Wirtschaft 2022

Die " Gutmenschen " sind schon süß.......................3.1.2022/ 10:00

Senator Bernie Sanders, einer von zwei unabhängigen Senatoren im US-Senat, bat Warren Buffett, eine Gruppe bei einem Arbeitsstreik innerhalb der Precision Castparts Corp. zu unterstützen, einem Unternehmen, das Buffetts Berkshire Hathaway Inc. 2016 gekauft hat und Ausrüstung für die Luft- und Raumfahrt- und Energieindustrie herstellt.
" Ich bitte Sie persönlich, in die Verhandlungen zwischen Steelworkers Local 40 und Precision Castparts einzugreifen, um sicherzustellen, dass die Arbeiter mit Würde und Respekt behandelt werden und einen fairen Vertrag erhalten, der ihre harte Arbeit und ihre Opfer belohnt " , schrieb Sanders an Buffett in einem Brief vom 28. Dezember.
Buffett antwortete, dass die Unternehmen von Berkshire ihre Arbeits- und Personal - entscheidungen individuell treffen und legte eine Kopie des 10-K-Formulars des Unternehmens bei.
" Ich leite Ihren Brief an den CEO von Precision Castparts weiter, unterbreite ihm jedoch keine Empfehlung für weitere Maßnahmen. Er ist für sein Geschäft verantwortlich " , schrieb Buffett,

Auch wenn Berkshire Hathaway das Unternehmn besitzt - verantwortlich für das Unternehmen ist imer noch das Mangement des gekauften Unternehmens.
Wenn aber Bernie Sanders, besser die Mitarbeiter Einfluß auf die Unternehmens - führung gewollt hätten, hätten sie sich nur die Aktien, vor der Übernagme von Buffet, kaufen können.  Gilt im übrigen für alle Mitarbeiter, auch in Deutschland, die in einer AG arbeiten.
SuRay Ashborn, New York

Es gibt sie noch, die echten Unternehmer................3.1.2022/ 10:00

Also jene " Bosse " die nicht alles als " Gottgegeben " , besser was von der " Obrigkeit " angeordnet wird, klaglos hinnehmen.
Zu diesem Beitrag einige Bemerkungen:
Ihr " Manager " und angeblichen " Top " - Führungskräfte nervt nur noch.
Bei der Veröffentlichung Euerer schlechten Zahlen schiebt Ihr die Schuld an Euerem Betriebsergebnis auf " corona " .

Ist Euch nur einmal der Gedanke gekommen, dass es Euer Job ist, das Unternehmen, auch durch stürmische Zeiten, schadlos zu navigieren?
Euer Kundenservice hätte besser die Bezeichnung "Department to defend customers " verdient - und was fällt Euch als Begründung ein? - " corona "
Gehen Umsatz und Gewinn in den Keller - wer ist schuld? - " corona ".
Wenn zuwenig von Eueren Produkten gekauft wird. Wer ist schuld? " orona "
Wir Aktionäre / Investoren zahlen Euere exorbitanten Gehälter nicht dafür, dass Ihr Euch privat Immobilien kaufen könnt, in Maßanzügen der Welt vorgaukelt was für " tolle Typen " Ihr seid.
Euer Job ist es, das Unternehmen durch die Stürme des Lebens, zum Wohl der Mitarbeiter, der Lieferanten und nicht zuletzt der Investoren erfolgreich zu führen.
Das gleiche gilt für die Kleinunternehmer.
Es nervt nur noch, wenn Ihr Euere Türen vollpflastert mit den Verboten, wer bei Euch kaufen " darf ". Besser, nicht sein Geld bei Ihnen ausgeben darf.
Nein, es ist nicht " corona " schuld, wenn Ihr damit Kunden vergrault.
Es ist Euere Feigheit, keinen Anstoß zu erregen.
Typisch dafür sind dann Euere Mitteilungen an den Türen zu Euerem Unternehmen:
" Auf Grund der bekannten Lage................."
" Sie dürfen in unseren Laden nur mit......... betreten " usw, usw.

Wieso hat keiner von Euch den " Mut " mal klar zu informieren:
" Die Regierung in unserem Bundesland hat angeordnet, dass................
Was wir sehr für unsere Kunden bedauern. "

Damit würden Sie sich bei jenen Kunden, die viellicht doch mal bei Ihnen einkaufen wollen, so etwas wie eine Entschuldigung abringen.
Zu feige die Wahrheit zu nennen? Oder glaubt Ihr, dass deshalb mehr Kunden in Eueren Laden kommen, wenn Ihr anfangt, Kunden " auszusortieren "? Ohne ein Wort des Bedauerns.
Vermutlich werden sich Kunden, denen Sie heute den Zutritt verweigern, im Netz einkaufen und für Euch verloren sein. Oder, bei Normalisierung der Lage, sich sehr genau merken, wer es sich leisten konnte, ohne den Hauch einer Entschuldigung, den Zugang zu Euerem Laden verwehrt wurde. Und Ihren Laden für die Zukunft meiden.
Aber, es gibt sie noch, die Ausnahme-Bosse:
Der CEO Greiner des Münchner Unternehmen Ludwig Beck, das ein Kaufhaus in München am Marienplatz betreibt, hat dagegen geklagt, dass nur Geimpfte oder Genesene Zutritt zu seinen Geschäften haben. Dies legte die Bayerische Infektionsschutz - maßnahmenverordnung fest.
Der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat am Mittwoch, 30.11.2021 entschieden, dass die 2G-Regel nicht für Bekleidungsgeschäfte in Bayern gilt. Das Gericht entschied: " Bekleidung gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen, deren Bedeutung für die Allgemeinheit nicht hinter Schuhe, Bücher, Schnittblumen und Gartengeräte zurück - tritt. Der Bedarf an Kleidung besteht zudem täglich."
Respekt Herr Greiner.
aktueller Kurs: Ludwig Beck: 26,80 Euro

Besonders süß ist, dass auch die Industrie- und Handelskammer (IHK), in der Person Manfred Gößl meinte, das Urteil zeige, dass die auf Sortiments - abgrenzungen basierenden Corona -Regeln im Einzelhandel dem Grundsatz der Gleichbehandlung widersprechen und weder fair noch praxistauglich sind, so Hauptgeschäftsführer(IHK)  Manfred Gößl.
Wieso die IHK, die eine Interessenvertretung der Industrie und des Handels ist, nicht von sich für seine Handelsmitglieder diese Klage eingereicht hat? Feigheit?

Desinteresse? Oder will Gößl in Bayern mal politisch aktiv in der CSU werden?
Julia Repers, Berlin

Tesla übertrifft sich selbst..................3.1.2022/ 10:00

Tesla lieferte im vergangenen Jahr einen Rekord von 936 000 Fahrzeugen aus. Der Anstieg beträgt 87% gegenüber der Zahl der Auslieferungen im Jahr 2020.
Allein im letzten Quartal 2021 hat Tesla 308 600 Fahrzeuge ausgeliefert.
aktueller Kurs: 980,20 Euro Brief

Ps: Wir haben Tesla schon sehr früh zuim Kauf empfohlen. Wir haben unser Arechiv ab dem 2009 -2011 gelöscht, wir wollten den BB nach zwei Jahren schließen, Also nehmen wir den Kurs von Tesla nachprüfbar von 2012
zu damals roundabout 27,00 Euro gekauft hat - die Teile bis heute liegen ließ - und damit auch den Split, 11.8.2020 im Verhältnis 1:5 mitgemacht hat, muss sich heute keine großen Sorgen mehr machen, Unterstellt sie haben 300 Stück Tesla gekauft kostete Tesla in 2012 8 100,00 Euro
Nach dem Split hatte der Investor also 1 500 Stück zum heutigen Kurs von roundabout 980,00 Euro und damit ein virtuelles Vermögen von 1 470 000,00 Euro. Nicht so ganz schlecht.
War aber nicht die einzige Empfehlung, die einen solchen Gewinn generierte. Aber die suchen Sie sich selbst raus. Sie sind ja schon erwachsen und können lesen.
SuRay Ashborn, New York

Keine Überraschung..................4.1.2022/ 10:00

Die Aktien des Immobilienentwicklers " Evergrande " wurden an der Börse von Hongkong vom Handel ausgesetzt.
Die Zocker haben sich verzockt.
WU Annie, Beijing

Das freut alle Idiologen.........................4.1.2022/ 12:00

sollte die Globalisierungsfans zum Schweigen bringen, aber es macht die
" Gutmenschen "  glücklich.
Letztere verzichten aber deshalb garantiert nicht auf ihre Smartphones, billige Klamotten usw.
Tesla eröffnet einen Showroom in Xinjiang. Und schon laufen die " Gut - menschen " und Nutznießer der Globalisierung Amok.
Xinjiang ist in den letzten Jahren zu einem Konfliktherd zwischen westlichen Regierungen und China geworden. Nach Schätzungen von UN-Experten und Menschenrechtsgruppen würden dort mehr als eine Million Menschen, hauptsächlich Uiguren und Angehörige anderer muslimischer Minderheiten, in Lagern festgehalten.

Ist ja ehrenwert für die Rechte von benachteiligten Menschen einzutreten.
Aber nicht so wirklich verständlich ist es, wenn dann jene " Gutmenschen " ohne moralische Probleme Smartphones nutzen, deren Chips in China hergestellt werden
( müssen ), Klamottem bei H&M kaufen, weil die Teile doch so billig sind - und auch in China, Vietnam usw. unter menschen - unwürdigen Bedingungen produziert werden und der billige Laptop, ohne chinesissche und andere " Billigarbeiter ", nicht so billig verkauft werden könnte.
Und deshalb mögen wir die " Gutmenschen " nicht. Ihre absolute Inkonsequent und die scheinheiligen Entrüstungen sind nur Theater und reine Ideologie.
Mark Reipens, SIN

Die Vereinigung " Boy Scouts of America "...............6.1.2022/ 10:00

ist in Deutschland unter dem Namen " Pfadfinder " bekannt. Sie ist, in den USA, zu einer der vermögendenstsn " Sozialunternehmen " herangewachsen.
In 2019 identifizierten Forscher bei den " Padfindern " 7 819 mutmaßliche Täter und 12 254 Opfer wegen sexeullen Belästigung und sexuellen
Mißbrauchs.
Die Organisation hat im Februar 2020 Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet.
Die Zahl der Opfer ist inzwischewn auf mehr als 80 000 angewachsen.

Der Plan der Boy Scouts of America, mit einem 2,7-Milliarden-Dollar-Vergleich aus dem Konkurs hervorzugehen, erlitt diese Woche einen Rück -
schlag. Die Opfer, Tausende von Männern, die in den Reihen der Pfadfinder sexuell missbraucht wurden, sagen, dass sie weiter auf eine Einigung und höhere Entschädigung hinarbeiten werden.
Martha Snowfield, LAX

Liebe Kinder........................6.1.2022/ 12:00

es gab mal eine Zeit in der große Industriekonzerne, korrigiere, größenwahnsinnige Manager und ihre gierigen " Berater ", den Drang hatten, jedes Unternehmen, das nicht bei " drei " auf dem Baum war, zu kaufen und zu " fusionieren. Im schönsten english erklärte man den Aktionären, den  Medien und dem weniger interessierten Publikum, dass man damit "Synergien" freisetzen werden. Der kritische Konsument, schön, es gibt wenige davon, siehe " corona " wurde mißtrauisch. Denn der Begriff ist per Definition ein " Offenbarungseid". Die " Stammfirma ", besser, den verantwortlichen Managern, fiel für das eigene Unternehmen nichts mehr ein, um es gegen die Stürme der Wirtschaft erfolgreich zu führen, Das ist jetzt die nette Umschreibung für die Gier und den Größenwahn der " Manager " und deren
" Berater ".
Denn jetzt, wo es wirklich stürmisch wurde, brachten die gekaperten neuen Unternehmen auch nicht wirklich mehr Gewinn. Der Vorteil für die "Manager" war, dass sie sehr schnell mehr Geld erhielten, Aktienoptionen und, natürlich, endlich auch einen Firmenjet, den sie, wann immer sie wollten, nutzen konnten. Natürlich nur zum Zweck der Kontrolle der weltweit verzweigten " Tochtergesellschaften ". First class fliegen ja heututage schon Edel-Touristen.
Nach Jahrzehnten, die nicht so wirklich erfolgreich für diese Unternehmen waren, " entdeckten " die " Manager ", dass es doch besser sei, man konzentriere sich auf das Kerngeschäft des " alten " Unternehmens.

Hier ein paar Beispiele.
General Electric, der Gemischtwarenladen schlechthin, baut seine Beteiligungen, oder Tochterfirmen ab. Und lagert sie aus und bringt sie, als selbstständige AGs. an die Börsen.
Siemens, der Elektroladen, lagert, was vernünftig war, seine Sparten aus - und brachte sie an die Börse ( Siemens Energy / Siemens Health )

Aber es gibt auch eine Menge anderer CEO, die Schulden im Unternehmen angehäuft habe, dass selbst die Banken nervös wurden. ZB Thyssen. Die CEO hatte dann die " glänzende " Idee, um an cash zu kommen, die ertragreichste Sparte, Thyssen Aufzüge, nicht an die Börse zu bringen, sondern gleich ganz zu verkaufen. Auch kein  Geniestreich.
Und jetzt? Die Rolle rückwärts.
AT&T, ein ehemaliger Telecomkonzern kaufte sich, weil es wahrscheinlich hipp war, ein paar Mediencompanies. Und will jetzt so schnell wie möglich, die " Unterhaltungsbranche " ( fragt sich nur für wenn sie unterhaltend war), ganz schnell loswerden - und ein Wunder ist geschehen - sich auf ihr " Kerngeschäft " konzentrieren. War wohl nichts mt den " Synergien ".

Und deshalb ist auch Wirtschaft, neben der Politik, für uns immer wieder amüsant - und sehr vorhersehbar. Mit einer längeren Zeitschiene.
aktueller Kurs AT&T; 23, 375 Euro Brief
Howdy.....Arizona Shutter, London.

Das Jahr 2022 fängt schon mal gut an..............6.1.2022/ 17:00

Ein Brand in einem Werk der ASML Holding in Berlin könnte den weltweiten Mangel an Computerchips verschlimmern, da das Werk der einzige Anbieter einer lebenswichtigen Technologie zur Herstellung von Computerchips ist. Der Brand ereignete sich in der Nacht zum Sonntag, 2.1.2022. Das Unternehmen ist der größte Anbieter von Fotolithografiesystemen und der einzige Hersteller von Extrem-Ultraviolett-Lithografiemaschinen, mit denen Schaltungen auf Siliziumwafer geätzt werden. Die Chips werden später von Apple, IBM, Samsung und anderen Technologiegiganten verwendet. Allein im dritten Quartal 2021 hat die ASML Holding Geräte in Milliardenhöhe verkauft.
Die Halbleiterindustrie hat begrenzte Kapazitäten. Der Bau neuer Anlagen erfordert massive Investitionen und mehrere Jahre. Halbleiterunternehmen versuchen, ihre Produktion zu steigern, und Regierungen versuchen, Fabriken in ihre eigenen Länder zu bringen.
Julia Repers, Berlin
Russland hat ein neues Erdgasfeld erschlossen..........10.1.2022 / 10:00

Nach Angaben von Gazprom wird das Feld im Laufe des Jahres 2022 die Produktion aufnehmen. Insgesamt sollen 19 Bohrungen abgeteuft und anschließend an das Pipelinenetz des Unternehmens im Gebiet Jamburg angeschlossen werden.
Das Feld Semakovskoye hat eine Kapazität von 320 Millionen Kubikmetern. Ein Großteil davon befindet sich vor der Küste des Golfs von Ob.
Die Projektentwicklung begann im Sommer 2020. Anfang 2021 wurden die ersten sechs Bohrungen für die Produktion vorbereitet.
Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Rosgazdobycha entwickelt.
Die Region Jamal-Nenzen ist das Herz der großen russischen Erdgas - industrie und sowohl Gazprom als auch Novatek verlagern die Förderung rasch weiter nach Norden auf die Halbinsel Jamal, die Halbinsel Gydan und den Golf von Ob.
Die Semakovskoye-Ressourcen befinden sich teils an Land, teils offshore in der Ob-Bucht. Die Bohrungen umfassen bis zu 4 200 Meter lange Horizontalbohrungen unter der flachen Bucht.
Semakovskoye ist nur eines von mehreren neuen Projekten in der Region. Gazprom hat vor kurzem die Produktion auf seinem nahe gelegenen Tazov-Feld aufgenommen, und in einigen Jahren wird auch das Offshore-Projekt Kammenomys-More in Produktion gehen.
Hinzu kommen die Felder Kharasavey und Tambey auf der Yamal-Halbinsel.
Die Tochtergesellschaft Gazprom Neft baut die Produktion auf ihrem Novy Port-Feld aus und eröffnete kürzlich eine Erdgaspipeline durch die Ob-Bucht.
In der Zwischenzeit entwickelt Novatek das Projekt Arctic LNG2 und hat Pläne für die Projekte Severo-Obskoye und Geofysicheskoye sowie für mehrere weitere Felder.
Tanja Swerka, Moskau

Ideologen und " China Hater " lesen nicht weiter.........10.1.2022 / 10:00

Laut der " Eurasia Group " planen die Führungskräfte, ihre Investitionen in China zu verdoppeln.
" Ich habe buchstäblich jeden Tag mit CEOs westlicher Unternehmen gesprochen, und ich werde Ihnen sagen, dass die Mehrheit von ihnen plant, in den nächsten 10 Jahren mehr Geschäfte in China zu machen, nicht

weniger " , sagte Bremmer. " Der Grund dafür ist einfach. Das liegt daran, dass China auf dem richtigen Weg ist 2030 noch die größte Volkswirtschaft der Welt zu sein. Und Unternehmen wollen schließlich dort sein, wo ihre Märkte sind.
Der Internationale Währungsfonds schätzt, dass China Anfang der 2030er Jahre die größte Volkswirtschaft der Welt werden wird.
Martha Snowfield, LAX

Energieunternehmen sind in den USA.............10.1.2022 / 13:00

nicht immer ein lukratives Investments.
Mehr als 100 Versicherungsunternehmen verklagen den texanischen Stromnetzbetreiber und Dutzende von Stromerzeugern wegen Schäden und Sachschäden, die während des Wintersturms im vergangenen Februar entstanden sind.
In der Klage, die beim Bezirksgericht Travis County eingereicht wurde, heißt es, dass der Electric Reliability Council of Texas (ERCOT) und 37 verschiedene Stromerzeugungsunternehmen schuldig seien für den Energie - ausfall und den Stromausfall der Millionen von Texanern tagelang im Dunkeln ließ. Sie plädierten auf grobe Fahrlässigkeit weil die Beklagten " das Wintersturmereignis nicht eingeplant und sich darauf vorbereitet haben und der Energieausfall den Versicherungsnehmern der Kläger erheblichen Sachschaden verursacht hat " .
Laut dem jüngsten Bericht des Texas Department of Insurance gaben die Versicherer an, dass sie 500 196 Versicherungsfälle hatten. Mehr als 85% dieser Forderungen stammten von Wohnungseigentümern und Eigenheim -

besitzern. Knapp 10% dieser Forderungen entfielen auf Gewerbeimmobilien.
bilien.
Howdy.........Arizona Shutter, London.

Frankreich geht gegen Google und Facebook vor........12.1.2022 / 10:00

Sowohl bei Google als auch bei Facebook wurden Verstöße gegen das französische Datenschutzgesetz festgestellt.
Nach Beschwerden über die Art und Weise, wie Cookies auf facebook.com, google.fr und youtube.com abgelehnt werden können, hat die französische Datenschutzbehörde CNIL (Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés) Untersuchungen durchgeführt und ist zu dem Schluss gekommen, dass die Websites mehrere Verstöße begangen haben.
Der eingeschränkte Ausschuss, das für die Verhängung von Sanktionen zuständige Organ der CNIL, hat nach Untersuchungen festgestellt, dass die Websites facebook.com, google.fr und youtube.com eine Schaltfläche anbieten, mit der der Benutzer Cookies sofort akzeptieren kann", erklärte die CNIL in einer Mitteilung. "Sie bieten jedoch keine gleichwertige Lösung (Schaltfläche oder ähnliches) an, die es dem Internetnutzer ermöglicht, die Hinterlegung dieser Cookies einfach abzulehnen. Es sind mehrere Klicks erforderlich, um alle Cookies abzulehnen, während ein einziger genügt, um sie zu akzeptieren.
Die CNIL verlangt, dass die Ablehnung von Cookies genauso einfach sein sollte wie ihre Annahme. Um die Nichteinhaltung der französischen Rechtsvorschriften zu bestrafen, verhängte der beschränkte Ausschuss der Behörde eine Geldstrafe in Höhe von 90 Millionen Euro gegen den YouTube-Eigentümer Google LLC und 60 Millionen Euro gegen Google Ireland Limited (insgesamt 150 Millionen Euro gegen Google) sowie 60 Millionen Euro gegen Facebook Ireland Limited.

Michelle Gide, Lon

Die USA unterstützen , indirekt......................12.1.2022 / 10:00

die chinesische Rüstungsindustrie.
Pakistan hat ein 1,5-Milliarden US$ - Geschäft zum Kauf von insgesamt 30 Kampfhubschraubern aus der Türkei wegen eines US-Embargos für die Motoren der Hubschrauber aufgegeben und sich stattdessen für Flugzeuge aus chinesischer Produktion entschieden. Die entsprechende Erklärung wurde von Generalmajor Babar Iftikhar, dem Generaldirektor der Inter-Services Public Relations (ISPR), der PR-Abteilung des pakistanischen Militärs, abgegeben.
Er bestätigte, dass Pakistan in Verhandlungen mit China über Kampfhub - schrauber stehe und "hoffentlich werden wir einige Kampfhubschrauber (von ihnen) bekommen".
Aber sicher doch wird China diesen Deal abwickeln. Und die USA beweisen in praxi, welcher bullshit Embargos sind.
Und werden daraus nie lernen.

Die Beziehungen zwischen den NATO-Verbündeten Türkei und USA wurden 2019 durch die Anschaffung des fortschrittlichen russischen Luftabwehrsystems S-400 durch Ankara stark belastet. Washington veranlasste daraufhin, die Türkei aus dem Programm für den Kampfjet F-35 Lightning II auszu - schließen. Die USA argumentierten, dass das System von Russland genutzt werden könnte, um verdeckt an geheime Informationen über die Lockheed Martin F-35-Jets zu gelangen. Die Türkei beharrt jedoch darauf, dass das S-400 nicht in die NATO-Systeme integriert würde und keine Bedrohung für das Bündnis darstelle.
Mark Reipens, SIN / Nesrin Ceylan, IST

Eine gute Nachricht für Gewerbetreibende.............13.1.2022 / 10:00

Mietkürzung wegen Lockdown ist möglich
Der BGH hat ein Urteil in Sachen " Mietkürzungen " gefällt,. Demnach haben Gewerbetreibende einen Anspruch auf Mietminderung, wenn sie ihr Ladengeschäft wegen der Corona-Pandemie schließen mussten. Allerdings müssen im Einzelfall auch Umstände wie der tatsächliche Umsatzausfall und der Bezug von Staatshilfe berücksichtigt werden.
Hier das Urteil.......
Nach der Analyse des Urteils, haben Sie mindestens die Chance auf einen Vergleich - ohne große Gerichtskosten.
Sigrid Wafner, Berlin

In New Orleans floß Öl aus einer........................13.1.2022 / 11:00

maroden Pipeline.
Mehr als 300 000 Gallonen (1,1 Millionen Liter) Dieselkraftstoff konatmierten die Landschaft. Der Betreiber, Collins Pipeline Co, hat nach Angaben des Bundes notwendige Reparaturen verzögert.
Eine Inspektion der 42 Jahre alten " Meraux " -Pipeline in 2020, ergab eine äußere Korrosion entlang eines 7 Meter langen Rohrabschnitts an der gleichen Stelle.
An den Stellen, an denen die Korrosion am schlimmsten war, hatte das Rohr offenbar 75 % seines Metalls verloren besser einige Löcher, so dass eine sofortige Reparatur erforderlich gewesen wäre, wie aus den Unterlagen hervorgeht. Die Arbeiten wurden jedoch aufgeschoben. (wahrscheinlich aus Geldgier ) und die Leitung wurde weiter betrieben.
Der Kraftstoff kontaminierte den Boden in einem ökologisch sensiblen Gebiet in der Nähe des Mississippi River Gulf Outlet, einem geschlossenen Kanal, so die Behörden des Bundesstaates und des Bundes. Laut Gregory Langley, Sprecher des Louisiana Department of Environmental Quality, verbleibt eine geringe Menge Diesel in den Baugruben.
Laut einer Untersuchung von Robert „Trey“ Iles, einem Sprecher des Louisiana Department of Wildlife and Fisheries, wurden 2 300 Fische und mehr als 100 andere Tiere getötet, darunter 39 Schlangen, 32 Vögel, ein paar Aale und eine blaue Krabbe.
Collins Pipeline ist eine Tochtergesellschaft von PBF Energy Inc. mit Sitz in Parsippany, New Jersey, die sechs Erdölraffinerien in den USA besitzt, darunter die Raffinerie Chalmette in St. Bernard Parish.

Einer der Gründe, dass wir nie in Pipelinecompanies investieren. Denn wir müssten, bei unseren Recherchen zur Company, manchmal ein paar tausend Kilometer Pipeline überprüfen. Und das würde sogar uns überfordern.
SuRay Ashborn, New York