Azot (einer Wasserversorgungswerkstatt) verursachte in Severodonetsk erheblichen Schaden. Vor dem Krieg stellte das Unternehmen 100 % der Abwasserbehandlung der Stadt bereit.
Die Gruppe erklärt, dass nach der Befreiung von Severodonetsk die Priorität der Gruppe darin bestehen wird, den Betrieb des Unternehmens wieder aufzunehmen und dafür Investitionen zu suchen.
Das sind nur kurzes Auschnitte über einen kleinen Teil der privatwirtschaftlichen Aktivitäten der ukrainische Oligarchen,
Sie dürfen davon ausgehen, dass die cash - Hilfen für die Ukraine garantiert nicht bei den Ukrainern landet. Und dass die Schäden der Oligarchen voll aus den" Hilfsgeldern " erfolgt.
Sandra Berg London / Tanja Swerka, Moskau / Bert Regardius, Dubai

Sieht nach Auflösung der aktuellen............14.7.2022 / 18:00

Selinskyi - Administration aus.
Oder jene, die zuviel wissen, werden ausgetauscht und

" verunglücken "
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj entließ den Leiter der Abteilung für militärische Spionageabwehr Serhij Lewtschenko und ernannte Oleksandr Dubrovin in dieses Amt.
" Entlassen Sie Sergej Michailowitsch Lewtschenko vom Posten des Leiters der Abteilung für militärische Spionageabwehr des Sicherheitsdienstes der Ukraine. Ernennen Sie Dubrovin Alexander Alekseevich " ,heißt es in den Dekreten.
Tanja Swerka, MoskauWas uns an allen " westlichen " Medien stört....18.7.2022 / 10:00

ist die Tatsache, dass sie tatsächlich viele " fake news " selbst verbreiten, die sich beim Nachdenken, schnell als bullshit herausstellen, verbreiten.
Wir nehmen mal das Beispiel der Getreiderverschiffung, die ja, nach Berichten in den Medien, Russland zu verantworten hat.
Die vermutlich dümmste Erklärung bei diesen " Informationen " ist, dass Russland zb. den Hafen von Odessa " vermint " hätte.

Wir haben bereits vor einiger Zeit diesen bullshit analysiert Wir wollen Sie nicht langweilen. Wen es interessiert, kann ja im
Archiv Aktuelles 8.6.2022 / 10:00
unsere Analyse dazu nachlesen.
Interessant an der Aussage der westlichen Medien und Politiker zu den " fake news " ist dabei, dass alles " fake news " sind, die auch nur den Hauch andeuten, dass die Ukraine nicht das " arme überfallenen " Land ist. Mit echter Berichterstattung und Journalismus hat das aber wenig bis gar nichts zu tun.
Auch die Story, dass Russland nun den Gashahn zugedreht habe, war schlichter bullshit. Auch darüber haben wir berichtet.
Das lesen Sie im
Archiv Politik 23.6.2022 / 14:00
nach.
Erst nach sehr langer Zeit tauchte in den Medien dann die Wahrheit auf. Aber immer mit dem Hinweis. Russland " könnte " ja die Northstream1 immer noch sperren.
Wieso sich das die Bürger gefallen lassen? Keine Ahnuung. Vermutlich schlichte Dummheit.

Einen wohltuend sachlichen Bericht zur Causa NorthStream1, brachte ntv.
Mal abgesehen von ein bisschen " Russland-Bashing ( das dürfte den " Katastropgen freaks " unter den der Leser geschuldet sein ) ist der Bericht aber wohltuend sachlich.

( Im Vergleich zu anderen Mainstreammedien.)
Hier lesen Sie weiter......
Julia Repers, Berlin

Bevor Sie wieder bullshit in ..................18.7.2022 / 13:00

Ihren Medien lesen, hier ein paar Infos zu NorthStream1 und der Pumpe für diese Pipeline:
Die Siemens-Turbine wurde von der Wartungseinrichtung von Siemens Engergy in Kanada per Flugzeug nach Deutschland transportiert und soll am 24. Juli in Russland eintreffen, sagen unsere Quellen.
Die reparierte Turbine wurde per Flugzeug statt wie ursprünglich geplant per Schiff angeliefert. Die Turbine wird dann auf eine Fähre umgeladen und auf dem Landweg über Finnland nach Russland geliefert.
Damit wird die NorthStream 1 Anfang August 2022 in Betrieb gehen. Nicht zu vergessen ist die Zeit für den Einbau der Pumpe.
Eine offizielle Stellungnahme zu dieser Causa gab weder Gazprom noch Siemens Energy ab.
Tanja Swerka, Moskau - zur Zeit Kiew / Sigrid Hansen, HAM

Sieht nach totalen Chaos aus...........18.7.2022 / 14:00

Zuerst tauschte Selenskyj, ukrainische President, fünf Bothschafter aus, dann entlässt er seien Gehimdienstches und jetzt schmeisst er die Generalstaatsanwältin des Landes, Irina Venediktova, raus.

Zitat:
" In Übereinstimmung mit Teil 2, Artikel 11 des ukrainischen Gesetzes über die Rechtsordnung des Kriegsrechts verfüge ich, Irina Venediktova aus dem Amt des Generalstaatsanwalts zu entlassen“, heißt es in dem am Sonntag auf der Website seines Büros veröffentlichten Präsidialerlass.
Laut einem anderen Dekret wurde der Stellvertreter von Wenediktowa, Alexey Simonenko, zum amtierenden Generalstaatsanwalt ernannt.
Für seinen geschassten Geheimdienstchef ernannte Selenskyj Wassili Maljuk zum kommissarischen Leiter des ukrainischen Sicherheitsdienst.
Zitat
" Der erste stellvertretende Vorsitzende des Sicherheits -

dienstes der Ukraine, Wassili Wassiljewitsch Maljuk, wird vorübergehend die Aufgaben des Leiters des Sicherheits -
dienstes der Ukraine übernehmen ", heißt es in dem Dokument.
Tanja Swerka, Moskau / zur Zeit Kiew

Diese Meldung fordert uns heraus.........19.7.2022 / 10:00

Eine Bemerkung voraus.
Wir haben bereits sehr früh auf ein Statement von Europol, der europäischen Poizei hingewiesen.
Archiv Aktuelles 6.6.2022
Sie stellte fest:
Zitat:
In einem Interview hat der Chef der europäischen Polizei - behörde Europol eindringlich vor der riesigen Menge an Waffen gewarnt, die aus dem Westen in die Ukraine gepumpt werden.

Europol-Direktorin Catherine De Bolle sagte, dass die Waffenflut auf dem Schlachtfeld zwischen der Ukraine und Russland auf Jahre hinaus in den Händen krimineller Gruppen landen wird.
" Irgendwann ist der Krieg vorbei. Wir wollen eine Situation wie nach dem Krieg auf dem Balkan vor 30 Jahren vermeiden " , sagte sie in Bezug auf Konflikte nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens.
" Die Waffen aus diesem Krieg ( Jugoslawien ) werden noch heute von kriminellen Gruppen eingesetzt ", sagte de Bolle.
Ausserdem haben wir in einem Beitrag vor einigen Tagen, darauf aufmerksm gemacht, dass sehr viele ( us-amerikanische und nicht nur aus den USA ) Waffen bereits im " Darknet " zum Verkauf angeboten werden.
Und nun zur Meldung:
Alle acht Besatzungsmitglieder bei Absturz eines Frachtflug - zeugs in Griechenland getötet.
Die von der Ukraine betriebene Antonov An-124 transportierte 11,5 Tonnen Waffen, einschließlich Minen, nach Bangladesch, als sie am Samstagabend abstürzte.
Denys Bohdanovytch, Generaldirektor von Meridian, der ukrainischen Frachtfluggesellschaft, die das Flugzeug betreibt, sagte dem deutschen Sender Deutsche Welle, die Besatzung bestand ausschließlich aus Ukrainern. Über die Ladung machte er keine Angaben.
Das Flugzeug war am Samstag gegen 20.40 Uhr vom Flughafen Nis in Serbien gestartet und hatte Waffen an Bord, die der privaten serbischen Firma Valir gehörten, sagte Stefanovic.
Dort soll die Antonov An-12, betrieben von einer ukrainischen Frachtcompany, Waffen aus Serbien nach Bangladesh geladen haben.
Dies ist die offizielle Version. Wir gehen davon aus, dass bestimmte ukrainische Kreise, US-Waffen und diverses Militärgerät aus der EU nicht auf den direkten Weg nach
" Bangladesh " transportieren wollte / konnte. Und deshalb den " Umweg " über Serbien nahm. Klingt nach einer typischen Geheimdienstoperation ( "covert operation" ). Waffen aus der Ukraine auf den Markt zu bringen - und damit immense Gewinne zu generieren. Der " Abschuss" des ukrainischen Geheimdienst- chefs bestätigt unsere Informationen.

( Die Antonov An-124 ist das grösste Flugzeug der Welt und wurde, als die Ukraine noch Teil der ehemaligen Sowjetunion war, von der Sowjetunion entwickelt und gebaut.)


Tanja Swerka, Moskau / zur Zeit Kiew

Wir gehen davon aus, dass spätestens, ..........19.7.2022 / 12:00

irgendwann um den 30./ 31.7.2022 die vereinbarte Menge an Gas über die NorthStream 1 transportiert wird.
Gazprom reduzierte die NS1-Kapazität am 14. Juni 2022 auf

40 % wegen der jährlich wiederkehrenden Überprüfung. Gazprom schrieb in einem Brief an die Käufer, dass die Verzögerung wegen der höheren Gewalt entstand.
Gazprom verwies dabei auf die Verzögerung bei der Rückgabe einer Gasturbine aus der Wartung in Kanada durch den Ausrüstungslieferanten Siemens Energy.
Kanada hat die Turbine für die Pipeline am 17. Juli nach Abschluss der Reparaturarbeiten per Flugzeug nach Deutschland geschickt.
Es werde weitere fünf bis sieben Tage dauern, bis die Turbine Russland erreicht, heißt es in dem Bericht, sofern es keine Probleme mit Logistik und Zoll gebe. Das deutsche Bundeswirtschaftsministerium sagte am Montag, es könne keine genauen Angaben zum Verbleib der Turbine machen.
( Typisches Wegducken von Politikern. Ausserdem könnte, eine Information, wo sich die Turbine gerade befindet,
die Spannungen zur " Ölkrise " schnell unglaubwürdig machen.)

Im Gegensatz zu den Deutschen, sagte der Österreichische Öl- und Gaskonzern OMV am Montag, 18.7.2022, er erwarte, dass die Gaslieferungen aus Russland durch die NS 1-Pipeline nach dem Ausfall wie geplant wieder aufgenommen werden.

Nach Angaben des russischen Finanzministeriums flossen im ersten Halbjahr 6,4 Billionen Rubel (114 Milliarden US$) aus Öl- und Gasverkäufen in den Bundeshaushalt. Dem stehen geplante 9,5 Billionen Rubel (170 Milliarden US$) für das gesamte Jahr 2022 gegenüber.
Tanja Swerka, Moskau / Katharina Schwert, Vienna / Julia Repers, Berlin

update: 21.7.2022 / 12:00
Da müssen wir uns bei unseren Lesern entschuldigen. Unsere Quellen haben sichtbar unterschätzt, dass der Einbau der ersten Pumpe aus Kanada schneller ging und die Pumpe früher in Russland ankam als allgemein befürchtet wurde.
Allerdings können es die Medien nicht unterlassen, auch in diesem Fall wieder " Putin -Bahsing " zu betreiben.

Deshalb zur Information. Es gibt zwei Knotenpunkte der NorthStream 1. Jener, bei dem die reparierte Pumpe nun einge- baut ist - und der andere Knotenpunkt ist die Kompressor - station Portowaja in der Nähe von St. Petersburg

Mal eine ganz einfach Erklärung, welche Aufgabe diese Turbinen haben:
Das Gas wird durch diese Turbinen verdichtet und dann roundabout 1 200 Kilometer nach Greifswald ( Deutschland )
" gepresst ". Es gibt da noch viele technische Details, aber wir wollen unsere Leser ja geistig nicht überfordern.

Aber diese Turbine für Portowaja ist leider immer noch nicht in St. Petersburg angekommen. In der Bundesrepublik ist diese Turbine bereits am Sonntag, 17.7.2022, angekommen. Wo sie sich jetzt befindet und ob sie schon auf dem Weg nach St. Petersburg ist, darüber schweigt man sich offiziell aus.
Warum eigentlich?

Der andere Punkt:
Deutschlands " grüne " Politiker wollen sich ja zukünftig von russischen Gas " unabhängig " machen. Nach den Angaben des deutschen Bundeswirtschaftsministerium würden bereits nur noch 25 % des benötigten Gas aus Russland kommen ( was wir ein bisschen bezweifeln )
Wenn dem aber so ist, wieso sollte dann Russland die gleiche Menge an Gas, die bisher geliefert wurde, weiter nach Deutschland schicken?
Da weder Politiker noch Wähler Ahnung von Pipelines haben: Grundsätzlich wird beim Hochfahren aller technischen Geräte ganz vorsichtig die zu tansportierende Menge erhöht.
Das geschieht immer aus Sicherheitsgründen. Heute vormittag schon zu behaupten, dass, natürlich Mr. Putin himself,
" weniger " Gas schickt, ist eher der Beweis eines sehr schlichten Verstandes. Die effektive Menge wird erst gegen Abend festgestellt Bis dahin müssen sich die " Putin-Hasser " leider noch gedulden.
Noch eine seltsame Story
Nach unseren bisherigen Informationen läuft das Spiel ein bisschen anders.
Um die bundesdeutsche Bevölkerung weiter in Angst und Schreken versetzen zu können, wird diese Turbine absichtlich länger festgehalten. Das heizt die Angst und Panik in
Deutschland kräftig weiter an. Und ermöglicht der Regierungs - koalition, hier besonders der SPD und den  " Grünen", alle " Folterwerkzeuge für die Bevölkerung auszupacken - und auch anzuwenden. Funktioniert natürlich nur, wenn die Bevölkerung richtig Angst und Panik hat.
Wie lange die Deutschen das noch mitmachen? Keine Ahnung.
Tanja Swerka, Moskau / Julia Repers, Berlin

Sucht der ukrainischen President................20.7.2022 / 12:00

Selenskyi den Notausgang?
Es ist ziemlich ungewöhnlich - und nach unseren Informationen und Kenntnissen, das erste Mal - dass ein us-amerikanischer Aussenminister die " First Lady " eines Staates zu einem Gespräch empfängt. Die " First Lady " eines Staates hat keine politische Position. In keinem Staat dieser Welt.

Am 18 /7/ 2022 09:23 PM EDT empfing US-Aussenminister
Blinken, die Ehefrau von Selenskyi.

Zitat des Pressesprechers, Ned Price:
Ausschnitt, deutsche Übersetzung

" Außenminister Antony J. Blinken traf sich heute, 18.7.2022, mit der First Lady der Ukraine, Olena Zelenska, in Washington, DC. Der Aussenminister betonte das umfassende und dauerhafte Engagement der Vereinigten Staaten, den Sieg der Ukraine im ungerechten und unerwarteten Krieg Russlands zu unterstützen. Der Aussenminister und die First Lady Zelenska sprachen über die immensen und wachsenden menschlichen Kosten der vollen Invasion Russlands. "
Was man halt so spricht. Ohne irgendwelche Grenzen der Diplo- matie zu überschreiten.
Dass bei einem Staatsbesuch, zb mit den Presidenten zweier Staaten, auch mal die Ehefrau dabei ist ( vorwiegend zum Dinner ) ist normal. Aber dass die Ehfrau eines Presidenten ein Gespräch mit dem Aussenminister führt, ist mehr als seltsam - und weckt unsere Phantasie.

Wir vermuten eher, da das Aussenministerium auch über die Vergabe von Visas entscheidet ( in Zusammenarbiet mit der
" Heimatschutzbehörde "), dass Selenskyi seinen Abgang aus der Ukraine vorbereitet.
Spannend ist das auf alle Fälle.
SuRay Ashborn, New York

Was dem Jupiter erlaubt ist,..............21.7.2022 / 10:00

ist dem Ochsen nicht erlaubt.
Quod licet Iovi, non licet bovi
In Deutsch ist es ein bisschen komplizierter:
Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe

Die Regierung der Ukraine hat ihre Absicht angekündigt, die Zahlung von Auslandsschulden um zwei Jahre aufzuschieben. Zuzüglich der anfallenden Zinsen.
Würden wir die Medien ernst nehmen, so haben die drei grössten Rating -Agenturen Russland als nicht mehr kreditwürdig erklärt, nachdem es die Zinsen und fällige Anleihen nicht zurück zahlen konnte. Da die USA / EU / Deutschland Russland vom internationalen Zahlungssystem ausgeschloosen haben und alle russischen Banken sanktioniert haben.
Ratingagentur Moody's verkündet daraufhin die " Zahlungs - unfähigkeit " Russlands. Zur Ukraine herrscht großes Schweigen.
Die Ukraine bekam, nach unseren Recherchen, roundabout 15 Milliarden Euro. In cash. Die Gönner waren USA / EU / und viele Staaten aus der EU die der Ukraine direkt Gedl überwiesen.
Erhebt sich nur eine Frage: Wo sind die multi-milliarden Euro geblieben?
Mark Reipens, SIN

Nachtrag: 21.7.2022 / 13:00
Der Aufschub von Zahlungen auf Eurobonds wird es der Ukraine ermöglichen, in den nächsten zwei Jahren 2,5 Milliarden US$ einzusparen, sagte der ukrainische Finanzminister Serhiy Marchenko.
( Seit wann sind nicht bezahlte Schulden bereits " Spar - vermögen"? )

" Wir sollten allein im September 1,4 Milliarden US$ zahlen. Und insgesamt wird es möglich sein, innerhalb der nächsten zwei Jahre 2,5 Milliarden US$ für den Haushalt einzusparen“, sagte Marchenko am Mittwochabend.
Die Ukraine habe von ihren Investoren einen Zahlungsaufschub für den Kapitalbetrag des Darlehens und Zinsen für 13 Anleiheemissionen verlangt.
" Die Situation ist turbulent. Wir brauchen Zeit für eine Atempause ", sagte Marchenko.
Sobald die Steuern auf Importe wieder eingeführt werden, erwartet das Finanzministerium, dass die Einnahmen aus den Zöllen um 6 bis 7 Milliarden Griwna pro Monat steigen und 20 Milliarden Griwni pro Monat erreichen, sagte er.

Nach Angaben des Finanzministeriums hat die Ukraine diese Schritte mit einer ausgewählten Gruppe ihrer wichtigsten Gläubiger, darunter Amia Capital, BlackRock und Fidelity International, besprochen, bevor sie den Vorschlag befürwortete, Zahlungen auf Eurobonds um zwei Jahre aufzuschieben und die Bedingungen von BIP-gebundenen Optionsscheinen zu ändern (FIL).

Wenn es noch eines Beweises bedurfte, dass die Ukraine einen " Stellvertreterkrieg " für die USA führt. Die Gläubiger der ukrainischen Staatsanleihen sind us -amerikanische Unternehmen. Vermutlich bekommen sie von der Biden-Administrtion die Ausfälle ersetzt.

" Nach diesen Gesprächen hat die Ukraine von der oben genannten Gruppe von Inhabern ausdrückliche Unterstützung für die Vorschläge sowohl in Bezug auf ihre Eurobonds als auch auf BIP-gebundene Wertpapiere erhalten“, zitierten ukrainische Medien das Finanzministerium.

Und dank ihrer Politiker dürfen sich die Deutschen ebenso in den Club der Ukraine-Gläubiger einreihen:
Die Initiative der Ukraine, die Zahlungen für Eurobonds aufzuschieben und die Bedingungen der BIP-gebundenen Anleihekredite zu ändern. Damit setzen die internationalen Partner der Ukraine - innerhalb der G7 und des Pariser Clubs- die Schuldendienstzahlungen an die Ukraine bis Ende 2023 aus - mit der Möglichkeit einer Verlängerung um ein weiteres Jahr, teilte das Ministerium mit.
Deutschland friert nicht nur für die Ukraine, es darf auch die Kredite an die Ukraine abschreiben. Ist sowieso nur Geld.

Das ganze sieht mehr nach Verzeiflung aus. Ganz nach dem Motto: Nach uns die Sintflut. In 2023 will der jetzige Staatsschauspieler Selenskyi, nochmal zur Wahl antreten. Doof wie auch die ukrainischen Wähler sind, wird er wieder gewählt.

By the way:
Die beiden staatlichen Unternehmen Ukrenergo ( Übertragungs- netzbetreiber ) und Ukravtodor ( Ukrawtodor ), beides staatliche Unternehmen, haben den Inhabern ihrer mit Staatsgarantien begebenen Eurobonds das gleiche Spiel
angeboten
Die staatliche Autostraßenbehörde Ukravtodor der Ukraine platzierte ihrerseits im Juni 2021 ihre ersten Eurobonds in Höhe von 700 Millionen US$ zu 6,25 % mit staatlichen Garantien.
Im November 2021 platzierte Ukrenergo seine ersten fünf - jährigen " grünen " Eurobonds mit staatlichen Garantien für

825 Millionen US$ zu 6,875% und mit zweimal jährlicher Kuponzahlung. Die Erlöse aus der Eurobond-Emission wurden
( angeblich ) für die Bezahlung von Strom aus erneuerbaren Quellen verwendet.
Interessant ob die Ratingagenturen die Ukraine und die beiden Staatsunternehmen auch für nicht mehr kreditwürdig " raten "
Wie in der Causa Russland.
Tanja Swerka, Moskau / Mark Reipens, SIN

Es ist so einfach..................25.7.2022 / 10:00

Sie zu manipulieren.
Beispiel:
NorhStream 1
Nachdem seit Donnerstag wieder Gas durch die Pipeline nach Deutschland fließt, mussten Medien und Politiker, getreu ihrer Linie, das Horrorszenarium von zu wenig Gas irgendwie aufrecht erhalten
Da Sie, die Käufer der Medien und die Wähler, richtig ein - schätzen, wurde nun folgende Story - verkürzt - erzählt.
" Es fließen nur 30% des Gas durch die NorthStream 1 "
Hallelujah für die " Weltuntergangsgroupies "
Seltsam, dass kein Mensch die Bezugsgröße der 30% interes -
siert.
Vereinfacht: 30 % von wieviel?
Also für unsere Leser die " Aufklärung ":
Da sich diese 30% nach ganz wenig anhören, will man bewusst diese Bezugszahl nicht nennen. Dabei wäre die " Gefahr ", dass die Deutschen aufatmen und das Leben schön finden, sehr gering.
Erklärung:
Ein technische Gerät hat eine bestimmte Leistung. Vereinfacht zb ein Auto das 220 km/h - zb Porsche - erreicht. Da vermutlich nur ganz wenige Porschefahrer die Nerven für diese Geschwindigkeit und die Erfahrung auf der Straße für diese Geschwindigkeit haben, fahren die meisten Porschefahrer irgend wo um die 160 km/h. Das wären nur 72,72% von der möglichen Höchstgeschwindigkeit
Zurück zur Pipeline.
Die genannten 30% des aktuellen Durchflusses der Northstream 1 beziehen sich auf die maximal möglichen 100%, die die Pipeline zulässt. Aussgakräftiger wären diese 30%, wenn wir wüssten, wieviel Gas, zb im letzten Jahr, nach der letzten  Wartung, geflossen sind. Und wer es ganz genau wissen will, müsste erst mal erfahren, wieviel cbm Gas Deutschland im letzten Jahr zu diesen Termin verbraucht hat.
Der Zeitraum ist nicht ganz unwichtig. Denn im Sommer wird vermutlich weniger Gas verbraucht, als zB im Winter.

Es tut uns leid, dass wir Ihnen wieder Ihre schlechte Laune vermiest haben. Aber ein bisschen nachdenken würde nicht schaden. Und jene, die Zahlen für nicht so wichtig halten. Suhlen Sie sich weiter in den Horrornachrichten.

Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter ( in diesem Fall wir ) vergebens. ( debile oder unkluge Einstellungen oder Verhaltensweisen können häufig trotz größter Bemühungen nicht geändert werden )
Julia Repers, Berlin

Fake news waren gestern...............25.7.2022 / 10:00

es heisst ab sofort " Strategische Kommunikation "
Alles nur eine Frage der Sprache. Sprache manipuliert. Hauptsache die Doofen denkn nicht.
Mal sehen,wann deutschprachige Medien auf diesen Begriff kommen. Dann wissen Sie wenigstens Bescheid.
By the way: Die Öffentlichkeit braucht keine Regierungs - behörde, die ihr sagt, was sie lesen soll und was nicht. Und ebenso wenig eine " gleichgeschaltete " Presse ( oder TV ) die ihren Konsumenten das serviert, was die Auflage oder Zuseherzahlen in die Höhe jagt.
Suann McBright, CAL,Santa Monica
Wenn schon Demokratie, dann aber für alle. Informationen zu zensieren oder zu verbieten ist eine sehr schlüpfrige Sache. Gerade Information, die ja aus vielen Blickwinkeln interpre- tiert werden kann.

In einer demokratischen Republik, in der Meinungsfreiheit ein geschütztes Recht sein sollte, ist es schwierig zu argumentieren, dass die Öffentlichkeit Zugang zu allem haben sollte, was sie will - solange es legal ist. Legalität hängt immer von den politischen Verhältnissen ab.
Und setzt eine gewisse Intelligenz, Neugierde und unbeleckt jeglicher Ideologie der Kosumenten voraus.

Hier ein " Leitfaden " zur Nutzung von "Informationen ". Er stammt von der us-amerkikanischen Behörde " Department of Homeland Security "...........
Und trifft den Nagel auf den Kopf. Ist aber vermutlich, auch bei unseren Lesern, in den Wind geschrieben.......
Suann McBright, CAL,Santa Monica

Der komplett durchgeknallte...................25.7.2022 / 10:00

ukrainische Presidentendarsteller will unbedingt das militärische Eingreifen der USA in den Ukraine-Konflikt.
Einen Tag nach der Unterzeichmung des " Getreide-Abkommens " in der Türkei, stellte der Schauspieler fest, " dass ein vermutlich russischer Angriff auf die Hafenstadt Odessa " stattfand. Beweise? Fehlanzeige.
Der nächste Schritt ist dann die Sprengung der NorthStream1? Natürlich auch durch Russland.
Es wird höchste Zeit, dass Deutschland die Notbremse zieht, Und wieder zur Diplomatie zurückkehrt.
Sigrid Hansen, HAM

Das was deutsche Medien bisher...............25.7.2022 / 11:00

entweder komplett verschwiegen oder ( als " Lüge " von Russland bezeichnet haben ), trifft nun doch zu.
Siemens Energy am 24. Juli, Sonntag die kanadische Export- lizenz an Gazprom übertragen, die es erlaubt, Gasturbinen für NorthStream1 zu reparieren und zu transportieren.
( Dazu sei an unsere diversen Beiträge seit Juni 2022 erinnert. Bei der Wartung der Gasturbinen geht es um zwei Turbinen. Für eine davon wurden die Papiere mitgeschickt. Für die zweite fehlten bisher die Papiere für den Zoll.)

Damit Siemens die Turbine nun nach Russland importieren kann, muss Gazprom die Grundlage für die Lieferung der Maschine von Montreal, Kanada, an den endgültigen Bestimmungsort in der Russischen Föderation ändern.
Aufgrund der benötigen Zollpapieren, die Canada / Deutsch - land verzögerten, hat die Turbine bereits die Fähre verpasst, die Deutschland am 23. Juli in Richtung Helsinki verlassen sollte. Wenn die Parteien jetzt endlich erfolgreich die benötigten Dokumente austauschen, kann der Transport der Turbine in den nächsten Tagen erfolgen.
Laut der von Siemens Energy ausgestellten Lizenz dürfen bis Ende 2024 fünf weitere Turbinen nach Kanada geschickt werden. Insgesamt verfügt die Kompressorstation Portovaya über neun Gaspumpeinheiten (bestehend aus einer Turbine und einem Kompressor). Davon sechs Siemens SGT-A65-Gasturbinen (hergestellt auf der Basis von Rolls-Royce-Flugzeug - triebwerken) und drei weitere weniger leistungsstarke SGT-A35-Turbinen. Aus den aktuellen Aussagen von Gazprom geht hervor, dass derzeit nur drei A65-Turbinen in Portovaya in Betrieb sind.

Julia Repers, Berlin

Nachtrag:
Siemens Energy hat nun Gazprom eine von Kanada ausgestellte Exportlizenz übermittelt. Diese erlaub es nun Siemens Energy, bis Ende 2024 Turbinen für die Verdichterstation Portovaya zu reparieren, zu warten und zu transportieren. Gazprom wandte sich dreimal an Siemens mit der Bitte, dieses Dokument vorzulegen, shbdas die Lieferung von Gazprom-Geräten aus Canada bestätigt und betonte, dass es bisher keine dokumentarischen Beweise für die Aufhebung der Sanktionen hatte.
Tanja Swerka, Moskau

" Le Monde " zitiert einen französischen......26.7.2022 / 10:00

Diplomaten.
" Die Europäische Union hat ihre Möglichkeiten ausgeschöpft, neue Sanktionen gegen die Russische Föderation zu verhängen."
Diese Meinung wird, unter Bezugnahme auf einen französischen Diplomaten, von Le Monde zitiert.

" Wir sind am Ende dessen angelangt, was wir tun konnten. Die Länder wollen nicht noch mehr russisches Gas verlieren. Sie kämpfen mit den Unterbrechungen der Gazprom-Lieferungen.

Polen und die baltischen Länder würden gerne weitere Sanktionen verhängen, aber andere Staaten haben nicht die Absicht, weitere Sanktionen zu verhängen ", sagt der französische Diplomat.
Er betonte, dass die Einführung des Themas der Sanktionen in Bezug auf russische Energieressourcen auf dem EU - Gipfel, die offene " Aufdeckung ihrer Differenzen " gezeigt habe.

Es vermitelt uns den Eindruck, als würden mehrere EU - Staaten langsam " Ukraine müde " werden.
Michelle Gide, Lon

Es gibt viele Spieler am Tisch................26.7.2022 / 14:00

die in der Causa Ukraine mitspielen.
Viele sind in einflussreichen Positionen. Und werden von den meisten Medien nicht zur Kenntnis genommen.
Mit Absicht? Keine Ahung

Beispiel: Chrystia Freeland
Die canadische Bundesfinanzministerin Chrystia Freeland hat eine Schlüsselrolle bei der " Überredung " der Vereinigten Staaten und der Europäischen Union gespielt, russische Banken aus dem Swift Interbank -System auszuschließen
Frau Freeland ist auch der stellvertretende Minister - präsident von Kanada und erhöhte den Druck auf mehrere ihrer G20 -Kollegen, um Russland für seine Aggression gegen die Ukraine zu " bestrafen ".

Kanada war eines der ersten Länder, das die Schließung seines Luftraums gegenüber russischen Flugzeugen durch - setzte. Es hat auch den Zugang zu seinen Häfen für russische Schiffe verboten. Es war das erste, das Ölimporte aus Russland verbot. Es steht auch auf der Liste der Länder, in denen der internationale Strafgerichtshof gedrängt wurde, eine Untersuchung zu Vorwürfen von Kriegsverbrechen zu starten, die angeblich von russischen Streitkräften begangen wurden.
Dieser Konflikt, der bereits die größte Welle von Flüchtlingen seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst hat, schob Chrystia Freeland, schnell nach vorne.

Freeland hat eine starke ukrainische Basis in Canada. Etwa 1,4 Millionen Kanadier haben ukrainische Wurzeln.
Am Tag der russischen miltärischen Aktion ( nein, es ist kein Krieg, denn keines der beiden Länder - Ukraine/Russland - erklärte denn Krieg gegen den counterpart) veranstaltete Frau Freeland eine " Demo ", mit Unterstützung der ukrainischen Canadier. Sie sprach die " Ukrainier " in ihrer eigenen Sprache an. " Die Ukraine ist nicht tot ", sagte sie

Und sie ist nicht die einzige Spielerin bei diesem Poker. Alle aufzuführen, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen, dafür würde der Platz im BB nicht reichen.
Martha Snowfield, LAX

Es wird uns schon selber peinlich..........27.7.2022 / 10:00

In den Medien wird, ungeprüft und ohne Hintergrundinforma- tionen, erzählt, dass Russland den Hafen von Odessa beschossenn hat. Und dabei ein ukrainische Schnellboot, ein Schiffsabwehr-Raketendepot der amerikanischen " Harpoon " und Einrichtungen zur Reparatur und Modernisierung von Schiffen der ukrainischen Marine zerstörte.
Dazu eine Erklärung, die auch veröffentlicht wurde.

Das Abkommen zwischen Russland und der Ukraine in der Türkei umfasste, unter anderem, auch die Bedingung, dass, unter Aufsicht der UN, Türkei, Ukraine Russland, alle ukrainischen Tranportschiffe für Getreide sowohl beim Ausladen des Getreides als auch vor dem Verlassen des Hafens, auf Waffen durchsucht wird.
Alle Verhandlungspartner stimmten dieser Klausel zu. Wohl weil die beiden neutralen Beobachter, Türkei und UN, ebenso skeptisch gegenüber Selenskyji stehen - und ihm auch einen Waffenschmuggel zutrauen.
Und so ganz abwegig war dieses Mißtrauen nicht. Denn einen Tag nach Unterzeichnung des " Getreideabkommens ", tauchten in Odessa die oben bezeichneten Schiffe auf.
Geheimdienste der ganzen Welt nutzen soche Aktionen ständig.
( Die CIA und der britische MI6 starteten zB " TPAJAX "- TP für den CIA-Ländercode des Iran und AJAX für den Reiniger

" Ajax " von Colgate-Palmolive. Damit sollte der Sturz des persischen Ministerpräsidenten Mohammed Mossadegh provoziert werden. )
Noch Fragen?

Nachtrag:
Wie wir überhaupt, mit großer Begeisterung, aus den Medien entnehmen, dass zwar Russland viele Ukrainer getötet hat. Einschließlich der Zivilpersonen. Die Ukraine sich aber hier völlig zurückhält. Und weder Zivilpersonen, noch russische Sodaten tötet. Wow.
Wir schlagen deshalb den ukrainischen Comedian für den Friedens-Nobelpreis vor - und wissen jetzt, dass die Ukraine schon deshalb den " Krieg " gegen Russland verlieren wird.
Denn irgendwann geht auch der Ukraine das " Menschen - material " aus.
Sind " Journalisten " und ihre Leser tasächlich so doof?
Nesrin Ceylan, IST / Julia Repers, Berlin

Die Ukraine entwickelt sich immer mehr.........28.7.2022 / 19:00

zu einem Familienunternehmen.
Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Zelensky und seine Frau nahmen an einem Fotoshooting für das Modemagazin Vogue teil.

Offensichtlich hatte das Fotoshooting des Ehepaars Selenskyin der Vogue, überhaupt nicht die Wirkung, die in Kiew erwartet wurde. Dabei halfen weder das Können der "Star portraitistin " Annie Leibovitz noch der weltweite Stellen wert des Magazins. Die Abgeordnete des US-Repräsentanten - hauses Lauren Bobert ( Rep ) kritisierte die Veröffentlichung scharf.
" Während wir 60 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern in die Ukraine schicken, machen die Zelenskys Fotoshootings für Vogue. Diese Leute denken, wir sind nur ein Haufen Idioten", sagte Lauren Bobert, ein republikanisches Mitglied des US-Repräsentantenhauses.
( Ziemlich späte Einsicht )
Eine ähnliche Position vertrat der konservative Aktivist Scott Presler. Er äußerte Zweifel darüber, wohin das Geld des Westens fließt und wie die Zelenskys Zeit für ein

glamouröses Fotoshooting fanden, wenn sie so damit beschäftigt sind, gegen die Russen zu kämpfen.

Auch die britische Boulevardzeitung Daily Mail reagiert negativ auf das Foto des ukrainischen Präsidenten. Die Leser in den Kommentaren konzentrierten sich darauf, wie detail-
liert und gewissenhaft Zelenskys PR-Team versuchte, ihn als militarisiertes Bild eines Patrioten und Kämpfers für das Vaterland zu verkaufen.

Erstaunlich dabei ist nur, dass wir seit Monaten darauf hinweisen, dass Selenskyj ein mittelmäßiger Comedian ist - mit einer psychopathischen Profilneurose.

Was aber sichtbar nur uns störte. Der Rest der Welt, Medien Politker und " Gutmenschen " jubelten ihn zum " Hero " hoch. Aber wer glaubt schon einem Mädelblog? Wir gehen sowieso davon aus, dass Selenskyj bald Geschichte sein wird.

Ps. Sie dürfen ruhig weiter frieren für die Ukraine.
Was aber wieder mal,( in aller Bescheidenheit ), unsere Meinung bestätigt, dass Sie da draussesn so leicht zu manipulieren sind. Na dann, träumen Sie weiter.

Wir nehmen Sie schon lange nicht mehr ernst.
Michelle Gide, Lon / SuRay Ashborn, New York

Es ist pure Heuchelei und .............1.8.2022 / 10:00

Propaganda in der Causa " Getreidetransporte ".
Dutzende ( auch russische Schiffe ) von Schiffen sitzen seit Februar in ukrainischen Häfen fest.

Aber selbst mit dem ausgehandelten Deal ist die Fracht für neue Verkäufe schwer durchzuführen. Denn die Risiken für Versicherer und Spediteure bestehen immer noch. Bisher weigern sich die USA / Deutschland / EU internationale Versicherungen, auf die die Reeder dieser Schiffe ( zu Recht bestehen ) aus den Sanktionen gegen Russland zu streichen.

Als Reaktion auf den Pakt lud das " Joint War Committee ", das globale Versicherer in riskanteren Schifffahrtsgebieten berät, Versicherer ein, sich an einer so genannten speziellen Marktfazilität zur Unterstützung von Getreide - transporten zu beteiligen. Das JWC arbeitet sowohl mit Lloyd's of London als auch mit anderen in London ansässigen Versicherern zusammen.
Bis es mehr Klarheit gibt, bleiben die Verlader in der Schwebe. Zum Beispiel wartet ein Schiff im Hafen von Tschornomorsk mit Weizen, der nach Ägypten transportiert werden soll, immer noch auf die Freigabe zum Auslaufen und auf weitere Einzelheiten zum Ablauf der Ausreise.

Versicherungsunternehmen sind bereit, ukrainische Getreide - schiffe nur dann abzusichern, wenn Begleitpersonen zur Verfügung gestellt werden und eine Strategie zur Bekämpfung von Seeminen vorhanden ist. Es sei daran erinnert, dass die Ukraine alle wichtigen Häfen - Odessa, Chornomorsk und Pivdennyi - vermint hat. Zum Schutz for russischen Angriffen.
Suann McDorsan, London / SuRay Ashborn, New York / Nesrin Ceylan, IST

Innerhalb von zwei Stunden........1.8.2022 / 10:00

ereigneten sich fünf Erdbeben vor der Küste von Kamtschatka
Seismologen registrierten am Sonntagmorgen fünf Erdbeben, die Epizentren der Erschütterungen lagen im Pazifischen Ozean vor der Ostküste von Kamtschatka, der " Einheitlichen Geophysikalischen Dienst der Russischen Akademie der Wissenschaften " (RAS) mit ).
" Das stärkste der Erdbeben wurde am Sonntag um 10:13 Uhr Ortszeit (01:13 Uhr Moskauer Zeit) registriert. Seine Stärke betrug 4,4. Das Epizentrum lag 255 km südöstlich von Petropawlowsk-Kamtschatski ", sagte der Vertreter der Russischen Akademie der Wissenschaften .
Er stellte fest, dass innerhalb von zwei Stunden zuvor vier weitere Erdbeben in ungefähr derselben Gegend aufgetreten waren – mit einer Stärke von 3,9 bis 4,0.
Das Gebiet Kamtschatka spürte diese Erdbeben in den Siedlungen nicht.
" Es gibt keine Opfer und keine Zerstörung, es wurde keine Tsunami-Bedrohung ausgerufen " , teilte die Abteilung mit.
Tanja Swerka, Moskau

" Sieg " sieht anders aus...............1.8.2022 / 10:00

Nachdem der ukrainische President Selenskyj, inzwischen um die 10 000 ( die Zahlen schwanken teilweise erhehblich ) ukrainische Soldaten, Söldner und Zivilbevölkerung in dieser militärischen Auseinandersetzung in den Tod geschickt hat,
( nein, es ist kein Krieg. Keine der beiden beteiligten Seiten Ukraine - Russland, hat der anderen Seite den Krieg erklärt) hat er sich nun " entschlosssen " " Hundert - tausende von Menschen " und " Zehntausende von Kindern ", aufzufordern, die Region Donetz zu verlassen.
" Wir brauchen nur eine Entscheidung der Menschen selbst, die sie noch nicht für sich getroffen haben ", sagte er.
Vielleicht sollte ihm sein " Glamourgirl " ( Ehefrau ) mal klarmachen, dass er diese militärische Aktion wohl nie gewinnen wird.
Tanja Swerka, Moskau

Ein Blick hinter die Kulissen................2.8.2022 / 14:00

Das französischen Militärministerium hat im vergangenen
Sommer, ein " Red Team "-Programm entworfen. Dabei wurde der Begriff der "„kognitiven Kriegsführung “ kreiert.

Kognitive Kriegsführung ist ein multidisziplinärer Ansatz, der Sozialwissenschaften ( die garantiert keine " Wissen -. schaft " ist ) und neue Technologien kombiniert, um die Mechanismen des Verstehens und der Entscheidungsfindung direkt zu verändern. Das heisst, einen Gegner zu destabi - lisieren oder zu lähmen. Mit anderen Worten, es zielt darauf ab, die Heuristik des menschlichen Gehirns zu hacken, um
" den Krieg vor dem Krieg zu gewinnen “.

Den ersten Ansatz erkennen vielleicht jene, die einfach nur neugierig sind. Also keine " Gutmenschen " oder Naive.

Auf das Gehirn des Gegners einwirken, um zu gewinnen: Ein altes Problem.
Oder das menschliche Gehirn zum Schlachtfeld des 21. Jahrthundert zu machen,
Operationen der Simulation, Verstellung oder Täuschung sind so alt wie der Krieg selbst und bestehen darin, mit den Wahrnehmungen des Gegners zu spielen, um den Feind über Absichten, Fähigkeiten und Strategien zu täuschen.
Die Verwendung falscher Informationen, um sich einen Vorteil gegenüber dem Gegner zu verschaffen, ist nichts Neues in der Geschichte der Strategie.

Churchill soll einmal gesagt haben: " In Kriegszeiten ist die Wahrheit so kostbar, dass sie immer von einer Leibwache der Lügen begleitet werden sollte.“
Die digitale Revolution hat den Wettbewerb im Informations -

bereich verschärft. Indem sie die viele-zu-viele-Kommuni -
kation ermöglicht und den Datenfluss drastisch erhöht hat. Wenn Ihnen das alles bekannt vorkommt - das ist beabsichtigt.
Also seien Sie immer mißtrauisch - und denken Sie sich in die jeweiligen Gegner hinein. " Glauben " Sie nichts, was Sie nicht überprüfen können. Wobei der " Glaube " immer schon das größte Hindernis für die Wahrnehmung der Realität war( ist )
Ein typisches Beispiel ist, wenn Sie bei einer Wahl eine bestimmte Partei gewählt haben. Sie glaubten an die

" Wahlversprechen ". Kommt die Realität, sind Sie nicht über sich selbst " entsetzt ". Sondern geben einfach die
" Schuld " den leeren Versprechen ( der Partei die Sie gewählt haben.)
Michelle Gide, Lon

Die Story um die zweite Turbine für............3.8.2022 / 10:00

NorthStream1 wird immer ominöser.

Die Nachrichtenagentur Reuter berichtet.

BERLIN, 02. August (Reuters)
Bundeskanzler Olaf Scholz wird sich am Mittwoch am Standort von Siemens Energy in Mülheim an der Ruhr die in Kanada gewartete Nord Stream 1-Gasturbine ansehen, teilte das Unternehmen mit.
Russland hat Turbinenprobleme als Grund für die Unterbrechung der Gasversorgung über Nord Stream 1 angegeben.
" Er (Scholz) wird sich gemeinsam mit unserem CEO Christian Bruch die in Kanada gewartete Turbine für die Gaspipeline Nordstream 1 ansehen, die bereit für den Weitertransport nach Russland ist " , so Siemens Energy in einer Einladung zu der Veranstaltung.
Bisher war die deutsche politische Version, dass die zweite Turbine nicht auffindbar sei. Sie soll für die Gasverdichterstation Portowaja eingebaut werden.
Hartnäckige behauptete das Wirtschaftsministeriu ( Habeck ) dass man keine Ahung habe, wo die zweite Turbine sei.
Wir haben schon oft über diese Causa berichtet.
Und nun, plötzlich, steht das Teil bei Siemens Energy in Mühlheim an der Ruhr.

Wenn wir die Medienberichterstattung der letzten Wochen analysieren, dann wusste die Bundesregierung sehr genau, wo diese Turbine ist. Und konnte so den Hype, den alle Medien kräftig unterstützten, erst so richtig in Fahrt bringen. Sinn und Zweck dieser Lügen und falschen Anschuldigungen, kurzum dem Bohei zu verstanstalten, war zum einen, die Bürger weiter gegen Russland aufzuhetzen und zweitens, dass die Grünen /SPD nun ganz offiziell den " Gas -/ Ölnotstand " ausrufen konnten - und alle feuchten Träume der letzten Jahre in die Praxis umzusetzen.

Fazit: Man braucht, um erfolgreich als Politiker zu sein, nicht nur dumme Wähler, sondern auch treu ergebene Medien. Düstere Aussichten für diese " Demokratie ".

Wer immer noch nicht merkt, wie er von Politikern belogen wird - die mit Begeisterung ihren Bürgern von weiter steigenden Öpreisen erzählen, weil doch Russland weniger Öl liefere - dem ist nicht mehr zu helfen.
Lesen dazu mal diesen Beitrag in der NRZ. Die stammt von 18.7.2022. Da klang die Story noch ganz anders.
Sigrid Hansen, HAM

Gute Nachricht für alle  "Weltuntergangsfreak"..3.8.2022 / 10:00

Die Spannungen im Kosovo nehmen zu

Ethnische Serben, die im Kosovo leben, sollten diese Woche ihre serbischen Auto-Nummernschilder gegen kosovarische Nummernschilder austauschen. Die Regierung des Kosovo hat die Umsetzung aufgrund schwelender Spannungen gerade um einen Monat verlängert.
Der Kosovo erklärte 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien, aber Zehntausende dort lebende ethnische Serben weigern sich, das Land anzuerkennen. Serbien betrachtet den Kosovo immer noch als seine Provinz.
Die neuen Regeln sollten am Montag in Kraft treten, aber ethnische Serben haben protestiert und Straßen mit Tankwagen und Lastwagen in der Nähe von zwei Grenzübergängen zu Serbien verbarrikadiert. Die Polizei im Kosovo meldet, dass Schüsse auf sie abgefeuert wurden, aber dass niemand verletzt wurde.
Die Befürchtungen einer zunehmenden Instabilität auf dem Balkan - mit dem blutigen Konflikt der 1990er Jahre, der noch immer in aller Munde ist - führten zu diesen neuen Aufständen.
Die USA und die EU haben zur Ruhe aufgerufen und die NATO-geführte Friedensmission " Kfor " sei " bereit, einzu -
greifen, wenn die Stabilität gefährdet ist " .
( Kosovo Force (KFOR) is NATO-led peacekeeping mission, operating in Kosovo since June 1999 to build peace and stability in the area.)


Zum Originlatweet clicken Sie auf die Grafik.

Da freuen sich doch alle deutschen Soldaten, die wieder in den Kosovo einmarschieren dürfen. Die Grünen dürften jeden-
falls begeistert sein. Sie waren ja in den 90er Jahren jene, die Deutschland damals in den ersten Krieg, nach dem II. Weltkrieg, wieder in einen Krieg schickten. Hallelujah
So " friedlich " sind die Grünen und ihre Wäher also nicht.

Sigrid Hansen, HAM

Das us-amerikanische Politiksystem........3.8.2022 / 14:00

ist für viele Europäer " seltsam ".
Mehrere mögliche republikanische Präsidentschaftskandidaten für 2024 wollen den Plan des ehemaligen Präsidenten Trump wieder aufgreifen den der Ex-President Trump sogar umsetzte.
Dabei geht es darum, dass der President das Recht habe, die Mitarbeiter ( Bundesangstellte ) in der Administration zu entlassen. Das war damals ein großer Fehler. Denn es waren genau diese Menschen, die Mr. Trump nicht mehr wählten.
Die zunehmend besorgten Demokraten bemühen sich, diese Möglichkeit zu blockieren.
Im übrigen meint der Begriff " deep State " die Admini -

stration.
Dazu eine kurze Erklärung. Einer der wichtigsten Punkte in Mr. Trumps Wahlkampf und dann in seiner Amtszeit war es, die Administration auf ein Minium zu reduzieren. Und damit den Wasserkopf der Bundesbeamten erheblich abzubauen.
Das ist übrigens ein klassischer Unterschied zwischen den Dems und den Reps. Die Reps sind der Meinung, dass die Freiheit der Bürger auch Eigenverantwortung meint.
Die Dems sind entgegengesetzter Meinung. Sie sind der Meinung, dass der " Staat " möglichst viele Bereiche des alltäglichen Lebens regulieren soll.

Sechs Senatsdemokraten, angeführt von Senator Tim Kaine (D-Va.), haben am Dienstag Gesetze eingeführt, um " den
öffentlichen Dienst zu sichern " und Berufsbeamte vor zukünftigen Entlassungen zu schützen.
Die aktuelle Politik der USA müssen, Sie, um Sie zu
verstehen, immer unter dem Blickwinkel der kommenden
" midterms " im November betrachten. Jede Aktion der aktuellen Regierung und die Reaktion der Reps darauf, hat nur ein Ziel. Soviel wie möglich Wähler auf die eigene Seite zu ziehen.
Nice Day from NYC.....SuRay Ashborn, New York

Russland und der Iran nähern ................4.8.2022 / 10:00

sich langsam an.
Roskosmos (russisch Роскосмос) ist die Weltraumorganisation der Russischen Föderation.( Vergleichbar mit der US-NASA )

" In Moskau fand ein Arbeitstreffen des Generaldirektors des staatlichen Unternehmens Roskosmos, Juri Borissow und des außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafters der Islamischen Republik Iran, Kazem Jalali, statt ", gab das Unternehmen bekannt.
" Im Rahmen des Gesprächs betonten die Parteien die Bedeu -

tung gemeinsamer Bemühungen zur Stärkung der wirtschaft -
lichen und technologischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Die Parteien tauschten Meinungen über den aktuellen Stand der Ausarbeitung separater bilateraler Projekte aus, einschließlich der Erörterung möglicher Lieferungen von Unternehmen der " Roscosmos State Corporation " von Nicht-
Kernprodukten als Teil des Diversifizierungsprogramms ",

Das Treffen habe auf Initiative des iranischen Botschafters stattgefunden, hieß es. Nach den Gesprächen lobten die Parteien " die allgemeine Dynamik der Entwicklung der bilateralen Interaktion und stellten ein hohes Potenzial dieses Bereichs der Zusammenarbeit im Hinblick auf die Ausarbeitung und Umsetzung von gegenseitig vorteilhaften gemeinsamen Projekten fest “.
Roscosmos sagte zuvor, dass am 9. August der von Roscosmos-Unternehmen für den Iran entwickelte und hergestellte Fernerkundungssatellit Hayam Earth vom Kosmodrom Baikonur aus gestartet wird.
In einiger Zeit werden viele Länder die Sanktionen und Ausgrenzung Russlands bereuen.
Tanja Swerka, Moskau

Nachtrag:
Da stimmen wir zu. Was uns dabei erstaunt ist, dass zb Deutschland seine

" Abhängigkeit " bei Gas von Russland jetzt tauscht mit der politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeit zb von den USA. Fragen über Fragen.
Julia Repers, Berlin

Kaum schreiben wir.................. 4.8.2022 / 10:00

seit März über den durchgeknallten ukrainischen Staatspräsidenten, und das sehr kritisch, entdeckt der Deutschlandfunk:
( Noch sehr zaghaft aber immerhin )

Ziat: Auszug
" Zweifel an Absichten des Präsidenten "

" In der Ukraine will Präsident Selenskyj gegen Propaganda aus Russland vorgehen. Helfen soll dabei das neue " Zentrum für die Bekämpfung von Desinformation", über dessen Arbeit jedoch nur wenig bekannt ist. Kritiker fürchten deshalb, der Präsident wolle unliebsame Informationen unterdrücken.
Gestern habe das Zentrum seine Arbeit bereits aufgenommen, heißt es aus der Kanzlei von Präsident Selenskyj. Die Institution sei beim Nationalen Rat für Sicherheit und Verteidigung in Kiew angesiedelt. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Rat in der vergangenen Woche.
Nicht nur mangelt es an Informationen über das Projekt – auch eine demokratische Kontrolle scheint nicht vorgesehen. Der Rat für Sicherheit und Verteidigung, bei dem es angesiedelt ist, untersteht dem Präsidenten. Dieser kann demnach auch den Chefposten des Anti-Fake-Zentrums mit einem simplen Beschluss besetzen.

Der Blogger Andrij Karpow, Pseudonym Andrij Poltawa, sagte im öffentlichen Fernsehen: " Schon jetzt stehe ich unter Druck. Mein Profil bei Facebook wird regelmäßig geschlossen, mein Youtube-Kanal wird angegriffen - und so geht es vielen. Die Mannschaft von Selenskyj hat sich einige Blogger ausgesucht, die sie hegt und pflegt, damit sie gut über ihn berichten. Bei den anderen, bei uns, wird Geld ausgegeben, um uns zu blockieren. "

Und da der Schauspieler einen Regiesseur braucht, nahm er sich ein Beispiel an den USA - und erstellte eine " blacklist " von Menschen, die mit seiner Politik nicht einverstanden sind und auf der Liste an den Pranger gestellt werden. Vermutlich des Gleichgewichts stehen, unter anderem, eine Menge prominenter US -
Amerikaner. Natürlich sind auch Deutsche auf dieser Liste.
Die Ukraine als Horror für die EU.
Oder die EU testet mal, ob die Ukraine in das " demokratische " Bild der EU passt.
Den Test hat die Ukraine bestanden.
Julia Repers, Berlin

Der Komödiant, der zur Zeit..............6.9.2022 / 10:00

die Rolle des ukrainischen Staatspräsident spielt - ist schlicht ein Steuerhinterzieher und ( sehr kleiner ) " Oligarch ".

In 2021 informierte das " Internationale Netzwerk investigativer Journalisten " (ICIJ) die Weltöffentlichkeit über die Existenz der so genannten " Pandora-Papers ". Ein Daten-Leak mit 12 Millionen Dokumente aus 14 Quellen.
Diese enthalten auch Daten zu bisher unbekannten Offshore -Geschäften des " Kwartal-95 "-Netzwerkes um den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskij und seine Verbindungen zu dem Oligarchen Ihor Kolomoiskij und der von ihm bis 2016 betriebenen und dann verstaatlichten " PrivatBank ".

Nach dem Wechsel auf Kolomoiskijs Fernsehkanal "1+1" gründeten Selenskij und seine engsten Mitarbeiter Borys und Serhij Schefir und Andrij Jakowlew ab 2012 ein Geflecht von Offshore-Firmen, darunter die Firma " Maltex " auf den Britischen Jungferninseln. Diese hielt wiederum die Hälfte an der Produktionsfirma "SVT", die für " 1+1 " das TV-Format " Bring den Komiker zum Lachen "
produzierte. Dafür erhielt sie 1,2 Mio. US$ von der " Sprintex-Holding ", einem ebenfalls offshore ansässigen Unternehmen, das zum Firmengeflecht von Kolomoiskij zählt. Dieser steht unter Verdacht, als Eigentümer der 2016 verstaatlichten "PrivatBank" große Summen durch faule Kredite an eigene Auslandsfirmen verschoben zu haben, um sie vor dem Zugriff der ukrainischen Steuerbehörden zu schützen.
Da diese Story zwar lang ist aber sehr aufschlussreich, lesen Sie hier den Beitrag einer zuverlässigen Quelle.
Der " Bundeszentrale für politische Bildung " ( bpb ). Sie ist eine nichtrechtsfähige Bundesanstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern mit Sitz in Bonn.

Serhiy Shefir
ist der Gründer von Quarter-95 Studio. Seit dem 25. Mai 2019 ist er " Erster Assistent " des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj.

Ihor Kolomoiskij
Der ukrainische Oligarch Ihor Kolomoisky ist bekannt für seine rabiaten Methoden. Im Wahlkampf tat er alles, um seinen Erzfeind Poroschenko stürzen. Davon profitiert der neue Präsident
( Selinski)

Die US-Wikipedia erzählt sehr detailliert die Geschichte von Ihor Kolomoiskij

Die SZ schrieb in einem Beitrag aus 2019:
Zitat
 " Wenn der Oligarch Ihor Kolomoisky, 56, in früheren Jahren einen Gesprächspartner überzeugen wollte, dass mit ihm trotz seines gemütlichen Aussehens mit runden Wangen, weißem Bart und Nickel - brille nicht zu spaßen sei, griff er zur Futterdose. Dann fütterte er einen gut fünf Meter langen Hai, den er in einem riesigen Aquarium in seinem Büro hielt. "

" Auch als Kolomoisky, jetzt in der Ukraine wichtigster Wahlhelfer des neuen Präsidenten Wolodymyr Selensky, zu Beginn des Krieges gegen Russland Anfang 2014 zum Gouverneur seiner Heimat, der Region Dnipro, ernannt wurde, pflegte er den robusten Stil, der ihn zu einem der gefürchtetsten Geschäftsleute des Landes gemacht hatte. Im Kampf gegen die Russen bezahlte Kolomoisky den Aufbau der Freiwilligenbataillone " Dnipro " und " Asow " und bot seinen Männern 10 000 Dollar für jeden gefangenen Russen. Wladimir Putin beschimpfte er einen " schizophrenen Zwerg ". Anders als Lugansk oder Donezk blieb Dnipro unter ukrainischer Kontrolle - und Kolomoisky wurde für viele ein Held. Allerdings nicht lange.
Ende 2016 wurde Kolomoiskys PrivatBank verstaatlicht, nachdem Kolomoisky und Geschäftspartner die Bank offenbar so ausgeplündert hatten, dass in der Bilanz ein Loch von fünf Milliarden Dollar klaffte. Kolomoisky sagt, er sei Opfer einer politischen Intrige. 2016 wurde einer seiner Geschäftspartner wegen des Verdachts auf Mord und Kidnapping festgenommen. Kolomoisky zog in die Schweiz und im Sommer 2018 weiter nach Israel. Und lebt heute wieder in der Ukraine." Unter dem Schutz von Selenski und seiner Frau Olena.

So sollen vor der Verstaatlichung auch 41 Mio. Dollar von der
" PrivatBank " auf das Konto von Selenskijs Produktionsfirma "Kwartal 95" überwiesen worden sein.
Es muss ein gutes Gefühl sein, für die Ukraine, Korrektur, für den mini-Oligarchen Selenskij zu frieren und vor allem die " westliche Demokratie " zu verteidigen.
Schon der ehemalige Verteidigungsminister Steinbrück manipulierte seine Bürger in der Causa Afghanistan: " Wir verteidigen die Feiheit und Demokratie am Hindukusch ". Der Erfolg hielt sich in sehr engen Grenzen.
Sigrid Hansen, HAM / Martha Snowfield, LAX

Der Bau des zweiten schwimmenden................7.9.2022 / 10:00

russischen Kernkraftwerks in der Arktis hat begonnen.
Drei Jahre nachdem die " Akademik Lomonosov ", Strom für die abgelegene sibirische Gemeinde Pevek zu produzieren, wird das erste von vier, einer neuen Generation hochskalierter schwimmender Kernkraftwerke, für die Arktis nun offiziell auf einer Werft in China gebaut.
Der Rumpf der ersten beiden neuen schwimmenden Kernkraftwerke wird in China gebaut. Dies ist, anders als bei der "Akademik Lomonosov" deren Rumpf in Severodvinsk am Weißen Meer gebaut wurde, bevor sie nach St. Petersburg geschleppt wurde, wo Reaktoren und andere Ausrüstung gebaut wurden.
Atomenergomash, eine Tochtergesellschaft des russischen staatlichen Nuklearkonzerns Rosatom, nahm an der Kiellegungs - zeremonie über eine Videoverbindung von Moskau zur Werft in Nantong in der südöstlichen Provinz Jiangsu teil.
Der Lastkahn wird 140 Meter lang und 30 Meter breit sein und ein Gewicht von fast 10 000 Tonnen haben, teilt Atomenergomash mit .
Bis Ende 2023 wird der Lastkahn nach Russland geschleppt, wo die Installation der Reaktoren, der Hilfsausrüstung, des Kontrollraums und des Unterkunftsbereichs eingebaut wird.
Das Unternehmen sagt nicht, welche Werft in Russland den Job machen wird; die Baltiskiy-Werft in St. Petersburg oder die Zvezda-Werft in Bolshoy Kamen im Fernen Osten des Landes. Sewerodwinsk im Nordwesten ist wahrscheinlich zu beschäftigt mit dem Bau militärischer Atom-U-Boote.
Bis Ende 2022 wird entschieden, wo die Rümpfe für das dritte und vierte schwimmende KKW gebaut werden.
Der Vertrag über die Lieferung von vier schwimmenden Kernkraft - werken wurde vom Autonomen Kreis Tschukotka im vergangenen Jahr mit Rosatom unterzeichnet.
Jede der Anlagen wird über eine installierte elektrische Leistung von 106 MW verfügen.
Während die „ Akademik Lomonosov “ über zwei KLT-40-Reaktoren verfügt, die denen der ehemaligen Arktika-Klasse nuklear - betriebener Eisbrecher ähneln, wird die neue Generation, die jetzt gebaut wird, eine verbesserte Version der RITM-200-Reaktoren erhalten, die mehr Dampf für die Generatoren erzeugen .
RITM-200 ist der Reaktortyp, der an Bord der neuen Eisbrecher des Projekts 22220 zum Einsatz kommt, von denen „ Arktika “ und „ Sibir “ bereits in nördlichen Gewässern unterwegs sind, während drei weitere derzeit in St. Petersburg gebaut werden.
Russland hofft, dass die schwimmenden Kernkraftwerke in der Arktis das Interesse anderer Länder wecken werden.
Andrey Nikipelov, Direktor von Atomenergomash, sagte, dass diese neue Familie von Kernkraftwerken unterschiedliche Leistungen und Zwecke haben kann; für die Arktis oder die Tropen.
" Atomenergomash ist bereit, es dem Markt anzubieten ", sagte er und betonte, dass schwimmende Kernkraftwerke ein " ernsthaftes Exportpotenzial " haben.
Tanja Swerka, Moskau

Frieren für die Ukraine ist out................7.9.2022 / 12:00

Jetzt dürfen Sie für Lettland frieren.
Das lettische Innenministerium werde im Oktober kein Geld mehr haben, um die Stromrechnungen zu bezahlen, sagte der zuständige Abteilungsleiter Kristaps Eklons.
Laut Eklons hat das Innenministerium " großartige Arbeit geleistet, um Energieressourcen zu sparen ". Aber die Infrastruk- tur sei veraltet und die Abteilung werde die " Aufgaben zur Einsparung des Energieverbrauchs nicht mehr durchführen können ".
Um das Problem zu lösen, sei es notwendig, entweder " dass die Mittel, die für den Kauf der vom Innenministerium kontrollierten Ausrüstung bestimmt sind, umzuverteilen " oder das Finanzministerium " um zusätzliche Mittel zu bitten ".

Aktuelle Daten deuten darauf hin, dass einige Kraftwerke in Lettland und Estland nicht in Betrieb seien und keinen Strom erzeugen.
Keine Angst Deutschland friert gerne auch für Lettland.
Tanja Swerka, Moskau

Endlich wieder eine andere miltärische...............8.9.2022 / 10:00

" Auseinandersetzung ", als die ewige Berichterstattung über die Causa Ukraine.
Der griechische Außenminister Nikos Dendias kündigte in Briefen an den Chef der europäischen Diplomatie Josep Borrell und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg die Gefahr eines ernsthaften Konflikts mit der Türkei an.
In Briefen vom 5. September macht Dendias auf " die jüngste Serie hetzerischer Äußerungen " des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan aufmerksam. Der Außenminister zitiert Äußerungen der Türkei, denen zufolge Griechenland die Inseln in der Ägäis besetzt habe. Der türkische Staatschef drohe, dass Griechenland einen hohen Preis zahlen werde.
Das ist endlich mal eine spannende Auseinandersetzung. Denn beide Länder, Griechenland und Türkei, sind Mitglieder der NATO.
Sie wissen schon, der " Verteidigungsverein" der seine NATO-Mitglieder vor dem " bösen Russland " schützt.
Hätte Deutschland eine funktionierende Diplomatie, könnte es sich nun als Vermittler in den Konflikt einschalten. Aber durch das Trio Infernale ( Scholz, Habeck und Baerbock ) wird die Sache erst spannend.
Zur Information. Erdogan geht nächstes Jahr in die Wahlen - und der Grund bei beiden Staaten für dieses " Aufplustern " sind die Öl / Gasquellen in der Agäis.
Mal sehen, wie es jetzt weiter geht. Es wird spannend.

Wobei wir davon ausgehen, dass das mal ein Vorspiel ist. Beide Staaten verfügen ja über eine ungeheuere Theatralik und
Temperament. Und deshalb sind wir, noch nicht, beunruhigt.
Nesrin Ceylan, IST / Nikoletta Laskari, Athen

Würden wir die deutschsprachigen...........12.9.2022 / 10:00

Medien ernst nehmen, so ist Russland das " Reich des Bösen " in dieser Geschichte und die Ukraine der wahre Engel. Nach unserer Lebenserfahrung aber gibt es keinen Staat aka Politiker, dieser Welt, der nur " böse " ist oder das " demokratische Paradies " auf Erden.
Der Grund, warum viele Menschen sich inzwischen von Medien und Politikern nicht mehr ernst genommen fühlen ist, dass speziell die Medien / Politiker, aber die Story vom "bösen" Mr. Putin und dem
" Engel " Mr. Selenskyi endlos erzählen.
Und sich, bei informierten Lesern, damit im besten Fall lächerlich machen.
Nur zwei Beispiele von vielen:
Die USA überfielen den Irak, mit mehr als zweifelhaften Begründungen.
Stichwort: Brutkastenlüge
Keiner der Allierten der USA / NATO kam deshalb auf die Idee, die USA mit Sanktionen zu überziehen.
Oder
Afghanistan
Die USA überfielen Afganistan mit der freundlichen Unterstützung der Allierten / NATO.
Die Begründung für diesen Überfall war, " Die Verteidigung der Demokratie und der westlichen Werte ".
Wir warten immer noch auf eine Erklärung, was " westliche Werte " sind.
Sanktionen gegen die USA? Fehlanzeige.
Erst in der letzten Zeit, als Gras über diese beiden Kriege gewachsen war, trauen sich, auch deutsche Medien und Politiker, leichte, leise Zweifel an der Sinnhaftigkeit der beiden Kriege zu äussern..
Konsequenzen? Keine. Die Politiker und Medien hetzen gegen Russland, als wäre Russland das Reich des Bösen. Noch Fragen?

Wir wollen dieses Ungleichgewicht ein bisschen gerade rücken. Ok, die " hardcore Putin-Hater " oder die " Bewunderer " für Selenskjiy werden mit diesen Informationen mit Sicherheit nicht ihre Einstellung ändern. Wir wollen niemand missionieren. Berufsmäßig sind wir daran gewöhnt, ohne Emotionen und Ideologie die Fakten zu berichten. Egal, ob dies unsere Leser von ihrem Glauben
" abbringt."
Wem diese Informationen nicht gefallen - ein Tip. Besuchen Sie eine andere Website die Ihnen Ihre Meinung " vor
schreibt "

Unternehmer kämen nie auf die Idee, ihre Lieferanten oder Kunden umzubringen.
Politiker versuchen ihre Feinde zu ruinieren...oder gleich umzubringen.
Sigrid Hansen, HAM

Wir legen in der Causa ...................12.9.2022 / 10:00

Ukraine / Russland, wert darauf, dass Sie sich selbst ein Bild, anhand der offiziellen Aussagen der beiden Parteien, machen können. Hier die offizielle russische Stellungnahmae zum aktuellen&

Zitat, russisches Verteidigungsministerium:
" Die Verluste des Kiewer Regimes in Richtung Krivoy Rog und Charkow beliefen sich auf mehr als viertausend Tote und mehr als achttausend Verwundete, sagte der offizielle Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums, Generalleutnant Igor Konaschenkow.
In Richtung Nikolaev-Kryvyi Rih haben hochpräzise Raketenangriffe der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte den vorübergehenden Stationierungspunkt von Einheiten der 36. Marinebrigade der Streitkräfte der Ukraine im Gebiet von Nikolaev zerstört. Die feindlichen Verluste beliefen sich auf mehr als 100 Militärangehörige sowie 15 Fahrzeuge und gepanzerte Fahrzeuge. Insgesamt beliefen sich die Verluste des Kiewer Regimes nur in diesen beiden Richtungen vom 6. bis 10. September auf mehr als viertausend Tote und mehr als achttausend Verwundete.
Das Verteidigungsministerium stellte fest, dass infolge der Angriffe die Soldaten und die militärische Ausrüstung der Einheiten der 14. und 92. mechanisierten Brigaden der Streitkräfte der Ukraine in den Gebieten Staroverovka, Chuguev und Volosskaya Balakleya, der 113. Territorialbrigade, verloren gingen. Die feindlichen Verluste beliefen sich auf mehr als 200 Soldaten und mehr als 20 Einheiten militärischer Ausrüstung.

Im Laufe des Tages haben konzentrierte russische Feuerschläge Einheiten der Streitkräfte der Ukraine in den Gebieten der Siedlungen Pristin, Boldyrevka, Sinikha, Beloe, Komarovka, Gorokhovatka, Kupyansk, Senkovo und Podvysokoye der Region Charkiw besiegt. Mehr als 250 ukrainische Soldaten, 12 gepanzerte Fahrzeuge, drei Feldartilleriegeschütze, ein Mehrfachraketenwerfer und 17 Fahrzeuge wurden zerstört.
Acht Kommandoposten der Streitkräfte der Ukraine wurden getroffen, darunter das Hauptquartier der 93. und 24. mechanisierten Brigaden in den Gebieten Artemovsk und Raygorodok der Volksrepublik Donezk ( DVR ), die Kommando- und Beobachtungsposten der Bataillone der 1. Panzerdivision, der 59. motorisierten Infanterie, 60. Infanterie-Brigaden und der 35. Brigade-Marines in den Gebieten der Siedlungen Kalinovskoye, Maryanskoye, Dnipropetrovsk-Region, Kaluga, Mykolaiv-Region und Belaya Krinitsa, Cherson-Region sowie 43 Artillerieeinheiten, Arbeitskräfte und militärische Ausrüstung des Feindes in 103 Bezirken.
Das Munitionsdepots in den Gebieten der Siedlungen von Nikolaevka in der DVR und Voznesensk im Gebiet von Nikolaev wurden zerstört. In Staraya Bogdanovka, Region Mykolajiw, wurde eine Radarstation zur Erkennung und Verfolgung von Luftzielen zerstört " , sagte er.
Das Verteidigungsministerium berichtete, dass ein Mi-8-Hubschrauber der ukrainischen Luftwaffe in der Region Ugledar der DVR von russischen Luftverteidigungssystemen abgeschossen wurde. Vier unbemannte Luftfahrzeuge wurden in den Gebieten der Siedlungen Tomina Balka in der Region Cherson, Snigirevka in der Region Nikolaev und Kirillovka der DVR abgeschossen.

Zwei ballistische Tochka-U-Raketen und zwei amerikanische HARM-Anti-Radar-Raketen wurden in der Nähe des Dorfes Udy in der Region Charkiw von der Ukraine abgefeuert. In der Gegend von Nova Kakhovka in der Region Cherson wurden 12 Granaten des in den USA hergestellten HIMARS-Mehrfachstartraketen - systems und neun Raketen des Alder-Mehrfachstartraketensystems abgefangen.
Zuvor hatte das Verteidigungsministerium berichtet, dass Mitglieder der Besatzung des Kampfhubschraubers Mi-35 der russischen Streitkräfte einen Versuch der ukrainischen Streitkräfte vereitelt haben, einen Übergang über den Fluss Oskol im Bezirk Kupyansky in der Region Charkiw zu errichten."
Tanja Swerka, Moskau

Es gibt auch Gutes zu berichten........12.9.2022 / 10:00

Chinesische und indische Truppen haben nach Angaben der indischen Regierung am Donnerstag damit begonnen, sich aus dem Grenzgebiet Gogra-Hotsprings im westlichen Himalaya zurückzuziehen. Der Rückzug erfolgt zwei Jahre nach Zusammenstößen an der Grenze, die die diplomatischen Beziehungen zwischen Indien und China belasteten.
In der Ankündigung sagte Indien, dass der Rückzug koordiniert erfolgt und den Grenzfrieden wahren soll. Der Rückzug begann diese Woche. Der chinesische Präsident Xi Jinping und der indische Premierminister Narendra Modi werden voraussichtlich nächste Woche zu einem gemeinsamen Treffen in Usbekistan zusammenkommen.
Mark Reipens, SIN.

Die Ersten die aus dem...................12.9.2022 / 11:00

Commonwealth aussteigen wollen.
Antigua und Barbuda planen zu entscheiden, ob innerhalb der nächsten drei Jahre eine Republik werden soll, sagte der Premierminister der karibischen Nation Damit wäre King Charles III nicht mehr Staatsoberhaupt von Antigua / Barbuda.
Die 100 000-köpfige Nation erlangte 1981 Unabhängigkeit von Großbritannien, ist jedoch eine der 15 Nationen des Commonwealth - eine politische Vereinigung, die hauptsächlich ehemalige Gebiete des britischen Empire umfasst-und die den Monarchen des Vereinigten Königreichs immer noch als Staatsoberhaupt teilen.
Suann McDorsan, London

Jeder " Krieg " braucht seine Spione.........13.9.2022 / 10:00

Ein Top-Manager einer russischen Flugzeugfabrik wurde wegen Hochverrats festgenommen.
Ein hochrangiger Mitarbeiter eines russischen Verteidigungsunternehmens wird verdächtigt, geheime Daten an die Ukraine weitergegeben zu haben, sagte der FSB

( russische Inlands-Geheimdienst ). Der Verdächtige leitete seine Photographien, die er mit seinem Handy aufnahm, an einen ukrainischen Staatsbürger, einem Mitarbeiter des Luftfahrtwerks Odessa, weiter.
Der FSB bestätigte die Übermittlung von geheimen Infor - mationen. Der Mann wurde festgenommen. Unter dem Artikel „Verrat“ wurde ein Strafverfahren eröffnet. Ihm drohen bis zu 20 Jahre Haft.
Tanja Swerka, Moskau

Armenien und Aserbaidschan einigen.........13.9.2022 / 10:00

sich auf einen Waffenstillstand
Tanja Swerka, Moskau

Die militärische Auseinandersetzung...............13.9.2022 / 17:00

zwischen der Ukraine ( USA ) und Russland hat mehr Vorteile, als viele Katatstophenfreaks denken.
Und ist ein Puzzle von machtgierigen und skrupellosen Politiker.

( Auf allen Seiten )
So wird ja inzwischen die " umgekehrte " Diskriminierung " mit den abenteuerlichsten Argumenten in der Politik verkauft. Beispiel: Frauen müssen mehr Posten in der Politik oder auch in den diversen Religionsgemeinschaften ( hier in der katholischen Kirche ) bekommen.
Mal abgesehn davon, dass Frauen, die solche Positionen besetzen wollen, um keinen Deut empathischer, " menschenfreundlicher " oder einfühlsamer sind. Unser Beispiel beschäftigt sich heute mit einer " Randfigur " der Politik, die in praxi zeigt, wie wenig diese Eigenschaften auf Frauen zutreffen.

aktuelles Beispiel:
Chrystia Freeland, kanadischer Finanzminister und stellvertretende Premierminister.

Chrystia Freeland hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die USA und die Europäische Union russische Banken aus dem SWIFT-Interbankensystem ausschließen, um dem Putin-Regime einen Teil seines Kriegsbudgets zu entziehen.
Frau Freeland hat verstärkt in Anrufen und im Austausch mit mehreren ihrer G20-Kollegen " bearbeitet ", um Russland für seine Aggression gegen die Ukraine streng zu bestrafen.
Freeland besitzt zusammen mit ihrer Schwester eine Wohnung mit Blick auf den Kiewer Platz, ( den wohl besten Wohnviertel Kiews ) wo die Welt den Bau und Brand von Barrikaden und Zusammenstößen zwischen entschlossenen regierungsfeindlichen Demonstranten und der Polizei zugesehen hat.
Zwei Wochen nach dem Krieg in der Ukraine, wurde Kanadas Reaktion weitgehend von diesen drei Ministern geprägt. Chrystia Freeland, Melanie Joly und Anita Anand
Kanada war eines der ersten Länder, das die Schließung seines Luftraums für russische Flugzeuge ankündigte. Es hat auch den Zugang zu seinen Häfen für russische Schiffe verboten. Es war das erste, das Ölimporte aus Russland verbot. Es steht auch auf der Liste der Länder, die den Internationalen Strafgerichtshof gebeten haben, eine Untersuchung zu Vorwürfen von Kriegsverbrechen einzuleiten, die angeblich von russischen Streitkräften begangen wurden.
Dieser Konflikt, der bereits die größte Flüchtlingswelle seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst hat, brachte Chrystia Freeland, Mélanie Joly und Anita Anand schnell an die Spitze der Entscheidungen der Trudeau-Regierung seit ihrem Amtsantritt im Jahr 2015.
Innerhalb der G7-Staaten wurde das Krisenmanagement von diesen drei Ministern hoch gelobt. Ihre Leistung ( und ihr Einfluss ) wurde weit über die Grenzen Kanadas hinaus wahrgenommen. Chrystia Freeland ist eine wertvolle politische Kraft und wird als solche nicht nur in Kanada, sondern auf der ganzen Welt angesehen.
Der Krieg in der Ukraine trifft sie persönlich und tief. Ihre beiden Großmütter wurden in der Ukraine geboren. Ihre Mutter, Halyna Chomiak Freeland, eine Rechtsanwältin. Mit ihren Kindern ist sie zu Hause in Toronto und spricht mit ihnen fließend Ukrainisch.
Am Tag der russischen Invasion dachte Frau Freeland daran, mit etwa 1,4 Millionen Kanadiern mit ukrainischen Wurzeln wie sie, in ihrer eigenen Sprache zu sprechen. " Die Ukraine ist nicht tot " , sagte sie
Sie wird als potenzieller Nachfolger des amtierenden Justin Trudeau gehandelt.
Dass Frauen nun die " besseren " Menschen sind, stammt mehr von einer PR-Agentur, als aus der Realität.
Je tiefer man in die Causa Ukraine ( USA ) einsteigt, um so mehr bestätigt sich die Lebenserfahrung. Es geht um Macht, manchmal auch um Geld. Bei allen Politikern - egal ob männliche oder weibliche.
Nach dem Sie diesen Beitrag gelesen habne, dürfte wohl klar werden, wer die treibende Kraft war, die Russland anstachelte, die Energiezufuhr nach Deutschland zu stoppen. Und wer einen Gegnerin von eventuellen "Friedensgesprächen" mit Russland ist.
SuRay Ashborn, New York