Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet

update: 26.4.2019

Wer " vernünftige " Music hören will:
Dave Brubeck - Take Five
Have fun and a nice week....
.George Timber, Reykjavik


Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........

Wenn Sie uns Fragen zu Finanzen, Aktien usw. stellen wollen, die Sie nicht im Gästebuch veröffentlichen wollen. nutzen Sie unsere Mailadresse: financial-blogblick (at) protonmail.ch.
Legen sie sich dafür einen kostenlosem Account bei Protonmail an.
Der gesamte Mailverkehr zwischen Ihnen und uns ist damit per PGP verschluesselt!

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,94 64 Euro

23.04.2019 - 09:56 Ein US $ kostet 0,88 905 Euro

24.04.2019 - 10:03 Ein US $ kostet 0,89 270 Euro

25.04.2019 - 10:00 Ein US $ kostet 0,89 646 Euro

26.04.2019 - 10:00 Ein US $ kostet 0,89 775 Euro

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Keine schlechte Idee.........................22.4.2019 / 10:00

sich vor dem Urlaubsflug, mal dafür zu interessieren, mit welchem Flugzeug-
typ Sie fliegen.

Ok, die B737MAX ist gegroundet. Aber auch beim Dreamliner, der B 787, sollten Sie sich schon mal, im besten Fall, um eine Patientenverfügung kümmern, im nicht ganz so guten Fall ein Testament aufsetzen.
( Wobei der Absturz aus 9 000 Meter mit Sicherheit der schönste Tod ist - Sie werden ziemlich schnell ohnmächtig - wenn Sie sich nicht die todesverlängernde Sauerstoffmaske aufs Gesicht drücken. Brennt der Flieger - auch nicht schlecht. Durch das ganze Plastik an Bord - Verkleidungen, Stühle usw) ersticken Sie auch ganz schnell)

Zitat:
" Eine Untersuchung der New York Times über hunderte von Seiten von internen E-Mails, Unternehmensdokumenten und Bundesakten sowie Interviews mit mehr als einem Dutzend aktueller und ehemaliger Mitarbeiter ( ...von Boeing ) zeigt eine Kultur, die mehr Wert auf Produktionsgeschwindigkeit statt auf Qualität legt.
Angesichts langer Produktionsverzögerungen drängte Boeing seine Mitarbeiter dazu, den Dreamliner schnell zu entwickeln und ignorierte dabei manchmal die von den Mitarbeitern angesprochenen Probleme.
Sicherheitslücken im Werk North Charleston haben die Fluggesellschaften und Aufsichts - behörden nun auf den Prüfstand gestellt. Qatar Airways stellte die Annahme von Flugzeugen aus dem Werk ein, nachdem die Produktion mit beschädigten Jets und verspäteten Lieferungen aufgefallen ist.
Arbeiter haben fast ein Dutzend Whistleblower-Ansprüche und Sicherheitsbeschwerden bei den Bundesbehörden eingereicht und Themen wie fehlerhafte Fertigung, Ablagerungen in Flugzeugen und andere Verletzungen der Sicherheit nicht zu melden, beschrieben.
Andere haben Boeing verklagt und sagen, dass sie sich Boeing wegen der Kennzeichnung von Herstellungsfehlern " an ihnen gerächt " habe.
Joseph Clayton, ein Techniker im Werk in North Charleston, einer von zwei Einrichtungen, in denen der Dreamliner gebaut wird, sagte, dass er bei seinen routinemäßigen Nachkontrollen Ablagerungen in der Nähe von Verkabelungen unter Cockpits fand.
"Ich habe meiner Frau gesagt, dass ich nie vorhabe, damit zu fliegen", sagte er. " Es ist ein Sicherheitsproblem."
Hier lesen Sie weiter ........
Klar, dass Sie mit unserer Eingangsbemerkung geistig völlig überfordert sind.Kein Problem für Ihre Erben und dem Rest der Menschheit.
Happy landing ............
Birgit Maker, Cyprus

Einer der Gründe, warum eine Investition in Pharmawerte.......23.4.2019 / 11:00

immer sicher ist.
Denn die Zahl der Patienten, die heute Medikamente ohne Information zu sich nehmen und sich damit erheblichen Suchtgefahren ausetzen, wird immer größer.
Egal ob Gesundheit oder Internet, die Menschheit wird immer dümmer und informiert sich nur noch nach dem Motto:
Sie sieht nur was sie glaubt
Aber glaubt nicht was sieht
Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Kein Beitrag für   "Gutmenschen ".


Lisa Feld, London

Hier der Beweis für unsere Aussage:

Zitat:

" Vor zwei Monaten verkündete die „Bild“-Zeitung eine „Weltsensation“, die jedoch gar keine war — und die sich zu einem wissenschaftlichen und journalistischen Skandal entwickelte, zu dem inzwischen sogar die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Beteiligte, unter anderem, die Uniklinik Heidelberg, ein chinesisches Pharmaunternehmen und Ex-„Bild“-Chef Kai Diekmann.

21. Februar 2019: Exklusiv bejubelt die „Bild“-Zeitung auf der Titelseite eine „Weltsensation aus Deutschland“:Es sei „ein echter Durchbruch“, heißt es da, eine „medizinische Sensation“:
Seit vielen Jahren wird daran geforscht, Krebs im Blut zu erkennen. Ärzte der Universitätsklinik Heidelberg erreichten jetzt revolutionäre Ergebnisse: Sie weisen mit einem Test Brustkrebs im Blut nach. Und zwar mit einer Treffsicherheit, die vergleichbar ist mit der einer Mammografie! Wie BILD exklusiv erfuhr, soll der Bluttest noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. "
Der große Bluff. Nicht aber für jene, die sich nur die Frage stellten: Cui bono? Wem nützt es?
Für den kritisch distanzierten Leser, der sich nicht " Nachrichten" reinzieht
( Er sieht nur was er glaubt )
tauchten wären sofort ein paar Fragen auf.
Sollte hier eien Company gepusht werden und der Aktienkurs in die Höhe gejagt werden?
Und wer hätte etwas davon?
( Siehe Wirecard im umgekehrten Fall)
Ist dieser Beitrag " von mediengeilen " Ärzten der Universitätsklinik Heidelberg
( Nach dem Motto, egal was über mich geschrieben wird,- Hauptsache meine Name ist richtig geschrieben )
freigegeben worden? Hier staunen Sie weiter.............
Fragen über Fragen.
Aber eine Antwort: Die Dummheit der anderen ist die Chance für einen kleinen Teil der Menschheit.
Sigrid Hansen, HAM

Ein Parameter, der Investoren in den US-Markt .........24.4.2019 / 10:00

interessieren sollte:
Die Insolvenzanmeldungen sanken in den 12 Monaten bis zum 31. März 2019 im Vergleich zum 31. März 2018 um 0,9 Prozent.
Nach den Statistiken des Verwaltungsbüros der US-Gerichte beliefen sich die jährlichen Konkursanträge vom März 2019 auf 772.646, verglichen mit 779.828 Fällen im Vorjahr.
Eine nationale Welle von Konkursen, die 2008 begann, erreichte ihren Höhepunkt im Jahr 2010, als fast 1,6 Millionen Konkurse angemeldet wurden.
Lisa Feld, London

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Heute haben die europäischen Börsen noch Feiertag........22.4.2019 / 10:00

In den USA ist wieder normaler Handelstag.
Hier die Futures vor Börsenbeginn:

Dow Futures 26,514.00 -52.00 (-0.20%)
S&P Futures 2,902.50 -7.50 (-0.26%)
Nasdaq Futures 7,687.50 -25.00 (-0.32%)
Suann McDorsan, London

Ganz böse Mitmenschen..........................24.4.2019 / 10:00

2018 konnten bei der Riester-Rente die Neuabschlüsse die Vertragsabgänge – erstmals seit ihrer Einführung im Jahr 2002 – nicht kompensieren. Auf Jahressicht ging der Nettobestand an Verträgen laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales leicht um 10.000 auf knapp 16,6 Millionen zurück.
Wie sollen wir bei unseren Investionen, unter anderem in Versicherungen und Banken, da noch hähere Dividenden bekommen? So geht es nicht. Also husch-husch zur Bank und einen Riestervertrag abschießen. Unser Sommerurlaub kostet schließich Geld - und nicht Muscheln.
Sigrid Wafner, Berlin

So soll es sein.........24.4.2019 / 10:00

Munich Re hat weiter Appetit auf Übernahmen

Der Rückversicherer Munich Re kann sich die Übernahme von Spezialversicherern vorstellen. Zwar liege der Fokus vorläufig auf der Umsetzung des Strategieprogramms der Tochter Ergo, grundsätzlich passten Spezialversicherer, die in ausgesuchten Nischen aktiv seien, aber strategisch gut. " Hier wachsen wir seit zehn Jahren vornehmlich durch Übernahmen und haben weiterhin Appetit", sagte KonzernchefJoachim Wenning. Auch die klassische Erstversicherung komme infrage, Übernahmen im Rückversicherungsbereich sind dagegen kein Thema. " Sie würden keinen Mehrwert für die Aktionäre bieten ", so Wenning.
aktueller Kurs MucRe. 222,40 Euro

Munich Re stärkt Präsenz in Südostasien
Munich Re Syndicate Singapore, die asiatische Tochter des Lloyd's-Syndikats der Munich Re, hat eine Partnerschaft mit Nectar Specialty Risk vereinbart. Nectar ist ein in Singapur ansässiger sogenannter Coverholder, der für ein Lloyd's-Syndikat Geschäft zeichnen darf. Die Munich Re erhofft sich durch die Kooperation starkes Wachstum in der Asien-Pazifik-Region.
Well done
Sandra Berg London

Die Zeiten werden härter.................24.4.2019 / 14:00

und jetzt gehen viele der " Gurus " back to the root.

Pershing Square Investoren haben sich in der Vergangenheit und Gegenwart gefragt, warum er so lange gebraucht hat, aber er ist dort angekommen, und das ist die wichtige Lektion seiner spirituellen Reise.
Er hatte seine Differenzen mit dem Großen Mann, aber Bill Ackman ist immer noch ein Anhänger des Orakels von Omaha, Warren Buffet.
Und so wandte sich Bill in seinen schwierigsten Zeiten, in seiner langen, dunklen Nacht, in der er Milliarden US $ seiner Anlagegelder durch einen Diät-Shake-Pyramidenplan verlor und dem, was Charlie Munger ein "unmoralisches" Pharmaunternehmen nannte, an seinen unwissentlichen und unwilligen Mentor und dessen " "Bibel " :
Die Worte von Warren Buffett. Aber nicht die billigen, geilen jährlich zitierten " Aphorismen ".

Nein: Ackman sucht seine Inspiration in den tiefen von Buffetts Briefen an Investoren aus der Zeit von Buffett Partnership, dem Proto-Hedge-Fonds.
Den Hedgefund den er leitete, bevor er sich entschied, sich ganztägig darauf zu konzentrieren, das gescheiterte New England-Textilunternehmen Berkshire Hatahway, das er trotz allem gekauft hatte. Und das er in langer Zeit zu einm gelddruckenden Versicherungsunternehmen zu verwandeln. Das Unterwäsche - Immobilienmöbel - LKW-Stop-Candy-and-Milch-Shakes-Konglomerat.
Und was Ackman darin gefunden hat? Er fand einen Weg nach vorne, eine neue Klarheit, einen neuen Ansatz für die Verwaltung von Geld.
Und er kam auf die offensichtliche Lektion die er aus Buffetts Entscheidung zog.
"Ich denke, es ist lehrreich. Und ich denke, was Herr Buffett 1969 realisiert hat, ist, dass ein langfristiger Investor aber mit kurzfristigem Kapital zu sein, letztendlich zu einem schlechten Ergebnis führen wird", sagte der Hedge-Fonds-Manager.

Ach Bill, hättest Du nur uns mal gefragt. Ok, damals hieltest Du dich ja für den real-master-of-universe. Und Mädels waren zwar nicht schlecht als Staffage für dein Ego. Aber Ratschäge annehmen - von Mädels? Igitt, igitt.
Aber auch ein " fallen angel " hat das Recht zu lernen - und seine Fehler zu korrigieren.
Dann wollen wir mal sehen ob Bill tatsächlich ein "geduldiger" und nicht mehr ganz so " gieriger " Investmentmanager wird.
By the way. Berkshihre Hathaway B = 188, 40 Euro Geld
Have a nice day.......
SuRay Ashborn, New  York

Aktien
Archiv

Wer an der Börse spielen will................22.4.2019 / 10:00

hat keine Chance
Denn Ihnen fehlt das Kleingeld das Sie locker verlieren können ohne unter der Brücke zu landen und das Wissen der Pokerspiele an der Börse.
Und ja, die Börsen weltweit sind ein echtes Pokerspiel.

Aber nur für jene, die keine Ahung vom Financial Business haben, sich ihre " Informationen " aus den dubiosesten Quellen ( Medien, Aktienforen, Aktienbriefen, Finaznjournalisten usw.) holen und, das schlimmste, die die Brille der Ideologie ( Weltanschauung, der Glaube an das gute im Menschen oder sonstigen bullshit ) als Basis ihrer Anlageentscheidungen machen.

Hier ein praktisches Besipiel dazu:
In den letzten Wochen / Monaten, wurden in allen verfügbaren und "Insiderinfos " alle Aktien der Marijuahna- Branche hochgejubelt. Egal welche Company, wenn sie nicht bei drei auf dem Baum war, wurde sie von den " Sheeples™" und den mickey-mouse-master-of-universe gekauft.
Die Entscheidung dazu war selten von Fach - und Sachkenntnis und sehr harter Recherche gezeichnet. Die Gier, in " ganz schneller Zeit, gaaanz viel Geld " zu verdienen schlug die Intelligenz, die vermutlich bei keinem dieser " Anleger " sehr ausgeprägt war.

Wir haben im
Archiv Aktien 12.4.2018
die Canopy zum Preis von 17,82 Euro empfohlen., Und dabei klar darauf hingewiesen, die Company zu beobachten und ein VL zu setzen.
Anyway, auch unseren Anlegern, haben wir damals den Kauf von Canopy empfohlen . Und alle Teile zum Vl von roundabout 43,00 Euro verkauft.
Der Hype, gerade um Canopy, ließ aber nicht nach. In der Spitze ging das Teil auf roundabout 50,00 Euro hoch. Von nun an gings bergab. Canopy spielt sich seit langem irgendwo um die 40,00 Euro. Die Zocker hoffen immer noch auf höhere Kurse.

Und im Moment wird sie wieder gehypt:

Zitat:
"Canopy, das im vergangenen Jahr nach einer hochkarätigen Investition des Alkoholkonzerns Constellation Brands Inc. auf einem Stapel Bargeld saß, hat sich bereit erklärt, das in New York ansässige Marihuana-Unternehmen Acreage Holdings Inc. für einen Kaufpreis von 3,4 Milliarden US-Dollar im Rahmen eines grenzüberschreitenden Deals zu kaufen Dies könnte zu einer Konsolidierungswelle in der aufkeimenden Industrie führen. "

Das dumme an dieser Meldung ist, dass vermutlich die mickey-mouse-master-of universe sich nicht mehr weiter informieren. Und gegen wen sie dabei spielen:
" Der Deal der kanadischen Firma hängt von der Legalisierung der USA auf Bundesebene ab. " ( Alos muss es erst einmal eine Mehrheit im Senat und Abgeordnetenhoues geben, die Marijuhana für die gesamten USA freigibt. Viel Vergügen bei der Wartezeit).

Zwei Gewinner aber gibt es:
Canopy wird den Aktionären von Acreage zunächst 300 Millionen US-Dollar in bar zahlen, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit.
Und wer sitzt im Verwaltungsrat von Acreage Holdings Inc und hät auch Shares?
Der ehemalige US-Parlamentssprecher John Boehner und der ehemalige kanadische Premierminister Brian Mulroney sind die Direktoren
Beide bekommen jetzt eine hübschen Anteil der 300 Millionen US$. Aber auch noch 0,5818 Canopy-Aktien, wenn Cannabis in den USA legal wird.
Was beide nicht mehr so interessiert. Der Anteil an den 300 Millionen US$ ist ihnen jedenfalls sicher. Und Sie glauben, Sie haben eine Chance zum

" reich " werden?
Ganz schön naiv.
SuRay Ashborn, New  York

Hier die Pflichtlektüre aller Aktionäre...............22.4.2019 / 10:00

von Berkshire Hathaway GJ 2018
Und natürlich Glückwunsch an alle langfristig orientierte Anleger, die unserer Kaufempfehlung
Archiv Finanzen 27.2.2012
zum damaligen Kurs von 59,86 Euro gefolgt sind.
aktueller Kurs: 186,86 Euro

Virtueller Gewinn (wenn Sie die Teile noch haben, was wir hoffen)
127,00 Euro oder
17,275 % p.a. (interner Zinssatz / Bankberechnung)
Ok, nur ein bisschen mehr als Ihre Lebensversicherung oder Ihr Sparbuch.

Auch nicht ganz schlecht war die Anlageempfehlung für die Muc Re.
Archiv Finanzen 23.7.2012
empfohlener Kaufkurs : 115,00

Div in 2013 7,25 Euro
Div in 2014 7,75 Euro
Div in 2015 8,25 Euro
Div in 2016 8,60 Euro
Div in 2017 8,60 Euro
Div in 2018 9,25 Euro
Total: 49,20 Euro
aktueller Kurs: 221,60 Euro
Virtueller Gewinn (wenn Sie die Teile noch haben, was wir hoffen )= 106,60 Euro+Div 49,20 Euro = 155,80 Euro oder 12,24 % pa (interner Zinssatz / Bankberechnung )
Aktien sind ja sowas von böse, gefährlich und nur für Zocker.
Sandra Berg London

Die Restwoche wird für Europa nicht sehr erfreulich........22.4.2019 / 10:00

Zum einen hat die US - Administration beschlossen, fünf Nationen, einschließlich der Verbündeten Japan, Südkorea und der Türkei, erklärt, dass sie mit weiteren Sanktionen der USA rechnen müssen, wenn sie weiterhin Öl aus dem Iran importieren.
Außenminister Mike Pompeo wird heute, am Montag, bekannt geben, dass die Regierung den Verzicht auf Sanktionen für die fünf Länder, wenn sie am 2. Mai auslaufen, nicht verlängern wird.
Die beiden anderen sind China und Indien.
Der Shanghai Composite Index fiel im heutigen Handel um 1,7% auf 3.215,04, der indische Sensex sank um 0,9% auf 38.799,71. Tokios Nikkei 225 erzielte 17 Punkte bei 22.217,90 und der Seouler Kospi stieg um 0,5 Punkte auf 2.216,65.
Die Benchmarks in Taiwan und Singapur stiegen, während Jakarta zurückging.

Für deutsche Anleger, die sich in Wirecard engagiert haben, wird es morgen spannend. Die BaFin hat das Leerverkaufsverbot am Donnerstag, 18.4.19 / 24:00 aufgehoben.
Nach den uns zur Verfügung stehenden Informationen und einigen Gesprächen mit deutschen Kollegen, hat sich der agressivste Hedgefund, bei dem wir davon ausgehen, dass er verantwortlich für den Medienhype um Wc ist, aus den Wc zurückgezogen.
Ausserdem wird Wc am 25.4.2018 seine Zahlen für das GJ 2018 bekanntgeben. Wenn wir die letzten Zahlen aus 2018 ansehen, dürfte das Jahresendergebnis sehr gut ausfallen.
Was die Kurse von WC wieder in die Höhe treiben wird.
aktueller Kurs ( vom, Donnerstag, 18.4.2019 Frankfurt - 120,40 Brief )
Mark Reipens, SIN

Die todsichere Möglichkeit für die " Haie ".............23.4.2019 / 14:00

aber nur weil die " Sheeples™" ( Investmentmanager von Pensionsfunds, Versicherungen und irgendwelchen Aktienfunds und natürlich Kleinanleger) nicht die wirklich hellsten Kerzen auf der Torte sind. Und deshalb die
" Vorhersagen " der " Muschelwerfer " aka Analysten als Investitionsentscheidung nehmen.
Sie brauchen nur eine ( nicht illegale Schätzung ) zu Unternehmen abgeben, in diesem Fall also immer gaaanz schlechte Daten und schon verabschieden sich eine Menge von dieser Company.
Da ja , auch für " Muschelwerfer " , die freie Meinungsäusserung gilt, sind diese " Vorhersagen " soviel wert, wie das Versprechen eines Rauchers, ab sofort mit dem Rauchen aufzuhören.
Denken Sie selber und - recherchieren Sie, fernab von Ideologie und Wunschdenken.
Howdy .....
Arizona Shutter, London

Wer nicht ( auf uns ) hören will.......................24.4.2019 / 14:00

wird nie vermögend.
Über die Causa Wirecard haben wir sehr auführlich berichtet.
Wer sich für die ganze Story interessiert, kann ja mal im Archiv Aktien 2019 unsere Infos überprüfen.
Anyway. Als das große " Musical " um Wirecard begann, haben wir Ihnen empfohlen die Wc zu kaufen.
Bei der ersten Empfehlung lag der Kurs bei 115,00 Euro
Archiv Aktien 4.2.2019
Dank der ganzen " Sheeples™, die unbeleckt von Sach - und Fachkenntnis ihre Wc verkauften, sank der Kurs dann auf 94,50 Euro.
Aber auch hier haben wir empfohlen bei Wc einzusteigen.
Archiv 11.2.2019
Und am 22.4.2019 ( siehe Beitrag oben ) hat Mark ebenso erklärt, warum Wc ein Kauf ist.
aktueller Kurs Wirecard: 135,89 Brief.
Ein schöner Gewinn für alle, egal ob Sie bei 94.50 Euro oder bei 115,00 Euro gekauft haben.
Ob Sie verkaufen sollen? Wir sind nicht Ihre Aktien KiTa -Denken sie selbst

und immer daran denken:
Unsere Empfehlungen sind kostenlos - aber nie umsonst.
Kein Mitlied für jene, die uns nicht geglaubt haben. Ob Sie daraus lernen?
Mit Sicherheit nicht. Denn die Dummheit unserer Mitmenschen ist unsere Chance.
Also bleiben Sie weiter doof...............Lisa Feld, London
Ps. Wir können viele Informationen hier nicht publizieren, da sie als
" Insiderinfo " klassifiziert sind. Aber gehen Sie davon aus, dass wir alle Empfehlungen nur nach sehr ausführlicher Recherche empfehlen.
Gehen Sie davon aus, dass Sie es uns nicht wert sind, unseren Job zu verlieren.

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikoletta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV
Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Sigrid Wafner, Berlin
Nesrin Ceylan, IST

zum Archiv

Die SPD arbeitet heiter und unbeschwert........22.4.2019 / 10:00

auf den 10%igen Wahl"erfolg " hin.
Finanzminister Scholz ( SPD ) will Vergünstigung für Hunderttausende Arbeitnehmer streichen

Scholz will eine Steuervergünstigung streichen, von der Hunderttausende Arbeitnehmer profitieren. Dabei handelt es sich um sogenannte Sachbezugskarten, mit denen Firmen ihren Mitarbeitern steuerfrei eine geldwerte Belohnung im Wert von monatlich bis zu 44 Euro zukommen lassen dürfen.
Die Karten funktionieren wie vorausbezahlte Kreditkarten. Begünstigte können damit fast überall einkaufen.
Das Finanzministerium begründet die Abschaffung der Steuerfreiheit damit, dass es sich bei den Karten nicht um Sachleistungen des Arbeitgebers handle, die steuerfrei bleiben dürfen, sondern um eine zu versteuernde Geldleistung.

Natürlich nützten die Politiker die Osterferien für solche Ankündigungen.
Das freut doch die paar ( ideologischen ) SPD - Wähler. Die Politiker brauchen Geld - und jene, die die SPD wählen, geben gerne und freudig.
By the way, gehen Sie davon aus, dass Sie dieses Jahr noch eine ganze Menge " Steuer - Überraschungen " erleben werden. Die Wirtschaft stagniert, die Abgeordneten wollen mehr Geld. Also müssen die Steuern da erhöht werden, wo die Gefahr eines " Aufstandes " am geringsten ist. Bei den " Sheeples™".
Es waren schon immer die dümmsten Schafe, die ihre Metzger selbst gewählt haben.
Deshalb: Kein Mitleid
Sigrid Wafner, Berlin

Der Kandidat der CSU für die EU-Wahlen........24.4.2019 / 10:00

Manfred Weber, will die Nord Stream 2 - Pipeline stoppen.
(Wenn er in das EU - Parlament gewählt wird)
Er lehne dieses Projekt ab, weil es nicht im Interesse der EU sei, sagte Weber der polnischen Zeitung Polska Times. " Hä?

Sofort fragt sich der kritische Leser. Wieso gibt Weber ein Interview in einer polnischen Zeitung? Und wieso verkündet er dabei den Stop der Pipeline?
Ganz einfach. Weber kann nur Kommissionspräsident werden, wenn er genügend Stimmen aus der EU - Wahl für die EVP, den Zusammenschluss der konservativen Parteien Europas im EU -Parlament, kommt. Und Polen war immer schon der " Erzfeind " Russlands.

Lesen Sie dazu auch diesen Kommentar........................

Man könnte zwar annehmen, dass europäische Politiker aus den Sanktionen, die die USA über Länder, die aus dem Iran Öl beziehen, gelernt haben. Aber Ideologie stand bei Politikern schon immer vor dem Wohl der Bürger.
Dass die USA über die Nord Stream 2 not amused sind, ist verständlich . Denn einerseits verlieren sie Europa als Kunder für das " fracking Gas " und damit auch Einnahmen. Andererseits wird ihnen eine erhebliches Druckmittel gegen Europa genommen. Lässt sich  Europa auf den Deal ein, die Nord Stream zu stoppen gegen Flüssggas aus USA, haben die USA ein effizientes Druckmittel gegen Europa bei den garantiert folgenden Sanktionen.

By the way. Russland hat sowohl seine Schulden aus vor mehr als 50 Jahren alten Staatsanleihen vollumfämglich bezahlt, als auch während des " Kalten Krieges " nie die Öl - und Gaszufuhr nach Europa gestoppt oder zurückgefahren. Was Ihnen aber völlig egal ist, da der Strom sowieso aus der Steckdose kommt.
Sigrid Hansen, HAM

Der Berliner, der einfach nicht auszieht..............24.4.2019 / 11:00

Ein Investor will ihn loswerden. Doch Sven Fischer ignoriert fristlose Kündigungen, wehrt sich gegen Schikanen – und siegt vor Gericht.

Zitat:
" Die Annonce, die Sven Fischer meint, ist vor sechs Wochen im Internet erschienen. Sie liest sich wie eine Warnung. Ein Makler preist darin eine Immobilie in der Kopenhagener Straße 46 in Prenzlauer Berg an, 38 Quadratmeter für 155 000 Euro, ein Zimmer, Küche, Bad. Die Summe scheint günstig, es ist der Rest, der stutzig macht: Die Anzeige verspricht dem „unerschrockenen Anleger die einmalige Gelegenheit, eine durch Film, Fernsehen und Internet halbwegs bekannte Wohnung mit dem von der Presse als ,Berlins renitentesten Mieter‘ titulierten Bewohner zu erwerben“.

Hier lesen Sie weiter und sollten mal Ihren Kids, die ja mit Begeisterung auf der Straße für Umweltschutz "kämpfen", eine Empfehlung für eine sinnvolle Demo geben.
Hier lesen Sie den Blog von Sven Fischer.......................und sagen nie mehr, Sie hätten ja von all solchen Dngen nichts gewusst. Nützen Sie bei den kommenden Wahlen endlich Ihre Macht.

Julia Repers, Berlin

Beschäftigungstherapie für Beamte.................25.4.2019 / 10:00

liefert Fehler über Fehler

Zitat:
"Seit Oktober 2018 melden Fluglinien die Daten aller Passagiere, die in Deutschland starten oder landen, ans Bundeskriminalamt.
Dort werden die Daten automatisiert mit den Fahndungslisten abgeglichen.
Das System liefert zum größten Teil Falschtreffer, die von Beamten per Hand aussortiert werden müssen.
Zwischen der Inbetriebnahme am 29. August 2018 und 31. März 2019 haben die Fluglinien Daten von 1,2 Millionen Passagieren ans BKA weitergegeben.
Die Software fand darin 94 098 "technische Treffer". Jeder einzelne davon wurde von einem Beamten händisch überprüft. In 277 Fällen stellte sich der Verdacht als begründet heraus. In 93 821 Fällen handelte es sich dagegen um ein Fehlurteil der Software. Daraus ergibt sich eine Falsch-positiv-Rate von 99,7 Prozent " .
Hier lesen Sie weiter und wundern sich bitte nicht mehr, wohin Ihre Steuern gehen: In einen Moloch den keiner mehr kontrollieren kann.
Sigrid Hansen, HAM

Glücksmomente.......................26.4.2019 / 11:00

Wer mal versucht hat, gegen Polizeibeamte einen Prozess anzustrengen, ist vielleicht verzeifelt in Versuchung geraten, diese Republik nicht unbedingt für einen Rechtsstaat zu halten.
Aaaaaber........es gibt Momente in der die Gewaltenteilung ( die Exekutive ist in der Staatstheorie neben Legislative (Gesetzgebung) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei unabhängigen Gewalten) tatsächlich noch funktioniert.

Zitat:
Richter zweifeln an Polizeiarbeit
Der Prozess um Krawalle auf der Hamburger Elbchaussee beim G20-Gipfel wird deutlich länger dauern. Die Richter wollen sich laut NDR-Recherchen nicht mehr auf Polizeivermerke verlassen und laden daher mehr Zeugen vor.
Im Strafprozess um die gewalttätigen Ausschreitungen auf der Elbchaussee während des G20-Gipfels im Jahr 2017 äußert das Gericht Zweifel an der Ermittlungsakte der Polizei. In einem Beschluss der zuständigen Strafkammer des Landgerichts Hamburg soll es heißen, auf das "geschriebene Wort" sei "wenig Verlass". Hier lesen Sie weiter ................ und freuen sich über die  " Stermstunde " der dritten Gewalt ( Judikative )

Nachtrag:
Auch wenn es Angehörigen von Polizisten oder den Polizisten jetzt weh tut.
Es zählen nur handfeste überprüfbare Beweise!
Zitat:
" In einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Christiane Schneider hat die Hamburger Innenbehörde eingeräumt, dass sich ihre Darstellung der G20-Krawalle in wesentlichen Punkten nicht beweisen lässt. Außerdem musste die Behörde frühere Angaben zu Vorfällen während des Gipfels Anfang Juli korrigieren. Das Dokument liegt dem SPIEGEL vor."
Hier lesen Sie weiter......
Beachtenwert ist dabei, dass eine lebendige Demokratie eine stärkere Opposition braucht. Vielleicht solten Sie diesen Aspket mal bei der nächsten Machtverleihung aka Wahl beachten.
Julia Repers, Berlin

Aktuelles
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Die Discussion über die Impfpflicht...................22.4.2019 / 10:00

versucht gerade China vernünftig zu lösen.
China plant die Einführung eines Entschädigungssystems für Menschen, die unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit vorbeugenden Impfungen melden. Dies sieht ein Gesetzentwurf, der in der obersten Legislative überprüft wird, vor.
Eine Entschädigung ist vorgesehen, wenn ein unerwünschtes Ereignis zum Tod, einer schweren Behinderung oder einer Organverletzung während oder nach der Impfung führt oder wenn die Möglichkeit eines unerwünschten Ereignisses nicht ausgeschlossen werden kann, heißt es im Entwurf.
Der Entwurf des Gesetzes zur Verabreichung von Impfstoffen wurde am Samstag dem Ständigen Ausschuss des Nationalen Volkskongresses zur zweiten Lesung vorgelegt.

Der Entwurf verschärft auch die Sanktionen gegen illegale Aktivitäten, wie die Herstellung und den Verkauf gefälschter oder minderwertiger Impfstoffe, und sieht eine Strafe für diejenigen vor, die minderwertige Impfstoffe mit Wissen verkaufen oder verwenden, die Tod oder schwer - wiegende gesundheitliche Folgen haben.

Wäre doch auch eine Idee für Deutschland, wo ja der "Kampf um die Impfungen" " den Meldungen zufolge, in vollem Gange ist. Der Staaat üernimmt die Kosten für eventuelle Impfschäden und die Folgen daraus. Macht zwar jene nicht gesund, die solche Schäden erlitten haben, erleichtert aber vielleicht viele, Impfungen bei ihren Kindern doch durchzuführen.
WU Annie, Beijing

Die graue Eminenz in der US - Administration.................23.4.2019 / 10:00

Sicherheitsberater John Bolotn, dürfte wohl die bisher schlechetste Personalentscheidung von Mr. President Trump gewesen sein. Die zweitschlechteste war die Ernennung von Mike Pompeo, dem us-amerikanischen Aussenminister.

Bolton, der seinen Namen als kriegführendes Mitglied des Außenministeriums von George W. Bush und als Fox News-Mitarbeiter machte, hat nicht nur gefordert, dass sich die Trump-Administration aus dem Atomabkommen mnit dem Iran zurückzieht. Er hat sich auch zuvor dafür ausgesprochen, den Iran zu bombardieren.
Bolton hat den größten Teil eines Jahrzehnts damit verbracht, die Vereinigten Staaten aufzufordern, beim Sturz der theokratischen Regierung in Teheran zu helfen und die Macht an eine kultähnliche Gruppe iranischer Exilanten ohne wirkliche Unterstützung im Land zu übergeben.

Vor einem Jahr, bei einem Pariser Treffen, sagte Bolton den Mitgliedern der iranischen Exilgruppe, bekannt als Mujahedeen Khalq, MEK oder People's Mujahedeen, dass die Trump-Administration ihr Ziel eines sofortigen Regimewechsels im Iran annehmen und ihre Gruppe als "praktikable" Alternative anerkennen sollte.
"Das Ergebnis der Überprüfung der Politik des Präsidenten sollte sein, festzustellen, dass die Revolution des Ayatollah Khomeini von 1979 nicht vor seinem 40. Geburtstag andauern wird", sagte Bolton.
"Das Verhalten und die Ziele des Regimes werden sich nicht ändern, und deshalb ist die einzige Lösung, das Regime selbst zu ändern."
Wie der iranische Auslandsjournalist Bahman Kalbasi bemerkte, schloss Bolton seine Ansprache an die " Vertriebenen Iraner " mit einem mitreißenden Versprechen: "Und deshalb werden wir hier vor 2019 in Teheran feiern!
Die iranischen Dissidenten haben bis vor kurzem drei Jahrzehnte damit verbracht ihre Ziele durch Gewalt, einschließlich Terroranschläge, zu erreichen.
Nachdem Mitglieder der MEK die Revolution von 1979 mitgestaltet hatten, zum Teil durch die Ermordung amerikanischer Zivilisten, die in Teheran arbeiteten, verlor die Gruppe dann einen bitteren Machtkampf an die Islamisten unter der Führung des Revolutionsführers Ayatollah Ruhollah Khomeini.
Mit ihrer Führung, die 1981 gezwungen war, aus dem Iran zu fliehen, richteten die Mitglieder der MEK eine Exilregierung in Frankreich ein und errichteten eine Militärbasis im Irak, wo sie von Saddam Hussein Waffen und Ausbildung erhielten, als Teil einer Strategie zur Destabilisierung der Regierung in Teheran.
In den letzten Jahren hat die MEK Millionen von Dollar investiert, um sich als gemäßigte politische Gruppe neu zu erfinden, die bereit ist, die Macht im Iran zu übernehmen, falls es jemals zu einem vom Westen unterstützten Regimewechsel kommt. Zu diesem Zweck hat sie sich erfolgreich dafür eingesetzt, 2012 von der Liste der ausländischen terroristischen Organisationen des Außenministeriums gestrichen zu werden.
Die iranischen Exilanten erreichten dies über die scheinbare Opposition der damaligen Außenministerin Hillary Clinton, indem sie teilweise eine lange Liste ehemaliger US-Beamter mit hohen Honorarverträgen von zwischen 10.000 und 50.000 Dollar für Lobeshymnen zahlten, wie sie Bolton im vergangenen Juli geliefert hatte.

Miker Pompeo war der treibende Politiker für die Kündigung des Atom-Abkommens mit dem Iran. Er gilt, ebenso wie Bolton, als Hardliner der Nahost-Politik der Trump - Administration.

Es gibt zwei Möglichkeiten warum Mr.President Trump diese beiden Hardliner hält.
Seine Partei, bzw.der ultrakonservative Flügel, hat ihm die beiden als

" Wachhunde " an die Seite gestellt. um die " reine " Ideologie umzusetzen. Oder, Teile der Geheimdienste, die dem ultrakonservativen Lager der Reps zugeneigt sind, wissen eine Menge Dinge über Trump. Und steuern so indirekt die Aussenpolitik der US - Adminstration.
Mögen Sie in interessanten Zeiten leben

Hier die offizielle Erklärung des Secratry of State. Mike Pompeo:
Die Erklärung stammt von gestern, Montag, 22.4.2019 / 08:56 AM EDT

" Heute geben wir bekannt, dass die Vereinigten Staaten keine zusätzlichen Ausnahmen für signifikante Reduzierungen für bestehende Importeure von iranischem Öl gewähren werden. Die Trump-Administration hat die Ölexporte des Iran auf historische Tiefststände gebracht, und wir beschleunigen unsere Druckkampagne dramatisch in einer kalibrierten Weise, die unseren nationalen Sicherheitszielen entspricht und gleichzeitig die globalen Ölmärkte gut versorgt hält.

Wir stehen unseren Verbündeten und Partnern bei, wenn sie vom iranischen Rohöl zu anderen Alternativen übergehen. Wir haben umfangreiche und produktive Gespräche mit Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen großen Produzenten geführt, um diesen Übergang zu erleichtern und eine ausreichende Versorgung sicherzustellen. Dies unterstreicht neben der Steigerung der US-Produktion auch unsere Zuversicht, dass die Energiemärkte weiterhin gut versorgt sein werden.
Die heutige Ankündigung baut auf den bereits bedeutenden Erfolgen unserer Druckkampagne auf. Wir werden weiterhin maximalen Druck auf das iranische Regime ausüben, bis seine Führer ihr destruktives Verhalten ändern, die Rechte des iranischen Volkes respektieren und an den Verhandlungstisch zurückkehren.
Wer, als Investor, die Sprache der Diplomatie kennt, der weiss ja, wie er jetzt zu entscheiden hat.
SuRay Ashborn, New  York

Der ehemalige President Jimmy Carter..........................23.4.2019 / 11:00

hat sein Land als "die kriegerischste Nation in der Geschichte der Welt" bezeichnet, nachdem er die Beziehungen zu China mit Donald Trump besprochen hat.

President Carter sagte seiner Gemeinde bei seinem regulären Sonntagsschulunterricht in der Maranatha Baptist Church in Plains, Georgia, dass Mr. Trump ihn an diesem Wochenende zum ersten Mal angerufen habe.
Das Gespräch war die Antwort, nachdem Mr. President Carter an Mr. President Trump geschrieben hatte, der Ratschläge zu den Beziehungen zwischen den USA und China mit Mr.President Carter diskutierte.
Er sagte, dass Mr. President Trump ihm sagte, dass er besonders besorgt darüber sei, wie China " uns wirtschaftlich überholt " und dass er mit dem US-Präsidenten in dieser Frage einig sei.

Mr. President Carter fragte Mr. President Trump: "Und wissen Sie, warum? Ich habe die diplomatischen Beziehungen zu China 1979 normalisiert. Wissen Sie wie oft China seit 1979 mit jemandem Krieg geführt hat? Keinen. Und wir sind im Krieg geblieben."
Mr. President Carter sagte Mr.President Trump, dass die USA "die kriegerischste Nation in der Geschichte der Welt" seien, weil sie den Wunsch hätten, anderen Ländern amerikanische Werte aufzuzwingen.

Mr. President Carter fragte Mr. President Trump: "Wie viele Meilen Hochgeschwindigkeitsbahn haben wir in diesem Land? Wir haben, glaube ich, 3 Billionen Dollar (eurpopäische Rechnung ) für die Kriege ausgegeben. China hat keinen einzigen Cent für den Krieg verschwendet, und deshalb sind sie uns voraus. In fast jeder Hinsicht.
Mr. President Carter dann weiter zu Mr.President Trump:
"Und ich denke, der Unterschied ist, wenn man 3 Billionen Dollar nimmt und sie in die amerikanische Infrastruktur steckt, hätte man wahrscheinlich 2 Billionen Dollar übrig.
Wir hätten eine Hochgeschwindigkeitsbahn. Wir hätten Brücken, die nicht einstürzen. Wir hätten Straßen, die richtig gepflegt werden. Unser Bildungssystem wäre so gut wie das von beispielsweise Südkorea oder Hongkong. " Hier lesen Sie weiter......

Vielleicht hat das Gespräch mit Mr. President Trump geholfen. Allerdings sollte er dann zuerst John Bolton feuern. Die Welt hätte eine größere Chance auf eine Beruhigung der aussenpolitischen Situation.
Nice Day ......
SuRay Ashborn, New  York

Als US - Amerikanerin erstaunt mich immer wieder.........24.4.2019 / 11:00

wie die Europäer, der kleine Chihuahua-Hund, hinter den USA herhecheln.
Zwar manchmal ein bisschen kläffen - aber dann wieder ganz lieb auf den Schoß der USA sitzen:


Der ehemalige CIA-Direktor und heutige Außenminister Mike Pompeo beschuldigt WikiLeaks seit langem, eine "nicht-staatliche feindliche Nachrichtenagentur" zu sein, die normalerweise von Russland manipuliert wird.
Seit Pompeo diese Behauptung im April 2017 als CIA-Direktor zum ersten Mal aufgestellt hat, haben unzählige große US-Nachrichtenquellen von NPR über CNN bis zur Washington Post unkritisch dieses Statement wiederholt und Julian Assange und WikiLeaks als "russische Agenten" denunziert und die Geschichte genutzt, um unabhängigen Journalismus und Whsitleblower der Regierung zu ersticken.

Aber ob Pompeo oder ein anderer aktueller oder ehemaliger CIA-Direktor eine solche bombastische Behauptung in die Welt, ohne Beweise aufzustellen - wie kürzlich die Behauptung, dass China und Russland durch Investitionen "geholfen" haben, Venezuela zu zerstören, wer sollte jemals einem hohen CIA-Beamten glauben?
Sicherlich glauben die Mainstream-Medien routinemäßig Geheimdienstler immer, aber Pompeo selbst hat kürzlich zugegeben, dass die CIA im Geschäft des Lügens, Betrugs und Diebstahls tätig ist.
Hier staunen Sie weiter und sollten auch Ihre romatischen Vorstellungen über die USA mehr der Realität anpassen. Egal ob der President, Trump, Obama oder JF Kennedy heisst ( hieß)
Martha Snowfield, LAX

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Es gibt einige Gründe......................22.4.2019 / 10:00

warum Sie Ihren Computer, bevor Sie ihn ausschalten, gründlich sauber machen sollten.

Zum einen: Es geht niemand, nicht mal Ihre Familie, etwas an, welche Seiten oder Aktivitäten Sie besuchen, bzw. ausüben.
Zum Zweiten:
Alle besuchten Internetseiten und natürlich auch alle Progs hinterlassen " Datenschnitzel ". Je mehr Sie also mit Ihrem Comoutrer arbeiten, um so mehr " Schrott " sammelt sich auf Ihrem Compi an. Das macht ihn, im Laufe der Zeit, merklich langsamer.
Nun hoffen wir, dass Sie eine tägliche Reinigung auf Ihrem Compi durchführen. Viele von Ihnen nutzn zb. den CCleaner. Nicht schlecht, aaaaber..............
Hier ein Progs, das in " Insiderkreisen " schon längst bekannt ist und als das beste Reinigungsprogs gilt.
Bleachbit
Während der Affäre von Hillary Clinton, die ja auf ihrem privaten Server ihre ganz mail-comunication abwickelte, machte Bleachbit eine freche Werbung dazu:

" Das IT-Team der Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verwendete die Open-Source-Reinigungssoftware BleachBit, um Systeme zu löschen, "so dass selbst Gott sie nicht lesen konnte", so Trey Gowdy von South Carolina Rep. in Fox News. Seine Kommentare zur "drastischen Cyber-Maßnahme" bezogen sich auf die Frage, ob es sich bei ihren E-Mails nur um "Yoga- und Hochzeitspläne" handelte. "
Und Trey hatte Recht. Wer Bleachbit nutzt, dessen Computer läuft nicht nur scheller, sondern die versteckten Daten, zb. der Verlauf Ihrer Internetbesuche, Logs, aus denen sich eine ganze Menge Infos über Ihr Verhalten am Compi auslesen lässt, werden mit Bleachbit unwiderruflich geloescht.
Bleachbit bietet zwei Versionen an
Jene, die Sie auf Ihren Compi instllieren können, ( was keine so gute Idee ist ) und die portable Version, die Sie am besten auf einen USB - Stick speichern - und damit nicht auffindbar machen.

Die neue Version ist noch ausgefeilter, als die bisher bekannte. Sie funktioniert auf allen Win - Systemen. Aber auch auf Linux und Mac OSX.

Installieren Sie sich zunächst die portable Version 2.2 portable
Nach der Installation gehen Sie die ganzen Möglichkeiten die Bleachbit bietet, durch. Bei " gefährlichen " Löschaufträgen popt ein Fenster auf, das Sie über die Action informiert.
Zum Schluss machen Sie den üblichen Test. Lassen Sie Ihren Cleaner, egal welchen, durchlaufen. Dann nehmen Sie Bleachbit und sehen, wieviel "Schrott" noch auf Ihrem Compi ist.
Tanja Swerka, Moskau

Es gab mal Zeiten........................23.4.2019 / 10:00

in denen wir den Firefox Browser für eine anständige und saubere Alternative zu all den Schrottbrowsern gehalten haben.
Allerdings wuchs unsere Skepsis im Laufe der Zeit ganz erheblich.

Zu recht, wie sich jetzt herausstellt.
Firefox nutzt seine " updates " nun auch, wie alle anderen, als Marketinginstrument.
Nach dem letzten Update informiert FF , dass das Nutzer-Profil jetzt anders gespeichert wird, die Bookmarks und gespeicherten Daten nicht mehr verfügbar sind.
Wer sie weiter haben will, kann ja bei der " alten " Version von Firefox bleiben.
Aber FF hat eine " Alternative ". Der Nutzer muss nur einen Firefox Account anlegen und Sync aktivieren!
Das heisst, FF will, wie alle anderen " Datenkraken " nur Ihre Daten.

Unsere rgelmäßigen BB-Leser haben wir schon vor langer Zeit über den bullshit von updates informiert. Sie sind, leider inzwischen auch bei FF, ein reines Marketiginstrument. Und, viel schlimmer, sie werden nach den heutigen technischen Standards zur Überwachung und Speicherung Ihrer Daten genutzt. Vergessen Sie endlich den Schwachsinn, jedes Progs, das Sie auf Ihrem Computer haben, immer wieder zu " updaten ". Wenn Ihr System ohne Probleme läuft, dann lassen Sie es wie es ist.

Zum FF haben wir bereit im letzte Jahr unsere Bedenken geäussert.
Archiv Internet 16.1.2018
Archiv Internet 20.3.2018
Wir haben auch im Beitrag vom 20.3.2018 Alternativen gezeigt. Holen Sie sich den SRWare Browser. Der, noch, auf datensammeln und Überwachung der User verzichtet.
Vermutlich ist auch dieser Beitrag, wie alle unsere Beiträge, in den Wind geschrieben.
Tanja Swerka, Moskau

update / 24.4.2019 / 10:00
Der Aufschrei der FF - Fans hat FF dazu veranlsst, dass sie die Änderung geändert haben.
Was aber nichts an unserer Einschätzing zu FF ändert. Und der FF sich für uns erledigt hat.
Tanja Swerka, Moskau

Dass wir ( mal ) Fans von TOR Browser waren...................25.4.2019 / 14:00

wissen unsere langjährigen Leser.
Inzwischen ist unsere " Liebe " zu TOR erheblich abgekühlt.

Selbstdarstellung von TOR:
Zitat.
"Das Tor Project, Inc. wurde 2006 zu einer 501 (c) 3 Non-Profit-Organisation, doch die Idee des "Zwiebelroutings" begann Mitte der 1990er Jahre.
Genau wie die Benutzer von Tor sind die Entwickler, Forscher und Geldgeber, die Tor möglich gemacht haben, eine vielfältige Gruppe von Menschen. Alle Menschen, die an Tor beteiligt waren, sind jedoch der Ansicht, dass alle Internet-Nutzer einen privaten Zugang zu einem unzensierten Web haben sollten. " Hm

Da scheint TOR sich aber ein bisschen davon entfernt haben.

Begonnen haben unsere Zweifel, als TOR sich entschloss, das war im letzten Jahr, allen Usern des " alten WIN XP " - Betriebssystem von Microsoft, den Zugang zu TOR zu sperren. Das Argument dafür war, dass WIN XP nicht mehr " aktualisiert " werde. Natürlich brachte TOR diese Meldung nicht so brutal. Es wies nur darauf hin, dass die " neue " Mozilla-Firefox Version auf dem WIN XP - System nicht mehr läuft".
Und da TOR seinen Browser auf dieses System aufgebaut hat, war für die Nutzer von WIN XP Schluss mit TOR.
Wer also TOR weiter nutzen wollte, musste sich entweder WIN 7 oder WIN 10 neu auf seinem Compi installieren.

Fachleute und Freaks mögen mögen mir meine vereinfachte Darstellung verzeihen, Aber ich bin der sehr altmodischen Meinung, dass der User der Mittelpunkt ´einer Entwickling sein sollte. Und nicht durchgeknallte Nerds, die jedes Programm bisher nur verschlimmbessert haben ( Siehe den Versuch von Mozilla-Firefox )
By the way. mir hat sich bisher, in meiner langen Zeit in der IT ( auf beiden Seiten, (also Technik und Business) sowieso noch nie erschlossen, wieso Programme, die für die User perfect laufen, ständig " upgedatet " werden müssen?

Und da begannen unsere Zweifel.
Wer heute, als non-profit -Organisiation, die sich den " unzensierten " Internetzugang auf die Fahne geschrieben hat, wird für uns völlig unglaubwürdig, wenn er dann seine User mit " sanfter Gewalt " in ein Betriebssystem zwingt, dass nachweislich zu den grössten " Datensammlern " ( WIN 10 ) gehört. Und es keine Möglichkeit für User gibt, den Kontakt seines Compis mit MS zu sperren.

Die große "Überraschung" für WIN 7 - Nutzer kommt dann garantiert nächstes Jahr. Denn da läuft der "Support" bei WIN 7 aus. Und dann " müssen " sie sich WIN 10 installieren, wenn Sie TOR weiter nutzen wollen.

Natürlich begründet TOR den Wechsel damit, dass ja nun keine " update " für die Win XP / Win 7- User zur Verfügung steht. Bei allem Respekt der "Nerds" von TOR. Aber die updates aller Betriebssysteme sind reines Marketing, im schlimmsten Fall, und den nehmen wir an, geht es nicht um die " Schließung von Sicherheitslücken " sondern um die Modifizierung des BS für einen besseren Zugang zu Ihren Daten.
Dass die vornehmste Aufgabe der Software - Entwickler, bei allen Programmen ist, bei jedem " update " ein paar chichi - Teile einzubauen, die vermutlich bei den Entwicklern eine Ejakulation auslösen, für den normalen User aber völlig überflüssig ist, sei nur am Rande erwähnt. Denn die grösste Schwachstelle bei allen Programmen sitzt vor dem Bildschirm.
Welche Bugs der "neue" TOR Browser seit 2019 hatte, das lesen Sie hier...

Aber vermutlich bekommt die " non-profit-Organisation " TOR Provision von Microsoft für WIN10. Was ja auch nicht schlecht für uns Aktionäre ist.
Schade, so verschwindet langsam die Idee des Internets aus der "Gründerzeit" Ein Instrument des unszensierten Zugangs für alle Bewohner dieser Welt.
Schreiben Sie uns Ihre Meinung in das Gästebuch...
Tanja Swerka, Moskau

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Genießen Sie New Orleans noch ....................22.4.2019 / 10:00

in den nächsten vier Jahren - dann holt sich das Meer wieder ein Stückchen Land zurück.

Zitat:
" Das 14 Milliarden Dollar teure Netzwerk von Deichen und Flutmauern, das zum Schutz des Großraums New Orleans nach dem Hurrikan Katrina gebaut wurde, war ein scheinbar unbesiegbares Bollwerk gegen Überschwemmungen.
Aber jetzt, 11 Monate nachdem das Army Corps of Engineers eines der größten Projekte für öffentliche Arbeiten in der Geschichte abgeschlossen hat, sagt das Ministerium, dass das System in weniger als vier Jahren keinen angemessenen Schutz mehr bieten wird, da der Meeresspiegel ansteigt und die Deiche schrumpfen.
Die wachsende Verwundbarkeit des Gebietes von New Orleans zwingt das Armeekorps, mit der Beurteilung von Reparaturarbeiten zu beginnen, einschließlich der Anhebung von Hunderten von Meilen von Deichen und Flutmauern, die eine sich schlängelnde Erd- und Betonfestung um die Stadt und ihre angrenzenden Vororte herum bilden.
Also ab nach New Orleans - wenn Sie nicht gerade Wassersportler sind und mit dem Gummiboot durch New Orleans paddeln wollen.
Suann McBright, CAL, Santa Monica<

Ein paar Tips für alle..........................22.4.2019 / 10:00

die beruflich oder auch privat in Hotels übernachten ( müssen ):

Kein Mensch kann soviel Wasser in seinen Urlaub oder auf seiner Reise mitnehmen, wie er glaubt zu brauchen. Die Minibar ist da zwar eine kleine Hilfe, aber teuer.
Viele Hotels haben ein Fitnesscenter. Nehmen Sie also eine Flasche mit, ausnhamsweise mal Plastik, und besuchen Sie das Fintnesscenter. Jedes Fitnesscenter hat perfectes Trinkwasser.
Geld gespart und nicht verdurstet.

Das unendliche Thema. Die trockene Luft in Hotelzimmern.
Nehmen Sie den Kofferständer und breiten Sie ein feuchtes Tuch. darüber Stellen Sie das Gestell vor der Klimaanlage auf. Oder stellen Sie den Kofferständer mitten in das Zimmer. Die Luftfeuchtigkeit erhöht sich damit. Trockene Luft ist feucht.

Nicht alle Hotels, speziell in Europa , haben eine Klimaanlage.
Wenn es Ihnen also zu heiss ist, dann nehmen Sie ein nasses Handtuch ( natürlich lassen Sie das Wasser ein bisschen laufen ) und legen es, bei einem Spalt geöffneten Fenster, in der ganzen Länge an das Fensterbett. Die Wirkung dauert meist nur ein paar Minuten.
Erfolg, kühleres Zimmer und Sie dürfen angenehm einschlafen.
( Für den Sex ist das allerdings nicht ganz so komfortabel.)

Der Lichtspalt im Zimmer
Er verhindert meistens, dass Sie gleich einschlafen - oder mitten in der Nacht durch den Lichtspalt im Vorhang aufwachen.
Nehmen Sie einen Kleiderbügel mit zwei Klammern. Der Mann / die Frau von Welt haben den sowieso, und klammern Sie die zwei Vorhanghälften zusanmen.
Dunkelheit zieht in Ihr Zimmer ein.

Der Frust mit den Fernsehprogrammen im Hotelzimmer.
Sie müssen kein Abo im Hotel kaufen, um Video-on demand zu sehen.
Nehmen Sie ein HDMI- Kabel mitauf Ihre Reise und Ihren Laptop. Schon können Sie fast alle heimischen Fernsehprogramme in Ihrer Muttersprache, sehen. Im " schlimmsten " Fall schliessen Sie ein Probeabo bei Netflix, vor Ihrer Reise ab. Dann können Sie viele Filme, in Ihrer Muttersprache sehen.

Der Duft des Zimmers.
Muss ja nicht allen gleich gefallen.
Wenn Sie die ( unserer Meinung ) seltsame Art von Person sind, die von Lufterfrischer so begeistert ist, dass Sie sie im Auto aufbewahren, können Sie den Auto-Lufterfrischer ganz einfach am Lüftungsklimagerät befestigen. Nach Ihrer Rückkehr wird Ihr Zimmer so frisch wie ein Haufen Gänseblümchen riechen.

Der " Lärm " von Hotelflur
Da es nicht immer möglich ist, einen anderen Raum zu bekommen.
Am einfachsten ist es, ein zusätzliches Handtuch aufzurollen und in den Türspalt zu klemmen.
Stille kehrt ein.

Auch wenn Sie uns nicht glauben:
Die " Buschungsseiten " bieten nicht wirklich die besten Preise.
Checken Sie die Preisseiten - und rufen Sie dann im Hotel an. Fragen Sie nach eventuellen Sonderangeboten. Selbst wenn diese Preise gleich wie auf Ihrere booking site sein solten, handeln Sie nicht. Erwähnen Sie nebenbei, dass Sie lieber beim Hotel buchen, als bei einer booking site.  Sie werden den Serviceunterschied während Ihres Hotelaufenthalts bemerken.

Das vergessene / kaputte Ladegereät Ihres Handys
In dem Moment, in dem Sie feststellen, dass Sie das Ladegerät Ihres Telefons vergessen haben, bricht der Horror aus. Wenn Sie sich in dieser Zwangslage befinden, ist es am besten, nicht in Panik zu geraten, sondern an der Rezeption anzurufen und zu fragen, ob sie ein Ladegerät für Ihr spezielles Telefonmodell haben. Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass die Antwort ja ist. Und besonders, wenn Sie eben direkt gebucht haben.

Ein bisschen Physik hat noch nie geschadet
Wenn Sie zu den ( seltsamen ) Menschen gehören, die auch am Strand, im Hotelzimmer, Musik hören wollen, haben Sie meist ein Problem. Die vorhandene Musik gefällt Ihnen nie.
Also lassen Sie sich im Hotel einen gaanz grossen Kaffebecher geben in den Sie Ihr Handy reinstecken. Und schon haben Sie einen veritablen Lautsprecher. Wenn Sie in der Schule aufgepasst haben, wissen Sie auch warum.

Zum Schluss das Wichigste:
Seien Sie herzlich höflich!! Behandeln Sie die Mitarbeiter so, wie Sie auch behandelt werden wollen. Bei einem längeren Aufenthalt legen Sie ein großzügiges Trinkgeld in ein Kuvert - und dies bereits am ersten Tag im Hotel, und schreiben ein paar Zeilen dazu.
Ruhig in Ihrer Muttersprache.

Damit wird Ihr Hotelaufenthalt, egal ob Business oder privat, wirklich zu einem erholsamen Ort.
Alle Tips, die Sie hier lesen, gehören zu unserer sehr häufigen Reisetätigkeit.
Und wir haben bisher alle Hotelaufenthalte, egal wo in unserer Welt, genossen.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Die heissesten, ungewöhnlichsten und seltsamsten.............23.4.2019 / 10:00

Kleider bei Oscar - Verleihungen sehen Sie hier.......
Viel Spaß
Martha Snowfield, LAX

Tansania akzeptiert nur noch E-Visum.......................25.4.2019 / 10:00

Reisende nach Tansania und Sansibar können künftig nur noch ein elektronisches Visum beantragen. Das Konsulat in Berlin nimmt keine Anträge mehr an.
Tansania hat das E-Visum im November eingeführt. Dabei wurde eine Übergangszeit angekündigt, die jetzt abgelaufen ist. Reisende können über das Internet sowohl Touristen- als auch Geschäftsvisa sowie Visa zur mehrfachen Einreise beantragen. Die Gebühren liegen zwischen 50 und 250 US-Dollar und können per Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlt werden.
Hier geht es zum E-Visum..........
Birgit Maker, Cyprus

Infos zum Artenschutz im Urlaub....................25.4.2019 / 10:00

Immer wieder beschlagnahmt der Zoll Souvenirs die aus geschützten Tieren oder Pflanzen hergestellt wurden. Davon sind nicht nur Reisen in exotische Länder betroffen.
In Spanien, zum Beispiel, werden Urlaubern "Rainsticks" aus geschütztem Kakteenholz angeboten. In Kroatien können Schildkrötenpanzer gekauft werden. Wer erwischt wird, muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Hier können sich Reisende vorab informieren, welche geschützten Tiere und Pflanzen ihnen in den verschiedenen Urlaubsländern zum Kauf angeboten werden könnten.
Birgit Maker, Cyprus

Und wenn Sie brav unsere Empfehlungen.............25.4.2019 / 10:00

für zb Nel ASA oder Wirecard gefolgt sind, dürfen Sie sich jetzt das Haus von Jennifer Aniston und Brad Pitt für 56 Millionen US$ kaufen.
Machen Sie erst einen virtuellen Besuch durch das Haus - und dann schlagen Sie zu. Und vergessen nicht, neben Ihren Nachbarn auch uns zur housewarming- Party einzuladen.
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Pilotenstreik in Dänemark, Norwegen und Schweden..........25.4.2019 / 11:00

Ab dem 26. April 2019 haben die Piloten einen  Streik ausgerufen.
Cheken Sie dor Ihrem Abflug die akteullen Flugänderungen hier......

Birgit Maker, Cyprus