2024 Politik

Bevor nun alle Wähler jubeln.......................4.1.2024 / 10:00

Die neuesten Umfragen aus Thüringen machen den AfD - Wählern Hoffnung.
Das "Institut Wahlkreisprognose" sah die AfD in Thüringen vor einigen Tagen bei 36,5%.

Eine Umfrage des " Institutes Civey ", im Auftrag der Sächsischen Zeitung, veröffentlichten für Sachsen einen spektakulären Wert von 37% für die AfD. Die CDU fällt damit hinter die AfD ( in Sachsen ) zurück. Sie kommt in der angeführten Umfrage auf 33%.
Die Sozialdemokraten erreichen nur noch 3%, die FDP rutscht auf 1% - beide Parteien müssen also damit

rechnen, aus dem Landtag zu fliegen.
( Wie in fast allen deutschen Landtagen gibt es auch in den drei " neuen " Bundesländern eine 5% -Klausel. Parteien die also unter 5% Stimmen bekommen, müssen sich von Macht und den Pfründen verabschieden.

Sie "dürfen" eine politische Auszeit nehmen. )

Die Grünen und die Linkspartei wurden mit 7% bzw. 8% gemessen.

Bevor nun der große Jubel bei den AfD-Wählern aus- bricht, sollten Sie unseren Kommentar im

Archiv Politik 31.10.2023 lesen

Sollten die Vorhersagen bei den kommenden Landtags- wahlen in den drei Bundesländern - Sachsen, Thüringen und Brandenburg - Realitität werden, sollten Sie, als Wähler der AfD, nur bedenken, dass sie, wie alle anderen Politiker/Parteien, ebenso nach Macht streben, wie die bisherigen " Alt-Parteien ".
Aber wenn die Wähler es schaffen, dass die AfD weiter die " etablierten " Parteien wie CDU / SPD/ Die Grünen /FDP abstraft, zeigen diese Wähler, dass sie demokra- tischer sind, als die bisherigen etablierten Parteien, ihre Wähler und die Medien. Die AfD-Wähler, die sie als " Nazis" / " Corona-Spinner " usw bezeichnen.
Um Ihnen aber eine Enttäuschung oder den Frust zu ersparen. Denken Sie immer daran, Politiker wollen nur Macht und Geld. Und da wird, leider, auch eine AfD nicht sehr unterschiedlich sein.
Bei der Gelegenheit sei noch an die Europa-Wahl am
9. Juni 2024 erinnert. Gehen Sie zum Wählen.
Julia Repers, Berlin

Ein Kommentar von " Al Jazeera " zur Causa.......8.1.2024 / 10:00

Israel/Gaza/Deutschland:

Zitat: ( deutsche Übesetzung ) Hier der
Originalbeitrag.....

" Seit Israel seinen jüngsten Krieg gegen Gaza begon- nen hat, steht Deutschland seinem Verbündeten stand- haft zur Seite. Auch als die Warnungen vor einem, von israelischen Streitkräften begangenen Völkermord zunahmen, rührte sich die deutsche Regierung nicht. Am 12.Oktober verkündete Bundeskanzler Olaf Scholz, dass " es für Deutschland nur einen Ort gibt ", der
" Seite an Seite mit Israel " sei, und tatsächlich ist er von dieser Haltung nicht abgerückt.
Die deutsche Regierung hat Israel nicht nur umfassend politisch und diplomatisch unterstützt, sondern auch die Waffenexporte beschleunigt, um das Abschlachten palästinensischer Zivilisten durch Israel zu erleich-

tern.
Die deutsche politische Elite hat Forderungen nach einem Waffenstillstand in Gaza vehement zurückgewiesen und unermüdlich die falsche Behauptung wiederholt, dass Israel nach internationalem Recht das " Recht hat, sich gegen die von ihm besetzte palästinensische Bevölkerung zu verteidigen ". Sie ignoriert weiterhin die jahrzehntelange Apartheid und ethnische Säuberung.

Die deutsche politische Elite begründete ihre Haltung mit dem angeblichen Schuldgefühl für den Holocaust und der Notwendigkeit, durch die Unterstützung Israels Wiedergutmachung zu leisten, da dessen Sicherheit
" Deutschlands Staatsräson " sei. Doch unter dem Deckmantel " moralisch handeln " und " Sühne für ihre Verbrechen " versuchen deutsche Politiker und Beamte tatsächlich, den antiarabischen und antimuslimischen Rassismus weiter zu normalisieren, eine drakonischere Anti-Einwanderungspolitik zu rechtfertigen und die anhaltende anti-muslimische Politik herunterzuspielen. Semitismus unter weißen Deutschen."
Schalom Ben Heldenstein, TLV / Bert Regardius, Dubai

Wieviel dürfen sich Grüne Poltiker......9.1.2024 / 11:00

noch leisten, um bei den Wahlergebnissen auf unter 5% zu fallen?
Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock wird

dem Libanon einen israelischen Vorschlag überbringen, der die Stationierung deutscher Streitkräfte auf der libanesischen Seite der Grenze zu Israel fordert.
" Israel fordert die Stationierung von deutschen Streitkräften mit militärischen Befugnissen an der Grenze zum Libanon ", so die Quellen
Die libanesische Seite habe den israelischen Vorschlag jedoch abgelehnt, so die Quellen weiter.
Schalom. Ben Heldenstein, TLV

Langsam aber sicher entgleitet............15.1.2024 / 10:00

der Nahen Osten den USA
Ägyptens Präsident Abdel Fattah El-Sisi empfing am Sonntag, 14.1.2024 den chinesischen Außenminister Wang Yi in Kairo.
Ebenfalls anwesend waren Sameh Shoukry, Ägyptens Außenminister und hochrangige chinesische Beamte.

Ägypten war die erste Station von Wangs Afrika-Tour. Danach wollen die chinesischen Politiker noch Tunesien, Togo und die Elfenbeinküste besuchen.
Beide Seiten betonten ihre Entschlossenheit, gemein- same Wirtschaftsentwicklungsprojekte auf bilateraler Ebene und im Rahmen ihrer Mitgliedschaft im Länder-

block Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika fortzusetzen ( BRICS), sowie Chinas Belt- und Road-Initiative weiter voran zu treiben.
Wang Yi bestätigte Chinas Engagement für die Förderung der umfassenden strategischen Partnerschaft zwischen den beiden Ländern und würdigte die Rolle Ägyptens bei der Festigung von Sicherheit, Stabilität und Entwick- lung im Nahen Osten, erklärte Fahmy.
Während des Treffens hob El-Sisi den Stolz Ägyptens auf seine Beziehungen zu China hervor. Er betonte, Ägyptens anhaltende Unterstützung für das Ein-China-Prinzip und sein Engagement für eine engere Koordi-

nierung zur Stärkung des internationalen Friedens und der internationalen Stabilität.
El-Sisi und Wang tauschten sich über regionale und internationale Entwicklungen aus, insbesondere über den anhaltenden Krieg zwischen Israel und der Hamas.
Bert Regardius, Dubai

Deutsche Medien und Politiker............................16.1.2024 / 10:00

haben " Angst " vor den Wählern und zeigen Nerven.

Kommentar.
Zu den Fakten:
Da haben sich also ein paar Menschen, vermutlich in einem Restaurant, getroffen. Sie sollen finstere Absichten gehabt haben.

1. Nie wurden die Namen dieser Teilnehmer an diesen Treffen genannt.
Obwohl es sich doch, nach den Meldungen der " Journa- listen " um " Nazi " handelte - und " Libertäre ". Die vermutlich, wahrscheinlich sich entschlossen haben, durch " Abschiebungen " von Ausländern, auch der zweiten Generation, irgendwelche andere Menschen, aus Deutschland " vertreiben " wollen.

2. Seltsam, dass es sich bei den Teilnehmern um Mit- glieder der AfD handelt. Und um deutsche Unternehmer und, "natürlich" um irgendeine, bisher unbekannte rechte Gruppierung.

Leider gibt es keine Fakten zu all dem " Gedöns "
( stammt vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder in Sachen " Frauen Politik " )

Da es sich bei dieser Gruppe um echte " Verschwörer " handeln soll, gibt es auch keine Name, keinen Beweis, worüber diese " bösen Buben " gesprochen haben.
Kein Problem für die Medien oder für die Politiker.

Und hier beginnen unsere Einwände und unsere Skepsis. Man muss wohl mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man diese dünne Information nur dazu nutzt, um einen " gefährlichen " Parteigegner - in diesem Fall also die AfD - so hoch zu hypen.
Spannend wird es jetzt, wenn die neue Partei von

Frau Dr. Wagenknecht, Ende des Monats Januar, viel - leicht, vermutlich, wahrscheinlich ein paar Punkte des Parteiprogramms bekannt gibt. Sollte auch hier dieser Hype stattfinden, müsste selbst der dümmste Wähler verstehen, dass, sowohl bei " Journalisten " als auch bei Politiker die pure Angst vor den Wählern herrscht.

Wer gibt schon gerne seine Macht und das Geld auf, das
sich viele Menschen in den letzten Jahren mit dem bashing der " Konkurrenz " verdient haben?
Demokratie aber sieht für uns anders aus. Nämlich die politische Auseinandersetzung um Standpunkte und Ideen. Auf Basis von Fakten oder Ideen. Also den Wähler aufzuklären, welche andere Ziele man selbst hat - und diese nicht bereits wieder am Wahltag vergisst.

Und das trifft auf alle Parteien, die sich zur Wahl stellen, zu. Aber wer das Spiel um Macht und Geld kennt, wird nicht enttäuscht sein. Immer daran denken.

Egal welche Partei Sie wählen, sie hat kein Interesse an Ihnen. Sie will nur Macht und Geld.
Also bleiben Sie cool. Und wählen die Partei, von der Sie glauben, damit können Sie die etablierten Parteien ärgern - und die Macht dieser Parteien ein kleines Stückchen kleiner machen. Denn diese Macht haben Sie.
Sigrid Hansen, HAM

Die Dummheit ................................25.1.2024 / 18:00

der Menschen ist wirklich unendlich. Stellte schon Albert Einstein fest.
Das trifft auch auf alle deutschen Politiker und dem Rest der Deutschen ( ganz besonders auf die " Gut- menschen ") zu.

Gutes Beipiel aus der Praxis.
Änderungen bei der Einbürgerung: Die doppelte Staats- bürgerschaft soll 2024 möglich werden

Definition
Eine Staatsbürgerschaft baut auf der Staatsangehörigkeit auf und meint die Verbindung, die ein Mensch zu einem Land bzw. zu einem Staat hat. Es kennzeichnet Rechte und Pflichten eines Menschen in dem Staat, dem es angehört. In der Regel ist die Frage der Staatsangehörigkeit also mit der Staatsbürger- schaft zu beantworten, der rechtlichen Zugehörigkeit zur Gemeinschaft (also Rechtsgemeinschaft) von Bürgern eines Staates, also den sogenannten Staatsbürgern.

Einbürgerung früher möglich
Ausländische Staatsbürger, die in Deutschland leben, sollen die Einbürgerung deutlich früher erhalten als bisher. Schon nach 5 Jahren rechtmäßigem Aufenthalt anstatt 8 Jahren ist dann die Einbürgerung möglich.

Ist jemand besonders gut integriert, kann er schon nach 3 Jahren die Einbürgerung beantragen. Dies ist dann der Fall, wenn man besondere betriebliche Quali- fikationen oder einen ehrenamtlichen Einsatz (z.B. Mitglied bei der freiwilligen Feuerwehr oder ehren- amtliche Tätigkeit bei der Kirche) und vor allem besondere Sprachnachweise (Zertifikat B2 oder besser) nachweisen kann.

Nun zum Beweis der obengenannten Dummheit.
Dazu nehmen wir als Beispiel einen Syrer. Oder einen Türken. Oder einen Kurden oder oder....
Da jeder Mensch in Deutschland auch zur Bundeswehr gehen kann, "dürfen" die " neuen Staatsbürger " auch freiwillig zur deutschen Bundeswehr gehen. Soweit so fraglich.
Das gilt im übrigen auch für die Polizei.

Um unseren Einwand zu verstehen, sollten Sie, in jedem Fall, unseren Beitrag zu Muslime lesen:
Archiv Aktuelles 3.10.2023
Ohne das Wissen dieses Hintergrunds werden Sie diesen Beitrag kaum verstehen ( wollen)

Wir nehmen als Beispiel den Syrer.
Die USA haben beschlossen ( fiktiv), Syrien, aus welchen Grund auch immer, anzugreifen. Dazu " benö-
tigen " sie auch die deutsche militärische Unter- stützung. Die sie natürlich bekommen.

( Es gibt im Moment Gerüchte, dass die aktuelle deut-
sche Regierung wieder zur " Wehrpflicht ", die ausge- setzt aber immer noch gültig ist, zurückkehren will. Was nach unseren Informationen keine Utopie mehr ist )

Unterstellen wir also, die Wehrpflicht wird wieder eingeführt.
Akso muss " unser " Beispiel-Syrer ", wenn er die deutsche Staatsanghörigkeit hat, auch zur deutschen Bundeswehr. Und im Ernstfall auf jene Menschen schießen, mit denen er vielleicht seine Jugend ver- bracht hat. Bestimmt aber diese Kultur "aufgesogen" hat
Dieser Mensch soll also nun auf seine ehemaligen
Landsleute schießen und sie töten.
Ausserdem soll er, als Muslim, sich gefälligst in der deutschen Armee " unterordnen ". Das heisst zb, da ein Muslim mindestens drei Mal am Tag betet, braucht er diese 5 Minuten für sein Gebet.
Ein Muslim isst auch, zb, kein Schweinefleisch.
Damit dürften die Kantinen der Bundeswehr vermutlich überfordert sein. Es gäbe eine Menge anderer Gründe, die wir hier nicht aufführen wollen.
Das gleiche gilt auch für Muslime, die heute Dienst als Polizist tun. Glaubt irgendwer ernsthaft, dass in einer kritischen Situation, in der sein " Bruder "

( So nennen sich alle Muslime untereinander)

verwickelt ist, er dann nach deutschen Vorstellungen seiner Vorgesetzten, seinen " Bruder " härter
angreift?
Wir sind aber der Meinung, dass das Verständnis ( und des kulturellen Hintergrunds ) in Deutschland völlig vernachlässigt wird. Und man die neuen "Staatsbürger" anlügt - und sie in erhebliche Gewissenskonflikte bringt ( oder absichtlich bringen will ) Und das gilt ganz besonders für die " Gutmenschen "
Sigrid Hansen, HAM

Die vermutlich.....................8.2.2024 / 13:00

klarste Antwort auf den Wunsch des deutschen Kanzlers Scholz, nach mehr Hilfe der USA für die Ukraine:

" Geben Sie [ Scholz ] ihnen [der Ukraine ] das Geld und die Soldaten Ihres Landes, wenn es nötig ist.
Amerika hat bereits mehr als seinen Anteil inve- stiert "
SuRay Ashborn, New York

SPD/ Grüne wollen..........................12.2.2024 / 10:00

ganz schnell die kommenden Wahlen verlieren.

Weniger als 24 Stunden nachdem die Republikaner im US-Senat erneut zusätzliche Militärhilfe für die Ukraine blockiert haben, ist Bundeskanzler Olaf Scholz am Donnerstag, 8.2.2024 nach Washington geflogen. Scholz befindet sich auf Kriegsmission. Er will seine Unter- stützung für Präsident Joe Biden verstärken und
sicherstellen, dass der kostspielige und gefährliche Krieg gegen Russland um jeden Preis fortgesetzt wird.

( Deutet bereits auf einen ziemlichen Größenwahn des deutschen Bundeskanzlers hin. In einem Wahljahr in den USA überhaupt solche Gespräche zu führen - und ernst- haft zu glauben, dass ein US-President weiter Gelder für die Ukraine rauswirft. Denn Mr. President braucht
dafür die Zustimmung im Senat und im Abgeordneten- house. Und die Stimmung in den USA ist eher contra Ukraine)
Einen Tag vor seiner Reise erklärte Scholz in einem Gastbeitrag für das Wall Street Journal: " Wir müssen alles tun, um zu verhindern, dass Russland gewinnt."
Direkt an die milliardenschweren Investoren der welt- größten Börse gerichtet, schrieb er:
" Die langfristigen Folgen und Kosten, wenn wir die Aggression von Herrn Putin nicht stoppen, würden jede der Investitionen, die wir jetzt tätigen, in den Schatten stellen."
Scholz brüstete sich damit, dass "... die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten mit mehr als 91 Milliarden Dollar seit Beginn des Krieges der größte finanzielle Unterstützer der Ukraine gewesen sind."

Die militärische Unterstützung Deutschlands ist die zweitgrößte nach der der USA: " Seit Beginn des Krieges hat meine Regierung militärische Ausrüstung im Wert von mehr als 30 Milliarden Dollar bereitgestellt, beschafft und geliefert, darunter Panzer, Artillerie und hochwertige Luftverteidigungssysteme. Dies kommt zu der nichtmilitärischen Unterstützung Deutschlands, einschließlich der Aufnahme von über einer Million ukrainischer Flüchtlinge, und unserem Anteil an der EU-Unterstützung hinzu."

Scholz traf sich mit Politikern beider Parteien und Wirtschaftsvertretern in Washington, um auf mehr US-Milliarden für den Ukraine-Krieg zu drängen. Diese Arbeit soll nächste Woche auf der Münchner Sicher
heitskonferenz in Deutschland fortgesetzt werden, zu der hochrangige US-Regierungsvertreter und rund 70 Kongressabgeordnete erwartet werden.

Am Freitagnachmittag traf Scholz mit Präsident Biden zu einem Einzelgespräch zusammen, dem - wie bei einem ähnlichen Treffen im März 2023 - keine Pressekonferenz folgte. Scholz und Biden wollen nicht, dass die
Öffentlichkeit erfährt, worauf sie sich insgeheim geeinigt haben.

Deutsche sollten sich langsam auf noch härtere
wirtschaftliche Zeiten und mehr finanzielle
Belastungen einstellen. Denn Biden wid den Deutschen
" vorgeschlagen " haben, " zunächst " mal die be- nötigten Milliarden US$ in die Ukraine zu schicken.
Und wenn er weiter Präsident bleibt, bekommt Deutsch-
land ein bisschen was zurück. Hat ja schon mal bei den Abrams-Panzern geklappt
( Nur nebenbei: Dass Scholz, neben seinen Job als deutscher Kanzler nun auch im zweit-Job, Aussenmisiter der Ukraine ist, ist mehr als erstaunlich. Es drängt sich der Veracht auf, dass sowohl die USA als auch die Ukraine eine Menge Wissen über Scholz haben.)

Julia Repers, Berlin / SuRay Ashborn, New York

" Krieg muss nach Russland getragen werden ": 12.2.2024 / 10:00

CDU-Experte fordert Eskalation gegen den Worst Case

Roderich Kiesewetter, Verteidigungsexperte der CDU, forderte: „Der Krieg muss nach Russland getragen werden.“ Angesichts des zähen Ringens um die Lieferung von reichweitenstarken Taurus-Raketen an Kiew kursier- te unlängst wieder die These, die Bundesregierung fürchte, dass deutsche Waffen Schäden in Russland anrichten könnten. Kiesewetter legte nun eine andere Gangart an den Tag.

Russische Militäreinrichtungen und Hauptquartiere
müssen zerstört werden“, sagte Kiesewetter: " Wir müssen alles tun, dass die Ukraine in die Lage versetzt wird, nicht nur Ölraffinerien in Russland zu zerstören, sondern Ministerien, Kommandoposten, Gefechtsstände " , betonte er. Offen forderte er auch die Lieferung der Taurus: Scholz müsse sich bei Joe Biden in Washington „grünes Licht“ geben lassen, die Marschflugkörper zu liefern.
Und eine solche Partei wird gewählt.
Hier lesen Sie weiter..........
Sigrid Hansen, HAM

Es gab mal eine Zeit.................13.2.2024 / 13:00

in der unsere Großeltern ( leider haben wir, durch die
" Ungnade " der späten Geburt, das nicht miterlebt ) auf die Straße gingen - und für den Frieden
demonstrierten. Auch viele damalige Politker der SPD und der Grünen waren bei diesen Demos dabei.

Heute interessiert es scheinbar niemand, wenn deutsche Politiker sich kräftig für einen Krieg gegen Russland einsetzen.
Heute demonstrieren die spätpubertären Eltern für die " Demokratie ". Was uns ein bisschen erstaunt. Vor allem die Unterstützung durch alle Politker. Was uns noch mehr erstaunt.
Denn im Umkehrschluss heisst das, das es entweder in Deutschland keine Demokratie mehr gibt oder die Demo-
kratie gefährdet ist.Hm.

Und die nächste Frage die sich dabei aufdrängt: Von wem geht die Gefahr für die Demokratie aus?. Im
schlimmsten Fall wohl von jenen Politikern, die heute in Amt und Würden sind.
Stichworte: Datenüberwachung, Einschränkung der Grund- rechte ( in der Grippewelle ), der Ruf nach dem Verbot zb. der AfD usw.)

Heisst das nun, dass die " Demonstranten " ( speziell Politiker ) alle gegen diese Einschränkung der Demo- kratie sind? Obwohl sie ja diejenigen waren / sind, die all diese Gesetze, Verodnungen nicht nur ent-
wickelt haben, sondern auch durchgesetzt haben.

Auch die heutigen " Demonstanten " waren wähend der Grippewelle ganz ruhig. Ok, ein paar die mit Autokor- sos gegen diese Einschänkungen demonstrierten, wurden ganz schnell diffamiert, als " Verschwörungstheo-
retiker ", " Schwurbler " usw. Politiker waren jeden-
falls bei den Demos gegen die Einschränkung der demo-
kratischen Rechte der Bürger, nicht zu sehen.
Wir sind verwirrt.
Sigrid Hansen, HAM

Unser " Credo " bei Investitionen ".......................14.2.2024 / 10:00

die Politik nicht ausser Acht zu lassen - ist regel-
mäßigen Lesern des BB wohl bekannt.

Eine der wenigen Zeitungen in Deutschland, erklärt
hier, warum Deutschland mit der derzeitigen Politik, weiter den Anschluß in der Wirtschaft verliert.

Ganz ohne Ideologie und nur mit bekannten Fakten,
seziert die " Berliner Zeitung " die aktuelle Situation und vergleicht dazu die deutsche Politik...... ( kein Paywall )
Sigrid Hansen, HAM

Es gibt noch ein paar Mutige.................... 19.2.2024 / 10:00

in Deutschland.

Die politisch interessierten Leser des BB kennen Dr. Jürgen Todenhöfer.

Hier ein kurzer Abriss seiner Person:

Jürgen Gerhard Todenhöfer (* 12. November 1940 in Offenburg) ist ein deutscher Politiker (ehemals CDU, seit 2020 Team Todenhöfer), Publizist und ehemaliger Medienmanager. Der promovierte Jurist war von 1972 bis 1990 Bundestagsabgeordneter der CDU. Ab 1980 war er einer der bekanntesten deutschen Unterstützer der Mudschahedin und ihres Guerillakrieges gegen die sowjetische Intervention in Afghanistan. Noch während seines Mandats als Bundestagsabgeordneter wurde er 1987 Vorstandsmitglied im Burda-Medienkonzern und behielt diesen Posten bis 2008.
Seit Beginn der 2000er Jahre tritt Todenhöfer als Kritiker der USA aufgrund der von ihnen angeführten Interventionen in Afghanistan und dem Irak in Erscheinung. Zwischen 2017 und 2018 war Todenhöfer Herausgeber der Wochenzeitung " Der Freitag ". 2020 trat er aus der CDU aus und gründete die Kleinpartei Team Todenhöfer, mit der er bei der Bundestagswahl 2021 (als „Kanzlerkandidat“) und einigen Landtags-

wahlen an der Fünf-Prozent-Hürde scheiterte.

Dr. Todenhöfer, hat nun in der Causa Israel Strafan- zeige gegen Mitglieder der Bundesregierung wegen Bei-
hilfe zu Kriegsverbrechen nach §8 und §11 VStGB erstattet.
Hier lesen Sie dazu sein Statement.........
Julia Repers, Berlin

Liebe Kinder...................20.2.2024 / 12:00

Es gab mal eine Zeit, in der deutsche Politiker einen russischen Präsidenten ( Herrn Wladimir Putin )
einluden, im deutschen Parlament,- auf deutsch- seine Ideen und Hoffnungen zu erklären.

Hier sehen Sie die Videoaufnahme seiner " Visionen " und Hoffnungen. Das deutsche Parlament applaudierte und ehrte den russischen Präsidenten mit stehendem
Applaus.
Noch Fragen?
Hier das schriftliche Protokoll................
Sigrid Hansen, HAM / Tanja Swerka, Moskau

Kommentar.......26.2.2024 / 10:00

Zwei Jahre sind vergangen, seit Mr.Putin den Einmarsch in die Ukraine befohlen hat.
Die Frage ist nun, wird Mr. Putin diesen Krieg gewinnen? Kurz und bündig : Ja

Hier ein paar Argumente, warum die Antwort "ja" lautet.

Selbst nach der erfolgreichen Gegenwehr der Ukraine gegen die anfängliche Invasion kontrolliert Russland mehr als doppelt so viel ukrainisches Land wie zu Beginn des Krieges, als Moskau bereits die Krim und einen beträchtlichen Teil des Donbass besaß. Derzeit sind russische Truppen auf etwa einem Fünftel des international anerkannten ukrainischen Territoriums stationiert. Aus Sicht der EU wäre das wie eine
Besetzung Frankreichs und des größten Teils Spaniens.

Die angekündigte Gegenoffensive der Ukraine im Jahr 2023 ist natürlich gescheitert und die Situation ist heute ein zermürbender Abnutzungskampf, bei dem der Kreml schlicht und ergreifend mehr Truppen an die Front schickt. Erst letzte Woche gelang den russischen Streitkräften mit der Einnahme der strategischen
Donbass-Stadt Awdijiwka der erste Durchbruch seit Monaten.
Russland hat die strengen Finanz- und Technologie-

sanktionen des Westens überstanden - zum Teil, weil es weiterhin Öl und Gas in die Welt verkaufen konnte, zum Teil, weil Putin die Verteidigungsausgaben aus der Vorkriegszeit verdreifacht hat.

Russland: Militärausgaben von 2007 bis 2022 (absolut und relativ)
Die Grafik stammt von Statista
Russland gab in 2022 86,37 Milliarden für Militär aus

Deutschland gab in 2022 55,8 Milliaden US$ aus.

Die USA gaben in 2022 976,94 Milliarden US$ für das Militär aus.

Das BIP ist in 2023 in Russland um 3% gewachsen. Der IWF ( Internationale Währungsfond ) sagt für dieses Jahr ( 2024 ) 2,6% voraus - nicht schlecht für ein Land, das buchstäblich unter Tausenden von Sanktionen steht.

Die Ukraine ist in einer schwierigen Lage. Kiew hat zunehmend Schwierigkeiten, Männer zu finden, um seine derzeitigen Stellungen zu verteidigen, geschweige denn die russischen Streitkräfte zurückzudrängen.
Es sind nicht die mangelnden Waffen. Die USA / EU und Deutschland haben bisher insgesamt mehr als 150 Mrd. US$ in die Ukraine gepumt. Der militärische Erfog war bisher mehr als gering. Bis heute übersteigt die US-Militärhilfe in Höhe von 62 Milliarden Dollar die aller anderen Länder zusammen. Während die Tschechen jetzt vielleicht ein paar Monate lang Artilleriegra-

naten für die Ukraine zusammenkratzen, glaubt Putin, dass Kiew ohne die Hilfe von Onkel Sam innerhalb
" einer Woche " zusammenbrechen würde.

Und wenn man die sehr reale Möglichkeit beachtet, dass Mr. Trump im Herbst in das Amt des US-Präsidenten zurückkehrt, ist es nicht schwer zu erkennen, warum Putin trotz allem auf der Gewinnerseite steht.
SuRay Ashborn, New York / Tanja Swerka, Moskau

Bei der Beurteilung der Arbeit...29.2.2024 / 10:00

der Politiker, sollte man immer auch die Vorgänger, zb in der Bundesregierung, beachten.

Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfrak-
tion im Bundestag, Florian Hahn (CSU), wies auf ein mögliches Munitionsproblem der deutscn Fregatte
" Hessen " hin. " Wir haben jetzt erst auf Nachfrage erfahren, dass offensichtlich ein Teil der Munition der Fregatte " Hessen" nicht mehr nachzubeschaffen ist, weil es die entsprechende industrielle Kapazität nicht mehr gibt ", sagte Hahn am Mittwoch der Zeitung " Welt ".
" Wenn die Bestände also leer geschossen sind, kann die Marine sie nicht mehr nachfüllen – und muss die Fregatte abziehen".

In aller " Bescheidenheit " soll darauf hingewiesen werden, dass die CSU, in Verbindung mit der CDU roundabout 16 Jahre die Bundesregierung, unter der Leitung von Frau Merkel, die Politik Deutschlands zu verantworten hatte. Und das betrifft, ganz konkret auch die Bundeswehr oder die Deutsche Bahn. Dass es, angeblich, keine Fabrik zur Produktion von Munition in Deutschland mehr gibt, ist also nicht das Verschulden der " Ampel-Koalition".

Andererseits ist es eine sehr seltsame Entscheidung, auf " Wunsch " der USA, die deutsche Marine in den Kampf zu schicken - ohne vorher mal zu checken, ob überhaupt genug Munition vorhanden ist.

Wir waren in der letzten Zeit ja etwas besorgt, dass die Ukraine und Russland vielleicht zu einem Ende des Krieges kommen - und wir als Investoren gar "Verluste" bei unsere Rüstungsaktien einstecken müssten. Aber,
da zumindest in den nächsten 1,5 Jahren, die Ampel weiter regiert, recherchieren wir jetzt also mal Companies, die Munition herstellen. Also keine Sorgen wegen der Rüstungsaktien.
Sigrid Hansen, HAM

Es ist erstaunlich....................5.3.2024 / 11:00

dass es immer noch eine Menge " Sheeples " gibt, die, angeblich, für " Demokratie " demonstrieren, aber keine Demo gegen die Unfähigkeit der Politiker in der Ampel-Koalition ( egal welcher Coleur )

Die Spitze aber hat nun der deutsche Verteidigungs -
minister ", " Liebling der Deutschen " erreicht.
Da stellt also das Verteidigungsministerium eine Info auf ihre Seite. Natürlich Passwort "geschützt".

Damit diese Info, selbst die dümmsten, in diesem Fall Jornalisten, lesen können, wird das Passwort 1234 explizit auf die " Hinweisseite " geschrieben.

In einem Spionagefilm, der solchen bullshit präsen-
tiert, würden vermutlich viele Zuseher kopfschüttelnd den Film ausschalten.
Aber, wie schon Einstein ( verkürzt ) feststellte:
" Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos ".

Hier zur Einführung ein Blogger, der die technische Seite verständlich erklärt.....

Und hier eine Idee des Bloggers
( Wir lieben die " Querdenker " Denn sie haben Phantasie.)

Und hier geht es zur "Information" des Verteidigungsmini-
sterium.
Lieb Vaterland magst ruhig sein


Udo Jürgens - 1971
Noch Fragen?
Nach wie vor wissen wir, dass die Ampelkoalition nicht vor der nächsten Bundestagswahl auseinander geht. Denn Macht und Geld halten alle Politiker am Futtertrog.
Und nur darum geht es. Aber das dürfte zu hoch für die Leser des BB sein.
Sigrid Hansen, HAM

Mr. Trump sitzt wieder am Tisch..........7.3.2024 / 10:00

Premierminister Viktor Orban will sich mit dem ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump treffen, um zu besprechen, wie der Krieg Russlands gegen die Ukraine beendet werden kann.
Das hat der ungarische Außenminister Peter Szijjarto erklärt.
Ihm zufolge wird es bei dem Treffen mit Trump auch um die bilateralen Beziehungen zwischen Ungarn und den Vereinigten Staaten gehen.
Szijjarto sagte, dass Verhandlungen zur Beendigung des Krieges unvermeidlich seien, weil " Kiew Russland nicht besiegen kann " und " Russland nicht den

gesamten Westen besiegen kann ".

Nur zur Erinnerung. Mr. Trump war der erste US-
President, der letzten 70 Jahre, der in seiner Amts-
zeit keinen Krieg angefangen hat. Und er hat den Afghanistan-Krieg innerhalb seiner Amtszeit beendet.
Sigrid Hansen, HAM

Sollten Sie mal vorhaben...................12.3.2024/ 10:00

Beamter, egal auf welcher Ebene zu werden, bereiten Sie jetzt schon mal alles vor, dass man nicht Ihre Konten überprüfen kann. Die vielleicht baldige rot-schwarz-grüne Koaltion in Brandenburg hat eine
Gesetzesänderung angekündigt, die es der Regierungs-
behörde Verfassungsschutz erlaubt, die Finanzen von regierungskritischen Bürgern und Organisationen aus-
zuforschen und vor Verbeamtungen und bei Diszipli-
narverfahren gegen Beamte routinemäßig deren
öffentliche Äußerungen zu bewerten. Das nennt sich Demokratie.
Sigrid Hansen, HAM

Diesen Beitrag...................... 19.3.2024 / 12:00

sollten die Naiven lesen.
Und Leser, die den "Spiegel" nur als PR-Agentur der USA kennen. Am Beitrag hat sich nichts geändert. An der Berichterstattung des " Spiegels " alles. Viel Freude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.
Sigrid Hansen, HAM

Wer als deutscher Arbeitnehmer..................19.3.2024 / 14:00

egal ob im " Osten " oder " Westen ", immer noch die Grünen wählt ( auch bei der " Europa Wahl "),sollte sich nicht wundern,dass das grundgesetzlich verankerte Recht auf Streik, in der nächsten Legislaturperiode abgeschafft, bzw stark eingeschränkt wird. Und vor allem danach deswegen rumschreit
Robert Habeck stellt sich auf die Arbeitgeberseite und fordert von den Beschäftigten Mäßigung im Arbeits-

kampf. In einem Statement kritisiert er, " zu einer
Zeit, in der über 700 000 Stellen unbesetzt sind, könne man doch nicht über Arbeitszeitverkürzung nachdenken ".
Julia Repers, Berlin

Hier die 10 Gebote.......................21.3.2024 / 10:00

wie Kriege geführt werden.

Der britische Politiker Arthur Ponsonby untersuchte vor fast 100 Jahren den Ersten Weltkrieg und kam dabei auf scheinbar 10 feststehende Regeln.

Wir wollen keinen Krieg!
Der Gegner ist allein für den Krieg verantwortlich!
Der Führer des feindlichen Lagers ist ein Teufel!
Wir verteidigen ein edles Ziel und keine besonderen Interessen!
Der Feind begeht absichtlich Grausamkeiten, wenn wir Fehler machen, geschieht dies unbeabsichtigt.
Der Feind benutzt unerlaubte Waffen.
Wir erleiden geringe Verluste, die Verluste des Feindes sind erheblich.
Anerkannte Kulturträger und Wissenschaftler unter-

stützen unser Anliegen.
Unser Anliegen hat etwas Heiliges.
Wer unsere Propaganda in Zweifel zieht, arbeitet für den Feind und ist damit ein Verräter.

Nach diesen Regeln spielen alle Beteiligten. Heute und morgen. Solange, wie die jeweiligen Staatsangehörigen diesen bullshit glauben. Und das werden, kein Wunder bei der Dummheit unserer Mitmenschen, immer mehr.

Was aber gut für uns ist. Denn so verdienen wir Geld.
zb mit Rüstungsaktien.
Immer nach unserem Motto: Die Dummheit der anderen ist unsere Chance.
Suann McDorsan, London

Ein Tip..........................25.3.2024 / 10:00

für jene, die sich ein bisschen mehr über die Ukraine informieren wollen. Und sich für die politische Entwicklung seit Beginn des " Aufstandes " auf dem Maidan im Kiew und die verschiedenen Aktionen der Spieler in der Ukraine interessieren.
Lesen Sie dazu die vier Parts im Archiv ( Special Ukraine )
Es könnte sein, dass manche Links in den Beiträgen nicht mehr funktionieren. Der Grund dafür ist, dass diese Infos meist um die 10 Jahre alt sind - und von den jeweiligen Betreibern gelöscht wurden.

Der Blick in die Vergangenheit ist ein Blick in die Zukunft. Vielleicht auch auf unserer Fehler. Denn alle von uns archivierten Beiträge standen so auch immer im BB. Keine Korrekturen - keine Veränderungen.
Lisa Feld, London

Das ist das Ergebnis des Abbau`s.................26.3.2024 / 10:00

der Bürokratie in Deutschland.
Die vielkritisierte geplante Versicherungspflicht für zulassungsfreie Arbeitsmaschinen und Stapler mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h ist Geschichte.

Der Bundesrat hat am 22. März 2024 dem Gesetz zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Kfz-Haftpflichtver-
sicherung zugestimmt und ist damit einem Kompromiss-
vorschlag des Vermittlungsausschusses gefolgt.
Julia Repers, Berlin

Unseren Glückwunsch und Respekt.......26.3.2024 / 10:00

an das Internet Magazin " Multipolar ".

Mit Engagement und einem enormen Zeitaufwand hat
" Multipolar " das getan, was eigentlich die Aufgabe von Medien ist.( Print - öffentlich rechtliche usw).
Hier geht es zu den Enthüllungen der politischen
Hintergründe bei corona.....

Mulitipolar hat die Vorgeschichte und den Ablauf der politischen Hintergründe der " Corona "- aka Grippe-
impfungen recherchiert. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Respekt.

Wir bedanken uns im Namen der gesamten BB-Crew für diesen Scoop ( Unter einem Scoop versteht man in Redaktionen einen journalistischen Exklusivbeitrag, der beim Publikum und bei anderen Medien großes Aufsehen erregt )
Danke - und machen Sie weiter so

Dabei erstaunt uns nicht mal mehr, die Reaktion der deutschen Medien. Zwar berichteten sie über den Bericht - aber nannten vorsichtshalber nie den Namen der Urheber. Typisch Medien.
Mal sehen, ob sie jetzt die Chance für einen Wandel in ihrer Berichterstattung ergreifen - und Fakten und die Redaktionsmeinung in der Causa Ukraine trennen werden.
Wir vermuten mal nein.
Aber man wird doch wohl träumen dürfen?

Aber Leser, die sich für die Hintergründe der Politik interessieren, haben wieder eine neue
" Anlaufstelle ".
Im Namen der Crew des BB Julia Repers, Berlin

Die deutsche Rentnerversicherung hat kein.........1.4.2024 / 10:00

Einnahmeproblem - sondern ein Ausgabeproblem.

Sogenannte " versicherungsfremde Leistungen " sind alle Ausgaben, die die Staatsgemeinschaft bezahlen müsste. Im Prinzip also, Ausgaben die über Steuern für alle bezahlt werden müssten.
Was bei der deutschen Rentenversicherung aber nicht der Fall ist.
Folgende Leistungen werden nur von Arbeitnehmern bezahlt. Grundsätzlich bezahlt der Arbeitgeber (noch) 50% dieser Beiträge.

Versicherungfremde Leistungen:

( Für die Rentenversicherung war bei Ihrer Gründung geplant, dass sie nur die Kosten für die Altersver-
sorgung der Beitragszahlenden übernnimmt.)

Vorzeitige Altersrenten ohne Rentenabschlag

Ersatz- und Anrechnungszeiten zum Ausgleich von Lücken in der Versicherungsbiographie, z.B. infolge des Zweiten Weltkriegs, nicht versicherter Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit, Mutterschutz, Ausbildung, Rentenbezug u.a.

( Wer also heute begeistert ist, wenn Deutschland
Russland militärisch angreift, zahlen auch die
" Gegner eines Krieges " - die Beiträge in die Sozial-
versicherung einzahlen müssen ( wenn sie Arbeitnehmer sind ), - die Folgekosten eines Krieges.
Unternehmen, die bisher immer ( sehr zu unserer Zufriedenheit ) nach einem Krieg die Gewinner sind, müssen nicht in die Sozialversicherung einbezahlen, bzw Lasten aus dem Krieg übernehmen Wie doof können Menschen sein? )

Kindererziehungszeiten für Geburten vor 1992

( Wäre eine klassische Aufgabe für die gesamte
Bevölkerung. Also diese Kosten über Steuern zu
finanzieren )

Fremdrenten an Vertriebene und Spätaussiedler

( Hierunter fallen auch die Rentenansprüche all jener, die vor langer Zeit als " Russlanddeutsche " aus den verschiedensten Landesteilen von Russland nach
Deutschland kamen. Und alle DDR - Bürger, die auto- matisch nach der Wiedervereinigung, in das " neue " Deutschland eingegliedert wurden.

( Eine typische Situation, die von Steuern bezahlt
hätte müssen.
Aber auch ein Beispiel dafür, dass versicherungs-
pflichtige Arbeitnehmer nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind. Denn sie haben, mit großer Begei-
sterung, damals auch die CDU / CSU / SPD gewählt. Und waren begeistert, dass Deutschland - endlich - die
" Brüder und Schwestern " im Osten umarmen konnten.
Beide Parteien legten mit der Wiedervereinigung, die Rentenansprüche der EX-DDR-Bürger auf die Sozialver-
sicherung um. Was die Deutschen mit Begeisterung aufnahmen, dass nur sie die Lasten der neuen Rentner tragen durften. Und belohnten dafür auch die drei Parteien. Die, mit Stimmenmehrheit, wieder die Bundesregierung stellten.)

Höherbewertung der Berufsausbildung

(Wieso die sozialpflichtigen Beitragszahler diese politische Entscheidung traf? Einfach zu beantworten, die Parteien " kauften " damit die Wähler -. die sich kaufen ließen und diese Parteien wiederwählten.

Anteil an der Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner

( Auch eine Aufgabe die im Prinzip alle Steuerzahler leisten müssten)

Renten nach Mindesteinkommen

( Wenn also ein Ehepar beschließt, sich selbstständig zu machen - und meist die Ehefrau mit einem Minigehalt zufrieden ist, bezahlt die Versichertengemeinschaft gerne den Lebensunterhalt des Ehepartner. Hallelujah.

Wir wollen besser nicht wissen, wie die ehemaligen Selbstständigen die Steuern möglichst gering hielten. Versicherungsfremd ist die Berücksichtigung von Zeiten, für die keine Beiträge gezahlt worden sind, ebenso wie die Gewährung höherer Leistungen, als es aufgrund der gezahlten Beiträge gerechtfertigt wäre.)

Und wie profitieren die aktuellen Politker?

Sie zahlen keinen Cent in die gesetzliche Rentenkasse. Trotzdem plündern sie diese Kasse, wenn sie Geld brauchen. Und schieben Kinderlosen gern die Schuld zu, damit dieser sozialpolitische Skandal nicht so auf-
fällt.
Obwohl Abgeordnete nicht in die gesetzliche Renten-
versicherung einzahlen, ist die Altersversorgung von Abgeordneten üppig, wie der Bund der Steuerzahler ausgerechnet hat: Alle Abgeordneten im Bundestag verdienen derzeit (Stand Februar 2024) laut der Web-
seite des Bundestags, ein monatliches, einkommen-
steuerpflichtiges Gehalt von 10 591,70 Euro.
Nach einer vierjährigen Amtszeit im Bundestag liegt der Rentenanspruch bereits bei 1059,00 Euro monatlich.
Bei acht Jahren Amtszeit erhalten die Abgeordneten
eine Rente in Höhe von 2 118 Euro monatlich.

Zum Vergleich
Der " Deutschen Rentenversicherung " zufolge lag die Rente (Zahlbetrag) Ende 2022 im Durchschnitt bei
1 384 Euro pro Monat– sofern Rentner auf mindestens
35 Versicherungsjahre kamen. Bei den meisten Menschen in Deutschland fällt die Rente weitaus niedriger als
2 000 Euro aus.

Gehen Sie davon aus, dass es völlig egal ist, welche Partei Sie wählen, Es wird sich daran nichts ändern. Aber, Sie können, mit Ihrer Wahl und hoher Wahlbetei-
ligung, die aktuellen Bundestagsabgeordnete entlassen und austauschen. Und einer anderen Partei die Möglich-
keit geben, ihren Parteigenossen einen schönen Lebens-
abend zu verschaffen. Bundestagsabgeordnete bekommen zusätzlich pro Monat 9 327 Euro Diäten, die sie versteuern müssen. 2014 haben Abgeordnete beschlossen, dass sich die Diäten automatisch erhöhen. War auch verdammt nervig, diese ewigen Debatten in der Öffent-
lichkeit darüber, wie Abgeordnete sich die Taschen füllen.
Zu den Diäten bekommen Abgeordnete eine Aufwandsent- schädigung von 4 305 Euro. Steuerfrei. Mit dieser Pauschale sollen unter anderem Bürokosten im Wahlkreis bezahlt werden. Aber da es eine Pauschale ist, wird sie überwiesen – ob die Kosten nun anfallen oder nicht. Abgeordnete fahren kostenlos Bahn, nicht nur, wenn sie fürs Vaterland unterwegs sind, sondern auch privat.

Vergessen Sie Ihre Ideologie und akzeptieren, dass das Leben so ist wie es ist. Aber Sie immer eine Chance haben Schrecken und Angst bei den Politikern zu verursachen
Nicht umsonst versuchen die etablierten Parteien
( CDU/CSU/SPD,Die Grünen,FDP, Die Linken) zb die AFD schnell vom Futtertrog zu entfernen. Mal sehen was Sie dagegen tun. Wir vermuten mal - nichts.
Sigrid Hansen, HAM

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter......1.4.2024 / 10:00

besser: Die Angst des Politkers vor den Wahlen.

Zur Info:
Folgende Wahlen werden in 2024 in Deutschland durchgeführt.

Die EU-Wahl am 9.Juni 2024

26.Mai Thüringen : Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte

9.Juni Baden-Württemberg: Kreistage, Gemeinderäte, Bezirksbeiräte, Ortschaftsräte

9.Juni Brandenburg: Kreistage, Stadtverordneten-
versammlungen, Gemeindevertretungen, Ortsbeiräte

9.Juni Mecklenburg -Vorpommern: Kreistage, Stadtvertretungen, Gemeindevertretungen

9.Juni Rheinland-Pfalz: Kreistage, Gemeinderäte, Verbandsgemeinderäte,

Ortsbeiräte, Bezirkstag (Pfalz)

9.Juni Saarland: Kreistage, Stadträte, Gemeinde-
räte, Regionalversammlungen, Ortsräte

9.Juni Sachsen: Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Ortschaftsräte

9.Juni Sachsen-Anhalt Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Verbandsgemeinderäte,
Ortschaftsräte

1.September Sachsen: Landtag

1.September Thüringen: Landtag

22.September Brandenburg: Landtag

Karl Lauterbach ( SPD) will die Corona-Protokolle des RKI " weitgehend entschwärzen. " Ich habe gestern veranlasst, dass die Protokolle weitestgehend entschwärzt werden sollen ", sagte der SPD-Politiker im Deutschlandfunk.

( Als Politker findet natürlich Lauterbach ein Schlupfloch: )

Zita Lauterbach:
" Konkret solle noch einmal geprüft werden, was unbedingt unleserlich gemacht werden müsse. " Das heißt, das Robert Koch-Institut muss jetzt jeden um Erlaubnis bitten, der in den Protokollen genannt wird oder dessen Interessen genannt werden, dass die Entschwärzung stattfinden kann. " Das werde eine Zeit lang dauern, " vielleicht vier Wochen ", aber dann könne eine deutlich klarere Variante vorgelegt werden.

( Die genannten vier Wochen sind nicht zufällig
gewählt. Denn am 9.Juni ( also gut vier Wochen nach der Ausage von Lauterbach) findet die Wahl der EU-Abgeordneten statt. Und eine Menge Regionalwahlen.
Nach den aktuellen Umfragen werden die " etablierten " Parteien CDU / CSU / SPD / Die Grünen ) erhebliche Verluste an Mandate für ihre EU-Abgeordneten hinnehmen müssen.)

Der Grünen-Politiker Armin Grau, Obmann im Gesundheitsausschuss, sagte:
" Schwärzungen sind erforderlich, um Persönlich-
keitsrechte zu schützen. " Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU, Tino Sorge, meinte:
" Schwärzungen sind dort angebracht, wo beispielsweise personenbezogene Daten geschützt werden müssen. Wenn die Schwärzungen jedoch mehr Fragen als Antworten hinterlassen, sind sie zu hinterfragen."

( Man könnte auch sagen, dass Politiker, egal was sie während der Hysterie um " Corona von sich gegeben haben, geschützt werden sollen. Ganz nach der Lebensweisheit: " Eine Krähe hackt der anderen keine Auge aus ".)

Egal ob die EU-Wahl, die Regionalwahlen oder die Landtagswahlen - Jetzt können Sie viele Abgeordnete feuern. Und einer anderen Partei übergeben.

Sogar der SPIEGEL berichtete darüber, welche Macht Wähler haben:

Zitat: ( 31.3.2014 )

"Viele Ex-Abgeordnete sind arbeitslos"

Etlichen Bundestagsabgeordneten, die im vergangenen Herbst abgewählt wurden,fällt die Rückkehr ins Berufs-
leben schwer. Wer einen Anschlussjob bekommen hat, muss oft finanzielle Einbußen hinnehmen. Viele frühere Politiker sind gar arbeitslos.
........Für weniger prominente Abgeordnete sieht die Realität laut einer anonymen Umfrage der Personal-
beratung Kienbaum, über die der SPIEGEL bereits am Wochenende berichtet hat, anders aus: Fast 15% der Befragten, die bei der vorigen Wahl aus dem Bundestag ausgeschiedenen sind, waren fünf Monate später noch arbeitslos. Und für den Rest der Umfrageteilnehmer
ziehen die Berater das Fazit:
"Ein Bundestagsmandat ist kein Karrierebeschleuniger"

Also zeigen Sie den Politiker, was Demokratie bedeu-
tet. Und nehmen Abschied von Ihrer Ideologie und dem Glauben, an die Versprechungen der Politiker. Es geht nur um Macht und Geld.
Julia Repers, Berlin

BB - Leser wissen immer mehr.......1.4..2024 / 12:00

Beispiel: Wehrpflicht in Deutschland.
Wír haben im
Archiv Politik 27.11.2023 / 11:00
Archiv Politik 25.1.2024 / 18:00
berichtet, dass die Politiker die Wehrpflicht wieder einführen wollen. Hier die die Berichte der Medien......

Julia Repers, Berlin

Glückwunsch an die Afd................11.4.2024 / 13:00

Zuerst räumte sie eine Menge Wähler ab, als sie das scheinbar wichtige Thema " Flüchtlinge " ins Gespräch brachte. Und nun hat die EU, viele der von der AfD
aufgeworfenen Ideen übernommen - und das angeblich härteste Flüchtlings-Aufnahme-Gesetz verabschiedet.

( Kar, denn im Juni sind die Europa-Wahlen )

Der BB hat in 2023 einigemal über den Vorteil der AfD geschrieben.

Archiv Politik 19.6.2023

Archiv Politik 27.6.2023

Archiv Politik 3.7.2023

Archiv Politik 1.8.2023

Archiv Politik 17.8.2023

Archiv Politik 31.10.2023

Sie werden in der nächsten Zeit noch viele
" schröckliche " Dinge über die AfD hören und lesen. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Die Gründe, warum nun die PR-Agenturen der deutschen Politiker - aka Medien - darüber berichten, ist ein sehr durch-
sichtiges Spiel. Aber spannend und sehr unterhaltsam.
Julia Repers, Berlin