Politik 2023
So wird Politik gemacht.........2.1.2023 / 10:00

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu forderte den ukrainischen Präsidenten Volodymyr Selenskyj in einem Telefonat am späten Freitag auf, gegen eine Resolution der UN-Generalversammlung zu stimmen. Diese fordert den Internationalen Gerichtshof ( IGH)  auf, ein Rechtsgutachten zu den Folgen der Besetzung der palästinen-
sischen Gebiete durch Israel abzugeben.
Während des Telefonats mit Netanjahu sagte Selenskyj, dass er im Austausch dafür, dass er gegen die Resolution stimmte oder sich der Stimme enthielt, hören wolle, wie die neue israelische Regierung ihre Politik ändern und die Ukraine mit Verteidigungssystemen gegen russische Angriffe mit bal-

listischen Raketen und iranischen Drohnen ausstatten würde bestätigte ein ukrainischer Sprecher.
Ganz nach dem Motto:
Gibst du mir - geb ich Dir
Aufwachen da draussen. Politik war noch nie für die Menschen. Es geht um Macht und Einfluss. Auch und gerade bei Selenskyj. Politik ist und war schon immer ein Pokerspiel.
Schalom........Ben Heldenstein, TLV

Dummheit ist auch.......................3.1.2023 / 11:00

eine natürliche Begabung
Die Grünen und Ihre Groupies sind der tägliche Beweis dafür. Und verfügen damit wenigstens über eine Begabung.

Nachdem die bisherigen Energie-Resourcen für die weiter explodierende Bevölkerung und ohne russisches Gas nicht ausreichen, kamen die  Grünen auf die Idee, die Atomkraft als " wetterfreundliche " Energie neu zu entdecken. Also verfügt die Kohorte über eine ungeheuerliche Begabung.
Das Problem der Atomkraft ist der Grundstoff Uran. Derzeit kaufen US-Atomkonzerne etwa die Hälfte des von ihnen

verwendeten Urans von Staatsunternehmen in Russland,
Kasachstan und Usbekistan.
Damit steigt die weltweite Abhängigkeit von russischem Uran zur Stromversorgung. Was viele " weise Politiker " und ihre Groupies in eine Zwickmühle bringen könnte. Besonders jene, die Sanktionen gegen russische Energie eingeführt haben um damit ihre Abhängigkeit von Russland zu verringern.
Und diese Politiker zwingen könnte, eine " Wallfahrt " nach

Russland in Sachen Uran zu starten.
Das positive an dieser Situation  ( wir sind Optimisten ) ist, dass auch die Wähler nicht zu den knusprigsten Chips in der Tüte gehören - und diese Politiker immer wieder und

immer wieder wählen. Das ist das Handicap der Demokratie.
Auch wenn 100 Millionen Menschen auf diesem Planeten
dummes Zeug von sich geben - es bleibt trotzdem dumm.
Aber für langfristig orientierte Investoren ist dies wieder eine Chance.
Warum? Da dürfen Sie jetzt selbst denken.

Julia Reepers, BER

Der große Bluff ums Öl.......................4.1.2023 / 10:00

Die Länder der EU haben in 2022 rund 25% mehr LNG aus Russ-
land eingekauft als vor dem Ausbruch des Ukrainekriegs. Das russische LNG wird in Europa derzeit nach Frankreich und Spanien geliefert. In Spanien wurde für das LNG-Terminal in
Galicien ein Liefervertrag für 24 Jahre mit Russland abge-
schlossen. Das Gas kommt von der Verflüssigungsstation auf der sibirischen Jamal-Halbinsel.
Sie lassen sich von Ihren Politiker ganz schön auf den Arm

nehmen
Maria Stephanie Gonzales, Madrid

Jetzt schlägt die Stunde............5.1.2023 / 18:00

der " betroffenen " Politiker, der " Gutmenschen " und der Asylantenhasser.
Wir meinen die Reaktionen auf das Chaos in Berlin.
Da haben also, vorwiegend pubertäre Jugendliche aus den

verschiedensten Gegenden dieser Welt, Feuerwerksraketen,
Kracher, Böller usw. auch auf Polizisten, Feuerwehrleute usw. geworfen.
Und die Reaktion der obengenannten Gruppen erklären nun,
unbeleckt jeglicher Fach - und Sachkenntnisse und ohne
Kenntnisse und Erfahrung der Geopolitik, was der " Staat "
aka Politiker nun zu tun habe, um ein solches Chaos zu
verhindern.
Dazu ein paar Bemerkungen.
Menschen, die zb in Afghanistan von der deutschen Bundes-
wehr beschossen und deren Verwandte getötet wurden oder
Syrer, dessen Verwandte, Freunde, von den USA gekillt wurden ( die Berechtigung dazu gab den USA eine PR-Agentur, die den USA empfahl, einfach zu behaupten, dass Syrien chemische
Waffenlager habe - und die USA ausserdem gegen den Terror des " islamischen Staates "kämpfe)
Von diesen Menschen nun zu erwarten, dass sie zb. Polizisten oder Feuerwehrleute, ( von desssen Aufgaben die meisten der

" Asylanten " keine Ahnung haben ) nicht als ihre " natür-
lichen " Feinde sehen sollen, ist naiv oder dumm.
Der deutsche damalige Verteidigungsminister, Struck, erklär-

te dem nicht besonders intelligenten Volk, dass die Bundes-
wehr in Afghanistan " unsere Freiheit am Hindukusch "
verteidige. ( Kein Medium fragte mal nach, was a) Freiheit bedeute und b) wer sich, bitte am Hindukusch herumtreibe,
der die " Freiheit " der Deutschen bedrohe.)
 Treten wir mal einen Schritt zurück - und denken:

Da werden also in Deutschland und anderen EU-Länder, meist junge, pubertäre Jugendliche als Asylanten aufgenommen, die aus Kriegsgebieten kommen und ihre Religion der Islam ist.
Die Jahrgänge der deutschen Bürger, die sich heute über die-
ses Chaos aufregen, haben in den letzten 77 Jahren keinen Krieg mehr in Deutschland erlebt. Aber nun sind sie ent-
setzt, welche Brutalität diese Jungs an den Tag legen. Nur mal 30 Sekunden nachdenken. Diese Jugendliche wuchsen in ihrer Kindheit in einer Umgebung der Gewalt auf. Egal, ob diese von den " Islamisten " oder einer " USA-hörigen "
Regierung ausging. Kein Mensch kann sich vorstellen, in
einem Land aufzuwachsen, in dem Polizei, das Militär und die Politiker zum einen korrupt bis auf die Knochen sind und zum anderen ein Menschenleben, nichts wert ist. Wir wollen gar
nicht Psychologie zitieren, aber selbst die "Helicopter-
Mütter " in Deutschland wissen inzwischen, wie sehr ihre Kinder zb. von veganen Eltern, oder Eltern, die das Wetter schützen wollen, geprägt sind.
Die Jugendlichen, zb auch aus Afghanisten, haben die
deutsche Bundeswehr als Killer kennengelernt. Auch wenn den Deutschen von den Medien eingehämmert wurde, dass die
deutsche Bundeswehr " Brunnen baue und Kindergärten aufbaue"
Dann fragen Sie mal einen deutschen Soldaten in Ihrer Umge-
bung, der lange Zeit in Afganistan gegen einen " Feind "
gekämpft hat. Seltsam, dass viele deutsche Soldaten, die ja
alle freiwillig nach zb Afganistan gingen, als seelische
Wracks zurückkamen und hier auch " psychologische " Betreu-
ung, ob ihrer Traumata in Afganisten, bekamen.
Wohlgemerkt, Soldaten die freiwillig in das Chaos in
Afghanistan gingen!
Zurück zu den, mit Sicherheit, ebenso schwer traumatisier-
ten Jugendlichen in Berlin. Und auch jenen, die aus Saudi
Arabien nach Deutschland gingen.
Zunächst ist die Familie im Islam das wichtigste im Leben.
Und dies ist besonders ausgeprägt in arabischen Staaten.
Ohne Familie gibt es kein Überleben in Staaten, die weder
eine allgemeine Krankenversicherung oder gar eine Alters -
versorgung kennen. Die Familie ist das Schutzschild gegen einen korrupten Staat - in dem nur eines zählt: Geld. Und im Islam gibt es keine Rechtssprechung nach europäischem Recht.
Abseits der europäischen Strukturen aus Polizei, Richtern
und Staatsanwälten wird in vielen muslimischen Gemeinden
( auch in Deutschland ) Recht gesprochen. Die Friedens -
richter, die vor allem in den Großstädten tätig sind,
genießen hohes Ansehen.
Dieser vermittelt zwischen den beiden Parteien. Und sucht nach einem Ausgleich und der Wiedergutmachung an die betrof-
fene Person. Das gilt, im Prinzip für viele (europäische)
Straftaten. Und die Autorität eines Friedensrichters ist
unantastbar. Seine Entscheidung wird nicht angezweifelt.
Sein " Vorschlag " zur Wiedergutmachung wird befolgt. Dazu
gäbe es noch sehr viel zu erzählen. Dass zb deutschen Behör-
den und Politikern diese Form der Justiz ein Dorn im Auge
ist, ist verständlich. Denn wer die Justiz kontrolliert
( was in allen Demokratien der Fall ist ) hat die Macht.
Zu glauben, dass man den Flüchtlingen den Islam aus dem
Gehirn " operieren " kann ist naiv und zynisch.
Das gleiche gilt für den Familinmezusammenhalt. Dass

Deutsche den gleichen Familiensinn haben ist ein Phantom.
Das einzige was die " Erbengeneration " bei Eltern/Groß -
eltern interessiert, ist die Höhe des Erbes. Der jährliche
Pflichtbesuch zu Weihnachten bei den Eltern/Großeltern wird
von dieser Generation eher als "good will" gesehen. Nach
diesen " Familienfesten " ist der Familienliebe Genüge
getan. Die arabisch / islamische Einstellung zur Familie ist für alle Deutschen ein fremder Kontinent.
Glaubt wirklich ein Mensch im Ernst, der sich mit dem Islam beschäftigt hat, dass aus diesen Jugendlichen nun " Lämmer " werden, die sich nichts sehnlicher wünschen, als in einer Demokratie zu leben? Oder denen in ihrer Kindheit praktisch

gezeigt wurde, dass Frauen eine bestimmte Aufgabe in der Familie haben - die aber nicht unbedingt mit denen einer zb deutschen Frau übereinstimmt.
Angeblich soll Reisen ja bilden
Besonders Deutsche vermeiden im Urlaub vehement den Kontakt zur Kultur des Gastlandes. Denn mit Einheimischen, zb in Saudi Arabien, Dubai oder Doha zu reden, kommt ihnen gar

nicht in den Sinn. Fremde Kulturen? Wen interessiert schon, wie so ein " Kameltreiber " lebt? Geopolitik? Ist mir doch egal, wenn meine Politiker einen Krieg gegen Russland er-
klären. Ich haue dann einfach ab ( Vermutlich nach Mallor-
ca). Verständnis für andere Religionen? Es reicht der
deutschen Hausfrau, wenn sie in Thailand eine " Buddha-
Statue " als Souvenir kauft. Im besten Fall gehen deutsche Männer zu einem " Coach " der ihnen dann erklärt, dass sie der Mittelpunkt der Erde sind. Und die Mädels suchen sich einen Guru. Der zwar im Prinzip den gleichen Job wie ein
katholischer Priester macht - aber dafür auch mehr Geld haben will.
Dabei wäre die Lösung des scheinbaren Problems so einfach.
Irgendein gescheiter Mensch hat, in Bezug auf all die

chaotischen, armen Länder die die Flüchtlinge nach Europa treibt, gesagt. " Entweder kommt Ihr zu uns oder wir kommen zu Euch."
Deutschland, wie auch alle anderen europäischen Länder,
mögen noch soviel " Integration " betreiben wollen - das immer noch archaische Weltbild, in der der Mann die Krone der Schöpfung ist, wird ihn nicht plötzlich zum " Frauen versteher machen ". Und wer in seiner Jugend täglich kor -
rupte Polizisten traf, die nur ein Ziel hatten. das Gehalt, das sie nie bekamen, nun mit " Gefälligkeiten " zu verdie-
nen, wird wohl nicht plötzlich durch den Wechsel ( besser Flucht) nach Deutschland zu einem gesetzestreuen Bürger.
Oder, der auf Grund seiner Kindererfahrungen " gelernt "
hat, dass nur eines zählt - das Überleben - wird plötzlich
weil er von " Gutmenschen " aka Sozialarbeiter belabert
wurde, dass nur ´" Diskussionen " etwas verändern, zum Demokraten?
Wenn man die immensen Kosten der "Integration" einschlies-
slich der Sozialleistungen, in die jeweiligen Kriegsgebiete investieren würde. Und dort zb. wirklich Schulen, Kinder-
gärten, Ausbildungsplätze schaffen würde.
Wenn diese immensen Kosten, die zb Deutschland hat, gezielt
in diese Kriegsgebiete in die Ausbildung, die Gesundheits-
vorsorge usw. pumpen würde, würde man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen nimmt man dem Land, aus dem die
Flüchtlinge kommen, nicht die Menschen, die dieses Land
dringend für einen Wiederaufbau braucht und zum anderen
würde man eine Menge Mißverständnissse, auf beiden Seiten,
also dem Gastland und den Flüchtlingen ganz schnell abbauen
können. Die Kosten, die heute die deutsche " Asylpolitik "
kostet, wären in unserem Modell erheblich effizienter
eingesetzt.
Die Krone aber setzen die Politiker sich in dieser Causa auf. In Bayern, zb wurden die Eingangskritierien zur Polizei
weit nach unten gesetzt. Intelligente Menschen gehen sicht-
bar nicht zur Polizei. Und alle Bundesländer nehmen inzwi-
schen zb. auch arabische Mitarbeiter auf. Die zwar kaum
deutsch sprechen, aber nun, mit Uniform, ihren " Macho "
austoben können. Wir prophezeien in den nächsten Jahren eine Menge Probleme, die Bürger von diesen testosteron gesteuer-
ten Polizisten erleben werden. Was aber den Politiker völlig
egal ist. Sie verkaufen die wachsende Zahl von zb muslimi -
schen Männer, der Bevölkerung als wichtige Integration.
Es gäbe in dieser Richtung noch einiges zu analysieren.
Fakt ist jedenfalls, dass es nicht gelingen wird, die
Wurzeln eines " Asylanten " oder eines Mitarbeiters mit
" Migrationshintergrund " auszureissen oder mittels Gehirn
wäsche, den Glauben auszutreiben. Was im übrigen auch gut ist. Denn diese Welt wird sowieso immer grauer. Die bunten Flecken werden weniger und Menschen werden standardisiert.
Sigrid Hansen, HAM

Der deutsche Verteidigungsminster......17.1.2023 / 10:00

ist also zurückgetreten.
Wer jetzt so bescheuert ist, die Nachfolge anzutreten, ist entweder schlicht dumm, Profilneurotiker, geld
gierig oder nur Machtgeil. Oder alles zusammen. In Deutschland war der Job des Verteidigugsmninister schon seit langen Jahren ein Schleudersitz. Zu Merkels Zeiten allerdings wurde der damalige Verteidigungsminister, von der Leyen,
vermutlich aus tiefer Freundschaft, von Merkel, über den Kopf des EU-Parlaments, als EU-Kommissar installiert.
Julia Reepers, BER

So wirklich überrascht uns das nicht.......18.1.2023 / 10:00

Anfang dieser Woche kam der Energieausschuss des Bundes-
tages zu einer nicht öffentlichen Sondersitzung zusammen. Thema: „Bericht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz zur Versorgung Ostdeutschlands mit Erdöl ab Januar 2023, insbesondere der PCK Schwedt“. Entgegen früheren Ankündigungen gibt es, obwohl das Embargo gegen russisches Öl seit dem 1. Januar in Kraft ist, bisher keine Vertragsunterzeichnungen mit alternativen Lieferanten wie Kasachstan oder Polen.

Seit dem 1. Januar 2023 fließt über die Erdölleitung „Druschba“ (Russisch für „Freundschaft“) kein Tropfen russisches Öl mehr nach Deutschland. Grund ist die Entscheidung der Bundesregierung, das EU-Ölembargo,
welches ausschließlich schiffgebundenes Öl umfasst, zu übertrumpfen und, im Gegensatz zu anderen EU-Ländern wie Ungarn oder Polen, auch kein pipeline-gebundenes
russisches Öl mehr zu nutzen. Dies stellt insbesondere Ostdeutschland und die Hauptstadt Berlin vor große und, wie die Anhörung diese Woche im Energieausschuss des Bundestages belegte, bisher nicht gelöste Herausfor-
derungen.
Hier lesen Sie weiter - und ziehen bei den kommenden Wahlen hoffentlich Ihre Konsequenzen.

Hier ein paar Leserkommetare zu diesem Beitrag.......
Bis zu einem gewissen Grad erklärt das auch den aktuellen
" Medikamentenengpass "

Julia Reepers, BER

Dass die Glaubensgemeinschaft.............18.1.2023 / 10:00

der Grünen und ihre Mitglieder nicht die hellsten Kerzen
auf der Torte sind - geschenkt.
Denn wie sonst ist es zu erklären, dass diese "Gemein-
schaft " mit großer Gläubigkeit und Vehemenz daran
glaubt, dass zb. Die E-Autos und Wärmepumpen zur
"Energieersparnis" beiträgt? Beide verbrauchen Strom. Und der wird immer teuerer, weil knapper.
Die Bunedsnetzagentur weist nun darauf hin, dass durch E-Autos das Stromnetz zu überlasten droht. Deshalb werden Besitzer von E-Autos in Zukunft beim Laden einsgechränkt.
Gilt auch für Wärmepumpen.
Wer das Wetter schützen will, muß leiden.

Sagen die Gurus der Grünen.

„Wenn weiter so viele neue Wärmepumpen und Ladestationen installiert werden, dann sind lokale Strom-Ausfälle im Verteilnetz zu befürchten, falls wir nicht handeln“, sagte Müller der " Frankfurter Allgemeinen Sonntags-
zeitung ". Er soll bereits durch Wirtschaftsminister
Robert Habeck (Grüne) damit beauftragt worden sein, sich diesem Problem anzunehmen, heißt es in dem Bericht.

Dass ein Kinderbuchautor und Hobby-Wirtschaftsminister
keine Ahnung davon hat, mit welcher Energie E-Autos und Wärmepumpen funktionieren, überrascht jetzt nicht so wirklich. Dass aber die Glaubensgemeinschaft der Grünen den Bullshit von ihrem Prediger kritiklos hinnimmt,
bestätigt die Aussage von Albert Einstein:
" Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit - beide dehnen sich immer schneller aus. "
Sigrid Hansen, HAM
Wo bleiben die Säulenheiligen..........23.1.2023 / 10:00

der " wirtschaftlichen Unabhängigkleit "( Habeck und Baerbock )?
Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit erklären die beiden Sektenführer ihren Jünger, dass man sich
" wirtschaftlich von Russland unabhängig machen will ".
Und wo bleibt China? Die ganze Finanzwelt, egal ob USA / EU und der Rest der Welt, starren auf China. Wie schnell sich China wirtschaftlich aus dem " corona-Desaster "

erholt. Und damit wieder die wirtschaftliche Lokomotive der westlichen Welt wird.
Und die beiden Sektenführer der Grünen starren wie das Kaninchen auf die Schlange - und sind sichtbar gelähmt.

Nennt sich wohl die neue grüne Politik.
By the way. Würde sich Deutschland von China ebenso wirt-
schaftlich " unabhängig " machen, bräche in Deutschland
die gesamte Wirtschaft zusammen.
Dagegen war das Energie-Spiel eher ein Sandkastenspiel von pubertären Erwachsenen.

Idoelogie vor Verstand war noch nie ein guter Ratgeber
bei Entscheidungen.
Sigrid Wafner, Berlin

Bevor sich nun die Deutschen............23.1.2023 / 10:00

" entsetzt "über den Fund von Staatspapieren bei Joe
Biden zeigen, nur zur Erinnerung:
Altkanzler Helmut Kohl hat wichtige Dokumente seiner Regierungszeit widerrechtlich in seinem Haus in Oggers-

heim aufbewahrt.
Mitarbeiter des " Institut für Zeitgeschichte " erhielten von der Witwe ein paar ausgesuchte Ordner.
Die Ordner enthielten überwiegend CDU-Korrespondenz,

dazwischen fanden sich allerdings auch Briefwechsel von Kohl und Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Proto-
kolle von Gesprächen Kohls mit DDR-Staatschef Erich
Honecker, Frankreichs Präsident Francois Mitterrand oder Südafrikas Präsident Pieter Willem Botha.
Es handelt sich durchweg um Originale.
Hier lesen Sie weiter.....
Biden ist nicht der erste oder letzte Politiker, der geheime Regierungspapiere nicht, wie es das Gesetz vorschreibt, diese Akten nach seinem Ausscheiden dem Bundesarchiv zu übergeben. Das deutsche Bundesarchiv

verlangt von Kohls Witwe Maike Kohl-Richter seit Monaten die Herausgabe aller staatlichen Dokumente.
Womit alle Beteuerungen von Politikern, sie würden die

" Demokratie " verteidigen, wohl ziemlich unglaub-
würdig ist. Die Macht ist ein süßes Gift, das auch nach dem Ausscheiden aus der Politik immer noch wirkt.
Demokratische Einstellung sieht jedenfalls anders aus.
Sigrid Hansen, HAM

Wie gleichgeschaltet......................23.1.2023 / 10:00

bereits die Medien in Deutschland sind, zeigt dieses Beispiel.
" Emma " ist bisher nicht unbedingt als sichereitspoli-
tisches Blatt bekannt. " Emma " war bisher aber das
einzige Blatt, das Erich Vad, Ex-Brigade-General, der
von 2006 bis 2013 militärpolitische Berater von Bundes-
kanzlerin Angela Merkel war, das mit ihm eine Interview führte:

Zitat ( Auszug )
" Frage: Herr Vad, was sagen Sie zu der gerade von Kanzler Scholz verkündeten Lieferung der 40 Marder an die Ukraine?
Vad:
Das ist eine militärische Eskalation, auch in der Wahrnehmung der Russen - auch wenn der über 40 Jahre alte Marder keine Wunderwaffe ist. Wir begeben uns auf eine
Rutschbahn. Das könnte eine Eigendynamik entwickeln, die wir nicht mehr steuern können. Natürlich war und ist es richtig, die Ukraine zu unterstützen und natürlich ist
Putins Überfall nicht völkerrechtskonform - aber nun müssen doch endlich die Folgen bedacht werden! "
Hier lesen Sie das ganze Interview.....................
Gefährliches Internet.

Man kann nichts mehr "unterdrücken ". Korrektur:
zumindest nicht für interessierte Leser, die auch im Netz recherchieren können.
Sigrid Hansen, HAM

SPD/Grüne regieren nach Gutsherrenart...23.1.2023 / 10:00

Der deutsche Verzicht auf russisches Pipeline-Öl aus
der Pipeline " Druschba " seit Beginn dieses Jahres beruht auf Erklärungen des Bundeskanzlers Scholz ( SPD ). Eine gesetzliche oder andere Rechtsgrundlage gibt es nicht.
Der vollständige deutsche Verzicht auf russisches Erdöl

ist auch nach seinem "Inkrafttreten" zu Jahresbeginn immer noch ohne gesetzliche Grundlage.
Die Erklärung des Kinderbuchautors und Hobby-Wirtschaft-
minister Habeck ( Grüne ), dass dies ein Beschluss der EU sei, ist eine glatte Lüge - die inzwischen eine Menge
Menschen, die in der PCK-Raffinerie in Schwedt gearbeitet
haben, arbeitslos gemacht hat.
Hier die " VERORDNUNG (EU) 2022/879 DES RATES
vom 3. Juni 2022 ( Auszugsweise )

Absatz 15 / 16:
15
Der Beschluss (GASP) 2022/884 enthält auch ein Verbot, Rohöl und bestimmte Erdölerzeugnisse, die ihren Ursprung in Russland haben oder aus Russland ausgeführt wurden, unmittelbar oder mittelbar zu kaufen, einzuführen oder in Mitgliedstaaten zu verbringen sowie ein Verbot der Versicherung oder der Rückversicherung des Transports dieser Güter auf dem Seeweg in Drittländer. Es werden angemessene Übergangsfristen vorgesehen.
16
Da mehrere Mitgliedstaaten aufgrund ihrer geografischen Lage besonders von über Pipelines aus Russland einge-

führtem Rohöl abhängig sind, ohne dass auf kurze Sicht eine tragfähige alternative Bezugsquelle verfügbar ist, sollten die Einfuhrverbote vorübergehend nicht für Rohöl aus Russland gelten, das über Pipelines in diese Mitgliedstaaten eingeführt wird, solange der Rat nichts anderes beschließt. Die betreffenden Mitgliedstaaten sollten alle erforderlichen Maßnahmen treffen, um sich alternative Bezugsquellen zu sichern, damit gewährleistet ist, dass auch die Einfuhr von Rohöl aus Russland über
Pipelines möglichst bald den Verboten unterliegt.
Noch Fragen? Bedanken dürfen Sie sich bei dieser Bundesregierung.
Michelle Gide, Lon / Sigrid Hansen, HAM

Dass es Habeck nicht so genau mit Fakten nimmt, zeigen diese zwei Meldungen:
Zitat:
" Die Auslastung der PCK-Ölraffinerie in Schwedt (Uckermark) von über 70 Prozent über den Jahreswechsel hinaus ist dem Bundeswirt-
schaftministerium zufolge gewährleistet. Das sagte Staatssekretär Michael Kellner (Grüne) am Donnerstag im Bundestag. Grund dafür ist demnach eine Zusage von Polen, Öl zu liefern. "
und dann:
Die britische Zeitung Financial Times berichtet. " Die Polen sagen, dass sie uns nicht beliefern wollen, solange das Werk noch im Besitz von Rosneft ist “, zitiert die Zeitung einen Mitarbeiter der Raffinerie, der anonym bleiben möchte. " Und das können wir nicht einfach beiseiteschieben.“
Julia Reepers, BER

Welches Politikverständnis.....23.1.2023 / 10:00

Grüne -Poitiker haben zeigt dieser Kommentar:

Zitat
Ulrike Böhm B'90/Die Grünen in Leipzig
Reaktion auf die zunehmend kritischen Stimmen zu Habeck.

" Das ist ein Beispiel dafür, wie in diesem Land mit Politiker:innen umgegangen wird. Von allen. Von der Zivilgesellschaft, von der Wirtschaft - auch von den Medien. Dass man sich eine Figur herausgreift, die dann sozusagen für alles verantwortlich ist."

Frau Böhm, ein Minister ist nicht " sozusagen " für alles verantwortlich. Er übernimmt mit seinem Amat immer die politische Verantwortung.
Wenn Ihre Aussage ernst zu nehmen wäre, müssten Sie ja die größte Unterstützerin für Frau Lambert, Ex-Verteidi-
gungminister, sein.
Im übrigen, Politiker zu sein heisst, auch wenn Ihnen das weh tut, Verantwortung, mindestens für sein Ressort, zu übernehmen. Das gilt auch für Habeck - und letztendlich auch für Sie als Vorstand Ihres Kreisverband Leipzig
Julia Reepers, BER

Die USA stellen ein Falle.............26.1.2023 / 10:00

und die deutsche Bundesregierumng tappt hinein.

Scholz, deutscher Bundeskanzler und sein Chaos- Kabinett, habe ja immer die Auflagegemacht, dass es die Leopard-Panzer in die Ukraine nicht im Alleingang , also ohne USA, schicken will.
Eine folgenschwere Entscheidung, auch weil diese – anders als die Luftverteidigungssysteme oder die Panzerabwehr - raketen – keine Verteidigungswaffen sind. Wie die vorangegangenen Artillerie- und Raketensysteme sollen sie Russlands Truppen in einer Bodenoffensive treffen. Aber im Gegensatz zu diesen Systemen geht es bei ihnen eindeutig um die Rückeroberung des Territoriums durch die Ukraine.

Die Entscheidung, die Abrams-Panzer zu schicken, trug dazu bei, Deutschland dazu zu bewegen, mit einer separaten Anstrengung voranzukommen, um Leopard-Panzer an die Ukraine zu liefern, die die USA als Vorteil für Kiew angesehen hatten.
Präsident Biden wird 31 M1-Abrams-Panzer in die Ukraine schicken. Mooment, jetzt kommt die nicht ganz unwichtige Erklärung dazu:



Hochrangige Politiker in der Umgebung Bidens sagten:
" Wir erwarten nicht, dass die Abrams-Panzer das Schlachtfeld ( Ukraine ) innerhalb einiger Monate er - reichen werden. Die Zeit für die Beschaffung der Panzer und die Durchführung der für die ukrainischen Streit - kräfte erforderlichen Ausbildung für den Betrieb dieser Panzer, benötigt eine monatelange Vorbereitung. Und damit dürfte, vorläufig, das Thema " Abrams " - Panzer in die Ukraine " für einige Zeit von der Agenda verschwunden sein.
Es gibt auch erhebliche logistische Probleme, die Panzer von den USA in die Ukraine zu schicken. Ausserdem fahren diese Teile mit dem Sprit von Flugzeugen, ( Kerosin ) , was vermutlich in der Ukraine nicht in dieser Menge produziert werden kann. Die Versorgungleitungen für Wartung und Ersatzteile können von den Russen leicht gekappt werden. Schließlich sind Abrams Kraftstofffresser – und viele haben auf die Kraftstoffkosten als Grund hingewiesen, Abrams nicht in der Ukraine einzusetzen.

Aber der Bluff der USA ist perfect. Und Deutschland darf jetzt die Scherben seiner russischen Aussenpolitik aufkehren. Der alte Fuchs Biden hat diese Pokerrunde gewonnen.
There's No Business Like Politics Business
SuRay Ashborn, New York

Als der Kinderbuchautor und..........26.1.2023 / 10:00

Hobby- Wirtschaftsminister den Deutschen verkündete, dass Gas nun erheblich teuerer wird ( dank seiner rigorosen Verweigerung billiges russisches Öl / Gas abzunehmen ) waren die Deutschen begeistert. Endlich bediente ein Politiker wieder ( wie damals bei " corona ") das Lebenselixier der Deutschen - Angst.

Europas Benchmark-Gaspreise weiteten am frühen Mittwoch ihre Verluste aus und fielen im frühen Handel in Amsterdam um 3%, was in diesem Monat bisher einen Rückgang von 25% bedeutet.

Werden die Energieerzeuger nun ihre Gas-/Ölpreise auch um mehr als 25% billiger an die Verbraucher weitergeben? Mitnichten. Denn jetzt verdienen, auch die kommunalen Energieunternehmen, sehr viel Geld. Und da diese Unter - nehmen im Besitz der Kommunen, sprich der Politiker sind, haben sie eine Chance, all die Geschenke an die Bürger, ganz schnell wieder zu verdienen.
Mal sehen, welche Konsequenzen die Wahlbürger ziehen. Bei den diesjährigen deutschen Landtagswahlen.

Wir vermuten - keine.
Denn dafür sind die Bundesbürger wirklich zu doof. Und das Wetter zu schützen ist eine edle Aufgabe, die einen Hauch von Absolution, wie sie die katholische Kirche seit Jahrhunderten efolgreich, praktiziert.
Sigrid Hansen, HAM

Lauterbach, Hüter der corona-Hyterie.........26.1.2023 / 12:00

lügt weiter über " corona ".
Die Hintergründe der Story von Lauterbachs Aussage lesen Sie hier.....
.
Julia Reepers, BER