Wirtschaft 2019

Sie werden ganz schön angelogen von Ihren Politikern.........2.1.2019 / 10:00

Vermulich klammern Sie sich an die Hoffnung, dass die SPD jetzt ihr "soziales"
Gewissen entdeckt hat. Hm.
Wir würden uns da nicht darauf verlassen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) macht bei der EU-Kapitalmarktunion Druck. "Wir brauchen eine stärkere Finanzierung über die Kapitalmärkte", sagt Scholz im Interview der Börsen-Zeitung. Bereits kleine Schritte zeitigten große Wirkung. "Schon eine geringe Verschiebung zugunsten von Equity würde zusätzliches Wachstumspotenzial für Deutschland und Europa mit sich bringen", betonte er.
Den steuerlichen Nachteil bei der Eigenkapitalfinanzierung im Vergleich zur Fremdkapitalfinanzierung hält Scholz aber nicht für korrekturbedürftig. Die Besteuerung von Unternehmen sei in Deutschland gut ausbalanciert. Es bedürfe keiner umfassenden Reform.
Scholz steht zu einer starken Kreditwirtschaft: "Angesichts der Größe unserer Volkswirtschaft brauchen wir eine Finanzindustrie, die die damit verbundenen Aufgaben auch leisten kann." Den Zuzug ausländischer Kreditinstitute unterstütze die Bundesregierung mit allen Möglichkeiten. Scholz erwartet, dass "ein substanzieller Teil" des Euro-Clearing von London nach Frankfurt geht.

Also sind auch 2019 Aktien der Bankenindustrie eine ziemlich sichere Anlage. Deutet auch auf eine Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank hin.
Und Olaf Scholz hat vermutlich die Zusage von ein paar Banken für einen neuen Job.
Sigrid Wafner, Berlin

Dass hektische Börsen nicht immer die Wirtschaft..................7.1.2019 / 10:00

widerspiegeln zeigt diese Info:
Die Arbeitslosenquote stieg auf 3,9%, und der durchschnittliche Stundenlohn stieg gegenüber dem Vorjahr um 3,2%.
Der Bericht schließt ein robustes Jahr der Neueinstellungen in den USA ab.
Die Arbeitsministerium am Freitag sagte, dass 312.000 nicht landwirtschaftliche Arbeitsplätze im Dezember geschaffen wurden, die meisten seit Februar. Das war mehr als die " Vorhersagen " der " Volkswirte die bei 180.000 lagen und mehr als doppelt so viel wie im Vormonat 155.000. ( Wen interessieren schon interessengesteuerte " Analysen"?)
Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 3,9%, blieb aber auf dem niedrigsten Stand seit 2000. Nach einem moderaten Anstieg von 0,2% im November kletterte der durchschnittliche Stundenlohn im vergangenen Monat um 0,4% und gegenüber dem Vorjahr um 3,2% und verzeichnete damit die besten Zuwächse seit Februar 2009.

Arizona Shutter, London.

Jünger des " Klimawandels " lesen hier nicht mehr weiter......7.1.2019 / 10:00

Über die Waldbrände in Californien haben wir ja schon einige Mal berichtet.

Was uns bei der ganzen Diskussion um die Klimaänderung stört, ist, im Zusammenhang mit den Bränden in California, dass sich keiner der ideologisch gefärbten Anhänger des Klimawandels, mal gefragt hat wer der Verursacher dieser schlimmen Brände mit Todesopfern in California ist.

Ausnahme sind unsere Leser. Denn wir haben wir ja schon einige Male über die Hintergründe dieser Brände informiert:
Archiv Wirtschaft 12.6.2018
Archiv Wirtschaft 26.6.2018
Archiv Aktuelles 2.1.2019
Zum Abschluss des Themas hier noch eine aktuelle Info von drei der grössten Versicherungen, die die Schäden versichert haben:

Zitat:
" Die Versicherungsansprüche für das rekordverdächtige Lauffeuer haben inzwischen Milliarden von Dollar erreicht.
Drei große Versicherungsgesellschaften haben eine Campfire-Klage gegen PG&E eingereicht, weil sie Milliarden von Dollar an Forderungen erwarten.
Die Klage ist nur die jüngste große Herausforderung, vor der PG&E aufgrund des massiven kalifornischen Flächenbrandes steht.
Zu den Versicherungsgesellschaften, die jeweils eine Klage gegen PG&E eingereicht haben, gehören Allstate Insurance Co, State Farm und USAA.
PG&E hat bereits gestanden, dass ihr ein Problem mit dem Hochspannungs-Sendeturm in der Nähe des Ortes, an dem das Waldbrand ausgebrochen sein soll, bekannt war. Der Waldbrand wurde ursprünglich am 8. November 2018 ausgelöst.
Mehrere Überlebende von Campfire haben auch bereits Klagen gegen PG&E eingereicht. Darüber hinaus ermitteln die Public Utilities Commission, Cal Fire und die Bundesanwaltschaft auch gegen das Unternehmen." Hier lesen Sie weiter..........
Bevor Sie sich also in Zukunft ein Urteil erlauben, das Sie mit Ihrer Ideologie begründen, sollten Sie sich erst informieren. Sie wirken damit auch sehr viel glaubvwürdiger.

update: 9.1.2018 / 10:00
Nachdem sich die Untersuchungen zur Schuld von PG&E zu einem Verdacht ausgeweitet haben, stürzte die Aktie des Unternehmens ab.
Am Montag war PG & E um mehr als 22% gesunken, nachdem am späten Freitag in einem Bericht angekündigt wurde, dass es einen Insolvenzschutz beantragen wollte.
Noch Fragen zum Klimaschutz?
Suann McBright, CAL, Santa Monica

Hoffentlich haben Sie sich bereits .................... 7.1.2019 / 11:00

in chinesische Unternehmen engagiert. Wir vermuten mal eher nein.
Denn Sie glauben ja den bullshit der " Analysten " und " Finanzfachleute". Schade.
Die chinesischen Märkte stiegen im Vorfeld der weiteren Handelsgespräche zwischen en USA / China am Montag stärker an.
"Ich denke, dass bei einem Handelsabkommen, gute Dinge passieren werden" sagte US-Präsident Donald Trump am Sonntag vor Journalisten.
Die People's Bank of China (PBOC) hat am Freitag ihren Mindestreservesatz (RRR) auf 1% gesenkt. Damit wil sie die Bedenken, hinsichtlich der chinesischen Wirtschaft ausräumen.

update:9.1.2019 / 10:00
Wir können und wollen bei manchen unserer Beiträge nicht immer schreiben, woher wir diese oder jene Info haben. Da müssen Sie uns leider vertrauen.
Die chinesiche Zentralbank hat un die Erlaubnis bekommen, am chinesischen Markt direkt Aktien zu kaufen. Noch Fragen?
WU Annie, Beijing

Während sich Deutschland / EU wirtschaftlich ................8.1.2019 / 14:00

nur auf einen Markt ( USA) konzentrieren und sich davon abhängig macht, nimmt China den anderen Weg. Es investiert in scheinbar unterentwickelte Länder in Afrika und Asien.
So sind aktuell 15 chinesische Companies in Jamaica tätig.
Die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Jamaika und der Volksrepublik China sind sehr aktiv, da 15 chinesische Unternehmen in Jamaika mit kumulierten Investitionen von zwei Milliarden US-Dollar tätig sind.
Dies teilte der Berater für Wirtschaft und Handel in der Botschaft der Volksrepublik China, Fan Jianghong, während einer Pressekonferenz über das Programm der Sportkooperation mit China mit, die am 2. Januar im Jamaika Pegasus Hotel in Kingston stattfand.
"Die Investitionen wachsen jeden Monat weiter. Der Zwei-Wege-Handel hat den Stand von 2017 mehr als übertroffen. Die internationale Entwicklungszusammenarbeit hat einen neuen Höchststand erreicht, da wir mehr als 3.000 Jamaikaner, die im Rahmen von kurzfristigen Ausbildungsprogrammen nach China eingeladen wurden, die damit ein breites Spektrum von Themen abdecken, die für die sozialwirtschaftliche Entwicklung Jamaikas von zentraler Bedeutung sind", sagte Fan.
Darüber hinaus nannte er die Stipendien für akademische Studiengänge und die aktuelle dreijährige technische Vereinbarung über den Sport zwischen beiden Ländern als Kooperationsbereiche.
Es ist kein Wunder, wenn bei EU / Deutschland langsam aber sicher die Exporte nach unten gehen. Weil die USA immer noch das wichtigste Exportland für sie ist. Und, im Gegensatz zu China, nimmt die EU / Deutschland die billigen Arbeitskräfte und entzieht so diesen Ländern die wichtigste Resource: Menschen. Und die wiederum sind auch die zukünftigen Käufer.

WU Annie, Beijing

Bei der Buchung zu Ihren Sommerflügen..........9.1.2019 / 16:00

sollten Sie sehr vorsichtig sein.
Zumidest, wenn Sie Flüge mit Germania buchen wollen. Sollten Sie schon gebucht haben, stornieren Sie vorsichtshalber Ihren Flug und verbuchen Sie die Stornokosten unter " Noch mal Glück gehabt " ab.
Zitat:
Germania steckt in akuten finanziellen Schwierigkeiten. Nun sucht das Unternehmen Geldgeber und erwägt auch einen Verkauf.
Auch Germania geriet Ende des vergangenen Jahres in akute finanzielle Schwierigkeiten. Bis zum 27. Dezember brauchte die deutsche Fluggesellschaft 20 Millionen Euro, um weiterfliegen zu können, aus mehreren voneinander unabhängigen und übereinstimmenden Quellenbekannt wurde. Aufgeschreckt durch Recherchen von aeroTELEGRAPH versandte die Fluglinie am Dienstagabend (8. Januar) eine Pressemitteilung und bestätigte: «Germania prüft aktuell mehrere Optionen einer Finanzierung, um den kurzfristigen Liquiditätsbedarf zu sichern.»
Hier lesen Sie weiter........
.
Birgit Maker, Cyprus

Versicherungen gehören zu den spannendsten................10.1.2019 / 17:00

Wirtschaftszweigen.
Ihr Vorurteil, eine Versicherung sei, auch als Arbeitgeber, eine langweilige Veranstaltung, sollten Sie revidieren.
Ein in Sydney ansässiges Start-up-Unternehmen  hat offiziell eine Underwriting-Agentur gegründet, die sich mit Fusionen und Übernahmen beschäftigt, nachdem es Ende letzten Jahres in die australische Versicherungsszene eingetreten ist.
Die Operation wird von Allianz Global Corporate Specialty (AGCS), einer Abteilung der Allianz Australia, unterstützt, wobei beide POP-Gründer der Meinung sind, dass die Partnerschaft dazu beigetragen hat, das Unternehmen voranzubringen.
Fusion bietet bereits eine umfassende Palette von Transaktionsversicherungslösungen anTransaktionsversicherungen an, mit denen sie finanzielle Risiken von Fusionen und Übernahmen absichern können. Die Zielgruppen sind Private Equity und der Corporate M&A-Markt.
Nicht umsonst gehören Versicherungen in jeden Investmentfund, der auf lang -

fristige Erträge Wert legt.
Grüße aus Singapore
Mark Reipens, SIN

Wir halten nichts von " Vorhersagen " und ............14.1.2019 / 10:00

" Muschelwerfen ".
Aber schön, ein paar unserer Leser sind viel zu unsicher in ihren Investitionen in Aktien, Deshalb brauchen sie eine " Prognose".
Aber bitte, denken Sie daran, " Nichts ist so unsicher wie Prognosen, vor allem wenn sie die Zukunft betrachten".
Anyway. Die nachfolgenden Daten helfen uns in unserem Job nicht wirklich. Aber bitte, Sie wollen ja Prognosen, am besten mit Statistik garniert:

Auf der Ertragsseite haben 106 S&P 500 Unternehmen eine EPS-Prognose für das vierte Quartal veröffentlicht. Von diesen 106 Unternehmen haben 72 eine negative EPS-Prognose und 34 eine positive EPS-Prognose abgegeben.
Die Anzahl der Unternehmen, die eine negative EPS-Prognose für Q4 abgeben, liegt unter dem Fünfjahresdurchschnitt von 76, während die Anzahl der Unternehmen, die eine positive EPS-Prognose für Q4 abgeben, über dem Fünfjahresdurchschnitt von 32 liegt.
( Na dann machen Sie mal aus diesen " Infos" )
Auf der Umsatzseite haben 77 S&P 500 Unternehmen eine Guidance für das vierte Quartal veröffentlicht. Von diesen 77 Unternehmen haben 46 eine negative Umsatzprognose und 31 eine positive Umsatzprognose abgegeben.
Die Anzahl der Unternehmen, die eine negative Umsatzprognose für Q4 abgeben, liegt über dem Fünfjahresdurchschnitt von 42, während die Anzahl der Unternehmen, die eine positive Umsatzprognose für Q4 abgeben, leicht unter dem Fünfjahresdurchschnitt von 33 liegt.
So war die Gewinnprognose der S&P 500-Unternehmen für Q4 etwas positiver als der Durchschnitt, während die Umsatzprognose der S&P 500-Unternehmen für Q4 etwas negativer als der Durchschnitt war.
Alle Klarheiten beseitigt?  Have a good trade
Lisa Feld, London

Über den Verursacher der grossen Waldbrände in Cal........15.1.2019 / 10:00

haben wir bereits geschrieben. Hartnäckige Freaks und damit Ideologen, haben unsere Infos mit Sicherheit nicht sehr ernst genommen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Archiv Wirtschaft 26.6.2018
Archiv Aktuelles 2.1.2019
Archiv Wirtschaft 7.1.2019

Pacific Gas and Electric Company, Kaliforniens größter Energieversorger, ist nach dem tödlichen kalifornischen Lauffeuer im November letzten Jahres im Kurs um 80% eingebrochen.
Das Versorgungsunternehmen teilte am Montag mit, dass es beabsichtigt, Konkursanträge am Ende des Monats einzureichen, um sich unter Kapitel 11 zu reorganisieren.
Acht Hedgefonds haben im dritten Quartal - noch bevor das große Lauffeuer ausbrach - Aktien gekauft.
( Was beweist, dass auch HF - Manager nicht besonders intelligent sind. Denn PG&E hat bereits in 2017 zugegeben, dass sie die Verursacher der damaligen Waldbrände in Cal waren, Sie hatten angeblich eine Rückstellung von 8 Milliarden US$ geplant. Wieso HF dann noch Aktien von dieser Company kauft? Keine Ahnung. Keine Recherche? Dumheit und Gier? )
Einschließlich des Montagsverlustes hätten diese acht Unternehmen in den letzten drei Monaten 1,8 Milliarden Dollar verloren, wenn sie ihre Positionen gehalten hätten.
( Was sie vermutlich aber getan haben.)
Wir hoffen, dass Sie, zum eigenen Vorteil, den diversen " Aktienforen " und " Börsenbriefe " nicht geglaubt haben, die PG&E ein paar Wochen vor dem Großbrand PG&E zum Kauf empfahlen.
Gehen Sie davon aus, dass wir alle unsere Berichte sehr genau recherchieren. Schon zum Schutz unserer Anleger, deren Vermögen wir managen.

Mark Reipens, SIN

update: 16.1.2019 / 10:00
Pacific Gas & Electric (PG&E) hat bestätigt, dass es plant, den Insolvenzschutz nach Chapter 11 zu beantragen.
Diese Information der erwarteten Einreichung kommt, nachdem Allstate, State Farm, USAA und andere Versicherer den Versorgungsunternehmen wegen Verlusten verklagt haben, die sich aus dem " Campfire " ergeben hat. Es war das bisher zerstörerischste Feuer in der Geschichte Kaliforniens.
Das " Campfire " war die teuerste Katastrophe des Jahres 2018 und verursachte laut Munich Re 12,5 Milliarden Dollar an versicherten Schäden.
PG&E hat ab heute die 15-Tage-Frist zur Verfügung, bevor es die Umstrukturierung nach dem freiwilligen Verfahren nach Kapitel 11 am oder um den 29. Januar beantragt.
PG&E hat sich mit potenziellen Kreditgebern zusammengeschlossen, um die Finanzierung von Schulden (DIP) zu sichern, und erwartet, dass sie bis Ende des Monats 5,5 Mrd. USD die DIP-Finanzierungen erhalten werden.
Diese Mittel werden PG&E genügend Liquidität zur Verfügung stellen, um den laufenden Betrieb zu finanzieren, sagte das Unternehmen.
In einer Erklärung sagte das Unternehmen: "PG&E erwartet, dass der Chapter 11-Prozess.... die ordnungsgemäße, faire und zügige Lösung seiner potenziellen Verbindlichkeiten aus den Waldbränden 2017 und 2018 in Nordkalifornien unterstützt und dem Unternehmen Zugang zu Kapital und Ressourcen verschafft, die es benötigt, um seinen Kunden weiterhin einen sicheren Service bieten zu können.
Soviel also zur " Klimaerwärmung " die in diesem Fall ( leider ) nicht der Auslöser der grössten Brände in Cal war. Es war ein leichtsinniges und gieriges Unternehmen, das die Wartung seiner Stromnetze vernachlässigte und dadurch diese Brände auslöste.
Mark Reipens, SIN

Sine Sie auch so begeistert, erstaunt und ängstlich.........15.1.2019 / 10:00

über die KI ( Künstliche Intelligenz )? Hm.
Die Medien sind verantwortlich für die ganzen Hypes, die helfen sollen, die Auflage zu steigern. Egal ob, Politik, ( Beispiel Mr. Trunmp ), Kultur

( diverse Musikrichtungen ) oder eben Technik ( Internet, cloud ), Wirtschaft ( Italien BREXIT) usw.
Es muss nicht korrekt sein oder logisch oder " wahr " oder gar kritisch hinterfragt werden
Hauptsache die " Sheeples™ " clicken den bullshit an oder kaufen die Printausgaben oder sehen ehrfürchtig am " Lagerfeuer " die " Weissagungen" der öffentlich- rechtlichen Medien.
Ohne kritischen Abstand und unbeleckt aller Fach - und Sachkenntnisse wird zur Zeit die KI hochgejubelt. PR - Agenturen überschütten die Redaktionen mit Beiträgen, die dann kritiklos dem schwachsinnigen Publikum offeriert werden.

Zitat:
" Microsoft Bing empfiehlt Bilder von sexuellem Kindesmissbrauch
Obwohl Microsoft die Filtertechnik PhotoDNA entwickelt hat, gibt es bei Bing Probleme mit der Anzeige und Vorschlägen von strafbarem Material.
( Bing basiert auf Basis der KI )
Ilegale Bilder zur Kinderausbeutung sind in der Bing-Suchmaschine von Microsoft leicht zu finden. Noch alarmierender ist, dass Bing verwandte Keywords und Bilder vorschlagen wird, die Pädophilen mehr Kinderpornographie bieten. Nach einem anonymen Hinweis beauftragte TechCrunch einen Bericht über das Online-Sicherheits-Startup AntiToxin mit der Untersuchung. Die Ergebnisse waren alarmierend...................... "
Hier lesen Sie den Originalbeitrag ( english )...........
Und hier einen Beitrag dazu ( deutsch ). in Kurzfassung.........
Vergssen Sie den ganzen bullshit zu KI. Der Hype wird in einiger Zeit ebenso tot sein, wie der vor einiger Zeit zu Marijuahana. Denken Sie erst - und dann bilden Sie sich ein Urteil.
Cui bono
SuRay Ashborn, New  York / Tanja Swerka, Moskau

So soll es sein...........................15.1.2019 / 14:00

Die Preise ( Prämien ) für Rückversicherungen haben im Zuge der Vertrags - erneuerung zum 1. Januar 2019 im Schnitt um 1,1 Prozent zugelegt
Sandra Berg London