Special Ukraine ab 1.4.2014
Ganz schön mutig................1.4.2014 / 14:00
Ukraine's Naftogaz CEO says will meet Gazprom CEO Miller this week.

- The Kiev guy is only 34 years old. Andriy Kobolev is the new CEO of Ukraine's gas monopoly, Naftogaz.
Den Namen sollte man sich merken!

Sandra Berg London

Da freut sich die EU........................3.4.2014 / 13:00
und die Ukrainier dürfen jetzt für die " Revolution " bezahlen.

Ukraine bans Russian cheese, Candy and Fish products.
- Now Ukraine will buy it all from EU on their last Euros. Kids at power in Kiev.
Ukraine approves 63% increase in household gas price from May 1.
Welcome to the IMF Ukraine.
Theoretisch müssten doch jetzt bereits ein paar tausend Demonstranten auf dem Maidan sein?
Ok, dafür bekommen sie natürlich nichts bezahlt. Jeder Mensch ist käuflich - es ist nur eine Frage des Preises. Bert Regardius, Dubai

Für jene, die ihre Informationen nicht .....................1.4.2014 / 10:00

aus den Mainstreammedien beziehen, ist dies keine große Überraschung. Was viele Blogger im Netz schon seit Monaten schreiben, findet jetzt sogar Eingang in die MS - Medien. Dass nämlich die

" Demonstrationen " auf dem Maidan in Kiew gekauft waren ( sind ) .
Zitat SZ vom 29.3.2014

Finanzier im Hintergrund
"Auch Poroschenko war auf dem Unabhängigkeitsplatz in Maidan aktiv gewesen, hielt sich dabei allerdings eher im Hintergrund. Der aus Odessa stammende Parlamentsabgeordnete unterstützte die Massenproteste finanziell - kein Problem für einen der laut Forbes zehn reichsten Männer der Ukraine."

Die Welt vom 30.3.2014:
Ziat:
Seine Geschäfte litten in der Zeit
"Doch als die politische Krise um die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union entbrannte, unterstützte er die damalige Opposition und die Proteste auf dem Maidan. ( Hier umschreibt die Welt mal vorsichtig die " Unterstützung ". Welcher Art sie war ( ist ) das will die Welt ihren Lesern wohl ersparen. )

Und die Grünen Abgeordnete Marieluise Beck schwärmt von Poroschenko:

" So seltsam es klingen mag: Ich wäre durchaus erleichtert, wenn der Schokoladen-Oligarch Petro Poroschenko Ministerpräsident würde. Er hat meines Erachtens die Autorität und Klugheit, den Zusammenhalt des Landes zu organisieren. "

Die Grünen sind endlich da angekommen wo sie immer hin wollten: Mach und Geld. Und die doofen Wähler geben ihnen dafür auch noch ihre Stimme.
Und hier beleuchtet ein Blogger die Person Poroschenko und beschreibt die Hintergründe.

Sigrid Wafner, Berlin

Ps: Und was sagte Lina zu Politikern? Archiv Special Ukraine 27.3.2014

Update: 3.4.2014 / 09:00
Den Beweis von Linas Aussage lesen Sie hier. Der Supreme Court der USA hat das Limit für Wahlkampfspenden aufgehoben. Von der Mafia lernen, heisst siegen lernen. Sigrid Wafner, Berlin
Die Revolution frisst ihre Kinder................1.4.2014 / 14:00
Der Innenmininster der Ukraine Avakov schickt jetzt Truppen gegen die Aktivisten des rechten Sektors. Der Grund ist, dass die seinen Rücktritt fordern.

Die Rrechten liefern sich auch schon schöne Feuergefechte mit der Armee. Ich vermute mal, dass die Armee keine so tollen Chancen hat, denn die Jungs / Mädels der Rechten operieren auch aus dem Untergrund.

Das wird noch richtig lustig in der Ukraine. Mal sehen, wann die nächsten EU - Politiker auf dem Maidan stehen und die " Demonstranten " unterstützen.

Ben Heldenstein, Tel Aviv

Rasmussen ist der Generalsekretär der NATO...........3.4.2014 / 18:00
RASMUSSEN SAYS LAVROV (der russiche Aussenminister) VOICED PROPAGANDA AND DISINFORMATION
Ist er nicht süß, der Rasmussen ?
- as much as for WMD in Iraq, right?
One lie doesn't justify the other one, mate.
UKRAINE FREEZES SUGAR EXPORT TO CENTRAL ASIA

Die spinnen die Ukrainer.
UKRAINE PM YATSENYUK LEAVES FATHERLAND PARTY OF YULIA TYMOSHENKO
Da wird Yulia aber sauer sein.
Die zerfleischen sich schon vor der Wahl. Oder YATSENYUK will mit Yulia die Zuschüsse des IMF und der EU nichtteilen.

Na das ist doch logisch................7.4.2014 / 10:00
bevor die Kiewer noch auf die Idee kommen, gegn die Kürzung der Renten, den höheren Gaspreis oder die gekürzten Löhen zu protestieren, hat die Interimsregierung nun für den Maidan eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, meldet die Nachrichtenagentur Unian.

Es gibt halt erwünschte und unerwünschte Demonstrationen. Hier lesen Sie weiter........

Tanja Swerka, Moskau

Das kommt davon.......................7.4.2014 / 13:00

wenn man mit den falschen Leuten eine Revolution startet.
Die Mitglieder des rechten Sektor haben nun alle Ein - und Ausgänge des obersten Gerichts in Kiew besetzt.
Und die Administration des Donetsk will nun Russland angehören. Die Adminsitration des Dometsk hat Mr. Putin aufgefordert eine Friedenstruppe in den Donetsk zu senden. Immer mehr Demonstranten im Donetsk hissen auf den öffentlichen Gebäuden die russische Fahne.

Bemerkenswert ist, dass kein Medium über diese Demonstrantionen soviel berichtet, wie sie das bei den pro - EU und pro NATO - Demonstrationen in Kiew. taten. Why ?

Bei diesem Spiel braucht Putin nur Geduld und die Hoffnung, dass sich der Westen um die Ukraine kümmert. Denn das kostet sehr viel Geld, Nerven und bindet die politischen Kräfte auf eine sehr lange Zeit.

Irgendwann wird der Tag kommen, an dem die EU den Tag verfluchen wird, sich um die Ukraine gekümmert zu haben. Soviel Geld kann die EU gar nicht in die Ukraine pumpen, um eine solide Wirtschaft aufzubauen. Mir drängt sich der Eindruck auf, dass Mr. Putin genau dies wollte. Und damit die EU in ziemliche Trouble bringen wollte.
Tanja Swerka, Moskau

Ein paar Tweets mit Freunden in Twitter.........7.4.2014 / 18:00

Yulia Tymoshenko says the referendum in Donetsk is just an illusion.

- Is she still high from drugs? Yeah.

Tymoshenko says she recognized faces of 400 Russian spies in Donetsk

- this woman is an act of comedy, really
Just as Sarah Palin can see Russia from her window in Alaska, Tymoshenko claims she has just seen lots of Russian spies in Donetsk. Sure

TRANSNISTRIA SEEKING TO JOIN RUSSIA AFTER WINNING INDEPENDENCE
- Not all at once boys and girls please.

I must say the Germans doctors who treated Tymoshenko made a miracle: now Yulia can not only walk on those high heels but speak Russian!

Strange that Tymoshenko didnt dare to come out and talk to Donetsk people, the ones she wanted to eliminate with nuclear bombs.

Russia bans milk & cheese products from Ukraine days after Ukraine banned Russian milk and cheese.

- Kids
9.4.2014 Netherlands cancels oil and gas trade mission to Russia
- Winter is officially over.
Polish PM Tusk says only Ukrainians can decide Constitution.
- And by Ukrainians he means the Western Ukrainians only.
Tanja Swerka, Moskau

Das Spiel ist aber ein bisschen zu offensichtlich..............8.4.2014 / 17:00

MOODY'S DOWNGRADES UKRAINIAN COMPANIES:
DTEK, METINVES, FINTEST; ISSUES NEGATIVE OUTLOOK.
Klar, denn dann können diese Companys auch ganz billig aufgekauft werden. So lief es im übrigen auch bei Griechenland. Die Griechen waren aber etwas cleverer und setzten Verkaufspreise für die von Moody, S&P gerateden Companys so hoch, dass kein ausländischer Investor zu griff. Ob die Ukrainier das alles mitkriegen?. Ich bezweifle es. Mark Reipens, Singapore

Diese bösen Russen......................8.4.2014 / 14:00

kaufen sich doch tatsächlich von den USA ( Blackwater / Academi ) Soldaten.
Ein paar Tweets mit Freunden aus der Ukraine :

8.4.2014 - Meanwhile in Donetsk airport, 200 English-speaking soldiers arrived this morning.
- Also be paid by Russia, right?
8.4.2014 -strange, they speak english & come through airport so we call them soldiers not Terrorist
8.4.2014 POLISH PRESIDENT KOMOROWSKI SAYS UKRAINE SHOULD LIFT BAN ON POLISH MEAT IMPORTS.
- It's all about money in the end.
- Aber süß ist er trotzdem.
8.4.2014 German FinMin Schäuble says no discussion of military aid for Ukraine - Bild
- He's now also the defense minister, right?
7.4.2014 Russian joke of the hour: CNN vs. RussiaToday
1) CNN comes when something big happens
2) RussiaToday comes and something big happens
8.4. 2014 Some protesters in Ukraine being paid -

- Finally someone is telling the truth about Euromaidan. Oh, they talk about Donetsk?
Tanja Swerka, Moskau

Jetzt mischt auch Blackwater ...................8.4.2014 / 14:00

in der Ukraine mit.Laut Eigendarstellung ist Academi ( früher Blackwater ) militärischer Dienstleister für Regierungsbehörden, Justiz und Bürger. Das Unternehmen bietet ferner Training sowie die Durch - führung von strategischen und punktuellen Operationen an.

Kiew entsendet Blackwater-Söldner zur Unterdrückung der Proteste im Osten der Ukraine. Lesen Sie hier weiter...............Tanja Swerka, Moskau

Die Scheinheilgkeit und Manipulation ................9.4.2014 / 12:00
deutscher Medien und Politiker in der Causa Ukraine ist inzwischen unstreitig. Wie weit sie tatsächlich geht, das analysiert dieser Blogger. Sie lesen hier weiter............. Sigrid Wafner, Berlin

Und wieder ein paar Tweets....................10.4.2014 / 11:00

10.4.2014 - U.S. Intelligence agencies blame Russia for Tsarnaevs.
( Anm. Tsarrneaevs war der Bomben-Attentäter beim Boston - Marathon )

- Sure, now it's the best time to blame it all on Putin
And also pearl harbor, Sadam's non existent weapons of mass destruction and the 2008 economic meltdown
-

10.4.2014 - Did you read the report? FBI asked FSB for more info about two years before the bombing and received nothing.

10.4.2014 - MOODY'S CUTS RATINGS ON 10 UKRAINIAN BANKS

- Ukraine has banks?

10.4.2014 - PARATROOPERS LAUNCH TRAINING EXERCISE IN THE NORTH POLE
- Miami, we are coming from the North.
11.4.2014 CNN & BBC are advertisement agencies for their respective governments.
NOT news agencies

11.4.2014 UKRAINIAN SOLDIERS REFUSE ( AnM verweigern ) KIEV ORDERS TO STORM OCCUPIED ADMINISTRATION CENTRES IN LUGANSK AND DONETSK

Was ist denn jetzt passiert......................10.4.2014 / 11:00

Monatelange versucht das ÖR - Fernsehen / Rundfunk seine Zuseher und Hörer darüber zu informieren, dass die armen Protestanten auf dem Maidan in Kiew von der geputschten Regierung erschossen wurde.

Und jetzt findet Monitor, das Politik-Magazin plötzlich heraus, dass es unwahrscheinlich ist, dass die Schüsse auf Demonstranten ausschließlich von Seiten der damaligen ukrainischen Führung unter Janukovich ausgingen.

Was machen denn jetzt die ganzen " Journalisten " des SPON, der WELT, der SZ usw. um die Kurve zu kriegen? Monatelang haben sie ihren ziemlich doofen Lesern eingehämmert, dass die Todesschützen aus dem Lager der geputschten Regierung Yanukovich stammen. Und plötzlich dieses.
Mal ganz ehrlich, wer liest, kauft oder glaubt eigentlich die tägliche Propaganda dieser PR - Agenturen? Respekt für den Hintergrundbericht der Monitor-Redaktion. Nach dem unsäglichen " Interview " von Claus Kleber mit dem Siemens - Chef Kaeser ist dies ja eine mittlere Sensation.
Mal sehen, wann die ersten Berichte auftauchen, die bestätigen, was im Netz ja schon länger kursiert. Dass nämlich Blackwater im Ukraine - Konflikt mitmischt.
Archiv Special Ukraine 8.4.2014 Sigrid Wafner, Berlin

Aktuelles aus den Social Networks...............14.4.2014 / 13:00
14.4.2014 REFERENDUM IN EASTERN UKRAINE IS POSSIBLE - TURCHYNOV

Turchynow ist der " Interimspräsident " der Ukraine.

14.4.2014 In Kiev they called them Protesters, in Eastern Ukraine- Terrorists

Dass die geamte deutschsprachige Presse.................15.4.2014 / 10:00

in ihrer Berichterstattung mit Vorsicht zu genießen ist - geschenkt.
Dass all die Pseudo - Feldherren in den diversen Redaktionsstuben keinerlei miltärisches Basiswissen haben, das beweisen die Artikel, der PR - Agenturen über den Überfall auf eine Polizeiwache durch pro - russische Demonstranten:
taz 13.4.2014:
"Demnach war Ziel des Angriffs die Erbeutung von 20 Maschinengewehren und 400 Makarow-Gewehren in der Polizeiwache, um damit Mitstreiter zu bewaffnen. "

Zeit 13.4.2014
"Demnach war Ziel des Angriffs die Erbeutung von 20 Maschinengewehren und 400 Makarow-Gewehren in der Polizeiwache, um damit Mitstreiter zu bewaffnen. "
usw. usw.
Dass Sie bei allen Medien immer die gleichen Texte finden ist sehr einfach zu erklären. ImArchiv Politik 8.4.2014
haben wir ja darüber informiert, dass das Ukrainian Crisis Media Center (UCMC), eine PR - Agentur mit Sitz in den USA, sämtliche Medien mit Berichten aus der Ukraine versorgt.
Vergessen Sie also den ganzen bullshit. Bilden Sie sich Ihre Meinung besser aus dem Netz.

Das ZDF musste jetzt, unter dem Druck aus dem Netz, zugeben, dass es mit dem Ukrainian Crisis Media Center (UCMC) zusammenarbeitet.
Ach so. Es gibt gar kein Makarow - Gewehr ! Dieser Blogger weiß mehr.........
Katharina Schwert, Vienna

Wieso mischt sich Russland ständig ..................15.4.2014 / 10:00
in die Causa Ukraine ein? Hm.
Die Frage lautet anders: Wieso reist der CIA - Chef , John Brennan, unter falschem Namen in die Ukraine ein?

Die Antwort ist einfach. Die USA wollen auf Biegen und Brechen die Ukraine für sich ( den Wetsen ) behalten und Russland destabilisieren. Schon erstnaunlich, dass dies keinen deutschen oder europäischen Politiker stört. Wo doch die Ukraine Katharina Schwert, Vienna

Zitat Aussenminister Steinmeier
" ..............selbst über ihr Schicksal bestimmen soll " .
Und die bösen Russen verlangen jetzt doch tatsächlich, dass die USA die Reise von Mr. Bennan erkären sollen.

" Jahrzehntelang hat die CIA geleugnet, 1953 den iranischen Ministerpräsidenten Mossadeq gestürzt zu haben. Nun wurden Dokumente veröffentlicht die beweisen: Die CIA war damals die treibende Kraft. Beim Putsch ging es vor allem um die Ölquellen Irans. "

Viel geändert hat sich also in den USA wenig.

Die CIA ist übrigens zuständig für Auslandseinsätze. Von der Unterstützung von Rebellen bis hin zur Finanzierung von Aufständischen und Destabilisierung von Staaten. Hier lesen Sie mehr über die diversen Operationen der CIA.......Katharina Schwert, Vienna

Aus Twitter und Facebook....................15.4.2014 / 15:00
15.4.2013 14:00 Ukrainian forces storming the airport in Kramatorsk, the military jet failed to land and opened fire on protesters - reports

15.4.2014 - 15:00 Ukrainian army uses the fighter SU-27 against protesters in Kramatorsk - Live radio feed http://www.ustream.
15.4.2014 17:00 Mobile networks down in Kramatorsk

15.4.2014 Ukrainian army stormed the airport in Kramatorsk; the airport is now under Kiev control - Reports

15.4.2015 DONT FORGET THE EU MEMO:
- Protesters in Kiev are locals
- Protesters in Eastern Ukraine are terrorists
16.4.2014 - Now the Ukrainian government says that #Euromaidan was a good plan of Russia.
- Now when everything goes wrong, blame the Russians.
( Schuld sind immer die anderen, aber die Erklärung ist grenzwertig )

17.4.2014 - ALL RUSSIAN MEN FROM 16 TO 60 YEARS OLD BANNED TO ENTER UKRAINE
(Kommentar: Es fällt schon verdammt schwer, die Laienspieltruppe in Kiew ernst zu nehmen)
- Question: what about the CIA ?
17.4.2014 - It means that Gerard Depardieu can't travel to in Ukraine?
- Where is his Belgian passport?
17.4.2014 - Now is the question: what will Ukraine do with Russian men inside of Ukraine: mark their houses with X or Soviet Star?

Sie sind halt doch Menschenfreunde.........15.4.2014 / 17:00
die USA:

" Several US agencies - the Federal Bureau of Investigation, the Department of Justice and the Department of State - have commissioned their specialists to Ukraine to help coordinate the activity of Ukrainian state structures on issues of security, law enforcement, interior affairs and international contacts, since the Ukrainian authorities are unable to do it themselves, a source in the Ukrainian
Security Service said on Tuesday. "
Since Ukraine s law enforcers have turned out to be unable to ensure intelligence information collection in southeastern regions of Ukraine, now the staff of the US defense attache in Ukraine is engaged in this activity using the diplomatic immunity status,  the source said.
Ach so, sie koordinieren ja nur die verschiedensten Strukturen der Ukraine. Weil doch die Interimsregierung keine Erfahrung hat. Und da die Ukraine ja auch keine militärische Erfahrung hat, werden die USA, selbstlos wie sie sind, gerne auch Militärpersonal kostenlos zur Verfügung stellen. Blackwater ist ja bereits in der Ukraine vertreten. Und aus Afghanistan ziehen die USA ja jetzt ab. Also haben sie wieder Kapazität frei.
Alles wird gut. SuRay Ashborn, New  York

Israel will im Ukraine - Konflikt neutral bleiben...............15.4.2014 / 17:00

was den USA und hier im speziellen, Mr. Obama gar nicht gefällt.
Der Hintergrund für diese Haltung ist, dass Israel nicht so wirklich der " Freund " der Ukraine ist. Die Ukrainer gehörten während des Holocaust zu den am meisten berüchtigten Nazi-Kollaborateuren. Juden, die damals darunter gelitten haben, würden es unmöglich finden, dass 60 Jahre später ein unabhängiger und starker jüdischer Staat, einen Kotau vor der Ukraine machen und Russland, dessen roten Armee damals als Retter erwartet wurde, den Rücken zuwenden würde. Hier lesen Sie weiter............
Ein Tip an an alle Politiker. Es schadet nicht, ab und zu die Geschichte seiner " Verbündeten " näher zu betrachten. Ben Heldenstein, Tel Aviv
"Wir haben eine Demokratie. Und Sie kriegen in einer Demokratie keine Mehrheit für eine Politik, von der 90 Prozent der Bevölkerung profitieren würde." Der Kabarettist Volker Pispers.

Wer sich einigermaßen neutral über die Vorgänge............16.4.2014 / 11:00

in der Ukraine informieren will, sollte sich die schweizer Zeitungen zu Gemüte führen. Das SchweizMagazin berichtet über den Besuch des CIA - Chefs in Kiew und seine Anweisungen zum Angriff in der Ost- Ukraine. Lesen Sie hier weiter........Madlaina Tschüris, Basel

Da freut sich der naive Putin- Hasser.....................17.4.2014 / 10:00

das seine Lieblings PR - Agenturen endlich mal wieder einen Beweis für die " bösen Russen! " liefern - und dann stellt sich heraus, dass die beiden ÖR - Fernsehanstalten, ohne Recherche aber immer mit Schaum vor dem Mund, einen russischen Oberstleutnant fanden der klarmachte, wer der Herr im Hause Ukraine ist. Dummerweise stellte sich hewraus, dass der Herr Oberstleutnant nur ein " Hauptmann von Köpenick " war. Der Mann mit der grünen Tarnuniform sei ein in der Gegend bekannter Kleinkrimineller, der auch schon als Bestattungsunternehmer in Erscheinung getreten sei. Süß.

Wer jemals glaubte, dass Journalisten aller Medien erst recherchieren und dann berichten, sieht sich auch hier mal wieder enttäuscht. Es geht schlicht darum, die eigene Linie, in diesem Fall die " bösen Russen ! " bestätigt zu finden. Und dafür kann auch mal ein " Bestattungsunternehmer " herhalten.

Besonders lieb ist jetzt die Erklärung der beiden PR - Agenturen. Der " Hauptmann von Köpenick " sie von den " bösen Russen ! " gestellt worden , um die Journalisten zu blamieren. Wow. Nachrichten sind halt doch moderne Märchen. Amüsieren Sie sich hier weiter..........ulia Repers, Berlin

Ein österreichischer EU - Abgeordneter...............18.4.2014 / 11:00

der als Wahlbeobachter auf der Krim war, spricht Klartext. Viel Vergnügen.
Katharina Schwert, Vienna

Die USA sind schlicht kriegsmüde...................21.4.2014 / 16:00

und der us-amerikanische republikanische Senator Bob Corker fasste das kurz zusammen. Bei NBC in der Sendung "Meet the Press" sagte er kurz und bündig:
"I think we're going to lose eastern Ukraine if we continue as we are. And I think it's going to be a geopolitical disaster if that occurs."
Und da kaum ein militärisches Eingreifen der USA denkbar ist, ist für die USA die Ost - Ukraine abgehackt. SuRay Ashborn, New  York

Wer solche Freunde hat.....................21.4.2014 / 17:00
braucht keine Feinde mehr.
Die " Gasprinzessin " Yulia Tymoshenko, hat ihre Reise für den 23. 4.2013 abgesagt. Es wollte keiner mit ihr sprechen. Blöd gelaufen. Tanja Swerka, Moskau

Twitter, Facbook, Reddit usw. ..................22.4.2014 / 11:00
22.4.2014 - U.S. DOESN'T HAVE ANSWERS FOR UKRAINE - BIDEN
- Wel, that was a very fruitful meeting then

22.4.2014 Dies sind die reichsten Oligarchen der Ukraine, die jetzt auch in der Politik mitspielen

( B= Milliarden )

Richest Ukrainians

1. Ahmetov $16.8B

2. Kolomoisky $3,645B

3. Bogolyubov $3,645B

4. Firtash $3,327B

16. Poroshenko $917M

Erstaunlich, dass die nicht auf der Liste der Oligarchen stehen, deren Konten eingefroren wurden.

22.4.2014 Ukrainian Prime Minister Arseniy Yatsenyuk will meet Pope Francis on Saturday.
- So much for Scientology rumors.
22.4.2014 - Meanwhile on BBC, OSCE Secretary General says OSCE did not see a single Russian soldier in E. Ukraine as NATO claims
(Das Gerücht, dass Yatsenyuk, der ukrainische " Interminspräsident, Mitglied bei Scientology sei, hält sich hartnäckig im Netz ).

22.4.2014 - Soon our German media will say:OSCE and BBC are now distributing pro-russian propaganda.Kiev wouldn´t lie

22.4.2014 - Joe Biden says that Corruption can have no place in new Ukraine.
- If only he knew a little bit about Ukrainian mentality.. Yes, we can.
-Only lobbying is allowed
- I am reminded of an old prostitute saying: "Nobody f**ks for free !"

- 22.4.2014 U.S. offers new $50m aid package to Ukraine to help w/ reforms
( Da wird sich Yulia aber freuen. )
- US gives the Israelis 3 billion dollars a year to help repress the Palestinians. What's 50 million?
23.4.2014 -That very patriotic moment when USA invests $5 billion tax payers money not into Detroit, Lehman or Obamacare but into Ukrainian oligarchs.
- the same to EU
Man kann den Russen einfach nicht trauen................22.4.2014 / 17:00
s
chreibt die Mainstreampresse und die Leser glauben den bullshit.
Russland erfüllt das " Genfer Abkommen " nicht. Und entwaffnet nicht die pro - russischen Kräfte. Ganz böse Russen.
Da wir ja nicht alles glauben, was so von den PR - Agenturen aka Medien verbreitet wird, sehen wir uns mal den Genfer Vertrag etwas näher an.
Nehemen Sie sich dazu den Vertrag vor.
zunächst die englische Version:
" All illegal armed groups must be disamted; All illegally seized buildings must he returned to legitimate owners: all illegally occupied streets, squares and other public places in Ukrainian cities and towns must be vacated.
und die deutsche Übersetzung:
"Alle illegalen bewaffneten Gruppen müssen entwaffnet werden. Alle illegal besetzen Gebäude müssen ihren legitimen Eigentümern zurückgegeben werden. Alle illegal besetzten Straßen, Plätze oder andere öffentliche Flächen in den ukrainischen Städten und Gemeinden müssen geräumt werden."
Fällt Ihnen etwas auf`? Es heisst klar und unmissverständlich : ALLE Gruppen.
Dies schließt, auch für unbedarfte Leser, klar mit ein, dass also nicht nur die pro - russischen Gruppen entwaffnet werden sollen und sich aus den öffentlichen Gebäuden und Plätzen zurückzuziehen haben, sondern auch die Gruppen um den rechten Sektor.
Der letztere befindet sich immer noch auf dem Maidan und läuft bewaffnet herum. Und jetzt soll also Russland zwar dafür sorgen, dass die pro - russischen Kräfte dem Abkommen Folge leisten sollen, die Kiewer Regierung mit ihren Unterstützern aus den USA aber braucht sich daran nicht zu halten?
Hier ein weiterer Abschnitt aus dem Abkommen.
zunächst die engl.Version:
"All sides must refrain from any violence, intimidation or provocative actions. The participants strongly condemned and rejected any manifestation of extremism, racism and religious intolerance, including anti-semitism. "

hier deutsche Übersetzung:
"Alle Seiten müssen jede Form von Gewalt, Einschüchterung oder provokative Handlungen unterlassen."
Wie wenig ernst die " Interimsregierung " in Kiew dieses Agreement nimmt, erklärte die Sprecherin der ukrainischen Staatssicherheit, Marina Ostapenko: "Die Anti-Terror-Operation läuft weiter. Wie lange sie andauern wird hängt davon ab, wie lange Terroristen in unserem Land bleiben.
Seltsame Vorstellungen eines Abkommens und seine Umsetzung. Eine kitzkleine Frage drängt sich hier auf. Wo bleiben die Infos darüber in den Mainstreammedien?
Und by the way. Bei diesem Vertrag und dessen Auslegung, wie wir sie hier gemacht haben, bedarf es schon großer Böswilligkeit, dies als " Putin - Versteher " zu diskreminieren.
Katharina Schwert, Vienna

Gründer von russischem Facebook-Klon VKontakte tritt ab.....22.4.2014 / 17:00

schreibt die PR - Agentur der USA aka SPON. Hm.
" Der Geschäftsmann hatte kürzlich in einem Interview geklagt, der russische Inlandsgeheimdienst FSB habe von Kontakte die Herausgabe von Daten prowestlicher Aktivisten in der Ukraine verlangt. Er habe dies abgelehnt, aber seinen Unternehmensanteil in Höhe von zwölf Prozent verkaufen müssen. Durow hatte bereits am 1. April seinen Rückzug vom Chefposten verkündet, dies zwei Tage später aber für einen Aprilscherz erklärt. "
Wie überhuapt scheint der Bub einen gewissen Realitätsverlust zu haben.
Und bei 12 % Aktienanteil an seiner Company ist es weder politisch noch ideolgisch, ihn, wenn das Business nicht mehr läuft, auszutauschen.
Einige Kleinigkeiten " vergisst der SPON zu erwähnen. Der " verfolgte " Geschäftsmann Durow steht nicht nur unter der Überwachung des FSB ( russischer Inlandsgeheimdienst ), auch das Simon Wiesenthal Centers (SWC) hat bereits im Mai 2013 vorgeschlagen, sein Kontakte stärker zu beobachten, da sich dort zahlreiche Extremisten aus Mittel- und Osteuropa tummelten.
Ich liebe gut recherchierte Geschichten..
Ben Heldenstein, Tel Aviv

Twitter, Facbook, Reddit usw. ..................24.4.2014 / 11:00
24.4.2014 - Polish PM Tusk says EU should sign energy supply deals fast with USA and Australia.
- Cause the winter will be very cold.
25.4.2014 - TV crew with Russian journalists kidnapped
Twitter ignores it because they are all Russians, right? But if it were a CNN?
25.4.2014 - Update to Explosion in Kramatorsk. Ukrainian soldiers say their helicopter had technical issues, went broken and start burning and.. Boom!
Oh dear. Dear Uncle Sam, please send more tax payer $$$, best regards - your illegitimate puppet junta in Kiev
- 25.4.2014- He grabs for attention. Wanna talk about God? Inflammatory rhetoric from Yatsenyuk
- says Russia wants to start WW3
- it's a disapprobation of the freewill of a small,not legitimized, fascist group in ukrgovernment
25.4.2014- Oh, give me a break. That Scientology boy has a vivid imagination. ReutersIndia: Russia wants to start World War Three -
PM Yatseniuk Ukraine is a great and independent country - Joe Biden says while sitting in the chair of the Ukrainian President
(Seltsam, dass ein us-amerikanischer Vice President eine Kabinettssitzung eines fremden Staates leitet. Und im Hintergrund auch noch die us-amerikanische Flagge steht. Wow. Julia Repers, Berlin )

25.4.2014 - Ukrainians, fight for your independence! - Joe Biden from the chair of the Ukrainian President.
- that he isnt already president, the idiot Ukraine is a great and independent country -
Joe Biden says while sitting in the chair of the Ukrainian President
-

25.4.2014 -All I want to know is when is Bechtel coming to Ukraine to build some roads????
Die hetzten&hetzten gegen Russland auf & haben selber die meisten Finger mit im Spiel.Blöd wenn die Ukraine draufreinfällt
Maybe in future he should be referred to as the Gauleiter of Kiev
-- 25.4.2014 -US Senator Levin in Kiev: US will provide Ukraine with uniforms, equipment as well as firearms and ammunition to resist Russian aggression
( Es wird Zeit, dass die deutsche Regierung sich abnabelt von ihren amerikanischen " Freunden ". Noch besser, dass sich die SPD daran erinnert, dass sie mal den " Wandel durch Annäherung " in der Praxis umsetzte. Aber wahrscheinlich sind den ehemaligen " Genossen " Posten, Pöstchen, Geld und Macht wichtiger, als eine friedliche Lösung für die Ukraine. Julia Repers, Berlin )

26.4.2014 - Now they say that Russia will invade Estonia. (Me rolling my eyes)
- Can they find Estonia on the map first?
- before or after Finland? ;-)
next to Alaska?
Who are they, Hollywood or Mosfilm?
- - - and when Mars?
- I've heard Russia will invade the Mars first.
- bridge over Bering Strait next ?

26.4.2014 - That very special moment when @CNBC invites "Russian" expert with very Georgian name to give her opinion on Russia.

- This "expert" trick is old. It's designed for the ignorant viewers.

Birgit Maker, Zypern / Madlaina Tschüris, Basel

Dieses Bild ging um die Welt.....................25.4.2014 / 10:00

und war der " Beweis, " dass Russland in der Ostukraine bereits bewaffnete Soldaten hätte.

Die ukrainische Regierung gab die Bilder nach Washington weiter, ein Bericht der New York Times machte sie weltweit bekannt. Das Weiße Haus präsentierte sie der Weltöffentlichkeit als Hinweis auf eine russische Beteiligung an dem Aufstand im Osten der Ukraine.
Der Bärtige wurde zu einer zentralen Figur der Erzählung, dass russische Spezialkräfte, gestützt vom Kreml, den Osten der Ukraine, das industrielle Herz des Landes, übernehmen. Aber leider stimmt die Story nicht. Deshlab lesen Sie mal weiter und bleiben mißtrauisch........

Birgit Maker, Zypern

Das ist jetzt ganz blöd gelaufen.......................28.4.2014 / 10:00

mit den ganzen Sanktionen der USA/ EU gegen Russland.
Da sich die USA / NATO jetzt aus Afghanistan zurückziehen wollen, sollte das ganze Militärgut nun durch Russland und Kasachstan per Eisenbahn nach Nordeuropa wieder zurücktransportiert werden.
Nach den von Russland als feindselig empfundenen Aktionen und Androhungen der NATO – wie u.a. Ausrichtung des angeblich gegen den Iran gerichteten Raketen- Schutzschildes  auf Russland und vieles mehr – hat Präsident Putin jeglichen Transport von NATO-Militärgütern über russisches Staatsgebiet untersagt.

Damit ist der Abzug der Truppen aus Afghanistan für die NATO und besonders für die USA zum logistischen Alptraum, zum logistischen GAU geworden. Man spricht bereits von der größten Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg. 30.000 Soldaten und 48.000 Fahrzeuge, insgesamt 81,5 Millionen Stück Güter müssen aus Afghanistan gebracht werden, was ungefähr 33 Milliarden US$ kosten sollte. Lesen Sie hier weiter.............

Tja, man sollte in der globalisierten Welt seine Schritte sehr genau überlegen bevor man sich in das eigene Fleich schneidet. Well done, Mr. Putin. Katharina Schwert, Vienna

Die Geier kreisen um das Aas....................28.4.2014 / 13:00

Ukraine.
Da scih ja inzwischen alle ukrainischen Oligarchen ( ok, es sind nur sechs ) in der Ukraine neu einrichten und sich über all die " Leckerli " der USA und Europa freuen, musste natürlich auch Michail Chodorkowski aus seinem schweizer Wohnort in die Ost - Ukraine eilen - um sich auch zu positionieren. Bei einem multi - milliarden US$ Geschäft, wie die Ukraine es inzwischen geworden ist, kann Chodorkowski nicht abseits stehen wenn die Beute neu verteilt wird. Tanja Swerka, Moskau

Ja wat denn nu............................28.4.2014 / 17:00

gelten jetzt die Sanktionen, die die USA gegen Russland verhängt haben, weil Mr. Putin in der Ukraine eingegriffen hat oder weil er in der Ost - Ukraine nicht eingegriffen hat? Und wenn er nicht eingegriffen hat, warum sollte er eingreifen?
Die USA und die EU ernst zu nehmen, hieße tatsächlich zuviel der Ehre. Kindergarten pur. Oder besser ein inländisches chaotisches Chaos ist viel chaotischer als ein von außen gesteuertes. Alles klar?
Aber es wird immer klarer, dass den Neocons in den USA die Ukraine sowas von egal ist ( noch dazu, wo nicht einmal 10 % der US-Amerikaner in der Lage sind, die Ukraine auf der Landkarte zu finden ) sondern es schlicht um die Destabilisierung Russlands geht. Erstaunlich, dass Deutschland mit seiner immer wieder zitierten Geschichte den Juden gegenüber, dies alles kritiklos hinnimmt. Und dabei scheinbar seine Geschichte gegenüber Russland völlig vergessen hat. Martha Snowfield, Los Angeles

Reaktionen in den social networks................... 28.4.2014 / 17:00

rechercheriert und , falls sinnvoll, kommentiert: von Birgit Maker, Zypern / Madlaina Tschüris, Basel

28.4.2014 - S&P downgrades Rosneft to BBB-
- We trust in Lehman brothers, don't we?
- 29.4.2014 - Billionaire Timchenko, who is on the US sanctions list, will be Russia's chairman of China-Russia business council.
( S&P hat drei Tage vor der Pleite von Lehmans die Bank auf AAA gerated )
- Poor Obama
( Kommentar: Und das genau ist der Grund warum ich Mr. Putin liebe. Ein perfekter Schachspieler Lisa Feld, London )

29.4.2014 - How it works in EU. You buy gas from Russia and sells it from Slovakia back to Ukraine..
- Whom do they try to fool?
29.4.2014 if EU has so much people's tax money to pay for such gas reversal tricks, why not. But in the end, why should Germans pay for these games?
29.4.2014 - buy with tax payers money, sell with your corporation ...

29.4.2014 - RUSSIA AND CHINA TO HOLD DRILL IN EAST CHINA SEA
- Just as Obama issued a warning to China. Poor guy.

29.4.2014 RT @GennadyKernes: Mayor of Kharkiv hospitalized to Israel.
29.4.2014 - EU-media reminds of Soviet Censorship, so Schröder has Putin a friend? Will the EU party now blast him from a cannon? EU is the new USSR.

29.4.2014 - Canada imposes sanctions against Zhirinovsky. There will be laughs today in Moscow.
anastasialie83: I don't know if Putin could laugh any harder right now. I'm sitting alone with my cat, & even SHE can't stop laughing
29.4.2014 - russian market: Presidential elections may be held not in every Ukrainian region - Avakov.
- so much for your "democracy", Barack.
( Kommentar: Avakov ist der Innenminister der Übergangsregierung in der Ukraine )

30.4.2014 - Sanctions' end is in Russia's hands - Merkel
- Mutti liebt uns.
30.4.2014 - Putin meets Bahrain's crown prince Salman in Moscow.
- First Schröder, now his Majesty.

Nach unseren Informationen ......................30.4.2014 / 18:00

bereitetet sich der derzeitige Staatspräsident der Ukraine, Turchinov, auf seinen Rücktritt vor. Laut unseren Quellen soll der Oligarch Poroschenko sein Nachfolger werden. Timroschenko bot an, ihre Kandidatur zu seinen Gunsten zurückziehen. Ben Heldenstein, Tel Aviv / Tanja Swerka, Moskau

Geld gegen Krieg.................................2.5.2014 / 18:00
lauten die Spielregeln des IMF. Wie der englische " Telegraf " berichtet:

" The International Monetary Fund has warned that Ukraine would be likely to require additional financing if it loses control of the east of the country, as pro-Russian forces occupy many strategic points in the area. Ukraine, already receiving a $17bn bailout from the fund, will suffer further pain if relations with Russia become any worse, the IMF said:
should the central government lose effective control over the East, the programme will need to be redesigned. "
Fazit:
" Sollte die Zentralregierung die Kontrolle über die Ost-Ukraine verlieren, muss das Kreditprogramm neu gestaltet werden. " Noch Fragen? Hier noch ein ausführlicher Bericht über die Drohungen des IMF.........Sandra Berg London

Mit dieser Partei arbeitet die deutsche Regierung ..............3.5.2014 / 10:00
zusammen.
Die Anhänger des Rechten Sektors steckten ein Zeltlager der Aktivisten, wo Unterschriften für ein Referendum über die Zukunft des Gebiets Odessa gesammelt wurden, in Brand. Dann wurden sie von den Schlägern des Rechten Sektors in das gegenüberliegende Gewerkschaftshaus getrieben.
Die Angreifer versperrten alle Ausgänge aus dem Gebäude und bewarfen es mit Molotow-Cocktails. Bis zu 40 Menschen verbrannten bei lebendigem Leibe oder starben beim Sprung aus dem Gebäude. Die pro - russischen Aktivisiten, denen es gelang, sich aus den Flammen zu retten, wurden brutal niedergeschlagen. Die ukrainischen Sicherheitskräfte sahen tatenlos zu.

Während in Odessa Menschen verbrannten, meldeten ukrainische Medien , "Patrioten" hätten die "Separatisten zurückgeschlagen". Man sei dabei, sie erfolgreich "auszuräuchern". Inzwischen wurden 21 ukrainische Polizisten verhaftet.
Hier lesen Sie weiter............
Und mit dieser " Regierung " arbeiten die USA / EU und Deutschland zusammen.
Tanja Swerka, Moskau

Die russische Schwester von Mrs. Palin.....................5.5.2014 / 10:00
tobt sich wieder aus.
Die ukrainische Ex-Regierungschefin und Präsidentenkandidatin Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als  Schutz administrativer Gebäude  und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als  friedliche Demonstration  bezeichnet. Kein Kommentar. Hier lesen Sie weiter.......Katharina Schwert, Vienna

Wieso wurden von der deutschen Bundesregierung................ 4.5.2014 / 10:00

zeitgleich zu den 140 OSZE - Beobachtern noch zusätzlich militärische Beboachter in ein Krisengebiet wie die Ost - Ukraine geschickt?
Wollte man einen " Zwischenfall " provozieren, um so der NATO die Möglichkeit zu einer militärischen Aktion zu ermöglichen?
Wieso wurde der deutsche Bundestag nicht über diesen Einsatz informiert?
Wieso schickt Frau von der Leyen ( mit Sicherheit mit dem Wissen und dem Einverständnis der Bundesklanzlerin ) Bundeswehrsoldaten in Zivil unter dem Deckmantel der OSZE in die Ost - Ukraine?
In enem Interview vom 25.4.2014 in der ZIB 24 des ORF erklärt Claus Neukirch, Vicechef der OSZE klar und deutlich:
Da ja die " Beobachter " als Mitglieder der OSZE auftraten ( so zumindest lautet die Begründung von Seiten der Bundesregierung, die sich als glatte Lüge herausstellte ) erhebt sich die Frage, wieso sie dann nicht in Uniform bei der Pressekonferenz erschienen? Jeder Bundeswehrangehörige ist verpflichtet, im Dienst seine Uniform zu tragen.

Am 23. April 2014 hat die radioWelt ( Bayerischer Rundfunk ) den Bundeswehr-Oberst Axel Schneider interviewt, der von der Bundesregierung zur Beobachtung in den Osten der Ukraine geschickt wurde. Er berichtet sehr ausführlich über seinen Auftrag und widerlegt einige entscheidende Aussagen der Bundesregierung.
Wieso fand man bei den militärischen Beobachtern, unter anderem,  Sprengstoff und für welchen  Zweck?

Auch der Zeitpunkt dieser " Mission " ruft Mißtrauen hervor. Wollte Frau Merkel bei ihrem Besuch in den USA ein " Gastgeschenk " überbringen und dem amerikanischen Präsidenten eine optimale Möglichkeit bieten, die Restriktionen gegen Russlad zu verschärfen? Oder sogar einen Vorwand bieten, in der Ukraine militärisch einzugreifen?

Wieso reisen die " Beobachter " nach íhrer Festnahme sofort in die Bundesrepublik zurück, wo doch ihr Auftrag rechtlich durch die OSZE abgesichert war? Oder war ihr Auftrag mit der Festnahme erfüllt ?
Private Anmerkung: Zum Schluß eine Frage der Moral. Wieso lassen sich deutsche Soldaten auf ein schmutziges Spiel ein, ohne Rücksicht auf ihre Familien ? Ok, das musste jetzt sein. Sigrid Wafner, Berlin

Zur Lage in der Ukraine scheinen die deutschen Mainstreammedien inzwischen ja eine Kehrtwendung zu vollziehen. Monatelang wurden im Netz von engagierten Bloggern darüber informiert, dass dieser " Krieg " in der Ukraine von den USA finanziert, gesteuert und praktisch unterstützt wird. Sie alle wurden als Spinner und Verschwörungstheoretiker geschmäht. Nun berichtet bereits n-tv :

Zitat:
" Derweil wurde bekannt, dass die Übergangsregierung in Kiew von Dutzenden Spezialisten des US-Geheimdienstes CIA und der US-Bundespolizei FBI beraten wird. Die Beamten sollten im Auftrag der US-Regierung dabei helfen, die Rebellion im Osten des Landes zu beenden und eine funktionsfähige Sicherheitsstruktur aufzubauen, berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf deutsche Sicherheitskreise.

Die Agenten seien nicht direkt an den Kämpfen mit den prorussischen Milizen in der Ost-Ukraine beteiligt, heißt es. Ihre Tätigkeit beschränke sich auf die Hauptstadt Kiew. Die FBI-Agenten sollten der Übergangsregierung zudem dabei helfen, die organisierte Kriminalität im Lande zu bekämpfen. Zudem suche eine Gruppe von Finanzermittlern des FBI nach dem Vermögen des früheren ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. "

Wir haben ja bereits im Archiv Special Ukraine 8.4.2014

darüber berichtet, dass Privatarmeen im Konflikt in der Ukraine mitmischen. Die wütenden mails, die wir darauf erhielten zeigten nur, dass wir den Finger in eine offene Wunde gelegt haben. Man muss schon ziemlich naiv sein um anzunehmen, dass in Kiew " demokratiedurstige " Demonstranten gegen eine Diktatur auf die Straße gingen, ohne finanzielle und logistische Unterstützung von aussen. Im übrigen können Sie das Muster jetzt auch in Venezuela erkennen.

Sigrid Wafner, Berlin / Ben Heldenstein, Tel Aviv /SuRay Ashborn, New  York

Komentare aus Twitter, Facebook, WhatsApp usw.....................5.5.2014 / 14:00

5.5.2014 - 13:00 Ukraine closes border to Crimea
5.5.2014 PaulaSlier - Meanwhile, Russian media reports that Italian businessmen called on EU not to impose sanctions on Russia. German businessmen did it earlier.
5.5.2014 - PaulaSlier - Hearing woman was on her balcony in Slavyansk just looking outside when she was shot and killed by sniper
5.5.2014 - PaulaSlier - Privatbank suspends its activity in Donetsk & Lugansk due to 'critical point reached', 'too dangerous for staff to go to work'.
5.5.2014 - PaulaSlier - On one side of railway station Slavyansk - being warned are snipers from Ukrainian army the other side

5.5.2014 - Maybe it's because @nytimes printed Pro-Russian articles lately but andrewrsorkin just aired pro-Russia coverage on Odessa massacre on CNBC
5.5.2014 - US under Secretary for Terrorism&Financial Intelligence 'll visit Germany,France &UK 2 discuss  further coordination  & sanctions on Russia
5.5.2014 - Strange when @bbcnews_ticker tweets "Heavy gunfire in pro-Russian Sloviansk" but Kiev says "Ukrainian troops not fighting in Sloviansk now"
5.5.2014 - 17:15 Hearing reports that Ukrainian army is preparing to storm Kramatorsk and Sloviansk in 45 minutes
5.5.2014 - PaulaSlier - Kramatorsk: Ukrainian officials claim Kiev forces control almost all the city. Pro-autonomy activists still seize buildings at downtown.
5.5.2014 - GrahamWPhillips - Dieses Video ist eine Fälschung: youtube.com/watch?v=rQUU3DncJFk
This video now identified as not from Ukraine but Dagestan - full retraction of that
youtube.com/watch?v=YwT52d4vK6A   here is the original

5.5.2014 - How desperate Right Sector members must be when they try to get into Sloviansk in the stolen ambulance cars dressed up as firemen. Insane

6.5.2014 - Poroshenko flies to Germany to meet Angela Merkel tomorrow.
- But.. but he wasn't elected yet, Angela?
Kommentar: Zuerst Yulia und jetzt Poroshenko. Müssen sich jetzt alle ukrainischen Präsidentschaftskandidaten die Absolution bei Angela abholen ?

6.5.2014 - Rasmussen says "DEFENSE OF ALLIES REMAINS CORE TASK FOR NATO"
- Hm. I didn't know that Ukraine was in NATO. Everyday I learn smth new.
6.5.2014 - Insane. Tymoshenko threatens to start a new revolution if she loses elections.
- Old Yulia is back in town.
7.5.2014 - Finland relies 100% on Russia gas, never had problems - Katainen
( Prime Minister Katainen, Finnland)
7.5.2014 Odessa - Local media speculates the number of fatalities during last week's tragedy looked set to rise. 'Death toll could be over 100'.
7.5.2014 / 13:40 - Mariupol: Ukrainian forces leave the City's Council bldg. People are applauding them.
7.5.2014 - Anti-Russian propaganda continues: Now they claim that Putin manipulates Eurovision.
- Honestly, he doesn't care.
7.5.2014 - alle die für Russland anrufen werden sind putins Agenten!
( Kommentar: Naja für die total bescheuerten, die den Eurovison Songcontest ansehen mag das ja wirken- Ach so, die " Meldung " kommt von der deutschen BILD. Bei Lesern mit einem geringen IQ kommt das an.)
7.5.2014 - Putin is also responsible for 1) worst grape harvest in Bordeaux
2) penguin flu. World must know the truth.
8.5.2014 - Merkel calls for sitdown meeting over Ukraine
- Sitdown? Merkel gets into aerobic process.
( Kommentar. Wenn sich in der Camorrha oder Cosa Nostra zwei Mafiafamilien nicht verstehen, so beschließen die beiden Familien ein sitdown. Wow Frau Merkel Lina Enporia. Rom

8.5.2014 - NULAND SAYS RUSSIANS BYUING FEWER LUXURY GOODS IN EU
-- Ah, she's getting trashy like a desperate housewife.
Madlaina Tschüris, Basel / Tanja Swerka, Moskau / Katharina Schwert, Vienna

Stephen F. Cohen erklärt die us-amerikanische Politik..............5.5.2014 / 18:00

gegenüber der Ukraine und Russland. Nicht Putin habe die Ukrainekrise ausgelöst, sondern der Wunsch der USA, die Ukraine in die Nato zu holen, meint der Russlandforscher Stephen Cohen.

Der 76-Jährige ist einer der bekanntesten Russlandforscher der USA. Er hat sich auf Russland seit der Oktoberrevolution und auf die russisch-US-amerikanischen Beziehungen spezialisiert. Zahlreiche Bücher über den Stalinismus und Russland nach dem Ende der Sowjetunion hat er veröffentlicht und ist Kommentator in linken US-Medien. Hier lesen Sie weiter.....
Katharina Schwert, Vienna

Wer marschiert denn nun in die Ukraine ein................6.5.2014 / 14:00

und lehrt den Ukrainern Zucht und Ordnung?
Die EU? Mit Sicherheit nicht. Da sitzen die Politikdarsteller lieber in den warme Studios der diversen Talkshows und erkären der Welt, wie das mit der Ukraine läuft. Die USA? Garantiert nicht. Da hätten die Jungs in der Armee größere Probleme, die Ukraine ohne Navi zu finden. Die Deutschen? Naja Kanonenursula würde ja gerne. Aber irgendwie müssen ihre Kinder ja versorgt werden.
Bleibt also nur: Saudi Arabien ! Ok, Sie glauben das sei ein Scherz. Leider ist dem nicht so. Es ist die bittere Wahrheit. Die Saudis ziehen jetzt ihre Takfiri fighters aus Syrien zurück und schicken sie in die Ukraine. Dort sollen sie, an der Seite der ukrainischen Streitkräfte gegen die pro-russichen Auftständischen antreten.
Und nein, dies ist keine Verschwörungstheorie. Die Meldung kommt von der iranischen News-Agency Fars-News.
Und den Rest der Story lesen Sie hier weiter..........
Das Motiv der Saudis ist relativ einfach. Wir haben ja bereits im
Archiv Aktuelles 28.8.2013
Archiv Aktuelles 22.10.2013
über das Gespräch des saudischen Prinzen Prince Bandar bin Sultan, dem Leiter des saudischen Geheimdienstes mit Mr. Putin geschrieben. Der Prinz bot damals den Schutz Saudi Arabiens bei den Winterspielen in Sochi an - wenn Mr. Putin bereit sei Syrien fallen zu lassen. Mr. Putin lehnte dies ab. Im Oktober 2013 folgte auf die Warnung promt ein Anschlag auf einen russischen Bus, 400 km von Sochi entfernt. Und damit ist das Motiv der Saudis klar.

Die Ukraien wird das neue Afghanistan und es wird eine Menge Verlierer bei diesem Spiel geben. Besonders spannend wird, wie die USA auf die ganzen Gotteskrieger, nahe an der Grenze zur NATO reagieren werden, wenn die Jungs aus Versehen mal im Grenzgebiet Polens ein paar ungläubige Polen umbringen.

By the Way. Mir ist die gesamte Mafia aber immer noch lieber, als durchgeknallte Scheichs und andere Politikdarsteller.

Mal sehen, wie deutsche Printmedien, die ja immer noch von den geknechteten Ukrainern, die für die Demokratie auf die Barrikaden gingen, über die neuen Spielgenossen der Interimsregierung berichten werden.

Na dann, viel Erfolg Jungs. Es warten schon ein paar gottlose Ukrainer darauf, sich mit Euch anzulegen. Bert Regardius, Dubai / Ben Heldenstein, Tel Aviv

So sehen die Opfer des durchgeknallten.................... 6.5.2014 / 14:00
Rechten Sektors in Odessa aus. Und Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als  Schutz administrativer Gebäude verteidigt. Und die deutschen Politiker schweigen.

Achtung, diese Bilder sind für Jugendliche ungeeignet. Hier werden Sie wütend.............
Katharina Schwert, Vienna

Der Westen will um jeden Preis.................7.5.2014 / 10:00
eine miltärische Auseinandersetzung mit Russland.
Der ukrainische Geheimdienst SBU hat nach unbestätigten Informationen Hunderte von russischen Armeeuniformen und gefälschte russische Truppenausweise heimlich in die östliche Protesthochburg Donezk gebracht. Mit ihnen soll ein Angriff auf ukrainische Grenzsoldaten inszeniert werden, wie RIA Novosti aus Sicherheitskreisen in Kiew erfuhr. Lesen Sie hier weiter....... Ben Heldenstein, Tel Aviv

Diese Russen.....................7.5.2014 / 13:00

instinktlos, taktlos und unverschämt.
Da wagt Russland doch tatsächlich den 9. Mai als Tag des Sieges über Hitler-Deutschland im Zweiten Weltkrieg zu feiern. Und gedenkt dabei auch den 27 Millionen sowjetischen Kriegstoten, davon 7 Millionen Zivilisten.
Eine echte Frechheit, die Deutschen daran zu erinnern, dass sie nicht Opfer sondern Agressor waren. Und Frau Merkel fällt dazu nur ein, " sie bedauere, dass Russland diesen Feiertag auf der Krim mit einer großen Militärparade begehe ". Man kann uns wirklich nicht trauen.

Tanja Swerka, Moskau

Die verzogene Göre....................8.5.2014 / 17:00

alias Gasprinzesschen oder Yulia Timoshenko läuft wieder mal Amok.
Sollte sie bei den bevorstehenden Wahlen in der Ukraine nicht gewählt werden, so will sie eine zweite Revolution anzetteln. Ist sie nicht süß, wenn sie mit den Füßen auf den Boden stampft? Was meint denn Frau Merkel zu ihrer Freundin? Katharina Schwert, Vienna

So kämpft die Interimsregierung..................12.5.2014 / 10:00

gegen die eigenen unbewaffneten Bürger. Achtung dieses Video ist für Jugendlich ungeeignet.
Birgit Maker, Zypern

Seltsam, dass deutsche Medien..................12.5.2014 / 10:00

nie über die Aktivitäten des Rechten Sektors, der Swoboda Partei berichten Hier eine Videoaufzeichnung einer großen Demonstration der Swoboda Partei, die mit " Sieg Heil " - Parolen durch die Stadt marschiert.........Madlaina Tschüris, Basel

Hier einige Videoaufzeichnungen von der Wahlbeteiligung..........12.5.2014 / 10:00

in der Ost - Ukraine.

Die Frage bei der Volksabtsimmung lautet:

Sind Sie für die Unabhängigkeit der Ost- Ukraine?

Es kann nur mit " Ja " oder " Nein " geantwortet werden.

Video vom 11.5.2014 gegen 11:00 aus Mariupol vormittags

Und hier eine kurze Reportage von Life News..

Anna News berichtet aus Lugansk......

Auch in Donezk ist die Wahlbeteiligung sehr hoch.

NSBNC untersucht das Massaker in Odessa...............12.5.2014 / 10:00

hier lesen Sie weiter..........SuRay Ashborn, New  York

Als wir im April über den Einsatz.................12.5.2014 / 10:00

der privaten " Sicherheitsfirma " Academi, ehemals Blackwater in der Ukraine berichteten, wurden wir von einigen unserer Leser als " Verschwörungstheoretiker " verurteilt.

Archiv Special Ukraine 8.4.2014

Wie nun verschiedene Printmedien berichten traf unser Bericht ins Schwarze. Dabei waren wir sogar noch schneller mit dieser Erkenntnis, als der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND). Der informierte nämlich erst am 29.4.2014 die Bundesregierung darüber. Die Angaben stammen angeblich vom US - Geheimdienst.

"Angeblich Blackwater-Söldner in Ukraine im Einsatz "

"Kiew beschäftigt Söldner in der Ukraine"

Tut uns leid Jungs von der NSA / CIA / BKA. Wir wussten schon ein bisschen länger davon.
 Das größte Kompliment, das aber all den Blogger im Netz, die diesen Einsatz aufdeckten, kam von Academi:

"Some irresponsible bloggers and an online reporter have recently posted rumors that ACADEMI employees (operating under the name of Blackwater) are present in Ukraine. They are not and ACADEMI has no relationship with any entity named Blackwater or with the former owner of Blackwater, Erik Prince. Such unfounded statements combined with the lack of factual reporting to support them and the lack of context about the company, are nothing more than sensationalistic efforts to create hysteria and headlines in times of genuine crisis. "

Denn zum ersten Mal gibt eine private " Sicherheitsfirma " zu, dass Informationen über den Einsatz von Academi- Söldnern ( vormals Blackwater ) nicht von den PR Agenturen aka Print - und TV - Medien kommen. Thx a lot, Boys.

Allerdings haben wir da noch einige Fragen. Wer finanziert diesen Einsatz?
Die Ukraine die so pleite ist, dass sie nicht mal ihre Gasrechnungen an Russland bezahlen kann? Doch nicht etwa durch die erste Tranche des IMF in Höhe von 9 Milliarden US$?

Die USA? Nicht unmöglich. Im Irak und Afghanistan wurden auch private Söldner von Blackwater / Academi eingesetzt. Dagegen spricht, dass die diversen Medien behaupten, die Information käme aus Geheimdienstkreisen. Welche Interessen stecken dann dahinter?

Oder ein durchgeknallter Oligarch? Von der finanziellen Seite nicht unwahrscheinlich. Und das Interesse, eine komplette Ukraie zu haben, ist bei einem Oligarchen auch nicht gering. Größeres Land, bessere Geschäfte.

Fragen über Fragen.

Das Gehalt eines Söldners bei Academi / Blackwater liegt im Moment zwischen 850 US $ und

1 400 US$ per Day. Die Einsatzzeit liegt pro Söldner zwischen 90 Day und 275 Day. Und es werden nur die Einsatztage im Kampfgebiet bezahlt.

Tanja Swerka, Moskau / Ben Heldenstein, Tel Aviv

PS. Jetzt wird es spannend, wie all die PR - Agenturen aka Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Einsatz einer Privatarmee begründen. Spannend. Und vergessen Sie all die
" Informationsmedien " . Blogger und investigative Journalisten im Netz informieren meist schneller und besser.

Die aktuellsten Kurzmeldungen aus der Ukraine................12.5.2014 / 10:00

12.5.2014 / 17:00- LUHANSK PEOPLE'S REPUBLIC DECLARES ITSELF SOVEREIGN STATE
The new republic will not participate in the May25 Ukrainian Presidential Election.
12.5.2014 / 17:00 Russian media reports suggest that one hundred Ukrainian soldiers escaped from two military bases in the west of Ukraine.
( Kommentar: Für die EU wird es eng. Scotland und das Baskenland werden in den nächsten Monaten über ihre Unabhängigkeit abstimmen. Auch ein Grund, warum die EU bei der Ukraine so nervös ist ).

12.5.2014 / 17:00 The hotel,( Donetsk) where supposedly Timoshenko stayed, denied earlier reports that she visited the city and declared her persona non-grata.
12.5.2014 / 17:00 If Russia can mediate talks w/ Kiev now, we'll take it. Direct talks with Ukraine are out of question by now. DonetskRepublic

12.5.2014 - Das Eishockeyspiel zwischen USA und Russland endete gerade mit 6:1 Dieses Resultat wollen die USA nicht anerkennen!
( Kommentár: Die USA erwägen nun härtere Sanktionen gegen Russland )

13.5.2014 - C'est la vie. POLISH PM TUSK SAYS EU AID PAYING UKRAINE'S GAZPROM BILL `UNACCEPTABLE'
(Übersetzung. Dann muss aber auch Polen von der EU Geld bekommen . Und die EU sagt dann:
" Wir sch.... euch mit unserem Geld zu)
14.5.2014 - Slavyansk s  people s mayor  spokesperson:Donetsk rgn may change its tactics -"from a deffensive to an offensive one"- to face Kiev's

15.5.2014 / 10:00 Odessa: Yesterday,unidentified persons attacked an office of #PrivatBank - part of the financial group owned by oligarch Igor Kolomoisky.
15.5.2014 / 11:00 Odessa:3rd attack on PrivatBank offices in the rgn over the past 24h.In previous incidents,1 office was set on fire & 1 ATM was destroyed.
Merkel is working "hand in hand" with Steinmeier on Ukraine.
15.5.2014 - - They call that game "who blinks first".

So richtig überrascht uns ..............13.5.2014 / 14:00

dieses Fundstück aber nicht.
Der Sohn des us-amerikanischen Vizepräsidenten, Robert Hunter Biden, wurde im April 2014 in das Board of Directory des grössten ukrainischen privaten Gasproduzenten
" Burisma Holdings " in der Ukraine berufen.

"The Company s fields are located in all three of Ukraine s key natural gas and oil regions (being the Dnieper-Donets, Carpathian and Crimean basins), which are the most industrially developed regions in the country and also have the country s highest levels of natural gas consumption. Burisma s fields are in close proximity to the major gas pipelines in Ukraine, and were fully connected to them. "
Und damit erlärt sich das Interesse der USA an der Krim und dem Donets-Becken. Scheint aber, als hätte sich Junior zu früh gefreut. Und natürlich verteidigen die USA / EU nur die Demokratie in der Ukraine. Bert Regardius, Dubai

Nachtrag: 15.5.2014 / 10:00
Ween Sie die gesamten hintergründe über die Firma Busrima Holdings lesen Wollen, hier der

Part 1........ und hier der Part 2

That weird moment when USA say they help to fight corruption in Ukraine & place Joe Biden's son at board of directors at Ukrainian gas giant. what gas is available if russian doesn't supply?Shale gas will be big business for that company but a ruin for UKR. A bubble

Auch bei Infos im Netz...................14.5.2014 / 14:00

solte man immer einen cross-check machen. So schwirrt zur Zeit im Netz ein Bild eines Helicopters herum, das das Kennzeichen UN trägt.
Prompt steigen einige Blogger und Tweeter darauf ein und behaupten, dass die Putschregierung in Kiew nun unter falscher Flagge fliegt. Und behaupten, dies sei die Kennung der UN. Falsch. Die imternationale Kennung der UN bei allen Flugzeugen ist 4U.

Dieses Kennzeichen ist das von Kazakhstan. Beide Länder sind Vollmitglieder vonr TRACEA, einer Baku Initiative. Ebeosn soind beide Länder Mitglieder der Euro-Atlantic Partnership Council, Partnership for Peace und der Organization for Security und Co-operation in Europe.
Das macht dieses Bild aber noch schlimmer. Sollte sich Kazakhstan jetzt auch noch in den Konflikt einmischen, dann steht einem veritablen Bürgerkrieg nichts mehr im Weg. Allerdings wird dieser Krieg dann asymetrisch geführt und damit nicht mehr kontrollierbar. Beispiele dafür sind der Irak, Syrien und Afghanistan.Ben Heldenstein, Tel Aviv

Die USA haben schon wieder einen ...................16.5.2014 / 13:00

Verbündeten bei den Sanktionen gegen Russland verloren.
Canada wird, im Gegnesatz zu den USA, keine Sanktionen gegen Sergei Tschemesow, dem CEO des staatlichen Industrie-und Rüstungskonzern Rostec und und Igor Setschin, dem Vorstandsvorsitzenden des Ölriesen Rosneft verhängen.
Rosneft besitzt rund 30 Prozent eines großen kanadischen Ölfelds. Rostec hat ein Joint Venture mit Bombardier Inc. Der joint venture hat einen Wert von roundabout 3,4 Milliarden US$. Ausserdem ist Bombardier an dieses joint venture durch Verträge jahrelang gebunden.

Auch Österreich macht weiter Geschäfte mit Rusland. Österreich hat dem Bau der South-Stream-Pipeline zugestimmt. Dafür bekommt es die Möglichkeit, sein im Schwarzen Meer gewonnenes Gas durch die künftige Gazprom-Rohrleitung zu befördern. Tu felix Austria.
Mark Reipens, Singapore / Katharina Schwert, Vienna

Warum sollten Ukrainier intelligenter..................16.5.2014 / 11:00

sein als alle anderen Völker, die sich den IMF ins Haus holen. Die Auflagen des IMF für seine Kreditvergabe, sind die gleichen, wie in Griechenland oder sonstwo. Aber schön, Freiheit kostet halt Geld. Hier lesen Sie weiter..........Tanja Swerka, Moskau

Während der Kämpfe im Donetsk ...................... 19.5.2014 / 10:00

sollen auch 13 getötete und 12 verletzte Mitarbeiter des US-Geheimdienstes CIA sowie vom FBI sein. Ben Heldenstein, Tel Aviv

Hier wieder der tägliche Wahnsinn.................19.5.2014 / 14:00

19.5.2014 - Ukraine deputy security council head Siumar says Russian journalists are terrorists because they film attacks on army.
- Welcome to free EU
Some ppl must miss good old times of WW2, when commited by nazis genocide of Jews and Slavs wasn't in daily news.
19.5.2014 - BREAKINGNEWS Also this morning, heavy fighting with different kind of weapons continued near Slaviansk's TV tower.
21.5.2014 - Gazprom and China's CNPC sign gas contract  Obama 's gift to Europe. Thanks!!
(Kommentar: Sie sollten sich im Winter 14/15 schon mal auf steigende Preise beim Gas einrichten)

And the winner is.....................20.5.2014 / 18:00
Mr. Putin.
Das Parlament in Kiew hat den Rückzug aller ukrainischen Soldaten aus der Ost-Ukraine verlangt. Damit ist das Spiel der USA und der EU gelaufen. Respekt, Mr.Putin.
Und Yatsenyuk, der ukrainische MP ist ein bisschen albern.
20.5.2014 -Ukraine's acting PM Yatsenyuk refuses to pay in advance for Russian gas.
Ich bin überzeugt, dass der nächste Schritt von Mr. Putin Afghanistan sein wird. Nach den Wahlen in Afghanistan wird sich eine engere Zusammenarbeit Russland und Afghanistan ergeben. Damit fällt wieder ein Baustein der US / NATO. Mal sehen, wann die westliche Staaten in der NATO merken, was sie alles verlieren können.Ben Heldenstein, Tel Aviv

Update: 22.5.2014 / 12:00
Ooops, die NATO " schließt nicht mehr aus " , dass Russland seine Truppen von der ukrainischen Grenze zurückzieht. Hier lesen Sie weiter........Ben Heldenstein, Tel Aviv

Der Kampf in der Ost-Ukraine geht weiter..........23.5.2014 / 17:00

Die Republiken Lugansk und Donetsk haben vor einer Stunde die Mobilisierung bekanntgemacht

Tanja Swerka, Moskau

Auch wenn die Medien es so darstellen..............26.5.2014 / 10:00

es ist keine Wahl in der Ukraine, die in irgendeiner Weise die Politik verändern wird.

Es handelt sich nur um die Wahl des Präsidenten, der aber, laut der ukrainischen Verfassung, keine besonderen politischen Rechte hat. An der Zusammensetzung des Parlaments und der derzeitigen Regierung ändert sich nichts. Und damit bleibt die Ukraine weiter instabil.

Ben Heldenstein, Tel Aviv

Was Twitter, Reddit, FB und der Rest des Netzes............26.5.2014 / 14:00

so berichten:

26.5.2014 - French photographer, who witnessed the death of the Italian journalist, said they were attacked by Ukrainian forces.

26.5.2014 - 8-year old boy injured by a bomb explosion during military attack ln Donetsk...
26.5.2014 - 17:15 Now hearing reports on fighting near Donetsk railway station.
26.5.2014 - The world bank will give a loan of $1.5 billion to Ukraine -- Ukrainian media said.
26.5.2014 - Poroshenko: after we get rid of all the armed people in South-East, we might hold referendums in the region.
26.5.2014 : 14:00 Poroshenko said he will visit Moscow in June to discuss possible solution to the crisis -- Russian media reported.

26.5.2014 - 12:00 Mez Reports Ukrainian military jets attacking Donetsk airport.
26.5.2014 - 12:00 MEZ Smoke rising from Donetsk airport - Radio

27.5.2014 - when Gaddafi allegedly used airstrikes VS Benghazi rebels the whole world outraged. Kiev using airstrikes VS Donetsk rebels is ok thou. why?

27.5.2014 - Hearing reports that Poroshenko has asked USA for military aid in fighting in Eastern Ukraine.
28.5.2014 - Hearing reports on a shot down drone over Donetsk & unidentified gas leak near Sloviansk.
( Kommentar: Halt ein Präsident für die ganze Ukraine ).

30.5.2014 - Shell Shock: Kid's hospital caught in Kiev crackdown - WATCH PaulaSlier_RT's report http://youtu.be/h5Fr7uMHFLw

( Kommentar: Dabei wollte der " Schokoladen - Oligarch " wahrscheinlich nur Schokolade

verteilen )

Der Bürgerkrieg in der Ost-Ukraine ................28.5.2014 / 14:00

die Infos stammen von Paula Sliere, die als TV - Journalistin für

Freelance at Reuters Africa
Senior TV News Reporter and Anchorwoman at South African Broadcasting Corporation und RT arbeitet.
Mit ihrer eigenen Produktionsfirma beliefert sie viel TV - Stationen weltweit mit Berichten aus Kriegsgebieten.
Sie berichtet, trotz der gefährlich Situation, immer noch aus Donetsk und der Ost - Ukraine.

ist im vollem Gang. Nun haben sich auch noch die Chechnya ( Tschetschenen ) eimgemischt und werden in den nächsten Tagen mehr bewaffnete Kämpfer in das Krisengebiet senden.

28.5.2014 - Donetsk: Ppl are asked to donate their blood as the number of wounded continue to rise. Local media reports.

28.5.2014 - Kiev resumes call-up for compulsory military service. New conscripts will be sent to the assigned military units from June 4 until

July 31. ( Kommentar. Dies ist die sicherste Option, die Ukraine zu spalten ).

28.5.2014 - Kiev: People in Maydan refuse to dismantle the tents there. Acc to some locals, "Poroshenko will not last more than a month".
29.5.2014 - More journos arriving - we're all just hanging around to see whats going on Donetsk
29.5.2014 - Slavyansk: Helicopter shot down crashed near the village Chervonny Molochar acc to eyewitnesses. Details to follow.
( journos = Journalisten )

29.5.2014 - Kramatorsk and Slavyansk reportedly under artillery and aviation shelling.
29.5.2014 - Donetsk: All access to the local admin bldg seem to be closed by the armed guys and vehicles.

( bldg = Building )
29.5.2014 - Donetsk: All the bodies of federalists killed on Monday local airport identified. 33 of them r Russian nationals, DPR Prime Minister says.

(r = are / DPR = Democratic People Republic)

29.5.2014 - Kiev should refrain from using excessive force in Ukraine',UN High Commissioner for Human Rights Navi Pillay says.

Die OSCE  rügt die Ukraine.......................31.5.2014 / 10:00

wegen des Verstoßes gegen die Pressefreiheit. Dunja Mijatovic, OSCE Representative on Freedom of the Media, stellte am Freitag, 30.5 2014 fest:

Zitat:
"  It is unacceptable that journalists and media workers are continuously harassed and detained,  said Mijatović. On 11 May film director Oleg Sentsov was arrested in Simferopol on suspicion of terrorism. She added that  his detention sends a chilling effect to all those in Crimea who want to express their views and opinions freely. Critical, provocative voices have to be heard, not silenced. I call on the responsible authorities to immediately release him.  On 19 May reporter for Russian TV channel Dozhd, Pyotr Ruzavin was detained in Simferopol and his camera damaged. On 26 May Belarusian freelancer Dmitri Galko was detained and interrogated for six hours in Donetsk region. "
Hier lesen Sie weiter.........................
Ausserdem stellte sie fest:

 If Mr. Poroshenko intends to sell his assets, in my view, his TV station should be the first to go,  says Dunja Mijatovic, the top official for media freedom at the Organization for Security and Cooperation in Europe "
Warum nur, hört man davon nichts in den Mainstreammedien? Sigrid Wafner, Berlin

Die USA sind "very interested" ..................2.6.2014 / 10:00

in assisting Ukraine border guards.
Die EU hat beschlossen, die Bewachung der ukrainischen Grenzen einer Privatfirma zu übertragen. Welche? Ich tippe jetzt mal auf die Ex - Blackwater Company, die jetzt unter den Namen Academi firmiert.
Blackwater mischte ja bereits im Irak, Syrien, Griechenland und natürlich jetzt auch in der Ukraine mit.

Archiv Aktuelles 8.10.2012

Archiv Aktuelles 9.2.2013

Archiv Special Ukraine 8.4.2014

Ben Heldenstein, Tel Aviv

Warum gerade die Ost - Ukraine ...................2.6.2014 / 10:00

für den Westen interessant ist, das zeigt diese Grafik:


Zum Vergrößern clicken Sie bitte auf das Bild.


Ob die EU sehr glücklich mit der Ukraine als " assoziertes Mitglied " wird? :


Zum Vergrößern clicken Sie bitte auf das Bild.

Tanja Swerka, Moskau

Paula Slier berichtet aus der Ost - Ukraine..................2.6.2014 / 14:00

6.6.2014 - Today is the last day before Poroshenko's inauguration. It's a very dangerous situation right now in Eastern Ukraine.
( Immerhin ist es die achte Amtseinführung von Poroshenko )

6.6.2014- BREAKING Pro-Russian separatists take over Alchevsk

6.6.201 - New Kiev City Council - w Klitschko presiding - voting by show of hands. Seems electronic system damaged during long Maidan occupation

6.6.201 - what is the best way to pay tribute to our soldiers?
- Obama&Putin hold hands and end wars in Ukraine & Syria.

4.6.2014 - Obama says US has begun rotating additional ground troops & F16 aircraft into Poland / Polish President praises Washington s plans

4.6.2014 - Obama says US "is absolutely committed 2 standing behind the Ukrainian people not just in the coming days, weeks but in the coming years"

( In zwei Jahren ist Obama als President Geschichte )
4.6.2014 - Ukraine government approves split of Naftogaz - Prodan

- Joe Biden's son can smile again.
( Siehe dazu Archiv Special Ukraine 13.5.2014 )

4.6.2014 - Obama says that G-7 may consider more sanctions on Russia... seconds later Moscow Stock Exchange turns green. Spasibo, Barack!

4.6.2014 - Now hearing reports on the second helicopter shot down over Slavyansk.

3.6.2014 - According to local people's mayor, 40 % of the population of Slavyansk have left, fleeing violence Ukraine

3.6.2014 - Yatsenyuk says "hard for foreign companies to develop shale gas in East".
- Joe Biden's son is not amused at all.
3-6-2014 Yatsenyuk says "Ukraine's losses on Crimea top 1 trillion Hryvna"
- Is it including Yatsenyuk's real-estate or not?

3.6.2014 - Yatsenyuk urges EU to block South Stream gas project.
- Make them hurt. pleassss..
( Klar, ohne die South Stream Pipeline ist die Ukraine aus dem Spiel um das Erdgas nach Europa )

2.6.2014- Breaking Health Minister of People's Republic of Lugansk Nataliya Arhipova killed

2.6.2014 - Local self defence fighters claim #Ukrainian army dropped bomb in centre of Lugansk

2.6.2014 - Lugansk:Combats resume after a 20min truce btwn anti-gvt fighters & Ukr soldiers to evacuate wounded ppl.4 reportedly in critical condition

2.6.2014 - Speaking via phone with eyewitness in Lugansk - he says two rockets were fired from a plane about half hour ago

Das nennt man Demokratie................3.6.2014 / 13:00

und dafür sind die " Demonstranten " in Kiew auf den Maidan marschiert.

Oleh Tsariov, einer der Präsidentschafskandiaten in der Ukraine und Oppositionsführer in der Verkhovna Rada ( dem Parlament ) wurde in der letzten Woche verhaftet. Er hat in seinem Wahlkampf die militärtische Intervention in der Ost -. Ukriane scharf verurteilt. Die Mitglieder der Verkhovna Rada stimmten der Verhaftung mit 235 Stiummen, mehr als die nötigen 226 Stimmen, nun zu.

Der Generalstaatsanwalt warf Tsariov vor:
Zitat:
"public calls to overthrow the existing constitutional system in Ukraine, change its state borders and stage acts of disobedience, which entailed grave consequences and caused many casualties among law enforcers and peaceful civilians". Tanja Swerka, Moskau

Geht doch.......................3.6.2014 / 11:00

Obama and Putin will meet to discuss Ukraine SuRay Ashborn, New  York

update 6.6.2014 / 18:00

Nein, wir sind keine Hellseher. Wir haben nur die besseren Quellen.
" Jetzt ist auch Obama bereit, Putin zu treffen: eine kurze Unterhaltung nur. Das Verhältnis zwischen Russland und den USA ist ja noch deutlich vergifteter als jenes zwischen Moskau und Europa. Man redet wieder miteinander und will es auch zeigen, das ist der Erfolg dieses Tages in der Normandie. "

SuRay Ashborn, New  York / Tanja Swerka, Moskau

Die " Übergangsregierung " der Ukraine............5.6.2014 / 18:00

braucht dringend Geld. Natürlich weniger die " Regierung " mehr die Hobbypolitiker aka Oligarchen. Deshalb verkaufen die Jungs jetzt schon mal einige Militärjets vom Typ MIG 29.

Und da der Tschad als eines der ärmsten Länder dieser Welt auch dringend miltärisches Spielzeug braucht ( Sie wissen schon wegen der Terroristen ) , wurde die erste von zunächst drei MIG29 gerne von der Ukraine, gegen Bezahlung versteht sich, genommen.

Ein Planespotter ( das sind Jungs / Mädels die auf allen Airports dieser Welt Flugzeuge photographieren ) hat die, mit den Farben des Tschads, Rot/Gelb/Blau und den Hoheitsabzeichen der tschadischen Luftwaffe überpinselten MIG29 auf dem Airport in Lemberg " abgeschossen ".

Die österreichischen Kollegen der Zeitung " Die Presse " informieren mehr darüber.....
Der Verkauf dieser Maschinen ist eine echte win-win-win-Situation.

Die Oligarchen bekommen ein bisschen Geld für die Maschinen, der Tschad bekommt sein Spielzeug und die USA verkaufen ihre ausgemusterten Militärflugzeuge an die Ukraine. Und der europäische Steuerzahler inkl.des deutschen Steuerzahler darf bezahlen. Herz, was willst du mehr? Katharina Schwert, Vienna

Die Ukraine kämpft bereits ............... 6.6.2014 / 14:00

an sieben Grenzübergängen zu Russland. Scheinbar soll Mr. Putin provoziert werden. Und deshalb auch die ständige Aufforderung an Russland, seine Truppen von der Grenze zur Ukraine zurückzuziehen Ben Heldenstein, Tel Aviv

Paula Sliers berichtet aus der Ost - Ukraine..............9.6.2014 / 10:00

13.6.2014 - BREAKING Ukrainian military breached Russian border

12.6.2014 - BREAKING: Bomb explodes in the car of the President of the Donetsk's Republic Parliament. Two of his counselors die in the blast.

11.6.2014 - Euro Commission 's raised €500mln in aid to Ukr as part of the macro-financial assistance program & 'll transfer the money to Kiev next week
( Erstaunlich, dass die EU aka der europäische Steuerzahler doch noch sehr viel Geld übrig hat )

10.6.201 - In a trilateral meeting with his German and Polish counterparts, Lavrov claims not seen any signs of Kiev seeking the crisis de-escalation

( Lavrov ist der russische Aussenminister )

10.6.2014 - In interview to Times, Poroshenko says he wants to see "Russia punished for the tragedy in Ukr". But he can't see other option but dialogue

9.6.2014 - Ukraine s newly elected president Poroshenko said Sunday it was necessary to cease fire in the eastern regions of the country w/in a week.

9.6.2014 - Hearing talks that Poroshenko may visit Moscow already this week. That was quick.

8.6.2014 - Kiev: Demonstrations underway in Maidan demanding early Rada elections. Protesters say it will not be dissolved until all demands are met"

8.6.2014 - Slavyansk: Ukrainian shelling hit a gas pip near Mashmet. Risk of explosion is reportedly high - locals tell Russian media.

8.6.2014 - Slavyansk:Situation already critical in terms of water & energy distribution.Water supply organized by tanks & spraying machines by the ppl

8.6.2014 - Shelling in Slavyansk hit church near local admin bldg. One girl reportedly dead- Russian media.

8.6.2014 - Lugansk: Airport's under Ukr control.LPR spokesperson tells Russian media explosion probably happened due to careless handling of a grenade

Natürlich sorgen sich deutsche Politiker..................9.6.2014 / 12:00

und die EU um die Energieversorgung in Deutschland und Europa.

Wobei die Sorge wegen der angeblichen Unzuverlässigkeit Russlands im Vordergrund steht. Russland hat aber selbst in Zeiten des Kalten Kriegs zuverlässig Gas nach Deutschland transportiert.

Russland will schon seit langer Zeit die South-Stream- Pipeline, die von Russland unter dem Schwarzen Meer über Bulgarien, Griechenland, Serbien Ungran, Slowenien nach Österreich fertigstellen. Der Sinn dabei ist, die Ukraine für die Gasversorgung zu umgehen.

Die EU versucht seit Herbst 2013, dieses Projekt zu stoppen. Doch die Teilnehmerländer, darunter EU-Mitglieder, verteidigten das Projekt und ignorierten die Forderungen. Zudem sprach sich Bulgarien bei den EU-Gipfeln gegen eine dritte Sanktionswelle gegen Russland aus. Nun hat Bulgarien auf Druck der USA und der EU den Bau an der South-Stream-Pipeline vorläufig eingestellt.

Die USA legen nun großen Wert darauf, dass das russische Gas durch die Ukraine weiter transportiert wird. Nicht zufällig hat der Sohn des Vice-Presidenten, Biden, sich an der privaten ukrainischen Gasgesellschaft, Burisma Holdings, beteiligt.

Archiv Special Ukraine 1.4.2014

Ausserdem kann die Ukraine auf das, von Russland gelieferte Gas, diverse Transportgebühren aufschlagen. Das Gas für Europa ist damit zwar teuerer. als beim Transport über die South-Stream-Pipline.
Aber der europäische Gasverbraucher bezahlt gerne die " Demokratisierung " der Ukraine.
Sieht so aus, als würde die EU größeren Wert auf Härte gegenüber Russland legen, denn auf die Versorgungssicherheit Europas mit Gas. Hier lesen Sie weiter........ Sigrid Wafner, Berlin

Update 11.6.2014 / 13:00

In den nächsten Tag wird es zwischen Gazprom und der EU ein Abkommen zur ungehinderten Gaslieferung Russland - Europa geben

Die Frage ist, ob Europas geostrategische Interessen die Oberhand über die rein wirtschaftlichen Interessen der South-Stream-Partner wie die italienische ENI, Frankreichs EDF und die großen Verbraucher der chemischen Industrie in Deutschland haben wird.

Iche vermute mal, dass sowohl Italien als auch Frankreich sehr viel Druck auf die EU ausüben werden, um ihre eigenen Industrien zu schützen. Wie stark die deutsche Wirtschaft Druck auf die Bundesregierung ausüben kann, hat der Besuch der deutschen Industriellen auf dem Wirtschaftsgipfel in St. Petersburg bereits gezeigt.

Der bulgarische Ministerpräsident Plamen Orescharski hatte am Sonntag, nach einem Treffen mit drei US-Senatoren, ein Aussetzen des Projektes  bis zu zusätzlichen Beratungen mit der Europäischen Kommission  verkündet. Am Montag wurde diese Mitteilung jedoch vom Energieminister Dragomir Stoinev faktisch dementiert.

Zu ähnlichen Kontroversen kam es auch in der serbischen Regierung. Zunächst erklärte die Bau- und Infrastrukturministerin Zorana Mihajlovic in Brüssel, dass die Arbeit am serbischen Abschnitt der Pipeline unterbrochen werde, solange Russland und Bulgarien ihre South-Stream-Gespräche nicht beendet haben. Premier Aleksandar Vucic teilte jedoch später mit, dass die Regierung keine Entscheidungen bezüglich einer Einstellung der Pipeline-Aktivitäten getroffen habe. Bert Regardius, Dubai

Der große Bluff.........................10.6.2014 / 10:00

oder tatsächlich die Lösung des Problems?
Der ukrainische Präsident Poroshenko will sich in dieser Woche mit dem russischen Präsidenten Putin treffen. Der Westen feiert dies als Sieg der Vernunft und als Lösung des Problems.
Poroshenko hat aber mehr geschäftliches Interesse eine Verständigung mit Russland zu suchen.

Russsland ist der grösste Kunde seines Maschinenbau-, Werft- und Rüstungsunternehmen Leninska Kuznya. Aussserdem ist er als sehr flexibler " Politiker " in der Ukraine bekannt. Es könnte also sehr wohl sein, dass bei diesem Gespräch ein paar Modelle für eine politischen Annäherung der Ost - Ukraine an Russland skizziert werden. Dann allerdings hätte Mr. Putin die Auseinander - setzung ohne größeres Blutvergießen erreicht. Und der Westen auch diesen Kampf verloren. Ben Heldenstein, Tel Aviv

Update: 13.6.2014 / 09:00
Still und unbemerkt fallen jetzt die umkämpften Regionen in der Ost - Ukraine, die Volksrepublik Donezk im Osten und benachbarte Lugansk an Russland. Hier lesen Sie weiter......

Und der liebe " Schokoladenoligarch " .....................12.6.2014 / 18:00

Petro Poroshenko war schon sehr früh eine Quelle für die USA.
Aus den Wikileaks - Unterlagen geht hervor, dass er als Insider der Our Ukraine (OU) erheblich involviert in die Pläne der USA war, die Ukraine als Mitglied in die NATO aufzunehmen.

Die Partei wurde 2005 gegründet und präsentierte sich als Mitte-Rechts Partei. Die Partei galt als Unterstützerin des ehemaligen Präsidenten Viktor Yushchenko.

Wie die Wikileaks - Unterlagen beweisen.

Hier finden Sie ein gekürzte deutsch Übersetzung zu der Causa. Und hier die weitergehende Analyse in english....... Überrascht? Nicht so wirklich, oder? Ben Heldenstein, Tel Aviv

Aktuelles aus der Ukraine.......................14.6.2014 / 16:00

14.6.2014 - BREAKING 5 Ukrainian frontier guards killed at the Russian border near Mariupol

They are members of Nazi Guardia, who are shooting at civilians.

14.6.2014 - Klitschko is famous for his strange "logical" sentences. Blame boxing. "the older the man, the more years he's lived"
( Tja Kinder, das passiert, wenn Ihr zu oft auf den Kopf geschlagen werdet.)

Der Maidan ist tot, es lebe der Maidan..................16.6.2014 / 10:00

Knapp vier Monate nach dem Umsturz in der Ukraine haben sich am Sonntag, den 15.6.2014 wieder Tausende Menschen auf dem Kiewer Hauptplatz Maidan Nesaleschnosti zu einer  Volksversammlung  eingefunden, berichtete der ukrainische Fernsehsender  5 Kanal . Ooops.
Hier lesen Sie weiter........Tanja Swerka, Moskau

Aktuelles aus der Ukraine................16.6.2014 / 10:00

16.6.2014 - LuganskRepublic calls on complete military mobilization - LPR official site says.
( LPR = Lugansk People's Republic )

16.6.2014 - Ukraine crisis:Anti-Kiev figthers in Horlivka(Donetsk rgn) claim they shot down 2 Ukr drones yesterday.Still unconfirmed by DPR press svce

( DPR = Donetsk People's Republic ( svce = service )

Update: 17.6.2014 / 13:00

Jungs, Ihr solltet sehr vorsichtig sein, wenn Ihr in die Ukraine reisen wollt.

"Die Volkswehr im ostukrainischen Lugansk, die sich seit mehreren Wochen Gefechte mit der Kiewer Regierungsarmee liefert, hat nach eigenen Angaben drei Scharfschützinnen gefangen genommen. " Hier lesen Sie weiter........Tanja Swerka, Moskau

18.6.2014 - UN: 356 killed, incl 257 civilians, in E. Ukraine military campaign
At least 356 people, including 257 civilians, have died since the beginning of the  anti-terrorist  operation in Ukraine s eastern regions of Lugansk and Donetsk, according to UN calculations. There were 14 children among the dead.

17.6.2014 - Russian journalist killed in Ukraine. Absolutely no reaction from Western Media: they prefer to talk more about twin tornadoes.

17.6.2014 - Russian Journos are the last ones to still be on the Front lines

Western Journos sit in Kiev and watch the News on Twitter

17.6.2014 - Hearing reports on explosion at gas transit line in Ukraine

Update 18.6.2014 / 12:00

Der neue Präsident der Ukraine will nun eine Mauer entlang der ukrainisch - russischen Grenze bauen. Die " Mauer " soll ein Stahlzaun sein und eine Länge von 1920 Kilometer haben. Die Kosten werden auf 100 Millionen Euro veranschlagt.

Raten Sie mal, welche Firma den Zaun bauen wird. Klar, das Stahlwerk von Präsident Poroshenko. Tanja Swerka, Moskau

Aktuelles aus der Ukraine....................19.6.2014 / 13:00

19.6.2014 - BREAKING: RUSSIA READY TO CREATE COMBAT FREE PEACE KEEPING ZONES IN LUGANSK AND DONETSK - RUSSIAN OFFICIAL

19.6.2014 - BREAKING Separatists claim to destroy the whole Ukrainian special forces unit "Aidar" near Lugansk.

Aktuelles aus der Ukraine..............23.6.2014 / 10:00

recherchiert von der Journalistin Paula Slier, die sich in der Ost - Ukraine aufhält:

26.6.2014 -Breaking: 300 RU/pro-RU fighters + heavy weapons are attacking ~100 Ukrainian troops at the airfield in Kramatorsk Ukraine. This is a major battle.
5 explosions reported near Kramatorsk Airport.
25.6.2014 - UN new estimates over E.Ukraine crisis: 423 killed btwn April15 & June20 + than 46.100 internally displaced people 10 hospitals closed

25.6.2014 - Poroshenko:Ukr to become full EU associate member on June27. Agreement's a treaty btwn the EU &a non-EU country to improve co-op. btwn them
( Na das freut aber die eruopäischen Steuerzahler )

24.6.2014 - Reports of more explosions on railway lines in eastern & southern Ukraine.

23.6.2014 - Donetsk rgn:Railroad tracks btwn Ilovaisk & Kuteinikovo town blown up. Blast happened after train passed a mined area.14 cargo cars damaged
23.6.2014 - ATO resumed overnight w/ artillery bombardment of the town of Shchastye in Lugansk rgn, local media.
( ATO = anti-terror-operation der Kiewer Regierung)

Update. 24.6.2014 / 10:00

Seltsam, dass man diese Meldungen nie in deutschen Mainstreammedien liest.

Nur die Dummen freuen sich..............25.6.2014 / 18:00

dass die Ukraine von den USA / EU im Kampf gegen Mr. Putin unterstützt werden.
Und dass der IMF der Ukraine als Soforthilfe mal schnell 3,2 Milliarden US$ zur Verfügung stellte. Ein kleiner Wermutstropfen muss jetzt sein. Die Finanzhilfe, die ja auch von Deutschland, als Mitglied des IMF, bezahlt wird, landete zunächst bei der National Bank of Ukraine.

Um von dort an die  " Privatbank " des Oligarchen Igor Kolomoisky weiter gereicht zu werden. Die nächste Tranche des IMF steht schon bereit und wird, Überraschung, an die anderen Banken der Ukraine überwiesen.
Amüsanterweise ist Mr. Schäuble, Finanzminister, der Vertreter Deutschlands im IMF. Seltsamerweise aber hält er hier nichts von sparsamer Haushaltsführung.
Rice, Sprecher der IWF Geschäftsführerin, Christine Lagarde, sagte, es ist nicht abzusehen, wie viel von der IWF-Zahlungen an welche ukrainischen Banken geht.
Diese Gelder, sagte Rice, sind nicht zugeordnet für spezifische Haushaltslinien. Das Paket sorgt dafür, oder versucht sicherzustellen, dass die Regierung damit eine Stabilisierung der öffentlichen Finanzen erreicht.

Die National Bank der Ukraine (NBU) weigert sich über die Kreditnehmer Auskunft zu erteilen, denn Informationen über Banken oder Kunden unterliegen dem Bankgeheimnis. Na dann. Staunen Sie hier weiter und freuen Sie sich, einen Oligarchen unterstützen zu dürfen. Tanja Swerka, Moskau

Wieso kommt uns das so bekannt vor..........26.6.2014 / 14:00

Die so genannte  Unabhängige Mediengewerkschaft der Ukraine  hat Hinweise für Reporter veröffentlicht, die über die Kämpfe im Osten des Landes berichten, schreibt die "Rossijskaja Gaseta". Die Berichterstatter sollten keine Bilder von Leichnamen zeigen und selbst das Wort  Leiche  nicht erwähnen, sondern durch  neutrale  Wörter wie  Todesopfer  ersetzen. Hier lesen Sie weiter..........Tanja Swerka, Moskau

Aktuelles aus der Ukraine ...................... 30.6.2014 / 10:00

berichtet von Paula Slier  und eigene Recherchen :
30.6.2014 - Donetsk:Explosion of ammunitions occurred overnight in a depot,located in Kupriyanov St. No immediate reports about victims/injuries.

30.6.2014 - Slavyansk: SeflDfce forces representative claims ppl r coming to hospitals w/ chlorine intoxication symptoms following fire in the suburbs.

29.6.2014 - Turchynov: 'If peace initiatives aren't supported,we'll have no alternative,but declare martial law & solve situation by force'. Ukr media.
( Kommentar eines Lesers: bloß einer der mit dem Gott spricht. er tut es wirklich! Er verlässtReg Sitzungen mit dWorten ich muss mit dem Gott reden unde kehrt zurück: Gott hat gesagt )

29.6.2014 - Also showing numbers,Russ Children's Ombudsman says Russia has officially +-40k refugees x'thousands crossing the border every day'.

29.6.2014 - Russ Emegency Ministry also says it's ready to open over 1000 shelters to host refugees from Ukr 'if it's necessary'. 240 are currently open

29.6.2014 - #UN: No. of refugess who fled E.Ukraine just this year reaches 110k ppl. 54,4k internally displaced. Last week,16,4 ppl fled their homes.

Aktuelles aus der Ukraine................30.7.2014 / 10:00
recherchiert von Tanja Swerka, Moskau / Ben Heldenstein, Tel Aviv / newshoundmedia.com
Im Archiv finden Sie alle Beiträge zur Urkaine.
Hier ein Bericht zur Lage aus der Ukraine...........

Aktuelles aus der Ukraine .............4.8.2014 / 10:00
recherchiert von Ben Heldenstein, Tel Aviv / Paula Slier @ newshoundmedia.com / Tanja Swerka, Moskau

5.8.2014 - 16:00 Ukraine fails to sell bonds at auction - Finance Ministry says.
- Where is Obama when you need him most?

4.8.2014 - 13:00 BELARUS SAYS READY TO SUPPLY UKRAINE WITH OIL PRODUCTS - LUKASHENKO
- Good cop, bad cop.

3.8.2014 - 10:00 The Ukrainian army buys Kamaz trucks from... Russia. - Avakov says "It's ok."
Hier der Link. Sie könnnen die Seite ja mit den diversen Übersetzungsprogrammen auch in deutsch lesen )
( Anmerkung: Avakov ist der ukrainische Innenminister. Und die Ukraine ist nicht in der EU und bracuht auch deshlab keine Sanktionen gegen Russland zu befolgen)

Update : 4.8.2014
Natürlich kämpfen auf Seiten der ukrainischen Übergangsregierung nur die Guten. Sie wollen igr land von den bösen ( pro-russischen ) Rebellen befreien. Hm. So zumindest erzählen es SZ, SPON, FAZ, ZEIT und die anderen PR - Agenturen aka Medien. Nur, leider, stimmt dies halt nicht. Dieser Blogger beschreibt sehr anschaulich, wie deutsche Medien manipulieren und Sie für ziemlich bescheuert halten.
Natürlich ist dieses Video auch nur russische Propaganda.................
Denn Anne Will zeigte ja in ihrer Sendung nur den Ausschnitt, als ein pro-russischer Rebell den Teddybären hoch hielt.........
Auf Seiten der ukrainischen Armee spielen inzwischen Rechstradikale, unter anderem im berüchtigten Azov Battalion der ukrainischen Armee, kräftig mit. 
Ich wäre ein Idiot, wenn ich sagen würde, dass ich nicht will, dass die weiße Rasse überlebt", erzählte jüngst voll Stolz dieser Sniper und Rassist aus Schweden in das Mikrophon der BBC.
Der schwedische Neo-Nazi Mikael Skillt gab der BBC dieses Interview - und zerstört doch tatsächlich Ihr festgefügtes Haus der Weltanschauung........
Tanja Swerka, Moskau
Update : 4.8.2014
Machen Sie sich selbst ein Bild.
RIA Novosti meldet, dass 400 ukrainische Soldaten um Asyl baten. Mehr als 180 der 438 ukrainischen Soldaten, die in der Nacht zum Montag vor den Kämpfen in ihrer Heimat nach Russland geflüchtet sind, sind mit Verpflegung versorgt und zurück in die Ukraine geschickt worden, wie Wassili Malajew, Sprecher der Grenzschutzverwaltung im Gebiet Rostow, RIA Novosti mitteilte.
Und so beschreibt abc News die Situation. Suchen Sie sich aus, wem Sie mehr vertrauen.
SuRay Ashborn, New  York
Anmerkung: Hätte Russland nicht Mr. Putin an der Spitze, gäbe es schon längst einen heissen Krieg. Bewundernswert, bei aller Propaganda auch aus Russland, ist die absolute coolness von Mr. Putin. Mit großer Gelassenheit reagiert er auf all die Sticheleien aus dem Westen überlegend und pragmatisch.
Während der " Friedensnobelpreistäger " , Mr. Obama, gemäß seiner Reden, täglich den Konflikt hochschaukelt. Fragt sich langsam, wer den Friedensnobelpreis eher verdient hat.
Seltsam der Hass der deutschen Politiker ( und ich sage ausdrücklich Poitiker ) auf Russland.
By the way: Russland war es im 2. Weltkrieg, das Europa, sehr viel früher als die USA, von den Nationalsozialisten befreit haben.
Die Rote Armee konnte den Vormarsch der Wehrmacht im Winter 1941/42 vor Moskau erstmals abwehren. Nachdem die Rote Armee im Winter 1942/43 einen erneuten Vormarsch bei Stalingrad stoppen konnte, drängte sie die Invasoren nach und nach zurück. Im Juni 1944 gelang ihr dann die Zerschlagung der Heeresgruppe Mitte, womit die deutsche Niederlage unausweichlich geworden war. Bis Ende 1944 hatte sich die geschlagene Wehrmacht an die Reichsgrenzen zurückgezogen.

Es gäbe heute kein Polen, ohne die Rote Armee. Punkt. Es gäbe auch kein Baltikum, kein Belarussland und natürlich keine Ukraine und kein Bessarabien (irrtümlich z.Zt. Moldawien genannt). Desgleichen kein Tschechien und keine Slowakei oder Rumänien oder Ungarn. Auch kein Kroatien usw.
Die Russen haben hierfür 28.000.000 (28 Millionen) Menschen geopfert. Die Russen haben mehr als die Hälfte aller durch und im 2. Weltkrieg umgebrachten Menschenleben geopfert - damit Europa vom Faschismus, von den Nationalsozialisten befreit werden konnte.
Erst nach der Landung auf Sizilien (Juli 1943), in der Normandie (Juni 1944) und in Südfrankreich (August 1944) führten US-amerikanische, britische, kanadische und französische Truppen auch in Kontinentaleuropa einen Landkrieg gegen die Truppen der Wehrmacht.

Martha Snowfield, Los Angeles
Update : 4.8.2014
So richtig begeistert hören sich die Kiever über die  Zwangsrekrutierung für die ukrainische Armee nicht an.

Update : 5.8.2014
Die OSCE stell in ihrem neuesten Beobachtungsbericht aus der Ukraine fest, dass 437 ukrainische Soldaten die Grenze zu Russland überquert haben - und nach ein paar Stunden wieder zurückgeschickt wurden.
Die OSCE - Beobachtermission wurde von Offizieren der 72. Infanteriebrigade informiert, dass die Separatisten rund 600 ukrainische Soldaten umringt haben und diese nun ohne Munition, Treibstoff und Nahrungn seien. Die Separatisten lehnten es ab, die ukrainischen Soldaten ziehen zu lassen. Die OSCE - Beobachter baten daraufhin die Russischen Grenzbrigaden, den Ukrainern eine sichere Heimkehr zu ermöglichen. Diese stimmten zu.
Von den 437 ukrainischen Soldaten waren 100 verletzt. Sie wurden von den russischen Grenzbehörden zunächst medizinisch versorgt und dann in ein Krankenhaus transportiert.
Gaaanz böse Russen. ( Natürlich sind die OSCE - Beobachter alles russische Agenten).
Tanja Swerka, Moskau

Die USA greifen nun direkt in den Ukraine Krieg ein..........1.8.2014 / 10:00
nachdem die USA bereits der ukrainischen Armee Geodaten für die ballistischen Raketen zur Verfügung stellen. Diese Geodaten dienen der ukrainischen Armee, mit den Raketen, die Stellungen der pro-russischen Rebellen exakt zu treffen.
Das Pentagon und die amerikanischen Geheimdienste entwickeln Pläne, die die Obama-Regierung noch tiefer in den Ukraine - Krieg verwickeln wird. So wollen die USA der ukrainischen Regierung Abwehrraketen zur Verfügung stellen, um die Boden - Luft-Raketen der Separatisten abzschießen. Dies ging weit über die derzeitige nachrichtlichen Unterstützung der USA hinaus. Lesen Sie hier weiter...... ( New York Times mit kostenloser Anmeldung )

Scheinbar rechnen die USA mit einer sehr langen Dauer des Ukraine - Krieges. Sie wollen in 2015 " Trainer " in die Ukraine schicken, um die ukrainische Armee an modernen Waffen zu trainieren. Die " Trainer " sollen aus dem europäischen Kontingent der US - Streitkräfte oder aus der California National Guard stammen. Es geht bei dem Ukrainekrieg nicht um die Ukraine. Alle Aktionen dienen dazu, Russland so zu destbilisieren, dass sich der Westen ungehindert bei den enormen Naturresourcen bedienen kann. Hier lesen Sie weiter...........
Katharina Schwert, Vienna

Was viele Blogger im Netz schon lange berichten..................6.8.2014 / 11:00

deutsche Medien aber, bisher, schamhaft verschweigen, sind die Privatarmeen der verschiedenen Oligarchen in der Ukraine.
Das ZDF hat nun in seiner Sendung " Fakt " mal recherchiert - mit erstaunlichen Ergebnissen. Und damit bewiesen, dass das Netz doch die bessere Informationsquelle ist. Hier lesen Sie das Transkript der Sendung. Die Sendung wird ja nach ein paar Tagen vom Netz genommen.
Sigrid Wafner, Berlin

Mehr Offenheit geht nicht...............6.8.2014 / 14:00
Journalisten der größten US-Medien haben auf die vom russischen Verteidigungsministerium und vom Außenamt angebotene Möglichkeit verzichtet, das Gebiet Rostow zu besuchen und sich dort mit ukrainischen Militärs zu treffen, die um Asyl in Russland gebeten hatten.

Außer der Agentur Bloomberg hat sich jedoch kein einziger Journalist der US-Medien angemeldet. Unter Massenmedien, die sich weigerten, ins Gebiet Rostow zu fliegen, waren CNN, The New York Times, The Washington Post und The Christian Science Monitor.
Tanja Swerka, Moskau

Die MH17 wurde von einer air-to-air missile ..............8.8.2014 / 10:00

abgeschossen.
Robert Parry, Reporter der Associated Press schreibt in seinem Artikel, dass er aus us-amerikanischen Geheimdiesntquellen erfahren hat, dass die MH17 von Jagdbomer mit Raketen abgeschossen wurde. Ausserdem wurde die Maschine mit Machinengewehrsalven beschossen. Da die pro-russichen Rebellen über keine Jagdbomber verfügen ist klar, dass die ukrainische Armee in diesen Vorfall involved ist, schreibt " Malaysiandigest " auf seiner Internetseite. Lesen Sie hier weiter........
Der ehemalige LH - Kapitän, Peter Haisenko, hat ja bereits auf einioge Ungereimtheiten des Abstirzes der MH17 aufmerksam gemacht. Wir haben darüber im
Archiv MH17 30.7.2014
berichtet
Katharina Schwert, Vienna
Ps. Seltsam, dass deutsche " Qualitätsmedien " bisher nicht darüber berichten. Aber ok, das wäre ja nicht linientreu.

Aktuelles aus der Ukraine...............6.8.2014 / 14:00
recherchiert von Ben Heldenstein, Tel Aviv / Paula Slier @ newshoundmedia.com / Tanja Swerka, Moskau

8.8.2014 - 11:00 Yatsenyuk says Ukraine will not ban gas transit to Europe from Russia but it's up for them to decide it.
- Sure. Did you ask Merkel, Senya?

7.8.2014 - 10:00 Maidan burning. City authorities backed up by the Kiev Battalion cleared a section of the protest camp

7.8.2014 - 10:00 Pres Putin to make 'emergency declaration' to Nation after 18:00 local time (eource Murmansk Gov TV)
(Das kling aber nicht mehr gut )

7.8.2014 - 10:00 AndersFogh Rasmussen ( NATO Generalsekretär ) : Just landed in Kiev. I'm here to offer NATO's political support to Ukraine and President Poroshenko
( Bereitet sich die NATO auf ein Eingreifen in der Ukraine vor? )

6.8.2014 - 10:00 Poland's Tusk says nothing suggests Russia to impose gas, fuels embargo.
6.8.2014 - 10:00 S&P UPGRADES RUSSIA'S SEVERSTAL OUTLOOK FROM STABLE TO POSITIVE

Seltsam..................7.8.2014 / 17:00
über den Absturz der MH127 breitet sich plötzlich der Mantel des Schweigens. Keine Frage von den Mainstreammedien über die Sprcahaufzeichnung der ukrainischen Flugsicherheit, Videos von der BBC werden gelöscht , die AWACS - Daten bleiben unter Verschluss und der Voice Recorder der Maschine ist ebenso kein Thema mehr. Sieht so Vertrauensbildung a la USA / EU aus?
Katharina Schwert, Vienna

update 7.8.2014 - 13:00
Auf dem Maidan in Kiew ist die Hölle los. Wieder einmal
Der Platz, der der Ort der Proteste war, Euromaidan, sieht nun wieder so am Donnerstag aus. Die Demonstranetne zündeten Reifen an und dunkle Rauchwolken stiegen wieder über Kiew auf. Die Demonstranten kämpfen im Moment gegen das Kiev- Batailloon, eine angeblich von Oligarchen und den Brüdern Klitschko finanzierte Militäreinheit. Wer kann sich sonst eine Privatarmee leisten? Mal sehen ob europäische Politiker demnächst auf den Maidan reisen, um die Demonstranten zu unterstützen. Tanja Swerka, Moskau

update 8.8.2014 - 11:00

Christian Wehrschütz, ORF - Journalist ist zur Zeit noch einer der wenigen interantionalen Journalisten die aus Donezk berichten. Und er stellt fest:

" Aber die Forderung der ukrainischen Armeeführung an die Bevölkerung, die Stadt zu verlassen, ist sehr interessant. 600.000 sind noch hier. Wo sollen die hin? Die Ukraine ist nicht vorbereitet auf Massenströme von Flüchtlingen. In welche Auffanglager sollen die Menschen gehen? Es gibt keine Auffanglager. Was ist mit Personen, die im Krankenhaus sind? Was ist mit alten Personen. Was ist mit behinderten Kindern? Also im Grunde genommen, halte ich diese Forderung für eine Kultur-Schande Europas. "
Sehen Sie das Gespräch aus der ZIB 2, der Nachrichtensendung des ORF.
Christian Wehrschütz hat hier auch ein Interview gegeben, das vom 7.8.2014 stammt.
Ich bin stolz, Österreicherin zu sein. Diese Berichterstattung täte deutschen Medien auch ganz gut. Verkehrte Welt: Poroshenko lässt die Menschen in der Ukraine bombardieren und kritisiert Putin.
Katharina Schwert, Vienna

Die MH17 wurde von einer air-to-air missile ..............8.8.2014 / 10:00
abgeschossen.
Robert Parry, Reporter der Associated Press schreibt in seinem Artikel, dass er aus us-amerikanischen Geheimdienstquellen erfahren hat, dass die MH17 von Jagdbomer mit Raketen abgeschossen wurde. Ausserdem wurde die Maschine mit Maschinengewehrsalven beschossen. Da die pro-russichen Rebellen über keine Jagdbomber verfügen ist klar, dass die ukrainische Armee in diesen Vorfall involved ist, schreibt " Malaysiandigest " auf seiner Internetseite. Lesen Sie hier weiter........
Der ehemalige LH - Kapitän, Peter Haisenko, hat ja bereits auf einige Ungereimtheiten des Absturzes der MH17 aufmerksam gemacht. Wir haben darüber im
Archiv MH17 30.7.2014
berichtet
Katharina Schwert, Vienna
Ps. Seltsam, dass deutsche " Qualitätsmedien " bisher nicht darüber berichten. Aber ok, das wäre ja nicht linientreu.

Nachtrag:
Nur zur Erinnerung. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine von den USA eingesetzte Regierung einen Kriegsgrund inszeniert. Auch wenn hunderte von unschuldigen Privatpersonen dabei getötet werden.
Die USA haben bis jetzt keinen großen Krieg begonnen, der nicht von ihnen mit einer glatten Lüge eingefädelt wurde.
1. Der Vietnam-Krieg wurde durch einen angeblichen Torpedoangriff von Nordvietnam auf einen US -Kreuzer gerechtfertigt. Eine Lüge, die 58 134 Amerikaner das Leben kostete ( drei Millionen tote, zwei Millionen verstümmelte und weitere zwei Millionen von abgeworfenen Chemikalien verseuchte Vietnamesen ) In Washington aber behauptete Präsident Johnson, "im Golf von Tonkin treiben unsere Jungs im Wasser". Johnson ordnete "Vergeltung" an und ließ erstmals Nordvietnam, das Reich des Revolutionsführers Ho Tschi-minh, mit Bomben belegen.

2. Der Irakkrieg wurde durch die Behauptung der USA, dass Sadam Hussein über chemische Waffen verfüge, von den USA als Grund für einen Angriff auf den Irak benutzt. Die Behauptung der chemischen Waffen war eine glatte Lüge. Der Krieg gegen den Irak war ein illegaler Angriffskrieg der USA.

3. In Syrien wurden die, bis dahin als " Rebellen " bezeichneten Auständischen gegen den gewählten Präsidenten Baschar al-Assad von den USA finanziell, materiell und personell unterstützt. Dank der ständigen Vetos Russland in der UNO wurde verhindert, dass die USA auch ganz offiziell in den Syrienkrieg eingreifen konnten.
4. Der zweite Irakkrieg wurde von den USA mit Unterstützung einer us-amerikanischen PR - Agentur ( Hill & Knowlton ) ein Eingreifen in den Krieg gegen den Irak vorbereitet.
Ein kuwaitisches Baby, das in einem Brutkasten lag und angeblich von irakischen Soldaten aus dem Brutkasten Brutkasten gerissen und auf den Boden geworfen wurde.
Katharina Schwert, Vienna

Wer solche Freunde hat.....................11.8.2014 / 10:00
braucht keine Feinde.
Die Ukraine will nun Sanktionen gegen Russland erlassen. Sie will künftig die Durchleitung von russischem Gas und Öl nach Westeuropa stoppen. Das Parlament werde darüber in der kommenden Woche entscheiden!
Spannend zu sehen, wie die deutsche Bundesregierung auf diese Aussage reagieren wird. Und natürlich all die Ukraine - Groupies wie SZ, SPON, Die Welt, BILD, ZEIT usw.
Mr. Putin kennt halt doch die Seele der regierenden Oligrachen in der Ukraine. Deshalb will er ja die South Stream Pipeline vorantreiben. Andererseits freuen sich die USA über den eventuellen Stop der Energie durch die Ukraine. Verkaufen sie doch mehr Energie an die EU - natürlich zu höheren Preisen. Auch das wird die Ukraine Groupies nicht stören. Was macht man nicht alles für die Demokratie, die EU und die NATO. Ich hab nur eine Frage: Was rauchen denn die Jungs in der ukrainischen Regierung am Morgen? Katharina Schwert, Vienna
Die Ukraine erhöht das Alter für ............11.8.2014 / 10:00
Reservisten von 50 Jahre auf 60 Jahre.

Aktuelles aus der Ukraine 11.8.2014 / 10:00
11.8.2014 - 09:00 Ukrainian army shelling hits jail in Donetsk. 1 person die, 18 injured. 106 escape.

10.8.2014 - 09:00 Now Ambassador Power says any humanitarian aid from Russia to Eastern Ukraine is INVASION, but US bombing Iraq with "humanitarian aid" is ok
( Samantha Power, United States Ambassador to the United Nations, mother, human rights defender, teacher, writer, and member of RedSoxNation. )
- What about R2P? Bombing Libya and killing Gaddafi is okay, but peaceful humanitarian aid in Donbass not?

update: 11.8.2014 - 08:00
Bilder vom 7. 8.2014 aus Donetsk

Hier der aktuelle Bericht ( 8.8.2014 / 18:00 ) der OSCE aus der Ukraine.............

Wer eine andere Meinung als die der deutschen Mainstreammedien lesen will, bitte schön.
Die englische Tageszeitung " The Telegraph " erinnert daran, dass nicht Russland oder Mr. Putin den Krieg um die Ukraine begonnen haben. Und dass die USA / EU schon seit längerer Zeit Milliarden von Euro und US$ in die Ukraine pumpt, um Russland zu provozieren.
 Lesen Sie hier weiter und lassen sich nicht von deutsche Medien als " Putinversteher " denunzieren. Sandra Berg London

update: 11.8.2014 - 08:00
Der britische Kriegsberichterstatter Mark Franchetti, der seit 2001 für die englische Sunday Times aus Moskau berichtet, bringt die Ukraine in ziemliche Verlegenheit.
Staunen Sie hier weiter........ Video mit englischen und deutschen Untertiteln........Sandra Berg London

update: 11.8.2014 - 14:00
Der Anführer des berüchtigten Neo-Nazi Azov Battalion, Nicholas Birch, wurde in der Ost-Ukraine getötet. Nicholas Birch, geboren in Russland, erhielt durch die Heirat mit einer Ukrainerin die ukrainische Staatsbürgerschaft.

Aktuelles aus der Ukraine..................19.8.2014 / 13:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

23.8.2014- 08:00 RedCross argues the situation in Donetsk is again “very grave,” with many more people fleeing their homes due to heavy shelling.

23.8.2014-02:00 Humanitarian update** No distribution of Russian humanitarian aid possible yet as Ukraine military shelling of Lugansk goes on today.

23.8.2014 - 02:00 UK embassy in Kiev reduces to grant visitors visas to Ukrainians to avoid asylum-seekers.
So much for support.

23.8.2014 - 02:00 Bruno Husquinet of the International Red Cross tells me he is "Super happy" Russian humanitarian aid is here, today. Graham W Phillips,

23.8.2014- 16:00 To recap yesterday, Russia's humanitarian aid convoy arrived in the city, as the Ukrainian army continued shelling Lugansk Ukrainecrisis

22.8.2014-13:00 RedCross says it is frustrated with Kiev's delay in letting the convoy into Ukraine

22.8.2014-13:00 Russian RedCross has asked the international body if it can send its own personelle to accompany the convoy

22.8.2014 - Der ukrainische Verteidigungsminister Waleri Geletej hat eine „Reaktion“ auf die Fahrt des russischen Hilfskonvois über das ukrainische Territorium angekündigt. Hier lesen Sie weiter.....
Kommentar:
Ist das auch eine Invasion, wenn "Rosinenbomber" direkt nach Erbil/Arbil im Irak fliegen, obwohl sie keine "Freigabe" aus Bagdad zu haben? Und die " bösen " Kurden " doch einen eigenen Staat auf dem Gebiet des Iraks haben wollen ?
Völlig unverständlich sind jetzt die Reaktionen der NATO, der EU und Kiev. Die LKW wurden, nach Aussage der ukrainischen Regierung, schon vor ein paar Tagen sowohl vom ukrainischen Zoll als auch vom Roten Kreuz auf Waffen untersucht. Ohne, für Kiew, erfreuliches Ergebnis.
Es sieht eher so aus, dass mit dem Transport der Hilfsgüter Kiev, nun ja, etwas dumm dasteht. Da doch Kiev immer behauptet hat, dass die Gegend von Donetsk und Luhanks von ukrainischen Militär " umzingelt " sei. Dem scheint ja wohl nicht so zu sein. Im übrigen stellt sich eine Frage. Wieso hat die EU nicht schon lange Hilfsgüter in die beiden Regionen geschickt? Das wäre doch mal ein echter Beweis für " humane " Einstellung. Hier berichtet Christian Wehrschütz für den ORF aus der Region ..........Tanja Swerka, Moskau / Katharina Schwert, Vienna

Nachtrag:
Schon interessant, dass EU und Kiev aufheulen, wenn Menschen, egal von wem, geholfen wird. Sieht so aus, als würden der EU hungernde Menschen, die ohne Wasser und Strom leben müssen, ziemlich egal sein. Thx EU. Über die aktuelle Lage informiert der OFR hier.......
Katharina Schwert, Vienna

22.08.2014-10:00 The incompetence of the Ukrainian government is stratospheric:
*UKRAINE DOESN'T KNOW LOCATION OF 100 RUSSIAN AID TRUCKS
- interesting they exactly knew from where the BUK system was shooting down MH17.. locating 100 trucks should be easy then

Einer der wenigen westlichen Journalisten an der Grenze Ukraine - Russland ist Graham W Phillips- Und er berichtet:
22.08.2014 - 10:00 No military vehicles with them, as Russian humanitarian aid trucks make for off-centre Lugansk.

22.08.2014 - 11:00 Russia created this crisis? NATO Secretary-General: This can only deepen the crisis in the region, which Russia itself has created

22.08.2014- 1:00 NATO SEES `ALARMING BUILD-UP' OF RUSSIAN FORCES NEAR UKRAINE

21.08.2014 - 11:00 POROSHENKO MAY DISSOLVE PARLIAMENT AUG. 24 - SPOKESMAN
- May it be.

21.8.2014-09:00 BREAKING UKRAINE ECONOMY MINISTER RESIGNS
- who needs economy minister without economy ?

21.8.2014 - 08:00 Ukraine's Naftogaz to return additional transit payment to Gazprom.
- Not sure if they talk about $5 mln or $5 bln
- Gazprom paid Kiev $10Mio for gas transit but Moscow still waits for $5B payment from Ukraine.

20.8.2014 - 08:00 Now there're reports on a fighter jet shot down near Lugansk. So far 2 helicopters & 1 fighter jet. Strange that the majors ignore this news
- Were the helicopters black and shot by white people?...then no, they don't care.

19.8.2014 - 10:00Reuters apparently reporting the Khodakovsky captured in Artyomovsk was not the rebel leader Khodakovsky. Ukr media jumped the gun

19.8.2014 - 10:00 Putin & Poroshenko will meet in Minsk on August 26

19.9.2014 - 09:00 The whole Donetsk is under artillery attack; bombs exploding everywhere but US media catch only "shootings heard in the centre of Donetsk"
( weltweit das gleiche. Scheint sich um eine " Verschwörung " zu handeln )

19.9.2014 - 09:00 German N-TV phone poll shows 89% of Germans support Putin’s stance on Ukraine.

18.8.2014 - 08:00 EU distributes 125 million Euros to fruit and vegetable growers most affected by Russia's ban on such imports (responding to boycotts)
Kommentar . Ein Tropfen auf den heissen Stein. Polen allein hat in der Landwirtschaft Ausfälle in Höhen von 1 Milliarde €

Während ihr Ehemann.........................19.8.2014 / 13:00
Petro Olexijowytsch Poroschenko, ukrainischer President, seine Lamdsleute mit Bomben vernichtet, Krankenhäuser bombadieren lässt und russische Hilfsmittel, unter fadenscheinigen Gründen nicht in das Krisengebiet tranportieren lässt, posiert seine Ehefrau, Maryna Poroshenko, auf dem Titelbild der ukrainischen Ausgabe der internationalen Modezeitung " Elle " in der Ausgabe vom September 2014.


Zynismus, Menschenverachtung oder schlicht Arroganz? Tanja Swerka, Moskau

Der Rechte Sektor der Ukraine.................19.8.2014 / 18:00

hat die Interimsregierung fest im Griff.
Die ukrainische Nationalistenorganisation „Rechter Sektor“, die die Regierungsarmee bei den Gefechten gegen Regimegegner im Osten des Landes bislang unterstützt, hat der Führung in Kiew mit einer bewaffneten Offensive gedroht, wenn diese ihre Forderungen nicht erfüllen sollte. Lesen Sie hier weiter............... Und hier, wie die ukrainische Regierung auf die Forderungen des " Rech - ten Sektors " eingegangen ist....... Ach so, Frau Merkel wird am 23. August in Kiew als Gast erscheinen. Und damit auch dem " Rechten Sektor " ihre Reverenz erweisen.
Tanja Swerka, Moskau

Bilder einer geschundenen Stadt..................21.8.2014 / 11:00

Photos aus Donetsk. Aufgenommen von internationalen Photojournalisten

Die Siegesparade in Kiew..............21.8.2014 / 16:00

die für Sonntag, den 24.8.2014 in Kiew geplant ist, wird wohl eher nicht stattfinden. Die ukrainische Armee hat sich in Donetsk mit den Ost - Ukrainiern so verbissen, dass eine
" Siegesparade " wohl ein bisschen lächerlich wirken würde. Denn von Sieg ist für die ukrainische Armee weit und breit nichts zu sehen. Tanja Swerka, Moskau

Die " besten Freunde " der Ukraine distanzieren sich........21.8.2014 / 16:00

von ihren geknechteten Brüdern.
Und würden am liebsten vergessen, dass polnische Freiwillige, mit stiller Unterstützung der polnischen Regierung auf Seiten der Kiewer Regierung gegen die Ost- Ukrainier kämpfen. Dies berichtete die BBC auf ihrer russischsprachigen Seite.
Zitat:
" Ukrainian Cabinet of Ministers instructed the Acting Defense Minister Mykhailo Koval sign an agreement with the governments of Lithuania and Poland to establish a tripartite joint military brigade. "
Lesen Sie hier weiter.........Ben Heldenstein, Tel Aviv

Auf die Ergebnisse der Untersuchung..............22.8.2014 / 14:00

über die Ursachen des Absturzes der MH17 werden Sie noch ein paar jahre warten müssen. Wie die ukrainische Nachrichtenagentur UNIAN berichtet, haben die Ukraine, die Niederlande, Belgien und Australien in einem gemeinsamen Abkommen vom 8. Augsut 2014 beschlossen, den Untersuchungsbericht nicht zu veröffentlichen. Noch Fragen? Tanja Swerka, Moskau

Aktuelles aus der Ukraine..................25.8.2014 / 10:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

29.8.2014-10:00 Germany sees "military intervention" in Ukraine - Merkel's Seibert comments
Obama: We are not taking military action to solve the Ukrainian problem..”
( @lisa: DOW, S&P 500 und NASDAQ im Plus Well done )

29.8.2014-10:00 Yatsenyuk says Ukraine receives $100M aid from Japan.
( Ok, Oligarchen können nie genug Geld haben. Aber dass Japan jetzt auch 100 Millionen US$ bezahlen soll, ist schon dreist )

29.8.2014-10:00 UKRAINE PARLIAMENT WILL DISCUSS NATO MEMBERSHIP - YATSENYUK

29.8.2014-10:00 Ukraine must pay $2 bln - Russia's Novak
- Do you accept Visa?
( Novak ist russischer Energieminister. Die Ukariane hat inzwishen seine Schulden für
Gaslieferungen aus Russland um weiter 2 Milliarden US$ erhöht. Erstaunlich ist, dass die EU ein Land als Mitglied haben will, das defacto pleite ist.Noch erstaunlicher dabei ist, dass Russland als böse hingestellt wird, weil es wagt, für seine Gasliefereungen auch noch Geld zu verlangen )

PaulaSlier berichtet direkt aus Donetsk 28.8.2014:

Horrible! Lost of blood in street, two ambulances rushing past.
More fighters arrive, policewoman going around -- ticking off on noteboard number of people killed.
Woman screaming and crying at us from window. Elderly woman sweeping stairs in front of the building -- shattered glass everywhere.

At bus stop - dead body covered with sheet -- see arm sticking out -- blood everywhere. People panicking. Few coming out of building.
Anti-government forces arriving -- recognise some of the guys. Market destroyed. Pool of blood - told someone lost their arm here.
She is lying in pool of blood behind counter. No one knows her.

Hier aktuelle Bilder aus Donetsk wo die ukrainische Armee einen Totalangriff gestartet hat:
( Achtung, Kindern und Jugendlichen sollten Sie diese Bilder vorenthalten ! )

28.8.2014-09:00 UKRAINE ARMY LOSES NOVOAZOVSK
- French volunteer fighter tells me this is everybody's war

27.8.2014 - 09:00 Poroshenko plans to visit Ankara on August 28.
( Interessante Meldung. Was will Poroshenko von Erdogan? Wir halten mal ein Auge drauf )

28.8.2014-10:00 Die Auflöung unserer Frage: Poroshenko wollte gar nicht in die Türkei reisen. Die Ankündigung diente nur dazu, eine Absage wegen " der Invasion Russlands " zu verkünden.

Der Besuch wäre auch ziemlich unlogisch da die Turkei sehr eng mit Russland zusammenarbeitet. Auch in türkischen Medien wurde der " Besuch " Poroshenko nicht erwähnt. Im übrigen werden solche Besuche immer wenigstens ein paar Tage vor der Ankunft vorbereitet. Einen Tag vorher wäre da schon sehr seltsam.
There's No Business Like Show Business Nesrin Ceylan, IST

27.8.2014- 09:00 At the joint press conf with Poroshenko EU's Ashton said that she came to support the sovereignty and integrity of Ukraine
( Also noch einmal ein paar Millarden Euro Hilfe für die Ukraine)

27.8.2014- 09:00 Yatsenyuk says Ukraine govt "not buying dollars to help hryvna".
- He's right. They are not buying but selling what's left.

27.8.2014- 09:00 Poroshenko tells Merkel Ukraine sees "Positive Signal" in Minsk.
- Isn't it funny he reports first to Angela about his trip and not Obama

26.8.2014-14:00 US Department of State spokesperson Jen Psaki: The Russian humanitarian aid was a 'provocation.'
( Die USA Dein Freund und Helfer SuRay Ashborn, New  York )

26.8.2014- 14:00 I simply cannot understand why there are no other foreign
journalists here in Lugansk. This is one of the main stories in world right
now. Graham W Phillips,
- BBC don't have anyone here in Lugansk, don't have anyone in Mariupol, erratic Donetsk coverage. They are just rewriting press releases. PaulaSlier

Aber SPON, Spiegel, SZ, ARD und ZDF berichten doch ständig aus Kiew))). Da ist es nicht so,
gefährlich und die " Informationen " der Kiewer Regierung sind doch sowas von zuverlässig!

26.8.2014-17:00 Kiev forces shelling destroys two churches in Donetsk, killing three people
praying inside.

26.8.2014-12:00 Head of Kiev's security services says he doesn't think it was a mistake that Russian soldiers
crossed over the border, but was an order

26.8.2014-12:00 In the last six months, Poland issued around 338,000 visas to Ukrainian citizens,
many fleeing due to the harsh economic climate.
( Welcome to EU )

26.8.2014-12:00 So definitely nothing big to expect from today's talks. NatVasilyevaAP:
Nazarbayev suggests the new Ukraine summit be held in Kazakhstan.

25.8.2014 - 17:00 Hearing unconfirmed reports that Ukrainian army is now leaving Mariupol.

25.8.2014-12:00 Merkel suggests a platonic relationship with in Ukraine PM Yatsenyuk. Ooops, just because he resigned

25.8.2014 - 11:00 Self-defense fighters claim to have taken control of three towns in Donetsk suburbs: Luganskoye, Shahtyorsk and Dnepr.

25.8.2014 - 11.00 If Putin-Poroshenko talks in Minsk fail we can't exclude new sanctions against Russia - Merkel
( Damit kann Poroshenko von Mr. Putin verlangen was er will. Seltsame Taktik . 59 Prozent der Befragten zeigten sich in der Umfrage zufrieden oder sehr zufrieden mit der Arbeit der Bundesregierung. Na dann. )

25.8.2014 - 09.00 Red Cross planning to increase work in Lugansk - Lavrov
Russia told Ukraine it plans to send a new aid convoy - Lavrov

2nd aid convoy expected this week - Lavrov

25.8.2014 - 09:00 Lavrov ( russischer Aussenminister ) says decentralization of Ukraine should be discussed.
- Strange, Merkel was saying the same on Saturday.

25.8.2014 - 08:00 UN humanitarian chief: “I regret Russia aid convoy issue became highly-politicized.”

25.8.2014 - 09:00 It's ok for Western powers to bomb sovereign states for humanitarian reasons but not ok for Russia's humanitarian aid convoy

25.8.2014 - Ukraine's president pledges $3 billion boost to defense budget against pro-Russian rebels
( Kein Problem. Frau Merkel und die EU helfen immer wieder gerne )
Die aktuellste Lagebeschreibung des ICRC aus Lugansk lesen Sie hier .........

Eine interessante Analyse zum ukrainischen ............25.8.2014 / 10:00

Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk hat diese Netzseite erstellt.
Für nicht so informierte Leser ein Mosaikstein zur Lage der Ukraine. Wer von deutsche Medien, nicht informiert, sondern schlicht manipuliert wird, für den ist vielleicht interessant zu wissen, dass der ukrainische Ministerpräsident, Arseni Jazenjuk, nicht so wirklich am Wohlergehen seiner Bürger, denn mehr an seinem eigenen und dem seiner Unterstützer gelegen ist.
Hier lesen Sie weiter.......
So informierte bisher kein Printmedium in Deutschland darüber, dass Jazenuk schon lange eine
" Stiftung " betreibt,
die unter anderem, von der NATO, vom us-amerikanischen State Department
( Aussenministerium ), von einer private- equity - Company und vom The German Marshall Fund of the United States (GMF) finanziert wird. Ok, das würde ja auch die " Opferrolle " der Ukraine und den " Agressor " Russland ziemlich schnell unglaubwürdig machen.

Für uns erstaunlich ist dabei, dass es immer noch Menschen gibt, die in den diversen Foren ihre Unwissenheit oder auch schlicht Dummheit dazu nützen, sich vor den Karren einer ziemlich mafiosen Vereinigung zu stellen. Und auch noch ganz begeistert von der Rolle Frau Merkels in diesem ziemlich dreckigen Spiel sind. Bei ihrem Besuch in Kiew sagte sie für 500 Millionen Euro Kredite, garantiert durch die Bundesrepublik zu.
" Die Bundesregierung werde der wirtschaftlich angeschlagenen Ukraine Kreditbürgschaften von 500 Millionen Euro zur Verfügung, kündigte Merkel nach ihrem Treffen mit Poroschenko an. Dadurch sollen private Investitionen in die Infrastruktur ermöglicht werden. Mit zusätzlich 25 Millionen Euro wolle Deutschland den Bau von Unterkünften für Flüchtlinge finanzieren. "

Mit anderen Worten geht es nicht um die wirtschaftliche Stabilisierung der Ukraine sondern schlicht um die Unterstützung privater Unternehmen der Oligarchen. Seltsamerweise sollen mit dem " Hilfspaket " also nicht die hungernden Menschen in der Ost-Ukraine unterstützt werden. Und der deutsche Wähler ist von seiner Kanzlerin begeistert. Total bescheuert.
Julia Repers, Berlin / SuRay Ashborn, New  York

Aufnahmen unseres englischen Kollegen............26.8.2014 / 16:00

Graham W Phillips aus einer Verteilerzentrale in Luhansk. Hier werden die russischen Lebensmittel, Wasser und andere lebenswichtigen Dinge verteilt.

copyright 2014 by Graham W Phillips,

Die Anti-Korruptions-Beauftragte ................27.8.2014 / 16:00

der ukrainischen Regierung, Tetyana Chornovol, trat, nach sechs Monaten von ihrem Amt zurück.
Zitat:
" Ukraine does not have the political will for an uncompromising and large-scale war against corruption,"
Chornovol's husband, Mykola Berezovy, was killed August 10 fighting for a volunteer battalion against pro-Russian rebels in the east of the country.
Hier lesen Sie weiter........Sandra Berg London

Seit der Präsident Poroshenko................28.8.2014 / 14:00

Neuwahlen in der Ukraine verkündete, " marschieren " doch tatsächlich russische Truppen in die Ost-Ukraine ein. Und der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk fordert die " Partner " der Ukraine auf, alle Aktiva-Konten Russlands zu sperren.

Der ständige Vertreter Russlands bei der OECD sagte heute,
We clearly stated that there is no participation of Russian military. We do not supply any
hardware there, The only thing we know is that the mayor of Novoazovsk said that after 10 artillery shots Ukrainian servicemen fled the town and militiamen entered it,”
 Langsam wird es albern. Wahlkampf its all. Sigrid Wafner, Berlin

Sehr böser Putin..............................29.8.2014 / 10:00

ruft doch tatsächlich die Kämpfer im Donbass dazu auf, den umzingelten Truppen der ukrainischen Armee freies Geleit zu geben, damit sie nach Hause zu ihren Angehörigen gehen können und medizinische Versorgung erhalten.
Zitat:
I call on the militia groups to open a humanitarian corridor for Ukrainian service members who have been surrounded, so as to avoid any needless loss of life, giving them the opportunity to leave the combat area unimpeded and reunite with their families, to return them to their mothers, wives and children, and to quickly provide medical assistance to those who were injured in the course of the military operation,”
Lesen Sie hier weiter........Sigrid Wafner, Berlin
Update: 29.8.2014 - 11:00
And voilá. Separatist leader Zakharchenko agrees to open humanitarian corridor following Putins appeal.

Für die " Putinhasser " stellt sich ....................29.8.2014 / 14:00

häufig die Frage, wieso der " Westen " so zurückhaltend auf angebliche direkte Einflußnahme in der Ukraine Russlands reagiert. Dazu gibt es sicherlich einige Erklärungen. Zwei, die mir logisch erscheinen sind:
a) Russland verfügt über die grössten, für den Westen wichtigen, Rohstofffelder
b) Russland hat inzischen harte Fakten, wer die MH17 abgschossen

Die letztere Vermutung erkärt die Zurückhaltung des Westens. Sollte Mr. Putin über harte Fakten der Verursacher des Abschusses haben, wird der Westen, abgesehen von verbalen Angriffen, einen Teufel tun, Russland größere Schwierigkeiten zu bereiten. Ben Heldenstein, Tel Aviv
Noch dazu, wo die Sanktionen gegen Russland, nun ja,den EU- Staaten, bzw. der Wirtschaft bereits mehr schaden als Russland.
Mr. Putin hat, im Gegensatz zu seinen westlichen Counterparts, etwas das er die letzten Jahrzente perfektioniert hat: GEDULD und sein Wissen aus der Arbeit des FSB ( russischer Geheimdienst ). Damit ist ziemlich sicher, dass sowohl die Krim als auch die Ost- Ukraine sehr bald Teil Russlands bleibt / wird. Wer Mr. Putin unterschätzt, hat schon verloren. Ben Heldenstein, Tel Aviv

Aktuelle Infos aus der Ukraine..........1.9.2014 / 10:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

6.9.2014-10:00 There are reports of both the Ukrainian army and anti-govt fighters violating the ceasefire.

5.9.2014-17:00 Ukraine says it will obey the order of ceasefire by 100 percent
( Das ist zwar glaubwürdig. Was ist aber mit den Privatarmeen der Oligarchen? Und, noch wichtiger. Hält sich auch der " rechte Sektor " an die Abmachung.)

5.9.2014-17:00 Ceasefire will be controlled by anti-govt fighters and Ukrainian army

5.9.2014-12:00 Artillery fire continuing on the outskirts of Donetsk even as talks get underway Ukraine
( Beonders ernst nimmt der ukrainische Star Poroshenko die Friedensverhandlungen nicht)

4.9.2014-15:00 Oil refinery continues to burn from heavy fighting in Lisichansk.

4.9.2014-13:00 Officials said NATO will not supply Ukraine w/ weapons, but that individual member states can do so if they wish.
( Na dann aber schnell liefern Frau Merkel )

4.9.2014- 12:00 Medvedev says 2 conditions have to be met for Russia to resume gas supplies to Ukraine: 1. They must pay debts, 2. new price will be 385USD
( Das klingt doch vernünftig )

4.9.2014-12:00 Outside Rada Building, demonstrators are also demanding transparency and free elections for the parliament.
( Ooops, die Wiederauferstehung des Maidans? Wann kommen die ersten us-amerikanischen und westlichen Politiker zur Unterstützung?)

4.9.2014-12:00 Russia announces 2,000 tons of humanitarian aid ready for second convoy to Ukraine.
( Wer ist jetzt der " Kriegstreiber " ? )

3.9.2014-10:00 Nato sending more warships to black sea.
- Its the obama version of de-escalation

3.9.2014- 09:00 Obama: Russia must not fund or train rebels.
- But ok for U.S. to train and fund ISIS and rebels in Syria and Libya

3.9.2014-09:00 Obama: We train ukraine military

3.9.2014-09:00 Let us se how much control Poroschenko actually has over the Ukraine military. And the Right sector units in it.

2.9.2014-10:00 Kiev Mayor Vitali Klitschko: Germany needs to help Ukraine with weapons. Our soldiers protect the entirety of Europe.
( Was nun, Frau Merkel? )

2.9.2014-10:00 Russia arrests assets of Igor Kolomoisky in the country. He is an Ukrainian business magnate accused of killing civilians in the east.

2.9.2014-10:00 Ukrainian media reports the army has killed 50 self-defense troops in the last 24h.

2.9.2014-10:00 Ukrainian army has left Lugansk airport after heavy fighting.

2.9.2014-10:00 Kiev announces plans to establish guerilla unit in Donbass, despite the lack of forests in the area usually required for camouflage.
( dirty War )

1.9.2014- 12:00 Donetsk and Lugansk Republics urge Kiev to recognize their autonomy in Ukraine.

1.9.2014-BREAKINGNEWS UKR. DEFENSE MINISTER: OPERATION TO FREE DONBAS IS OVER. FOCUS ON DEFENDING UKRAINE VS. RUSSIAN INVASION MORE IMPORTANT NOW.
- Sorry, but what he says is "The operation to release eastern ukraine from SEPARATISTS is over, we now face Russian Troops" Tanja Swerka, Moskau

(Schon ein bisschen größenwahnsinnig. Oder die falsche PR - Agentur. Viel Vergnügen Jungs, beim kampf Kampf gegen Russland. Poroshenko hat schon mal sein Unternehmen verkauft.)

1.9.2014-12:00 Ukraine halts attempts to dislodge rebels, shifts focus to halting Russian Invasion, warns on biggest conflict in Europe since WWII
- You don't expect army to say "sorry we lost"? So I fully understand all this talk on "Russian Invasion, Boosting defense, Biggest threat"

- I wonder why these 10 Russian soldiers are the only ones that got captured. Where are the thousands they keep talking about?

1.9.2014-12:00 Poroshenko plans staff changes at Defence ministry
- Defence ministry says the anti-terror operation is over.
Scapegoat fired next?
( Klingt ja doch nach Abflug der Kiewer Regierung. Merkel übernehmen Sie)

1.9.2014-11:00 POROSHENKO PLANS MILITARY STAFF CHANGES
- I am for an outsourcing. Directly to the Pentagon.

( Ob eine Personalveränderung beim Militär noch etwas nützt, ist aber sehr fraglich )

1.9.2014-08:00 PM Yatsenyuk, Parliament speaker Turchinov, Interior Minister Avakov left Yulia Tymoshenko's party.


-"Forever yours"

30.8.21014-09:00 RUSSIA IS EFFECTIVELY AT WAR WITH EUROPE - LITHUANIAN PRESIDENT IN BRUSSELS
- Queens of Drama.

Die Allianz gegen Russland ist mehr als seltsam.
30.8.2014-10:00 Finland's Stubb tells CNBC EU is about "soft power" jury is out on whether sanctions against Russia have worked
(Stubb ist der finnische Ministerpräsident)
30.8.2014-10:00 EU ready to allocate more than EUR 1 billion to Poroshenko — Barroso
- why can't Ukraine president spend his own money. He is a billionaire. EU billion should go to farmers ruined by sanctions
( Das freut doch die europäischen Steuerzahler )
Mein Taxifahrer in Mariupol meinte:
30.8.2014-12:00 I watch the news on both Russian TV and Ukrainian TV. I feel like I have bipolar disorder.

Rock`n Roll in der Ukraine.................1.9.2014 / 09:00

denn jetzt hat die hardcore Armee ( Rechter Sektor ) das Asow-Bataillon, verkündet, dass sie sich darauf vorbereitet gegen Russland zu kämpfen. Sie wird aber keinesfalls für Europa kämpfen.

Das Asowschen Battalion - der Name steht für das Asowsche Meer, an dem die Industriestadt Mariupol liegt - ist eine von Dutzenden von Freiwilligen-Bataillone. Insgesamt gibt es mehr als 50 ehrenamtliche Bataillonen die im Osten der Ukraine gegen die pro-russischen Rebellen kämpfen. Die Asowschen Bataillone, deren Emblem "Schwarze Sonne" dem SS-Symbol übernommen wurde, wurde von Andriy Biletsky, Leiter der Neonazi-Gruppen Social-Nationalversammlung und Patrioten der Ukraine gegründet.
Damit dürften Verhandlungen der EU - Russland noch schwieriger werden. Und Poroshenko sitzt in der Falle. Denn er kann nicht mehr gegen die Nationalisten vorgehen, weil sie eine militärische Kraft geworden sind, auf die Kiew nicht verzichten kann. Europa hat ebenso ein Problem.Denn es könnte sehr schnell passieren, dass Poroshenko sehr bald kein Ansprechpartner mehr sein wird. Die Geister die ich rief.........Tanja Swerka, Moskau.

Die Ratten verlassen.................1.9.2014 / 09:00

das sinkende Schiff. Nach der Anti-Korruptionsbeauftragten und dem Wirtschaftsminister schmeisst nun auch die Vorsitzende der National Bank of Ukraine, Valery Gontareva ihren Job.
Valeria Gontareva wurde als Leiter der Nationalbank am 19. Juni ernannt und ersetzte Stepan Kubiva. Wer ist Valery Gontareva ?


Valery Gontareva und Poroshenko

Nach ihren eigenen Angaben verfügt sie über folgendes Vermögen:
Gontareva besitzt Land in der Region Kiew von 900 Quadratmetern. Hier besitzt sie eine Wohnung (250 sq ft) und eine Wohnung in Kiew (106 m²).

In ihrer Vermögenserklärung gibt sie weiter drei Autos Porsche - FX35 Jahr 2007 Panamera (2012) und Cayenne (2013) an.
Darüber hinaus verfügt Valerie Gontareva bei der Universalbank ein Girokonto in Höhe von 8,25 Mio.US$.
Mitglieder ihrer Familie (Ehemann und der älteste Sohn) bezogen im Jahr 2013 UAH  ( Griwna ) 1.011.000 ( 56 000 Euro ) Einnahmen, davon 650.200 UAH ( Griwna) 36 366,38 Gehalt.
Sie besitzen Land mit einem Haus in Irpen, sowie einen Toyota Land Cruiser Prado ), sowie Einlagen- und Girokonten bei der Universalbank, der Delta Bank und der Alpha Bank in Höhe von 2.420.000 US$. Verhungern wird sie also nicht. Tanja Swerka, Moskau.

Poroshenko bereitet sich .....................1.9.2014 / 10:00
auf seinen Abgang vor.
Er wird seine Süswarenfabrik "Roshena" an den ältesten Sohn Alexander Janukowitsch des ehemaligen Präsidenten verkaufen. Zwar steht die Familie Janukowitsch auf den Sanktionslisten der USA / EU aber das stört niemand.
Interessant dabei ist, dass Poroshenko von der us-amerikanischen Investment Bank Rothschild Investment Fund beim Verkauf beraten wird. Der Verkaufserlös geht in dann in einen Fund, den Poroshenko sicherlich nicht in der Ukraine installieren wird. Lisa Feld, London

Die nächste Hilfslieferung Russlands................1.9.2014 / 14:00

wird nun auf den Vorschlag Kiew hin mit der Bahn geliefert. Das teilte Russlands Präsident Wladimir Putin am Freitag mit.
Wir werden diesen Vorschlag akzeptieren und Hilfsgüter auf der Schiene transportieren“, sagte der Staatschef in einem Interview für den russischen TV-Sender Erster Kanal. Tanja Swerka, Moskau.

Die einzige zuverlässige Quelle.................3.9.2014 / 10:00

über die aktuelle Situation in der Ukraine ist die OSCE.
Wir haben ja schon öfters darauf hingewiesen. Wenn Sie sich also für eine neutrale Situationsbeschreibung der Ukraine interessieren, gehen Sie auf die Seite der OSCE. Hier der aktuelle Bericht vom 1.9.2014....english Version .......
Interessant ist, dass die OSCE keinerlei russische Truppen in der Region um Luhansk, Donetsk oder Mariupol erwähnt. Sigrid Wafner, Berlin

Das gefällt den USA aber gar nicht.........................3.9.2014 / 13:00

natürlich auch nicht der NATO.
Präsident Poroshenko hat mit Mr. Putin einen endgültigen und kompletten Waffenstillstand vereinbart. Mr.Putin ist damit einverstanden. Sehr gut. Mit Einschränkung.
Denn Mr. Poroshenko ruderte wieder zurück:
"Now Kiev is rolling back its statements from "permanent ceasefire reached" to Poroshenko "discussed a ceasefire status" with Putin "

Die ukrainische Nachrichtenagentur Interfax meldet:
" Interfax quoted a leading separatist in Donetsk, the biggest city of the Donbass, as saying the pro-Russian rebels were ready to halt their military operations if Kiev also accepted a cease-fire."

Hier handelt es sich um das klassische Diplomatenspiel.
Die USA haben Poroshenko angewiesen, direkt mit Mr. Putin über den Waffenstillstand zu verhandeln. Stimmt der zu, ist klar, dass Russalnd Einfluß auf die Rebellen hat. Deshalb lehnt er den Vorschlag aber nicht. Sondern verweist darauf, dass Russland nicht der Ansprechpartner ist.

Jetzt haben aber die Rebellen erklärt, dass sie mit einem Waffenstillstand einverstanden sind. Das wiederum heisst, Poroshenko muss mit den Rebellen sprechen. Was wiederum seine Position verschlechtert. Denn das hieße ja, dass die Rebellen von ihm als Ansprechpartner akzeptiert würden. Und die USA brauchen keinen Waffenstillstand. Denn das wiederum würde innenpolitische Probleme für den " Friedensnobelpreisträger " bringen.
Und die Toten und Verletzten und die Heimatlosen in dieser Region interéssiert beide Seiten nur sehr bedingt. Kindergarten.
3.9.2014-14:00 BREAKING Donetsk under artillery fire.
So much for the ceasefire made by Kiev
Katharina Schwert, Vienna

Die sieben Punkte Mr. Putins..................4.9.2014 / 10:00

die zur Beilegung des Ukrainekonflikts beitragen sollen:

First point. Ukrainian army should stop shooting in Donetsk and Lugansk
Second point. To withdraw ammunition and store it safely away to avoid any civilian casualties
3rd point: Establish an international control of the situation. International observers should be
present to maintain stability
4th point: Not to use jets and aviation against civilians and towns in the region. Exchange of
prisoners
5th point: Open humanitarian corridor for refugees and the supply of humanitarian aid
6th point - Exchange of prisoners
7th point: Send teams that will rebuild the region, especially infrastructure

Kiew lehnte sämtliche Vorschläge ab. Tanja Swerka, Moskau

Am 9. Sept. soll ein Teil ........................4.9.2014 / 10:00

des Reports zum Absturz der MH17 veröffentlich werden. Allerdings nur ein " factual report ". Der Schlußbericht wird erst in einem Jahr veröffentlicht. Ben Heldenstein, Tel Aviv

Der Krieg in der Ukraine hat ganz.................4.9.2014 / 19:00

banale Gründe: GELD. Lesen Sie hier weiter ..................... Tanja Swerka, Moskau

Endlich Beweise, dass Russland mit Panzern.................5.9.2014 / 10:00

in die Ukraine einmarschiert ist. Dieses Bild stammt von der NATO und beweist knallhart und unwiderruflich, dass Russland in der Ukraine einmarschiert ist.

Tanja Swerka, Moskau

Aktuelle Infos aus der Ukraine..........8.9.2014 / 10:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

13.9.2014:10:00 Goldman Sees Ukraine Default Risk Increasing as Economy Weakens; could saddle bondholders with losses of about 50 percent

13.9.2014-10:00 Ukraine's deputy foreign minister Lubkivsky resigns over free trade agreement delay between Ukraine and EU

12.9.2014-11:00 I wonder if poroshenko going to tell Canada NAFTA can't exist without Ukraine in it too?..
- As per ASEAN, well, goes without saying…

( Nimmt Poroshenko tatsächlich noch jemand ernst?)

12.9.2014-09:00 Situation in Ukraine dangerous for EU's future - Poroshenko
Ukrainian President Petro Poroshenko took to Facebook on Friday to say he believes that Europe simply cannot be the European Union without Ukraine.
( Wann merkt die EU, dass Poroshenko sie schlicht nur erpresst?)

11.9.2014-13:00 Russia sends another humanitarian aid to Ukraine. The convoy is now located in Rostov region. It includes medications and food supply.

10.9.2014-16:00 He says there has been fighting in Yanakeva continuously for days - area is completely surrounded by the Ukrainian army.
- Guard tells us fighting continues - no ceasefire
- Fighter tells us it's very dangerous to go further - that the Ukrainian army is further down the street.
We have to turn back. We cannot risk it in this extremely dangerous and volatile area. Team decision.
( Und genau das ist das Problem. Es mag ja sein, dass die offizielle ukrainische Armee den Waffenstillstand akzeptiert. Ob aber die diversen " Freiwilligen Armeen " der Oligarchen, bzw. des Rechten Sektors dies tut, ist mehr als zweifelhaft )

10.9.2014-11:00 UN: 32 hospitals in Donbass are completely ruined. 17 are damaged.

10.9.2014-10:00 Yatzenyuk: The government will allocate billions to the defense budget.
( Tja Freunde der Demokratie in der EU, leider müsst Ihr noch ein bisschen mehr zahlen )

9.9.2014-17:00 Italien wird keine Waffen an die Ukraine liefern, erklärte die Verteidigungsministerin Roberta Pinotti am Dienstag in Rom. Ministerin Pinotti sprach sich gegen einen neuen NATO-Stützpunkt in Osteuropa aus.

9.9.2014:17:00 Odessa journalists say the Odessa massacre reports were falsified by Ukrainian media and even high ranking politicians.

9.9.2014-12:00 Ukrainian army has attacked several locations in the #onetsk and Lugansk regions. Krasny Luch, Stahanov are just a few of these places.
( Sieht so aus als wäre Kiew ein ziemlich schlechter Verhandlungpartner. Oder Poroshenko hat die " Freiwilligen - Armee " des rechten Sektors nicht im Griff )

9.9.2014-10:00 Meanwhile BarrosoEU on BBC says someone leaked his conversation with Putin and took out of context the phrase: "I'll take Kiev in 2 weeks"
( Das klingt ja richtig nach Verteidigung von Mr. Putin )

8.9.2014:UPDATE: Self-defense forces release 1,200 Ukrainian army prisoners to Kiev.

8.9.2014-12:00 Investors from Israel, China, Cyprus and Turkey are ready to do business in Crimea.
(
Kein Wunder bei den zu erwartenden Zahlungen von IMF, EU und ein paar anderen europäischen Staaten)

8.9.2014-12:00 Norwegian Vice Defense Minister: We see no threat coming from Moscow.
( Ooops, das sind aber nicht konforme Äusserungen zur NATO )

7.9.2014-10:00 US and Ukraine to conduct joint military drills in the Black Sea.
- Despite prospects for peace in east Ukraine, NATO stages massive military drills in Latvia.
(Das nennt man Friedenpolitik )

Die ARD informiert ( mal wieder ) ...................8.9.2014 / 10:00

gar nicht, bzw. falsch.
In der Tagesschau vom 5. September 2014 brachte sie einen Sequenz von " ukrainischischen Freiwilligen " die dem Asow - Bataillon angehören.
Ohne Erklärung darüber, dass dieses Bataillon die rechtsradikale ukrainische Miliz ist. Ab Minute 2:30 wird auch die Fahne gezeigt. Ihre Symbole sind eine Wolfsangel auf gelbem Grund sowie eine Schwarze Sonne.
Der Anführer der rassistischen und neo-nazistischen Partei ist Andrej Biletski. Er ist auch der Interviewpartner in den Tagesthemen. Soweit zur Berichterstattung der ARD. Noch Fragen? Ach so, wir haben den Link über diese Partei über die englishe Ausgabe von Wikipedia gesetzt. Die deutsche Ausgabe liefert da sehr spärliche Informationen. Julia Repers, Berlin

Update: 9.9.2014-16:00
Die NBC stellt fest, dass das deutsche Fernsehen ukrainische Soldaten mit dem Nazi-Emblem zeigt. Peinlich, Jungs und Mädels von der ARD.
Nachtrag. Die ARD hat mal vorsichtshalber aus ihrer Mediathek die ganze Tagesschau 5.9.2014 gestrichen. Es lebe die unvoreingenommene Berichterstattung.

Es wird langsam eng für die Ukraine.................10.9.2014 / 10:00

nachdem ehemalige Geheimdienstler ja bereits Frau Merkel gewarnt haben, sich mehr für die
Ukraine zu engagieren siehe

Archiv Politik 3.9.2014

kritisiert nun ehemaliger US-Botschafter in Moskau, Jack Matlock, die westliche Sicht auf Russland und stellt, unter anderem fest:

" Putin handelt so, wie jeder russische politische Verantwortliche unter diesen Umständen handeln würde. Der Umsturz in Kiew im vergangenen Februar hat Leute in den Sicherheitsapparat gebracht, die vehement antirussisch sind und die politisch so weit rechts stehen, dass man sie ohne Übertreibung Neonazis nennen kann. Die gewaltsame Übernahme von Regierungsgebäuden hat im Westen der Ukraine begonnen. Nicht im Osten. "
Lesen Sie hier weiter........Tanja Swerka, Moskau

Flug MH17 vermutlich abgestürzt.....................10.9.2014 / 10:00

Die ersten Ergebnisse der großangelegten Untersuchung scheinen nun einen schrecklichen Verdacht zu erhärten: Demnach deute vieles darauf hin, dass Flug MH17 seinen Zielflughafen in Kuala Lumpur nicht erreicht habe und stattdessen abgestürzt sei. Lesen Sie hier über diese sensationelle Entdeckung.......Katharina Schwert, Vienna

Der Untersuchungsbericht über die Ursache................10.9.2014 / 10:00

des Absturzes der MH17 ist nicht so wahnsinnig aussagekräftig.

Den Bericht finden Sie hier als PDF- Docu..........

Was aber in der Diskussion über dieses Papier in den Medien keine Rolle spielt, ist wesentlich brisanter. Obwohl der Bundesregierung der Inhalt der Funksprüche (zwischen MH17 und Bodenkontrolle ) bekannt ist, wird die Angelegenheit als „Verschlusssache gemäß der Verschlusssachenanweisung (VSA) mit dem Geheimhaltungsgrad ,Geheim‘ eingestuft“.

Und damit hat Russland wohl einen " erstklassigen " Freispruch von der Bundesregierung bekommen. Würde nämlich aus dem Funkverkehr zwischen MH17 und der Bodenkontrolle hervorgehen, dass eine russsische Maschine auch nur in der Nähe der MH17 gewesen ist, wäre diese Info mit Sicherheit sofort an die PR - Agenturen aka Medien der Regierung an die Öffentlichkeit weitergegeben worden.
Oder noch schlimmer, die Bundesregierung weiß bis heute noch nicht, wer verantwortlich für den Abschuss war. Dann erhebt sich die Frage, wieso sie aber ständig Russland als den Schuldigen tituliert und Sanktionen gegen Russland unterstützt? Katharina Schwert, Vienna

Verteidigungsminister bestätigt......................11.9.20104 / 13:00

dass die Ukraine die Waffenruhe für Truppenverstärkung nutzt.
„Wir dürfen kein Szenario ausschließen und wir bereiten uns vor“, sagte Getelej Journalisten in Kiew. „Für uns gibt es dieses Regime der Waffenruhe, um uns auf die Verteidigung unserer Stellungen in den Gebieten Lugansk und Donezk vorzubereiten.“ Hier lesen Sie weiter.....
Sigrid Wafner, Berlin

Deutschland soll bei Mauerbau helfen..................12.9.20104 / 17:00

den die Ukraine jetzt quer durch das Land plant.
"Die deutsche Bundesregierung hat Verständnis für die ukrainischen Pläne, entlang der Grenze zu Russland eine Mauer zu bauen. "Die Entscheidung der Ukraine, die Grenzen zu sichern, ist natürlich eine freie Entscheidung der Ukraine", sagte Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz am Freitag in Berlin. " Lesen Sie hier weiter.......Katharina Schwert, Vienna

Was Ihnen weder " SPIEGEL " und.................13.9.20104 / 10:00

all die anderen PR - Agenturen aka Medien berichten ist der Bericht von Amnesty International über die ukrainische Armee und den lesen Sie hier...........
Und natürlich sind wir und Amnesty International bezahlte Blogger von Russland .
Katharina Schwert, Vienna

Aktuelle Infos aus der Ukraine..........15.9.2014 / 10:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

20.9.2014-10:00 Die EU könnte den Visumszwang für die Ukraine auf dem Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft im Mai 2015 in der lettischen Hauptstadt Riga abschaffen
( Das freut deutsche Arbeitgeber. Endlich wieder Nachschub von billigen Arbeistkräften)

20.9.2014-10:00 Bad news from home Donetsk -chemical plant hit with 2 Ukraine Army missiles. 12 tons of hexogen exploded.

17.9.2014-12:00 Germany is ready to send drones to monitor Ukraine
- Germany and France consider sending drones to Ukraine
( Und damit erfüllt sich der feuchte Traum aller Militärgroupies)

17.9.2014-09:00 24 deputies from Kiev Parliament Rada arrive today to Moscow Parliament Duma for talks.

16.9.2014- 17:00 Right Sector is now storming Kiev Parliament

16.9.2014-16:00 BREAKING Activists start burning tyres at Kiev Parliament


Maidan 3.0

16.9.2014-13:00 Breaking Eastern Ukraine gets Special Status; Kiev proposes elections in East on December 7
16.9.2014-13:00 What's left for Kiev Parliament after "special status" to East & ratifying EU-Ukraine association in 2yrs?
- Singing
- Ukraine parl ( Parlament ) : the voting screen is off during the 'self-rule for the East' vote. Too toxic for MPs to vote publicly ( MP= Member of Parlament )


16.9.2014-10:00 Putin and #Merkel discuss Ukrainian ceasefire and gas distribution to Europe over the phone

16.9.2014-09:00 3 civilians killed, 5 wounded in Donetsk yesterday.
- So much for ceasefire.

15.9.2014-11:00 Ukraine begins military drills with over 1,300 American soldiers and fighters from other countries

13.9.2014-10:00 Yatsenyuk: Ukraine needs to store another 5 billion cubic meters of gas to have enough heat for the winter.
- needs to steal another 5 billion cubic meters of gas to...

13.9.2014:10:00 Goldman Sees Ukraine Default Risk Increasing as Economy Weakens; could saddle bondholders with losses of about 50 percent

13.9.2014-10:00 Ukraine's deputy foreign minister Lubkivsky resigns over free trade agreement delay between Ukraine and EU

Natürlich klingt " Schokoladenmillionär ".......15.9.2014 / 10:00

schon besser als Oligarch.
Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko hat aber nicht nur eine Schokoladenfabrik, sondern ein Imperium von Industrieunternehmen in der Ukraine. Eines davon, die Werft Sewmorsawod in der nunmehr russischen Schwarzmeerstadt Sewastopol (Krim), hat er nun zum Verkauf gestellt. Tanja Swerka, Moskau

Ukraine muss die laufende Verletzungen und Kriegsverbrechen.....15.9.2014 / 11:00

der pro-ukrainischen Freiwilligen Kräfte stoppen. Bei einem Treffen mit dem ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk forderte Amnesty International-Generalsekretär Salil Shetty die ukrainische Regierung auf, den Missbrauch und die Kriegsverbrechen der freiwilligen ukrainischen Bataillone zu stoppen. Wow. Hier lesen Sie weiter ............... Sigrid Wafner, Berlin

Ob sich darüber die EU im Klaren ist...............17.9.2014 / 11:00

darf bezweifelt werden.
Zitat:
" Nein, das ukrainische politische System könne nicht bestehen bleiben. So viel Korruption und Verkommenheit seien nicht reformierbar. Aus Krieg und Revolution müsse ein neuer Staat heranwachsen, ein Staat auf der Basis der ukrainischen Freiwilligen-Kultur. Mit harter Hand werde man danach regieren, auch mit der Todesstrafe, so lange und so hart, bis die Meritokratie, die Herrschaft der Besten, etabliert sei, sagt Oleg Odnoroschenko, Vizekommandant des Freiwilligen-Bataillons Asow ( der militärische Arm der Rechtsextremen der Ukraine)
Lesen Sie hier weiter, was die NZZ über das Asow schreibt........Julia Repers, Berlin

Aktuelle Infos aus der Ukraine..........22.9.2014 / 10:00
recherchiert von PaulaSlier, newshunt,com,Tanja Swerka, Moskau , Graham W Phillips,

26.9.2014-10:00 Hungary suspends gas flow to Ukraine

25.9.2014-12:00 POROSHENKO SAYS UKRAINE REQUIRES ONE BILLION EUROS OF EXTRA MACRO-FINANCIAL AID FROM THE EU
Who pays for this? From what budget?
( Das freut doch die Ukraine Groupies. Hey, Demokratie gibt es nicht kostenlos. Vielleicht umsonst? )

25.9.2014-10:00 Poroshenko says Ukraine will start EU application in 2020.
- Will you be there, EU?

23.9.2014-09:00 Am 2. November 2014 finden in Luhansk und in Donetsk Wahlen statt. An den Wahlen in Kiew nehmen beide Regionen nicht teil.

22.9.2014-10:00 Passenger train connection between Kiev and Lugansk restored.